Results 1 to 5 of 5

ActiveX-Fehler

  1. #1 Reply With Quote
    Myth Defc's Avatar
    Join Date
    Dec 2002
    Posts
    8,756
    Moin zusammen.

    Wir hatten jetzt schon 4 mal ein Problem, was sich auf ActiveX und WindowsSQL bezog. Die Fehlermeldungen wirken auf den ersten Blick unwichtig, weil der Start des Programmes (unseres) trotzdem funktioniert.
    Leider hat die Erfahrung gezeigt, dass dieser Fehler irgendwann dazu führt, dass gewisse Programmbereiche nicht mehr zugänglich sind und die Software mit einem Verweis auf ActiveX/WindowsSQL abschmiert.

    Bei den 3 vorherigen Fällen half nur eine komplette Neuinstallation vom Betriebssystem. Scheinbar sind Registry-Einträge beschädigt worden (z.B. durch unvorsichtige Deinstallationen, bei denen Dateien entfernt werden, die möglicherweise von anderen Programmen weiterhin genutzt werden sollen), ich habe aber noch keine Lösung gefunden, diese Fehler mit Hilfe einer Software o.ä. zu lösen.

    Eine genaue Fehlerbeschreibung habe ich leider nicht parat, ich weiß nur, dass stets der Bezug zu WindowsSQL und ActiveX bestand (can't create instance).

    Kurios ist, dass der Fehler sehr sporadisch / selten auftritt und das teilweise auch auf erst frisch aufgesetzten System (lt. der Kunden).

    Hat hier jemand eine Idee?

    Werde beim nächsten Mal 2-3 Screenshots machen, sollte eine Lösung ohne diese nicht möglich sein - aber vielleicht hat ja schon mal jemand davon gehört.
    Defc is offline

  2. #2 Reply With Quote
    foobar is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Myth Defc's Avatar
    Join Date
    Dec 2002
    Posts
    8,756
    Ja, ich weiß...

    Wir stellen die Software ja im 4. Quartal komplett um. Alles ist neu, alles ist frisch und dieses Mal auch mit mehr als einem Entwickler.

    Bis dahin müssen wir halt V3 weiter supporten und vertreiben, die Software wurde aber auch schon vor 20-25 Jahren angefangen und stets weiterentwickelt.

    Glaub mir, ich bin extrem froh, wenn wir die V4 raushauen und solche Probleme der Vergangenheit angehören.
    Defc is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Ehrengarde Gulgarathz's Avatar
    Join Date
    Nov 2009
    Posts
    2,079
    Hatte auch mal so einen Fehler in den 90er bei meinem ersten PC. Hab damals einfach mal das bios geflahst - danach war der komischer weise weg. Weiß nicht ob das heute noch so klappt, probieren kann aber nicht schaden.
    Gulgarathz is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Haltet Abstand! besser>2m  jabu's Avatar
    Join Date
    Jul 2011
    Posts
    4,904
    Quote Originally Posted by Gulgarathz View Post
    Hatte auch mal so einen Fehler in den 90er bei meinem ersten PC. Hab damals einfach mal das bios geflahst - danach war der komischer weise weg. Weiß nicht ob das heute noch so klappt, probieren kann aber nicht schaden.
    Das auf heutige Verhältnisse zu übertragen, halte ich für fragwürdig (ohne damit etwas ausschließen zu wollen). Die damaligen Betriebssysteme von Microsoft für Heimanwender hatten nämlich noch keinen richtigen Schutz vor illegalen Speicherzugriffen, weswegen sie, lange unbemerkt, auch auf fehlerhaft arbeitender Hardware liefen, sodass sich solche Macken oftmals erst spät zeigten, z.B. nachdem schon viele Daten korrumpiert waren, was dann z.B. zufälligerweise auch zu einem ActiveX-Fehler geführt haben könnte.

    Bei modernen Betriebssystemen wäre ein solcher Zusammenhang schon sehr viel zufälliger. Eher kommt es früh zu Blue-Screens (oder sonstigen Fehlermeldungen), bevor sich ein dermaßen anwendungsspezifischer Fehler zeigt (wenngleich der nicht unmöglich ist). Damit sage ich nicht, dass es den von dir beschriebenen Zusammenhang nicht geben kann. Es ist bei der hier beschriebenen Symptomatik bei modernen Betriebssystemen jedoch sehr viel wahrscheinlicher als bei den damals üblichen, dass es auch zu anderen wahrnehmbaren Symptomen gekommen ist. Natürlich sollte man das abgeklärt haben.

    Falls Instabilitäten beim Unterbau vermutet werden, kann man immer noch einen RAM-Test und einen CPU-Test machen lassen. Das halte ich für sinnvoller, als auf gut Glück zu flashen, zumal das Risiko eines Kaputtflashens dabei vergleichsweise sehr viel größer als die Erfolgschance ist. Selbst wenn das Flashen helfen würde, was wenig wahrscheinlich ist, müsste das Windows danach neu aufgesetzt werden. Es ist nämlich noch weniger wahrscheinlich, dass das danach auch noch von selbst wieder richtig funktioniert. Und bevor man das Windows neu aufsetzt, testet man vorsichtshalber sowieso besser die Hardware wenigstens in Grundzügen.

    Das Flashen wäre also eher eine Maßnahme, wenn man sonst nicht mehr weiter weiß. Das System hat doch mal mit dem BIOS funktioniert (und "CMOS Checksum Error" führt normalerweise zu Startverweigerung). Unter Win9x wäre es sehr viel wahrscheinlicher gewesen, dass bis zu einem gewissen Punkt nicht aufgefallen ist, dass es eben nie ganz fehlerfrei funktioniert hat. Bei instabiler Hardware sollte man übrigens nicht flashen, und so würde sich die Katze in den Schwanz beißen.

    Nichts gegen deine Idee und Mithilfe, in der Not ist man wohl über jeden Tipp, der vielleicht helfen könnte, froh (zumal man angeblich schon Pferde vor der Apotheke kotzen gesehen haben soll).
    jabu is offline Last edited by jabu; 28.04.2020 at 23:25.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •