Results 1 to 12 of 12

[RPG] The History of ShinRa - Schreibethread

  1. #1 Reply With Quote
    Schwertmeister Schattensichel's Avatar
    Join Date
    Feb 2008
    Location
    Österreich, Bezirk Wiener Neustadt
    Posts
    801
    ShinRa

    The History of ShinRa


    Die Shin-Ra Electric Power Company ist ein rücksichtsloser Riesenkonzern, der durch sein Energiemonopol (Mako-Energie) Ruhm und Macht geerntet hat und diese Macht nicht mehr loslassen wird.
    Die ShinRa wollen auf der ganzen Erde Mako-Reaktoren bauen um noch mehr Macht und Geld zu bekommen, wenn es auch sein muss wenden sie Gewalt an um die Mako-Reaktoren zu bauen. Der Hauptsitz der ShinRa ist Midgar, Sie besteht aus acht Sektoren, in denen je ein Mako-Reaktor steht. Die Stadt selbst wurde auf einer Platte gebaut die 50 m hoch ist. Die Platte wird von Stützen gestützt. Der Konzern begann klein als Waffenkonzern und wuchs durch den technologischen Aufschwung und der Erfindung von Mako-Reaktoren zum Riesenkonzern.

    Militär der ShinRa
    Das Militär ist sehr entwickelt, vor allem die Waffenentwicklungsabteilung zeigt hervorragende Ergebnisse in Sachen Droiden, fahrenden Bots und Militärwaffen.
    Das Militärs Hauptquartier befindet sich in Junon. Junon ist eine Militärbasis.
    Dort befindet sich zum Teil die Luftwaffe, Marine sowie das Heer der ShinRa.

    Elitesoldaten „SOLDAT“
    ShinRa besitzt Elitesoldaten die SOLDAT genannt werden. SOLDAT wird in 3 Klassen aufgeteilt.
    1 Klasse Soldat, 2 Klasse Soldat, 3 Klasse Soldat
    1 klasse gehören nur die Elite aller Soldat, 2 Klasser gehört die mittlere Hälfte die schon schwierige Missionen erfüllen können, 3 Klasse gehört zur Anfänger Klasse und müssen sich mühsam hocharbeiten um überhaupt einen Ruf zu bekommen.

    Agenten der ShinRa „Turks“
    Zu den Agenten schafft es nur selten jemand. Die Turks sind die Augen und Ohren der ShinRa. Sie spionieren, begehen Meuchelmord und halten Ausschau nach potentiellen Mitgliedern für Shinra.


    [SIZE="4"Abteilungen[/size]
    In der ShinRa gibt es viele Forschungsabteilungen, die wichtigste ist vor allem die Waffenentwicklung. Auch die Raumfahrttechnologie ist hoch wird jedoch nicht so stark unterstützt wie die Waffenentwicklung. Außerdem gibt es noch die Wissenschaftsabteilung, diese Erfinden neue Möglichkeiten Mako präzise und schnell abzusaugen. Diese Abteilung verdient sich das Geld selbst und bekommt sehr wenig Budget.


    Hierarchie
    In der ShinRa gibt es viele Ämter, die höchsten Ämter werden bei der ShinRa nur anerkannt und auch deren Chef/innen. Die wichtigsten Abteilungen der ShinRa sind das Amt der Sicherheit, Waffenentwicklungsabteilung, Raumfahrt, Wissenschafts- Abteilung, der Amt des Städtebaus und nicht zu vergessen das Amt des Präsidenten und Vizepräsidenten. Alle diese Bosse bilden die Führung der ShinRa.

    Vorraussichtlich mitschreibende Leute:

    Cael
    Rude
    Xanthos
    Hunter
    carhartt18 (auf Bewährung)
    Otomo
    Joe Black


    REGELN:

    Keine Doppelposts oder Pushbeiträge!
    Die länge ist eigentlich (fast) egal. Nur zuu kurz sollten posts nicht sein.
    Gäste müssen sich beim Threadersteller anmelden, bevor sie mitmachen können!
    Das Thema wird vorgegeben!


    Das hier ist der [RP] Schreibethread! Alles andere kommt in den von mir erstellten Member und Diskussionsthread!
    Schattensichel is offline Last edited by Schattensichel; 06.11.2008 at 18:27.

  2. #2 Reply With Quote
    Schwertmeister Schattensichel's Avatar
    Join Date
    Feb 2008
    Location
    Österreich, Bezirk Wiener Neustadt
    Posts
    801
    Das RP ist eröffnet!

    Das Thema:

    Wir suchen einen Deserteur der Shinra Corp. Dieser hat wertvolles Forschungsmaterial gestohlen und wird weltweit gesucht. Seine Gefangennahme hat hohe priorität.
    Der Storyverlauf wird im Diskussionsthread und im Test und Schnellpostforum besprochen.

    Ich bitte jemanden den ersten post zu setzen!
    Schattensichel is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    Nov 2005
    Posts
    698
    "Rude...?"
    "..."
    "Gesprächig wie immer..."
    Die Lage war ernst. Der kahle, sonst so gemäßigte Turk stierte wie ein wahnsinnig gewordener auf seine fein säuberlich angeordneten Karten.
    "Ruuudee... na, siehts schlecht aus?" stichelte der voll uniformierte Wachsoldat und untermauerte seine scheinbare Überlegenheit mit einem beiten Grinsen.
    "...all in."
    Der Karten spielende Wachmann gab ein auffälliges Keuchen von sich, beruhigte sich aber wieder umgehend und versuchte gefasst zu wirken, bevor er ansetzte
    "Bist du dir da sicher...Rude?"
    "..."
    Der schweigsame prügelte seine karten geradewegs aufgedeckt auf den stählernen Untergrund auf den sie spielten und enthüllte seinen gewinnbringenden Flush. Doch etwas störte den Siegestaumel des Kahlen: sein penetrant klingeldes Mobiltelefon. Mit einem eifrigen Handgriff betätigte er den Annahmeknopf und konfrontierte sich selbst mit einem der Dinge, die er gar nicht mochte. Sprechen.
    "Rude, komm sofort in den Konferenzsaal, es gibt Arbeit für euch Turks. Weitere Informationen später."
    "Jawohl.." antwortete der Sieger des internen 2 mann Poker turniers mit schwacher Stimme und klappte das Handy wieder zusammen, bevor er es in die Innentasche seiner Anzugjacke beförderte. Ohne weitere Worte zu verlieren - und vorallem ohne das klägliche Preisgeld, welches sie ausgemacht haben, einzusammeln - marschierte der pflichtbewusste Kahlkopf in Richtung Aufzug. Gelangweilt durch seine Sonnenbrille blickend hämmerte er die eigene Faust gegen den kleinen roten Knopf mit der Aufschrift "66".
    Ein schaukeln und brummen später öffnete sich die stählerne Tür auch wieder und offenbarte dem Shinra angestellten auch schon fast sein Ziel. Mit langen Schritten brachte Rude sich jenem näher, öffnete die hölzerne Tür behutsam und betrat den vorher genannten Konferenzsaal. Ein Langer Tisch, an dem sonst die wichtigsten Minister Midgars tagten, stand inmitten des raums. Am äußersten Ende trohnte Cael und schien ihn bereits zu erwarten...
    .Rude is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Schwertmeister Schattensichel's Avatar
    Join Date
    Feb 2008
    Location
    Österreich, Bezirk Wiener Neustadt
    Posts
    801
    Cael begrüßte die Minister und den gesandten der Turks, der als letztes erschien.
    "Es gibt neue Entwicklungen", sprach Cael durch den Saal. Alle Blicke richteten sich auf ihn.
    Das war auch gut so, denn die Lage war ziemlich ernst. "Es geht um einen SOLDAT zweiter Klasse" Er zeigt ihnen Eine Wandprojektion mit Daten der person.
    Die Blicke der Minister richteten sich auf die Projektion.
    "Ein SOLDAT zweiter Klasse, der hier nicht zufrieden war. Er hat unserer Forschungsabteilung ein wichtiges Objekt gestohlen." Dabei deutete Cael auf den leiter der Forschungsabteilung.
    "Derzeit ist nichts über den genauen Standort des Deserteurs bekannt. Wir werden aber die Turks", dabei deutete er auf Rude, "auf ihn ansetzen, damit er das Ding der Forschungsabteilung weder einsetzen noch zerstören kann, was auch immer es ist."
    Er lies die Projektion wieder verschwinden.
    Die Minister waren sichtlich überzeugt dass sie den Deserteur fassen mussten.
    Auch der wortkarge Rude, schien überzeugt.
    Nun wartete Cael auf die Reaktionen der Minister.

    [Btw. im Diskussionspost steht ich bin bei den Turks. Aber egal, wir machen weiter wie gehabt]
    Schattensichel is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Otomo
    Gast
    Waffenabteilungs Chef Otomo gab seine Meinung, zu diesem Fall. "Wie konnte er die Daten stehlen, wie ist er an den Wachposten überhaupt durchgedrungen ? "
    Die anderen Minister fragten sich auch wie es zu diesem Vorfall gekommen Sei,
    Otomo fuhr fort " Wir sollten alles Abriegeln in ganz Midgar damit der Deserteur nicht aus der Stadt enkommen kann, außerdem sollten wir die meisten Truppen in die Slums schicken, den dort kann er sich gut verstecken. Damit dieser Fall nicht an die Öffentlichkeit gerät, sollten wir die Truppen in den Slums tarnen. Damit erregen wir wenig aufsehen ! " Otomo beendete seinen Plan, nun sahen alle jetzt den Presidenten an, dieser schien nach zu denken....

  6. #6 Reply With Quote
    Schwertmeister Schattensichel's Avatar
    Join Date
    Feb 2008
    Location
    Österreich, Bezirk Wiener Neustadt
    Posts
    801
    "Nun otomo, unsere SOLDAT-Mitglieder sind nicht unterpreviligiert. Sie haben natürlich Recht, die Sicherheitsmaßnahmen sollten noch weiter verschärft werden. Und ich fürchte, dass er bereits aus der Stadt geflohen ist. Es ist ja immerhin, heutzutage, nicht so schwer aus Midgar zu verschwinden."
    Damit hatte er nicht ganz Unrecht, denn auch einzelne terroristengruppen halfen zu Deserteuren von Shinra, um mehr Anhänger zu gewinnen.
    Und dann war da noch Wutai... Wer weiß, wo er sich verkrochen hat. Wer weiß ob sie ihn jemals fingen...
    Schattensichel is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Otomo
    Gast
    Otomo überlegte weiter bis ihn doch etwas einfiel. "Ganz einfach. Wir zerstören 2 Sektoren und werden die ganzen Slums mit in den Tod reisen..... " Alle sahen Otomo seltsam an, was würde die zerstörung der Slums und den Sektoren bringen, Otomo fuhr fort, "Wir werden nicht wirklich die Platten zerstören, wir werden den Deserteur durch Medien drohen, wir geben auch bekannt das uns terroristen attackiert haben und dies zu Wehr dient um die Terroristen zu stoppen, sollte er bis dahin immer noch nicht auftauchen werden wir wohl oder übel doch eine Platte einstürtzen lassen, Gnahaha Gnahaha ! " Während Otomo dämlich lachte überlegten jetzt alle diesen Plan...

  8. #8 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    Nov 2005
    Posts
    698
    Rude, welcher starr auf die Projektion blickte, wollte sich nun auch zu wort melden. Etwas unbeholfe blickte er erst stumm zu Otomo, dann zu Cael, bevor er letztendlich doch anfing zu sprechen.
    "...in den Slums spricht sich so einiges herum. Ich denke wir können etwas über diesen "desserteur" herausfinden..." Rudes Blick fuhr zurück zu Otomo, bevor er wieder ansetzte.
    "Wenn wir ihm drohen... dann flieht er womöglich wirklich noch aus den Slums... ich denke er wird unsere "geheimen" Pläne erst an die Rebellen in Midgar verkaufen wollen..."
    Rude erhob sich letztendlich stillschweigend von seinem Sitzplatz und marschierte vor zur Projektion. Mit einem Handgriff wechselte die Projektion in eine Stadtkarte Midgars über, mit einem weiteren auf eine Detailansicht der einzelnen Sektoren. Mit ausgestrecktem Finger veranschaulichte der kahle seine Idee, bevor er anfing zu erklären.
    "In Sektor 7... soll sich zurzeit die Rebellen Aktivität mehren. Vielleicht sollten wir Turks dort die Suche starten..."
    .Rude is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Schwertmeister Schattensichel's Avatar
    Join Date
    Feb 2008
    Location
    Österreich, Bezirk Wiener Neustadt
    Posts
    801
    "Direktor Otomo, sie als führender Waffenexperte müssten wissen, dass man mit soetwas nicht scherzen sollte. Was machen wir zum beispiel, wenn der Deserteur gar nicht mehr in Midgar ist, und wir die Slums umsonst zerstören?" Dabei sah er den Direktor der Städtsichen Entwicklung, Reeve, an. Dieser hüstelte und sagte zu otomo: "Die Kosten auch nur einen Sektor wieder aufzubauen würde sich auf ungefähr 7 Milliarden belaufen. Wollen sie solch eine verschwendung der Firmengelder zulassen?"

    Damit hatte er nicht Unrecht, aber den Deserteur zu fassen, hatte große priorität. "Und außerdem würde die zerstörung viele unschuldige Leben in den Tod reißen und das würde das vertrauen der bürger in den Abgrund ziehen. Das können wir nicht zulassen. In der Angelegenheit stimme ich mit Rude überein. Rude, bitte nimm das in die hand und berichte Joe Blck auch davon."
    Schattensichel is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Otomo
    Gast
    "Gnahaha Gnahaha, dass schlug ich am Anfang auch ein paar Undercover Einsätze mit Blockaden und Speeren ! Herr President wenn Kümmert es das wir Platten zerstören ? Wir schieben das auf die Terroristen ganz einfach. Um das geld brauchen wir keine Sorgen zu machen, den die Bevölkerung ist Mako abhängig, deßhalb werden wir die Mako Steuern erhöhen, so kriegen wir das Geld wieder. Außerdem schlage ich vor das Budget für die Raumfahrt zu streichen, da das Raumfahrt programm zwecklos ist, so sparen wir Geld, doch wer sagt überhaupt das wir die Platte wieder aufbauen ? Niemand
    Gnahaha !" Otomo hatte nichts mehr zum Thema zu sagen. Er drehte sich um und sagte noch "Wenn es so ist, hat Rude mehr Recht als ich, der Plan könnte Funktionieren." Otomo ging aus der Besprechung...
    Last edited by Otomo; 08.11.2008 at 10:17.

  11. #11 Reply With Quote
    Auserwählter Joe Black's Avatar
    Join Date
    Aug 2004
    Posts
    6,700
    Der Regen prasselte sanft an die Fensterscheibe des Wagens, während dieser durch die belebten Strassen Midgars fuhr. Die Menschen auf den Strassen der oberen Plattform beachteten das offizielle Fahrzeug der Shinra überhaupt nicht, da es für sie ein gewohnter Anblick war.
    Joe Black wählte aus diskretions gründen dieses Modell, den niemand würde den Chef der Abteilung der Turks darin vermuten. Black sass auf der Rückbank und studierte den Monitor vor sich, während er an dem Glas Wein in seiner linken Hand nippte.
    Alles verlief nach Plan, sein Netz war gesponnen und nun musste er nur noch darauf achten dass alles seinen Lauf nahm.

    Der Wagen erreichte die Fahrstuhlebene und binnen weniger Minuten wurde er in die untere Region der Megacity Midgar gefahren. Dort angekommen setzte sich das Fahrzeug wieder in Gang, das Ziel war Sektor 7.
    Black verfolgte mit einem Schmunzeln über eine Überwachungskamera die Sitzung die der Präsident mit seinen engsten und ranghöchsten Mitarbeitern führte. Die Falle hatte also zugeschnappt und alles verlief nach Plan.

    „Ring....Ring...Ring.....“

    Sorgsam glitt die Hand des Turks in die Tasche seines Anzuges und zupfte das Handy herraus.
    Ein kurzer Blick auf den Display bestätigte den erwarteten Anrufer.

    „Ja?...“

    „Mr. Black, die Zielperson ist nun in der Bar angelangt, er führt die geklaute „ Leenzer 4 „ Substanz mit sich, und müsste sich in den nächsten zehn Minuten mit einem der Rebellenführer treffen.“

    „Ausgezeichnet...“

    „Sir, ausserdem muss ich Ihnen mitteilen dass diverse Einheiten der Shinra ebenfalls auf dem Weg zu Sektor 7 ist um den Verräter zu schnappen“

    „Natürlich sind sie dass....“

    „Sir? Ich verstehe nicht ganz, ich dachte es sei Wichtig dass die Zielperson die geklaute Substanz an Avalanche weiterleitet...“

    „Habe ich etwas anderes Behauptet?“

    „....nein Sir..aber ich....“

    „Tun Sie nur ihre Arbeit, sorgen Sie dafür dass die anderen die Zielperson nicht aus den Augen verliert, und bedenken Sie dass der Sender eine Maximal Reichweite von fünf Kilometern besitzt, sollten Sie die Zielperson trotzdem verlieren.........
    Nun, dann Wissen Sie was Sie erwartet.“
    „Natürlich Mr. Black, ich werde Sie nicht enttäuschen“

    Das Handy verschwand wieder in der Tasche und der Chef der Turks knipste den Monitor aus, ein Blick aus der verspiegelten Scheibe bestätigte dass sie Sektor 7 erreicht hatten. Der Wagen fuhr weiter durch den verdreckten Slum, jedoch nicht zur besagten Bar sondern zum Turm B-kv 8.
    Dort parkierte der Chaffeur, stieg aus und öffnete Joe Black die Türe.
    Der Turk stieg aus und verzog missmutig das Gesicht als er sah wie seine teuren Lederschuhe mit Schlamm bedreckt wurden.
    Er zog eine Zigarette aus der Verpackung und steckte sie zwischen seine Lippen. Sofort gab ihm der Chaffeur Feuer.
    Black nickte ihm zu und machte sich auf den Weg die Treppen des Turms zu besteigen, er musste die vierte Ebene erreichen und dies in weniger als vier Minuten. Die zeit arbeitete noch für Ihn, und er hoffte darauf, dass sich daran nichts ändern würde.
    Als er die Ebene erreichte stand der Turk Smith bereits da und schob Black einen Stuhl heran.

    Dieser setzte sich ohne ein Wort zu sagen und blickte durch das Fernrohr auf die Slums herunter. Von hier aus hatte er eine perfekte Sicht um und auf die Bar.
    Etliche Menschen betraten diese oder verliessen sie, und Joe konnte nicht unter normalen Bürger und eventuellem Mitglied der Rebellengruppe unterscheiden.Geschweige den von den eingeweihten Mitgliedern der Operation „ Red-Death“.

    „Smith! Sind alle auf Ihrer Position?“

    „Natürlich Mr. Black.“

    „Was ist mit Rude, habt Ihr ihn schon erreicht?“

    „Rude? Sollte er etwa eingeweiht werden?“

    Black hob die linke Augenbraue an, ein typisches Zeichen dass er verärgert war.
    Er räusperte sich und antwortete schliesslich:

    „Smith, Sie wissen was ich von Versagen halte, egal von welchem ausmass..“

    „Natürlich Mr. Black, aber ich wusste..“

    Joe hob die Hand und brachte den Turk damit zum Schweigen.

    „Smith, wir die Turks verfügen über sehr viele Privilegien, wir die Turks sind eine Spezial Einheit die etliche Regeln und Vorschriften umgehen können, wir sind eine Funktion einzig und alleine dafür da unserem Präsidenten zu dienen, ich bin verantwortlich dafür dass wir die Funktion auch erfüllen, und genau deshalb sind Fehler ausgeschlossen!“

    „Natürlich Mr. Black, es tut mir leid...ich..“

    Wieder schnellte die Hand in die Luft und der Turk verstummte.

    Black blickte durch das Fernglas, während er mit der rechten Hand eine Message an Rude schickte.
    Rude war einer seiner engsten vertrauten, ein ruhiger Typ, aber verlässlich, loyal und diskret.
    Das er nicht eingeweiht war, war unentschuldbar.
    Black hoffte Inständig dass die Message „ Jegliche Aktion stoppen, treffen Turm B-kv 8“ nicht zu spät kam.

    „Smith, die Brühe da unten...ich nehme an es handelt sich um Toxischen Abfall?“

    „Ja Mr. Black, die Slums in Sektor 7 sind haben viele von diesen kleinen Tümpeln, die Flüssigkeit tritt aus den Makogeneratoren aus und sammelt sich hier. Alles sehr Säurehaltig, die Anwohner nutzen es zum teil als Müllentsorgung da es alles Zerfrisst was hinein gelangt.“

    „Natürlich tun sie dass, sie leben hier unten wie Tiere....
    Wie geht es Caroll und der kleinen Susanne?“

    Der Turk schreckte bei den Namen seiner Frau und Tochter innerlich zusammen, liess sich aber nichts anmerken. Er blickte hinunter zur Bar und antwortete Wahrheitsgetreu:

    „Es geht ihnen ausgezeichnet Mr. Black, warum fragen Sie?“

    „Nun, ich denke dass die beiden hier in Sektor 7 ein deutlich Schwierigeres leben führen werden.“

    Smith schrak erneut zusammen, dieses mal aber mit dem gesamten Körper, er drehte sich zu Black um und blickte direkt in den Lauf von Shinras Pain, eine Waffe die speziell für den Chef der turks angefertigt war.

    „Versagen ist unentschuldbar, Fehler werden beseitigt.“ waren die letzten Worte die er vernahm bevor ihm ein Satz Schrotkugeln den Kopf Wegrissen und sein Körper von der Wucht übers Geländer geschleudert wurde.
    Joe Black blickte dem Mann beim Fallen nach und schmunzelte als er sah wie dessen Körper im Säurebad aufgelöst wurde.

    „Müllentsorgung, wie treffend...“

    Danach setzte er sich wieder auf seinen Stuhl und beobachtete die Situation. Schon bald würden Einheiten der SOLDAT eintreffen, wahrscheinlich auch etliche Roboter aus der Waffenabteilung oder schlimmeres, und Rude war noch nicht eingetroffen....

    „Ring..Ring...Ring....“

    „Ja?“

    „Mr. Black, die Zielperson hat „ Leenzer 4“ nun übergeben, es sind vier Mitglieder der Avalanche dabei, vor der Bar stehen weitere neun rebellen vor der bar und elf dahinter, alle bewaffnet.“

    „Ausgezeichnet, gleich wird es ein Blutbad geben, sorgen sie dafür dass die Zielperson und der Anführer dieser kleinen Gruppe entkommen. Die Shinra darf sie nicht in die Finger bekommen.
    Sie sind befugt SOLDAT-Mitglieder aus dem Hintergrund zu töten wenn es notwendig ist.
    Red-Death geht nun In Phase zwei über.“

    „Natürlich Mr Black.“

    Joe lehnte sich zufrieden zurück, alles verlief nach Plan......
    Joe Black is offline

  12. #12 Reply With Quote
    Halbgott Oblomow's Avatar
    Join Date
    Jul 2008
    Location
    nahe Badens Hauptstadt
    Posts
    9,070
    Oblomow hatte inzwischen von seinem geheimen Kontaktmann einige nette Informationen herausgefunden über das, was in der ShinRa vorging. Er hatte etwas lachen müssen, als er hörte, wie die ShinRa wohl die Loyalität hrer Leute überprüfte. Daraufhin hatte er seinen Kontaktmann verabschiedet und sein Hand mit einem schnellen Handgriff zusammngeklappt und in seinen Mantel gesteckt. Die Situation war sonnenklar für ihn. Er würde versuchen diesen Deserteur versuchen zu finden und ihn direkt zu Satan schießen, das Forschungsmaterial sichern, Kopfgeld kassieren und die Flüssigkeit an den Meistbietenden verkaufen. Ein schönes Geschäft, winkte ihm seiner Ansicht nach hier. Er stieg auf seinen Motorschlitten und setzte den Motor heulend in Gang um daraufhin über die Eiswüste Grönlands in Richtung Midgar zu gleiten.
    Oblomow is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •