Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Almanach-Zone Spirit of Gothic

 

Results 1 to 11 of 11
  1. View Forum Posts #1 Reply With Quote
    Unleash Hell  Defc's Avatar
    Join Date
    Dec 2002
    Posts
    13,858
     
    Defc is offline

    Was Open Worlds 2020 noch von Gothic lernen können

    [Video]

    Ich weiß nicht ob das Video hier schon geteilt wurde, falls ja könnt ihr den Beitrag ruhig löschen.

    Es geht im Detail um drei Punkte: Begrenzung der Spielwelt, Orientierung in der Spielwelt und natürlich Gameplay. Im Video werden dazu aktuelle Open-World-Titel mit Gothic verglichen und analysiert.

    Last edited by Defc; 16.12.2020 at 08:12.

  2. View Forum Posts #2 Reply With Quote
    Ritter Dragohard's Avatar
    Join Date
    Oct 2007
    Posts
    1,599
     
    Dragohard is offline
    Danke fürs teilen, war sehr interessant anzusehen.

    Hab die Spiele die als Vergleich zu Gothic im Video genommen werden nie gespielt, bis auf Skyrim.

    Das Video fasst es im Grunde genommen gut zusammen.
    Zu viel Open World und das Abarbeiten von zu vielen Quests ist so ein Grund warum ich mit den Vergleichstiteln auf lange Sicht nicht viel anfangen kann, einfach irgendwann keine Motivation mehr.
    Bei Gothic ist es anders, man kehrt immer wieder zu diesem Spiel zurück, vorallem auch wegen Mods.

  3. Visit Homepage View Forum Posts #3 Reply With Quote
    Retro Micky Blue Force's Avatar
    Join Date
    May 2009
    Posts
    23,974
     
    Blue Force is offline
    Die haben mein Lieblingsspiel Outcast erwähnt
    Outcast hatte tatsächlich einige Ähnlichkeiten mit Gothic, war aber wegen vielen Bugs und hohen Hardwareanforderungen (Voxelgrafik) damals nie der grosse kommerzielle Erfolg.
    GEGEN HITZEWELLEN
    Sonne fuck off!
    150


  4. View Forum Posts #4 Reply With Quote
    Halbgott captain clegg's Avatar
    Join Date
    Mar 2005
    Location
    zuhause
    Posts
    9,441
     
    captain clegg is offline
    Schöner Beitrag, und im Prinzip kann ich diesem auch fast gänzlich zustimmen.
    Dass die Spielwelten immer größer, und damit zum Teil auch belangloser werden ist etwas, was auch mich bei vielen Spielen stört.
    Ich nutze wenn möglich bei Spielen die Option des Kompasses, schalte aber alle anderen Optionen wie Zielpunkte oder Ähnliches gerne aus, und versuche mich im "Gothic-Prinzip" zurecht zu finden. Leider sind viele Spiele mittlerweile so groß , dass das nicht immer gelingt.
    Aber sich an markanten Wegpunkten, oder gar Wegweisern zu orientieren hat Gothic wahrlich sehr gut gelöst.
    Days Gone kommt mir in dem Bericht diesbezüglich ein klein wenig zu schlecht weg, da die Lager zum Teil durchaus Storyanteile hatten, und ich mich halbwegs gut orientieren konnte.
    Aber was ich nach diesem Bericht am meisten bekomme, ist Lust mal wieder Gothic durchzuspielen.
    born to lose - live to win

  5. View Forum Posts #5 Reply With Quote
    Veteran horstVyacheslav420's Avatar
    Join Date
    Dec 2018
    Posts
    511
     
    horstVyacheslav420 is offline
    Kann den Punkten die im Video genannt werden nur zustimmen. Ich war auch immer der Meinung dass sich viele neuere Spiele mehr bei Gothic 1/2 abschauen sollten. Vor allem macht es einfach mehr Spaß die Welt selber zu entdecken, dabei vielleicht vom Weg abzukommen weil man unterwegs etwas interessantes entdeckt, anstatt wie im Autopilot einer Markierung hinterherzurennen ohne sich wirklich mit der Welt zu befassen. Und dass es für die meiste Zeit des Spiels keine Schnellreise gab, bzw. sie man sich verdienen muss wenn man den Großteil der Welt bereits erforscht hat, ist für mich auch ein sehr positiver Punkt.

  6. View Forum Posts #6 Reply With Quote
    Into The Crypt  Mani's Avatar
    Join Date
    May 2010
    Location
    Österreich
    Posts
    12,827
     
    Mani is offline
    Quote Originally Posted by captain clegg View Post
    Schöner Beitrag, und im Prinzip kann ich diesem auch fast gänzlich zustimmen.
    Dass die Spielwelten immer größer, und damit zum Teil auch belangloser werden ist etwas, was auch mich bei vielen Spielen stört.
    Ich nutze wenn möglich bei Spielen die Option des Kompasses, schalte aber alle anderen Optionen wie Zielpunkte oder Ähnliches gerne aus, und versuche mich im "Gothic-Prinzip" zurecht zu finden. Leider sind viele Spiele mittlerweile so groß , dass das nicht immer gelingt.
    Aber sich an markanten Wegpunkten, oder gar Wegweisern zu orientieren hat Gothic wahrlich sehr gut gelöst.
    Days Gone kommt mir in dem Bericht diesbezüglich ein klein wenig zu schlecht weg, da die Lager zum Teil durchaus Storyanteile hatten, und ich mich halbwegs gut orientieren konnte.
    Aber was ich nach diesem Bericht am meisten bekomme, ist Lust mal wieder Gothic durchzuspielen.
    Wie du schon erwähnt hast kann man sich ohne dem Kompass in der Spielwelt nicht mehr zurecht finden. Dafür sind die Wegangaben einfach zu schwamming.

  7. View Forum Posts #7 Reply With Quote
    Neuling
    Join Date
    Dec 2020
    Posts
    9
     
    forenheld2000 is offline
    Ich selber würde ja glauben, das wenn die Entwickler von Gothic schneller als die von Blizzard Ent. im Jahr 2004 gewesen wären, wäre das größte MMORPG wahrscheinlich ein "Gothic Online" anstatt ein "World of Warcraft".
    Ist aber nur meine Vermutung..
    Kann es eigentlich sein das die Entwickler von "WoW" das Spiel "Gothic" als Vorbild hatten?
    Kann auch sein das es so nicht richtig ist.

  8. View Forum Posts #8 Reply With Quote
    Lehrling
    Join Date
    Jun 2011
    Posts
    48
     
    Regis37 is offline
    Gutes Video, was es wirklich auf den Punkt bringt.

    Ich denke, das Problem der aktuellen Open Worlds ist, dass sie schlicht und einfach viel zu groß geworden sind.

    Bei Gothic konnte man sich gut an die Orte erinnern, weil es nicht so viele, aber doch sehr unterschiedliche gab. Damit funktioniert auch die Navigation mittels Beschreibungen.
    Und das freie Erkunden hat sich im Nachhinein auch richtig gut gelohnt, weil man irgendwas gefunden hat, was tatsächlich nützlich war. (Aufgrund der verschiedenen Waffen-Anforderungen war es hilfreich hat man irgendwas gefunden, was zwischen aktueller und nicht anlegbarer Ausrüstung war.)

    Die heutigen Open Worlds sehen zwar gut aus, aber sind riesig, zu riesig. Selbst wenn die Landschaft abwechslungsreich ist (Steppen, Wälder, Schnee, Seen, Meere, Inseln, etc.): Ich bin der Meinung, dass sich dennoch vieles sehr ähnelt. Daher braucht man mittlerweile die Karten-Menüs und den Kompass.

    Spiele aktuell AC Valhalla, hab ca. 80 % Fortschritt. (gespielte Stunden hab ich grad nicht im Kopf).
    Am Anfang hab ich tatsächlich mehrere interessante Orte aufgrund der Beschreibungen in irgendwelchen Dokumenten und etwas zufälliger Erkundung gefunden. Fand ich ziemlich gut.
    Mittlerweile ist die Open World aber irgendwie schon wieder ermüdend. Wenn ich die Zwischenquest à la "Finde Person X" habe, hab ich zwar einen eingeschränkten Bereich, den ich aber manchmal selbst dann immer noch zu groß finde.

    Oder das Finden mancher Höhleneingänge...am Anfang ja noch ganz spannend. Mittlerweile bin ich aber auf etliche Orte gestoßen, wo der Höhleneingang "ewig" weit weg von der Schatz-Location war und aufgrund der "Fluch-Dunkelheit" sch...e zu finden war.

    Alles in allem: Ich würde mir echt wünschen, dass die Open World wieder viel kleiner werden.
    (Risen 1 fand ich eigentlich noch ganz gut, die anderen Teile hab ich Welt-technisch nicht mehr in Erinnerung, weil ich nur noch weiß, dass Schusswaffen und Schwerter in einem Spiel nicht gut zusammenpassten)

  9. View Forum Posts #9 Reply With Quote
    Ritter Gregox's Avatar
    Join Date
    Jul 2016
    Posts
    1,170
     
    Gregox is offline
    Ich stimme auch allem zu.

    Das Problem an riesigen Open Worlds ist aber nicht mal, dass der Spieler sich nicht zurechtfinden kann. Das könnte er zweifelsohne tun. Das Problem ist, es gibt keine Wegbeschreibungen, Wegweiser. Nur die Questmarkierungen. Das Problem ist nicht, dass der Spieler sich in der Welt verliert, sondern die Entwickler. Die einfachste Lösung ist da einfach mit Markierungen alles vollzuklatschen, anstatt sowas wie Tagebucheinträge und Wegbeschreibungen von den NPCS zu verfassen und einzubauen. Das fehlt mir persönlich am meisten. Das ist für mich der Grund, dass Open Worlds zu riesig sind. Sogar eine Welt wie die von Gothic 3 kann von der Größe her stimmen, wenn die Proportionen richtig wären und eben solche Tagebucheinträge und Wegbeschreibungen vorhanden sind. Letztere waren teilweise sogar im originalen Spiel.

  10. View Forum Posts #10 Reply With Quote
    General
    Join Date
    May 2004
    Location
    Bonn
    Posts
    3,393
     
    Carador is offline
    Gamestar hat es dieses Jahr aber auch mit Videos zu Gothic und was in Gothic alles toll war

    (nicht, dass ich dem widersprechen würde)

  11. View Forum Posts #11 Reply With Quote
    General Fred's Avatar
    Join Date
    Aug 2009
    Location
    Mainz
    Posts
    3,759
     
    Fred is offline
    Quote Originally Posted by Carador View Post
    Gamestar hat es dieses Jahr aber auch mit Videos zu Gothic und was in Gothic alles toll war

    (nicht, dass ich dem widersprechen würde)
    Ist mir auch schon aufgefallen, gerade wenn es um irgendwelche vergleiche geht ^^
    Und die besten Zitate aus Gothic1/2 mindestens alle 2 Monate auf FB einsehbar.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
Impressum | Link Us | intern
World of Gothic © by World of Gothic Team
Gothic, Gothic 2 & Gothic 3 are © by Piranha Bytes & Egmont Interactive & JoWooD Productions AG, all rights reserved worldwide