Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Almanach-Zone Spirit of Gothic

 

Page 1 of 7 12345 ... Last »
Results 1 to 20 of 129
  1. Visit Homepage View Forum Posts #1 Reply With Quote
    Halbgott Sowilo's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    Bremen
    Posts
    9,364
     
    Sowilo is offline

    WoG - Kaste der Gelehrten #3

    Vorgänger:
    - WoG - Kaste der Gelehrten #1
    - WoG - Kaste der Gelehrten #2

    - Wir haben ja schon ne menge durchdiskutiert. Ich finde es wäre an der Zeit, das, was wir als sicher zu wissen glauben, zusammenzufassen.
    - Ich habe bewußt meine Theorien weggelassen, damit ihr nicht durch sie beeinflusst wird.
    - Sobald ihr nen Text zu einen der Stichpunkte geschrieben habt editiere ich ihn hierrein:

    A

    Adanos
    altes Lager
    antike Erzrüstung
    Architektur
    Archolos
    Artefakte
    Auge Innos
    Aura Innos
    Avatare

    B

    Banditenlager (ndr)
    Barriere
    Beliar
    Beliarmenschen
    Beliartempel
    Beliarschreine
    Bergfeste
    Blutfliegen
    Burg (Minental)

    C

    Cor Kalom

    D

    Dämonen
    Diego
    Dimensionstor
    Drachen
    Drachenjäger
    Drachensnapper

    E

    Echsenmenschen
    Esmeralda
    Erwählter -> Avatare
    Erz
    Erzdämon -> Schläfer

    F

    Feuermagier
    Festland -> Midland
    Flut (Predigt)
    Flut (Jharkendar)
    Foki
    Fokusplätze

    G

    Gellon und Lukkor
    Golems
    Gomez
    Gorn
    Grafschaften

    H

    Hammer Innos
    Held
    Heiliger Feind

    I

    Innos
    Innos Orden
    Innosschrein
    Irdorath
    Irrlichter

    J

    Jahr 212
    Jharkendar (Tal)
    Jharkendar (Kultur)

    K

    Kasten
    Karynis -> Khorinis
    Khorinis
    Klaue Beliars
    Kolonie -> Minental
    Kreuzzüge
    Kronstöckel
    Krushak -> Schläfer

    L

    Lares
    Lee
    Lester
    Lord Andre
    Lord Hagen

    M

    Magie
    Mensch -> Wesen, zweites
    Midland
    Miliz
    Milten
    Minental
    Minecrawler
    Morgrad
    Myrtana
    myrtanisches Meer

    N

    neues Lager
    Nordlanden
    Nordmar (Land)

    O

    Onar
    Orks
    Orkkrieg, erster
    Orkkrieg, zweiter
    östliches Archipel

    P

    Paladine
    Piraten

    Q

    Quarhodron

    R

    Raven
    Rhademes
    Rhobar
    Rhobar II
    Ring des Wassers
    Rotbar -> Rhobar
    Runen

    S

    Saturas
    Seelenstein
    Schattenläufer
    Schattenkreaturen -> Dämonen
    Schild des Feuers
    Schlacht von Varant
    Schläfer
    Schläfertempel
    Schattenlords
    Schöpfungsgeschichte
    Schwertweihe
    Sonnenaloe
    Spaltung der Magier (Khorinis)
    Spaltung der Magier (historisch)
    Sphären
    Suchende
    Südliche Inseln/Kontinete
    Sumpflager
    Stamm von Feind
    Steinkreise
    Sternenkonstellation

    T

    Tier -> Wesen, erstes
    Tränen Innos

    U

    Ulu-Mulu
    Untoter Drache
    Uriziel

    V

    Varant (Land)
    Varant (Stadt)
    Vatras

    W

    Wassermagier
    Wahre Macht
    Wesen, erstes
    Wesen, zweites
    Wesen, drittes
    Wesen, widernatürliches -> Dämonen

    X

    Xardas

    Y

    Y'berion

    Z

    Zeitrechnung
    Zombies
    Zweiteilung der Kirche Innos
    Last edited by Sowilo; 08.08.2006 at 23:59.

  2. View Forum Posts #2 Reply With Quote
    Ritter Innos Zorn's Avatar
    Join Date
    May 2004
    Location
    unterfranken
    Posts
    1,069
     
    Innos Zorn is offline
    altes Lager:

    Das Alte Lager ist in Gothic 1 das Zentrum der Sträflingskolonie. Es ist, wie der Name schon sagt, das Älteste der Lager innerhalb der Barriere. Es besteht aus zwei Ringen: Ausen ist es von Palisaden umgeben und an den Eingängen stehen große bewachte Tore. Im äußeren Ring stehn lediglich kleine Hütten, wärend der innere Ring vollständig aus Stein gebaut ist, ein massives Torhaus trennt den Inneren vom Äußeren Ring. Wie im Introvideo zu sehen, hat es schon zur Zeit vor dem Aufstand bestanden. Hier muss also auch schon der Stützpunkt der königlichen Truppen, die als Aufseher in der Gefängniskolonie tätig waren. Nachdem durch den Einfluss des Schläfers die Barriere größer geworden ist als es von den Magiern geplant war, ist es zu einem Aufstand gekommen. Die Sträflinge haben die Wachen überwältigt und unter der Führung Gomez eine Hirarchie gegeben. An der Spitze steht Gomez mit seinen Erzbaronen, sie betreiben den Handel mit der Ausenwelt, der das Alte Lager so mächtig macht: Der König und seine Truppen brauchen unbedingt das magische Erz für den Krieg, so tauschen sie es gegen allerhand wertvolle Waren aus der Außenwelt. Gomez und die anderen Erzbarone, sowie hohe Offiziere seiner Garde leben im Zentrum des Alten Lagers, im Haupthaus des inneren Burgringes. Gomez selbst ist ein brutaler Anführer, nicht selten handelt er aus seiner Laune heraus, so ist er eine dominate Führungsperson, jedoch ohne Weitsicht, was bei seimen Mord an den Feuermagiern und dem Überfall auf die Neue Mine klar wird. Seine linke Hand ist Raven. Er scheint in vielen Dingen die Fäden zu ziehen, gibt er doch meist die Anweisungen zum Tagesgeschäft im Lager. Ein weiterer Erzbaron ist Artho. Im inneren Ring leben auch die Gardisten, die den Erzbaronen direkt Unterstehen in einem anderen Haus des inneren Ringes. Höchster der Gardisten ist Thorus, er steht Wache am Tor zum inneren Ring, den der Zugang ist für einfach Buddler nicht gestattet. Auch die Feuermagier leben hier in einem eigenen Haus gegenüber der Schmiede. Die Feuermagier hegen keine Bestrebungen aus der Barriere auszubrechen. Wegen der regelmäßigen Versorgungslieferungen aus der Außenwelt haben sie es dort sehr bequem. Dies hat allerdings auch zum Bruch unter den Magiern geführt: Die Wassermagier haben sich von den Feuermagiern getrennt, da sie nicht innerhalb der Barriere bleiben wollten und angestrengt versuchen einen Weg hinaus zu finden. So ist das Neue Lager entstanden, das mit dem Alten Lager verfeindet ist. Auch Xardas hat die Magier verlassen müssen, weil er sich zu stark mit der Dämonenmagie befasst hat. Im Äußeren Ring leben die Buddler und die Schatten. Die Buddler sind die einfachen Schürfer des Lagers. Sie müssen in der Alten Mine - und nach der totalen Überschwemmung in der Neuen Mine - für den Reichtum des Lagers schwer schuften um das Schutzgeld für die Gardisten bezahlen zu können, denn die Ordnung im Alten Lager ist nicht kostenlos. Den Buddlern übergestellt sind die Schatten. Sie haben sich in bestimmten Aufgaben bewärt und arbeiten nun für Gomez. Wenn sie sich auch hier bewähren, haben sie Chancen in die Riege der Gardisten aufzusteigen. Nach dem Fall der Barriere lassen sich die Leute des Alten Lagers von den Piraten nach Jarkendar bringen. Dort errichten sie auf den Ruinen der ehemaligen Festung der Krieger ein ähnliches Lager.

    Bilder

    - Bild 1

    verwandte Themen:

    - Barriere
    - Gomez
    - Burg (Minental)
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:48.

  3. View Forum Posts #3 Reply With Quote
    Größter Sumpfgolem Alexander-JJ's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Location
    im Großen Sumpf
    Posts
    7,479
     
    Alexander-JJ is offline

    Post

    Magisches Erz

    Das Magische Erz besteht aus einem metallähnlichen Stoff (nicht mit Eisenerz zu verwechseln). Es lässt sich nur unter grossen Mühen und mit grossem technisch/logistischem Aufwand abbauen.

    Die Insel Khorinis verdankt ihren Reichtum dem BME bzw dem Abbau und der Verschiffung von BME. Siehe auch: -> Magische Barriere -> Xardas -> Rhobar II. -> Schläfer -> Nordmar.

    Magisches Erz gibt es in drei Formen: Blaues Erz (BME), Rotes Erz (RME) und Schwarzes Erz (SME). Zur Herstellung von Waffen wird nur Blaues Erz verwendet. Die beiden anderen Erzsorten kommen seltener vor. Schwarzes Erz scheint auf magische Weise Einfluss auf die Zeit zu nehmen. Über Rotes Erz ist nichts weiter bekannt.

    Das Blaue Magische Erz (BME) gibt es auf der Insel Khorinis in besonders grosser Menge und vor allem in besonderer Reinheit. Dieses BME hat grössere magische Energie als anderes BME und stellt folglich den Grundstoff für die besten BME-Klingen dar.

    RME wurde bisher nur im Tempel des Schläfers gefunden, dort allerdings in grösseren Mengen.

    Von SME gibt es nur wenige Bruchstücke.

    Alle Erzsorten sind von Adern in der jeweiligen Farbe, also von violett über blau bis hin zu rot und schwarz, durchzogen. Es wird allgemein angenommen das das Erz durch diese Adern seine magische Eigenschaften erhielt.


    Waffenherstellung:

    Normale Stahlklingen lassen sich mit einer Schicht aus BME überziehen. Solche Waffen sind unzerstörbar, viel schärfer als normale Klingen und richten Mehr Schaden als normale Klingen an. Eine Armee, die mit solchen Waffen ausgerüstet ist, besitzt gegenüber konventionellen Armeen einen bedeutenden Vorteil.


    Schmiedetechniken:

    Die magische Energie des BME geht beim Schmieden verloren. Nur die Schmiede des Landes Nordmar kennen noch die richtige Schmiedetechnik um Klingen mit magischer Wirkung herzustellen. Solche Waffen sind dann noch stärker und zerstörerischer als normale Erzklingen.

    Über die verschiedenen Schmiedetechniken ist wenig bekannt.

    Die konventionellste Methode besteht darin, das BME über eine Stahl-Rohling zu verteilen und dann daraus eine Erzklinge zu schmieden. Leider geht bei dieser Technik die magische Energie des BME verloren.

    Pro Klinge braucht man mindestens einen Brocken BME.


    Schwertweihe:

    Erzklingen kann man auch Innos weihen. Was genau bei diesem Ritual passiert ist derzeit noch unbekannt. Jedenfalls wird die Schadenswirkung des Schwertes deutlich erhöht und teilweise auch die äussere Form verändert. Bei der Hohen Schwertweihe werden die Tränen Innos benötigt, also uralte Artefakte. Das Wissen um die Hohe Schwertweihe ist verloren gegangen. Nur wenige Menschen kennen dieses Geheimnis noch. Wie bei der normalen Schwertweihe wird die Schadenswirkung der Klinge nochmals deutlich erhöht.


    Andere Verwendungsmöglichkeiten:

    Zu früheren Zeiten, also vor Jahrhunderten, fertigten Menschen auch Erzrüstungen an. Möglicherweise waren dies besondere Einzelstücke. Eine solche Rüstung wurde von einem berühmten Feldherren getragen. Sein Name ist leider nicht überliefert.

    Das sagenhafte Schwert Uriziel kann mit der Magischen Energie eines sehr grossen Haufens BME aufgeladen werden. Dieses Schwert kann dann sogar eigentlich unverwundbaren Wesen Schaden zufügen.

    SME kann gegessen werden. Nach unbestätigten Berichten hat dies erhebliche Auswirkungen auf die Zeit. Der Autor dieses Berichtes rät jedoch von Experimenten in dieser Richtung ab, da uns bisher keine Berichte über Nebenwirkungen vorliegen.


    VERWANDTE THEMEN:

    - Irrlichter
    - Uriziel


    QUELLEN:

    - Handbücher von G1 und G2
    - Das Magische Erz (BME), Buch in G1
    - Aussagen von Grimes, Vatras, Harad und Bennet in G2

    *
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:49.

  4. View Forum Posts #4 Reply With Quote
    Größter Sumpfgolem Alexander-JJ's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Location
    im Großen Sumpf
    Posts
    7,479
     
    Alexander-JJ is offline

    Post

    Irrlichter

    Irrlichter sind hilfsbereite Wesen die aus magischer Energie bestehen. Sie leben im Magischen Erz, genauer im Blauen Magischen Erz, im BME. Diese Wesen zeigen sich nur demjenigen, der ihr zugehöriges BME trägt. Irrlichter können auch abgerichtet werden. Sie suchen dann je nach Wissensstand nach Waffen, Amuletten usw usw.

    Die Kunst ein Irrlicht abzurichten wird von Wassermagiern gelehrt.

    Es gibt weiterhin freilebende, sehr aggressive Irrlichter. Diese Wesen wurden gewaltsam von ihrem BME getrennt. Diese bedauernswerten Wesen können nach dem derzeitigen Wissensstand nicht geheilt werden.


    Achtung, Spekulation:

    Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Erzabbau, der Einschmelzung des Erzes und der Existenz der aggressiven Irrlichter. Bisher gibt es jedoch keine Studien zu diesem Thema.


    VERWANDTE THEMEN:

    - Erz
    - Wassermagier


    QUELLEN:

    - Vatras und Riordian in G2 (Kap. 1 u. 2)


    *
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:51.

  5. Visit Homepage View Forum Posts #5 Reply With Quote
    Lord Andre

    Lord Andre ist, seitdem die Paladine auf Kohrinis sind, der Anführer der städtisdchen Miliz und zugleich Richter. Hat jemand eine Straftat begangen, z. B. etwas geklaut, die Schafe geschlachtet, jemanden angegriffen oder getötet, muss er eine Geldstrafe bei Lord Andre bezahlen, die je mehr Leute das Verbrechen beobachtet haben, größer wird.
    Lord Andre setzt auch Belohnungen für gefasste Diebe aus und erteilt den Städtischen Milizen ihre Aufträge.

    verwandte Themen:

    - Khorinis
    - Innos Orden
    - Lord Hagen
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:52.

  6. Visit Homepage View Forum Posts #6 Reply With Quote
    Das Ulu-Mulu

    Das Ulu Mulu ist bei den Orks eine Standarte der Freundschaft und sie wird respektiert. Es besteht aus der Zunge eines Feuerwarans, dem Horn eines Schattenläufers, den Hauern eines Trolles und den Zähnen eines Sumpfhais.
    Nur geübte Hände können das Ulu-Mulu bauen, jedoch greifen die Orks den Träger dieser Standarte nicht an und man kann ungefährdet zwischen ihnen langspazieren.

    verwandte Themen:

    - Orks
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:52.

  7. Visit Homepage View Forum Posts #7 Reply With Quote
    Die Suchenden

    Die Suchenden sind dämonische, magiebegabte Wesen. Sie tragen eine schwarze Kutte und waren einst Menschen. Die Suchenden in Kohrinis stammen aus dem ehemaligen Sumpflager der Barriere. Nach dem Tot des Schläfers hörten sie einen nervenzerfetzenden Schrei und fast alle wurden verrückt und wurden zu den Suchenden. Nur wenige haben es geschafft normal zu bleiben, wenn auch unter starker Verwirrung. Dazu gehören Cor Angar, Fortuno und Lester.
    Die Suchenden sind die eigentlichen Drahtzieher Beliars und treten normalerweise nicht so gehäuft auf. Jedoch haben sie erfahren, das der namenlose Held der Auserwählte Innos ist und das er das Auge Innos in seinen Besitz bringen will. Sie versuchen mit allen Mitteln den Helden aufzuhalten.
    Sie haben einige Mensche in Kohrinis besessen und kontrollieren sie mit der Hilfe eines Almanachs der Besessennen. Nur wenn ihnen der Almanach abgenommen wurde und sie mit Hilfe eines magischen Trankes geheilt wurden, wurden sie befreit. Die Bessesenen sind: Malak, Vino, Bromor, Fernando, Randolph, Engrom, Brutus und Mario.
    Man kann, wenn man an einem geschändeten Innos-Schrein betet oder wenn man öfters mit Suchenden gesprochen hat, selbst besessen werden. Wenn dies der fall ist, verwehren einem nachts Alpträume die Erholung.
    Davor schützt einen nur ein magisches Amulett us gesegneter Erde, die allerdings nur selten zu finden ist. Einige der Innos-Schreine sind aus solcher Erde gebaut.

    verwandte Themen:

    - Bruderschaft
    - Sumpflager
    - Schläfer
    - Avatare
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:53.

  8. View Forum Posts #8 Reply With Quote
    Größter Sumpfgolem Alexander-JJ's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Location
    im Großen Sumpf
    Posts
    7,479
     
    Alexander-JJ is offline

    Post

    Schattenläufer

    Schattenläufer sind grosse Raubtiere die meistens als Einzelgänger leben. Es ist jedoch auch möglich das sich zwei oder noch mehr Schattenläufer eine grössere Höhle oder ein Höhlensystem teilen. Ausgewachsene Schattenläufer sind grösser als ein Auerochse, ihr Aussehen ähnelt grob dem von Wargen oder Orkhunden.
    Das Fell der Schattenläufers ist grösstenteils schwarz, sehr weich und schützt den Schattenläufer vor jeglichen Witterungseinflüssen. Krallen und Zähne sind stark genug um jegliche Beute zu zerteilen.
    Auf der Stirn trägt der Schattenläufer ein grosses Horn, das er auch im Kampf benutzt. Dieses Horn ist weiss.

    Schattenläufer jagen meistens Nachts und schlafen tagsüber. Sie verspeisen alles was kleiner als sie selbst ist und lecker schmeckt. Auf ihrem Speiseplan stehen auch Menschen, weshalb der Autor hiermit empfielt sich von diesen Wesen fernzuhalten.

    Angeblich sind Schattenläufer magische Wesen. Es ist durchaus möglich das diese Wesen bei magischen Experimenten erschaffen wurden. Allerdings ist unbekannt wer dies getan haben könnte bzw zu welchem Zweck diese Wesen erschaffen wurden.

    Das Horn des Schattenläufers ist sehr wertvoll. Händler, vor allem Händler der Überseehandelsgilde, zahlen Spitzenpreise für intakte Schattenläuferhörner. Es ist allerdings sehr schwer an ein intaktes Horn heranzukommen, da die Schattenläufer sehr stark sind und schon viele wagemutige Jäger getötet und gefressen haben.

    Es gibt unbestätigte Berichte das die Orks Schattenläuferhörner zur Produktion sogenannter "Ulu-Mulu" verwenden. Soweit dies der Autor verstanden hat, ist ein Ulu-Mulu ein wichtiges Ork-Artefakt des Friedens.

    Leider ist nichts über die Vermehrung der Schattenläufer und die Aufzucht der Jungen bekannt. Der Autor geht jedoch davon aus, das die Jungtiere eine Weile bei ihrer Mutter bleiben und von dieser versorgt werden. Später suchen sich die ausgewachsenen Jungtiere möglicherweise eigene Reviere. Wandernde Schattenläufer konnten bisher jedoch nicht beobachtet werden.


    VERWANDTE THEMEN:

    - Ulu-Mulu


    QUELLEN:

    - Handbuch von G2
    - Ulu-Mulu Quest in G1

    *
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:54.

  9. View Forum Posts #9 Reply With Quote
    Knight
    Join Date
    Jul 2005
    Location
    Bielefeld, NRW
    Posts
    1,925
     
    Codename_47 is offline
    Wenn ich es mal ausprobieren darf möchte ich es jetzt versuchen.

    Das Auge Innos

    Das Auge Innos ist ein mächtiges Amulett.
    Innos legte einen Teil seiner Macht in dieses Amulett.
    Es sucht sich seinen Träger selbst nur ein Auserwählter Innos kann es anlegen.
    Das Auge Innos kann Drachen dazu zwingen mit einem Auserwählten Innos zu sprechen und jenem die Wahrheit zu sagen.
    Ebenfalls gewährt es dem Träger Schutz vor Angriffen mit Waffen Geschossen Magie sowie Drachenfeuer.
    Nach jedem Gespräch mit einem Drachen verliert das Auge Innos seine Macht und muss aufgeladen werden.
    Das geschiet mit einer Laborwasserflasche und einem Drachenherz.
    Führt man die beiden Ingredenzien mit dm Auge Innos an einen Alchemietisch wird das Auge wieder seine volle Kraft entfalten.

    verwandte Themen:

    - Avatare
    - Innos
    - Drachen

    Quellen:

    Gespräch mit Xardas in Kapitel 1 (Gothic 2).
    Pyrokar (bringt dem namenlosen Helden das Aufladen bei) Kapitel 3 (Gothic 2)
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:55.

  10. Visit Homepage View Forum Posts #10 Reply With Quote
    Diego

    Diego war ein Schatten aus dem alten Lager und dort der einflussreichste Mann im Außenring. Er stellt dem Helden die Prüfung des Vertrauens und wird bald auch sein Freund. Wenn man im alten Lager aufgenommen werden will, schickt Diego den Helden zu Gomez. Von Diego kann man dann auch eine bessere Rüstung kaufen.
    Diego selbst hat eine schwere Schattenrüstung und sieht meistens ein wenig grimmig aus, aber in seinem Herzen ist er ein guter Mensch. Er hat einen besonders starken Bogen und ein Kampfschwert. Mit beiden Waffen kann er gut umgehen. Später im Spiel hilft er dem Helden bei der Beschaffung der Fünf Foki und wartet auf ihn in der Trollschlucht. dort lenkt er den Troll ab und repariert die Winde. Später klärt er den Helden vor dem Südtor des alten Lagers über dden Tot der Feuermagier, dem Einsturz der Mine und den geplanten Überfall auf die freie Mine. Außerdem will er, das Der Held Lester und Gorn sucht und ihm zum Treffpunkt schickt.
    Nach dem Fall der Barriere ging er nach Kohrinis um die Paladine vor den Drachen zu warnen, die ins Minental eingefallen sind. Lothar hatte ihm nicht geglaubt und hat ihn mit der Expedition wieder zurück geschickt. Dort wurde er zur Schürfgruppe von Paladin Silvestro zugeteilt, setzte sich dann ab. Silvestro beauftragte ihn, das Erz sicherzustellen. Nachdem der Held ihn zum Pass gebracht hat, ging er wieder zurück nach Kohrinis, wo sie sich wieder vor Matteos Laden treffen. Diego will ins obere Viertel und brauch dazu das Gold, das er am Austauschplatz versteckt hatte. Danach will er, das der Held Gerbrandt einen Brief überbringt und später reißt er sich dann dessen Haus unter den Nagel. Am Ende nimmt der Held ihn mit zur Insel von Irdorath, wo er hilft und Munition verkauft.

    Diego ist schon in der Barriere ein Freund des Helden geworden und das wird er wohl auch immer bleiben.

    verwandte Themen:

    - altes Lager
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:55.

  11. #11 Reply With Quote
    Cyco
    Gast
     
    Neues Lager

    Das Neue Lager ist das zweite, das innerhalb der Barriere gegründet wurde. Es entstand, als der frühere königliche General Lee sich weigerte, Gomez, dem Führer des Alten Lagers zu folgen. Er verließ das Lager, gemeinsam mit den sechs Magiern vom Kreis des Wassers, die an der Erschaffung der Barriere mitgewirkt hatten.

    Zu den Bergündern zählten Lee, die Magier, der sogenannte Reislord und Homer.

    Das Lager besteht aus Reisterassen, die am Eingang gelegen sind; einem Verteidigungsturm, ebenfalls am Eingang; einer auf einem See gelegenen Taverne; einem Damm, welcher den See befestigt und die Reisfelder mit Wasser versorgt; einer großen Wohnhöhle mit einem kerkerartigen Lagerraum, in dem magisches Erz gesammelt wird, und einer eigenen Mine, über der sich eine weitere kleine Siedlung befindet.

    Im Lager leben Reisbauern, die die Felder bewirtschaften; Schürfer, die in der Mine arbeiten; Banditen, die Konvois des Alten Lagers überfallen, um sich selbst und das Neue Lager zu versorgen; Söldner, welche die Magier, ihr Erz und das Lager schützen und schlussendlich die Wassermagier, die ihre Zeit mit Forschungen verbringen.

    Das Neue Lager hat das Ziel, Erz zu sammeln, um mit einer magischen Entladung die Barriere zu sprengen. Das Erz wird in der lagereigenen Mine abgebaut und unter der Wohnhöhle gelagert, der Lagerraum kann nur durch die Räume der Wassermagier betreten werden.

    Wichtige Personen sind Lee, der Anführer der Söldner, Lares, seine rechte Hand und Anführer der Banditen, Saturas, der Anführer der Magier.

    verwandte Themen:

    - Lee
    - Erz
    Last edited by Cyco; 06.10.2005 at 11:51.

  12. #12 Reply With Quote
    Cyco
    Gast
     
    Uriziel

    Das Schwert Uriziel ist aus einem unbekannten Material hergestellt worden, der entsprechende Cheat weist auf Mythril hin. Der Erschaffer ist unbekannt wobei es die Kräfte Beliars in sich birgt, es stammt aus einer Zeit, als die Mencheit noch jung war. Es wurde in einem früheren Orkkrieg von einem Feldherren getragen, der auch die Erzrüstung trug, es besitzt magische Fähigkeiten. Die Orks raubten das Schwert, da sie es nicht benutzen konnten, versteckten sie es in den Gewölben des Schläfertempels.

    Ist es vollständig aufgeladen, geht der Gegner in Flammen auf, wenn er getroffen wird. Leider ist eine große Magiequelle vonnöten, um das Schwert aufzuladen, die Macht muss annähernd so groß sein, dass die magische Barriere damit gesprengt werden könnte. Die ursprüngliche Formel zur Aufladung ist verschollen, de Magier Xardas hat eine neue geschaffen, die nur von einem Magier gesprochen werden kann, während Uriziels Träger das Schwert mit der Magiequelle verbindet.

    verwandte Themen:

    - Erz
    - Xardas
    - antike Erzrüstung
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:15.

  13. View Forum Posts #13 Reply With Quote
    Knight
    Join Date
    Jul 2005
    Location
    Bielefeld, NRW
    Posts
    1,925
     
    Codename_47 is offline
    Okay Nummer 2

    Die Klaue Beliars

    Die Klaue Beliars ist wie der Name erahnen lässt ein von Beliar geschmiedetes Schwert.
    Das Schwert selber ist relativ schwach, jedoch dadurch das Beliar sie geschmiedet hat, fügte er einen Teil seiner macht in das Schwert.
    Die Macht Beliars in dem Schwert verursacht nach einer gewissen Anzahl an Schlägen einen markerschütternden Blitz der kritischen Schaden am Opfer verursacht.
    Aber Beliar ist hinterlästig und überlässt seine Macht nur denen die zu ihm Beten und ihm einen Teil ihrer Lebenskraft spenden.
    Jedoch kann ein geistig schwacher Träger vom Bösen überfallen und beherrscht werden.
    Dies geschah zuvor Quahodron dem Kriegsherren von Jharkendar.
    Er erbeutete das Schwert jedoch konnte Rhademes(Sohn von Quahodron) der Macht des Schwerts nicht wiederstehen.
    Das führte zum Untergang von Jharkendar.
    Das Schwert wurde daraufhin im Adanos Tempel versiegelt.
    Doch Raven ein ehemaliger Erzbaron aus der Strafkolonie wandte eine List an um in den Tempel zu gelangen.Er beschwörte den Hohepriester Khardimon und fragte ihn nach einem Weg in dem Tempel.
    Und der Namenlose Held Hat die Aufgabe einen Weg in den Tempel zu finden sowie Raven zu besiegen und die Klaue an sich zu nehmen.
    Nach dem Kampf gegen Raven kann man sich dafür entscheiden das Schwert bei Saturas zerstören zu lassen oder es an sich zu nehmen.

    verwandte Themen:

    - Rhademes
    - Beliar
    - Raven
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:56.

  14. #14 Reply With Quote
    Cyco
    Gast
     
    Xardas

    Xardas war einer der Magier, die an der Erschaffung der Barriere mitgewirkt haben, er ist zugleich der mächtigste von ihnen. Er hat mit seiner Macht die Kräfte der anderen Magier gelenkt und geleitet. Zum Zeitpunkt der Schaffung der Barriere gehörte er dem Kreis des Feuers an, er war ein Ratsmitglied. Doch in der Barriere wandte er sich der dunklen Künsten der Dämonenbeschwörung zu, er lebte seitdem zurückgezogen in einem Turm mitten im Orkgebiet der damaligen Strafkolonie. Dort versuchte er zu ergründen, warum die Barriere ungewollt wuchs.

    Er gab den Anstoss, die Barriere zu errichten, da er sich und den Anderen Zeit verschaffen wollte, in der sie sich auf den Kampf gegen Beliar vorbereiten sollten. In dieser Zeit wollte er auch das Erz des Minentals vor Beliar schützen, damit die Paladine des Königs noch möglichst lange vom Vorteil ihrer Erzklingen profitieren konnten. Er behauptete gegenüber dem König, die Barriere sei dazu gedacht, die Gefangenen an der Flucht zu hindern.

    Sein Ziel war es, die Macht des Schläfers in sich aufzunehmen, was ihm allerdings verwehrt blieb, da er der Macht des Schläfers nicht gewachsen war. Nach der Verbannung dieses Dämons zog er in die Nähe von Khorinis, wo er seinen Turm neu errichten ließ. Von dort aus rettete er den Namenlosen aus den Ruinen des nach der Verbannung eingestürzten Schläfertempels.

    Auf Irdorath gelingt es ihm schließlich, die Macht des Untoten Drachen in sich aufzunehmen, seitdem ist er ein Erwählter Beliars.

    Im Kloster der Feuermagier auf Khorinis hat er eine geheime Bibliothek eingerichtet, in der er sich und den Namenlosen bereits vor der Erschaffung der Barriere auf den Kampf vorbereitete, er sah den Weg voraus, den dieser wählen würde, und gab ihm Anweisungen, wie er sich vorzubereiten habe. Den anderen Magiern war die Bibliothek nicht bekannt, genausowenig wie der geheime Lagerraum. Den Zugang zur Bibliothek versteckte er hinter einem Bücherregal im Klosterkeller, die Gänge sind von Skeletten und Dämonen bewacht.

    verwandte Themen:

    - Barriere
    - Schläfer
    - Avatare
    - Irdorath
    Last edited by Cyco; 06.10.2005 at 11:33.

  15. Visit Homepage View Forum Posts #15 Reply With Quote
    Man, das macht Spaß!

    Milten

    Milten war ein Gefangener der Barriere, wurde aber ,durch seine Aufnahme bei den Feuermagiern in der Burg, rehabilitiert. Er wurde aufgenommen, weil er eine besondere Sache für die Erzbarone erledigt hat. Er ist nun ein vollwertiges Mitglied des Ordens. Milten hat einen freundlichen Charakter und lernte vorerst unter Corristo, bis Gomez ihn und die anderen Feuermagier getötet wurden. Milten hatte zu diesem Zeitpunkt dem Helden geholfen, den Fokus aus dem Stonehenge zu holen und hatte selbst einen orkischen Talisman eingeheimst. Er wurde von den Wachen vor dem Nordtor angegriffen, konnte sich jedoch rechtzeitig in Sicherheit zu bringen. Er hat Diego geholfen, Freunde aus den anderen Lagern zu warnen, da die Wachen jeden angreifen. (Grund siehe: Diego)
    Später hilft Milten dem Helden, Uriziel aufzuladen indem er die Formel sprach, die Xardas hergestellt hatte.
    Nach dem Fall der Barriere ging er ins Kloster der Feuermagier. Als die Paladine jedoch ins Minental zogen, stellte sich seine Erfahrung und Ortskenntnis als nützlich heraus und er wurde mitgeschickt. Er sollte ursprünglich das magische Erz untersuchen, aber davon hatte er nicht viel gesehen und hat sich so in dem Studium der Alchemie gewidmet. Als Gorn dann frei war, setzte er sich zusammen mit ihm ab und ging wieder ins Kloster und fungierte da als Torwache. Später nimmt der Held ihn mit nach Irdorath wo er Tränke verkauft und Im Runenbau hilft (Feuermagier).

    Milten ist ein sehr enger Freund des Helden sowie mit Lester, Diego und Gorn.

    verwandte Themen:

    - Gomez
    - Uriziel
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:57.

  16. Visit Homepage View Forum Posts #16 Reply With Quote
    Halbgott Sowilo's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    Bremen
    Posts
    9,364
     
    Sowilo is offline
    Barriere

    Xardas vermutete, dass Beliar an den Erzvorkommen der Insel Khorinis interessiert wäre. Darauf weisen seine Einträge in dem Almanach der Geheimbibliothek sowie Notizen auf Zetteln hin.
    Nach seinen Aufzeichnungen nahm er an, dass sich Beliars Truppen auf Irdorath, einer nahegelegenen Insel, sammeln.
    Um sich Zeit zu verschaffen um für den Kampf gegen diese Truppen gerüstet zu sein beschloss er temporär eine Barriere um das Minental zu errichten.
    Diese sollte nach ihrer Entstehung kontrolliert werden können d.h. man wäre in der Lage gewesen sie lokal zu öffnen und zu schließen sowie sie zu zerstören.
    Als Vorwand für die Barriere führte er vor König Rhobar II an, dass die Barriere Gefangene von der Flucht abhalten würde. Daraufhin wurde unter seiner Leitung von Wasser- und Feuermagiern mithilfe von magischen Foki die Barriere erschaffen.
    Doch unvorhergesehenweise verlief die Barriere in ihren ursprünglichen Ausmaßen direkt durch den Körper des Schläfers. Um nicht von der Barriere getötet zu werden vergrößerte dieser die Barriere. Das hatte auch zu Folge, dass die Magier die Kontrolle über die Barriere verloren und sie nicht mehr öffnen oder zerstören konnten sodass sie in ihr gefangen waren.
    Nachdem Xardas den Schläfer über die Bruderschaft als "Störfaktor" identifizieren konnte wurde dieser von den Helden getötet.
    Weshalb genau die Barriere während der Verbannung des Schläfers einstürzte ist unklar, "fehlende" Magie kann es nicht gewesen sein, da sie auch nach dem Tod der Feuermagier noch steht. Möglicherweise hat er im Todeskampf Energie aus der Barriere in seinen Körper gesaugt um verzweifelt widerstand gegen den Helden leisten zu können.

    verwandte Themen:

    - Xardas
    - Khorinis
    - Erz
    - Schläfer
    - Foki
    - Rhobar II
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:59.

  17. View Forum Posts #17 Reply With Quote
    Knight
    Join Date
    Jul 2005
    Location
    Bielefeld, NRW
    Posts
    1,925
     
    Codename_47 is offline
    So zum 3

    Lee

    Ein Ex General des Königs die die feindliche Armee in der Schlacht um Varant aufrieb.
    Vielen Handelsleuten ist er ein Dorn im Auge.
    Sie hängten ihm den Tod des Königs Frau an um ihn an den Galgen zu bringen.
    Jedoch schützten ihn die guten Verdienste um das Land vor dem Strick.
    Doch wurde er wegen Mordes an der Frau des Königs zum Aufenthalt in der Strafkolonie verurteilt.
    In der Strafkolonie wurde er dann der Anführer der Söldner in der Kolonie.
    Jedoch schmiedete er schon dort Pläne wie er sich am König rächen könnte.
    Nachdem die Barriere zerstört wurde führte er einen Großteil der Söldner aus der Kolonie und verhandelte ein Abkommen mit Onar dem Großbauern.
    Sie beschützen die Bauern vor der Miliz und sie bekommen Dafür Verpflegung wie Nahrungsmittel usw.
    Während der Story in G2 arbeitet man mit Lee zusammen.
    In dem man Beweise für die Korupptheit des Richters sammelt.
    Und man bekommt die Möglichkeit mit ihm nach Irdorath zu reisen.

    verwandte Themen:

    - Rhobar II
    - Schlacht von Varant
    - Onar
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 14:59.

  18. #18 Reply With Quote
    Cyco
    Gast
     
    Runen
    Magiern, also Erwählten der Götter, ist es gestattet, Runenmagie zu wirken. Der Magier, der diese Magie wirken will, muss die Kreise der Magie erlernt haben, derer gibt es bei den realen Göttern sechs und beim Schläfer vier. Je höher der Magier in den Kreisen steigt, desto mächtigere Zauber kann er wirken. Während er im ersten Kreis zum Beispiel ein Licht erzeugen kann, ist es ihm im sechsten Kreis möglich, mehrere Skelette zugleich zu beschwören oder eine Welle purer Vernichtung von sich ausgehen zu lassen.

    Um eine magische Rune herzustellen, muss dem Magier die Formel bekannt sein, und er benötigt die Zutaten, einen Runenstein, die dem Zauber entsprechende Spruchrolle, sowie variierende andere Ingredienzien. Diese werden am Runentisch miteinander verbunden. Im Gegensatz zur Spruchrolle ist die Rune unerschöpflich, dafür ist der notwendige Aufwand an magischer Energie höher.

    Verwandte Themen:

    - Magie
    Last edited by Cyco; 06.10.2005 at 11:30.

  19. #19 Reply With Quote
    Gast
    Gast
     

    Erwählter/ Avatar

    Avatare sind die Darstellung eines Gottes. Ein Mensch der die jeweiligen Aufgaben des Gottes erfüllt. Erwählte werden in Zeiten der Not erwählt, zum Beispiel als die kosmischen Grenzen zwischen den Dimensionen schwächer wurde und Beliars dunkle Schergen die Welt heimsuchten. Sie brachten Tod und Zerstörung mit sich. Es war nur möglich sie zu besiegen, als Innos einen Menschen erwählte. Einen erwählten innos gab es seit über Hundert Jahren nicht mehr. Am anfang der Zeit erwählten die Götter Lebewesen. Beliar erwählte das Tier und Innos den Menschen. Innos gab ihnen die Magie und die Gesetze in Form eines Avataren, der es ihnen beibrachte. Als jedoch der Streit zwischen denbeiden Göttern ausartete ließ Adanos die Flut kommen.


    QUELLEN:

    - Vatras Predigt
    - Buch'' Kraft der Gestirne''
    - G2-Handbuch

    Sowilo: das hat aber nicht viel mit Gothic zu tun. In Gothic sind die Avatare keine Abbilder, weshalb diese Bezeichnung eigentlich irreführend ist. Ok, der Beliaravater hat nen Teil der Macht von Beliar und wird wohl durch eine von Beliar geschaffense Seele kontrolliert und könnte damit noch als Avatar durchgehen.
    Aber der Held ist kein Abbild von Innos sondern ein Mensch dem Innos die Fähigkeit temporär gewährt Artefakte zu nutzen. Wie er sie nutzt kann Innos nicht kontrollieren, wir sind also kein wirklicher Avatar.
    Auch hättest du noch auf Vatras predigt und dem Buch der Kraft der Gestirne eingehen können, wo die Avatare auch vorkommen.

    Sowilo: Könntest du es chonologisch und detailierter beschreiben? Also Punkte die ich gerne drin hätte:
    - Intention von Adanos, Gleichgewicht soll herrschen
    - Agression von Beliar, er gibt einen Wesen in der Welt von Adanos einen Teil seiner göttlichen Macht und den Oberbefehl über die dortigen und noch aus der Spähre von Beliar kommenenden Diener Beliars.
    - Reaktion von Innos, er stattet einen Menschen mit der Fähigkeit aus magische Artefakte wie Tränen Innos oder Auge Innos zu nutzen um damit den Beliar Avatar zu töten bzw. dessen Macht zurück in die Spähre von Beliar zu schicken. Danach verliert er auch seine Fähigkeiten wieder.
    - Dann noch deine allgemeine Information, dass es seit mehr als hundert Jahren keinen Erwählten mehr gegeben hat.
    - Dass im moment die Sternenkonstellation eintritt die das kommen eines Beliaravateren, erst in Form des Schläfers, dann in Form des UD erlaubt.
    - Und dass unser Held daraufin erwählt wurde und beide getötet hat.
    - Dass unser Held seine Fähigkeiten aber nicht verloren hat, weil er seine Aufgabe, die Macht von Beliar zurück in dessen Spähre zu bringen, noch nicht erledigt hat. Sie befindet sich immer noch in der Spähre von Adanos, im Körper von Xardas.
    Last edited by Sowilo; 03.08.2005 at 15:24.

  20. View Forum Posts #20 Reply With Quote
    Kämpfer supatollomann's Avatar
    Join Date
    May 2005
    Location
    Lafayette, MN
    Posts
    341
     
    supatollomann is offline
    Spaltung Der Magier

    nachdem die barriere um das minental gegen den willen der magier sich vergrössert hatte, spalteten sich die magier in den orden des feuers und des wassers, da beide verschiedene meinungen hatten wie es jetzt mit ihnen weitergehen solle.
    die wassermagier , angeführt von saturas, siedelten sich im neuen lager an und lebten dort zusammen mit banditen und söldnern. das ziel der wassermagier war es, so schnell wie möglich aus der barriere zu entkommen und sie meinten dies würde ihnen gelingen indem sie eine extrem grosse masse erz in die luft jagen.
    die feuermagier,deren oberstes mitglied corristo war, gingen stattdessen ins alte lager um dort im schutze von gomez` burg und seinen gardisten zu leben. sie hatten kein problem damit erstmal eine zeit lang in der barriere zu bleiben und versuchten so auch nicht zu fliehen.
    xardas allerdings wählte einen anderen weg als alle anderen. er war fasziniert von den dunklen künsten beliars ,da er erstens den fehlschlag der barriere überprüfen wollte, und zweitens von der macht die ihm beliars künste versprachen angezogen war. er widmete sich seinen studien abgewandt vom rest der kollonie im orkgebiet. er wurde zum dämonenbeschwörer und er war weise genug um den weg aus der barriere zu erkennen und beauftragte der richtigen (den namenlosen held) mit dem auftrag die barriere zu zerstören.

    verwandte Themen:

    - Wassermagier
    - Feuermagier
    - Xardas
    - Barriere
    Last edited by Sowilo; 06.10.2005 at 15:01.

Page 1 of 7 12345 ... Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
Impressum | Link Us | intern
World of Gothic © by World of Gothic Team
Gothic, Gothic 2 & Gothic 3 are © by Piranha Bytes & Egmont Interactive & JoWooD Productions AG, all rights reserved worldwide