Results 1 to 16 of 16
  1. #1 Reply With Quote
    Ritter wired2051's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Posts
    1,416
    wired2051 is offline
    Ich habe inzwischen Stufe 22 erreicht und 249 Mutagene im Gepäck. Sechs kleine rote Mutagene habe ich zu zwei roten Mutgagenen gemacht um sie im Charakter-Menü rechts einzusetzen. Da mein Charakter auf Schneller Angriff spezialisiert ist, erscheint mir das sinnvoll.

    Aber was soll ich mich mit den übrigen Mutagenen machen? Als Schatz für meine Nachfahren vergraben? Oder habe ich etwas übersehen?
    ...und bitte keinen unnötigen Spoiler.
  2. #2 Reply With Quote
    Deus Gothaholic's Avatar
    Join Date
    May 2007
    Posts
    14,091
    Gothaholic is offline
    ich sammle erstmal alle Mutagene bis ich genug habe um große Exemplare für alle Farben und für alle Slots anzufertigen. ein paar braucht man noch für einzelne Absude aber das sind nicht viele. danach sammle ich sie einfach nicht mehr auf, sie bringen beim Verkauf ja auch kaum was. mit den kleinen grünen und blauen Mutagenen wird man ja ziemlich schnell zugeschissen, während die roten lange Zeit rar gesät sind, erst auf Skellige gibt es mehr davon. diese Verteilung finde ich schon etwas unglücklich, vor allem wenn man auf Kampffertigkeiten geht.
  3. #3 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    2,223
    Wolf13 is offline
    Im großen und Ganzen ist die Frage ziemlich sinnfrei, da man von allem Möglichen weit mehr findet als man wirklich braucht.
    Sonst sind die roten Perks beigefügten großen roten Mutagene eine wichtige Sache, da sie die Angriffskraft (Schaden) noch mal deutlich erhöhen. Auch die Blauen sind richtig nützlich für einen mehr auf Zeichen ausgerichteten Spieler (der auch oft eher auf niedrigem Schwierigkeitsgrad angesiedelt ist und damit kann man den 'leichten Weg' noch etwas angenehmer gestalten, vor allem, da man viel und schon sehr früh an sie heran kommt).
    Wenn man vor allem auf den Kampf setzt, kann man sich auch schon mal ein paar Rote für die kommenden slots bereit halten und den Rest kann man wie alles Andere verkaufen (bringt nicht viel, aber das Gewicht sollte auch keine Rolle spielen).
    Falls man aber auch den dlc Blood and Wine hat, kann man sich auch einen kleinen Vorrat zurück legen, da man hier noch einmal so einige Mutagene (die Großen) braucht.
    Ist aber auch auch nicht wirklich super notwendig, da man in B&W auch genug findet und hier nicht nur die Kleinen, sondern auch mal direkt Große. Auch kann man hier Mutagene von einer Art in die Andere umwandeln, dass man die Benötigten schnell zusammen bekommt, wenn man keinen Vorrat hatte.
    Sonst als kleine Anmerkung, sollte man die Kleinen verkaufen und nicht vorher in Große umwandeln, da es zwar nicht so viel Geld für Mutagenen gibt, aber das Wenige sollte man nicht noch verringern.

    Gruß Wolf
  4. #4 Reply With Quote
    Ritter rosenblatt's Avatar
    Join Date
    Oct 2006
    Location
    Hunsrück
    Posts
    1,195
    rosenblatt is offline
    Was macht man mit Mutagenen?

    - Erst mal von allen Varianten GROßE Dinger für die Slots

    - Wenn du die Erweiterung B&W hast, braucht du noch eine ganze Menge GROßE um Perks freizuschalten

    - Sammle sie einfach, dann hast du die Möglichkeit auch mal alles mit Tränken zurückzusetzen und neu einzuteilen.

    @Gothaholic: Übrigens finde ich es recht gut, dass man an die roten Mutagene nicht schon in Weißgarten beim Gwint spielen drankommt.
    http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic47977_9.gif
  5. #5 Reply With Quote
    Auserwählter Schnurz's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Location
    Schwarzwald in Europa
    Posts
    6,430
    Schnurz is offline
    Quote Originally Posted by rosenblatt View Post
    .........

    @Gothaholic: Übrigens finde ich es recht gut, dass man an die roten Mutagene nicht schon in Weißgarten beim Gwint spielen drankommt.
    Man kann aber schon in Weißgarten mit ein wenig Glück rote Mutagene von den Neckern bekommen.
  6. #6 Reply With Quote
    Deus Gothaholic's Avatar
    Join Date
    May 2007
    Posts
    14,091
    Gothaholic is offline
    Quote Originally Posted by rosenblatt View Post
    @Gothaholic: Übrigens finde ich es recht gut, dass man an die roten Mutagene nicht schon in Weißgarten beim Gwint spielen drankommt.
    ich sehe ehrlich gesagt keine plausible Begründung warum man rote Mutagene im Gegensatz zu den grünen und blauen erst so spät im Spiel in ausreichendem Maße findet. ich finde die Verteilung einfach unglücklich.
  7. #7 Reply With Quote
    Ritter wired2051's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Posts
    1,416
    wired2051 is offline
    OK, Absude nutze ich nicht, denn ich habe auch mit 12 verfügbaren Punkten und Schwierigkeitsgrad "Das Schwert und die Geschichte" praktisch keine Probleme mit meinen Gegnern - Waffenöle nutze ich auch nur sehr selten. Und die DLCs habe ich auch (noch) nicht. Es bleiben nur die mir bereits bekannten Steigerung im Fertigkeiten-Menü rechts. Also habe ich nichts übersehen. Fein.

    Danke für Eure Hilfe.
    ...und bitte keinen unnötigen Spoiler.
  8. #8 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    2,223
    Wolf13 is offline
    @Schnurz

    Wäre mir neu, dass Necker rote Mutagene zurücklassen würden.
    Soweit ich es weiß, kann man von ihnen nur blaue und grüne erbeuten.

    @Gothaholic

    Direkt beim normalen Spiel wird man erst recht spät mit ausreichend roten Mutagenen bedacht, aber das bedeutet nicht, dass man nicht vorher an sie heran kommt, wenn man etwas nachhilft.

    Für Rote braucht es dann Alghule und Krabbspinnen (sind so um Lvl 13) und die kann man schon ab Lvl 10 (oder etwas weniger) angehen und man sollte sich nur die Örtlichkeit merken und dort des öfteren aufschlagen.
    Für Alghule einmal die Ortschaft Toderas im Osten von Velen (und etwas weiter im Süden, südlich der Ortschaft, die man im Laufe der Baron Quest besucht)
    Eine Krabbspinne dann noch so auf halben Weg (etwas rechts), wenn man von Toderas zum Dorf mit dem Schweinegold wandert.
    So habe ich ab Lvl 10-11 alle möglichen roten Perks mit großen Roten kombiniert und das passt schon (auch wenn die Blauen eher so nebenher anfallen und die Grünen sind eher sinnfrei).

    Gruß Wolf
  9. #9 Reply With Quote
    Auserwählter Schnurz's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Location
    Schwarzwald in Europa
    Posts
    6,430
    Schnurz is offline
    Quote Originally Posted by Wolf13 View Post
    @Schnurz

    Wäre mir neu, dass Necker rote Mutagene zurücklassen würden.
    ....
    Definitiv! Du brauchst allerdings schon etwas Glück dazu.
    Die roten droppen halt selten.
    Ständiges Neuladen verkneif ich mir aber an dieser Stelle.
  10. #10 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    2,223
    Wolf13 is offline
    @Schnurz

    Da habe ich doch gleich mal die Suchmaschine angeschmissen und nachgeschaut, ob Andere deine Erfahrungen teilen und bin nur zum Ergebnis gekommen, dass sie Blaue und Grüne hinterlassen und keine Roten (auch nicht super selten).
    Kann vielleicht bei dir falsch im Hinterkopf sein, da es da auch die Nekker Krieger gibt (nicht in Weißlauf), die ein personifiziertes rotes Mutagen hinterlassen, mit dem man aber keine Großen herstellen kann.
    Sonst wäre ich aber mal an einem Bild interessiert bzw. wenn du dir so sicher bist, kannst du bei den verschiedenen Wikis zum Witcher 3 auch Korrekturen vornehmen, da bei Ihnen auch keine roten Mutagene aufgeführt sind.

    Gruß Wolf
  11. #11 Reply With Quote
    Auserwählter Schnurz's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Location
    Schwarzwald in Europa
    Posts
    6,430
    Schnurz is offline
    @Wolf

    Nein Wolf. Da ist nichts falsches im Hinterkopf.
    Ich habe mich damals sehr darüber gefreut, und es war ein ganz normales rotes Gen, genau so wie die grünen und blauen Gene auch.
    In den letzten beiden Spielen habe ich dort kein rotes gefunden und ältere Spielstände habe ich auch nicht mehr.
    Sollte ich irgendwann aber wieder mal eins finden, gibbet's 'nen Screenshot von mir. Versprochen.

    Gruß Schnurz
  12. #12 Reply With Quote
    Sword Master
    Join Date
    Jun 2015
    Posts
    863
    tombom81 is offline
    Wahrscheinlich handelt es sich bei Schnurz' Mutagen um das Nekker Krieger Mutagen, das wie ein kleines rotes wirken soll:

    https://witcher.fandom.com/wiki/Nekker_warrior_mutagen

    Hier sind weitere rotes Mutagen dropper aufgeführt:

    https://www.gamepur.com/guides/how-t...-the-witcher-3
    ("These are the ones you want to fight that have a chance of dropping a red mutagen:")
    d.h. diese Viecher droppen eventuell rotes Mutagen:

    Devourers -> Verschlinger
    Alghouls
    Arachas -> Krabbspinnen
    Nekkars (Warriors)
    Hags -> Gruftweiber?
    Ghouls
    Drowners -> Ertrunkene


    def_loot_monsters.xml ist eine der verlässlichsten Informationsquellen, welche Monster was droppen.

    Mich würde dabei brennend interessieren, was loot name="_monster_add__Mutagens_lesser" ist -
    ein Monster scheint es nicht zu sein?

    Mutagene erhöhen abhängig von ihrer Farbe:
    rot Angriffsstärke
    blau Zeichenintensität
    grün Lebenskraft

    Da verstehe ich sowieso die drop-Zuordnung nicht immer: "Zeichenintensität" z.B. ist doch was Magisches, sollten blaue Mutagene dann nicht nur von Geistern und ähnlichem Gedöns gedroppt werden?

    https://witcher.fandom.com/wiki/Wraith_mutagen
    Wraith mutagen z.B. wirkt wie ein grünes, weil Geister ja sowas von Lebenskraft haben, hahaha, ich schmeiß mich weg...
    Oder ist das jetzt "komplementär" zu sehen (also nicht von der Farbe, sondern der Wirkung)?
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    "In Toussaint wird schon für kleinere Schmähungen als diese Satisfaktion verlangt."
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
  13. #13 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    2,223
    Wolf13 is offline
    @tombom81

    Bei solchen Zuordnungen schalte ich mein Gehirn auch etwas ab und überprüfe nicht, ob es der Lore entspricht bzw. ob es so richtig logisch ist.
    Würde mir nur den Spass verderben und ist eher dem Balancing geschuldet als einer nachvollziehbaren Erklärung.
    So gehen bei mir einige Sachen beim Witcher etwas gegen den Strich, aber die sind dann zum großen Teil dem Balancing geschuldet und da habe ich lieber auch später noch ein etwas forderndes Spiel als alles rund zu bekommen.

    Gruß Wolf
  14. #14 Reply With Quote
    Ritter wired2051's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Posts
    1,416
    wired2051 is offline
    Quote Originally Posted by Wolf13 View Post
    @tombom81
    So gehen bei mir einige Sachen beim Witcher etwas gegen den Strich, aber die sind dann zum großen Teil dem Balancing geschuldet und da habe ich lieber auch später noch ein etwas forderndes Spiel als alles rund zu bekommen.
    Ist zwar völlig OT aber ich muss es mal los werden - und der Thread hat sich ja eh von meiner ursprünglichen Frage gelöst.


    Mich nervt die Story/Hauptquest ziemlich: einerseits soll/will ich meine Ziehtochter Ciri suchen und andererseits ist das Spielprinzip die Erkundung der offenen Welt. Das passt nicht zusammen. OK, inzwischen habe ich mich daran gewöhnt und ignoriere die Hauptquest weitgehend aber für ein Rollenspiel ist das wirklich suboptimal. Bei einen Open World RPG muss man sich eine Story ausdenken, die zum Erkunden passt.

    Ich weiss, andere Open World RPGs, wie TES, habe das auch nur unbefriedigend gelöst indem sie auf eine Geschichte weitgehend verzichtet haben - aber bei so guten Nebenquests, wie im Witcher 3 hatte ich schon eine bessere Hauptquest erwartet. Schade.
    ...und bitte keinen unnötigen Spoiler.
  15. #15 Reply With Quote
    Krieger PoPo19065's Avatar
    Join Date
    Nov 2015
    Location
    Am Walde
    Posts
    477
    PoPo19065 is offline
    Quote Originally Posted by wired2051 View Post
    Ist zwar völlig OT aber ich muss es mal los werden - und der Thread hat sich ja eh von meiner ursprünglichen Frage gelöst.


    Mich nervt die Story/Hauptquest ziemlich: einerseits soll/will ich meine Ziehtochter Ciri suchen und andererseits ist das Spielprinzip die Erkundung der offenen Welt. Das passt nicht zusammen. OK, inzwischen habe ich mich daran gewöhnt und ignoriere die Hauptquest weitgehend aber für ein Rollenspiel ist das wirklich suboptimal. Bei einen Open World RPG muss man sich eine Story ausdenken, die zum Erkunden passt.

    Ich weiss, andere Open World RPGs, wie TES, habe das auch nur unbefriedigend gelöst indem sie auf eine Geschichte weitgehend verzichtet haben - aber bei so guten Nebenquests, wie im Witcher 3 hatte ich schon eine bessere Hauptquest erwartet. Schade.
    Ich empfinde das auch so. Es stört mich aber nicht sehr.
    Die Abwechslung zwischen der Hauptquest (gut ausgearbeitete Figuren, die Entwicklung der Geschichte hin zur nahezu unausweichlichen Apokalypse) und den eher "belanglosen" Hexerjobs finde ich genial. Dazu Gwint, Pferderennen, Boxkämpfe und viele höchst abwechslungsreiche Nebenquests.
    Selbst komplett außerhalb dieser ganzen Aktionen ist immer noch so viel Open World zum Erkunden.
    Eigentlich beende ich mein Spiel nie aus Langeweile, sondern nur, weil was anderes ansteht als Witcher zocken.

    Bin aber auch erst seit Anfang April dabei und hab noch das rosarote Silberschwert auf dem Rücken. [Bild: witcher_animation.gif]
  16. #16 Reply With Quote
    Deus Gothaholic's Avatar
    Join Date
    May 2007
    Posts
    14,091
    Gothaholic is offline
    Quote Originally Posted by tombom81 View Post
    Wahrscheinlich handelt es sich bei Schnurz' Mutagen um das Nekker Krieger Mutagen
    das denke ich auch und das kann man (vorübergehend) gut anstelle eines kleinen roten Mutagens benutzen.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •