Page 1 of 9 123458 ... Last »
Results 1 to 20 of 175
  1. #1
    Ehrengarde Oculus's Avatar
    Join Date
    Feb 2010
    Location
    Auf der Grenze zwischen Wahnsinn und Genie
    Posts
    2,141
    Da im alten Thread schon über 400 Beiträge waren war ich mal so frei einen neuen zu öffnen, er letzte Post war
    Quote Originally Posted by Orome View Post
    ,,Also, was ist nun?'', fragte Boston Seamus, als Luceija verschwunden war.
    ,,Ich will diesen Ceiv haben. Wenigstens für ein paar Minuten. Ich brauche die Informationen, ansonsten fange ich wieder bei Null an! Was diese Cerberusgöre danach mit ihm macht, soll mir egal sein.''
    Boston schaute auf die Gasse, in die Luceija und Beyo gingen. Sie würde Ceiv sofort foltern und umbringen, ohne mit der Wimper zu zucken.
    ,,Oh, warum mache ich diese Scheiße überhaupt?'', fragte er sich und schüttelte den Kopf. ,,Weil ich es ihr versprochen habe... .
    Ich muss es tun. Schicksal... . Schicksal? Jetzt fange ich auch noch an wie dieser Nemo zu reden. Was aus ihm wohl geworden ist und ob ich ihn wiedersehen werde?
    Ha, wenn das Schicksal es will, hehehe.''
    Er grinste breit und drehte sich wieder zu Seamus.
    ,,Wir müssten bald losgehen, wenn wir sie einholen wollen. 'Ne gefolterte Leiche bringt mir recht wenig, höchstens für den Biologieunterricht ,,So sieht ein gefolterter Turianer aus''.''
    Oculus is offline

  2. #2
    Ehrengarde Oculus's Avatar
    Join Date
    Feb 2010
    Location
    Auf der Grenze zwischen Wahnsinn und Genie
    Posts
    2,141
    Seamus schüttelte den Kopf. Warum wollte der Junge ausgerechnet jetzt diesen Turianer in die Hände bekommen? Ein paar Tage zuvor, oder schon wenige Stunden zuvor, hätte er zwar auch Konkurrenz gehabt, aber die konnte er, im Gegensatz zu Luceija nicht verstehen.
    "Sag mir erst mal eines kleiner, warum? Warum willst du ihn, und warum ausgerechnet jetzt?"
    Ohne das Gespräch zu unterbrechen nahm er seinen Flachmann aus einer der Innentaschen seines Mantels.
    "Weißt du, etwas Action sollte mir ganz gut tun, aber ich unterbreche Rachefeldzüge nur ungern. Bedeutet immer Ärger, wäre mir sonst egal, aber diese Frau ist mir sympathisch. Und außerdem..."
    Er öffnete gemächlich den Verschluss des Flachmanns, setzte ihn kurz an seine Lippen, und nahm einen kräftigen Schluck.
    "...und außerdem lässt man Damen den Vortritt, gute Manieren und so."
    Nach diesen Worten nahm er einen weiteren Schluck, schwenkte den Flachmann um sich zu überzeugen dass noch genug drinnen war und fuhr, den Blick weiterhin auf den Flachmann gerichtet, fort:
    "Erschwerend kommt für dich dazu dass wir gestern wohl Bruderschaft getrunken haben, soweit ich mich erinnere."
    Er streckte die Hand mit dem Flachmann ein wenig in McNamaras Richtung: "Du hast also noch was aufzuholen."
    Oculus is offline

  3. #3
    Ehrengarde Orome's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Posts
    2,287
    ,,Nun ja, die letzten Drinks haben mich in ein brennendes Restaurant gebracht, wo ich unter Drogen gesetzt wurde, und nur knapp dem Tod entkommen bin. Aber ich verspreche dir, dich einzuladen, wenn das alles hier vorbei ist.
    Warum ich Ceiv will? Er hat Informationen, die ich brauche, um meine Aufgabe zu vollenden. Eine...gute Freundin ist gestorben, und ich habe ihr etwas versprochen... .''

    Boston sagte nicht, dass diese Freundin eine Asari war, da Seamus keine Aliens zu mögen schien.
    ,,Es ist wichtig, dass ich diese Informationen erhalte. Sehr wichtig.''
    Er hatte keine Hoffnung, diesen Seamus zu überzeugen. Er würde versagen, und erneut mit leeren Händen da stehen, und somit Aleahs letzten Wunsch nicht erfüllen.
    ,,Luceija soll ihren Spaß haben.'', sagte er schließlich. ,,Wie gesagt, mir ist es egal, an wem sie ihre abartigen Triebe auslässt. Aber ich brauche diesen Ceiv lebendig. Sonst stehe ich bei Null, und muss die halbe Galaxie durchreisen, ehe ich irgendeine Spur finde, die zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich schon so kalt wie Noveria ist.''
    Dann ging er einige Schritte auf Seamus zu.
    ,,Wenn wir schnell sind, kann auf unnötige Feuergefechte verzichtet werden. Von denen werde ich noch genug haben, sollte ich Erfolg haben.''
    Orome is offline

  4. #4
    Ehrengarde Oculus's Avatar
    Join Date
    Feb 2010
    Location
    Auf der Grenze zwischen Wahnsinn und Genie
    Posts
    2,141
    Seamus schlug seine Hand auf die Stirn, musste jedoch unwillkürlich grinsen. "Junge, du hast es echt drauf dir Sympathien zu verbauen... Also gut, wenn du dich nicht davon abbringen lässt, dann helf ich die eben. ABER, und jetzt kommts, wenn Luceija auftaucht werde ich mich weder zwischen sie und Ceiv, noch zwischen sie und dich stellen"

    Seelenruhig nahm er noch einen letzten Schluck und steckte die Flasche wieder zurück.

    "Ach ja, und noch was: gib mir auf dem Weg zu dem Kerl besser noch ein paar Gründe, ein paar gute.
    Und natürlich will ich wissen was du der Freundin versprochen hast, nicht dass ich einer Gaunertruppe helfe. Wenn ich es recht bedenke..."

    Er sah sich McNamara noch mal näher an. Ja, jetzt fiel es ihm auf, diese Rüstung hatte er schon einmal gesehen... Als er ihren letzten Träger getötet hatt.

    "Siehst du nicht sonderlich vertrauenserweckend aus, diese abgefuckte Rüstung habe ich schon mal gesehen. Rate mal wie ihr letzter Besitzer sein Ende gefunde hat... und mal dir aus was mit dir passiert wenn du mich versuchst aufs Kreuz zu legen"
    Oculus is offline

  5. #5
    Ehrengarde Orome's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Posts
    2,287
    ,,Ich weiß, was dem letzten Träger passiert ist. Dass DU an seinem Ende nicht ganz unschuldig warst, wusste ich jedoch noch nicht. Interessiert mich auch nicht sonderlich.
    Du hattest sicherlich deine Gründe. So wie ich meine Gründe habe.
    Aber ich spiele hier mit offenen Karten : meine Freundin war hinter Eclipsesöldnenr her. Als sie diese ausgeschaltet hat, wurde sie von 'nem kroganischen Kopfgeldjäger angegriffen. In ihren letzten Atemzügen bat sie mich, die Auftraggeber der Eclipsesöldner zu finden und zu ,,stellen''. Dummerweise bin ich daraufhin in 'ne verdammte Falle von Eclipsesöldner gelaufen, die mich unter Drogen gesetzt, ausgefragt und zum Sterben in einem Restaurant zurückgelassen haben. Irgendwie konnte ich mich befreien und suche nun nach einer Spur. Dank meinen Kontakten hier auf Omega habe ich von Ceiv erfahren, der mir weiterhelfen kann. Mehr gibt's nicht zu sagen. Denke, an meiner Lebensgeschichte biste nicht sonderlich interessiert.''

    Er musterte Seamus scharf. Ob er jemals von dem Schmuggler ,,The Tramp'' gehört hatte? Bostons Nickname war nicht ganz unbekannt unter Söldnern. Schließlich hatte er so gut wie alle großen Söldnergruppen bestohlen, betrogen und belogen und somit landete sein Name oft auf Kopfgeldjägerlisten.
    ,,Ich will diese Cerberusgöre nicht erschießen, ja, nicht einmal in irgendeiner Form angreifen. Ich will nur diesen Turianer. Das war's. Danach wirst weder du, noch sie mich jemals wiedersehen. Alles klar?''

    Boston sprach wieder in seinem neutralen, seriösen Geschäftston. Er freute sich innerlich darüber, dass der alte Boston wieder zurückkehrte. ,,Diese emotionalen Momente der letzten Zeit gingen mir sowieso auf den Sack. Noch diese Sache und ,,The Tramp'' wird zurückkehren in die Galaxie.'', dachte er und lächelte leicht.
    Orome is offline

  6. #6
    Ehrengarde Oculus's Avatar
    Join Date
    Feb 2010
    Location
    Auf der Grenze zwischen Wahnsinn und Genie
    Posts
    2,141
    "Na gut, alles klar. Eins noch, sollten wir den Kerl vor ihr in die Finger bekommen, gib ihr keinen Grund das Feuer zu eröffnen. ICH kann eine biotische Barriere aufbauen, aber ich schätze dich wird sie durchlöchern."

    Er ließ den Worten einige Sekunden Zeit um ihre Wirkung zu entfalten, dann fuhr er fort:
    "Das bedeutet, dass es am besten wäre wenn wir die Informationen hätten bevor sie eintrifft.
    Ich hoffe für dich dass er damit schnell rausrückt, sonst musst du mit ansehen wie ich jemanden foltere wenn ich ihn schnell brechen muss."


    Seine Hand holte eine kleine Spritze, die in einer notdürftigen Verpackung war, herraus.
    E-Zero, wenige Milligramm, aber in den Blutkreislauf injiziert nach Stunden tödlich. Würde er seinen Elektroschocker bei dem den er es injiziert hatte einsetzen würde es zu den lustigsten Reaktionen kommen, von der Dehnung der Venen und des Herzens, bis hin zu Quetschungen der inneren Organe.

    "Glaub mir, es gibt nur wenige Personen die solche Schmerzen erdulden könnten, aus Omega dürfte ich der einzige sein der vergleichbares erlebt hat. Es wird Minuten dauern, bis er rausrückt, aber es wird... unschön werden...

    Noch Fragen? Noch kannst du abspringen, wenn wir erst mal unterwegs sind ist es dazu zu spät"


    Etwas später, und mit deutlich ernsterer Stimme setzte er nach: "Übrigens, was die Vierhodenechsen angeht, da habn wir was gemeinsam, meine Schwägerin wurde auch von einem umgebracht, einem Blood-Pack Söldner namens Trock. Sonst wäre ich eher nicht geneigt dir zu helfen."
    Oculus is offline Last edited by Oculus; 25.05.2010 at 09:43.

  7. #7
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,309
    "Ja, ich...", begann sie, unterbrach sich aber wie so oft selbst. Sie wandte ihren Blick zurück und setzte sich auch langsam wieder in Bewegung. Sie schien etwas nachdenklich, während sie weiter mit Beyo sprach. Die Sache, Boston und den Iren im Nacken sitzen zu haben machte sie irgendwie...unruhig.

    "...ich werde mich ersteinmal aus der Sache raushalten. Es ist womöglich auch besser, wenn du den Turianer alleine triffst. Entweder er wird in dir noch immer eine Art Freund sehen und würde uns damit vieles vereinfachen oder aber...", sie erschauderte alleine beim Gedanken daran, "...oder aber wir haben 'nen neuen Malkizan."

    Während sie liefen - wobei Luceija die Adresse fest in ihrer linken Hand hielt - griff die Italienerin ohne einen erwähenswerten Blick zu ihrer Linken ein weiteres Mal Beyos Hand und spielte ihm so unauffällig das Papier zu.

    Sie hatte das Gefühl, dass ihr die Zeit durch die Finger rann wie frisches, eiskaltes Wasser.
    " Glaube ich nicht. " erwiderte Beyo.
    " Ich kann mich noch an Javed sehr gut erinnern. Er war eher der.....zurückhaltende Typ von uns Dreien. Naja, trotzdem sollten wir, oder eher gesagt ich, vorsichtig sein. Egal, wenn wir zu viel reden verlieren wir zu viel Zeit, wir sollten jetzt sofort los! "
    Forenperser is offline

  8. #8
    La fionda dei cereali  Luceija's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Köln, DE
    Posts
    11,266
    Sie nickte zustimmend, während sie weiterliefen, ein paar Abzweigungen nahmen und sich immer wieder via Omnitool respektive PDA orientierten.

    "Aye. Bleib' einfach ruhig, ich werde nach einer Möglichkeit suchen, unauffällig in deiner Nähe zu bleiben."

    Sie schwieg für einen Augenblick wodurch der Satz auf sie beide wirken konnte. "Zur Sicherheit.", fügte sie daraufhin seufzend an.

    Die beiden setzten ihren Weg weiter fort. Ein weiterer Kontrollblick auf das PDA.

    Letztenendes mussten sie sich eine Art neumodisches Taxi nehmen um vom einen Teil Omegas schneller zum anderen zu kommen.
    Luceija sah aus dem Fenster des Fahrzeugs. Sie wirkte enorm angespannt
    Mass Effect ist tot? Nicht bei uns!
    Erstelle deinen eigenen Charakter
    Spiele deine eigene Story
    Werde Teil einer freundschaftlichen Community

    JETZT AUF DISCORD INFORMIEREN
    Luceija is offline Last edited by Luceija; 28.05.2010 at 22:38.

  9. #9
    Ehrengarde Orome's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Posts
    2,287
    ,,Übrigens, was die Vierhodenechsen angeht, da habn wir was gemeinsam, meine Schwägerin wurde auch von einem umgebracht, einem Blood-Pack Söldner namens Trock. Sonst wäre ich eher nicht geneigt dir zu helfen."

    ,,Kroganer sind harte Brocken.'', sagte Boston nachdenklich. Er sah es immer noch vor sich, wie Aleah niedergeschossen wurde und er nichts tun konnte.
    ,,Wir sollten jetzt los. Wer weiß, was uns in den Gassen von Omega alles aufhält. Diese lästigen Vorcha, irgendwelche Söldner oder gar Eclipse, die mir auf den Fersen sind, falls sie bereits herausgefunden haben, dass ich den Mordversuch überlebt habe. Also, pack' deine Waffen zusammen und lass uns aufbrechen.''

    Alles, was Aleah ihm erzählt hatte ging ihm durch den Kopf. Wie sie Recht und Ordnung in dieser düsteren Galaxie schaffen wollte und dabei ihr Leben auf das Spiel setzte und schließlich verlor. Boston war zwar kein Söldner oder Kopfgeldjäger, aber Gesetze interessierten ihn nicht. Doch jetzt begann er darüber nachzudenken. ,,Schmuggel war seit je her ein Teil meines Lebens.'', sagte er zu sich. ,,Bis jetzt hat es mir nur Ärger gebracht und am Ende habe ich ales verloren - auch Aleah. Zeit ihren Platz einzunehmen? Nein...das passt nicht zu mir. Oder doch? Ein cooler Cop, der an keine Gesetze gebunden ist? Um mich zu finanzieren könnte ich ja alles nehmen, was ich auf meinen Streifzügen so finde... .''
    Boston lächelte grimmig und schüttelte den Kopf. ,,Ein Cop...Aleah würde lachen, wenn sie dies hören könnte... .''
    ,,Wie gesagt, ich bin bereit.'', sagte er zu Seamus.
    Orome is offline

  10. #10
    Ehrengarde Oculus's Avatar
    Join Date
    Feb 2010
    Location
    Auf der Grenze zwischen Wahnsinn und Genie
    Posts
    2,141
    "Na schön, dann mal vorwärts... Folge mir. Und lass den lebenden Müll mal meine Sorge sein, insbesondere die Vorcha. 5 Blocks von hier findet man ohnehin keine mehr, alle ausgerottet... War ein schönes Stück Arbeit"

    Seamus setzte sich sofort in Marsch und deutete McNamara ihm zu folgen, als plötzlich ein Geräusch aus seiner Wohnung drang. Scheinbar hatte er vorhin doch nicht alle Feuermelder erwischt.
    Nach wenigen Sekunden flog die Tür der Wohnung über ihm auf, und die Hure die sie bewohnte rannte herraus, notdürftig bedeckt nur durch eine Jacke, ihr Freier rannte nach Sekunden ebenfalls aus der Wohnung, immerhin mit einer Jeans bekleidet.

    Aus einigen der anderen Wohnungen kamen jetzt ebenfalls Leute, ein Mann stürmte zurück in seine Wohnung und kam kurz darauf mit einem Feuerlöscher wieder, während die Hure zu schreien begann: "Dieser verdammte Ire, ich hab immer gewusst dass sie ihn umbringen, und jetzt steht alles in Flammen."

    Den Trubel ignorierend drehte sich Seamus wieder um und ging weiter.
    "Hätte nie gedacht dass die so laut sind, diese verdammten Dinger. Für die nackte da wirds eine gute Werbung sein, ist eine dieser verdammten Prostituierten die sogar von Aliens besucht wurde. Bis ich eingezogen bin.
    Naja, jetzt mach ichs wieder gut"


    Einige Gassen weiter bekam er von der Aufregung gar nichts mehr mit, die Leute gingen wie gewohnt ihren zweifelhaften Geschäften nach, das Geschrei seiner ehemaligen Nachbarn war in einem Meer aus Geräuschen untergegangen. Und schon in wenigen Wochen würde kaum jemand davon sprechen, vielleicht im Rausch, aber hier dauerhaft für Gesprächsstoff zu sorgen war fast unmöglich.

    So würde es auch keinen lange interessieren wenn heute ein Turianer verschwinden würde.
    Oculus is offline

  11. #11
    Ehrengarde Orome's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Posts
    2,287
    ,,Tja, DAS ist Omega.'', bemerkte Boston, als eine kaum bekleidete Frau aus dem Haus lief und zu schreien begann.
    ,,Brennende Gebäude scheinen ja gerade ein Trend hier zu sein.''
    Boston folgte Seamus durch die Gassen Omegas. ,,Ob dieses Herumirren auf Omega jemals enden wird? Mir kommt es so vor, als ob ich in den letzten Wochen immer und immer wieder hier vorbei gekommen bin.''
    Er machte sich hingegen keine Sorgen, von irgendwelchen Leuten aufgehalten zu werden. Seamus schien wie einer, der sich von niemanden anquatschen ließe. Doch sollte jemand diesen Fehler machen, so würde er sofort seine Waffen sprechen lassen.
    Indes fragte sich Boston, was er mit diesem Ceiv machen sollte.

    Er wusste kaum etwas über den Hintergrund von Luceijas Rachefeldzug. Doch irgendwie gefiel ihm das alles nicht.
    ,,Ich weiß nicht, was dieser Ceiv getan hat - aber töten scheint mir doch zu drastisch zu sein.
    Ob ich ihn warnen soll?''

    Er kämpfte mit sich selbst. Er interessiere sich nur für sich selbst - all die Jahre und konnte damit gut leben. Hier ein Betrug, da ein wenig Schmuggel und hier ein wenig Diebstahl So lebte er.
    ,,Von einer Scheiße in die andere. Vielleicht wird's wirklich Zeit, mein Lebenstil ein klein wenig zu ändern. Ceiv retten...na ja, nicht retten, sondern nur warnen. Luecija würde das nicht gefallen. Diesem Seamus wahrscheinlich auch nicht. Aber was soll's. Mal sehen, wie's wird.''
    Orome is offline

  12. #12
    La fionda dei cereali  Luceija's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Köln, DE
    Posts
    11,266
    Luceija lehnte sich unterdessen gegen das Fenster des Fahrzeugs in welchem sie sassen, schloss die Augen und schien leicht vor sich hin zu dösen. Doch an Schlaf war im Moment nicht zu denken: Die Anspannung, den Iren und das Kind hinter sich im Nacken zu haben und Ceiv womöglich durch die beiden zu verlieren raubte ihr den Nerv. Und wenn sie auch nur einen Moment lang in ihren Gedanken versank, reichten die Augenblicke aus um Ceivs Gesicht erneut in ihre Erinnerungen zu brennen.

    Turianisches Lachen. Widerhallend von den metallischen Wänden um sie herum. Sie konnte durch das über ihren Kopf gezogene Leinen den Schweiss riechen, der dick in der Luft lag und jegliche, frische Luft verbannte. Ihr Kopf lag unsanft auf einer Tischplatte auf, durch eine dreifingrige Hand auf die Oberfläche gedrückt. Ihr Körper von einem dünnen Film salzigen Schweisses überzogen, als stehe der Raum in Flammen. Und ihre kurzen Nägel versuchen sich vergebens in das Metall unter ihr krallen.

    Sie atmet schnell. Weint. Schreit nahezu. Versucht sich aus dem Griff zu befreien. Doch anstatt die Hand dazu zu bringen, von ihr abzulassen, rutscht sie hinab und festigt sich um ihren Nacken nur um sie erneut festzunageln.
    "Zeig' es ihr, Javed", ertönt eine turianische, strenge Stimme hinter ihr und gleich darauf verschwindet das Leinen ruckartig von ihrem Gesicht. Grelles Licht blendet sie und es dauert, ehe sich die zwei Bilder vor ihr zu einem zusammensetzen.

    Ausdruckslose Blicke ins Nichts. Tränen. Leere.


    Luceija schreckt auf und findet sich in dem Taxiähnlichen, fahrerlosen Gefährt wieder. Sie wischt sich beiläufig über die Stirn, ehe sie sich wieder richtig aufsetzt und versucht sich wieder an die Realität zu gewöhnen.

    Erschöpft beginnt sie: "...wir müssen einen Weg finden, ihn...rauszulocken. Führ...ihn hinters Licht, verkauf dich als seinen Freund und-... ."
    Sie unterbricht sich, als das Taxi ruckelt und zum stehen kommt. Daraufhin sieht sie auf. "Wir sind ganz in der Nähe."
    Mass Effect ist tot? Nicht bei uns!
    Erstelle deinen eigenen Charakter
    Spiele deine eigene Story
    Werde Teil einer freundschaftlichen Community

    JETZT AUF DISCORD INFORMIEREN
    Luceija is offline Last edited by Luceija; 28.05.2010 at 23:09.

  13. #13
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,309
    Er vertrieb sich die Flugzeit damit seine Waffe immer wieder auseinander zu schrauben und anschließend wieder zusammen zu bauen.

    Er merkte wie Luceija neben ihm aus ihrem Schlaf aufschreckte.

    Er brauchte gar nicht zu fragen was los war, das konnte er sich schon so denken.

    Er bewegte vorsichtig sein kaputtes Handgelenk.

    Es brannte immer noch, aber so langsam bekam er wieder das Gefühl es halbwegs anständig kontrollieren zu können.

    Er sah aus dem Fenster.
    Das *Taxi* began langsam niedriger zu fliegen.
    " Sind da....." murrte der mürrische Pilot. Beyo drückte ihm das Geld in die Hand und beide stiegen aus.

    Einige Schritte vom Landeplatz entfernt kamen sie an eine Bar die *Mercenary's Landing* hieß.

    " Schätze hier sind wir richtig. " sagte Beyo.
    " Warte draußen. Ich schau ob er drin ist und hol ihn raus falls ja. "

    Drinnen war die Hölle los.
    Kein Wunder, Söldnerdienste waren eben auf Omega essenziell.

    " Das wird ne Sucherei....." stöhnte er.
    Forenperser is offline Last edited by Forenperser; 28.05.2010 at 23:32.

  14. #14
    La fionda dei cereali  Luceija's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Köln, DE
    Posts
    11,266
    Ein wenig Abseits vom Eingang des "Mercenary's Landing" versteckte sich Luceija in einem Hauseingang. Sie würde ihren Plan nun verfolgen, Beyo von etwas weiter weg beobachten - sofern es die Scheiben und die volle Kneipe es zulassen würden - und mit ihm über das Comm in Kontakt bleiben.

    Das-...

    DAS COMM!

    "Scheisse", murmelte Luceija ins Nichts und versuchte, Beyo noch irgendwo zwischen den Personen auszumachen. Aber einen Turianer unter den anderen herauszufischen, war leichter gesagt als getan. Und so entschied sie sich dazu, lieber ihr eigenes Comm zu benutzen und den bereits im Vorneherein aufeinander eingestellten Kanal zu öffnen. In der Hoffnung, er würde hören was sie zu sagen hatte.

    "Beyo, versuch' den Kanal offen zu lassen. Die Comms sind speziell nach den kleinsten Empfänger-LEDs ausgesucht, sie sollten nicht so deutlich signalisieren das sie Online sind, wie es anderen tun. Wenn da drin etwas schief geht, ist es deine einzige Chance für mich, dir den Arsch zu retten. Ich wiederhole: Lass' den Kanal offen.", flüsterte sie, während sie versuchte an einem besseren Ort unter zu kommen.

    Sie hoffte, er würde sie hören. Innerhalb der Absteige schien es fast noch lauter als im Afterlife.
    Mass Effect ist tot? Nicht bei uns!
    Erstelle deinen eigenen Charakter
    Spiele deine eigene Story
    Werde Teil einer freundschaftlichen Community

    JETZT AUF DISCORD INFORMIEREN
    Luceija is offline

  15. #15
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,309
    " Jaja....." murmelte Beyo während er weiter suchte.

    Jedoch war es in dieser Menge einfach zu unübersichtlich.
    Aus reiner Ratlosigkeit beschloss er einfach jemanden zu fragen.
    Er tippte einem grimmig aussehendem Krogar auf die Schulter.
    Dieser knurrte ihn agressiv an.

    " Was willst du? "

    " Ähm.....entschuldigen sie die Störung, aber haben sie eine Ahnung wo ich Javed Ceiv finde? "

    Der Kroganer musterte ihn mit dem Blick eines Vharren.
    Erst nach einigen angespannten Momenten antwortete er.
    " Dort hinten......" sagte er und deutete auf eine dunkle Ecke des Raumes.

    " Danke....." sagte Beyo und began sich sofort durch die Menge zu schlagen.

    An einem kleinen Tisch ganz in der hitnersten Ecke sah er ihn schließlich.
    Er hatte eine M-76 Revenant Light Machine Gun geschultert, eine lilafarbene, schwere Söldnerrüstung an und trank einen besonders stark aussehnden Suff.

    " Ehm...." sagte Beyo zögerlich und räusperte sich.
    Javed drehte sich auf dem Stuhl herrum und sah ihn an.
    " Javed Ceiv? "
    " Wer fragt das ? " erwiderte dieser in ruhigem Ton.
    Forenperser is offline

  16. #16
    La fionda dei cereali  Luceija's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Köln, DE
    Posts
    11,266
    Luceija musste den Moment nutzen. Sie suchte die grösstenteils im gleichen Stil gehaltenen Bauten in der Nähe nach einem Ort ab, an welchem sie sich verstecken und auf Beyos Rückkehr warten konnte. Sie erwartete garnichterst, dass sich das ganze 'schnell' erledigen würde. Es sollte auch nicht so sein. Je länger Beyo mit Javed zu tun hatte, desto höher war die Chance, dass er letztenendes unter seinem Tod litt.

    'Rache. Süsse Rache.'

    Sie nahm ein paar Stufen hinauf zu einem Wohnungseingang, welcher sich schräg gegenüber der Absteige befand und duckte sich sicherheitshalber. Setzte sich genauergesagt auf den kühlen Boden. Wartete ab und lauschte der Konversation über das Comm.


    " Ähm.....entschuldigen sie die Störung, aber haben sie eine Ahnung wo ich Javed Ceiv finde? "
    , klang es über das Comm direkt in ihr Ohr. Skeptische Blicke trafen ins Nichts. Beyo fragte irgendjemanden - dem Grummeln auf seine Frage hin zu urteilen ein Kroganer - danach, wo Javed war? Einfach so? ER? So richtig wusste sie nicht, ob sie nun auf Grund Beyos Tat weinen oder vom Glauben abfallen sollte.

    Aber scheinbar...konnte ihn der Kroganer tatsächlich zu ihrer gesuchten Person leiten. Javed Ceiv.

    " Javed Ceiv? "

    Sie drehte sich schnurstracks um und linste über die hüfthohe Mauer hinweg in Richtung der Absteige in der Hoffnung, einer der Turianer im Inneren ausmachen zu können. Doch vergebens.

    Abermals hörte sie ausschliesslich die dumpfen Stimmen der zahlreichen Gäste. Die Musik, die zuvor den Grossteil der Stimmen übertönte und nun - Schritt für Schritt - mehr in den Hintergrund drang.
    Minuten vergingen, ohne das auch nur ein Wort der Turianer über das Comm drang. Luceijas Herz begann vor Nervosität zu rasen. Ehe sie..

    " Wer fragt das ? "
    ...die Luft anhielt. Und die Zeit regelrecht stillstand.

    * * *

    Javed Ceiv nahm sich Zeit. Er sass an irgendeinem Tisch im hintersten Teil der Bar und beendete gerade eine relativ offene Konversation mit einem Batarianer, welcher kurz darauf aufstand, den Stuhl zurück unter den Tisch schob' und die Kneipe verliess. Javed erwartete heute keine Leute mehr, die etwas von ihm wollten. Es sei denn es handelte sich dabei um Ärger. Eine Menge Ärger. Und Ärger hatte er in seiner Vergangenheit zu genüge gehabt.
    Deshalb beschloss er offensichtlich gerade, das letzte Drittel seines Senfgelben, auf seine Spezies angepassten Getränks zu trinken, als ihm die Stimme eines anderen Turianers von seiner Aktion abhielt.

    Die Stimme nannte seinen Namen. Javed selbst nahm sich weitere Zeit. Davon hatte er nun ohnehin zu genüge. Nun, da keine Verfolgungsjagden im Auftrag der C-Sec mehr anstanden. Er musste ein wenig 'schmunzeln', als er an die alten Zeiten dachte. An seine alten Freunde.
    Doch da war noch immer diese Stimme, die ihn ansprach und aus den Gedanken riss. Also wandte er sich um und reagierte noch währenddessen mit einem eisernen "Wer fragt das?" auf den Vertreter seines eigenen Volkes.

    Bis er in das Gesicht seines Gegenübers sah. Und sich seine Frage augenblicklich erübrigte.
    Mass Effect ist tot? Nicht bei uns!
    Erstelle deinen eigenen Charakter
    Spiele deine eigene Story
    Werde Teil einer freundschaftlichen Community

    JETZT AUF DISCORD INFORMIEREN
    Luceija is offline

  17. #17
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,309
    " Was zum...... " murmelte Javed und musterte Beyo mit ungläubigem Blick.
    " Träum ich oder...... "

    " Tust du nicht Kleiner. "

    " Da hol mich doch der Dreschlund! "
    Mit freudigem Blicke stand Javed auf, zog Beyo an sich herran und schlug ihm freundschaftlich, aber nicht gerade sanft auf den Rücken.

    " Autsch! Hey, sachte Kleiner.....oder eher Großer? "

    Immerhin überragte er ihn trotz des geringeren Alters um gute 5 Centimeter.

    " Du bist der letzte den ich hier erwartet hätte! Wie kommt es dass du dein kleines Universum verlassen hast? " fragte ihn Javed und musterte ihn mit neugierigem Blicke.

    " Oh, da gibt es eine Menge von Gründen......" murmelte Beyo und augenblicklich beschlich ihn das Gefühl etwas ganz schäbiges und gemeines zu sein.
    Forenperser is offline

  18. #18
    La fionda dei cereali  Luceija's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Köln, DE
    Posts
    11,266
    "Tzah..ja. Geht mir nicht unähnlich..."

    Javed Ceiv schüttelte freudig den Kopf, klopfte Beyo nochmals freundschaftlich auf die Schulter (unwissend, dass noch Verletzungen heilen mussten) und verwies ihn dann auf den freien Stuhl, ehe er in Richtung Barkeeper schrie ohne auf anwesende Gäste zu achten:

    "Hey Seth! Das beste das du hast für meinen alten Freund hier und mich!"

    Er wandte sich zurück an Beyo.

    "Setz' dich. Verdammt nochmal, Beyo...ich hätte nicht gedacht, dich nach der ganzen Sache nochmal zu sehn! Ich hatte schon die Befürchtung du hälst dich nun für was besseres und gibst einen Scheiss auf die alten Zeiten! Wie gehts dir? Und wo hast du Malk gelassen? Verkriecht er sich immernoch in seiner Blechdose am Rand des Perseus-Nebels und spielt Weltherrscher?"

    Javed lachte auf. Er hatte so viele Fragen nachdem er seinen Freund so lange nichtmehr gesehen hatte, dass er garnichtmehr wusste, wo er anfangen sollte. Also nutze er erstmal die Gelegenheit ihn erneut anzusehen und sicher zu gehen, dass er nicht nur ein Hologram war. Oder träumte.

    "Bei Palavans Arsch, gut das du zurück bist, Master-Spy."


    * * *

    Luceija lauschte unterdessen weiter dem Gespräch. Und irgendwie hatte sie sich das Wiedersehen der beiden nicht so herzlich vorgestellt, wie es nun da drinnen offensichtlich ablief. Sie umarmten sich dem Geraschel nach offenbar kurz und er hörte Beyo, wie er Javed "Kleiner" nannte. Offenbar war das einst zwischen den beiden üblich gewesen.

    Javeds Stimme zu hören drehte ihr den Magen um und ihr wurde übel. Also lehnte sie sich gegen den niederen Balkon - mit dem Rücken zur Bar - und lehnte sich zurück.

    Langsam kamen ihr Zweifel daran, ob die Aktion wirklich so gut gewesen war.
    Mass Effect ist tot? Nicht bei uns!
    Erstelle deinen eigenen Charakter
    Spiele deine eigene Story
    Werde Teil einer freundschaftlichen Community

    JETZT AUF DISCORD INFORMIEREN
    Luceija is offline

  19. #19
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,309
    " Setz dich, die Runde geht auf mich! "
    Beyo wusste zuerst nicht so recht.
    " Na los doch, worauf wartest du? "
    Dann setzte er sich einfach.
    Es würde vielleicht Verdacht erregen......oder tat er es weil er es wollte?

    " Sag mal wie siehst du eigentlich aus? Hat man dich in 'ne Müllpresse gesteckt? "

    " Äh, nein. Das waren......Banditen. Gibt es hier ja leider zuhauf. "

    Javed nahm einen Schluck der neu servierten Drinks.
    " Ja, das ist leider das Risiko an so einem......extravagantem Ort. Naja, das geht vorbei. Komm, trink doch was! "

    Nach einer Weile hatte Beyo alle Hemmungen fallen gelassen.
    Sie saßen beieinander wie früher, erzählten sich Geschichten, lachten und Beyo hätte beinahe vergessen WIESO er das hier eigentlich tat.
    Forenperser is offline Last edited by Forenperser; 01.06.2010 at 15:00.

  20. #20
    La fionda dei cereali  Luceija's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Köln, DE
    Posts
    11,266
    Luceija indes schwieg und sass noch immer am selben Platz, an welchem sie sich vor ungefähr fünf Stunden entschied zu verweilen und auf Beyo zu warten. Es wurde kühler und mit der Zeit fror sie ein wenig. Doch kam sie nicht auf die Idee, den Trenchcoat als eine Art Decke zu nutzen. Oder sich einen anderen Ort zu suchen.

    Eigentlich war das einzige, was sie tat sich an die kleine Mauer zu lehnen und ins Nichts zu starren, während sie jedem Wort lauschte, welches durch ihr Comm drang. Egal ob es das Lachen ihrer Erzfeinde war. Die Gelassenheit in ihrer Stimme. Die makaberen Witze über ihre Taten in der Vergangenheit. Oder einfach nur die Art, wie sie miteinander sprachen. Luceija lachte nicht, beschwerte sich nicht, mischte sich im Grunde garnicht ein und schien auch nicht vor zu haben, etwas daran zu ändern. Einzig schmerzte alles was sie hörte ungemein.

    Sie hatte das Gefühl, einen furchtbaren Fehler begangen zu haben. Beyo Vhan war - selbst wenn sie immer wieder angestrengt versucht hatte ihn nichtmehr als einer der Dreien zu sehen - noch immer DER Turianer. Derjenige, welcher mit seinen Freunden Rache an ihr übte. Im wahrsten Sinne. Dafür gesorgt hatte, dass ihr Leben grausam falsch verlaufen war.
    Aber sie rettete ihm den Arsch. Mehrere Male. Verlies sich langsam auf ihn. Gewöhnte sich an seine Nähe. Wollte ihn schon fast als ihren Vertrauten sehen. Akzeptierte Blicke. Berührungen.
    Und nun sorgte sie dafür, dass das alte Dreiergespann wieder zusammenkam. Abgesehen natürlich von Malkizan, welcher nunmehr höchstens noch in Einzelteilen um den Planeten X kreisen konnte.

    Sie wurde das Gefühl nicht los, damit ihr Todesurteil besiegelt zu haben.
    Beyo klang so frei. Gelassen. Ja, glücklich. Einerlei welche Thematik sie behandelten, er fühlte sich offensichtlich mehr als nur wohl an der Seite seines alten Freundes.
    Und was würde er nun tun? Vielleicht war es genau das, was Beyo wollte und geplant hatte.

    Würde er ihr Versprechen halten...und ihr dabei helfen, auch Javed zu richten? Sie glaubte immer weniger daran. Im Vergleich zum Dritten im Bunde ging dieser nämlich auf ihn zu. Regelrecht auf ihn ein.

    Ich muss ihm trauen.
    Traue ihm nicht.

    Nun hast du den Beweis. Du warst, was du hattest sein sollen. Ein Freund auf Zeit. Jemand, der ihm die Hand hielt, als es ihm dreckig ging.
    Aber im Grunde...
    ...bist du doch nur seine kleine Cerberus-Schlampe, welche bei der nächstbesten Gelegenheit wieder unter einem Turianer zu landen hat.



    Ihre innere Stimme wiegelte sich auf. Rief Bilder zurück in ihren Geist, welche sie schon zu oft hatte sehen müssen wie an einer Leinwand.

    Genug.

    Luceija nahm das Comm aus ihrem Ohr und deaktivierte es mit einem Klick, ehe sie es in der Jackentasche verstaute.

    Beyo konnte dadurch zur selben Zeit ein lauteres Rascheln vernehmen..und dann das unangekündigte, unerwartete und ungeplante Knacken des sich schliessenden Comm-Kanals in seinem Ohr.
    Mass Effect ist tot? Nicht bei uns!
    Erstelle deinen eigenen Charakter
    Spiele deine eigene Story
    Werde Teil einer freundschaftlichen Community

    JETZT AUF DISCORD INFORMIEREN
    Luceija is offline Last edited by Luceija; 01.06.2010 at 00:51.

Page 1 of 9 123458 ... Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •