View Poll Results: Welches Setting würdet ihr für Anno 5 wählen?

  • Ein anderes Zeitalter zwischen 1400- 1700

    24 35.82%
  • Antikes Rom

    15 22.39%
  • Antikes Ägypten

    12 17.91%
  • Antikes Griechenland

    15 22.39%
  • Feudales Japan

    11 16.42%
  • Chinesisches Kaiserreich

    8 11.94%
  • Expansion der Wikinger

    15 22.39%
  • Amerikanischer Wilder Westen

    10 14.93%
  • Ära der Industrialisierung (19. Jahrhundert)

    14 20.90%
  • Südamerikanische indianische Zivilisation

    4 5.97%
  • Das 20. Jahrhundert

    2 2.99%
  • Gegenwart

    3 4.48%
  • Nahe, realistische Zukunft (Ende des 21. Jahrhunderts)

    6 8.96%
  • Entfernte Zukunft (22. – 23. Jahrhundert)

    3 4.48%
  • Eroberung des Weltraums (Drittes Jahrtausend)

    10 14.93%
  • Fantasiewelt

    9 13.43%
Multiple Choice Poll.  
Voters
67. You may not vote on this poll
Page 1 of 3 123 Last »
Results 1 to 20 of 48

[WoA] Zukünftiges Anno-Setting

  1. #1 Reply With Quote
    ...  noni's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    Witchers Schänke
    Posts
    11,047
    Anno 1404: Venedig ist vor zwei Tagen erschienen. Inzwischen werden einige Venedig auch schon einmal beendet haben (nur die richtigen Annoholics nicht - die zocken durch ). Schließt man das Spiel, wird man ja aufgefordert an einer Umfrage teilzunehmen, an der sich die Entwickler anscheinend bei der Erstellung des nächsten Anno-Teils orientieren möchten.
    Dabei geht es hauptsächlich um das Setting, das der nächste Teil der Serie behandeln soll. Es ist ja kein Geheimnis, dass jetzt nach vier Annos die Epochen von 1400 - 1700 ziemlich ausgeschöpft sind. Möchte man kein Remake starten, liegt es auf der Hand, dass man sich nach neuen Settings für ein Anno umsehen muss. Schön, dass Related Designs dabei auch ein wenig auf die Meinung der Fans hören möchte. Mit der Umfrage hat man dazu ja ein geeignetes Mittel.

    Auch wir wollen hier im Forum einmal herausfinden, welches Setting ihr für ein zukünftiges Anno präferiert. Eher weiter zurück in die Vergangenheit? Welche Kulturkreise sollen vornehmlich integriert werden? Oder gar in die Zukunft? Gegenwart, vielleicht auch eine Option?!

    Entscheidet in unserer Umfrage selber und diskutiert die verschiedenen Vor- und Nachteile der verschiedenen Settings

    //edit
    Es handelt sich um eine Multiple Choice - Umfrage, es können also mehrere Antworten ausgewählt werden!
    noni is offline Last edited by noni; 27.02.2010 at 16:09.

  2. #2 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jun 2007
    Posts
    1,050
    Ehm, ich möchte einfach nur ein Anno 5, nicht irgendeine neue Spieleserie
    "Es ist ein unvergleichlicher Kristall von gar ... ui ... unbändiger Macht und Weisheit"
    Erzmagier Rakorium
    Larnak is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Lehrling
    Join Date
    Nov 2009
    Location
    Wertheim am Main
    Posts
    17
    Hm... oder ein globaleres Anno, zb Europa mit verschiedenen Ländern. Also verschiedene Fraktionen. Oder wird es zu komplex? Ägyptisches Setting könnte ich mir vorstellen, eventuell gemixt mit Wikinger Fraktion oder Römischer Epoche. Ansonsten die Epochen 1400-1700.

    xxblackheavenxx is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Tras Tadc Uncle-Bin's Avatar
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    9,255
    Auf der einen Seite sollte Anno natürlich Anno bleiben, weshalb ich da schon mit etwas zwischen dem 14-17 Jhd zufrieden wäre. Auf der anderen Seite ist Anno 1404 (+Addon) so gut, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass ich mir den Nachfolger hole, wenn er nicht deutlich mehr bietet. Das ist so ein wenig das Problem, dass man das schwer toppen kann, wenn man im gleichen Setting bleibt.

    Deshalb würde ich auch ein Wikinger/südamerikanische Indianer-Szenario begrüßen. Das kann man sicher sehr schön umsetzen. Bei den Wikingern eher im klassischen Stil des Inselbesiedelns und bei den Indianern zum Beispiel indem man entlang eines Flusses (Amazonas) siedelt, der dann die Transportroutenfunktion übernimmt. Bei beiden Völkern hat man aber das Problem, dass man mangels Hintergrundwissen oder deren zivilisatorischer Primitivität nicht so viele Warenkreisläufe entwerfen und umsetzen kann.

    Wilder Westen wäre für mich so eine Art Schallmauer. Ab da beginnt meiner Meinung nach ein recht krasser Umbruch für Anno. Aber man könnte es auch hier schön umsetzen, dass man entfernte Rohstoffe mit einer kleinen Siedlung erschließt und mitteln Planwagen zur Hauptstadt transportiert.


    Zu guter Letzt wäre ich mit einem Spiel in weiter Zukunft auch ganz zufrieden. Das ist einfach ein Setting, das nahezu gänzlich unverbraucht daherkommt und viel Spielraum für Innovationen zulässt. Natürlich gibt es viele Scifi-Aufbau-Spiele, aber bisher keines das wie Anno zu begeistern vermag oder überhaupt für einen Vergleich geeignet ist. Aber ich glaube nicht, dass sich diese Idee durchsetzt, da die meisten Spieler eher konservativ sind, was solche Sachen betrifft.
    "Bedenkt: der Teufel, der ist alt, So werdet alt, ihn zu verstehen!" (Aus Goethes Faust)
    Uncle-Bin is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jun 2007
    Posts
    1,050
    Das hat doch nichts mit konservativ zu tun, sondern einfach damit, was Anno als Spiel ist.

    Man kann ja gerne ein gutes Sci-Fi-Aufbauspiel entwickeln, da habe ich gar nichts gegen. Das würde ich sicher auch kaufen, wenn es gut ist (Die X-Reihe ist ja z.B. schon sehr gut, wobei eher wirtschaftlich orientiert).
    Aber das wäre dann kein Anno mehr.

    Das wäre genauso albern wie die Leute von NfS, die alle paar Jahre ihr Spiel umkrempeln und am Ende zwar (meist) ein tolles Rennspiel abliefern, das aber dann nicht mehr viel mit Need for Speed zu tun hat (siehe Shift).
    Siedler wäre da auch nochmal ein Beispiel. Jeder neue Teil krempelt so viel um, dass man die Wurzeln praktisch nicht mehr erkennt.

    Das würde in meinen Augen dem Spiel einfach nicht gerecht. Wenn ein neuer Annoteil programmiert wird, dann doch bitte auch in der Tradition der Reihe bleiben. Was nicht heißt, dass es keine Änderungen oder keinen Fortschritt geben darf, Anno 1404 hat denke ich eindrucksvoll gezeigt, dass sich beides wunderbar kombinieren lässt.
    "Es ist ein unvergleichlicher Kristall von gar ... ui ... unbändiger Macht und Weisheit"
    Erzmagier Rakorium
    Larnak is offline

  6. #6 Reply With Quote
    Tras Tadc Uncle-Bin's Avatar
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    9,255
    Das was du gerade geschrieben hast, habe ich mit konservativ gemeint. Das Wort hat einen relativ negativen Beiklang, beschreibt aber strenggenommen nur, dass man etwas "bewahren" möchte. In den Köpfen der meisten Anno-Spieler sieht Anno nunmal so aus wie in den ersten 4 Teilen, weshalb das auch für die nächsten Teile gewünscht wird. Das ist nunmal konservativ - ganz wertungsfrei.

    Ein Anno-Scifi kann auch viele Kernelemente aus den vorherigen Teilen übernehmen. Es würde sich lediglich das Setting ändern, wenn man es richtig macht. Aber mit dem "Anno" im Namen verbindet man nunmal Seefahrt und Warenkreisläufe in einer spätmittelalterlichen bis früh neuzeitlichen Welt. Und eben das macht uns da konservativ.
    "Bedenkt: der Teufel, der ist alt, So werdet alt, ihn zu verstehen!" (Aus Goethes Faust)
    Uncle-Bin is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jun 2007
    Posts
    1,050
    Ich finde nicht, dass das unbedingt konservativ ist.
    Es geht nur darum, dass man von einer Spieleserie etwas bestimmtes erwartet, was eben die Serie ausmacht.
    Man kann das vielleicht bei strenger Auslegung als konservativ bezeichnen, aber das ist nicht das, was ich damit ausdrücken möchte.

    Ich habe ja nichts gegen Neues - nur sollte das dann nicht unter der Anno-Flagge segeln.
    Also von mir aus können sie Anno 5 auch als Weltraumspiel programmieren, solange es dann nicht Anno 5 heißt
    (Und irgendwann später dann auch ein wirkliches Anno 5 käme)
    "Es ist ein unvergleichlicher Kristall von gar ... ui ... unbändiger Macht und Weisheit"
    Erzmagier Rakorium
    Larnak is offline Last edited by Larnak; 28.02.2010 at 15:17.

  8. #8 Reply With Quote
    ...  noni's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    Witchers Schänke
    Posts
    11,047
    Ich finde ihr habe beide absolut recht
    Jeden von euch verstehe genau und auch eure Argumente sind schlüssig. Und genau in diesem Zwiespalt befinde ich mich auch. Und ich denke, dass ich nicht falsch liegen, wenn ich behaupte, dass die Köpfe hinter Anno sich ganz ähnliche Gedanken machen bzw. bereits gemacht haben. Aus diesem Grund habe ich auch noch nicht abgestimmt, ich muss mir das nochmal so meine Gedanken drüber machen...

    Im Prinzip würde ich Neues sehr begrüßen, doch auf der anderen Seite sehe ich das so wie Larnak Die Frage ist, wo die Entwickler einen Ausweg sehen.
    noni is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jun 2007
    Posts
    1,050
    Ich schieb mal kurz ein (prominentes) Beispiel ein:
    Die Age-Serie.
    Die war von Anfang an klar definiert, nicht unbedingt was das genaue Setting angeht, aber doch, dass es ein realistisches Setting verschiedener Epochen sein sollte.

    Irgendwann hatten die Entwickler aber dann Lust auf was anderes und zwar auf Götter und Mythologie. Das passte aber (wie sie schlau festgestellt haben) nicht in ihr Konzept zu Age of Empires.
    Was machten sie? Sie haben einfach ein Intermezzo namens "Age of Mythology" entwickelt, das ganz eindeutig aus der eigentlichen Serie ausgegliedert war (weil es durch das geänderte Setting nicht passte), trotzdem aber eindeutige Verbindungen zu den anderen Spielen der Ur-Serie beinhaltete.

    Wenn etwas ähnliches mit Anno gemacht würde, um mal ein anderes Setting zu testen, hätte ich da kein Problem mit. Ich finde es sollte nur nicht "Anno" genannt werden.
    "Es ist ein unvergleichlicher Kristall von gar ... ui ... unbändiger Macht und Weisheit"
    Erzmagier Rakorium
    Larnak is offline

  10. #10 Reply With Quote
    General dc2's Avatar
    Join Date
    Jan 2006
    Location
    Hannover
    Posts
    3,967
    Das hat doch nichts mit konservativ zu tun, sondern einfach damit, was Anno als Spiel ist.

    Man kann ja gerne ein gutes Sci-Fi-Aufbauspiel entwickeln, da habe ich gar nichts gegen. Das würde ich sicher auch kaufen, wenn es gut ist (Die X-Reihe ist ja z.B. schon sehr gut, wobei eher wirtschaftlich orientiert).
    Aber das wäre dann kein Anno mehr.

    Das wäre genauso albern wie die Leute von NfS, die alle paar Jahre ihr Spiel umkrempeln und am Ende zwar (meist) ein tolles Rennspiel abliefern, das aber dann nicht mehr viel mit Need for Speed zu tun hat (siehe Shift).
    Siedler wäre da auch nochmal ein Beispiel. Jeder neue Teil krempelt so viel um, dass man die Wurzeln praktisch nicht mehr erkennt.

    Das würde in meinen Augen dem Spiel einfach nicht gerecht. Wenn ein neuer Annoteil programmiert wird, dann doch bitte auch in der Tradition der Reihe bleiben. Was nicht heißt, dass es keine Änderungen oder keinen Fortschritt geben darf, Anno 1404 hat denke ich eindrucksvoll gezeigt, dass sich beides wunderbar kombinieren lässt.
    Dem kann ich voll und ganz zustimmen - Anno muss Anno bleiben.

    Trotzdem fände ich persönlich ein Anno im Zeitalter der Industrialisierung sehr interessant.
    Es muss ja nicht geschichtlich korrekt sein - man behält einfach das Grundkonzept, also Entdecken, Besiedeln und Handeln in einer unbekannten Inselwelt bei fügt aber Zeitalter-typische Merkmale, Warenketten, Häuser etc. ein.

    Ich kann mir das richtig gut vorstellen so mit den ganzen Manufakturen und neuen Waren
    dc2 is offline

  11. #11 Reply With Quote
    Heldin Ciri's Avatar
    Join Date
    Feb 2008
    Posts
    5,561
    nunja wäre es ned ebsser gewesen man nimmt nur jahreszahlen?
    also Anno in den 4 sachen wäre ein No Go

    Gegenwart
    Nahe, realistische Zukunft (Ende des 21. Jahrhunderts)
    ginge aber da war es mit dem erkunden der welt ja auch schon vorbei


    Entfernte Zukunft (22. – 23. Jahrhundert)
    Eroberung des Weltraums (Drittes Jahrtausend)

    will auch weiterhin insel besiedeln und mit einem schiff rumtuckern und nicht im weltall vorallem wie soll richtig funktionieren so dass auch das Anno gefühl aufkommt?
    planeten besiedeln und auf ner weltall karte navigieren? ne danke


    Fantasiewelt
    nein nur ein einfaches nein

    dann

    Amerikanischer Wilder Westen
    macht keinen sinn warum den amerikanischen wilden westen? soll man von schiffe auf pferde umsatteln?
    zumal wäre wilder westen 19. jahrhundert somit ist dies mit
    Ära der Industrialisierung (19. Jahrhundert)
    identisch

    so ein Anno 1800 wäre schon interessant mit den ersten dampfschiffen rumfahren dass wäre denk ich aber die grenze!

    so genug gemeckert

    Antike ist wohl zu früh aber dann bleibt noch viel über... Wikinger zeit also so 800-1100 wäre durchaus möglich aber ich nehme aber mal an das nächste anno wird 1305 heißen somit auch in der zeit spielen also mehr richtung Hanse oder so!
    Ciri is offline

  12. #12 Reply With Quote
    Lehrling satellite's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Posts
    21
    Also ich bin auch der Meinung, dass die Anno Serie bei ihren Wurzeln bleiben sollte: Komplexe Aufbaustrategie mit viel Mikromanagment ohne Schwerpunkt auf militärische Auseinandersetzung und basierend auf einem realistischen, historischen Szenario). Damit kommt für mich schonmal ein SiFi Setting absolut nicht in Frage! Aber ich kann mich auch irgendwie für kein anderes Setting entscheiden. In jedem anderen Setting müsste man dieses großartige Spielprinzip wahrscheinlich stark verändern und das würde ich eben nicht gut heißen. Darum bleib ich bei "Ein anderes Zeitalter zwischen 1400- 1700"
    satellite is offline

  13. #13 Reply With Quote
    ...  noni's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    Witchers Schänke
    Posts
    11,047
    So, inzwischen habe ich auch meine Wahl getroffen
    Letzten Endes habe ich mich für eine weitere Epoche zwischen '14 Jh. - 17- Jh.', das 'feudale Japan', das 'antike Griechenland' und die 'Expansion der Wikinger' entschieden. Jetzt einmal vom ursprünglichen Setting abgesehen, denke ich dass die übrigen drei sehr gut in das bekannte Anno-Prinzip integriert werden könnten. Alle drei Kulturkreise zählten zu den seefahrenden Nationen und verfügten über genug Wissen und das ausreichende Know-How, um Inseln in der fremde erfolgreich zu besiedeln. Alle drei Settings würden gut mit dem Spielprinzip harmonieren, finde ich Am meisten würden mich die Japnaer interessieren. Zum einen gibt es da genügend Inseln, zum anderen hatten sie die wahrscheinlich komplexeste Wirtschaft. Die Wikinger und Griechen finde ich zwar auch sehr interessant, doch ich denke die würden sich aufgrund ihrer weniger umfangreichen Wirtschaft nicht so sehr für ein traditionelles Anno eignen. Die Wikinger natürlich noch weniger als die Griechen^^ Die Wikinger könnte man vielleicht als Addon bringen, wenn man sich bei Related Designs erneut für eine europäische Kultur entscheiden würde

    Alles in allem denke ich auch sollte man bei der Marke Anno auf ein typisches Setting, also auf eines, das die Fans erwarten, zurückgreifen

    Larnaks Vergleich mit der Ageof Empires und Age of Mythology ist meiner Meinung nach sehr passend. Und ich finde man kann ihn auch sehr gut auf Anno übertragen. Mich persönlich würde ein Spiel, das sich wie Anno spielt, aber im Weltraum angesiedelt ist, sehr reizen. Vielleicht sogar mehr als ein klassisches Anno Aber analog zu dem was Larnak schrieb, erscheint es mir passender dann eine neue Marke zu etablieren, beispielsweise 'Anno Space + Untertitel'. Dann ist sie ganz klar von der ursprünglichen Serie distanziert, die natürlich parallel fortgeführt werden sollte.
    noni is offline

  14. #14 Reply With Quote
    ...  noni's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    Witchers Schänke
    Posts
    11,047
    Kleiner Zwischenstand:

    Mit klarem Abstand auf Platz 1: Ein anderes Zeitalter zwischen 1400- 1700
    Platz zwei teilen sich die Griechen und Wikinger

    Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass sich die Entwickler für unseren momentanen Favoriten entscheiden werden, ich denke man wird versuchen einen neuen Weg einzuschlagen.

    Nach wie vor finde ich die Japaner sehr interessant. Dass die Entwickler der fernöstlichen Kultur nicht gerade abgeneigt sind, zeigt ja schon das Addon zu 1701...

    Jedoch komme ich mit dem Begriff Fantasiewelt nicht ganz klar. Was könnte den Entwicklern da vorschweben? Da sie es in die Umfrage mit aufgenommen haben, müssen sich sich ja jedenfalls ein paar Gedanken dazu gemacht haben. Mir fällt da aber absolut nichts ein, was auch nur ein wenig glaubwürdig erscheinen würde
    noni is offline

  15. #15 Reply With Quote
    Ritter 8xam's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    irgendwo im nirgendwo :P
    Posts
    1,533
    es gibt wieder eine neue umfrage, zumindest wurde ich dazu aufgefordet, als ich eben mein spiel beendete. dort geht aber nur darum, wie man anno 1404 und im besonderen das add-on findet

    Die Ärzte - Bela - Farin - Rod - Area 4
    [Bild: annobanner4.png]
    Anno 2070 - Das neue Anno
    8xam is offline

  16. #16 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jun 2007
    Posts
    1,050
    Quote Originally Posted by noni View Post
    Jedoch komme ich mit dem Begriff Fantasiewelt nicht ganz klar. Was könnte den Entwicklern da vorschweben?
    Elfen, Orks und Magier
    "Es ist ein unvergleichlicher Kristall von gar ... ui ... unbändiger Macht und Weisheit"
    Erzmagier Rakorium
    Larnak is offline

  17. #17 Reply With Quote
    ...  noni's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    Witchers Schänke
    Posts
    11,047
    Quote Originally Posted by Larnak View Post
    Elfen, Orks und Magier

    Das passt doch vielleicht zu einem Herr der Ringe 'Schlacht um Mittelerde', bei dem es darum geht möglichst schnell ein paar Gebäude zu bauen, um dann schnell Heerlager auszuheben. Das hat doch wirklich nichts mit einem Anno gemein.

    Vielleicht denke ich da in diesem Fall ein wenig konservativ, aber Anno gehört definitiv nicht in eine Fantasiewelt. Deswegen is das für mich auch der absurdeste Vorschlag

    @8xam
    Gleich mal gucken^^
    noni is offline

  18. #18 Reply With Quote
    ...  noni's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    Witchers Schänke
    Posts
    11,047
    Schwupps und hoch damit!

    Inzwischen steht ja wohl fest, dass wir mit keinem weiteren Addon für Anno 1404 rechnen können. Höchstens mit einem weiteren Pacth, der einige Fehler ausmerzt. Wenn wir Glück haben. Also wird schon am nächsten Anno gewerkelt. Das Setting wird intern auch bereits lange festgesetzt worden sein.

    Wofür hat man sich wohl entschieden?
    noni is offline

  19. #19 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jun 2007
    Posts
    1,050
    *flüstert ganz leise* man experimentiert
    *pfeift ganz laut*

    Was? Gesagt? Ich? Neee!
    "Es ist ein unvergleichlicher Kristall von gar ... ui ... unbändiger Macht und Weisheit"
    Erzmagier Rakorium
    Larnak is offline

  20. #20 Reply With Quote
    Phantom Antichrist Thordir's Avatar
    Join Date
    Jun 2007
    Posts
    14,255
    Ich hoffe, dass sie sich nicht zu weit vom jetzigen Setting entfernen...
    Thordir is offline

Page 1 of 3 123 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •