Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Almanach-Zone Spirit of Gothic

 

Results 1 to 3 of 3
  1. Visit Homepage View Forum Posts #1

    Quest(S) - Streit schlichten

    Die ist die dritte Quest der Aufnahmereihe für die Stadtwache.

    H: Muss ich nach Beliars Nachtschicht wirklich noch eine dritte Aufgabe lösen?
    G: Ja, das musst du. So ist nunmal die Regel und...
    H: ...Du hast wenig Männer und ich bin zuverlässig und günstig.
    G: Genau (grinst). Ich weiß zwar, dass du gut kämpfen kannst und dir auch mal eine Nacht die Beine in den Bauch stehst, ohne zu meckern...Aber ich weiß noch nicht ob du über Hirn und diplomatisches Gespür verfügst. Und wenn du nicht dein Leben lang Torwache bleiben willst, wirst du das brauchen.
    H: Gut. Prüfe mein diplomatisches Gespür.
    G: Damit es in der Stadt genug Fleisch für die Leute gibt, haben wir seit Jahren einen Trupp Jäger beauftragt, uns zu versorgen. Der Anführer dieser Jäger nennt sich Matt. Matt berichtet mir schon seit Wochen von Problemen, die er mit irgend einem fanatischen Magier habe, der das Wild vertreibt.
    H: Ich soll einen Magier umlegen? Danach bin ich doch gegrillt wie ein Scavenger am Spieß!
    G: Nein, nicht wenn es sich vermeiden lässt. Matt ist nicht gerade ein angenehmer Zeitgenosse... Wenn du mich fragst, ist es ganz gut, dass er so weit außerhalb der Stadt jagt. Ich möchte, dass du herausfindest, was hinter dieser Sache wirklich steckt. Dann klärst du die Angelegenheit.

    G1:
    H: Wenn nötig mit Gewalt?
    G: Nein! Auf keinen Fall Gewalt. Matt ist zwar ein verdammtes Arschloch, wenn du mich fragst, aber als Jäger hat er es drauf. Die Stadt ist auf ihn angewiesen, du darfst ihn nicht verärgern, verprügeln oder umlegen. Der Magier... Na ja, soll ein ziemlich mächtiger Bursche sein. Es wäre mir sehr unangenehm wenn ich dich danach in meinem Kamin verstauen könnte ohne dass du dort auffällst. Außerdem ist es in diesen schweren Zeiten vielleicht nicht unbedingt klug, sich mit einem Diener Innos anzulegen. Wir können jeden göttlichen Beistand gebrauchen.

    G2:
    H: Wo finde ich denn den Jäger Matt?
    G: Wenn du die Stadt verlässt und dich rechts hältst findest du einen merkwürdigen Felsen, der scheinbar nicht in die Landschaft passt. Du wirst ihn sofort erkennen. Am Fuße dieses Felsens hat der Magier sein Lager aufgeschlagen, Matts Jäger lagern oben auf dem Felsen drauf. Musst mal gucken, wie du da hoch kommst.
    Sprich aber am besten zuerst mit dem Magier. Matt ist etwas...schwierig.

    G3:
    H: Bin schon unterwegs, Hauptmann.

    Tagebucheintrag: "Am merkwürdigen Felsen östlich der Stadt gibt es Streit zwischen einem Trupp Jäger und einem Magier. Ich soll diesen Streit lösen, aber gewaltfrei! Da ist Diplomatie gefragt. Am besten spreche ich zuerst mit dem Magier."

    Also Auffi Schnaufi zum Felsen, wo man auch schon den guten Isidor trifft.

    H: Magier Isidor, ich bin im Auftrag der Stadtwache hier.
    I: Was interessieren mich die Angelegenheiten der Sterblichen?
    H: Na ja, Ihr gehört noch dazu. Ihr habt Streit mit Matts Jägertrupp?
    I: Ja, allerdings. Diese blinden, kleinbürgerlichen...
    H: Ganz ruhig, alles der Reihe nach.

    G1:
    H: Was tun die Jäger, was dich stört?
    I: Diese Narren denken immer nur ans Jagen und an die Viecher. Im Prinzip stören sie mich kaum, wenn hier ab und zu mal einer vorbeirennt kann ich das schon vertragen. Aber dieser arrogante Matt, diese Wanze... Diese Gegend hier ist nunmal nicht ganz ungefährlich, wenn hier ein Viech vorbei kommt, mach ich es fertig. Und Matt, der Wurm, beschwert sich ständig, ich würde die Tiere verscheuchen und töten, die die Jäger eigentlich jagen wollen.
    Ich hab denen natürlich von der Wichtigkeit meines Auftrages erzählt, doch diese blinden Narren wollen mich nicht ernst nehmen.

    G2:
    H: Wurdest du in irgend einer Weise von den Jägern angegriffen?
    I: Diese Idioten denken, bloß weil sie oben auf dem Stein hocken, würden sie am längeren Hebel sitzen. Sie pinkeln z.B. vom Rand des Felsens auf mein Lager herab oder werfen mit Geröll und Sand, dabei rufen sie Sachen wie "Hütet euch vor den uralten Tentakeln" oder ähnliches. Doch Innos gebietet mir, mit meiner Mission auch diese verlorenen Seelen zu retten. Ich muss hier weitermachen.
    H: Was unternimmst du gegen die Jäger?
    I: Nichts. Noch nicht... Ich drohe ihnen, aber... Auf einer großen Mission für die gesamte Menschheit fallen auch Opfer an und wenn dies zum Wohl der Gemeinschaft ist... Arbeiten ist für mich momentan unmöglich und der Zeitpunkt, an dem ich mich wehren werde, ist nicht mehr fern.

    G3:
    H: Was ist deiner Meinung nach eine geeignete Lösung?
    I: Die Jäger sollen einfach aufhören, mich zu belästigen. Ich tu ihnen nichts, sie tun mir nichts, dann ist die Sache in Ordnung. Aber wehe wenn nicht...

    Tagebucheintrag: "Isidor sieht sich selbst als Opfer. Er verteidigt sich angeblich nur gegen Tiere in der Umgebung, doch die Jäger machen ihn dumm an und sabotieren seine "Arbeit". Mal hören was die Jäger dazu sagen."
    Last edited by Klabautermann; 19.02.2010 at 21:41.

  2. Visit Homepage View Forum Posts #2
    Tja, das wollen wir wirklich mal hören.
    Um gewissen Problemen aus dem Weg zu gehen, zwingen wir doch den Spieler einfach, zuerst mit dem doofen Magier zu reden.
    Dann sparen wir uns diese ganzen kleinen Unterschiede in den Gesprächen, die so viel Arbeit machen

    Also ab zu Matt.

    H: Bist du der Jäger Matt?
    M: Ja.
    H: Ich bin im Auftrag der Stadtwache hier, wegen des Magiers.
    M: Hast du ihm klar gemacht, dass er stört?
    H: Nein, ich wollte mir erstmal deine Version der Geschichte anhören. Ausführlich, hehe.

    G1:
    H: Was ist dein Problem mit Isidor?
    M: Der Penner vertreibt mit seinem Lärm und seiner Magie das Wild. Und ständig brät dieser Irre zum Spaß irgendwelche Viecher, die wir dann nicht mehr jagen können.

    G1.G1:
    H: Ist doch klasse, da ist das Fleisch schon gebraten!
    M: (Gefährlich) Ganz lustig, du Pisser. Wenn du nicht im Auftrag von Gerard hier wärst... Die Viecher sind total verbrannt, zu gar nichts mehr zu gebrauchen und das weißt du auch.

    G1.G2:
    H: Und das ist wirklich so schlimm, oder übertreibst du ein bischen?
    M: Meinst du, ich neige zur Übertreibung?
    H: Ok, dumme Frage. (Pause) Du bist ein unsympathisches Arschloch, also kann ich mir durchaus vorstellen dass du Isidor nur hier weg haben willst, weil er dir irgendwie nicht in den Kram passt.
    M: Irgendwann begegnen wir uns mal alleine im Dunkeln mein Kleiner... Oder du findest mich bei deiner Schwester im Bett (dreckige Lache). Dann tut dir deine Unverschämtheit noch Leid.
    H: Ganz ruhig, Mausezähnchen. Da die Jagd vermutlich das einzige ist, wo du Treffsicherheit und Durchhaltevermögen zeigst, gehe weder ich noch meine Schwester auf deine billige Anmache ein.
    M: Du verdammter.... (Zieht die Waffe)
    H: Na, na, Mausezahn. Du wirst doch wohl keinen Wächter angreifen wollen, oder? Können wir jetzt wieder zum Thema zurückkehren? Wie schlimm ist es wirklich mit Isidor?
    M: Es ist wirklich scheiße. Wir kriegen die notwendigen Mengen Fleisch kaum noch zusammen und mit der Trophäenjagd ist es schon lange vorbei.
    H: Gut, ich kümmer mich drum.

    G2:
    H: Hast du einen Lösungsvorschlag?
    M: Nein.
    H: Na los, Matt du alte Miesmuschel. Die Scheiße hier betrifft schließlich dich.
    M: Jajaa, Mann! Der Pisser soll verschwinden, der verrückter Spinner... Oder er soll sich wenigstens auf seine Verteidigung beschränken. Kein verdammtes Vieh traut sich mehr in seine Nähe, der Mistkerl macht das nur, weil er Irre ist und ihm das Spaß macht. Und um uns zu ärgern. Wenn er damit aufhört, wäre ich auch schon zufrieden.

    G3:
    H: Isidor sagt ihr terrorisiert ihn, pinkelt auf sein Lager runter und solche Sachen. //Wäre gut wenn man das in irgend einer Art beobachten könnte
    M: Hehe, jaaa. Hat der Verrückte verdient.
    H: Soso. Damit ist jetzt Schluss, sonst schneid ich dir das Ding persönlich ab.
    Und wenn du dich wehrst, kriegst dus mit Gerard zu tun, verstanden?
    M: Jaja, ist ja schon gut. Und jetzt hau endlich ab, Mann.

    Tagebucheintrag: "Nungut. Es scheint so, als habe unser fanatischer Magier ein wenig zu viel Energie. Er tötet unnötig viele Tiere, das kann so nicht weitergehen, auch wenn Matt ein Arschloch ist. Wenn das aufhört, wäre Matt sogar bereit, seinen Kleinkrieg einzustellen. Mal sehen was Isidor davon hält."

    Auf dem Weg zurück zu Isidor gibts aber ne Überraschung. Sid steht nämlich auf dem Weg und quatscht den Helden an.

    Tagebucheintrag: Es gibt hier ein Problem mit einem Spinner namens Sid. Bis die Sache geklärt ist, sollte ich den Streit erstmal ruhen lassen.
    Last edited by Klabautermann; 22.02.2010 at 22:03.

  3. Visit Homepage View Forum Posts #3
    Wenn man Sid entweder getötet hat oder auf sein Angebot eingegangen ist und den Mord bis inklusive Punkt 4 vorbereitet hat, gibts hier wieder einen

    Tagebucheintrag: "So, die Sache mit Sid ist so weit geregelt. Ich sollte Matt zu seiner Aussprache mit Isidor abholen. Hoffentlich ist er einverstanden."

    H: Matt.. Du kommst jetzt mit und klärst diese blöde Sache mit Isidor persönlich. Ist ja schlimmer als im Kindergarten mit euch.
    M: Nein Mann! Der Kerl hat einen Schaden..Mit dem ist nicht zu reden!
    H: Hör mir gut zu, Fräulein. Ihr beide geht der Stadt mit eurem kindischen Streit gewaltig auf den Sack.. Und auf die Tasche, hehe. Ich nehme dich jetzt mit und wenn einer von euch Spinnern weiter rumzickt hau ich ihm aufs Maul und er kommt so lange in den Knast, bis er vernünftig wird. Ich habe keine Lust mehr auf diesen Mist. Also steh jetzt sofort auf.. Oder zieh dein Schwert, wenn du meinst, Widerstand leisten zu können.
    M: Ist ja gut, Mann. Musst ja nicht gleich ausrasten. Ich komme mit.. Aber wenn dieser Spinner sich nicht einsichtig zeigt, hoffe ich dass dein "Angebot" auch für ihn gilt.
    H: Ohja, das tut es.

    Falls man Mörder sein will, gehts wieder Hier weiter.
    (Nach Matts Tod gilt diese Quest hier als Abgebrochen bzw Gescheitert.)

    Ansonsten direkt hier:

    Wenn man mit Matt bei Isidor angekommen ist, wendet sich Isidor an den Helden:

    I: Ah, ich sehe, du bringst mir die verlorene Seele. Nun, wir werden uns wohl gründlich aussprechen müssen. Am besten unter vier Augen.
    H: Und ich kann mich darauf verlassen, dass ihr euch nicht gegenseitig an die Kehle geht?
    I: Ja, das kannst du. Ich habe erkannt, dass mich diese Sache auf meinem heiligen Weg nur aufhält und ich denke meinem...Partner geht es ähnlich.
    H: Ich habs ihm versucht deutlich zu machen (grinst).
    I: Dann berichte doch einfach deinem Hauptmann, dass diese Sache hier geregelt ist.
    H: Du bist aber zuversichtlich. Aber gut, ich vertraue dir. Innos sieht es sicher nicht gerne, wenn du lügst.

    Tagebucheintrag: "Beide Parteien scheinen mehr oder weniger freiwillig erkannt zu haben, dass sie sich versöhnen müssen. Ich kann Gerard also berichten, dass ich es geschafft habe. Damit sollte meinem Eintritt in die Wache nichts mehr im Wege stehen."

    So, das kann man auch erledigen.

    H: Herr Hauptmann... Ich habe meinen Auftrag erledigt.
    G: Sehr gut. Die Stadt wird bald wieder mit Fleisch von den Jägern versorgt?
    H: Jawohl. Die 2 Streitscavenger sprechen sich in diesem Moment aus, danach wird Matt mit seinem Trupp wohl wieder jagen können.
    G: Ausgezeichnete Arbeit, wie erwartet. Du hast alle Aufgaben erstklassig erledigt, mein Junge.

    Gespräch weiter bei Aufnahme, LINK

    QUEST BEENDET.

    Falls man zufällig danach nochmal bei matt oder Isidor vorbei kommt, kann man sie nochmal auf die Geschichte ansprechen.

    H: Na. Ist inzwischen Ruhe hier am Felsen eingekehrt?
    I: Allerdings. Wir haben uns lange Unterhalten und unsere Differenzen beigelegt. Anfreunden werden wir uns zwar nie, aber wir können jetzt beide in Ruhe unserer Arbeit nachgehen.
    H: Schön zu hören. Ich muss dann weiter.
    I: Möge Innos seine Schützende Hand über dich halten.

    H: So. Benimmst du dich auch ordentlich, ja?
    M: Du bist so ein Arschloch, ich weiß nicht, wie du es in die Wache schaffen konntest. Aber ich weiß trotzdem, was ich dir zu verdanken habe. Ohne dich hätte ich früher oder später meine Arbeit verloren und ohne die Jagd...da bin ich gar nichts.
    Ich will dir zum Dank dieses Schattenläuferhorn geben. Du kannst es auch als eine art Bestechung sehen, mir nie wieder auf den Sack zu gehen.
    H: Danke, Matt. Ich kann dich zwar auch nicht leiden, aber.. Da ich ja jetzt ein Wächter bin, muss ich es dir wohl oder übel anbieten... Wenn du wieder irgendwelche Probleme hast, kannst du dich ruhig an mich wenden.
    M: Gut. Und jetzt hau ab, ich muss jagen.
    H: Mit dem größten Vergnügen.
    Last edited by Kurzer; 19.05.2010 at 17:27.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
Impressum | Link Us | intern
World of Gothic © by World of Gothic Team
Gothic, Gothic 2 & Gothic 3 are © by Piranha Bytes & Egmont Interactive & JoWooD Productions AG, all rights reserved worldwide