Results 1 to 11 of 11

Bewertung/Problematik unseres Sound-Setups

  1. #1 Reply With Quote
    Knight GenerationLost's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Whereabouts Unknown
    Posts
    1,568
    Hallo Leute,

    ich hoffe, dass sich hier ein paar Leute finden, die professionell im Bereich Tontechnik unterwegs sind, oder generell einfach Leute, die sich besser auskennen als wir.

    Also, hier ist unser Setup:
    Ein Focusrite Saffire Pro 40 FireWire Sound-Interface, angeschlossen an einen iMac (2012-2013) über 2 Adapter (FireWire 400 -> FireWire 800 -> Thunderbolt) und zum Aufnehmen ein T-Bone MB-78BETA Kondensator-Mikrofon mit standard XLR-Anschluss.

    Latenz ist super, trotz Anschluss über mehrere Adapter, nur meine Frau beklagt sich über ständig zu hohen Rauschpegel. Mir ist klar, dass ein gewisser Rauschpegel einfach immer da ist und man dem Teilweise durch Filter und Nachbearbeitung abhilfe schaffen kann. Wir arbeiten mit GarageBand als DAW, mit aktiviertem Noise-Gate für die Aufnahmen, wodurch das Eingangsrauschen zumindest bei Stille rausgefiltert wird. Bei den eigentlichen Aufnahmen ist während dem Singen/Sprechen dann trotzdem immer noch etwas Rauschen zu hören, was wohl das ist, was meine Frau so stört.
    Das Eingangssignal des Mikros ist beim Sprechen auch recht leise, Phantom-Einspeisung ist natürlich an. Wenn wir den Gain-Regler am Interface etwas hochdrehen, wird natürlich auch das Grundrauschen mit verstärkt. Also ist es immer entweder zu leise oder zu "noisy". Kompressor schafft natürlich auch Abhilfe was geringe Lautstärke betrifft, ändert nur nichts am Rauschen.

    Die Frage ist jetzt, woran kann das genau liegen? Mikro? Interface? Ist es trotz allem einfach normal? Ich glaube ja nicht, dass es am Interface liegt. Es ist zwar schon etwas älter, aber zu der Zeit war es ja schon top Qualität. Meiner Meinung nach ist das Rauschen auch garnicht mal so störend oder auffallend, aber meiner Frau fällt es halt sehr auf, daher frage ich lieber dennoch nach.
    Ich glaube auch, dass das Mikro für einfache Sprachaufnahmen weniger geeignet ist, eher zum Singen/Gitarren aufnehmen.

    Bin gespannt, was ihr dazu zu sagen habt. Ein paar Tipps diesbezüglich oder auch etwas Zuspruch á la "keine Sorge, ist halt normal, muss man mit leben" (wenn es denn so ist) wären nett.

    LG,
    GL
    GenerationLost is offline Last edited by GenerationLost; 16.02.2020 at 13:17.

  2. #2 Reply With Quote
    Forenkater Matteo's Avatar
    Join Date
    Dec 2003
    Location
    Khorinis
    Posts
    14,246
    Ist das Rauschen denn erst am Laptop zu hören oder schon direkt am Kopfhörerausgang des Saffire?
    Kannst du das Rauschen pegelmäßig mal quantifizieren von wieviel -dBFS Rauschlevel wir hier sprechen?

    Was den geringen Pegel angeht:
    - Falls das Mikro an einem der ersten beiden Eingänge hängt: Sind dort die Schalter "Inst" und "Pad" aus?
    - Sprecht ihr das Mikro evtl. zu sehr "von der Seite" an was den Winkel angeht?

    Falls ihr das Rauschproblem nicht in den Griff bekommt und euch mit Filtern behelfen müsst würde ich empfehlen statt eines NoiseGates mal den Einsatz eines Expanders zu testen. Ein sanft gedämpftes Rauschen klingt nach meinem Geschmack immer schöner als ein NoiseGate, das man durch Rauschen an/Rauschen weg beim Arbeiten hört.
    Matteo is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Knight GenerationLost's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Whereabouts Unknown
    Posts
    1,568
    Quote Originally Posted by Matteo View Post
    Ist das Rauschen denn erst am Laptop zu hören oder schon direkt am Kopfhörerausgang des Saffire?
    Kannst du das Rauschen pegelmäßig mal quantifizieren von wieviel -dBFS Rauschlevel wir hier sprechen?
    Kopfhöhrer und Boxen hängen direkt am Saffire Monitor-Ausgang. Haben mal testweise Aufnahmen mit dem Gain-Regler einmal auf 5 und auf 8 gemacht (alles unter 5 ist schon zu leise) und in Audacity abgespielt. Bei der 5er Aufnahme schwenkt der Playback Level um die -12dB, bei der 8er Aufnahme um -6dB.

    Quote Originally Posted by Matteo View Post
    Was den geringen Pegel angeht:
    - Falls das Mikro an einem der ersten beiden Eingänge hängt: Sind dort die Schalter "Inst" und "Pad" aus?
    - Sprecht ihr das Mikro evtl. zu sehr "von der Seite" an was den Winkel angeht?
    Für das Mikro ist nur immer die 48V-Einspeisung aktiv, der Rest aus. Mikrofon-Winkel sollte auch in Ordnung sein, haben wir schon ausprobiert. Man muss halt schon recht nahe ran wenn man mit niedrigem Gain aufnehmen will.

    Quote Originally Posted by Matteo View Post
    Falls ihr das Rauschproblem nicht in den Griff bekommt und euch mit Filtern behelfen müsst würde ich empfehlen statt eines NoiseGates mal den Einsatz eines Expanders zu testen. Ein sanft gedämpftes Rauschen klingt nach meinem Geschmack immer schöner als ein NoiseGate, das man durch Rauschen an/Rauschen weg beim Arbeiten hört.
    Danke für den Tipp mit dem Expander, da werde ich dann mal reinschauen.
    GenerationLost is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Forenkater Matteo's Avatar
    Join Date
    Dec 2003
    Location
    Khorinis
    Posts
    14,246
    Hmm, da das Saffire in Testberichten eigentlich als sehr hochwertig beschrieben wird kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass es am Interface liegt.
    Hast du noch ein anderes Mikrofon mit dem du testen kannst, ob das Rauschen dann auch auftritt?

    Quote Originally Posted by GenerationLost View Post
    Bei der 5er Aufnahme schwenkt der Playback Level um die -12dB, bei der 8er Aufnahme um -6dB.
    Für Rohaufnahmen wären das genau die sinnvollen Nutzpegel. Wie hoch liegt denn der Pegel des reinen Rauschens, also einfach mal die Aufnahme bei Stille laufen lassen, während alle Gates/Expander/Kompressor aus sind?
    Wenn du magst kannst du mir gerne auch mal ein kurzes Tonbeispiel hochladen dann schaue ich mir das an.
    Matteo is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Knight GenerationLost's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Whereabouts Unknown
    Posts
    1,568
    Quote Originally Posted by Matteo View Post
    Hmm, da das Saffire in Testberichten eigentlich als sehr hochwertig beschrieben wird kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass es am Interface liegt.
    Hast du noch ein anderes Mikrofon mit dem du testen kannst, ob das Rauschen dann auch auftritt?

    Leider keins, das ich am Interface testen kann (eins mit USB, das andere mit 3,5 Klinke funktioniert nicht)

    Für Rohaufnahmen wären das genau die sinnvollen Nutzpegel. Wie hoch liegt denn der Pegel des reinen Rauschens, also einfach mal die Aufnahme bei Stille laufen lassen, während alle Gates/Expander/Kompressor aus sind?
    Wenn du magst kannst du mir gerne auch mal ein kurzes Tonbeispiel hochladen dann schaue ich mir das an.
    Meine Angaben waren schon bezogen auf eine ungefilterte, stille Aufnahme.
    Aber hier auch gerne noch die Aufnahmen für dich zum selber anschauen/hören: >KLICK<

    EDIT: Dazu sei vielleicht noch gesagt, dass diese in GarageBand aufgenommen wurden. Meines Wissens nach, haben wir dafür alles an Effekte etc. deaktiviert, aber ich prüfe das nachher vielleicht auch besser nochmal mit ein paar Aufnahmen in Audacity selbst nach.

    EDIT 2: Okay, der Unterschied ist ziemlich groß, in Audacity selbst ist das Rauschen kaum höher als um die -58dB, auch hier mal die Beispielaufnahmen für dich: >KLICK<

    EDIT 3: Zum Vergleich hier noch ein paar richtige Sprachaufnahmen in Garageband und Audacity, jeweils mit Kompressor-Preset und Rohaufnahmen. Scheint so, als würden die aus Garageband Standardmäßig beim Export normalisiert werden, das Rauschen ist so in allen Aufnahmen deutlich zu hören. Ohne Kompression, wie in den Audacity-Rohaufnahmen, ist es zu leise.

    Danke dir für deine Zeit!
    GenerationLost is offline Last edited by GenerationLost; 18.02.2020 at 13:34.

  6. #6 Reply With Quote
    Forenkater Matteo's Avatar
    Join Date
    Dec 2003
    Location
    Khorinis
    Posts
    14,246
    Quote Originally Posted by GenerationLost View Post
    Meine Angaben waren schon bezogen auf eine ungefilterte, stille Aufnahme.
    Aber hier auch gerne noch die Aufnahmen für dich zum selber anschauen/hören: >KLICK<

    EDIT: Dazu sei vielleicht noch gesagt, dass diese in GarageBand aufgenommen wurden. Meines Wissens nach, haben wir dafür alles an Effekte etc. deaktiviert, aber ich prüfe das nachher vielleicht auch besser nochmal mit ein paar Aufnahmen in Audacity selbst nach.

    EDIT 2: Okay, der Unterschied ist ziemlich groß, in Audacity selbst ist das Rauschen kaum höher als um die -58dB, auch hier mal die Beispielaufnahmen für dich: >KLICK<

    EDIT 3: Zum Vergleich hier noch ein paar richtige Sprachaufnahmen in Garageband und Audacity, jeweils mit Kompressor-Preset und Rohaufnahmen. Scheint so, als würden die aus Garageband Standardmäßig beim Export normalisiert werden, das Rauschen ist so in allen Aufnahmen deutlich zu hören. Ohne Kompression, wie in den Audacity-Rohaufnahmen, ist es zu leise.

    Danke dir für deine Zeit!
    Es ist alles gut. Die Lösung für dein Problem lautet: Kopfhörer leiser drehen.

    Bei dem 8gain-File von Audacity liegt der Rauschpegel bei -60dB das ist absolut normal.
    Auch bei audacity_raw_8 ist alles super. Der Eingangspegel passt, du hast nach oben hin noch ~7dB Übersteuerungsreserve und selbst wenn du das Nutzsignal bis kurz vors Clipping hochziehst liegt der Rauschpegel nur bei -54dB.
    Auch bei den GarageBand-Files passt es. Da liegt der Rauschpegel bei den Sprachaufnahmen um die -56dB.
    Die Files mit dem puren Rauschen von -3dB müssen definitiv beim Export hochgezogen worden sein, das kann so niemals als Eingangspegel angekommen sein.

    (Klanglich gefällt mir allerdings die Aufnahme in Audacity wesentlich besser, durch den Kompressor ist mir das zu dröhnend.)

    Ein technisches Problem kann ich hier jedenfalls nicht erkennen. Das Raumrauschen ist völlig normal.
    Ich würde mir nur die Exporteinstellungen bei GarageBand mal genauer anschauen. Ich bin kein Freund von "automatisch normalisieren".
    Matteo is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Knight GenerationLost's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Whereabouts Unknown
    Posts
    1,568
    Quote Originally Posted by Matteo View Post
    Es ist alles gut. Die Lösung für dein Problem lautet: Kopfhörer leiser drehen.

    Bei dem 8gain-File von Audacity liegt der Rauschpegel bei -60dB das ist absolut normal.
    Auch bei audacity_raw_8 ist alles super. Der Eingangspegel passt, du hast nach oben hin noch ~7dB Übersteuerungsreserve und selbst wenn du das Nutzsignal bis kurz vors Clipping hochziehst liegt der Rauschpegel nur bei -54dB.
    Auch bei den GarageBand-Files passt es. Da liegt der Rauschpegel bei den Sprachaufnahmen um die -56dB.
    Die Files mit dem puren Rauschen von -3dB müssen definitiv beim Export hochgezogen worden sein, das kann so niemals als Eingangspegel angekommen sein.

    (Klanglich gefällt mir allerdings die Aufnahme in Audacity wesentlich besser, durch den Kompressor ist mir das zu dröhnend.)

    Ein technisches Problem kann ich hier jedenfalls nicht erkennen. Das Raumrauschen ist völlig normal.
    Ich würde mir nur die Exporteinstellungen bei GarageBand mal genauer anschauen. Ich bin kein Freund von "automatisch normalisieren".
    Vielen Dank fürs Reinhören!
    Gut zu wissen, dass mit dem Setup so schonmal alles in Ordnung scheint. Ich leite dann mal (hoffentlich abschließend) noch ein paar Fragen meiner Frau weiter...

    1. Bzgl. dem Monitoring, sie will sich beim Singen/Sprechen selbst hören. Roh ist der Input mit Gain auf 6 für sie noch zu leise. Über Garageband mit "live" Kompressor stört sie das Rauschen.
    2. Ohne Kompressor sollte man wahrscheinlich eh nicht aufnehmen (da sonst zu leise)?
    3. Ist es normal, dass der Roh-Input (ohne Kompressor) so leise ist? Die Aufnahmen sind in der Waveform (Audacity oder Garageband) fast komplett flach.
    4. Tipps für o.g. "Probleme"? Sollte sie einfach damit klarkommen, dass mit Kompressor das Rauschen zu hören ist und ohne alles zu Leise? Wie machen das die Profis?

    Sie schaut oft YouTube-Videos von Leuten die Aufnehmen/Produzieren und dergleichen und bei denen sieht und hört sich das halt alles immer "perfekt" an. Sprich kein Rauschen und die Waveform ist klar erkennbar. Sie glaubt daher nicht so recht, dass das bei uns alles normal sein sollte und ist daher ziemlich frustriert.
    GenerationLost is offline Last edited by GenerationLost; 20.02.2020 at 13:25.

  8. #8 Reply With Quote
    Forenkater Matteo's Avatar
    Join Date
    Dec 2003
    Location
    Khorinis
    Posts
    14,246
    Quote Originally Posted by GenerationLost View Post
    1. Bzgl. dem Monitoring, sie will sich beim Singen/Sprechen selbst hören. Roh ist der Input mit Gain auf 6 für sie noch zu leise. Über Garageband mit "live" Kompressor stört sie das Rauschen.
    Die Abhör- bzw. Monitoringlautstärke sollte man eigentlich auf keinen Fall durch Anpassen des Input-Gains einstellen.
    Der Input-Gain wird ja so eingestellt, dass er für die Aufnahme den passenden Pegel liefert.
    Die Lautstärke des Monitorings solltest du ausschließlich über die Regler "Headphones" oder "Monitor" anpassen. Je nachdem, an welchem Ausgang vom Saffire euer Monitoring hängt.
    Hast du die dazugehörige Saffire Pro Control Software installiert? Dahinter verbirgt sich im Prinzip ein Mixer mit dem du das Routing festlegen kannst, die jeweiligen Ausgangskanäle pegeln kannst und du legst damit auch fest für welche Ausgangskanäle der Regler "Monitor" am Saffire greift.
    Quote Originally Posted by GenerationLost View Post
    2. Ohne Kompressor sollte man wahrscheinlich eh nicht aufnehmen (da sonst zu leise)?
    Kommt darauf an.TM Da der Kompressor bei euch vermutlich als Spur-Plugin in GarageBand zum Einsatz kommt und somit nondestruktiv arbeitet ist es im Prinzip egal/Geschmacksfrage. (Soll heißen, bei Bedarf könntest du den Kompressor auch nach der Aufnahme noch bypassen bzw. anders einstellen.)
    Quote Originally Posted by GenerationLost View Post
    3. Ist es normal, dass der Roh-Input (ohne Kompressor) so leise ist? Die Aufnahmen sind in der Waveform (Audacity oder Garageband) fast komplett flach.
    In meiner Software nicht. Bei deinem Beispielfile audacity_raw_8 liegen die Spitzen des Nutzpegels bei -7 dB und auch die Waveform sieht ganz normal aus. Ist das bei euch eventuell nur ein Zoom/Anzeigeproblem der Skala?
    Quote Originally Posted by GenerationLost View Post
    4. Tipps für o.g. "Probleme"? Sollte sie einfach damit klarkommen, dass mit Kompressor das Rauschen zu hören ist und ohne alles zu Leise? Wie machen das die Profis?
    Wie gesagt. Was man da hört ist ganz normales Raumrauschen. Meine Vermutung ist, dass ihr viel zu laut abhört.
    Matteo is offline Last edited by Matteo; 21.02.2020 at 00:37.

  9. #9 Reply With Quote
    Knight GenerationLost's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Whereabouts Unknown
    Posts
    1,568
    Quote Originally Posted by Matteo View Post
    Die Abhör- bzw. Monitoringlautstärke sollte man eigentlich auf keinen Fall durch Anpassen des Input-Gains einstellen.
    Der Input-Gain wird ja so eingestellt, dass er für die Aufnahme den passenden Pegel liefert.
    Die Lautstärke des Monitorings solltest du ausschließlich über die Regler "Headphones" oder "Monitor" anpassen. Je nachdem, an welchem Ausgang vom Saffire euer Monitoring hängt.
    Hast du die dazugehörige Saffire Pro Control Software installiert? Dahinter verbirgt sich im Prinzip ein Mixer mit dem du das Routing festlegen kannst, die jeweiligen Ausgangskanäle pegeln kannst und du legst damit auch fest für welche Ausgangskanäle der Regler "Monitor" am Saffire greift.
    Also ist es am Ende einfach nur eine Frage des "Live"-Mixings bzw. des Routing-Setups? Das Problem bei uns ist im Prinzip nochmal, dass der Input im Vergleich zu allem Anderen (Midi-Tracks, Intrument-Tracks, System Sounds etc.) zu leise ist. Wir routen quasi alles vom Rechner über den Monitor-Out des Saffire. Heißt wenn wir den Monitor-Pegel (am Saffire) erhöhen um den Input besser zu hören, ist der Rest unerträglich laut. Ich nehme an, das kann man dann über das Saffire Mix Control separat zusammen mixen, also Monitor-Pegel des Mikros erhöhen, währen System Sounds etc. auf "normalem" Pegel bleiben?

    Quote Originally Posted by Matteo View Post
    In meiner Software nicht. Bei deinem Beispielfile audacity_raw_8 liegen die Spitzen des Nutzpegels bei -7 dB und auch die Waveform sieht ganz normal aus. Ist das bei euch eventuell nur ein Zoom/Anzeigeproblem der Skala?
    Hm, das wird es wohl sein. Hier mal vielleicht zum Vergleich die Waveform der Raw-Tracks von Gain 8 bis 3:
    [Bild: waveforms.png]
    So sieht das auch in Garageband aus, sind alles Default-Einstellungen.
    GenerationLost is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Forenkater Matteo's Avatar
    Join Date
    Dec 2003
    Location
    Khorinis
    Posts
    14,246
    Quote Originally Posted by GenerationLost View Post
    Also ist es am Ende einfach nur eine Frage des "Live"-Mixings bzw. des Routing-Setups? Das Problem bei uns ist im Prinzip nochmal, dass der Input im Vergleich zu allem Anderen (Midi-Tracks, Intrument-Tracks, System Sounds etc.) zu leise ist. Wir routen quasi alles vom Rechner über den Monitor-Out des Saffire. Heißt wenn wir den Monitor-Pegel (am Saffire) erhöhen um den Input besser zu hören, ist der Rest unerträglich laut. Ich nehme an, das kann man dann über das Saffire Mix Control separat zusammen mixen, also Monitor-Pegel des Mikros erhöhen, währen System Sounds etc. auf "normalem" Pegel bleiben?
    Ich kenne den Saffire Mixer jetzt nicht im Detail, aber ich denke dass genau das damit möglich sein müsste.

    Hm, das wird es wohl sein. Hier mal vielleicht zum Vergleich die Waveform der Raw-Tracks von Gain 8 bis 3:
    [Bild: waveforms.png]
    So sieht das auch in Garageband aus, sind alles Default-Einstellungen.[/QUOTE]

    Du kannst in Audacity die Waveform auch vertikal zoomen.
    Am besten gewöhnt man sich aber an gewisse feste Zoomgrößen, damit man mit der Zeit beim Blick auf die Waveform ein Gefühl für die tatsächliche Lautstärke entwickelt, ohne auf die Skala schauen zu müssen.
    Matteo is offline

  11. #11 Reply With Quote
    Knight GenerationLost's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Whereabouts Unknown
    Posts
    1,568
    Dann werden wir mal so weiter rumprobieren. Dir vielen Dank für deine Hilfe!
    GenerationLost is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •