Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Almanach-Zone Spirit of Gothic

 

Page 5 of 5 « First 12345
Results 81 to 95 of 95
  1. Visit Homepage View Forum Posts #81
    Provinzheld r3AdY's Avatar
    Join Date
    May 2007
    Location
    BW, Baden-Baden
    Posts
    262
     
    r3AdY is offline
    Quote Originally Posted by Lees Rechte Hand View Post
    Hallöchen
    Bei uns geht es weiter, aber wie in den News steht, wurde das WP eingestellt, da es entweder einfach zu viel von der Mod preisgab oder aber man sonst nichts damit anfangen konnte.
    Aber die Arbeiten gehen weiter, genaueres kann dir wohl eher R3AdY erzählen, ich bin nicht befugt
    Alleine schon für diese Aussage das wir die WPs eingestellt haben... RAUS! xD

    Nein, nein! ^^
    Jau.. Wie Lee schon sagte arbeiten wir weiterhin an Uriziel. Ebenso bewegt sich auch wieder was bei der Gothic2 - Invasion Mod.
    Die wichtigen Locations von Uriziel nehmen Form an und schon bald werfen sich die Spacerer und Scripter über das leere Weltmesh und hauchen dem Ganzen Leben ein.

    Schön das dir das letzte Bild des unterirdischen Teils gefallen hat, denn dort wird es natürlich auch viel zu sehen und entdecken geben

    Wann wir weitere Screenshots oder anderes Material veröffentlichen kann ich leider noch nicht sagen. Aber sobald sich die Möglichkeit bietet wird sie auch gnadenlos ausgenutzt ;D

  2. View Forum Posts #82
    Ehrengarde Waldkauz's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Location
    Das Paralleluniversum
    Posts
    2,018
     
    Waldkauz is offline
    bin gespannt auf den Stil der Oberwelten - hoffentlich ist die Qualität des Meshes besser als die der Schlauchhöhlen (Scherz: Schlauch stimmt zwar teilweise, aber das macht die Bespacerung wieder wett).

    Von der Bespacerung erhoff ich großes

    Warum arbeitet ihr auch zusätzlich an der Zombie-Invasionsmod? LfG bietet doch ähnliches und zwei Zombieschnetzeleien dürften zuviel des guten für mich sein

  3. Visit Homepage View Forum Posts #83
    Provinzheld r3AdY's Avatar
    Join Date
    May 2007
    Location
    BW, Baden-Baden
    Posts
    262
     
    r3AdY is offline
    Quote Originally Posted by Waldkauz View Post
    Warum arbeitet ihr auch zusätzlich an der Zombie-Invasionsmod? LfG bietet doch ähnliches und zwei Zombieschnetzeleien dürften zuviel des guten für mich sein
    Die Invasion Mod wird die erste Mod sein die durch G2Ext realisiert und veröffentlicht wird Sie ist also in gewisser Weise eine Art "TechDemo" von G2Ext.

  4. View Forum Posts #84
    Ritter
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    Salzburg
    Posts
    1,531
     
    Jules is offline
    Ich finde die neuesten Screenshots sehr stimmungsvoll und gelungen, macht weiter so

  5. View Forum Posts #85
    Schwertmeister Der letzte Baal's Avatar
    Join Date
    Nov 2008
    Location
    Niedersachsen
    Posts
    747
     
    Der letzte Baal is offline
    Quote Originally Posted by Jules View Post
    Ich finde die neuesten Screenshots sehr stimmungsvoll und gelungen, macht weiter so
    Neue Screenshots? Wo dass denn?

  6. View Forum Posts #86
    Ritter Wunddorn's Avatar
    Join Date
    Aug 2008
    Posts
    1,630
     
    Wunddorn is offline
    Quote Originally Posted by Der letzte Baal View Post
    Neue Screenshots? Wo dass denn?
    Ich glaube der meint die letzten Screens aus dem WP-Thread.

  7. Visit Homepage View Forum Posts #87
    Veteran hochspannung's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    BW
    Posts
    553
     
    hochspannung is offline
    Da Weihnachten nun vorbei ist und die Weihnachtsspecial so langsam in der Versenkung verschwinden, möchten wir an dieser Stelle noch einmal das gesamte veröffentlichte Material von Uriziel zusammenstellen und so für die Nachwelt erhalten! Euch wird auffallen, dass es ein regelrechtes Mediablowout war, in dem wir einige noch nie gesehene Locations aus Unterstadt aufdecken und auch wieder ein paar Anhaltspunkte zu Story geben haben. Ebenfalls hoffen wir etwas von der Atmosphäre, die in der Mod herrscht, eingefangen zu haben und sie euch nun zu präsentieren:

    Den Anfang machen die Screenshots, die viele verschiedene Orte Unterstadts zeigen, so auch das Gardeviertel, die Taverne und ein paar Höhlenimpressionen:


    Der mit Zitaten aus der Welt von Uriziel gespickte Teaser Impression, welcher auch für den aufmerksamen Beobachter einige Ausblicke auf die weitere Story der Mod vermittelt und mit Screenshots aus der Mod reich gespickt ist, soll euch einen kleinen Eindruck von der Atmosphäre von Uriziel bieten

    Ein Musikstück, das so in der Mod vorkommen wird, findet ihr hier!

    Und zum Schluss folgt eine kurze Geschichte, die ebenfalls typisch ist für die Welt von Uriziel:

    Das erste, was mir auffiel, war der penetrante Geruch nach Moleratgedärm, welches schon seit einer Woche in der Luft hing, nachdem meine Frau dieses in einem unachtsamen Moment vom Herd stieß und es so im ganzen Raum verteilte, dass es eine unmögliche Aufgabe war, die Überreste aus den Fugen des Bodens und jeder Ritze der Wände herauszukratzen – nicht einmal der herrliche Duft der Kartoffelsuppe, die auf dem Herd langsam vor sich her köchelte konnte daran etwas ändern.
    Es waren harte Zeiten und wir konnten uns glücklich schätzen, dass uns die Milizen genug übrig ließen, dass wir uns noch selbst ernähren konnten – selbst sie erkannten, dass ausgemagerte Bauern auf dem Feld nichts taugten.
    „Wo ist Albert, ich habe ihn heute den ganzen Tag nicht gesehen! Er sollte doch den Stall ausmisten.“ Ich stand im Türrahmen und spähte in den Raum, der Küche und gleichzeitig Vorratskammer war – seit der König uns mehr Knechte zuwies, ob wir sie gebrauchen konnten oder nicht, litten wir in unserer spärlichen Behausung unter akutem Platzmangel.
    Plötzlich spürte ich, vielleicht war es auch nur ein Irrtum, ein leichtes Beben, das sich vom Boden bis hoch an den Türrahmen ausbreitete, an den ich meine Hand gelegt hatte.
    Keinen Moment später flog die Haustür auf und knallte mit übergroßem Schwung gegen die Wand.
    Es war Albert, keuchend und verdreckt.
    „Was habe ich dir gesagt, mein Bürschchen, erst die Arbeit und dann das Vergnügen? Soll ich dir wieder Beine machen, bis du es endlich lernst?!“
    Normalerweise erschrak er wenn ich lauter wurde, aber diesmal lies es ihn total kalt.
    „Ich rede mit dir!“, ich ging auf ihn zu und wollte ihn am Kragen packen, da schlug er sich los, rannte unter meinen Beinen hindurch. Nach Luft schnappend, sagte er: „Borgardt! Er, er ist..“
    „Was ist denn mit Borgardt? Willst du jetzt etwa die Schuld auf ihn schieben?“ Was erlaubte sich dieser kleine Lümmel!
    Doch im nächsten Moment bemerkte ich, was den kleinen in solche Aufruhr versetzte, denn plötzlich stand ein über zwei Meter großer Ork dort, wo gerade noch Alfred durch die Tür gekommen war.
    Er holte mit seiner mächtigen Pranke aus und schlug sie mir ins Gesicht, dass es mich quer durch den Raum warf, dann zog er sein Schwert und stürmte auf meinen Sohn und meine Frau los. Wieso keiner von beiden schrie? Ich weiß es nicht. War es das Entsetzen? War es die Gewissheit des nahenden Todes? Erst als es soweit war, gaben sie einen Laut von sich.
    Kalter Schweiß rann meinen Nacken hinab und ich erwachte mit einem Schrei, der die Anderen auffahren ließ. Es war bereits Mittag und die Sonne schien mit voller Kraft auf meine Stirn. Die vergangene Nachtschicht steckte noch tief in meinen Knochen, ebenso wie der Schmerz, den ich jede Nacht aufs Neue erfuhr.
    Ich ging meinem normalen Alltag nach, wie jeden Tag, immer dasselbe Trauerspiel – das Leben als Streuner war nicht einfach, wie denn auch ohne festes Dach über dem Kopf, ein Nomadendasein fristen, immer mit der Angst des baldigen Todes. Wenn einen nicht die Orks erwischten, dann waren es die Snapper, die mittlerweile überall ungehindert umherstreiften auf der Suche nach saftigem Menschenfleisch. Dabei konnte man sich noch glücklich schätzen, wenn man einem Raubtier zum Opfer viel. Wenn man sich eines als Streuner wünschen konnte, dann war es ein schneller Tod, mehr hatte man in seinem Leben nicht zu erhoffen.

    „Vince ist schon seit drei Stunden im Wald – glaubst du wir sollten nach ihm suchen?“ Es hatte bereits angefangen zu Dämmern und der Wind strich kalt über unser spärliches Lager, das wir nahe einem Waldstück aufschlugen. Wenn man am Leben bleiben wollte – zumindest so lange wie möglich – dann durfte man niemals mehr als einen halben Tag am gleichen Ort verweilen.
    „Natürlich sollten wir das! Geh du schon mal vor, ich bin immer hinter dir“, ich lauschte dem Geschwätz zweier Neulinge in der Gruppe, die wir vor ein paar Tagen am Strand aufgegabelt hatten. War wohl der größte Fehler, den wir seit langem begangen hatten, nur unnütze Mäuler, die gestopft werden wollten. Aber wenn wir Menschen nicht mehr zusammenhalten, haben die Orks gewonnen.
    Ich sah in die Flammen des Lagerfeuers, das in der Mitte unseres Lagers entflammt wurde – in Wirklichkeit haben sie schon gewonnen. Wir können es uns bloß nicht eingestehen und hängen so sehr an unserem kümmerlichen, unbedeutenden Leben.
    Die Trommeln ließen mich aufschrecken. Dabei sollten wir alle glücklich darüber sein, dass die Orks in ihrem Übermut jede ihrer „Jagten“ mit einem rhythmischen Paukenschlag untermalten.
    Ich selbst hatte nur von anderen darüber gehört und wusste nicht einmal, ob es stimmte, doch in diesem Moment wurde mir klar, dass es stimmte, dass es stimmen musste! Man sagte, es sei das letzte, was man hörte, wenn man stirbt.
    Die Äste zuckten in meinem Sichtfeld vorbei wie Blitze in der stürmischen Nacht, jeder Schritt ein Wagnis, Anhalten bedeutete Tod. Wir wussten nun alle, wieso Vince nicht wieder kam – eine Schattenbestie hatte sich nahe unseres Lagers niedergelassen und Vince hatte das Pech sie bei ihren Beutezügen zu stören – was die ganze Sache für die Bestie natürlich angenehm einfach gestaltete. Und auch jetzt muss sie sich fühlen wie im Paradies, da sie Bekanntschaft mit acht Streunern machte, als diese von Orks getrieben in den Wald rannten. Unser Versteck am Waldesrand war aufgeflogen, weil einer der neuen die Nerven verlor und tiefer in den Wald rannte und sich anstellte wie ein Oger, der auf heißen Kohlen lief.
    Immer weiter, weiter, tiefer in den Wald, das war die einzige Rettung. Wo die Anderen waren, wusste ich nicht, der Schattenläufer hatte ganze Arbeit geleistet. Glückspilze!

    Die Schreie zermarterten mein Hirn, das Denken viel schwer, es war nur noch laufen, geradeaus, rechts, links, wieder geradeaus. Irgendwann verschwammen die Konturen des Waldes, das Spiel der Schatten erzeugte Monster und Bestien, Freunde, Feinde, Geliebte, das blutrünstige Gebrüll der Orks und die qualvollen Angstschreie meiner einstigen Kameraden verschwommen zu einer Symphonie des Grauens während meine Füße den Rhythmus vorgaben.
    Eine Wurzel, ich viel, raffte mich auf, sah nach hinten. Es war niemand da, der Wald war leer. Nicht ein einziger Vogel sang. Ich versteckte mich hinter einem moosüberwucherten morschen Baumstamm. Einatmen, ausatmen, die Gedanken kreisen um nichts.
    Hatte ich sie abgehängt? Nein, ich hörte das Knicken der Äste. Man glaubte es kaum, aber diese Orks waren verdammt gute Jäger – ein Tod auf leisen Sohlen, wenn es sein musste.
    Ich sah den Schatten zwischen den Ästen umherirren. War es vielleicht doch einer von uns? Zu Riskant, das zu überprüfen. Leise und vorsichtig, so gut es eben ging, schlich ich mich hinter ein nahe gelegenes Gebüsch, das mehr Deckung bot vor den Blicken des Fremden.
    Es war absolut still und nach einer Zeit, die mir wie die Ewigkeit vorkam, wagte ich es, den Blick zu heben. Niemand da. Ich hatte es geschafft.
    Langsam fing ich an mich zu beruhigen. Was sollte ich nun tun? Zurück zum Lager? Weiter in den Wald hinein oder einen anderen Ausgang aus diesem Labyrinth der Äste und Schatten finden?
    Es war wohl am besten, erst noch eine Weile hier auszuharren um sicher zu gehen, nicht doch noch einem der Orks in die Arme zu laufen.
    Ich richtete mich etwas mehr auf um zu sehen, ob die Luft auch wirklich rein war. Ich konnte immer noch nicht glauben, dass ich es geschafft hatte! Schon wieder hatte ich es geschafft, einer ausweglosen Situation zu entrinnen. Ehrte es mich? Ich war hin und her gerissen zwischen Freude und den schmerzvollen Erinnerungen von damals. Ich hätte sterben sollen, nicht meine Familie. Und schon wieder bin ich mit dem Leben davon gekommen.
    Plötzlich spürte ich einen unendlich starken, stechenden Schmerz im Rücken. Ich sah die Spitze des Schwertes, das mich durchbohrte. Ich fiel, kein Schrei, nur ein Würgen, ich schmeckte das Blut und es war gut so. Ich konnte noch die Kapuze erkennen, die das Gesicht meines Mörders verhüllte, dann umgab mich ein kalter schwarzer Schleier.
    Und hier mit möchte ich die Diskussion über das neue Material eröffnen! Lob, Kritik und jegliche Anmerkung sind erwünscht!

    P.S. Ich möchte noch auf die Mitmachaktion rund um die Taverne hinweisen, welches seit Weihnachten eröffnet ist!

  8. View Forum Posts #88
    Antrum Mod Team Leito's Avatar
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Bayern
    Posts
    2,448
     
    Leito is offline
    Dann will ich mal den "Anfang" machen:

    Also, die Screens zu Unterstadt gefallen mir allesamt sehr gut, sie wirken schön lebendig und man kann sich so richtig hineinfühlen, wie das Leben da unten wohl ist. Die Bespacerung ist also sehr gelungen.

    Auch der Unterschied zwischen Arm und Reich ist schön deutlich dargestellt, und die Hütten verdeutlichen dies sehr schön. Man kommt sich fast wie in einem 2. Khorinis vor, nur eben unter der Erde.

    AM besten gefällt mir der Screen mit den Wachen vor dem Burgtor. Sieht wirklich sehr imposant aus.

    für die Story habe ich jetzt leider keine Zeit mehr, um die noch durchzulesen, aber evtl. hol ich das noch nach.

    Also: Good work and keep on modding!

    Lg, Leito
    Antrum Mod Team

  9. View Forum Posts #89
    Ehrengarde
    Join Date
    Nov 2004
    Posts
    2,917
     
    Stoffwanze is offline
    Ich hab die Story überflogen und frage mich jetzt, wie ein Toter diese Geschichte geschrieben haben soll.

    Eine Möglichkeit wäre, dass er wiederbelebt wurde, als normaler Mensch.

    Eine andre aber, dass er wiederbelebt wurde, als Untoter. Dann würde ich mich fragen, wie ein Untoter so viel Hirn haben kann.
    Et tu, Bowen Marsh?

  10. View Forum Posts #90
    Antrum Mod Team Simon's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Location
    Kiefersfelden
    Posts
    6,607
     
    Simon is offline
    Ich hab mir grade die Screens wieder angesehen, die sind immer noch genial!

    Die Atmo ist in Unterstadt irgendwie cool, ich mag die Hütten-/Hausbauweise so gerne...
    Und auch die anderen kleinen "Stein-Details".
    Risenmodkit
    "Du sagst mir jetzt, was du weißt, oder es gibt ein paar auf's Maul, Paul!"

  11. Visit Homepage View Forum Posts #91
    Veteran hochspannung's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    BW
    Posts
    553
     
    hochspannung is offline
    @ Stoffwanze

    Welche Story meinst du denn? Die von Uriziel (die bekannten Fragmente xD) oder die Geschichte aus dem Tavernenspecial?

    @ Simon

    Naja, mit Screens ist es wie mit Schnaps - sie werden meist nicht schlechter über die Zeit
    Aber es freut uns ein wenig Lob und Zuspruch für die Mod zu hören, gerade wenn die Umstände für uns alle zur Zeit sehr stressig ausfallen

  12. View Forum Posts #92
    Ehrengarde
    Join Date
    Nov 2004
    Posts
    2,917
     
    Stoffwanze is offline
    Die aus deinem Post weiter oben im Thread.
    Et tu, Bowen Marsh?

  13. View Forum Posts #93
    Ritter
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    Salzburg
    Posts
    1,531
     
    Jules is offline
    Hey Leute, ich will nur mal wieder mein großes Interesse an dieser Mod aussprechen! Wird bestimmt ein tolles Stück Gothic Geschichte. Viel Erfolg und Kreativität noch.

    Wir warten alle geduldig

  14. View Forum Posts #94
    Ehrengarde
    Join Date
    Nov 2004
    Posts
    2,917
     
    Stoffwanze is offline
    Krieg ich eigentlich mal noch ne Antwort?^^
    Et tu, Bowen Marsh?

  15. Visit Homepage View Forum Posts #95
    Veteran hochspannung's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    BW
    Posts
    553
     
    hochspannung is offline
    Hey hey,
    klar gibts Antworten, nur manchmal kommt man als Student zu nicht so viel, wie man gerne würde xD

    Also erstmal ein Dankeschön an Jules, wir geben uns die größte Mühe Uriziel zu einem emotionsgeladenen Spielespektakel par excellence zu machen

    Nun zu dir, mein/e liebe/r Stoffwanze:
    Die Geschichte aus dem Weihnachtsspecial wird nie irgendwo in dem Spiel auftauchen und ich gebe zu, die Erzählperspektive ist etwas ungewohnt, aber da sie nur einen Vorgeschmack auf die Stimmung und den Plot aus der Mod geben soll, ist eine weitere Erklärung der Umstände hier nicht vonnöten, glaube ich. Trotzdem freut es mich, dass sich Leute Gedanken über das machen, was sie da lesen Wenn die Geschichten gefallen, könnte ich in Erwägung ziehen noch Weitere in dieser Art zu veröffentlichen.

Page 5 of 5 « First 12345

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
Impressum | Link Us | intern
World of Gothic © by World of Gothic Team
Gothic, Gothic 2 & Gothic 3 are © by Piranha Bytes & Egmont Interactive & JoWooD Productions AG, all rights reserved worldwide