Page 5 of 9 « First 123456789 Last »
Results 81 to 100 of 180

Erste Hilfe: Rechtschreibung und Grammatik

  1. #81 Reply With Quote
    Deus Jetsgreen's Avatar
    Join Date
    Dec 2008
    Posts
    10,551
    Danke für eure Antworten.
    Jetsgreen is offline

  2. #82 Reply With Quote
    Truhe  Salieri's Avatar
    Join Date
    Aug 2007
    Location
    Braunschweig, NDS
    Posts
    2,317
    Ich denke mal, das können wir hier auch mit reib nehmen:

    Ich suche ein Fremdwort für Zustand der Selbstüberschätzung. Arroganz ist mir zu negativ belastet, hättet ihr zufällig ein passendes Fremdwort dafür parat?
    Was sind das für Zeiten, wo
    Ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist
    Weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt!
    Aus Bertolt Brechts "An die Nachgeborenen".
    Salieri is offline

  3. #83 Reply With Quote
    General KalomsZweiteFrau's Avatar
    Join Date
    Jan 2005
    Location
    Wien
    Posts
    3,170
    Quote Originally Posted by Salieri View Post
    Ich denke mal, das können wir hier auch mit reib nehmen:

    Ich suche ein Fremdwort für Zustand der Selbstüberschätzung. Arroganz ist mir zu negativ belastet, hättet ihr zufällig ein passendes Fremdwort dafür parat?
    Hybris?
    Größenwahn?
    Megalomanie?
    Übermut?


    Never try to teach a pig to sing; it wastes your time and it annoys the pig.
    KalomsZweiteFrau is offline

  4. #84 Reply With Quote
    Veteran Stevo's Avatar
    Join Date
    Mar 2006
    Location
    Im Orkus
    Posts
    630
    Quote Originally Posted by Salieri View Post
    Ich denke mal, das können wir hier auch mit reib nehmen:

    Ich suche ein Fremdwort für Zustand der Selbstüberschätzung. Arroganz ist mir zu negativ belastet, hättet ihr zufällig ein passendes Fremdwort dafür parat?
    Warum denn ein Fremdwort? Wir haben mit "Hochmut" ein sehr schönes deutsches Wort dafür.
    Stevo is offline

  5. #85 Reply With Quote
    Deus Jetsgreen's Avatar
    Join Date
    Dec 2008
    Posts
    10,551
    Quote Originally Posted by KalomsZweiteFrau View Post
    Hybris?
    Ich denke, mehr als dieses (Fremd)Wort wirst du nicht finden.
    Jetsgreen is offline

  6. #86 Reply With Quote
    Truhe  Salieri's Avatar
    Join Date
    Aug 2007
    Location
    Braunschweig, NDS
    Posts
    2,317
    Hybris klingt doch wundervoll, dankeschön.

    Warum denn ein Fremdwort? Wir haben mit "Hochmut" ein sehr schönes deutsches Wort dafür.
    Ich denke dir ist bewusst, dass das ne recht subjektive Aussage ist...
    Was sind das für Zeiten, wo
    Ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist
    Weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt!
    Aus Bertolt Brechts "An die Nachgeborenen".
    Salieri is offline

  7. #87 Reply With Quote
    Veteran Stevo's Avatar
    Join Date
    Mar 2006
    Location
    Im Orkus
    Posts
    630
    Quote Originally Posted by Salieri View Post
    Ich denke dir ist bewusst, dass das ne recht subjektive Aussage ist...
    Wenn ich die Inkarnation der Objektivität wäre, würde ich nicht hier in diesem Forum schreiben sondern mich in den höheren Ebenen der Philosophie bewegen.
    Stevo is offline

  8. #88 Reply With Quote
    Meckerkopp Lossenorod's Avatar
    Join Date
    Jun 2007
    Location
    Seechhuusen/Lampukistan
    Posts
    27,228
    Wie muss es korrekt heißen:

    "Dass wir Deutschen die Teilung überwunden haben …"
    oder
    "Dass wir Deutsche die Teilung überwunden haben …"?

    Ist gar beides korrekt?
    Lossenorod is offline

  9. #89 Reply With Quote
    Drachentöter Vertaler's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Rheingauviertel
    Posts
    4,540
    Ja ist beides richtig, das eine ist stark flektiert (wir Deutsche wie der unbestimmte = starke Plural Deutsche), das andere schwach (wir Deutschen wie der bestimmte = schwache Plural die Deutschen). Ich würde zur schwachen Variante tendieren.

    Hängt damit zusammen, daß das Wort aus einem Adjektiv entstanden ist. Adjektive haben im Deutschen zwei unterschiedliche Flektionsparadigmen, je nachdem, ob sie in einem bestimmten oder unbestimmten Kontext stehen (ein großes Haus, das große Haus; große Häuser, die großen Häuser usw.). Wenn man sie in eine andere Wortart überträgt, entstehen oft solche Zweifelsfälle, bei denen dann beide Versionen richtig sind.

    Ein weiteres Beispiel für so ein Substantiv ist Beamte(r).
    Es entsteht immer wieder Anlass zu vorsichtiger Lebensfreude, wenn man sich vor Augen hält, was es alles nicht gibt und was es daher vielleicht auch niemals geben wird.

    [Bild: rand.php?p=xkcd&n=3] [Bild: rand.php?p=numminen&n=3] [Bild: rand.php?p=co&n=4] [Bild: rand.php?p=snark&n=3] [Bild: rand.php?p=musik&n=5]
    Vertaler is offline

  10. #90 Reply With Quote
    Meckerkopp Lossenorod's Avatar
    Join Date
    Jun 2007
    Location
    Seechhuusen/Lampukistan
    Posts
    27,228
    Quote Originally Posted by Vertaler View Post
    Ja ist beides richtig, das eine ist stark flektiert (wir Deutsche wie der unbestimmte = starke Plural Deutsche), das andere schwach (wir Deutschen wie der bestimmte = schwache Plural die Deutschen). Ich würde zur schwachen Variante tendieren.

    Hängt damit zusammen, daß das Wort aus einem Adjektiv entstanden ist. Adjektive haben im Deutschen zwei unterschiedliche Flektionsparadigmen, je nachdem, ob sie in einem bestimmten oder unbestimmten Kontext stehen (ein großes Haus, das große Haus; große Häuser, die großen Häuser usw.). Wenn man sie in eine andere Wortart überträgt, entstehen oft solche Zweifelsfälle, bei denen dann beide Versionen richtig sind.
    Ja, das leuchtet ein. Dankeschön!

    Bin übrigens in einem Zeitungsbericht über die Gedenkfeiern zum Mauerfall darüber gestolpert. Ösi-Kanzler Werner Faymann sprach da von "wir Deutsche" – und hat damit ja alles richtig gemacht, weil unbestimmt Form.
    Lossenorod is offline

  11. #91 Reply With Quote
    Bereannis Brent Caninus
    Gast
    Meine Frage hängt nicht wirklich mit Rechtschreibung und Grammatik zusammen.

    Aber, ich denke dies ist trotzdem das richtige Forum für sie.


    Ihr kennt sicher den Vorgang bei dem Menschen Gifte bekommen, um sie resistent(er) gegen sie zu machen.
    Wie heisst das Fachwort für diesen Vorgang ?

    Danke, im vorraus

  12. #92 Reply With Quote
    Drachentöter Vertaler's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Rheingauviertel
    Posts
    4,540
    Es entsteht immer wieder Anlass zu vorsichtiger Lebensfreude, wenn man sich vor Augen hält, was es alles nicht gibt und was es daher vielleicht auch niemals geben wird.

    [Bild: rand.php?p=xkcd&n=3] [Bild: rand.php?p=numminen&n=3] [Bild: rand.php?p=co&n=4] [Bild: rand.php?p=snark&n=3] [Bild: rand.php?p=musik&n=5]
    Vertaler is offline

  13. #93 Reply With Quote
    Bereannis Brent Caninus
    Gast
    Danke

  14. #94 Reply With Quote
    Heldin Lady Xrystal's Avatar
    Join Date
    Aug 2006
    Location
    Im Altersheim :(
    Posts
    5,429
    Ich habe ich mal eine generelle Frage zur Zeichensetzung: Wenn man eine Frage beschreiben will, diese aber auch als Ausruf gewertet werden soll, setzt man dann ein Fragezeichen, ein Ausrufezeichen oder gar beides ans Ende? Letztere Variante halte ich zwar für am sinnvollsten, zugleich aber für vollkommen falsch, jedenfalls sieht es komisch aus.
    Lady Xrystal is offline

  15. #95 Reply With Quote
    Mauschelheld  Zephir's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Posts
    23,643
    Also in meinem Duden steht dazu folgendes:
    1. Ein Ausrufezeichen steht auch bei Ausrufesätzen, die die Form einer Frage haben.

    Bsp.: Wie lange soll ich denn noch warten! - Ist denn das zu fassen!

    [...]

    3. Gelegentlich werden ein Fragezeichen und ein Ausrufezeichen gesetzt, um einen Fragesatz gleichzeitig als Ausrufesatz zu kennzeichnen.

    Bsp.: Was fällt dir denn ein?!
    P.S.: Diese Hinweise sind allerdings als "weiterführende Hinweise der Dudenredaktion" gekennzeichnet und offenbar nicht Teil der amtlichen Regelung.
    Zephir is online now

  16. #96 Reply With Quote
    Heldin Lady Xrystal's Avatar
    Join Date
    Aug 2006
    Location
    Im Altersheim :(
    Posts
    5,429
    Quote Originally Posted by Zephir View Post
    P.S.: Diese Hinweise sind allerdings als "weiterführende Hinweise der Dudenredaktion" gekennzeichnet und offenbar nicht Teil der amtlichen Regelung.
    Sprich, die korrekte Form ist eigentlich nur ein Ausrufezeichen, wobei Ausrufe- und Fragezeichen (bzw. Frage- und Ausrufezeichen) nicht unüblich ist...

    Danke für die schnelle Hilfe
    Lady Xrystal is offline

  17. #97 Reply With Quote
    Tieftöner  Lookbehind's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Posts
    14,470
    Als Linuxer und notorischer Rechtschreib-Trottel, profitiere ich momentan enorm von der automatischen Rechtschreibprüfung, die unter Linux einfach allgegenwärtig ist.
    Ein Wort das mir dabei immer wieder angestrichen wird lauter "garnicht". Für mich gehört diese Wort schon seit langem zum allgemeinen Sprachgebrauch, aber gibt es dieses Wort vielleicht gar-nicht? Denn die Rechtschreibprüfung bietet mir als Korrekturen "gar nicht" und "gar-nicht" an. Und auch Duden.de kennt das Wort nicht, und bietet mir als Alternative "Garnichts" an, und erklärt mir, das es sich dabei um ein Wesen ohne jede Bedeutung handelt.
    Inzwischen weiß ich schon gar-nicht mehr, was ich von dem Wort "garnicht" halten soll. Gibt es dieses Wort gar nicht? Ist es trotzdem legitim es zu verwenden? Wenn ja, nur im lockeren Sprachgebrauch, wie hier im Forum, oder unter Freunden? Oder kann ich dieses Wort auch bedenkenlos in offiziellen Schreiben verwenden?
    Lookbehind is offline

  18. #98 Reply With Quote
    Consulting Detective Chocwise's Avatar
    Join Date
    Sep 2000
    Location
    Sietch Tabr / Arrakis
    Posts
    12,083
    @ Lookbehind:
    Wenn ich mich recht zurück erinnere, muss es im 2. oder 3. Schuljahr gewesen sein, dass ich die Eselsbrücke gelernt hab: "Gar nicht wird gar nicht zusammen geschrieben."
    Seither hab ichs immer richtig gemacht.
    Chocwise is offline

  19. #99 Reply With Quote
    Tieftöner  Lookbehind's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Posts
    14,470
    Schau an, diese Eselsbrücke habe ich damals gar nicht gelernt! Gut zu wissen! Danke!
    Lookbehind is offline

  20. #100 Reply With Quote
    Ehrengarde _HuA_'s Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    im ach so schönen Deutschland :)
    Posts
    2,228
    Schönen Abend.

    Mir stellt sich eine Frage über die Schreibung vom Studio.

    Ich bin der Meinung, dass es "des Studios" heißt. Die Online-Rechtschreibprüfer hingegen geben immer "des Studio" als richtig aus.

    Was ist nun korrekt?
    _HuA_ is offline

Page 5 of 9 « First 123456789 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •