Results 1 to 7 of 7

Beste Gerte (Kopfhrer, Mikro) und Software fr Produktion von Youtube Videos

  1. #1 Reply With Quote
    Krieger
    Join Date
    Jun 2012
    Posts
    430
    Fr die Produktion von einigermaen angenehm zu schauenden und hrenden Videos auf Youtube, vielleicht sogar Aufnahme eines Audiobooks, welches Mikro und welche Video-/Audio-Software knnt ihr empfehlen?
    Entweder aus eigener Erfahrung/Praxis oder anhand von Videos, die ihr selbst als angenehm empfunden habt.
    Gern mit Video-Beispielen per Link.
    Gothicforum is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Forenkater Matteo's Avatar
    Join Date
    Dec 2003
    Location
    Khorinis
    Posts
    14,251
    Vorweg: Wie angenehm ein Youtube-Video zu schauen/hren ist hngt nur minimal vom Equipment ab. Vor allem kommt es auf die Machart, den Protagonisten und den Inhalt an.
    Bevor ich Empfehlungen bezglich Equipment geben kann wre die Angabe eines Budgets bzw. der eigenen Fhigkeiten allerdings sinnvoll.
    AV-Produktion ist ein weites Feld, theoretisch kannst du dir ein Aufnahmesetup fr 100 bauen, aber auch eins fr 100.000 .
    Matteo is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Krieger
    Join Date
    Jun 2012
    Posts
    430
    Am besten wr wohl immer das beste Preis-Leistungs-Verhltnis, womit ich meine: man kann vielleicht 100.000 fr Equipment ausgeben, wie du sagst, aber der Zuschauer wird bestimmt nicht sagen: "wow, dieses Video ist genau 1000 Mal besser als das von dem Anderen!"
    Freeware ist okay. Man sollte nichts haben, was den Zuschauer strt. Man sollte z.B. ein unterhaltsames Intro basteln knnen, Aufnahmen sollen nicht scheie klingen und ich habe eigentlich nicht mal vor 1000 auszugeben.
    Gothicforum is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Krieger
    Join Date
    Jun 2012
    Posts
    430
    oder sind die berlegungen nicht korrekt?
    Gothicforum is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Moderator Schnurz's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Location
    Schwarzwald in Europa
    Posts
    6,307
    Quote Originally Posted by Gothicforum View Post
    oder sind die berlegungen nicht korrekt?
    Vielleicht kannst Du Deine Wnsche mal przisieren.
    Was meinst Du mit nicht mal 1ooo. Geht 999 schon?
    Was meinst Du mit "scheie klingen" (welch "schne" Beschreibung [Bild: igitt.gif]).

    Um das genauer zu umschreiben, wre es evtl. besser, wenn Du hier was verlinkst...
    [Bild: KoA-Sig.jpg]
    Fr alles, was juckt, schmerzt oder sticht.... gibt es einen Trank. (Alchemiemeisterin in Rathir)
    Schnurz is offline

  6. #6 Reply With Quote
    Krieger
    Join Date
    Jun 2012
    Posts
    430
    Das wei ich nicht. Sonst wrd ich ja anderen ihre Fragen beantworten und nicht selber fragen.

    Naja zum Budget, am Besten wre gratis oder hchstens 200€. Gibts bestimmt was. Aber wissen tu ich's nicht.
    Ich bin ja eben noch kein Sound-Experte.

    Darum dacht' ich, jemand htte Input. Sowas wie:
    "Mit 200€ kannst du sowas hinkriegen: *bsp-link*."
    "Mit 1000€ kannst du sowas hinkriegen: *bsp-link*."
    "wenn du 100.000€ ausgibst, dann hast du das beste Equipment und das klingt so: *bsp-link*."

    Iwie so wr cool.
    Gothicforum is offline Last edited by Gothicforum; 04.03.2020 at 16:37.

  7. #7 Reply With Quote
    General Owen Jericho's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,711
    Fr ein Audiobook, Voiceover einen Stream oder Podcast:

    Wenn man es ernst meint, nimmt man ein XLR Mikrofon. Um das zu betreiben, braucht man ein Interface, was quasi die Schnittstelle zwischen Mikrofon und Rechner ist.

    Ich selber hatte z.B an folgendenem Interface Presonus Studio 26c ein Rode Procaster dran. Der Vorteil beim Procaster ist, dass Umgebungsgerusche (Tastatur, Sessel, Mausklicks etc.) quasi kein Problem darstellen, weil es sich um ein dynamisches Mic handelt. Ganz einfach ausgedrckt: dynamische Mics sind Radio Mikrofone, siehe Thomann Beschreibung zum Procaster.

    Kondensatormikrofone sind da empfindlicher, knnte man auch benutzen, wenn die Umgebung passt. Sehr gut wird das in folgendem Video erklrt:



    [Video]

    edit: Budget Lsung wre ein Behringer UMC22 fr 39,99€, was auch Phantomspeisung hat, und irgendein Kondensatormikrofon von Thomann oder Amazon, mit guten Bewertungen, Vorausgesetzt die Umgebung passt bzw. du wirst glcklich damit, denn wie im Video auch erklrt wird, sind Kondensatormikrofone sehr empfindlich. Das ist fr die Aufnahme im Studio gewollt, aber zu Hause kann das je nach Situation vielleicht nervig sein. Ich hatte vor meinem Procaster ein sehr gnstiges Kondensatormikrofon von Thomann. Die Verarbeitung war wirklich gut, aber die Empfindlichkeit, dass alles aufgenommen wurde, jede Bewegung auf dem Sessel, konnte ich mit der Software(Audacity) nicht ausbgeln also ging das Mic zurck, weil es fr mich einfach ungeeignet war.
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Jetzt fhl ich mich bld... naja wenigstens lernt Don Cruz was.
    Quote Originally Posted by juke* View Post
    das kann in keinem fall schaden!
    Owen Jericho is offline Last edited by Owen Jericho; 08.03.2020 at 04:29.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •