Registrieren Hilfe Kalender Heutige Beiträge

Seite 1 von 2 12 Letzte »
Ergebnis 1 bis 20 von 25
  1. - Technische Problemlösungen, Systemanforderungen, Updates, Workarounds und Tuningtipps #1
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Systemanforderungen

    Minimale Systemanforderungen:


    Betriebssystem: Windows XP (32bit/64bit) mit Service Pack 3, Windows Vista (32bit/64bit) mit Service Pack 1
    Prozessor: Intel Pentium 4 @ 2,4 GHz oder vergleichbare CPU
    Arbeitsspeicher: 1 GB
    Grafikkarte: DirectX 9.0d-kompatible Grafikkarte mit 256 MB Grafikspeicher und Shader Modell 2.0 (GeForce 6800/Radeon X800 oder besser)
    Festplattenspeicherplatz: 20 GB
    Sound: DirectX 9.0-kompatible Soundkarte
    Laufwerk: DVD-ROM

    Empfohlene Systemanforderungen:

    Betriebssystem: Windows XP (32bit/64bit) mit Service Pack 3, Windows Vista (32bit/64bit) mit Service Pack 1
    Prozessor: Dual-Core @ 2,0 GHz
    Arbeitsspeicher: 2 GB
    Grafikkarte: DirectX 9.0d-kompatible Grafikkarte mit 512 MB Grafikspeicher und Shader Modell 2.0 (GeForce 8800 GTS/Radeon HD 3870 oder besser)
    Festplattenspeicherplatz: 25 GB
    Sound: EAX 5.0- und DirectX 9.0d- (Windows XP) bzw. DirectX 10-kompatible (Windows Vista) 5.1-Surround-Soundkarte mit Surround-Lautsprechern oder Kopfhörern
    Laufwerk: DVD-ROM
    Peripherie: Maus mit Mausrad

    Für die einmalige Registrierung von Sacred 2 wird ein Internetanschluss benötigt.


    Aktueller Patch für Sacred 2

    Egal, welches Problem auftritt, es sollte immer als erstes versucht werden, den aktuellen Patch für das Spiel zu installieren. Gegenwärtig und vermutlich auch auf Dauer ist Version 2.43 aktuell. Den Patch kannst du automatisch mit der Sacred2Updater.exe herunterladen, welche in deinem Sacred 2 Installationsverzeichnis liegt, oder über die offizielle Sacred 2 Update Seite von Ascaron.


    Treiber und Updates

    Um diverse Probleme bereits im Vorfeld zu reduzieren, ist es empfehlenswert, Windows aktuell zu halten.

    Allgemeine Treiber und Updates

    DirectX End-User Runtime (August 2009) (Mirror)

    NVidia PhysX (ist bei neueren Grafiktreibern von NVidia mit enthalten und muss dann nicht nochmal installiert werden)

    OpenAL

    Windows Installer 4.5

    Microsoft .NET Framework 3.5 SP1 (Mirror)

    Microsoft Visual C++ 2005 Redistributable Package (x86)

    Microsoft Visual C++ 2005 SP1 Redistributable Package (x86)

    Microsoft Visual C++ 2005 Redistributable Package (x64)

    Microsoft Visual C++ 2005 SP1 Redistributable Package (x64)

    Hotfix (betrifft ausschließlich CPUs der Serie "Intel Core")

    Treiber für AMD-Produkte
    • Grafikkartentreiber
    • Dual-Core Optimizer
    • Updates, Treiber und Utilities

    Treiber für Nvidia-Produkte
    • Grafikkartentreiber
    • Chipsatztreiber

    Treiber für Intel-Produkte
    • Chipsatztreiber

    Treiber und Updates für Windows XP

    Windows XP Service Pack 3

    Treiber und Updates für Windows Vista

    Windows Vista Service Pack 2 (x86, x64)
    Hotfix (betrifft den virtuellen Adressraum)
    Hotfix (betrifft ausschließlich die Optimierung von Crossfire und SLI)
    Update zur Verbesserung der Kompatiblität und Zuverlässigkeit
    Update zur Verbesserung der Leistung und Zuverlässigkeit

    Geändert von foobar (17.12.2009 um 17:26 Uhr)
  2. #2
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440

    Geändert von foobar (09.12.2009 um 15:46 Uhr)
  3. #3
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Allgemeine Informationen

    Technik
    Bei Sacred 2: Fallen Angel stieg Ascaron von der zweiten in die dritte Dimension um. Hierbei wurde eine komplett neue und selbstentwickelte Engine verwendet. Man hatte sich zu diesem Schritt entschlossen, da man zu Beginn des Projekts keine Engine zur Verfügung hatte, die den Anspruch der Entwickler gerecht wurde. Dank diesem Schrittes erstrahlt das Land Ancaria in einer schönen Optik mit hochaufgelösten Texturen, dynamischem Licht- und Schatteneffekten, aufwändig gestalteten Animationen, „Normal Mapping“ oder einem sehr realistisch wirkenden 3D-Fell bei den Reittieren.
    Grashalme, welche nach rechts oder links ausschwenken, Gestrüpp, das sich zur Seite bewegen wenn der Spieler vorbeikommt all das soll zur einer sehr dichten und einzigartigen Atmosphäre beitragen.
    Aber die 3D Engine hat noch weit aus mehr zu bieten. So wird es weiterhin einen reibungslosen Wechsel zwischen Tag und Nacht geben, „Ragdoll-Effekte“, welche das Bewegungsverhalten von unbelebten menschlichen Körpern simulieren und entsprechende Animationen erzeugen, verschiedenste Wetterbedingungen wie Gewitter, Sandstürme oder Nebel.
    Die selbsterstellte Engine ist des Weiteren sehr „schlank“. Damit wird beschrieben, dass man für das Spiel unnötige Komponenten, wie z.B. die Physik für Rennautos, gar nicht dabei hat. Dies wäre aber der Fall gewesen, wenn man sich für den Kauf einer anderen Engine entschlossen hätte. In der Kombination mit dem Physik Motor des Spiels wurde es den Entwicklern sogar ermöglicht herunterrollende Lawinen sehr genau zu berechnen und detailreich darzustellen, wie sie zum Beispiel Häuser realistisch einreißen.
    Bei der Entwicklung wurde ebenfalls ein besonderes Augenmerk auf die Wasseranimationen gelegt. So wird je nach Wassertiefe entschieden, ob man mit einem kleinen Boot reist oder mit einem großen Segelschiff auf hoher See.
    Man bekommt auch erstmalig die Möglichkeit sich in die Lüfte zu begeben. Auch hier sollen imposant gestaltete Wolkengebilde die richtige Atmosphäre aufkommen lassen.
    > Artikel auf Sacred Legends

    Geändert von Leonard (21.09.2008 um 20:00 Uhr)
  4. #4
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Tuning-Tipps

    Sacred 2 ruckelt oder Du würdest gerne ein paar mehr FPS herauskitzeln? In diesem Tuning-Guide bekommst Du einige Tipps, um die Performance von Sacred 2 zu verbessern.

    Zunächst sollte sichergestellt werden, dass die ausgewählten Einstellungen das System nicht überfordern. Dies lässt sich ganz einfach herausfinden, indem die Grafikeinstellungen bis auf das Minimum reduziert werden. Ist die Performance anschließend besser, war das System höchstwahrscheinlich zu schwach für die ursprüngliche Detailstufe. In einem solchen Fall sollten die Spieleinstellungen angepasst werden. Dazu einfach die Einstellungen so lange verändern, bis die optimale Performance erzielt wird.
    Zusätzlich können Tuning-Maßnahmen durchgeführt werden, die die Performance steigern können:

    Defragmentierung der Festplatte
    Mit der Zeit lagern sich Datenblöcke auf verschiedenen Spuren und Sektoren der Festplatte ab, wodurch sich die Zugriffszeiten auf die Daten durch zusätzliche Bewegungen der Schreib-/Leseköpfe verlängern. Durch eine Defragmentierung werden die Datenblöcke neugeordnet, so dass Zugriffe mit optimaler Geschwindigkeit durchgeführt werden können. Ein mit Windows mitgeliefertes Tool für die Defragmentierung findet sich unter Start -> Alle Programme -> Zubehör -> Systemprogramme -> Defragmentierung. Alternativen zum Windows-Tool sind die kostenpflichtigen Programme O&O Defrag 10 und TuneUp Ulities, deren Vorteil in einer effektiveren Defragmentierung liegt.

    Veraltete und überflüssige Registry-Schlüssel und Datenmüll löschen
    Nach und nach fällt jede Menge Datenmüll an, z.B. in Form von temporären Dateien. Ferner häufen sich Einträge in der Registry, die überflüssig sind und das System belasten. Mit speziellen Programmen wie dem CCleaner lassen sich solche unerwünschten Dateien beseitigen. Netter Nebeneffekt: Der CCleaner stabilisiert die Laufleistung von Windows.

    Beenden aller aktiven Anwendungen und Prozesse
    Vor dem Spielstart sollten alle aktiven Anwendungen und Prozesse (mit Ausnahme der System-Prozesse und der explorer.exe) über den Task-Manager beendet werden.
    Es sind v.a. Probleme mit Media-Playern (beispielsweise PowerDVD) bekannt. Diese sollten vor dem Spielstart auf jeden Fall beendet werden.
    Damit der Arbeitsspeicher im Spiel weiterhin überwacht und ggf. unnötig belegter RAM freigegeben werden kann, sollte im Hintergrund ein Verwaltungsprogramm für den Arbeitsspeicher aktiv sein. Für solche Zwecke können beispielsweise die Programme RAM Idle LE 1.5.0, FreeRAM 4.0 und RAMBooster 2.0 genutzt werden.

    Anmerkung: Es gibt Fälle, in denen solche Tools genau das Gegenteil bewirken und den Speicher unnötig belasten. In solchen Fällen sollten diese Tools nicht genutzt werden.

    Festlegung der Auslagerungsdatei

    Bei Auslastung des gesamten Arbeitsspeichers muss Windows Daten in den virtuellen Arbeitsspeicher auslagern. Damit diese so genannte Auslagerungsdatei richtig genutzt werden kann, ist die richtige Größe von enormer Wichtigkeit.
    Die Auslagerungsdatei lässt sich unter Start -> Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Systemleistung -> Einstellungen -> Erweiterung -> Virtueller Arbeitsspeicher -> Ändern festlegen. Die optimale Größe kann von System zu System variieren, u.a. hängt sie von der Größe des Arbeitsspeichers ab. In einigen Fällen läuft das System am stabilsten, wenn die Auslagerungsdatei vom System verwaltet wird, in anderen Fällen muss dem virtuellen Speicher eine bestimmte Größe zugeteilt werden. Hierbei ist zu beachten, dass Anfangs- und Maximalgröße identisch sollten. Eine Faustregel besagt, dass die Größe der Auslagerungsdatei das Produkt aus der Größe des Arbeitsspeichers x 1,5 betragen sollte. An diese Faustregel solltest Du Dich nach Möglichkeit halten.

    Deaktivierung der vertikalen Synchronisation
    Im Grafikkartentreiber sollte die Vertikale Synchronisation (kurz: VSync) deaktiviert werden. Dadurch können die Ladezeiten verkürzt und Ruckler vermindert werden. Die vertikale Synchronisation verhindert bei Grafikkarten die Aktualisierung der Bilddaten während des Bildaufbaus durch den Bildschirm, wodurch bei Röhrenmonitoren Grafikfehler entstehen können.
    Rechtsklicke eine freie Stelle auf dem Desktop und wähle im Kontextmenü den Punkt „Eigenschaften“. Über den Reiter „Einstellungen“ und die Schaltfläche „Erweitert“ gelangst Du in die Optionen des Grafikkartentreibers. Hier lässt sich die vertikale Synchronisation deaktivieren.

    Geändert von Leonard (05.10.2008 um 22:03 Uhr)
  5. #5
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Lösungsmöglichkeiten bei Absturzproblemen

    Sacred 2 will nicht so laufen, wie es das soll und stürzt andauernd ab? Im Folgenden sind eine Vielzahl von Lösungsmöglichkeiten aufgelistet, die bei diversen Absturzproblemen helfen können.

    1) Unter Windows Vista sollten die folgenden Updates installiert werden, wobei besonders der erstgenannte Hotfix von enormer Wichtigkeit ist, da Probleme mit dem virtuellen Adressraum behoben werden, die zu Abstürzen führen können:

    Hotfix (betrifft den virtuellen Adressraum)
    Hotfix (betrifft ausschließlich die Optimierung von Crossfire und SLI)
    Hotfix (betrifft ausschließlich die Optimierung von Crossfire und SLI)
    Update zur Verbesserung der Kompatiblität und Zuverlässigkeit
    Update zur Verbesserung der Leistung und Zuverlässigkeit
    Windows Vista Service Pack 1

    2) Eine weitere Problemursache können veraltete Treiber sein, daher sollte nach Möglichkeit die aktuellste Treiberversion für Grafikkarte, Soundkarte, Mainboard und Chipsatz installiert werden:

    Treiber für AMD-Produkte
    • Grafikkartentreiber
    • Dual-Core Optimizer
    • Updates, Treiber und Utilities

    Treiber für Nvidia-Produkte
    • Grafikkartentreiber
    • Chipsatztreiber

    Treiber für Intel-Produkte
    • Chipsatztreiber

    Leider gibt es nicht für alle Produkte passende Treiber und manchmal sind nur veraltete Treiberversionen verfügbar. Dies trifft überwiegend auf Treiber für Notebook-Chipsätze zu. In solchen Fällen sollte direkt beim Notebookhersteller nach aktueller Treibersoftware nachgefragt werden. In den meisten Fällen können Treiber direkt von der Herstellerhomepage heruntergeladen werden:

    Acer
    ASUSTeK
    BenQ
    DELL
    Fujitsu Siemens
    Lenovo
    MEDION

    Leider sind nicht immer passende Treiber verfügbar. Sollte dies der Fall sein, finden sich bei TweakForce oder bei LaptopVideo2Go meistens passende Treiber.

    Sollte eine Dual-Core-CPU von AMD im Rechner werkeln, kann der Dual-Core Optimizer Abhilfe schaffen.

    3) Es sollten folgende Updates und Anwendungen installiert werden:

    DirectX End-User Runtimes (August 2008)
    Microsoft .NET Framework 3.0
    Microsoft Visual C++ 2005 Redistributable Package (x86)
    Microsoft Visual C++ 2005 Redistributable Package (x64)
    Microcode-Zuverlässigkeitsupdate für Intel-Prozessoren

    4) Übertaktete Hardware sollte zu Testzwecken zurückgetaktet werden. Möglicherweise wird die Hardware zu heiß oder ist mit der Übertaktung überfordert, so dass es zu Abstürzen kommt.

    5) Sofern zwei Grafikkarten im Rechner betrieben werden, sollte eine Grafikkarte deaktiviert werden. Sollten die Probleme ausbleiben, kann unter einem SLI-Verbund probehalber ein Profil mit Alternate Frame Rendering (kurz: AFR) angelegt werden (beispielsweise mit dem Tool nHancer). Sollte dieser Vorgang das Problem nicht beheben, muss die zweite Grafikkarte während des Spiels deaktiviert werden.

    6) Die Festplatte sollte defragmentiert sein. Mit der Zeit lagern sich Datenblöcke auf verschiedenen Spuren und Sektoren der Festplatte ab, wodurch sich die Zugriffszeiten auf die Daten durch zusätzliche Bewegungen der Schreib-/Leseköpfe verlängern. Durch eine Defragmentierung werden die Datenblöcke neugeordnet, so dass Zugriffe mit optimaler Geschwindigkeit durchgeführt werden können. Ein mit Windows mitgeliefertes Tool für die Defragmentierung findet sich unter Start -> Alle Programme -> Zubehör -> Systemprogramme -> Defragmentierung. Alternativen zum Windows-Tool sind die kostenpflichtigen Programme O&O Defrag 10 und TuneUp Ulities, deren Vorteil in einer effektiveren Defragmentierung liegt.

    7) Vor dem Spielstart sollten alle aktiven Anwendungen und Prozesse mittels eines Task-Managers beendet werden. Damit der Arbeitsspeicher im Spiel weiterhin überwacht und ggf. unnötig belegter RAM freigegeben werden kann, sollte im Hintergrund ein Programm aktiv sein, dass diese Aufgabe übernimmt. Für solche Zwecke eignen sich die Programme RAMBooster 2.0, FreeRAM 4.0 und RAM Idle LE 1.5.0.

    8) Es sollte genügend freier Speicherplatz auf der Systempartition und der Partion, auf der Sacred 2 installiert ist, vorhanden sein. Das Minimum beträgt 200 MB.

    9) Die RAM-Module sollten auf Fehlerfreiheit überprüft werden. Eventuell liegt ein Defekt eines Moduls vor. Dazu sollte nach und nach eines der Module ausgebaut werden. Sollten die Abstürze nicht mehr auftreten, ist höchstwahrscheinlich eines der Module defekt. Alternativ bietet sich für die Überprüfung das Tool Memtest 86 an, mit dessen Hilfe sich der Arbeitsspeicher auf Fehler überprüfen lässt.

    10) Die Auflösung auf Windows-Ebene und im Spiel sollte identisch sein.

    11) Falls der Rechner über mehrere Laufwerke verfügen sollte, kann das Spielen des Spiels über ein anderes Laufwerk versucht werden.

    12) Die Grafikeinstellungen sollten probeweise reduziert werden. Um sicherzugehen, dass die Probleme nicht durch zu hohe Grafikeinstellungen hervorgerufen werden, sollten die Einstellungen auf das Minimum gesetzt werden.

    13) Vor dem Spielstart sollten der Virenscanner und die Firewall deaktiviert werden. Einige Virenscanner und Firewalls scannen so intensiv, dass es zu Problemen während des Spiels kommen kann, beispielsweise wegen eines Konflikts zwischen dem Virenscanner bzw. der Firewall und Sacred 2.

    14) Bei Systemen mit 2 GB RAM oder mehr sollte unter 32 Bit eine Speichererweiterung durchgeführt werden. Vor Änderungen dieser Art sollte auf jeden Fall zuvor ein Wiederherstellungspunkt erstellt werden.

    Unter Windows Vista 32 Bit kann die Speicherweiterung per Eingabeaufforderung durchgeführt werden. Das erforderliche Befehlszeilenfenster kann über Start -> Alle Programme -> Zubehör -> Rechtsklick auf „Eingabeaufforderung“ -> Als Administrator ausführen aufgerufen werden.
    Für die Änderung des Adressbereichs tippe als Eingabeaufforderung bcdedit /set IncreaseUserVA 3072 ein und bestätige mit Enter.
    Diese Maßnahme sollte jedoch nur in Ausnahmefällen durchgeführt werden, weil der Adressbereich für Windows-Geräte dadurch stark reduziert wird. Außerdem können diese Speichererweiterung nur Anwendungen nutzen, die dafür vorbereitet sind.

    Um die Bearbeitung des Adressbereichs abzuschließen, muss Windows neugestartet werden.

    Sollte das System nach der Änderung instabil werden, kann diese rückgängig gemacht werden, indem dieselbe Prozedur mit dem Befehl bcdedit /set IncreaseUserVA 2048 wiederholt wird.

    Unter Windows XP 32 Bit muss die boot.ini von Windows modifiziert werden. Dies ist über die Systemeigenschaften möglich, die sich durch gleichzeitiges Drücken der Windows-Taste und „Pause/Untbr“ aufrufen lassen. Unter dem Reiter „Erweitert“ befindet sich u.a. die Kategorie „Starten und Wiederherstellen“, unter deren Einstellungen sich die boot.ini über die Option „Bearbeiten“ unter der Kategorie „Systemstart“ öffnen lässt.
    An den Inhalt muss /3GB /USERVA=2990 angehängt werden. Dabei ist zu beachten, dass zwischen dem letzten Zeichen des ursprünglichen Inhalts und dem / ein Leerzeichen ist. Der Inhalt der boot.ini sieht dann anschließend z.B. so aus:
    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /fastdetect /NoExecute=OptIn /usepmtimer /PAE /3GB /USERVA=2990
    Nach dem Editieren der boot.ini sollte nicht sofort der Rechner neugestartet werden. Zuvor sollte im Systemkonfigurationsprogramm (Start -> Ausführen... -> als Befehlszeile msconfig eintippen -> Enter / OK) unter dem Reiter BOOT.INI über die Option „Alle Startpfade überprüfen“ sichergestellt werden, dass bei der Bearbeitung kein Fehler unterlaufen ist.

    Um die Bearbeitung des Adressbereichs abzuschließen, muss Windows neugestartet werden.

    Bei Problemen sollte der Wert 2990 reduziert werden.

    15) Sacred 2 kann bei Problemen unter Windows Vista im Kompatiblitätsmodus für Windows XP SP 2 ausgeführt werden. Per Rechtsklick auf die Sacred2.exe -> Eigenschaften -> Kompatiblität kann Windows XP SP 2 als Kompatiblitätsmodus zugewiesen werden.

    Geändert von Leonard (22.10.2008 um 15:54 Uhr)
  6. #6
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Die Installation kann nicht abgeschlossen werden, während der Installation tritt ein Fehler auf (z.B. CRC-Fehler).

    Lösungen:
    • Beende vor dem Installationsstart alle aktiven Anwendungen und nicht benötigten Prozesse mittels des Task-Managers.
    • Stelle sicher, dass die aktuellste Version der Mainboardtreiber installiert ist und führe ggf. ein Update durch.
    • Das System ist evtl. mit Spyware verseucht. Unter den Begriff „Spyware“ fallen unerwünscht installierte Programme, die permanent im Hintergrund laufen und die Kompatibilität und Systemleistung teilweise dramatisch reduzieren. Programme, die Spyware erkennen und entfernen können sind z.B. Lavasoft AdAware und Spybot-Search & Destroy.
    • Überprüfe die Festplatte auf Fragmentierung und fehlerhafte Sektoren und behebe ggf. gefundene Mängel.
    • Installiere die neuesten Treiber für Chipsatz und IDE-Controller.
    • Ändere die BIOS-Settings und lade die „Safe Defaults“ im BIOS.
    • Deinstalliere problematische Programme wie z.B. Daemon-Tools, Alcohol 120%, CloneCD, GameJack, DirectCD und InCD.
    • Reinige das Laufwerk.
    • Versuche eine Installation über ein anderes Laufwerk, sofern vorhanden.
  7. #7
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Musik und Soundeffekte werden nicht oder fehlerhaft ausgegeben.

    Lösung: Überprüfe, ob Dein Rechner über eine zu DirectX 9.0d-kompatible Soundkarte verfügt. Dies ist erforderlich, damit Musik und Soundeffekte ohne Probleme abgespielt werden können. Ferner solltest Du die aktuellsten Treiber für Deine Soundkarte installieren, um einen fehlerfreien Betrieb der Soundkarte gewährleisten zu können.
  8. #8
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Beim Spielstart erscheint die Fehlermeldung "Der Prozedureinsprungspunkt „alSource3i“ wurde in der DLL „OpenAL32dll“ nicht gefunden."

    Problemsignatur:
    An exception has been thrown!
    Error #:9
    Function: Plugin :: load
    Description: Error: DYNLIB_LOAD failed: ./Plugin_openal.dll.
    File:C:\Projects\Orc\System\System\pluginMgr.cpp
    Line:67
    Stack unwinding
    -<<callstack>>
    Lösung: Installiere den OpenAL-Treiber und anschließend den OpenAL-SDK-Treiber.
  9. #9
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Es kommt zu der Fehlermeldung "Sacred2.exe hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden", ausgelöst durch die Datei "msctfime.ime".

    Lösung: Das Problem wird durch Anwendungen und Treiber verursacht, die auf die Datei "msctfime.ime" zugreifen. Vor dem Spielstart sollten deshalb alle aktiven Anwendungen beendet werden. Bekannte Anwendungen, die dieses Problem versachen können, sind der Adobe Acrobat Loader und Setpoint-Treiber von Logitech.
  10. #10
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Der Startbildschirm von Sacred 2 hängt sich bei der Meldung "Connecting to local Network" auf, wonach nach kurzer Zeit der Abschlussbildschirm angezeigt wird oder ein Absturz auf den Desktop folgt.

    Lösung: Ändere in der options.txt den Eintrag Fullscreen = 1 auf Fullscreen = 0 ab. Die options.txt ist unter Windows XP im Verzeichnis C:\Dokumente und Einstellungen\[Benutzername]\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Ascaron Entertainment\Sacred 2 und unter Windows Vista unter C:\Users\[Benutzername]\AppData\Local\Ascaron Entertainment\Sacred 2 zu finden.
    Sollte die Demo anschließend immer noch nicht starten, blockt möglicherweise die Firewall den Spielstart. Die Firewall sollte dann beendet oder die entsprechenden Meldungen der Firewall akzeptiert werden.

    Geändert von Leonard (01.10.2008 um 17:13 Uhr)
  11. #11
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Objekte und Texturen werden nicht oder fehlerhaft dargestellt oder es treten ähnliche Probleme mit der Grafikanzeige auf.

    Lösung: Das Problem tritt überwiegend unter Creative-Soundkarten der Serie "X-Fi Extreme Audio", "X-Fi Extreme Audio PCIe" und "X-Fi Extreme Audio Notebook" auf. Die Ursache sind die Soundkartentreiber. Das Problem kann behoben werden, indem die Soundkarte deaktiviert und der Onboard-Sound genutzt wird.
  12. #12
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Sacred 2 wird mit dem Netzwerkfehler 64 beendet.

    Lösung: Wenn die Firewall ZoneAlarm verwendet wird, muss auf die aktuellste Version aktualisiert werden. Außerdem sollte der Port 6800 im Router freigegeben werden. Bei den meisten Routern ist das über die Seite PortForward möglich, ansonsten können Anleitungen zum Freigeben von Ports in der Regel über Google gefunden werden.
    Tritt das Problem weiterhin auf, kann das Deaktivieren der Firewall Abhilfe schaffen.

    Geändert von Leonard (08.10.2008 um 21:12 Uhr)
  13. #13
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Das Reduzieren der Grafikeinstellungen unter einer ATI-Grafikkarte hat keine Auswirkungen auf die Performance und die FPS im Spiel.

    Lösung: Das Problem kann bei einigen Grafikkartentreibern auftreten (z.B. beim Omega-Treiber 7.12). Generell sollte die aktuellste Catalyst-Version von ATI verwendet werden, die hier erhältlich ist.
  14. #14
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Sacred 2 startet nicht. Es erscheint weder eine Fehlermeldung, noch ist irgendeine Reaktion des Spiels zu vernehmen.

    Lösung: Grundsätzlich sollten vor dem Spielstart alle überflüssigen Prozesse beendet werden, einschließlich Anti-Virus-Programm und Firewall. Solche Startprobleme sind häufig auf Prozesse im Hintergrund, durch die die korrekte Ausführung des Spiels geblockt wird, zurückzuführen. Insbesondere der Prozess pdvdserv.exe ist im Zusammenhang mit Startproblemen mit Sacred 2 bekannt. Es handelt sich dabei um die Remote Control-Hintergrundanwendung von PowerDVD, die vor dem Spielstart beendet werden sollte.
    Wenn die Anti-Cheat Protection "PunkBuster" verwendet wird, muss das neueste Update dieser Anwendung installiert werden. Andernfalls kann es sein, dass Sacred 2 nicht startet.

    Geändert von Leonard (27.09.2008 um 19:31 Uhr)
  15. #15
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Spielstände lassen sich nach erneutem Starten des Spiels nicht mehr laden und müssen gelöscht werden, damit das Spiel läuft.

    Lösung: Höchstwahrscheinlich verhindert ein Anti-Virus-Programm im Hintergrund den Ladevorgang. Die Anti-Virus-Software sollte vor dem Spielstart deaktiviert oder der Speicherort der Spielstände als Ausnahme eingetragen werden. Als problematische Anti-Virus-Software konnte in diesem Fall Kaspersky Anti-Virus ermittelt werden, allerdings tritt das Problem möglicherweise auch bei anderen Virenscannern auf.
    Eine weitere Problemursache können auch veraltete Datenbanken des Anti-Virus-Programms sein. Deshalb sollte sichergestellt werden, dass der Virenscanner auf dem neuesten Stand ist und ggf. ein Update durchgeführt werden.
  16. #16
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Sacred 2 läuft nicht. Es erscheint die Fehlermeldung "Anzeigetreiber igfx reagiert nicht mehr und wurde erfolgreich wiederhergestellt."

    Lösung: Das Problem kann unter Intel-Grafikchips bei veralteter Treibersoftware auftreten. Abhilfe schafft ein Update des Grafikkartentreibers. Treiber für Intel-Grafikchipsätze können hier nach Angabe des Betriebssystems heruntergeladen werden.

    Geändert von Leonard (03.10.2008 um 15:23 Uhr)
  17. #17
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Beim Versuch, Sacred 2 zu starten, wird ein Problem mit der CmdLineExtInstallerExe.exe und der WSOCK32.dll gemeldet.

    "CmdLineExtInstallerExe.exe - Komponente nicht gefunden

    Die Anwendung konnte nicht gestartet werden, weil WSOCK32.dll nicht gefunden wurde. Neuinstallation der Anwendung könnte das Problem beheben."


    Lösung:
    Xfire sollte vor dem Spielstart beendet werden, ansonsten startet Sacred 2 nicht und es erscheint die oben genannte Fehlermeldung.
  18. #18
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    [Workaround] Tastenbelegung dauerhaft übernehmen

    Die Tastenbelegung wird nach einem Neustart des Spiels wieder auf den Standard zurückgesetzt. Willst Du die Tastenbelegung dauerhaft anpassen, musst Du wie folgt vorgehen:

    1. Starte Sacred 2 und lege in den Steuerungseinstellungen die gewünschte Tastenbelegung fest.
    2. Beende Sacred 2.
    3. Öffne die Datei options.txt, die sich unter Windows XP im Verzeichnis C:\Dokumente und Einstellungen\[Benutzername]\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Ascaron Entertainment\Sacred 2 und unter Windows Vista unter C:\Users\[Benutzername]\AppData\Local\Ascaron Entertainment\Sacred 2 befindet.
    4. Suche in der options.txt folgenden Abschnitt:
      Code:
      key_bindings = { 
          binding_attributes = 46,
            ...
             ....
           ....
      }
    5. Kopiere diese Angaben in eine neue Textdatei und speichere diese unter dem Namen optionscustom.txt ab.


    Wichtiger Hinweis:
    Beim Ordner "AppData" (Windows Vista) bzw. "Anwendungsdaten" (Windows XP) handelt es sich um einen versteckten Ordner, der erst sichtbar gemacht werden muss. Die entsprechende Option ist in den Ordneroptionen der Systemsteuerung zu finden:

    Start -> Systemsteuerung -> Ordneroptionen -> Reiter "Ansicht" -> Markierung bei "Versteckte Dateien und Ordner anzeigen" entfernen und bei "Alle Dateien und Ordner anzeigen" setzen -> OK

    Alternativ können die Ordneroptionen auch direkt über das Menü eines Ordners geöffnet werden. Dazu im Ordner [Alt] drücken und im erscheinenden Menü auf "Extras" und dort auf "Ordneroptionen" klicken. Anschließend wie oben beschrieben vorgehen.

    Vielen Dank an DarkEagle aus dem offiziellen Forum, von dem die ursprüngliche Anleitung stammt, der dieser Workaround zugrunde liegt.

    Geändert von Thalys (03.10.2008 um 22:24 Uhr)
  19. #19
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Die Sprachausgabe im Intro wird nicht abgespielt.

    Lösung: Wähle in den Soundeinstellungen von Windows "Stereo" als Audiokanal. Mit anderen Lautsprecherkonfigurationen kann es zu Problemen mit der Sprachausgabe kommen.

    Lautsprecherkonfiguration unter Windows XP: Start -> Systemsteuerung -> Sounds und Audiogeräte -> Lautsprechereinstellungen -> Erweitert
    Lautsprecherkonfiguration unter Windows Vista: Start -> Systemsteuerung -> Hardware und Sound -> Sound -> Audiogerät in der Liste auswählen -> Konfigurieren
  20. #20
    Ego sum, qui sum.
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    25.440
    Beim Start von Sacred 2 hängt sich das Spiel während der Initialisierung auf und das Bild mit der grünen Schrift flackert.

    Lösung: Starte Sacred 2 als Administrator. Mache dazu einen Rechtsklick auf das Desktop-Icon und wähle "Als Administrator starten". Diese Prozedur muss bei jedem Spielstart wiederholt werden.

    Von diesem Problem ist anscheinend ausschließlich Windows Vista 64 Bit betroffen.
Seite 1 von 2 12 Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •