Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Almanach-Zone Spirit of Gothic

 

Page 1 of 10 123458 ... Last »
Results 1 to 20 of 197
  1. Visit Homepage View Forum Posts #1
    Halbgott Sowilo's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    Bremen
    Posts
    9,364
     
    Sowilo is offline

    WoG - Kaste der Gelehrten

    Ich hab diesen Thread eröffnet, damit wir ähnlich wie in "Xardas Absichten" über die Hintergründe der Geschichte diskutieren können. Hier mal das, was ich im moment für am wahrscheinlichsten halte:

    Vorgeschichte

    Sphärenaufbau - Nach Vatras Predigt kann nur zwischen den Sphären von Innos und Beliar, in der von Adanos, Leben existieren. In dieser Spähre hat keiner seiner Brüder Macht, nur Adanos selbst kann das Geschehen wie z.B. durch eine Sintflut beeinflussen. Diesen Zustand will Adanos aufrecht erhalten. Bei einer Unterhaltung mit Vatras erfährt man, dass Innos der Gott des Feuers und der Ordnung lediglich die Paladine als seine Streiter hat wohingegen Beliar Herr des Chaos alles Widernatürliche, Schattenwesen aus seiner Sphäre, zu seinen Heerscharen zählen kann.
    Magie - Innos und Beliar haben also eigentlich keine Macht in der Sphäre von Adanos, jedoch strahlt die Macht von Innos und Beliar aus ihren jeweiligen Spähren bis in die von Adanos bzw. kann man Kanäle öffnen, durch die sie hinein fließt. Magier können mit ihren geistigen Fähigkeiten (Mana) diese Energie verwenden und nach ihren Willen formen. Beschrieben ist dieser Vorgang in diesem Werk.
    Ewiger Götterkampf - Es war nicht immer so, dass Innos und Beliar keine Macht in der Sphäre von Adanos hatten. Zu begin der Zeit waren die Grenzen zwischen den Dimensionen noch sehr schwach und es gab gewaltige Kriege zwischen Beliars Dämonenherren, geführt von dessen Avatar und dem Avatar von Innos, begleitet durch die Paladine. Beliar wollte neben dem Tier noch ein weiteres Wesen erwählen, welches Adanos jedoch durch eine Flut vernichtete.
    Nach und nach wurden die Grenzen jedoch stärker, sodass die Gottheiten nur noch bei einer bestimmten Sterneninstallation in der Lage sind Heere oder einen Teil ihrer Macht in die Sphäre von Adanos zu schicken. Nachzulesen hier.
    Somit gibt es nun folgender Prozedur; Beliar schickt bei der Konstellation einen Teil seiner göttlichen Macht zu einen Wesen von Adanos, dass er als den Führer seiner bald folgenden Heere ausersehen hat. Innos hat seine göttliche Macht in der Welt von Adanos versteckt, sodass die Menschen sie schnell für den Kampf gegen den Beliaravatar nutzen können. Sobald dieser tot ist wird dem Innosavatar seine Macht genommen und erneut versteckt.

    Jharkendar

    Der in die Jahre gekommene Anführer der Jharkendar Quarhodron übergab seinem Sohn, Anführer der Kriegerkaste, sein Schwert. Rhademes wollte den Rat der 5 stürzen und selbst herrschen.
    Doch er verfiehl dem Einfluss seiner Waffe die nicht näher beschriebene Pläne hatte. Um diese nicht zu gefährden wurden die Totenwächter verbannt oder hingerichtet. Die Priester brachen auf, um das Tal der Erbauer zu verschließen, was sie anscheinend auch geschafft haben.
    Quarhodron, Khardimon und der Verfasser wollten Rhademes einhalt gebieten und sperrten ihn im Tempel ein.
    Doch es war zu spät und der Bürgerkrieg war voll im Gange. Adanos ließ um dem ein Ende zu bereiten eine Sintflut kommen, die einen Großteil der Bevölkerung und Gebäude zerstörte. Die wenigen Übrigen schafften es nicht die Kultur am Leben zu halten, sodass sie unterging.

    (Groß-)Myrtana

    Myrtana hat unter der Führung von Rhobar I in einem Verteidigungskrieg Varant erobert. Nordmar und die südlichen Inseln wurden auch "irgendwann" angeschlossen. Somit waren 4 menschliche Reiche unter Rhobars Kontrolle und nannte das Gesamtgebilde nach seinem Teilreich Myrtana (Groß)Myrtana (das "groß" schreibe ich immer hinzu, damit man weiß, was gemeint ist). Zur Aufbau dieses einen großen Menschenreiches baute er eine neue Hauptstadt, deren Namen genau wie die seinen Teilreiches unbekannt ist. Die Hauptstadt des Teilreiches Nordmar heißt Nordmar und die des Teilreiches Varant heißt Varant. Die südlichen Inseln, von deren Hauptstadt der Namen nicht bekannt ist, werden in G3 nicht vorkommen.
    Von der Landschaft her wird Myrtana gemäßigt, Varant wüst und Nordmar verschneit sein. Es gibt ein östliches Archipel. Idorath wird in der Nähe von Khorinis sein und ist einer der 4 Beliartempel die im Norden, Westen, Süden und Osten liegen. Die nörd- und westlichen wurden von den Paladinen auf einen Kreuzzug zerstört. Weil Khorinis weit weg von den orientalischen südlichen Inseln ist wird der Tempel auf Idorath der Östliche sein und Khorinis somit im Osten liegen. Auf dem Festland gibt es auch einen großen Berg, den Archolos, auf dessen Hängen Wein angebaut wird und im Comic ist Myrtana nach dem myrtanischen Meer benannt.
    Im Norden, wahrscheinlich über Nordmar, sind die Nordlanden, aus denen die Orkheere stammen.

    aktuelle Geschehnisse

    Wahre Macht - Ein Magier kann einen Zustand erreichen, bei dem weder Zeit noch Raum für ihn von Bedeutung sind, sodass er über den normalen Sterblichen steht.
    Der Schläfer - Im Minental bekriegten sich Orkstämme. Die Schamanen von einem wollten zur Unterstützung göttlichen Beistand herbeirufen. Beim Bau des Tempels, indem die Beschwörung stattfinden sollte, arbeiteten Menschen als Sklaven, die schon die "moderne" Schrift kannten. Schließlich kam der Schläfer durch das Dimensionstor, wahrscheinlich aus Beliars Sphäre. Die Orks waren nicht wirklich mit dem Schläfer glücklich, der Versuch den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben misslang also und sie verbarrikadierten den Schläfertempel.
    Das Erz - Nur in Khornis im Minental gibt es von purer Energie durchflossenes Erz bester Qualität.
    Vorbereitung - Xardas versteckt in der geheimen Bücherrei unter dem Innoskloster vor dem Bau der Barriere die Almanache (Drachenjäger, Magier, Paladine), die Tränen Innos und geweihtes Wasser. Ihm ist bewußt, dass manche dieser Items nur der Erwählte nutzen kann. Auch waren ihm schon die Hallen von Idorath und deren Lage bekannt. Dieses niedergschriebene Wissen musste er vor den anderen Feuermagiern geheim halten, weil das studieren der Lehren Beliars untersagt ist. Xardas schreibt in den Aufzeichungen jedoch in der Mehrzahl, weshalb es Mitwisser geben muss. Letztendlich werden auch höhere Ziele erwähnt, die jedoch nicht näher erläutert werden.
    Erschaffung der Barriere - Ein Fokus hat magische Energie gespeichert, die man durch magische Worte freisetzen kann. Aufladen ist ebenfalls möglich. Mithilfe mehrerer dierser Fokussteine will Xardas die Barriere errichten um das Erz vor den Zugriff Beliars zu schützen.Um die Erlaubnis vom König zu bekommen sagt er, dass die Barriere Gefangene an der Flucht hindern soll. Xardas weiß noch nichts von der Existenz der Schläfers, der durch die ursprünglichen Ausmaße der Barriere gegrillt worden wäre, sodass er sie vergrößern musste.
    Die Barriere ist auch nur temporär gedacht, um sich Zeit bis zum kommenden Kampf zu verschaffen, indem Xardas mit der gesamten ihm zur Verfügung stehenden Macht eingreifen will.
    Während der Barriere - Xardas verläßt den Kreis des Feuer um Nachforschungen anzustellen, um die Ursache für die Manipulation der Barriere zu ergründen. Durch die Sumpfbruderschaft wird er auf den Schläfer aufmerksam. Während G1identifiziert Xardas das vom Helden gefundene Uriziel und findet einen Weg es mit dem Erz des neuen Lagers wieder aufzuladen. Nachdem ihm nun die Ursache für die Vergrößerung, der Schläfer, bekannt ist, er ihm dessen Macht abziehen (ohne Seelenstein). Dieser Versuch misslingt und Xardas verliert dabei das Bewußtsein.
    Durch den Helden wird der Schläfer anscheinend verbannt, der Tempel stürzt aber zusammen und begräbt den Spieler unter sich.
    Nach der Barriere - Xardas "belebt" den Helden wieder. Zu begin nimmt er an, dass die Bedrohung, die Drachen, im Minental und der Schläfer verbannt worden sei.
    Erstes Anzeichen, dass dem nicht so ist findet man bei Vatras. Er spürt die Gegenwart eines Dieners von Beliar, der ihm nicht unbekannt ist.
    Nach den Gesprächen mit den Drachen im Minental, die Xardas ursprünglich alle Quelle des Bösens angenommen hat, erfähr man, dass sich der wahre Bösewicht auf Idorath befindet. Der Held tötet schließlich den Untoten Drachen und Xardas nimmt dessen Macht auf (mit Seelenstein).
    Ende - Am Ende sagt Xardas, dass ihm beim Drachen das gelang, was beim Schläfer misslang und es sich dabei um das handelt, was seit dem er den Kreis des Feuers verlassen hat sein Ziel war. Ebenfalls gibt Xardas an, dass er von Beliar erwählt wurde. Trotzdem sagt er, er würde genausowenig Beliar dienen wie der Held Innos.

    Dialoge

    Untoter Drache: - "(...)(lacht) Das fragst du noch? Kehre in dich, du Narr. Du weißt, wer ich bin.
    Ich trage keinen Namen. So wie du keinen Namen trägst
    Ich erhalte die göttliche Kraft von meinem Schöpfer. So wie du die Kraft deines Gottes in dir trägst.
    Mein Schicksal ist die Zerstörung der Welt.
    So wie auch deine Hand den sicheren Tod bringt, Drachenjäger.
    Spürst du nicht das Band, das uns verbindet? Ja. Du weißt, wer ich bin."
    Held: "(irritiert) Nein. Das kann nicht sein. Xardas hat immer gesagt ..."
    UD: "Xardas ist schwach und keine Bedrohung für mich. Nur du allein bist würdig, mir entgegenzutreten.
    So steht es geschrieben. Die Zeit ist gekommen, dein Schicksal zu akzeptieren.(...)"
    Feuerdrache: - "Hinter allem steht der Meister, mit seinem Wort der Macht.", auch Xardas nannte den Schrei des Schläfers ein "Wort der Macht".
    Eisdrache: - "Aus dem Reich der Toten reicht sein Arm schon sehr weit, bald wird es kommen eure geplagten Leiber aus der Asche erheben [..]"
    Gespräch mit Xardas
    Held: "Xardas was ist den Hallen von Irdorath passiert?"
    Xardas: "[..]ich habe die Macht des Untoten Drachen, des Avataren Beliars in mich aufgezogen, seit ich den Kreis des Feuers verlassen habe hatte ich nur dieses eine Ziel. Was mir bei den Schläfer verwählt blieb ist nun endlich geschehn. BELIAR HAT MICH ERWÄHLT."
    Held: "Dann gehorchst du jetzt den Gott der Finsternis?"
    Xardas: "Nein, ich diene genauso wenig Beliar wie du Innos dienst. Ich fange gerade erst an zu begreifen was sich erst für Möglichkeiten mir offenbaren. Aber eins ist sicher wir werden uns wieder sehen."

    Fragen

    - Ist die von Vatras erwähnte Flut dieselbe wie die die Jharkendar vernichtet hat? Wenn ja, waren die Pläne der Klinge möglicherweise das 3. Wesen zu beschwören, was Adanos jedoch durch die Vernichtung der Hochkultur verhindert hat.
    - Benötigt Beliar bei der Konstellation auch Dimensionstore in der Spähre von Adanos (möglicherweise Tempel) um seine Macht und seine Truppen zu transferieren?
    - Wie bekam Xardas mit, dass Beliars Schergen auf den Weg in das Minental waren um, wie er zuerst annahm, das Erz zu erobern?
    - Xardas schreibt in seinen Almanachen von "unseren", wer sind Xardas Mitwisser?
    - Was für höhere Ziele verfolgte Xardas bevor er vor der Erschaffung der Barriere von dem Schläfer erfuhr? Was sind seine jetzigen mit der Macht von ihm? Er behauptet selbst erst zu begreifen, was für eine Macht er nun hätte.
    - Sind untoter Drache und Erzdämon wirklich von der gleichen Macht durchflossen gewesen?
    - Haben Erz und Schläfer was zusammen zu tun. z.B. dass die Macht des Schläfers über Jahrhunderte an die Umgebung abstrahlend das Erz erst mit Magie angereichert hat?
    - Was genau hat ein Avatar für Eigenschaften, nachdem er die göttliche Macht erhalten hat?
    - Im eigentlich unbekannten Jharkendar befinden sich mittelalterliche Festungen (wurde es entdeckt und das Gold heimlich abgebaut?).
    - Um das Jahr 212 kommt es zu einem Massensterben (Krieg?), bei dem auch 2 von 3 khoriner Grafen ihr Leben lassen (hat der eine sich die beiden anderen Grafschaften einverleibt?).
    - Der Graf der Bergfeste verkauft für eine wahrscheinlich recht geringe Geldsumme seine Lehen auf Khorinis (möglicherweise wurde Khorinis Myrtana angeschlossen?).
    - Ein Grab (Iotar) gibt es doppelt.
    - Es gibt ein Grab nur mit Geburts- aber ohne Todesdatum (Veranim Sadea: 390-x | "Die Unterwelt war sein belang").
    - War wirklich der Seelenstein bei der Machtaufnahme durch Xardas der ausschlaggebende Grund?
    - Ist das magische Erz die versteckte Macht von Innos? Oder hat die Gegenwart des Schläfers das Erz magisch angereicher? Oder machen die Minecrawler das Erz magisch? Oder das magische Erz das Sekret der Minecrawler?
    - Warum schickt er nicht erneut Macht um einen neuen Avatar zu bestimmen?
    - Oder braucht er selbst bei der Konstellation Diener die von der Welt von Adanos aus ein Dimensionstor öffnen?
    - Hat Beliar die Drachen zum Minental geschickt, damit sie den Schläfer schützen, weil dieser bei der nun endlich eingetretenen Sternenkonstellation die Dömonenheere beschwören will?

    Theorien, die manches erklären würden:
    Attached Thumbnails Attached Thumbnails avatare.jpg   sphaeren.jpg   goetter.jpg  
    Last edited by Sowilo; 16.01.2005 at 22:16.

  2. Visit Homepage View Forum Posts #2
    Ritter MSG's Avatar
    Join Date
    Oct 2003
    Location
    Tirol, Österreich
    Posts
    1,014
     
    MSG is offline
    Erstmal einfach ein Hut ab für diese geniale Zusammenfassung. Ich denke dort ist wirklich alles wichtige zu finden und manche Dinge sind nicht mal mir bisjetzt aufgefallen. (gut das hat nichts zu heisen). Du scheinst wirklich die Geschichte hinter Gothic zu studieren. Was ich aber jetzt mal so nebenbei intressant finde ist die Tatsache, das der Schläfer die Magie auf das Erz übertragen hat. Diese Frage hat mich wirkich beschäftigt und darauf bin ich noch garnicht gekommen das dies der Grund sein könnte.

    Und was mich noch intressiert. In welchen Almanach spricht Xardas von "uns"? Habe zwar den Text gelesen doch finde ich kein Buch wo er in der Mehrzahl redet. DAS finde ich auch merkwürdig.
    Derzeitige Zockersessions bestehen aus: Gothic, Darksiders, Rune Factory Frontier
    Was in Zukunft mir ins Haus kommt: Darksiders II

  3. Visit Homepage View Forum Posts #3
    Halbgott Sowilo's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    Bremen
    Posts
    9,364
     
    Sowilo is offline
    thx, er spricht in sämtlichen Almanachen auf der linken Seite von "unseren" höheren Zielen (ist nen Schreibfehler, da steht Zeilen oder so).
    Das mit dem Erz ist nur ne Vermutung. An die Möglichkeit gedacht hatte ich schon öfters, aber als selbst Vatras in G2 schreibt, dass er die Gegenwart eines Dieners Beliars spürt, der ihm nicht unbekannt ist (Schläfer-Untoter Drache?), obwohl sich dieser auf Idorath befindet, ist mir klar geworden, was für eine Macht das Viech haben muss. In nen paar Jahrhunderten des Schlafens dürfte sich da schon das eine oder andere in der Umgebung abgelagert haben
    Last edited by Sowilo; 21.12.2004 at 11:39.

  4. Visit Homepage View Forum Posts #4
    Ritter MSG's Avatar
    Join Date
    Oct 2003
    Location
    Tirol, Österreich
    Posts
    1,014
     
    MSG is offline
    Ahja jetzt sehe ich es ^^ (hng.. manchmal muss man sich echt an den kopf fassen..)

    Im ersten Blick wirkt es als meine er nur "wir" die wir die Barriere erichten doch sagt er dann auch dass "wir" uns auf den Kampf vorbereiten und das tun die anderen Magier ja nun wirklich nicht, schlieslich wollen die nur die Barriere sprengen oder es sich einfach gut gehen lassen. Ist mir bis dato auch noch nie aufgefallen, aber ob das wirklich ein Storyhinweis ist oder haben sich die PBs einfach etwas verschrieben. Man das ist wirklich fies wenn man da länger drüber nachdenkt o_Ô
    Derzeitige Zockersessions bestehen aus: Gothic, Darksiders, Rune Factory Frontier
    Was in Zukunft mir ins Haus kommt: Darksiders II

  5. Visit Homepage View Forum Posts #5
    Halbgott Sowilo's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    Bremen
    Posts
    9,364
     
    Sowilo is offline
    Vorallem wusste er vor dem Bau der Barriere nichts vom Schläfer, sodass der Kampf gegen diesen nicht gemeint sein konnte. Als nächster Kampf würde nur der gegen die Drachen in Frage kommen. Das wird auch dadurch untermauert, dass er bereits vor dem Bau der Barriere nen Almanach über Drachenjäger geschrieben hat.
    Er erwähnt ja im Buch "Die Hallen von Idorath", dass er sein Wissen vor dem der Glaubensbrüder versteckt. Es stellt sich die Frage, was sie überhaupt wussten, glaubten sie auch, dass die Barriere Gefangene an der Flucht hindern sollte, oder wussten sie von den wahren Hintergründen?
    Weil er selbst den König belog, kann dieser sicher auch nicht der Mitwisser sein. Ich hatte mal vorsichtig in Richtung "Ring des Wassers" gedacht, war aber noch nicht viel weiter gekommen.
    Möglicherweise ist er aber auch nur egoistisch und schreibt im Pluralis majestetis oder ist einfach shizophren

  6. Visit Homepage View Forum Posts #6
    Ritter MSG's Avatar
    Join Date
    Oct 2003
    Location
    Tirol, Österreich
    Posts
    1,014
     
    MSG is offline
    Das er da einfach mal so im Plural geschrieben hat glaube ich nicht da er ja bereits schon in der Ich-Form schrieb. Somit schliese ich das eher aus.

    Warum will er aber eigentlich das erz vor Beliar beschützen? Nunja und er will in den bevorstehendem Kampf eingreifen... Will er diese Macht Beliars doch nur um einen noch größeren bevorstehenden Kampf zu verhindern oder ihm entgegenzutreten, den schlieslich hat doch der Schläfer erst die Drachen herbeigerufen, vielleicht sind also die Drachen zwar auf Khorinis eingefallen und so doch auf dem Festland brütet schon seit langer Zeit etwas viel größeres weswegen Xardas eigentlich diese Macht sich gehohlt hat. Arg das ist aber auch alles kompliziert..
    Derzeitige Zockersessions bestehen aus: Gothic, Darksiders, Rune Factory Frontier
    Was in Zukunft mir ins Haus kommt: Darksiders II

  7. View Forum Posts #7
    Abenteurer vabun2.0's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    : : 1
    Posts
    98
     
    vabun2.0 is offline
    Quote Originally Posted by Sowilo
    Erschaffung der Barriere
    - Ein Fokus hat magische Energie gespeichert, die man durch magische Worte freisetzen kann. Aufladen ist ebenfalls möglich
    - Xardas will die Barriere errichten um das Erz vor den Zugriff Beliars zu schützen.
    - Xardas weiß noch nichts von dem Schläfer.
    - Um die Erlaubnis vom König zu bekommen sagt er, dass die Barriere Gefangene an der Flucht hindern soll.
    - Die Barriere berührt in ihrer ursprünglichen Größe den Schläfer, weshalb dieser sie vergrößert.
    - Die Barriere ist nur temporär gedacht, um sich Zeit bis zum kommenden Kampf zu verschaffen.
    - Xardas will in diesen Kampf mit der ihm zur Verfügung stehenden Macht eingreifen.
    Während der Barriere
    - Xardas wird durch die Sumpfbruderschaft auf den Schläfer aufmerksam.
    - Xardas identifiziert das vom Helden gefundene Uriziel.
    - Xardas findet einen Weg mit dem Erz des neuen Lagers die Rune wieder aufzuladen.
    - Xardas will dem Schläfer Macht abziehen (ohne Seelenstein) und verliert dabei das Bewußtsein.
    - Die Schläfer wird anscheinend verbannt, der Tempel stürzt zusammen und begräbt den Helden unter sich.
    Nach der Barriere
    - Xardas "belebt" den Helden wieder.
    - Xardas nimmt an, dass die Bedrohung, die Drachen, im Minental sei.
    - Xardas glaubt, dass der Schläfer verbannt sei.
    - Vatras spürt die Gegenwart eines Dieners von Beliar, der ihm nicht unbekannt ist.
    - Gespräche mit den Drachen (siehe unten).
    - Der Held tötet den Untoten Drachen.
    - Xardas nimmt dessen Macht auf (mit Seelenstein).
    Ende
    - Xardas sagt, dass ihm beim Drachen das gelang, was beim Schläfer misslang.
    - Xardas hat gesagt, dass er von Beliar erwählt wurde.
    - Xardas sagt, er würde genausowenig Beliar dienen wie der Held Innos.
    du gehst du aber ab und zu davon aus das xardas nie lügt.

    xardas könnte gewust haben das der schläfer da is
    und die bariere erschaffen haben damit er mit ihm allein sein kann.

    eine interessante frage is noch

    wie kommt der ohnmächtige xardas aus dem schläfer tempel ohne verschüttet zu werden????
    er war ja nur n paar hundert meter vom helden weg.
    [Bild: cum_banner.gif]
    Maximum WoP Mister Wuff.

  8. Visit Homepage View Forum Posts #8
    Halbgott Sowilo's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    Bremen
    Posts
    9,364
     
    Sowilo is offline
    @msg
    Ich denke einfach, dass Xardas sich geirrt hat. Er hatte bemerkt, dass mächtige Diener Beliars auf den Weg nach Khorinis waren. Er hatte hier richtig vermutet, dass sich dabei um Drachen handelt. Das einzige, was er aber von Khorinis wusste war, dass es dort magisches Erz gibt. Also postulierte er, dass die Drachen auf das Erz scharf sind.
    Aber wahrscheinlicher ist es, das die Drachen den Schläfer zuhilfe kommen sollten, aber wobei?
    Ich denke, dass sich möglicherweise die obig erwähnte Sternenkonstellation nähert und der Erzdämon mit den Drachen schonmal die Mobilmachung einleiten sollte.

    @vabun2.0
    Ich dachte zuerst auch, dass Xardas sich möglicherweise mit dem Schläfer eingesperrt hat um diesen in ruge bekämpfen zu können. Dann bin ich jedoch auf dies hier gestoßen:
    Quote Originally Posted by Mike
    8. Xardas hat sich aufgrund seiner Instinkte, daß eine Böse Macht die Finger bei der verunglückten Barriere im Spiel hatte mit der schwarzen Magie befasst. Damit hat er ein nicht wiedergutzumachendes Verbrechen begangen und kann nie wieder zu den KdF zurückkehren.

    9. Die Barriere war von vorneherein als Kugel geplant - sie sollte auch unterirdisch funktionieren. Die Barriere sollte ursprünglich kleiner sein, und nachher von den Magiern kontrolliert bzw. beliebig geöffnet werden können - aber die "neue" Barriere gehorchte den Magiern nicht mehr...
    Die ursprünglichen Ausmaße der Barriere berührten unterirdisch den Schläfer, dieser hat dann mit seiner mächtigen Magie die Barriere verändert.
    Xardas ist im Tempel möglicherweise rechtzeitig erwacht oder es war nur ne Art "Hologram" und der echte Xardas lag in seinem Turm bewußtlos am Boden.
    Last edited by Sowilo; 20.12.2004 at 22:36.

  9. Visit Homepage View Forum Posts #9

    nomina nuda tenemus
    Don-Esteban's Avatar
    Join Date
    Apr 2001
    Location
    Dystopia
    Posts
    51,951
     
    Der Zirkel um Xardas im Forenrollenspiel
    Don-Esteban is offline
    Die Behauptung von Mike, daß sich Xardas erst nach der Erschaffung der Barriere mit der schwarzen Magie befasst hat, steht aber im Widerspruch zur Handlung aus Gothic II, wo man ein Buch, welches Xardas nach seinem Ausscheiden aus dem kloster, als er begann, schwarze Magie zu erforschen, mitgenommen hatte, suchen soll. Wenn man Gothic II (u.a. erdacht von Mike Hoge) glaubt, hat er sich also schon vor der Erschaffung der Barriere mit der schwarzen Magie beschäftigt. Wenn man Mike Hoge (u.a. Erfinder von Gothic II) glaubt, hat er sich erst nach der Erschaffung der Barriere mit schwarzer Magie beschäftigt.
    Übrigens gibts auch ne Webseite zu diesem Forum. Nennt sich World of Gothic. Verrückt, aber wahr!
    Wie man sinnfreie Beiträge richtig schreibt.

    [Bild: button_discord.gif]

  10. Visit Homepage View Forum Posts #10
    Halbgott Sowilo's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    Bremen
    Posts
    9,364
     
    Sowilo is offline
    Stimmt, in dem Buch die Hallen von Idorath schreibt Xardas eindeutig, dass er geheime Nachforschungen angestellt hat die er vor seinen Glaubenbrüdern geheim gehalten hat. Und dieses Buch hat er vor der Erschaffung der Barriere in der geheinem Bibliothek versteckt.
    Da kann wohl nur Mike Licht ins Dunkle bringen^^.
    Es sei denn, er meint, das Xardas in der Barriere tatsächlich aus dem KdF ausgetreten ist um intensiv Nachforschungen anzustellen.

  11. View Forum Posts #11
    Schwertmeister Natac's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    Zu Hause
    Posts
    705
     
    Natac is offline
    Jo, erstmal ein Fettes Lob an dich,Sowilio, deine Theorie vereint die gesamte Handlung und klingt in sich logisch, denn noch hat sie einen Schönheitsfehler:

    Xardas (auf dem Schiff):
    "[..]ich habe die Macht des Untoten Drachen, des Avataren Beliars in mich aufgezogen, seit ich den Kreis des Feuers verlassen habe hatte ich nur dieses eine Ziel "
    Du jedoch schreibst:
    -Xardas weiß noch nichts von dem Schläfer.
    Wie kann dann Xardas als Ziel die Machtaufnahme des Avatar Beliars geplant haben, wenn er noch nicht einmal wusste, dass der Schläfer, geschweige denn der Untote Drache, existiert?

  12. Visit Homepage View Forum Posts #12
    Halbgott Sowilo's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    Bremen
    Posts
    9,364
     
    Sowilo is offline
    thx, er hat den Kreis des Feuers ja erst verlassen, als die Barriere bereits erschaffen und vom Schläfer manipuliert war. Wie von Mike geschrieben hatte er eine Ahnung, dass irgendwas mächtiges Böses daran Schuld sein müsse. Sein Ziel war dann wohl die Macht, die seine Barriere sabotiert hat, unschädlich zu machen bzw. in seinem Körper zu bannen.

  13. Visit Homepage View Forum Posts #13
    Ritter MSG's Avatar
    Join Date
    Oct 2003
    Location
    Tirol, Österreich
    Posts
    1,014
     
    MSG is offline
    Hm. O_ô *wundrig guck*

    Seit er den Kreis verlassen hat, hatte er nur dieses Ziel, doch hat er den Kreis nicht verlassen um die Ursache für das Schiefgehen der Barriere zu finden? Nunja aber bei der Erschaffung der Barriere muss er ja nicht vom Schläfer gewusst haben (ich denke er hat es auch sicher nicht) aber er hat ja schlieslich schon bevor er den KdF verlassen hat rumgeforscht somit wusste er vielleicht ab Verlassen des Kreises bescheid.

    EDIT: Hng. nicht so schnell posten. Er wollte die Macht in sich bannen? Das klingt irgendwie gerade etwas merkwürdig, er wollte doch die Macht haben und nicht in sich bannen (wenn ich das richtig verstehe), schlieslich hat er dies ja auch beim UD getan, wollte ihn aber nicht bannen sondern nur seine Macht.
    Derzeitige Zockersessions bestehen aus: Gothic, Darksiders, Rune Factory Frontier
    Was in Zukunft mir ins Haus kommt: Darksiders II

  14. View Forum Posts #14
    Schwertmeister Natac's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    Zu Hause
    Posts
    705
     
    Natac is offline
    Naja, vielleicht hatte er auch dieses Ziel und wusste nur noch nicht wie er es erreichen sollte? Möglich wärs. Vielleicht hatte er nur so eine Vorahnung, und mehr niicht?

    Und was den Turm in Jharkendar angeht:
    Entweder wars ein Handelsstützpunkt zu Zeiten, als die Stadt noch stand, der eben stehengeblieben ist (So ganz heile ist er ja auch nicht mehr)
    Oder Piraten haben ihn sich irgendwann mal als Schutz für ihr Lager gebaut, vielleicht haben sie dann die Insel verlassen und der Stützpunkt war n paar Jahre ungenutzt. Irgendwann strandet dann eben die Crew von unserem Käpitän Greg und stellt fest das sich in diesem Turm inzischen die Banditen breitgemacht haben.
    Von alle dem Wussten die Magier (welche auch immer) natürlich nix, sonst hätten sie bestimmt mal ne Patrouillie mit nem Schiff rübergeschickt, um die Gewässer um die Hafenstadt Khorinis wieder sicherer zu machen.

  15. Visit Homepage View Forum Posts #15
    Halbgott Sowilo's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    Bremen
    Posts
    9,364
     
    Sowilo is offline
    @msg
    - Er hat den KdF verlassen, um die Ursache für das Schiefgehen der Barriere zu ergründen. Auch wollte er anscheinend die dafür verantwortliche böse Macht
    a) aufnehmen
    b) zerstören
    oder
    c) verbannen

    - Ja, vor dem Verlassen des Kreises hat er auch schon die alten Schriften im Geheimen studiert, war aber anscheinend noch nicht auf Aufzeichnungen über den Schläfer gestoßen.

    - Ich denke, Xardas hat bemerkt, dass er die Macht Beliars durch die Zerstörung der sie tragenden Lebewesen, Kochen oder Dämonen nicht vernichten kann.
    - Eine Verbannung ist ebenfalls nicht die Lösung, da Beliar bei der nächsten Konstellation oder nächsten Beschwörung einfach wieder die Macht mit nen neuen Dämonen schicken oder ein Wesen von Adanos erwählen kann.
    - Also ist die einzige Möglichkeit Beliar diesen Teil seiner Macht zu entziehen sie selbst aufzunehmen. Ob er sich dadurch aufgeopfert hat oder egoistisch gehandelt hat wage ich nicht zu beurteilen.

    @Natac
    Da sich die Architektur des Turmes gravierend von der der anderen Jharkendar Gebäude unterscheidet denke ich nicht, dass sie zur selben zeit errichtet wurden. Auch wäre es wohl unwahrscheinlich, dass Khorinis zur Zeit dieser frühen Hochkultur schon existierte und wenn, dann wäre es weil an der Küste gelegen durch ne Flutwelle wohl auch vernichtet worden. Die Piraten scheinen auch eher kurzfristig dort gestrandet zu sein und wenn es ihr Stützpunkt wäre würden sie sich wohl dort aufhalten.
    Man hat also viel Raum für Spekulationen.
    Mein Gedanke wäre, dass jemand das Gebiet entdeckte, dies aber geheim hielt, damit er das Gold ungestört abbauen konnte. Als er oder seine Dynastie irgendwann ausstarb nahmen sie das Geheimnis mit ins Grab.
    Last edited by Sowilo; 21.12.2004 at 11:17.

  16. Visit Homepage View Forum Posts #16

    nomina nuda tenemus
    Don-Esteban's Avatar
    Join Date
    Apr 2001
    Location
    Dystopia
    Posts
    51,951
     
    Der Zirkel um Xardas im Forenrollenspiel
    Don-Esteban is offline
    Quote Originally Posted by Sowilo
    Die Piraten scheinen auch eher kurzfristig dort gestrandet zu sein und wenn es ihr Stützpunkt wäre würden sie sich wohl dort aufhalten.
    Man hat also viel Raum für Spekulationen.
    Natac redete nicht von Gregs Piraten, sondern von hypothetischen früheren Piraten, die sich vielleicht schonmal an diesem Inselabschnitt eingenistet hatten.
    Letztendlich ist diese Theorie jedoch genauso plausibel oder unplausibel, wie deine mit dem goldabbauenden Grafen.
    Übrigens gibts auch ne Webseite zu diesem Forum. Nennt sich World of Gothic. Verrückt, aber wahr!
    Wie man sinnfreie Beiträge richtig schreibt.

    [Bild: button_discord.gif]

  17. Visit Homepage View Forum Posts #17
    Halbgott Sowilo's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    Bremen
    Posts
    9,364
     
    Sowilo is offline
    Axo, könnt auch sein, ich meint ja, man könnt sogut wie alles reindichten^^

  18. View Forum Posts #18
    Schwertmeister Natac's Avatar
    Join Date
    Apr 2004
    Location
    Zu Hause
    Posts
    705
     
    Natac is offline
    War ja auch nur ne Idee...
    Ne unwahrscheinliche Theorie ist besser als keine, und das mit den Piraten wird dadurch gestützt, das es zum einen Gold auf der Insel gab (wie du schon richtig sagtest) und zum Anderen Khorinis ne HAfenstadt ist, Piraten also dort bestimmte fette Beute hätten machen können. Als Khorinis noch blühte, also während der Barriere.

  19. View Forum Posts #19
    Schwertmeister Futhark's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Location
    Stroggos
    Posts
    756
     
    Futhark is offline

    Geniale Zusammenfassung!
    Ich vermute daraus, dass Xardas die ganze Arbeit leistet, und der Held nur die kleinsten Handgriffe davon macht. Ich glaube Xardas kämpft schon mit den Drahtziehern des Bösen lange bevor der Held es tut. Der Held muss nur den letzten Schlag machen.
    Mit kämpfen meine ich übrigens nicht:
    Hinrennen, draufhauen, zurückrennen, feiern
    Sondern dass Xardas in seinen Büchern seine Gegner studiert und sie dann magisch schwächt.

  20. View Forum Posts #20
    Veteran Lazomenia's Avatar
    Join Date
    Sep 2004
    Location
    in da Hood
    Posts
    605
     
    Lazomenia is offline
    Danke für deine zusammenfassung Sowilo mir ist dabei das eine oder andere licht aufgegangen und weitere fragen sind mir gekommen .

    Seit er den Kreis verlassen hat, hatte er nur dieses Ziel, .
    ich denke nicht das Xardas damit meint das er den KDF deswegen verlassen hat weil er die macht des schläfers wollte er hat erst später von schläfer erfahren und meint nur das er seit der zeit er den Kreis verlassen hat dieses ziel verfolgt und nich wegen diesem ziel den kreis verlassen hat . wohl eher weil er eine lösung finden wollte und zwar alleine
    oder was denkt ihr !?




    Quote Originally Posted by Sowilo
    - Im Minental bekriegten sich Orkstämme. Die Schamanen von einem wollten zur Unterstützung göttlichen Beistand herbeirufen.
    - Beim Bau des Tempels wurden Menschen als Sklaven benutzt, die schon die
    hey Cool davon habe ich ja garnix gewusst das ähnelt der idee die ich hatte das die orks in GIII die zerstörten tempel wieder aufbauen wollen und menschen als sklaven benutzen . um damit vllt. beliars macht auf dem "land adanos zu festigen" vllt damit beliar bei der nächten Konstellation mehr macht auf die welt ausüben kann oder so aber das ist ja nur so idee
    da es ja heisst das die jetzt andere ziele verfolgen ist mir diese idee gekommen


    aber woher weisst du das mit den sklaven für den schläfertempel leider funzen die Links bei mir nich KA wieso

Page 1 of 10 123458 ... Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
Impressum | Link Us | intern
World of Gothic © by World of Gothic Team
Gothic, Gothic 2 & Gothic 3 are © by Piranha Bytes & Egmont Interactive & JoWooD Productions AG, all rights reserved worldwide