Results 1 to 4 of 4

Mikro Sensibilitt erhhen/Lautstrke

  1. #1 Reply With Quote
    Deus Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    10,566
    Moin moin,

    ich habe leider das Problem, dass mein Mikro von Haus aus sehr leise eingestellt ist. Ich habe es in Windows sowie in den entsprechenden Anwendungen schon auf maximale Ausgabe gedreht, aber es ist immernoch sehr leise. Gibt es da mglichkeiten (softwareseitig), die Ausgabe-Lautstrke zu erhhen?
    Heinz-Fiction is online now

  2. #2 Reply With Quote
    Forschungsreisender  jabu's Avatar
    Join Date
    Jul 2011
    Posts
    4,852
    Quote Originally Posted by Heinz-Fiction View Post
    ich habe leider das Problem, dass mein Mikro von Haus aus sehr leise eingestellt ist. Ich habe es in Windows sowie in den entsprechenden Anwendungen schon auf maximale Ausgabe gedreht, aber es ist immernoch sehr leise.
    [Bild: Mikrofonverst78d54fdf.png]

    Auch hier^, unter "Mikrofonverstrkung" (knntest alternativ ber die gute alte Systemsteuerung gehen, die Aufrufoption in der neuen habe ich rot umrandet)?

    Viele Herstellertreiber-Dialoge bieten ebenfalls eine entsprechende Einstellung an (per Slider, wie hier, oder per Button, z.B. als "Mic-Boost" bezeichnet).
    Falls das nicht gengt, was selten* passiert, wrde mich mal interessieren (falls du es verraten willst), welches Mikrofon an welcher Soundlsung werkelt bzw. wie dein Sound-Setup aussieht, um mal zu gucken, ob man an der Ursache (falls der Eingangspegel wirklich zu gering ist) ansetzen kann. Ich htte nach Mglichkeit gerne auch technische Daten.
    Mit Software sollte es nmlich unter Windows nicht ganz so einfach gehen. Denn fr universelle Benutzbarkeit (wie bisher) msste ein Device emuliert werden (mglich ist das, und ich fnde es seltsam, wenn es nichts geben wrde (ob das kostenlos wre, denn Treiberzertifikate kosten Geld, ist eine andere Frage), aber mir fllt nichts ein).
    Mit viel Glck knnte der Herstellertreiber (z.B. der dem Mainboard bzw. der Soundkarte zugehrige) eine hhere Mikrofonverstrkung als der von Windows untergejubelte Standardtreiber (oder die Auswahl einer Impedanz, s.u.) anbieten.
    Eine Krcke, bei der fraglich ist, ob sie dich weiterbringen wrde: In bestimmten Szenarien (z.B. nur Aufnahme) knntest du bei dem, falls angeboten, notfalls ber den "Stereomix" gehen, indem du den, falls mglich, anhebst. Bei den von Windows untergejubelten Treibern fehlt dieses (virtuelle) Device jedoch ziemlich oft (oder sogar meistens). Der Stereomix bringt seine eigene Latenz mit ein, und sie ist auf schwachbrstigen Systemen oder wo es auf minimale Verzgerungen oder maximale Leistung ankommt, manchmal sogar sprbar. Ich wollte das nur vorsichtshalber gesagt haben, fr Mitlesende, bei denen das eine Rolle spielt.

    *Bei Fehlanpassung (Mikrofon-Impedanz und Eingangsimpedanz passen nicht zusammen) ist das jedoch gar nicht so unwahrscheinlich. blicher Consumer-Kram ist aber eher universell (dafr bei zueinander unpassenden Komponenten mies in der Qualitt, aber durchaus laut genug) ausgelegt. Probleme gibt es schon eher bei hochwertigen Komponenten, z.B. indem das Optimierungsziel eher in der Qualitt als in Kompatibilitt liegt. Qualitativ interessiert z.B. Rauscharmut (nur die unbedingt ntige Verstrkung(sreserve)) oder die Linearitt des Frequenzgangs (korrekte Abschlussimpedanz (u.U. Pegelverlust, falls unpassend)). Dann sollte man sich vergewissern, dass die Mikrofonimpedanz und die Eingangsimpedanz des Mikrofonverstrkers miteinander harmonieren. Evtl. lsst sich die des Eingangs sogar umschalten. Dann knnte man dort ansetzen. Zum Beispiel wrde man ein hochohmiges Mikrofon nicht (nicht mal eine Elektret-Kapsel um 2 kOhm) mit 600 Ohm abschlieen, schon weil dabei der Pegel zusammenbrechen wrde. Andersherum hat ein niederohmiges Mikrofon (z.B. Tauchspulenmikrofon mit 600 Ohm) bei hochohmigem Abschluss einen miesen Frequenzgang (ist dann zwar lauter, klingt aber nicht gut). blicher Consumer-Kram geht eher davon aus, dass ein Elektretmikrofon (ca. 2 kOhm) verwendet wird. Um auf der sicheren Seite zu liegen, ist der Abschluss eher hochohmig, weswegen dort der Pegel selten zu knapp ist (wobei ein einigermaen hochohmiger Abschluss bei Elektretmikrofonen eher gut ist (sofern die Strippe nicht zu lang ist, bei langen Strippen bitte einen Puffer/Impedanzwandler nachschalten und an beiden Enden eher niederohmig abschlieen)). Mit einem eher winzigen Mikrofon knnte er aber trotzdem schon mal knapp werden. Mikrofone ohne aktive Elektronik (dynamische haben oft keine) erzeugen nmlich eher kleine Pegel, wobei die natrlich von der Mebranflche abhngig sind. Mit aktiver Elektronik gengen die Pegel fast immer, sodass nicht gleich davon ausgegangen werden sollte, dass das so knapp gewollt ist, sondern dass eine Batterie leer ist, ein Defekt vorliegt, die Software nicht passt oder die Hard- oder Software nicht richtig eingestellt ist.
    jabu is offline Last edited by jabu; 19.01.2020 at 17:54.

  3. #3 Reply With Quote
    Deus Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    10,566
    Den Mikrofon boost habe ich nicht aktiv, weil es sonst bei mir anfngt zu brummen. Ich habe keinen Herstellertreiber installiert, sondern das mic einfach so angeschlossen.

    Zum Rest kann ich nichts sagen weil ich gar nicht wei was du meinst
    Heinz-Fiction is online now

  4. #4 Reply With Quote
    Forschungsreisender  jabu's Avatar
    Join Date
    Jul 2011
    Posts
    4,852
    Quote Originally Posted by Heinz-Fiction View Post
    Den Mikrofon boost habe ich nicht aktiv, weil es sonst bei mir anfngt zu brummen.
    Sag das doch gleich. Das Brummen bekommst du nicht mit mehr Verstrkung hinter dem Eingang weg (Software inklusive), wenn es bereits im Signal enthalten ist (was fast immer der Fall ist).

    Falls bei dir der sehr seltene Fall, dass das Brummen ohne den Boost nicht nur absolut, sondern auch im Verhltnis zum Nutzsignal stark nachlsst, vorliegen sollte, solltest du es uns wissen lassen. Zwei Probeaufnahmen, die das verlsslich zeigen, wren in dem Fall hilfreich, denn meistens liegt nur eine wahrnehmungsphysiologische Tuschung vor - auf die ein gebter Techniker jedoch nicht mehr so leicht hereinfllt. Zudem knnte man beide Signale miteinander vergleichen, z.B. bezglich des Signalverlaufs oder des Spektrums.

    Vorausgesetzt, es liegt kein Defekt (z.B. schadhafte Masseverbindung) vor:
    Dein Mikrofon wirft zu wenig Pegel aus, oder du bist von starken elektrischen Feldern umgeben (die Sitzposition mal verndern) oder die Leitung (auch die im PC spielt eine Rolle, sowohl die Strippe als auch die Leiterbahnen als auch die Art und Weise der Masseverbindung) ist zu schlecht oder von allem etwas. In seltenen Fllen kme auch eine schlechte Siebung der Versorgungsspannung infrage.

    Entscheidend ist das Verhltnis Nutz-/Strsignal. Wenn das Nutzsignal z.B. nur dreimal so laut wie das Strsignal (Brummen) ist, dann verbessert eine Software, die das Signal blo verstrkt, an diesem Verhltnis nichts. Das Nutzsignal wird lauter, wobei das Strsignal natrlich im selben Verhltnis lauter wird. Man knnte versuchen, das Brummen durch Filterung abzuschwchen, aber das wrde an den Symptomen herummurksen, anstatt an der Ursache anzusetzen. Um die verbleibenden Restsymptome kmmert man sich, falls mglich, erst nachdem man bei der Ursache schon alles, was sich lohnt, ausgereizt hat.

    Ein erster Ansatz dazu knnte darin bestehen, zu gewhrleisten, dass das Mikrofon ohne Umwege mit der Soundlsung verbunden ist, also nicht ber irgendein Panel, sondern direkt am Board oder an der Karte. Das hat damit zu tun, dass im Gehuse verlegte Leitungen nicht immer gut sind und dass die Massefhrung eines solchen Panels nicht immer schlau angelegt sein muss.

    Was fr einen Eingang benutzt du denn? Versuche mal, falls noch nicht geschehen, das Mikrofon direkt am Mainboard oder an der Soundkarte (je nachdem, was zutrifft) zu betreiben.

    Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Allgemein wird es natrlich schwierig, aus der Ferne etwas zu beurteilen, wenn man dein Setup nicht kennt. Etwas mehr msstest du uns wohl wissen lassen, wenn wir uns ein Bild machen sollen.
    jabu is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •