Hier das versprochene Interview mit BioWare.
Durchgeführt von Tommy.

Hi Hergen. Vielleicht könntest du dich kurz unseren Lesern vorstellen und ihnen einen kleinen Einblick dessen geben, wofür du zuständig bist?
Mein Name ist Hergen Thaens, ich bin 26 Jahre alt und ausgebildeter Informatikkaufmann. Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit der Spielebranche und habe jetzt die Ehre seit kurzem auch als European Community Lead für TOR arbeiten zu dürfen. Meine Aufgabe ist es, die Abläufe in den Deutschen und Französischen Community Teams zu koordinieren, für den richtigen Informationsfluss zwischen Community und BioWare zu sorgen sowie ein bisschen Öffentlichkeitsarbeit zu erledigen.


Wie bist du an diesen beneidenswerten Job herangekommen?
Durch eine Verkettung glücklicher Zufälle Dazu muss man ein paar meiner Grundeigenschaften kennen.[Bild: Hergen.jpg]
  1. Ich habe einen Planungsfimmel
  2. Ich habe mich schon immer für die Spielebranche interessiert
  3. Ich spiele seit 10 Jahren MMOs
  4. Ich unterhalte mich gerne

In einem MMO lernte ich dann als Neuling jemanden kennen der mich sofort in die Gilde aufnahm. Wir kamen in’s Gespräch, ich erzählte ihm lang und breit von meinen Theorien und Vorraussagen bezüglich der Spielebranche, und wir wurden recht gute Freunde. Irgendwann hatte ich dann ein Pressepaket von einem großen Deutschen Publisher in der Post, und es stellte sich raus das mein Gildenkamerad Teut Weidemann war, der in der Deutschen Spielebranche ziemlich bekannt ist.
Als ich dann mit meiner Ausbildung fertig war, sagte der „Du brauchst Dich nicht umschauen, ich hab die perfekte Firma für Dich“. Gesagt, getan, ein paar Wochen später war ich dann Angestellter der Firma, in der ich bis heute zum European Community Lead für Bioware aufgestiegen bin.



Welches ist deine favorisierte Klasse?
Ich mag natürlich alle Klassen gerne. Alleine schon weil jede Klasse ihre eigene Storyline hat werde ich wohl alle Spielen. Allerdings bin ich seit ich mich erinnern kann immer Fernkampf-DD gewesen, und außerdem habe ich eine Vorliebe für kernigen Humor, also werde ich wohl als erstes den Schmuggler spielen



Warum erstellt ihr ausgerechnet ein MMORPG?
Weil ein MMO die nächste logische Evolutionsstufe eines RPGs sein sollte. Ich sage hier „sollte“, weil den meisten MMOs hierfür noch etwas wichtiges fehlt – eine durchgängige, logische Story, die über ein paar wegklickbare Textfenster hinausgeht. Für Bioware natürlich die perfekte Herausforderung.



Wie wird man einen langfristigen Spielreiz schaffen?
Nun ja – jede Klasse hat ihre eigene Storyline. Wir denken das gerade die Spieler, die hierauf wert legen, jede Klasse einmal spielen werden – alleine schon um die gesamte Story mitzubekommen. Wir reden in diesem Zusammenhang auch gerne von KotOR 3, 4, 5, 6, 7, 8, usw. Wer weiss wie lange man an KotOR gespielt hat wird sich denken können das alle Klassen durchzuspielen entsprechend langanhaltenden Reiz bieten wird.



Inwieweit taucht Revan und/oder seine Gruppe im Spiel auf?
Mir ist im Moment nicht bekannt ob er auftaucht. Uns ist bekannt, dass ein Trailer in einem Show Reel aufgetaucht ist der das vermuten lässt. Wir lesen natürlich auch die Fanseiten Aber ich kann dazu auch momentan keinen Kommentar abgeben. Sorry.



Wird ToR sich primär wie ein normales Singleplayer - Spiel mit sozialer Anbindung oder wie ein stereotypes MMO spielen?
TOR wird versuchen eine perfekte Mischung aus beidem zu werden. Inzwischen ist ja auch jeder in der Lage sich das Developer Walkthrough selber anzuschauen – die Kampfsequenzen sind eindeutig MMO, die Story und Questsequenzen erinnern dabei eher als Singleplayer-Games, nur mit einem Multiplayer-Touch.



Inwieweit wird das "Kotor"-Gefühl, genauer die Reaktionen der NPC's auf die Interaktionen und Aktionen des Helden reagieren?
Ähnlich. Der Held wird durch seine Handlungen das Spielgeschehen nachhaltig beeinflussen – nur gibt es im Gegensatz zu einem Singleplayer-Spiel keinen Spielstand den man laden kann wenn man eine bestimmte Entscheidung getroffen hat.



Bei einem derart großen Spiel müssten eigentlich unzählige Scripts erstellt werden, um diese möglichen Situationen (z.B. Heller Entscheidungsweg einer Quest oder Dunkle Entscheidungsweg einer Quest) zu steuern. Wie wollt ihr dieses Problem lösen?
Die Scripte werden erstellt. So einfach ist das Wer das größte Vertonungsprojekt der Mediengeschichte durchführt braucht vor so etwas nicht zurückzuschrecken.



Auf Bildern und Videos ist die Ebon Hawk mit einem Sith-Lord und HK-47 zu sehen. Inwieweit kommen sie im Spiel vor?
Ich verweise auf die Revan-Frage



Kann man wieder (vielleicht sogar Story auswirkende) „Beziehungen“ mit Charakteren bzw. Begleitern eingehen?
Sagen wir einfach mal das beispielsweise eine weibliche Schmugglerin mit dem Einsatz ihrer Reize durchaus weiß was sie erreichen kann Genaueres können wir aber zu diesem frühen Zeitpunkt auch noch nicht sagen, sorry.



Inwieweit man als Spieler das Spiel alleine durchspielen können, ohne gezwungen zu sein, mit andren Spielern zusammen zu spielen?
Wir wollen natürlich niemandem zu etwas zwingen. Nichts desto trotz – es handelt sich letztendlich um ein MMO, und dementsprechend wird es wahrscheinlich Inhalte geben die man ohne eine Gruppe nicht zu Gesicht bekommt.



Wie wird das Balancing der Klassen untereinander aussehen? Sicherlich wollen insbesondere in den ersten Monaten viel, viel mehr Spieler als Jedi oder Sith spielen, sodass die anderen Klassen unter Umständen vernachlässigt werden. Wie wird dies abgefangen, gibt es da schon konkrete Vorstellungen?
Balancing ist grundsätzlich eine Sache die erste recht spät im Entwicklungszyklus eines Spiels erfolgt. Selbstverständlich gibt es schon vorher grobe Vorstellungen davon, wie das ganze aussehen sollte, diese werden aber gerade bei MMOs nicht selten von den ersten paar Spieletestern über den Haufen geworfen. Wir gehen auch nicht von einem extremen Hang zu einer oder zwei bestimmten Klassen aus. Viele, die die Live-Demo gesehen hatten, wollten z.B. den Schmuggler spielen, einfach weil ihnen der Humor und Fernkampf liegen.



Wie wird der sicherlich vorhandene PvP - Part aussehen? Wird man beispielsweise als Kopfgeldjäger auch die Möglichkeit haben, im Verlauf der Story auf den Startplaneten der Jedis zu wechseln?
Können wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht erläutern, sorry.



Gibt es neue Informationen zum Zahlungssystem?
Auch hier – leider nichts neues.



Was sagt ihr zu der Meinung der Community, dass euer Spiel „der WoW-Killer“ werden wird?
Grundsätzlich wollen wir überhaupt niemanden killen. Alle bei Bioware sind selber begeisterte Spieler der verschiedensten Spiele, darunter natürlich auch andere MMOs. Wer möchte schon sein eigenes Hobby absägen? Alleine das SciFi Setting positioniert TOR schon in einem komplett anderen Marktsegment.
Wir sind uns der Bedeutung dieses ‚Titels‘ aber natürlich bewusst und freuen uns dass der erste Eindruck von dem Spiel bereits dermaßen gut ist.



Habt ihr Team-Intern einen groben Release angedacht?
Natürlich. Aber diese wird auch Team-intern bleiben



The old Republic ist das größte (Online-) Spieleprojekt aller Zeiten. Da jeder NPC vertont wird, fällt eine enorm große Datenspeichermenge an. Wie wollt ihr dieses Problem lösen?
Mit der richtigen Komprimierung ist heutzutage sehr viel möglich. Aber allgemein gesprochen kann zu diesem Zeitpunkt noch nichts über die finale Größe des Clients gesagt werden. Dafür wird noch zu viel daran gearbeitet.



Wird es Instanzen und Ko-Op Missionen à la Guild Wars geben?
Instanzen wird es geben – das Developer Walkthrough hat bereits eine gezeigt. Gruppenspiel versteht sich in einem MMO von selbst.


Jedes Spiel besitzt eine Art Tutorial als Einführung ins eigentliche Spiel. Wie sieht es bei The old Republic aus? Darf man sich die Ausbildung eines Jedi/Schmugglers/Kopfgeldjägers/Sith aus „der Nähe“ anschauen?
Dazu können wir zu diesem Zeitpunkt noch keine nähere Aussage machen, sorry.



Wie viele Leute sind derzeit bei BioWare bzw. am gesamten Projekt beteiligt?
Auch hierzu können wir im Moment leider nichts sagen



Wird es neben den bereits erschienenen Welten auch noch neue Welten geben?
Hier würde ich vorschlagen einfach weiter die Friday Updates zu verfolgen – wenn wir etwas entsprechendes bekannt geben erfährt man es dort als erstes



Wie steht ihr zu The old Republic Merchandising?
Wird es höchstwahrscheinlich auch geben – wenn der Release etwas näher rückt



Wie kam es, dass das Spiel ausgerechnet auf Deutsch und Französisch erscheinen wird?
Relativ einfach – Deutschland, Großbritannien und Frankreich haben in Europa die größten Spielecommunities. Und wir finden, dass die üblichen Untertiteln bei einem Spiel mit so einem Storyumfang diesen Märkten einfach nicht gerecht werden können. Wir schließen auch nicht aus später weitere Sprachen anzubieten, zu Beginn werden es aber diese drei sein.



Wird The old Republic das bekannte "Seitenpunkte" - System wieder geben?
Jubb, das wurde auch bereits von einigen in den Developer Walkthrough Videos entdeckt. Natürlich wird es sich auch wieder direkt auf die Charakterentwicklung auswirken… in welchem Maße wird aber vorerst nicht verraten



Wird sich The old Republic an KotOR anlehnen?
Mhm, naja… The Old Republic spielt ja ein paar hundert Jahre nach KotOR. Es wäre also nicht verwunderlich wenn die eine oder andere Begebenheit ihre Spuren hinterlassen hätte Aber wir wollen ja nicht spoilern, nicht wahr?



Vielen Dank an dich, Hergen für dieses sehr spontane und doch sehr ausführliche Interview. Wir würden uns sehr freuen, dies in Zukunft zu wiederholen

Tommy für WorldOfTheOldRepublic.de