Seite 1 von 7 12345 ... Letzte »
Ergebnis 1 bis 20 von 124
  1. #1 Zitieren
    Assassin's Creed  Avatar von Schatten
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    12.077
    Da Odyssey offiziell auf der E3 enthüllt wurde, erstelle ich hier nun einen Thread dazu. Auf der Webseite wurde die Zone schon mit ein paar Artikeln und Galerien versehen. Fürs Forum wird es in Bälde dann auch noch ein neues Präfix für Odyssey geben. Wegen fehlendem Grafiker wird das leider noch etwas dauern.


    Wie findet ihr Odyssey anhand der aktuellen Informationen?
    Schatten ist offline
  2. #2 Zitieren
    Schwertmeister
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    The Dark Side of the Moon
    Beiträge
    837
    Also ich bin absolut zufrieden. Man hat einfach ein Origins in Griechenland. Beide Spiele wurden ja gleichzeitig von unterschiedlichen Studios entwickelt zumindest wurde das bei einem Der Pietsmietantestvideos gesagt. Das SPiel sah einfach phantastisch aus und das man zwei unterschiedliche Charaktere hat finde ich auch eine sehr nette Idee. In dem Pietsmietvideo kann man auch die Karte mal sehen und die ist verdammt riesig. Die ganze Welt besteht aus vielen Inseln. Man wird also anscheinend auch ziemlich viel Blackflackfeeling bekommen. Hab bereits vorbestellt.
    Lost One ist offline
  3. #3 Zitieren
    Assassin's Creed  Avatar von Schatten
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    12.077
    Sei gegrüßt, Lost One.

    Dass mehrere Titel für Assassin's Creed von mehreren Studios gleichzeitig entwickelt werden und wurden, ist schon lange bekannt. Durch Odyssey noch mehr als zuvor. Das Team von Black Flag entwickelte Origins. Die technische Grundlage erhielt dann das Team von Syndicate, die daraus dann Odyssey schufen. Vermutlich arbeitet schon ein weiteres Team am nächsten Assassin's Creed.

    Sonst kann ich dir nur zustimmen. Die Spielwelt ist gigantisch. Scheint meines Erachtens sogar größter zu sein, als jene von Origins. Meiner Meinung nach sieht das Spiel aber stark nach Origins aus. Klar, gleiche Technik wurde genutzt, doch an der Grafik scheint mir wenig geändert worden zu sein. Wobei mir Letzteres ehrlich gesagt egal ist. Problem ist hier wohl einfach, weil Ubisoft auf Fließbandarbeit setzt. Alle paar Jahre wird ein Jahr Pause gemacht und die Serie neu erfunden, wie es bei Origins der Fall war. Danach ist für einige Jahre wieder Fließband angesagt, bis wieder einige Titel erschienen sind und ein Jahr Pause gemacht wird.
    Schatten ist offline
  4. #4 Zitieren
    Schwertmeister
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    The Dark Side of the Moon
    Beiträge
    837
    Huhu Schatten

    Mir gings auch mehr darum, dass man den Origins Einfluss in dem Spiel natürlich extrem sehen kann. Ich hab auch schon mehrfach gelesen, dass es Leute stört. Das was du in deinem zweiten Teil auch ansprichst.Man sieht ja das Inventar oder den Skilltree. Da Odyssey auch länger sein soll als Origins denke ich es wird halt ein Origins 1.5 mit Griechenlandsetting. Das ist für mich aber nicht sonderlich schlimm. Ich mochte Origins mehr als den größten Teil der Vorgänger und kann mit der Qualität des Spiels auch gut leben. Was mir Sorgen macht ist tatsächlich die Tretmechanik die wirkt etwas albern und ohne Counterplay für die Gegner wird das die Kämpfe relativ einfach machen. Außerdem sind die Charaktere so eine Sache. Auf Gamestar hab ich bereits gelesen, dass die Charaktere eben eher leere Hüllen sind die der Spieler selber füllt. Ich hoffe nicht das man jetzt nur die Welt zum Star macht und dabei die Charaktere so ein bisschen über die Klinge springen lässt.

    Gespannt kann man auch auf die Romanzen sein die den Weg ins Spiel finden. Eigentlich bietet das Spiel erstaunlich viel.
    Lost One ist offline
  5. #5 Zitieren
    Größter Sumpfgolem Avatar von Alexander-JJ
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    im Großen Sumpf
    Beiträge
    6.933
    Das Spiel sieht schon sehr nach AC Origins aus. Die Fischer verwenden anscheinend sogar dieselben kleinen Boote wie in Ägypten. Und auch der Rest könnte glatt in Kyrene spielen statt auf Mykonos oder wo auch immer. Aber gut, es musste ja ausgerechnet Griechenland sein. Warum nicht mal Japan oder China? Oder wenigstens wieder ein AC zur Zeit der Kreuzzüge oder in Italien? Also ein AC in dem der Kampf Assassinen vs Templer auch tatsächlich geführt wird?

    Das bringt mich zum nächsten Punkt: Was zum Henker hat das denn alles überhaupt noch mit Assassinen und Templern zu tun? Bayek und Aya waren ja wenigstens so eine Art Gründer der Assassinen. Aber was machen Alexios und Kassandra? Wo ist da denn der Zusammenhang? Ich hätte gerne wieder richtige Assassinen und nicht irgendwelche Söldner die irgendwann vor 2500 Jahren Rebellen unterstützen.

    Aber gut, das neue AC wird sicher wieder riesig groß sein und vollgestopft mit halbwegs guten Quests. Soweit mache ich mir da keine Sorgen.
    "Alle die Heiligen, die hochgeachtet
    philosophierten, sind des Todes Raub.
    Auch ihre Stimme wird nicht mehr gehört,
    ihr Mund ist vollgestopft mit Sand und Staub."

    - Omar Khayyam
    Alexander-JJ ist offline
  6. #6 Zitieren
    Assassin's Creed  Avatar von Schatten
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    12.077
    Zitat Zitat von Lost One Beitrag anzeigen
    Mir gings auch mehr darum, dass man den Origins Einfluss in dem Spiel natürlich extrem sehen kann. Ich hab auch schon mehrfach gelesen, dass es Leute stört. Das was du in deinem zweiten Teil auch ansprichst.Man sieht ja das Inventar oder den Skilltree. Da Odyssey auch länger sein soll als Origins denke ich es wird halt ein Origins 1.5 mit Griechenlandsetting. Das ist für mich aber nicht sonderlich schlimm. Ich mochte Origins mehr als den größten Teil der Vorgänger und kann mit der Qualität des Spiels auch gut leben.
    Bin da ganz bei dir. Es stört nicht nur bedingt, dass es wie Origins aussieht. Doch wie schon geschrieben. Es ist die gleiche technische Unterlage. Da ist das kein Wunder.
    Bezüglich der Vorgänger kann ich dir zustimmen. Mir gefallen auch einige davon nicht. Man kann es halt nicht jedem recht machen.

    Zitat Zitat von Lost One Beitrag anzeigen
    Was mir Sorgen macht ist tatsächlich die Tretmechanik die wirkt etwas albern und ohne Counterplay für die Gegner wird das die Kämpfe relativ einfach machen. Außerdem sind die Charaktere so eine Sache.
    Soweit man das aus dem Gameplay sieht, kann man die Fähigkeiten nur begrenzt nutzen. Du kannst also nicht dauerhaft deine Gegner wegtreten, sondern musst warten, bis diese Fähigkeit wieder aufgeladen ist. Zudem denke ich, dass es Gegnertypen geben wird, die sich gegen diese Fähigkeit wehren können. Sonst wäre es doch langweilig, wenn wir keine Abwechslung und Herausforderung bekommen.

    Zitat Zitat von Lost One Beitrag anzeigen
    Auf Gamestar hab ich bereits gelesen, dass die Charaktere eben eher leere Hüllen sind die der Spieler selber füllt. Ich hoffe nicht das man jetzt nur die Welt zum Star macht und dabei die Charaktere so ein bisschen über die Klinge springen lässt.
    Ich hoffe, dass das noch nicht final ist bzw. sie da noch nachbessern. Eine schöne Spielwelt kann nur bedingt leere Charaktere ausgleichen.

    Zitat Zitat von Lost One Beitrag anzeigen
    Gespannt kann man auch auf die Romanzen sein die den Weg ins Spiel finden. Eigentlich bietet das Spiel erstaunlich viel.
    Durchaus. Bin über diese Entwicklung sehr froh.

    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Das Spiel sieht schon sehr nach AC Origins aus. Die Fischer verwenden anscheinend sogar dieselben kleinen Boote wie in Ägypten. Und auch der Rest könnte glatt in Kyrene spielen statt auf Mykonos oder wo auch immer. Aber gut, es musste ja ausgerechnet Griechenland sein. Warum nicht mal Japan oder China? Oder wenigstens wieder ein AC zur Zeit der Kreuzzüge oder in Italien? Also ein AC in dem der Kampf Assassinen vs Templer auch tatsächlich geführt wird?
    Ich vermute stark, dass Ubisoft die Mitarbeiter entscheiden lässt, welche Settings sie am liebsten machen wollen würden. Da scheint Japan oder China nicht so beliebt zu sein. Könnte sicherlich auch sein, dass sie einen strikten Verlauf haben, welche Settings wann und wie verwendet werden können oder dürfen.

    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Das bringt mich zum nächsten Punkt: Was zum Henker hat das denn alles überhaupt noch mit Assassinen und Templern zu tun? Bayek und Aya waren ja wenigstens so eine Art Gründer der Assassinen. Aber was machen Alexios und Kassandra? Wo ist da denn der Zusammenhang? Ich hätte gerne wieder richtige Assassinen und nicht irgendwelche Söldner die irgendwann vor 2500 Jahren Rebellen unterstützen.
    Bayek und Aya waren die Begründer der Verborgenen. Sozusagen die Vorläufer der Assassinen. Doch ich kann dich verstehen. Aktuell scheint es so, als seien die Charaktere keine Verborgenen oder Assassinen.

    Meine Vermutung ist, dass Alexios oder Kassandra eine Gemeinschaft bilden, die noch vor den Verborgenen und Assassinen entsteht. Sozusagen die Vorläufer der Verborgenen. Woher sonst sollte Darius die Versteckte Klinge haben, um den Großkönig Xerxes zu töten? Genau dieser wird im Altarraum von Monteriggioni präsentiert. Er wird als Assassine betitelt. Obwohl zu dieser Zeit noch gar keine Assassinen waren, geschweige denn Verborgene.

    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Aber gut, das neue AC wird sicher wieder riesig groß sein und vollgestopft mit halbwegs guten Quests. Soweit mache ich mir da keine Sorgen.
    Richtig. Da musst du dir wirklich keine Sorgen machen.
    Schatten ist offline
  7. #7 Zitieren
    Größter Sumpfgolem Avatar von Alexander-JJ
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    im Großen Sumpf
    Beiträge
    6.933
    Zitat Zitat von Schatten Beitrag anzeigen
    ... Ich vermute stark, dass Ubisoft die Mitarbeiter entscheiden lässt, welche Settings sie am liebsten machen wollen würden. Da scheint Japan oder China nicht so beliebt zu sein. Könnte sicherlich auch sein, dass sie einen strikten Verlauf haben, welche Settings wann und wie verwendet werden können oder dürfen. ...
    Das glaube ich nicht. Ich denke hier wird einfach nur Origins weiterverwurstet. Aber das an sich ist nicht schlimm. Was mich mehr stört ist die Epoche. Peloponnesischer Krieg? WTF? Das kennen doch nur Historiker. Das passt weder zu Origins noch zu den anderen AC Teilen. Wenn sie wenigstens die Zeit des Römischen Bürgerkrieges zwischen Oktavian und Antonius genommen hätte. In dem Fall hätte man Bayek oder besser noch Aya spielen können. Oder man hätte gleich die Zeit des Krieges zwischen Griechen und Persern genommen. In dem Fall wäre Darius der Protagonist gewesen.

    Zitat Zitat von Schatten Beitrag anzeigen
    ... Meine Vermutung ist, dass Alexios oder Kassandra eine Gemeinschaft bilden, die noch vor den Verborgenen und Assassinen entsteht. Sozusagen die Vorläufer der Verborgenen. Woher sonst sollte Darius die Versteckte Klinge haben, um den Großkönig Xerxes zu töten? Genau dieser wird im Altarraum von Monteriggioni präsentiert. Er wird als Assassine betitelt. Obwohl zu dieser Zeit noch gar keine Assassinen waren, geschweige denn Verborgene. ...
    Origins hat die AC-Geschichte zumindest teilweise neu geschrieben. Das ist ein Retcon. Aber egal, wenn man jetzt wenigstens Darius spielen könnte, dann wäre das noch halbwegs sinnvoll.
    "Alle die Heiligen, die hochgeachtet
    philosophierten, sind des Todes Raub.
    Auch ihre Stimme wird nicht mehr gehört,
    ihr Mund ist vollgestopft mit Sand und Staub."

    - Omar Khayyam
    Alexander-JJ ist offline
  8. #8 Zitieren
    Assassin's Creed  Avatar von Schatten
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    12.077
    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Das glaube ich nicht. Ich denke hier wird einfach nur Origins weiterverwurstet. Aber das an sich ist nicht schlimm. Was mich mehr stört ist die Epoche. Peloponnesischer Krieg? WTF? Das kennen doch nur Historiker. Das passt weder zu Origins noch zu den anderen AC Teilen. Wenn sie wenigstens die Zeit des Römischen Bürgerkrieges zwischen Oktavian und Antonius genommen hätte. In dem Fall hätte man Bayek oder besser noch Aya spielen können. Oder man hätte gleich die Zeit des Krieges zwischen Griechen und Persern genommen. In dem Fall wäre Darius der Protagonist gewesen.
    Anhand der guten Reaktion von Origins, hätten sich sicherlich manche Fans einen direkten Nachfolger gewünscht. Doch die Fließbandmethode lässt so etwas nicht zu. Da Ubisoft Quebec schon seit 3 Jahren an Odyssey gearbeitet hat, kann man nicht einfach zurückrudern und meinen, dass sie jetzt an einem direkten Nachfolger von Origins arbeiten sollen. Daher denke ich schon, dass sie nach einem festgelegten Plan entwickeln.

    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Origins hat die AC-Geschichte zumindest teilweise neu geschrieben. Das ist ein Retcon. Aber egal, wenn man jetzt wenigstens Darius spielen könnte, dann wäre das noch halbwegs sinnvoll.
    Wäre aber langweilig, wenn man Darius spielen könnte. Dann wäre vorauszusehen, dass man früher oder später Xerxes töten wird. Wo wäre da die Überraschung? Bei Aya hatte man den Überraschungseffekt. Mich hat es überrascht, dass sie Amunet ist.

    Es könnte durchaus sein, dass wir Darius dabei helfen werden, Xerxes zu stürzen. Zu welcher Gruppierung er dann auch immer gehören wird. Möglich, dass auch er seinen Namen wechseln wird.
    Schatten ist offline
  9. #9 Zitieren
    Schwertmeister
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    The Dark Side of the Moon
    Beiträge
    837
    Dazu gibt es vielleicht einen erklärenden Aspekt im Gamestarpreview. Dort zitiert man die Entwickler damit, dass man AC eher als spannende Reise zu bestimmten Zeitpunkten der Menschheitsgeschichte sieht. Ich glaube man wird sich vom Assassinenthema sogar lösen. Die Templergeschichte gerade in der Gegenwart war doch einfach nur noch wirr und uninteressant.
    Lost One ist offline
  10. #10 Zitieren
    Assassin's Creed  Avatar von Schatten
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    12.077
    Zitat Zitat von Lost One Beitrag anzeigen
    Dazu gibt es vielleicht einen erklärenden Aspekt im Gamestarpreview. Dort zitiert man die Entwickler damit, dass man AC eher als spannende Reise zu bestimmten Zeitpunkten der Menschheitsgeschichte sieht. Ich glaube man wird sich vom Assassinenthema sogar lösen. Die Templergeschichte gerade in der Gegenwart war doch einfach nur noch wirr und uninteressant.
    Diese Neuausrichtung der Reihe würde das neue Logo erklären. Vermutlich wird nun bei jedem neuen Titel ein neues Logo verwendet.
    Schatten ist offline
  11. #11 Zitieren
    Größter Sumpfgolem Avatar von Alexander-JJ
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    im Großen Sumpf
    Beiträge
    6.933
    Zitat Zitat von Schatten Beitrag anzeigen
    Anhand der guten Reaktion von Origins, hätten sich sicherlich manche Fans einen direkten Nachfolger gewünscht. Doch die Fließbandmethode lässt so etwas nicht zu. Da Ubisoft Quebec schon seit 3 Jahren an Odyssey gearbeitet hat, kann man nicht einfach zurückrudern und meinen, dass sie jetzt an einem direkten Nachfolger von Origins arbeiten sollen. Daher denke ich schon, dass sie nach einem festgelegten Plan entwickeln. ...
    Sie müssen das doch nicht so machen. Niemand zwingt sie dazu. Und wenn das ein Plan ist, dann ist es ein schlechter Plan.

    Zitat Zitat von Schatten Beitrag anzeigen
    ... Wäre aber langweilig, wenn man Darius spielen könnte. Dann wäre vorauszusehen, dass man früher oder später Xerxes töten wird. Wo wäre da die Überraschung? Bei Aya hatte man den Überraschungseffekt. Mich hat es überrascht, dass sie Amunet ist. ...
    Echt jetzt? Ich war da nicht sehr überrascht. Wir kannten nur eine Assassine aus dieser Zeit und in Origins spielt auch nur eine Attentäterin mit. Wer wird das dann sein?

    Zitat Zitat von Schatten Beitrag anzeigen
    ... Es könnte durchaus sein, dass wir Darius dabei helfen werden, Xerxes zu stürzen. Zu welcher Gruppierung er dann auch immer gehören wird. Möglich, dass auch er seinen Namen wechseln wird.
    Es geht um den Peloponnesischen Krieg. Das war ein Krieg zwischen Sparta und Athen und ihren jeweiligen Verbündeten. Die Perser spielen da nur eine Nebenrolle. Und Xerxes ist zu dieser Zeit bereits seit cirka 35 Jahren tot und begraben.

    Aber ok, vielleicht müssen wir ja den untoten Xerxes bekämpfen.
    "Alle die Heiligen, die hochgeachtet
    philosophierten, sind des Todes Raub.
    Auch ihre Stimme wird nicht mehr gehört,
    ihr Mund ist vollgestopft mit Sand und Staub."

    - Omar Khayyam
    Alexander-JJ ist offline
  12. #12 Zitieren
    Assassin's Creed  Avatar von Schatten
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    12.077
    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Sie müssen das doch nicht so machen. Niemand zwingt sie dazu. Und wenn das ein Plan ist, dann ist es ein schlechter Plan.
    Das ist deine Meinung.

    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Echt jetzt? Ich war da nicht sehr überrascht. Wir kannten nur eine Assassine aus dieser Zeit und in Origins spielt auch nur eine Attentäterin mit. Wer wird das dann sein?
    Ich hatte leider große Pausen beim Spielen von Origins. Weiß daher auch nicht mehr jedes Detail. Wenn ich ehrlich bin, hatte ich die Assassinen im Altarraum so gut wie vergessen. Bin erst später wieder darauf gekommen. Zudem ist ACII schon Ewigkeiten her.

    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Es geht um den Peloponnesischen Krieg. Das war ein Krieg zwischen Sparta und Athen und ihren jeweiligen Verbündeten. Die Perser spielen da nur eine Nebenrolle. Und Xerxes ist zu dieser Zeit bereits seit cirka 35 Jahren tot und begraben.

    Aber ok, vielleicht müssen wir ja den untoten Xerxes bekämpfen.
    Du hast recht. Auf die genaue Zeitangabe habe ich jetzt nicht geschaut.

    Dann frage ich mich, wie die Verbindung mit der Versteckten Klinge erklärt wird. Davon wurde in einigen Gerüchten berichtet, dass es darum gehen soll. Scheinen die wohl falsch zu sein.
    Schatten ist offline
  13. #13 Zitieren
    Größter Sumpfgolem Avatar von Alexander-JJ
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    im Großen Sumpf
    Beiträge
    6.933
    Zitat Zitat von Schatten Beitrag anzeigen
    ... Ich hatte leider große Pausen beim Spielen von Origins. Weiß daher auch nicht mehr jedes Detail. Wenn ich ehrlich bin, hatte ich die Assassinen im Altarraum so gut wie vergessen. Bin erst später wieder darauf gekommen. Zudem ist ACII schon Ewigkeiten her. ...
    Kein Problem. Immerhin ist es eine nette Szene, die eine direkte Verbindung zwischen Origins und ACII herstellt. Fand ich gut. Aber für Origins an sich war das ja nicht mehr wichtig. Aya ist für mich Aya und nicht Amunet.

    Zitat Zitat von Schatten Beitrag anzeigen
    ... Du hast recht. Auf die genaue Zeitangabe habe ich jetzt nicht geschaut.

    Dann frage ich mich, wie die Verbindung mit der Versteckten Klinge erklärt wird. Davon wurde in einigen Gerüchten berichtet, dass es darum gehen soll. Scheinen die wohl falsch zu sein.
    Da gibt es viele Möglichkeiten. Vielleicht ist Darius nach dem Mord an Xerxes nach Griechenland gereist bzw. geflohen. Oder die Klinge wurde von sonstwem nach Griechenland geschmuggelt. Vielleicht kommen auch übernatürliche Erklärungen ins Spiel. Der Speer von Leonidas ist ja wahrscheinlich ein Edensplitter. Und so eine Art Minotaurus spielt ja auch mit.
    "Alle die Heiligen, die hochgeachtet
    philosophierten, sind des Todes Raub.
    Auch ihre Stimme wird nicht mehr gehört,
    ihr Mund ist vollgestopft mit Sand und Staub."

    - Omar Khayyam
    Alexander-JJ ist offline
  14. #14 Zitieren
    Assassin's Creed  Avatar von Schatten
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    12.077
    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Kein Problem. Immerhin ist es eine nette Szene, die eine direkte Verbindung zwischen Origins und ACII herstellt. Fand ich gut. Aber für Origins an sich war das ja nicht mehr wichtig. Aya ist für mich Aya und nicht Amunet.
    Durchaus. Ihr neuer Name wäre bei einem direkten Nachfolger mit Bayek und ihr wichtig. Mit Odyssey nicht wirklich.

    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Da gibt es viele Möglichkeiten. Vielleicht ist Darius nach dem Mord an Xerxes nach Griechenland gereist bzw. geflohen. Oder die Klinge wurde von sonstwem nach Griechenland geschmuggelt. Vielleicht kommen auch übernatürliche Erklärungen ins Spiel. Der Speer von Leonidas ist ja wahrscheinlich ein Edensplitter. Und so eine Art Minotaurus spielt ja auch mit.
    Damit liegst du vielleicht sogar richtig. Dass die Speerspitze ein Edensplitter ist, scheint meiner Meinung nach sicher. Wäre merkwürdig, wieso er so zentral im Spiel eingebaut ist, wenn er nichts Besonderes ist.
    Schatten ist offline
  15. #15 Zitieren
    Deus Avatar von Dukemon
    Registriert seit
    Jun 2010
    Ort
    Tevinter
    Beiträge
    13.324
    Wäre aber langweilig, wenn man Darius spielen könnte. Dann wäre vorauszusehen, dass man früher oder später Xerxes töten wird. Wo wäre da die Überraschung? Bei Aya hatte man den Überraschungseffekt. Mich hat es überrascht, dass sie Amunet ist.
    War es nicht vorherzusehen, dass Ratonhnhaké:ton seinen Vater tötet? War es etwas überraschend, dass Jacob und Evie das Templer Oberhaupt in London eliminieren?
    Eine Handlung, dessen Ende aus feststehenden Ereignissen besteht, kann ebenso fassettenreich sein. Siehe Dragon Age. In Dragon Age 2 steht auch fest, dass Hawke zum Helden der Stadt wird, aber das Wie kann in jeden Durchgang anders aussehen.

    Da Alexios und Kassandra keine Perser sind, soweit wir bisher wissen, können die auch nichts mit Darius zu tun haben. Finde ich nicht schlimm, dass die neue Handlung nur in der Nähe der Geschichte, hinter einer der anderen Statuen in der Auditore Gruft, befindet.
    Dukemon ist offline Geändert von Dukemon (13.06.2018 um 23:36 Uhr)
  16. #16 Zitieren
    Assassin's Creed  Avatar von Schatten
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    12.077
    Zitat Zitat von Dukemon Beitrag anzeigen
    War es nicht vorherzusehen, dass Ratonhnhaké:ton seinen Vater tötet?
    Da sein Vater Templer und er später Assassine ist, war es vorherzusehen. Hängt davon ab, wo man gerade in der Story ist.

    Zitat Zitat von Dukemon Beitrag anzeigen
    War es etwas überraschend, dass Jacob und Evie das Templer Oberhaupt in London eliminieren?
    Habe ich nicht gespielt. Doch soweit ich das Let's Play gesehen habe, ist das das Ziel der beiden Geschwister.

    Zitat Zitat von Dukemon Beitrag anzeigen
    Eine Handlung, dessen Ende aus feststehenden Ereignissen besteht, kann ebenso fassettenreich sein. Siehe Dragon Age. In Dragon Age 2 steht auch fest, dass Hawke zum Helden der Stadt wird, aber das Wie kann in jeden Durchgang anders aussehen.
    Kenne Dragon Age nicht, verstehe aber, was du mir sagen willst. Du hast mich überzeugt.

    Zitat Zitat von Dukemon Beitrag anzeigen
    Da Alexios und Kassandra keine Perser sind, soweit wir bisher wissen, können die auch nichts mit Darius zu tun haben. Finde ich nicht schlimm, dass die neue Handlung nur in der Nähe der Geschichte, hinter einer der anderen Statuen in der Auditore Gruft, befindet.
    Alexios und Kassandra stammen aus Sparta. Laut aktuellen Informationen sind sie sogar die Erben von Leonidas, dem König von Sparta.
    Es wäre durchaus möglich, wie Alexander-JJ es schon angesprochen hat, dass die Versteckte Klinge durch Darius nach Griechenland gekommen ist bzw. sie dorthin geschmuggelt wurde. Können aber auch übernatürliche Erklärungen vorkommen. Aktuell ist noch alles möglich.
    Schatten ist offline
  17. #17 Zitieren
    Größter Sumpfgolem Avatar von Alexander-JJ
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    im Großen Sumpf
    Beiträge
    6.933
    Zitat Zitat von Schatten Beitrag anzeigen
    Durchaus. Ihr neuer Name wäre bei einem direkten Nachfolger mit Bayek und ihr wichtig. Mit Odyssey nicht wirklich.
    Und ich würde wirklich sehr gerne einen direkten Nachfolger von Origins spielen. Ein AC in dem Aya/Amunet die Hauptrolle spielt. Na ja, vielleicht kommt das ja noch.

    Zitat Zitat von Schatten Beitrag anzeigen
    Damit liegst du vielleicht sogar richtig. Dass die Speerspitze ein Edensplitter ist, scheint meiner Meinung nach sicher. Wäre merkwürdig, wieso er so zentral im Spiel eingebaut ist, wenn er nichts Besonderes ist.
    Vielleicht so: Leonidas und Darius sind dicke Kumpel. Ein Grieche und ein Perser. Doch dann kommt Xerxes und greift Griechenland an. Die Perser sind extrem überlegen. Es gibt keine Hoffnung. Also machen sich Leonidas und Darius auf die Suche nach einer sagenhaften Waffe, dem Speer von Leonidas (Edenplitter). Mit dem Speer massakriert Leonidas die halbe persische Armee, wird dann aber doch getötet (Schlacht bei den Thermopylen). Xerxes nimmt den Speer an sich. Darius verfolgt Xerxes bis nach Persepolis. Dort erfindet er die allererste Verborgene Klinge und tötet Xerxes. Danach bringt Darius den Speer nach Griechenland zur Familie von Leonidas zurück.

    Zitat Zitat von Dukemon Beitrag anzeigen
    ... Da Alexios und Kassandra keine Perser sind, soweit wir bisher wissen, können die auch nichts mit Darius zu tun haben. Finde ich nicht schlimm, dass die neue Handlung nur in der Nähe der Geschichte, hinter einer der anderen Statuen in der Auditore Gruft, befindet.
    Altair reiste ja mitsamt Familie nach Osten um Dschingis Khan zu erledigen. Das war vorher auch nicht klar gewesen, denn eigentlich war es ein anderer Assassine der den Khan erledigt hat. Zumindest wurde das in ACII so angedeutet. Aya/Amunet war beim Mord an Caesar dabei, obwohl in ACII bzw Brotherhood davon noch keine Rede war. Grundsätzlich kennen sich in AC sowieso alle und gerade die Assassinen sich ja alle irgendwie miteinander verwandt oder verschwägert.

    Zitat Zitat von Schatten Beitrag anzeigen
    ... Alexios und Kassandra stammen aus Sparta. Laut aktuellen Informationen sind sie sogar die Erben von Leonidas, dem König von Sparta.
    Im Grunde können sie nicht Nachkommen von Leonidas sein. Leonidas hatte nur einen Sohn. Und dieser Sohn wiederum hatte keine Kinder.
    "Alle die Heiligen, die hochgeachtet
    philosophierten, sind des Todes Raub.
    Auch ihre Stimme wird nicht mehr gehört,
    ihr Mund ist vollgestopft mit Sand und Staub."

    - Omar Khayyam
    Alexander-JJ ist offline Geändert von Alexander-JJ (14.06.2018 um 12:13 Uhr)
  18. #18 Zitieren
    Schwertmeister
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    The Dark Side of the Moon
    Beiträge
    837
    Gannz ohne Aya ud Bayek wird ma in diesem Assassins Creed wohl nicht auskommen müssen. Es gibt einenen Artikel von Heute auf Gamepro wo man Narrative Director Melissa McCoubrey zitiert, welche angibt das die Gegenwartsstory um Layla Hassan sich um die weitere Suche nach Hinweißen um die Beiden dreht. Außerdem soll diese auch Optional sein.
    Lost One ist offline
  19. #19 Zitieren
    Assassin's Creed  Avatar von Schatten
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    12.077
    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Und ich würde wirklich sehr gerne einen direkten Nachfolger von Origins spielen. Ein AC in dem Aya/Amunet die Hauptrolle spielt. Na ja, vielleicht kommt das ja noch.
    Nach Odyssey soll ja nach Gerüchten ein Teil in Rom spielen. Vielleicht kehren wir dann zurück zu Aya bzw. Amunet und erfahren mehr über den Wachstum der Bruderschaft in Rom.

    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Vielleicht so: Leonidas und Darius sind dicke Kumpel. Ein Grieche und ein Perser. Doch dann kommt Xerxes und greift Griechenland an. Die Perser sind extrem überlegen. Es gibt keine Hoffnung. Also machen sich Leonidas und Darius auf die Suche nach einer sagenhaften Waffe, dem Speer von Leonidas (Edenplitter). Mit dem Speer massakriert Leonidas die halbe persische Armee, wird dann aber doch getötet (Schlacht bei den Thermopylen). Xerxes nimmt den Speer an sich. Darius verfolgt Xerxes bis nach Persepolis. Dort erfindet er die allererste Verborgene Klinge und tötet Xerxes. Danach bringt Darius den Speer nach Griechenland zur Familie von Leonidas zurück.
    Hört sich sehr wahrscheinlich an.
    Seinen Tod kann man einfach erklären. Er entschied, den Abzug des griechischen Hauptheers mit 1000 Kriegern abzudecken, damit nicht die alle sterben müssen. Wie diese Krieger dann besiegt waren, wurden sie alle getötet.

    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Altair reiste ja mitsamt Familie nach Osten um Dschingis Khan zu erledigen. Das war vorher auch nicht klar gewesen, denn eigentlich war es ein anderer Assassine der den Khan erledigt hat. Zumindest wurde das in ACII so angedeutet. Aya/Amunet war beim Mord an Caesar dabei, obwohl in ACII bzw Brotherhood davon noch keine Rede war. Grundsätzlich kennen sich in AC sowieso alle und gerade die Assassinen sich ja alle irgendwie miteinander verwandt oder verschwägert.
    Altaïr reiste nicht mit der gesamten Familie. Sein jüngster Sohn Sef blieb in Masyaf. Nur seine Frau Maria und sein ältester Sohn Darim waren an seiner Seite. Doch das sind Details.
    Laut AC Wiki schoss Qulan Gal das Pferd Khans ab und Darim gab ihm den Rest. Da Qulan Gal in der Mongolei heimisch war, war es besser, ihm das Attentat anzurechnen.

    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Im Grunde können sie nicht Nachkommen von Leonidas sein. Leonidas hatte nur einen Sohn. Und dieser Sohn wiederum hatte keine Kinder.
    In der Pressekonferenz ab 2:29:30 sieht man eine Szene, wo Alexios die Speerspitze von seiner Mutter Myrrine erhält. Diese sagt, dass die Speerspitze ihres Vaters eine gewisse Bürde besitzt, doch er dafür bereit ist. Zudem sagt sie danach, dass er und Leonidas das selbe Blut teilen. Damit ist für mich klar, dass Alexios oder Kassandra seine Erben sind.

    Es scheint, als habe Ubisoft Leonidas eine Tochter gegeben, damit der Spielecharakter der Erbe von Leonidas sein kann.

    Zitat Zitat von Lost One Beitrag anzeigen
    Gannz ohne Aya ud Bayek wird ma in diesem Assassins Creed wohl nicht auskommen müssen. Es gibt einenen Artikel von Heute auf Gamepro wo man Narrative Director Melissa McCoubrey zitiert, welche angibt das die Gegenwartsstory um Layla Hassan sich um die weitere Suche nach Hinweißen um die Beiden dreht. Außerdem soll diese auch Optional sein.
    Eine optionale Gegenwartsgeschichte? Sehr interessant.
    Schatten ist offline
  20. #20 Zitieren
    Größter Sumpfgolem Avatar von Alexander-JJ
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    im Großen Sumpf
    Beiträge
    6.933
    Zitat Zitat von Schatten Beitrag anzeigen
    ... Es scheint, als habe Ubisoft Leonidas eine Tochter gegeben, damit der Spielecharakter der Erbe von Leonidas sein kann.
    Vielleicht eine uneheliche Tochter. Aber was solls? Es gibt schlimmere Logikfehler.

    Zitat Zitat von Schatten Beitrag anzeigen
    ... Eine optionale Gegenwartsgeschichte? Sehr interessant.
    Eine gute Gegenwartsgeschichte hatten wir seit AC III nicht mehr. Ich erwarte nicht viel, aber vielleicht bekommt Ubisoft diesmal eine halbwegs interessante und spannende Gegenwartsgeschichte hin.

    Wegen mir können sie die Gegenwartsgeschichte aber auch ganz streichen.
    "Alle die Heiligen, die hochgeachtet
    philosophierten, sind des Todes Raub.
    Auch ihre Stimme wird nicht mehr gehört,
    ihr Mund ist vollgestopft mit Sand und Staub."

    - Omar Khayyam
    Alexander-JJ ist offline
Seite 1 von 7 12345 ... Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •