Home Risen Risen2 Risen3 Forum English Russian

Registrieren Hilfe Kalender Heutige Beiträge
Seite 1 von 19 12345812 ... Letzte »
Ergebnis 1 bis 20 von 364
  1. #1 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von Casablonga
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Königreich Württemberg
    Beiträge
    2.770
    So Leute, damit die Diskussion über die

    ArschKonservativenCommunityTests

    mal n bisschen mehr ins Rollen kommt eröffne ich hier nen neuen thread


    In Zuge des 1. und 2. Stammtischthreats wurde die Idee geboren, Spiele auf die Kriterein der AKCP hin zu testen.
    zum Nachlesen:
    Stammtisch der AKCP
    Stammtisch der AKCP 2#

    Hier soll nun besprochen werden in welcher Form man solche Spieletests durchführen soll.

    Es gibt mitlerweile verschiedene Vorschläge und Anregungen, die besprochen und ausdiskutiert werden müssen. (chronologische Reihenfolge)

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)

    Zitat Zitat von Netto Beitrag anzeigen
    Zu den Spiele Tests:

    Da sollte es Kriterien geben die unter den Schreiberlingen ausgemacht werden mit Toady zusammen natürlich und der gesamten AKCP.

    Testen sollten meiner Meinung nach nur ein Paar Leute, da es sonst zu unübersichtlich und zu Unseriös wird. Da ich finde das die Tests Seriös sein sollten. Sollen ja einen Informellen wert bieten!

    Natürlich sollte jeder die Möglichkeit haben Tests zu Schreiben, sollte sich aber vllt anmelden oder so. Weil sonst gibts das Totale CHAOS!


    Fände es auch cool wenn man das dann so Macht das man ein Logo macht wie zb das Wappen
    • AKCP geprüft: Besonders Wertvoll
    • AKCP geprüft: Wertvoll
    • AKCP geprüft: Befriedigend
    • ...usw usw

    Zitat Zitat von Casablonga Beitrag anzeigen
    am besten wir einigen uns auf 10 Kriterien, nach denen wir ein spiel bewerten wollen. für jedes krierium gibts maximal 10 punkte.
    das heißt es gibt insgesammt maximal 100 punkte zu erreichen...

    Zitat Zitat von MisterXYZ Beitrag anzeigen

    -Lebendige Welt: 6 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    10 Punkte sollten möglich sein. 10 Punkte können nur erreicht werden wenn NPC´s einen ausgeklügelten Tagesablauf mit Schlafen-->Arbeiten-->Pausen(Essen, Trinken, Waschen)--->Feierabend-->Schlafen besitzen, herumlaufen und auch für sich selbst sorgen. Ebenso Ist es mit allen anderen Lebewesen, Schlafen, Fressen, Körperpflege.....Lebewesen, keine Dämonen oder Untote.
    G1 hätte hier 8-9 Punkte erreicht

    -Wieder eine Rolle spielen können: 6 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    10 Punkte, es ist der wichtigste Aspekt, dazu gehören die Möglichkeiten sich und seinen Charakter miteinzubringen und auch außerhalb der Quests mit der Umwelt zu agieren...ob Sinnvoll oder unsinnig wird nochmal unterteilt.

    -Entscheidungsfreiheit: 6 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    10Punkte, da diese Entscheidungsfreiheit auch einige Konseqenzen mit sich bringen muss und am Ende der jeweiligen Aufgabe nicht auf genau das Selbe hinauslaufen sollte.

    -Hintergrundgeschichte: 8 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    6. Punkte genügen, da man die Geschichte eigentlich erspielen muss.

    -Konsequenzen: 8 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    Sollte mit Entscheidungsfreiheit kombiniert werden.

    -Glaubwürdige Welt (Nicht mit realistisch verwechseln): 10 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    Sollte in Kombination mit der lebendigen Welt stehen.

    -Fordernd und rau 8 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    Das sind zwei völlig unterschiedliche Punkte. Rau gehört in meinen Augen zum Thema lebendige Welt. Fordernd ist eher ein Schwierigkeitsgrad und extrem subjektiv, würde da eher auf Anspruch gehen, kann es jeder Affe oder muss man Professor sein...

    -Entdeckerdrang: 8 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    Ok, sollte aber anders heißen: Explorationsmöglichkeiten oder Zu Entdecken.

    -Kein überfülltes HuD: 4 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    10 Punkte bei einem HuD das die Sicht auf die Welt nciht einschränkt oder behindert. Hier würde DeathSpace 10 punkte abräumen da alles ins Spiel direkt integriert ist.

    -Kein Dauergemetzel: 12 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    Solte man die Quests evtl. Separat untersuchen?

    -Minimap: 6 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    Hilfskrücken benötigt oder nicht. Wenn man den ganzen Dreck nicht braucht, dann gibts 10 Punkte, wenn man ohne das Zeug nicht vorwärts kommt oder wesentlich länger braucht gibts 0 Punkte.

    -Lehrer: 10 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    Sollte in meinen Augen unter Glauwürdige Welt verbucht werden udn dort Erwähnung finden.
    Ohne Lehrer ist es unglaubwürdig wenn der Held noch völlig unbedarft ist.

    -Zusätzliche Hilfen: 4 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    Hilfskrücken, siehe oben bei Minimap.

    -Ladebereiche: 4 P möglich
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    Unter 5 Ladebalken gibts 10 Punkte, je mehr Ladebalken desto weniger Punkte.

    Zitat Zitat von Casablonga Beitrag anzeigen
    sollten wir nicht bei dingen, die wir nicht haben wollen negativpunkte geben?
    Z.bsp. Überfülltes HUD. Ist es extrem überfüllt gibts max 10 punkte abzug. Ist es nicht überfüllt (also quasi so wie wir des wollen) dann gibts 0 punkte (weils ja standart is bzw der normalfall sein sollte...)


    Ausarbeitung von mir: AKCT.pdf



    zu Erinnerung nochmal das Programm der AKCP
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)









    Unsere Ziele

    Wir sind für den Erhalt und die WEITERENTWICKLUNG der Spielemechanismen die die PB-Spiele bisher von anderen Spielen unterschied und G1 und G2 zu dem Suchtmittel gemacht haben das es heute, nach all der Zeit, immernoch ist.




    Lebendige Welt
    Unter einer lebendigen Welt wird eine Welt verstanden, in der eine hohe Populutionsdichte an Pflanze, Mensch und Tier herrscht. Es sollten keine Landstriche vorhanden sein, die aus Zeitgründen und aus mangelnder Kreativität wenig besiedelt worden sind.



    Wieder eine Rolle spielen können
    Der Spieler sollte sich in den Helden hineinversetzen können und als dieser einem durch den Spieler definierten Tages- und Nachtablauf nachgehen können.



    Entscheidungsfreiheit
    Die Entscheidungsfreiheit des Spielers sollte stark ausgeprägt sein in Bezug auf das Lösen von Quests, die Reihenfolge der angenommenen Aufgaben und in Bezug der zur Verfügung stehenden Skillmöglichkeiten.



    Glaubwürdige Hintergrundgeschichte
    Eine glaubwürdige Hintergrundgeschichte und eine logische Einbettung des Szenarios in eine authentische Gesamtwelt in Bezug auf Religion, politische Machtverhältnisse auch außerhalb des eigentlichen Spieles, Geschichten aus anderen Teilen der Welt, Kultur (auch anderer Völker oder Rassen wie Beispielsweise Echsenmenschen oder Orks), geschichtliche Entwicklung einzelner Orte oder des gesamten Szenarios als solches bildet einen wichtigen Stützpfeiler des Grundgerüstes eines hochwertigen Rollenspieles. Hierzu zählt selbstverständlich auch, dass der Spieler seine Informationen diesbezüglich aus Büchern, alten Schriften, Gesprächen mit NPCs oder sonstigen kleinen Überraschungen aus der Welt ziehen kann.



    Konsequenzen
    Das Handeln des Spielers sollte nicht ohne Folgen bleiben. So sollten durch sein Tun, abhängig von der Entscheidung, unterschiedliche Veränderungen in der Spielwelt auftreten. Dies kann und sollte sich auf Quests, das Verhältnis zu und das Schicksal von einzelnen NPCs, auf die Spielwelt als solche und optional auch auf das Ende der Geschichte auswirken. Zusätzlich sollte dies sich auch auf den Zugriff des Spielers auf bestimmte Waffen oder Gildenrüstungen oder sonstige Rüstungen beziehen.



    Glaubwürdige Welt (Nicht mit realistisch verwechseln)
    Neben der Lebendigkeit der Welt ist auch ihre Glaubwürdigkeit von wichtiger, ja sogar noch entscheidender Bedeutung. Eine Welt ist dann glaubwürdig, wenn NPCs und Tiere einem realistischen Tagesablauf nachgehen, ein realistisches Jagdverhalten an den Tag legen und eine realistisches Feind/Freund-Erkennungsschema besitzen und generell auf ihre Umwelt reagieren. Zu einem realistischen Tagesablauf gehören mehr als 2 Stationen, an denen die NPCs unterschiedliche Handlungen ausführen. Dies muss sich nicht auf exakt jeden NPC beziehen, sollte aber doch für eine wahrnehmbar große Zahl der NPCs gelten. Menschen sollten Tiere, die dem Helden nicht friedlich gesinnt sind, ebenfals angreifen und umgekehrt. Tiere, die friedlich sind und vom Helden grundlos geschlachtet werden, sollte als Zuchttiere unter dem Schutz der NPCs stehen, die sie besitzen. Tiere sollten untereinandern zur Narhungsbeschaffung jagen. NPCs, die sich auf den Tode feindlich gesinnter unterschiedlicher Grupperiungen angehören, sollten auch bis zum Tode miteinander kämpfen (Bsp: Banditen). Eine glaubwürdige Welt hat keinerlei unrealistische Begrenzungen. Das bedeutet: Keine unsichtbaren Wände, Schwimmen, Tauchen und Klettern sollte möglich sein. Keine Seeungeheuer, die den Helden verschlucken und unversehrt wieder ausspucken (der Held sollte dann tot sein). Zu einer glaubwürdigeren Welt gehören übergeordnete Sozialstrukturen, die eine Bestrafung des Helden oder anderer NPCs bei Vergehen vorsehen. In einer glaubwürdigen Welt kann der Held Gegenstände herstellen, dies allerdings nur an den dafür vorgesehenen Orten und nach einem bestimmten Herstellungsverfahren, welches ihm vorher von einem oder mehreren NPCs erklärt werden sollte. Zu einer glaubwürdigen Welt zählt selbstverständlich auch, dass es keine Pauseninventare gibt, in denen sich der Spieler mal eben einen Heiltrank einwirft und dann munter und erholt weiterkämpft. Die Welt sollte nicht nur für den Spieler, sondern auch für sich selber leben. Einblendungen von Zahlen oder Statusmeldungen bzw. Statistiken sollten aus Nötigste beschränkt werden. Objekte oder NPCs leuchten nicht. Schon mal ne Pflanze mit leuchtendem Rand gesehen?



    Fordernd und rau
    Der Held ist schwach. Nochmal: Der Held ist schwach. Am Anfang sollten die Frustmomente die Erfolgsmomente bei weitem überwiegen. Dies sollte sich dann mit fortlaufender Spieldauer normaliesieren. Man sollte etwas tun müssen, um am Ende ein Held zu sein. Held wird man nur durch Leistung und für viel Leistung bedarf es harter Arbeit. Hinter jeder Ecke lauert der Tod. Mal in Gestalt eines Tieres, mal im freundlichen Gesicht eines scheinbar freundlich sprechenden Mannes, der sich merkwürdigerweise genau vor der Brücke postiert hat und uns fragt, ob wir nicht netterweise ein bisschen Gold hätten. Weiter sollten eine derbe Sprache und ein zeitweise vorhandener, gesunder Sarkasmus kennzeichnend für die Spielwelt sein. Jeder NPC versucht (bis auf wenige Ausnahmen) den Helden auszubeuten oder für seine Twecke zu gebrauchen. Der Held muss sich beweisen und beweisen und beweisen. Zu Anfang nimmt ihn keiner für voll und zur mitte noch immer nur die wenigsten- erst gegen Ende ist er angesehen. Der Held wird generell, außer bei wichtigen Quests, immer viel zu niedrig belohnt. NPCs weigern sich etwas rauszurücken und der Spielr muss feilschen oder er hat halt auch mal nen Auftrag ganz umsonst erledigt. Erfarhung sollte es dann aber immer geben, das berichten über Ereignisse oder Quests sollte sich lohnen. Die Erfahrungsbelohnung sollte selbstverständlich wohldosiert sein.



    Entdeckerdrang
    Der Spieler sollte dazu animiert werden, die Welt zu erkunden. Es muss Orte auf der Spielwelt geben, die der Spieler normalerweise durch Quests nicht bereisen würde, an denen es aber die eine oder andere brauchbare und nützliche Überraschung zu finden gibt. Auch kleinere Gimmicks oder markante Orte wie Friedhöfe mit Grabsteinen oder ähnliches fördern den Entdeckerdrang. Besondere, einmalige Gegnertypen oder sich versteckende NPCs an einsam gelegenen Orten fördern den Entdeckerdrang.



    Weitere Ziele sind:
    Aufzuzeigen das unsere Wünsche und Forderungen keinesfalls kindische Fantastereien sind, dass es einige von uns gibt, die sich ebenfalls ein Spiel wünschen, in dem sie eine echte ROLLE spielen können.
    Doch sicherlich gibt es auch Sachen, die Du nicht willst, die Deiner Meinung nach ein schönes Spiel zerstören würden. Teile sie uns mit und lese selber, was wir nicht wollen.





    Unsere Ansichten

    Hier folgt nun die Sichtweise der AKCP bezüglich einiger wichtiger Punkte, denen eine spezielle Bedeutung zukommt und die deshalb noch einmal gesondert dargestellt werden




    Minimap
    Grundsätzlich schadet eine Minimap der Glaubwürdigkeit der Spielwelt. Handgezeichnete Karten, die im Spiel zu kaufen sind, werden deutlich bevorzugt. Im Einzelfall wird allerdings auch eine Minimap akzeptiert, wenn diese keinerlei Hilfe bezüglich Quests bietet und auch keinerlei NPCs anzeigt, sondern nur Gebäude und Landschaften. Generell herrscht jedoch Einigkeit in der AKCP darüber, dass die Welt ohne Minimap glaubwürdiger ist und dass eine Minimap, die oben genannten Kriterien nicht erfüllt, nicht zu akzeptieren ist.



    Lehrer
    Lehrer sorgen für ein großes Plus und eine große Authenzität der Spielwelt. Ein Lehrersystem zur Vergabe der Lernpunkte wird erwünscht, genau Erklärungen und Hilfestellungen seitens der NPCs sind zusätzlich ebenfalls wünschenswert. Ein System, nach dem sich der Held durch mediterien, rasten oder ähnliches selber bestimmte Fähigkeiten, die er im Laufe des Spiels weiterentwickelt hat, wird notfalls akzeptiert. Keinesfalls sollte es zu einem bloßen Verteilen der Lernpunkte geben und alle Mitglieder der AKCP sind sich darüber einig, dass das Verteilen der Lernpunkte über Dialoge bei Lehrern die beste Variante darstellt. Grundsätzlich bieten sich hier auch diverse Innovationsmöglichkeiten an, zum Beispiel könnte der Held auch einzelne Verbesserungsmöglichkeiten z.B. eine weitere Stärkung im Nahkampf erst von Lehrer demonstriert bekommen (diese würde dann im versteckten Skillbaum freigeschaltet werden), der Held würde sie aber nicht gleich beherrschen, sondern erst im Kampf mit dieser deutlich besser werden und so beispielsweise nach und nach ein flüsige Kombination aus zwei Schlägen erlernen, die vorher noch des öfteren weniger Schaden macht/misslingt. Die AKCP steht diesen Innovationen aufgeschlossen gegenüber.



    Zusätzliche Hilfen
    Keine erwünscht.



    Ladebereiche
    Generell wird eine Welt ohne Ladebereiche bevorzugt (Argument der Glaubhaftigkeit der Welt), allerdings werden auch Welten mit sinnvoll aufgeteilten Teilbereichen akzeptiert, sofern diese die Zahl 5 nicht überschreiten. Ladebereiche von Häusern sind abzulehnen und sie schaden der Athmosphäre, da man aus den Hausinneren schon sehen können sollte, was draußen vor sich geht. Die Ladebereiche sollten ferner klar abgegrenzt und sinnvoll gesetzt sein, es sollte nicht vorkommen, dass der Ladebalken für den Spieler überraschend auftaucht.




    Was will die AKCP nicht?

    Durch immer fortwährende Vereinfachung der Computerspiele, insbesondere der Rollenspiele, ist die Unterhaltung und die Langzeit-Motivation stark gefährdet! Dies geht so weit, dass wir als Partei, die ArschKonservativeCommunityPartei (AKCP)s euch raten solche Spiele zu ignorieren. Diese Spiele werden euch weder lange unterhalten noch werden sie euch fordern. Daher verlangen wir gehaltvolle und langzeitmotivierende Rollenspiele.




    Kein überfülltes HuD
    So wenig wie möglich, gerade nur das, was nötig ist.



    Kein Dauergemetzel
    Das Kampfsystem sollte anspruchsvoll, taktisch und fordernd sein. Die KI der NPCs und Tiere im Kampf sollte sich auf einem sehr hohen Niveau bewegen, es sollte für unterschiedliche Gegnertypen auch eine unterschiedliche Art der effizienten Bekämpfung geben. Kämpfe, Rätsel, Dialoge, Erkunden der Welt, Interaktion und einfach seine Rolle leben sollten sich die Waage halten.


    Download als Pdf: AKCP.pdf


    Fragen die nun zu klären sind:
    1. Welche Kriterien werden in die Test aufgenommen?
    2. Wie werden diese gewichtet?
    3. Vergeben wir bei manchen Kriterien Negativpunkte? z.bsp. bei Dingen die wir nicht im Spiel haben wollen?
    4. Etablieren wir einen festen Testerkreis, oder darf jedes AKCP-Mitglied mal einen Test schreiben?




    in diesem Sinne

    .:| Youtube .|. DeviantArt |:.


    Do what you want cause a pirate is free!
    You are a pirate!


    Mass Effect Screenshot-Sammlung
    [1] - [2] - [3] - [4]
    Casablonga ist offline Geändert von Casablonga (12.12.2010 um 22:43 Uhr)

  2. #2 Zitieren
    Schwertmeister Avatar von Netto
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    21° 19' N 157° 50' W
    Beiträge
    826
    Ich erweitere mein Vorschlag mal ist ja ein bisschen Mickrig


    Die Autoren:


    Es gibt "Offizielle" Autoren. Weil wenn jeder Schreibt bricht das Totale Chaos aus (nein kein Krieg!). Wie man Offizieller Autor wird muss man noch klären.
    Kommt ein Neues Spiel Raus, beraten die Autoren sich wer dieses Spiel übernimmt. Pro Spiel hätte ich gesagt zwei Autoren die einen Bericht verfassen. Da wird dann genauer gearbeitet und der Bericht wird nicht bestimmt durch Vorlieben (Arcania find ich scheiße deswegen wird es scheiße bewertet!) - der Bericht wird Neutraler.

    Das Bewertungssystem:

    Das Bewertungssystem setzt sich aus bestimmten Punkten der AKCP Verfassung zusammen. Gothic sollte nicht als Ultima angesehen werden! Da es auch nicht Perfekt war... (aber nahe dran). Ebenfalls in die Bewertung sollten auf alle fälle auch Bugs und Grobe Story Lücken einfließen. Ebenso sollte nicht wie im Wahn Positiv Punkte gesucht werden genau so Wenig wie Negativ Punkte.

    [Dieser Teil wird heute Abend/Morgen Überarbeitet]
    Hier kommt dann noch eine Genaue Bewertungsskala hin diese muss aber noch detaillierter werden.

    Der Test


    Das Spiel wird gesamt bewertet das heißt das Spiel muss durchgespielt worden sein -von beiden Autoren. Der Test sollte eine Kurze Zusammenfassung der Story beinhalten allerdings nicht Spoilern. Genauso sollten beschreibungen von Stellen/Dingen enthalten sein die den Autoren gefallen haben und die es auch wert sind Herausgehoben zu werden! (ein Stück Fleisch in der Pfanne...) Ebenso ein Fazit mit Auflistung Positiver wie Negativer Punkte.
    Der Test wird veröffentlicht nachdem beide Autoren mit ihm zufrieden sind. Der Test wird als eigener Thread im Lachenden Gyrger veröffentlicht unter dem Schema:

    AKCT: Rollenspiel XYZ: 89%




    Hoffe ich werde schnellst möglich meine Bewertungsskala ausarbeiten.
    Netto ist offline

  3. #3 Zitieren
    Waldläufer
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    119
    Es sollte auf jeden Fall so geplant werden, dass wenn ein neues Spiel herauskommt es relativ schnell bewertet werden muss, damit der Test dann auch viele potenzielle Käufer beeinflussen kann und nicht erst erscheint, wenn es zu spät ist. Am Besten wäre dann wohl, wenn man bei Release eines Spieles schon einen festen Termin hat, an dem der Test erscheint... Dieser muss auch nicht unbedingt vollständig sein, sondern kann erstmal relativ kurz gefasst sein (die Autoren müssten auch noch nicht das ganze Spiel gespielt haben). In diesem Fall würde dann keine Wertung, sondern nur ein Eindruck des Spiels wiedergegeben werden, der vollständige Test würde dann erst stäter erscheinen...
    Dabei sollte man die Tests klar strukturieren, damit man Spiele damit gut vergleichen kann...
    Ich könnte mir zum Beispiel denken, dass zu Beginn des Testberichts erstmal ein paar Punkte zur allgemeinen Aufmachung und dem ersten Eindruck des Spiels genannt werden, anschließen wird dann das Gameplay inklusive spezieller Features näher behandelt, danach wird über die Motivation im Spiel (-> Spannung, Story, Nebenquests, Entdeckerdrang, was halt alles so motivieren kann, eventuell auch auf Wiederspielwert eingehen), zum Schluss dann vielleicht Dinge, die besonders aufgefallen snd (im Guten wie im Schlechten)...

    Ich fände es auch gut, wenn es spezielle Beurteilungen gäbe, so ähnlich wie von Netto vorgeschlagen, denkbar wäre für mich etwa Auszeichnungen für eine besonders gute Hauptquets, gutes Design der Nebenquests, lebendige Spieltwelt, gute Dialoge (inklusive Vertonung). Interessant fände ich eine Auszeichnung, die markiert, das ein Spiel wegweisende Innovationen im Genre aufweist. Aber auch schlechte "Auszeichnungen" wären möglich, wenn das Spiel etwa besonders viele Bugs aufweist oder grobe Logikfehler hat.

    Bei der Bewertung fände ich eine relativ feste Skala gut, wie auch schon vorgeschlagen... 100 Maximalpunkte scheint eine gute Zahl zu sein, allerdings würde ich abseits der normalen Wertungskriterien noch besondere hinzufügen. Beispielsweise das HuD, wurde ja schon angesprochen, dass es nur Negativpunkte bringen kann, wenn es schlecht umgesetzt ist. In diese Kategorie würde ich noch andere Selbstverständlichkeiten einfügen, es könnte Negativpunkte für viele Bugs oder auch einen nervigen Kopierschutz geben, eventuell auch für nervige Ladezonen. Allerdings wären auch Bonuspunkte möglich, etwa wenn das Spiel besonders preiswert ist, es zu der Spiele-DVD nette Draufgaben gibt (natürlich abseits der Collectors-Edition) oder was sonst noch so abseits des eigentlichen Spiels ins Gewicht fallen könnte. Möglicherweise könnten Autoren hier auch Dinge bewerten, die sie nicht/schwer einordnen können. Wenn diese Kriterien mit 0 Punkten bewertet werden, werden sie nicht extra aufgeführt (da sie ja dann selbstverständlich sind).

    Soviel erstmal dazu, hoffe nen paar interessante Anregungen gegeben zu haben
    Minority 8 ist offline

  4. #4 Zitieren
    Schwertmeister Avatar von Netto
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    21° 19' N 157° 50' W
    Beiträge
    826
    Zitat Zitat von Minority 8 Beitrag anzeigen
    Es sollte auf jeden Fall so geplant werden, dass wenn ein neues Spiel herauskommt es relativ schnell bewertet werden muss, damit der Test dann auch viele potenzielle Käufer beeinflussen kann und nicht erst erscheint, wenn es zu spät ist. Am Besten wäre dann wohl, wenn man bei Release eines Spieles schon einen festen Termin hat, an dem der Test erscheint... Dieser muss auch nicht unbedingt vollständig sein, sondern kann erstmal relativ kurz gefasst sein (die Autoren müssten auch noch nicht das ganze Spiel gespielt haben). In diesem Fall würde dann keine Wertung, sondern nur ein Eindruck des Spiels wiedergegeben werden, der vollständige Test würde dann erst stäter erscheinen...
    Dabei sollte man die Tests klar strukturieren, damit man Spiele damit gut vergleichen kann...
    Ich könnte mir zum Beispiel denken, dass zu Beginn des Testberichts erstmal ein paar Punkte zur allgemeinen Aufmachung und dem ersten Eindruck des Spiels genannt werden, anschließen wird dann das Gameplay inklusive spezieller Features näher behandelt, danach wird über die Motivation im Spiel (-> Spannung, Story, Nebenquests, Entdeckerdrang, was halt alles so motivieren kann, eventuell auch auf Wiederspielwert eingehen), zum Schluss dann vielleicht Dinge, die besonders aufgefallen snd (im Guten wie im Schlechten)...

    Ich fände es auch gut, wenn es spezielle Beurteilungen gäbe, so ähnlich wie von Netto vorgeschlagen, denkbar wäre für mich etwa Auszeichnungen für eine besonders gute Hauptquets, gutes Design der Nebenquests, lebendige Spieltwelt, gute Dialoge (inklusive Vertonung). Interessant fände ich eine Auszeichnung, die markiert, das ein Spiel wegweisende Innovationen im Genre aufweist. Aber auch schlechte "Auszeichnungen" wären möglich, wenn das Spiel etwa besonders viele Bugs aufweist oder grobe Logikfehler hat.

    Bei der Bewertung fände ich eine relativ feste Skala gut, wie auch schon vorgeschlagen... 100 Maximalpunkte scheint eine gute Zahl zu sein, allerdings würde ich abseits der normalen Wertungskriterien noch besondere hinzufügen. Beispielsweise das HuD, wurde ja schon angesprochen, dass es nur Negativpunkte bringen kann, wenn es schlecht umgesetzt ist. In diese Kategorie würde ich noch andere Selbstverständlichkeiten einfügen, es könnte Negativpunkte für viele Bugs oder auch einen nervigen Kopierschutz geben, eventuell auch für nervige Ladezonen. Allerdings wären auch Bonuspunkte möglich, etwa wenn das Spiel besonders preiswert ist, es zu der Spiele-DVD nette Draufgaben gibt (natürlich abseits der Collectors-Edition) oder was sonst noch so abseits des eigentlichen Spiels ins Gewicht fallen könnte. Möglicherweise könnten Autoren hier auch Dinge bewerten, die sie nicht/schwer einordnen können. Wenn diese Kriterien mit 0 Punkten bewertet werden, werden sie nicht extra aufgeführt (da sie ja dann selbstverständlich sind).

    Soviel erstmal dazu, hoffe nen paar interessante Anregungen gegeben zu haben
    Das mit dem Release ist so ne Sache... Das hab ich mir auch überlegt... Aber Beispiel Risen:

    Ich teste nun das Spiel und Veröffentliche 2Tage nach Release einen "Mini"-Test veröffentliche in dem ich nur die ersten 2Kapitel behandel fällt der Test verdammt gut aus. Und dann darf ich eigentlich stündlich den Test schlechter machen...

    Das beste wäre natürlich wir würden Testversionen bekommen... Nur wird uns das kein Publisher geben OK DS vllt...

    Das mit dem Release ist wirklich ne Sache... Sollten wir vllt abstimmen...

    ----

    Nächster Punkt:

    Werden wir uns auch an Älteren Spielen vergehen?
    Netto ist offline

  5. #5 Zitieren
    Mythos Avatar von Steinwächter
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Jharkendar
    Beiträge
    8.557
    Zitat Zitat von Netto Beitrag anzeigen

    Werden wir uns auch an Älteren Spielen vergehen?
    Wenn wir Gothic1/ Gothic 2 als Beispiele für besonders gute Rollenspiele nehmen, dann müssen wir auch ältere Rollenspiele testen. Wir können nicht nur neue Spiele testen und mit alten vergleichen. Außerdem wollen wir doch die negative Entwicklung von Rollenspielen im Laufe der Zeit zeigen, dass sie zunehmend einfacher und einheitlicher werden.
    Steinwächter ist offline

  6. #6 Zitieren
    Waldläufer
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    119
    Werden wir uns auch an Älteren Spielen vergehen?
    Denke ja, aber neue Spiele sollten Vorrang haben (da es wichtiger ist, dort die Käuferschaft zu beeinflussen )...
    Aber bei alten Spielen kann man denke ich nicht die selben Maßstäbe wie bei den neuen einsetzen, weil eventuell bestimmte Features noch nicht Standard waren oder nicht umsetzbar (Frage ist halt wie weit man zurückgehen will...)

    Eventuell sollte man bei den alten Spielen dann auch auf eine Wertung verzichten und nur eine Spielempfehlung abgeben...

    Was ich interessant fände, wäre Modifikationen zu testen (ok, da weiß ich nicht, wieviele Rollenspiele Mods anbieten...)

    Weiterhin wäre natürlich abzuklären, inwieweit AddOns und DLCs auf den Test Einfluss nehmen...(Beispiel Fallout 3, dafür gibt es 5 (?) AddOns, welche Version soll getestet werden? Das Grundgerüst oder mit allen AddOns?)
    Minority 8 ist offline

  7. #7 Zitieren
    Schwertmeister Avatar von Netto
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    21° 19' N 157° 50' W
    Beiträge
    826
    Zitat Zitat von Minority 8 Beitrag anzeigen
    Denke ja, aber neue Spiele sollten Vorrang haben (da es wichtiger ist, dort die Käuferschaft zu beeinflussen )...
    Aber bei alten Spielen kann man denke ich nicht die selben Maßstäbe wie bei den neuen einsetzen, weil eventuell bestimmte Features noch nicht Standard waren oder nicht umsetzbar (Frage ist halt wie weit man zurückgehen will...)

    Eventuell sollte man bei den alten Spielen dann auch auf eine Wertung verzichten und nur eine Spielempfehlung abgeben...

    Was ich interessant fände, wäre Modifikationen zu testen (ok, da weiß ich nicht, wieviele Rollenspiele Mods anbieten...)

    Weiterhin wäre natürlich abzuklären, inwieweit AddOns und DLCs auf den Test Einfluss nehmen...(Beispiel Fallout 3, dafür gibt es 5 (?) AddOns, welche Version soll getestet werden? Das Grundgerüst oder mit allen AddOns?)

    Ich sehe es mit Gothic irgendwie Kritisch...

    Klar ist Gothic unser Vorzeige Spiel, das ist es auch! Aber es ist noch nicht Perfekt... Deswegen was gibt man den nun Gothic? 8Punkte? 9Punkte? 7? Man sollte es ohne Rosa Gothic Brille Spielen und dann ein Test schreiben aber können wir vor eingenommenen das Überhaupt noch?


    Das Problem mit den Addons Addins...

    Eigentlich sollte man das Hauptspiel und Jedes Addon testen... Aber das gibt wie in Fallout 3 häufiges Spielen...

    Ich würde Sagen bei Spielen die draußen sind Hauptspiel +Addons und wenn es neu Raus kommt dann einfach Nachtragen...
    Netto ist offline

  8. #8 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von Casablonga
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Königreich Württemberg
    Beiträge
    2.770
    wir können aber auch nicht gothic als vorzeigespiel anführen, aber dies nicht begründen...da wäre ein testschon hilfreich...

    .:| Youtube .|. DeviantArt |:.


    Do what you want cause a pirate is free!
    You are a pirate!


    Mass Effect Screenshot-Sammlung
    [1] - [2] - [3] - [4]
    Casablonga ist offline

  9. #9 Zitieren
    Schwertmeister Avatar von Netto
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    21° 19' N 157° 50' W
    Beiträge
    826
    Zitat Zitat von Casablonga Beitrag anzeigen
    wir können aber auch nicht gothic als vorzeigespiel anführen, aber dies nicht begründen...da wäre ein testschon hilfreich...
    Ja das ist Klar. Aber dennoch haben wir alle die Rosa Brille auf...

    Dann würde ich sagen. Wir haben die ersten 6Spiele zu Testen, nachdem wir die Bewertungsskala festgelegt haben!

    • Gothic
    • Gothic 2 - Die Nacht des Raben
    • Gothic 3
    • Gothic 3 - Götterdämmerung (Obwohl ich hier auf den CP warten würde)
    • Gothic 4 ArcaniA
    • Risen


    Also ich würde mich ja für ArcaniA entscheiden. Und ich setz dann aber meine Schwarze Brille ab
    Netto ist offline

  10. #10 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von Casablonga
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Königreich Württemberg
    Beiträge
    2.770
    n Großteil der Kriterien sind ja aus den PB Spielen abgeleitet...

    .:| Youtube .|. DeviantArt |:.


    Do what you want cause a pirate is free!
    You are a pirate!


    Mass Effect Screenshot-Sammlung
    [1] - [2] - [3] - [4]
    Casablonga ist offline

  11. #11 Zitieren
    banned Avatar von Toady
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    11.089
    Moinmoin.

    Äh, Leute warum macht ihr es euch so schwer? Wir haben recht klare Kriterien an ein Spiel die sogar im Einleitungspost der AKCP und hier stehen.

    Gothic1 und Gothic2 wird als Referenz angesehen, das Alter spielt keine Rolle, schließlich sollte heutzutage eher mehr als weniger möglich sein. Das G1 seine Macken mit der Steuerung und einem fehlenden Tutorial hatte kann man gern erwähnen wenn es um die Vergleiche geht. Ältere Spiele mit in die Testreihe aufzunehmen halte ich dann eher für unfair, da die technischen Möglichkeiten noch nicht gegeben sind. und vergleicht BITTE keine Äpfel mit Birnen

    Also ein Spiel das man aus der Isometrischen Ansicht spielt um Himmelswillen nicht mit einem aus der Ego- oder 3rdP-Ansicht vergleichen. Auch rundenbasierte RPG´s nicht mit EchtzeitSpielen vergleichen.

    Nur als Beispiel wie ich das im Groben vergleichen würde:

    Risen und Gothic2 im Vergleich:

    Tageszeitbeeinflussung: Beide
    Fraktionen: Beide 3 Fraktionen
    Bewegungsfreiheit: In Risen fehlen tauchen und schwimmen
    Berufe: Kann man in beiden Spielen nachgehen
    Begrenzungen: Risen hat als Grenze tiefe Gewässer, G2 hat ein Monstervideo weit im offenen Meer.
    Kampfsteuerung: Beide verlangen Timing, Taktgefühl und mehr als eine Maustaste.
    Tagesabläufe der NPC´s, in G2 etwas ausgeprägter...

    Naja usw.....das alles natürlich nicht als sture Liste zum abhaken, sondern schön in einen Text verpackt damit das ganze etwas durchsichtiger wird.
    Toady ist offline

  12. #12 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von Colm Corbec
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    2.007
    Hallo Leute,

    ich fände Spieletest nach AKCP Kriterien unheimlich interessant. Hättet ihr bei der Wahl der zu testenden RPGs irgendwelche Beschränkungen (z.B. nur bestimmte Settings/Richtungen) oder könnte wirklich alles getestet werden von mittelalterlich über post apokalyptisch bis hin zu SciFi?

    Mich würde mal interessieren, wie so ein Test z.B. bei Fallout 3 oder New Vegas ausfallen würde. Die Spiele haben ja, zumindest oberflächlich betrachtet, nicht viel mit Titeln wie Gothic oder Risen gemeinsam. Dennoch kann ich gerade in den letzten beiden Fallout Teilen eine ganze Menge von den Dingen wiederfinden, die im Programm der AKCP als Kriterien für ein gutes RPG angeführt werden. M.M.n. erfüllen diese beiden Spiele sogar mehr dieser Kriterien, als der kürzlich erschienene vierte Teil der Gothic Reihe.

    So, bin jetzt schon mal gespannt, wie sich das hier weiterentwickelt.
    Colm Corbec ist offline

  13. #13 Zitieren
    Pretty Pink Pony Princess  Avatar von Multithread
    Registriert seit
    Jun 2010
    Ort
    Auf einer Einsamen Insel
    Beiträge
    10.101
    Zitat Zitat von Toady Beitrag anzeigen
    Moinmoin.
    [...]
    Tageszeitbeeinflussung: Beide
    Fraktionen: Beide 3 Fraktionen
    Bewegungsfreiheit: In Risen fehlen tauchen und schwimmen
    Berufe: Kann man in beiden Spielen nachgehen
    Begrenzungen: Risen hat als Grenze tiefe Gewässer, G2 hat ein Monstervideo weit im offenen Meer.
    Kampfsteuerung: Beide verlangen Timing, Taktgefühl und mehr als eine Maustaste.
    Tagesabläufe der NPC´s, in G2 etwas ausgeprägter...

    Naja usw.....das alles natürlich nicht als sture Liste zum abhaken, sondern schön in einen Text verpackt damit das ganze etwas durchsichtiger wird.
    Ne, Liste wäre leichte abzuarbeiten, das könnte mana uch über einen einfahcen Server Machen. In text form muss man die Infos rauslesen, bei Zahlen besteht kein Spielraum mehr, höchstens noch wie schwer man die sachen gewichted.

    Idee ist gut, aber irgendwie geht nicht mehr viel.

    Vieleicht sollte man definieren was man als "Perfecktes" Spiel definieren und danahc schauen welche bereiche die "Wirklichen" spiele wie G1 und G2 haben und verbigt Punkte von 0-3 für die art wie und wie gut es Implementiert ist.
    [Bild: AMD_Threadripper.png] Bei Hardware gibt es kein eigene Meinung, bei Hardware zählen nur die Fakten.


    Probleme mit der Haarpracht? Starres Haar ohne Glanz? TressFX schafft Abhilfe. Ja, TressFX verhilft auch Ihnen zu schönem und Geschmeidigen Haar.
    [Bild: i6tfHoa3ooSEraFH63.png]
    Multithread ist offline Geändert von Multithread (06.12.2010 um 10:49 Uhr)

  14. #14 Zitieren
    banned Avatar von Toady
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von Multithread Beitrag anzeigen
    Ne, Liste wäre leichte abzuarbeiten, das könnte mana uch über einen einfahcen Server Machen. In text form muss man die Infos rauslesen, bei Zahlen besteht kein Spielraum mehr, höchstens noch wie schwer man die sachen gewichted.

    Idee ist gut, aber irgendwie geht nicht mehr viel.

    Vieleicht sollte man definieren was man als "Perfecktes" Spiel definieren und danahc schauen welche bereiche die "Wirklichen" spiele wie G1 und G2 haben und verbigt Punkte von 0-3 für die art wie und wie gut es Implementiert ist.
    Es gibt kein perfektes Spiel, es gibt nur Spiele die einem gut gefallen weil dies und das vorhanden ist. Gothic1 ist im Groben und Ganzen das aktuell erreichbare Maximum was man in ein RPG packen kann oder gepackt hat. Es ist vollgestopft mit netten Sachen. Darum nehmen wir dieses Spiel als Ausgangsform und Referenz, wenn etwas besser ist, dann ist es natürlich willkommen. Wie erwähnt, Bugs und Grafik sind auf Grund ihrer banalen Häufigkeit der Berichterstattung in den Medien als Fußnote anzubringen und nicht direkt in die Bewertung einzubringen.
    Toady ist offline

  15. #15 Zitieren
    Mythos Avatar von Steinwächter
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Jharkendar
    Beiträge
    8.557
    Ich hätte erher gesagt, dass Gothic 2 + Addon das beste ist. Beispielsweise, da Alles noch natürlicher wirkt. (Meine nicht die Grafik, sondern NPC mit ihren Tagesabläufen und die lebendige Welt...) Die Storys finde ich gleich gut, aber in anderen Punkten würde ich es als besser einschätzen.
    Steinwächter ist offline

  16. #16 Zitieren
    banned Avatar von Toady
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von Steinwächter Beitrag anzeigen
    Ich hätte erher gesagt, dass Gothic 2 + Addon das beste ist. Beispielsweise, da Alles noch natürlicher wirkt. (Meine nicht die Grafik, sondern NPC mit ihren Tagesabläufen und die lebendige Welt...) Die Storys finde ich gleich gut, aber in anderen Punkten würde ich es als besser einschätzen.
    Cheate mal einen Troll in die Stadt Khorinis und Cheate mal einen Troll in das alte Lager und sieh zu was passiert.

    In Khorinis geht selbst die Kati mit der Sichel auf den Troll los, im AL rennen alle weg die sich dem Troll nicht gewachsen fühlen. G1 ist eigentlich wesentlich lebendiger.......Aber das könnt ihr ja unter euch ausmachen. So arg viel nehmen sich sich G1 und G2 auch nicht.
    Toady ist offline

  17. #17 Zitieren
    Pretty Pink Pony Princess  Avatar von Multithread
    Registriert seit
    Jun 2010
    Ort
    Auf einer Einsamen Insel
    Beiträge
    10.101
    Ich glaube nicht das du wegen eines Trolles gegen 20 Gut ausgebildete Krieger einfahc abhaust, ich denke mal das sollte genau umgekehrt seiun, kämpfer greifen Tiere an, normale bürger laufen weg.
    [Bild: AMD_Threadripper.png] Bei Hardware gibt es kein eigene Meinung, bei Hardware zählen nur die Fakten.


    Probleme mit der Haarpracht? Starres Haar ohne Glanz? TressFX schafft Abhilfe. Ja, TressFX verhilft auch Ihnen zu schönem und Geschmeidigen Haar.
    [Bild: i6tfHoa3ooSEraFH63.png]
    Multithread ist offline

  18. #18 Zitieren
    banned Avatar von Toady
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von Multithread Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht das du wegen eines Trolles gegen 20 Gut ausgebildete Krieger einfahc abhaust, ich denke mal das sollte genau umgekehrt seiun, kämpfer greifen Tiere an, normale bürger laufen weg.
    Ich versteh dich nicht ganz. Im AL gab es keine gut ausgebildetet Krieger, das waren 2-3 Desserteure und der Rest waren Mörder, Vergewaltiger und Diebe. Die Buddler hätten mit ihren Waffen keinen Schaden angerichtet, somit ist es in meinen Augen sinnvoll die Beine in die Hand zu nehmen wenn ein Troll vor mir steht. Und ja normale Bürger sollten bei Tieren im allgeimeinen eher zurückhaltend reagieren und die Wache ihren Job machen lassen.

    Und bevor ich mir von einem 3Tonnen schweren Vieh den Panzer verbeulen lasse, geb ich auch lieber Fersengeld.
    Toady ist offline

  19. #19 Zitieren
    Pretty Pink Pony Princess  Avatar von Multithread
    Registriert seit
    Jun 2010
    Ort
    Auf einer Einsamen Insel
    Beiträge
    10.101
    Naja, die verstehen sich ja alle auf schlägereien und Töten, das macht den guten Soldat doch aus^^.

    also wenn du wirklich mal sowas simulieren möchtest, da kann ich denen von PB schon zeigen wie sowas geht.
    [Bild: AMD_Threadripper.png] Bei Hardware gibt es kein eigene Meinung, bei Hardware zählen nur die Fakten.


    Probleme mit der Haarpracht? Starres Haar ohne Glanz? TressFX schafft Abhilfe. Ja, TressFX verhilft auch Ihnen zu schönem und Geschmeidigen Haar.
    [Bild: i6tfHoa3ooSEraFH63.png]
    Multithread ist offline

  20. #20 Zitieren
    Schwertmeisterin Avatar von niraka
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    972
    Ich hatte mir mal Gedanken darüber gemacht, ob die reine Qualität von PC-Spielen messbar ist.
    Qualität im Sinne von Arbeitsaufwand für die Entwickler -also nicht subjektiv, sondern rein objektiv.

    Man muss dafür den persönlichen Geschmack völlig außer acht lassen und konzentriert sich nur auf den Arbeitsaufwand für die Entwickler (Programmierer ect) der einzelnen Features des Spiels.

    -Wenn man das im direkten Vergleich tut, -also z.B. G1 vs G3, oder G2 vs Risen, oder G3 vs Risen usw - dann bekommt man ein ziemlich objektives Ergebnis , welches dann nicht so leicht widerlegt werden kann.
    Man kann dadurch die Stellen wo Fortschritt bzw Rückschritt stattgefunden hat genau erkennen.

    Wenn wir das tun, hat das auch zur Folge, dass man die Mühe der Entwickler/Programmierer offensichtlich macht -und dementsprechend würdigen , bzw entlarven kann ...

    Für die AKCP-Ziele fände ich es es am sinnvollsten, G1 (/oder 2) -unsere Referenz(en) - mit Risen zu vergleichen , da dafür ja ein Nachfolger in Arbeit ist ... - wie Toady ja auch schon schreibt !

    Die Schwierigkeit besteht wohl erstmal darin jedes einzelne Features zu definieren. Da gibt es so viele ... und wie fasst man sie kurz ?

    Vielleicht doch erstmal als Tabelle ? ?

    Ungefähr so ?

    Weltgröße : G1 :so und so . Risen: so und so
    Tier/Monsterzahl : G1: .......... Risen .......
    /Tagesabläufe Tiere : G1 : ja , Risen : nein
    / NPCs : G1: ja , Risen : nein
    Schwimmen : G1 : ja , Risen : nein
    Tauchen : G1: ja, Risen : nein
    Spielzeit :
    Ladebildschirme :

    ............... usw....... -Vieles mehr noch ... müssten wir zusammen ausarbeiten ... und dann als richtige Tabelle halt ?
    niraka ist offline

Seite 1 von 19 12345812 ... Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •