Page 13 of 13 « First ... 26910111213
Results 241 to 244 of 244
  1. #241 Reply With Quote
    La fionda dei cereali  Luceija's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Köln, DE
    Posts
    11,483
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Quote Originally Posted by AeiaCarol View Post

    "Natürlich.", nickte der Arzt, dessen Lächeln langsam schwand. "Ich brauche noch die Schulter, größeren Aufnahmen von vorn, der Seite, von-...hinten und dem Muttermal oberhalb der Hüfte. Weißt du, ob du noch andere hast, die ich übersehen habe?", wollte er wissen und seine Stimme gab dieses Bedauern wieder, welches er schon nach dem ersten Schnappschuss empfunden hatte. Eben darüber, dass diese Bilder definitiv nicht in die richtigen Hände gelangen würden. Er ließ sie also nicht gerne los, aber tat es. Langsam. Jetzt schon die Wärme der olivfarbenen Haut vermissend.


    Wenn sie ehrlich zu sich war, dann wäre die folgende Antwort die treffendste: "Nein. Das heißt ich hab keine Ahnung. Ich-..ich hab da ein-..", sagte sie und wirkte in der Tat ein bisschen irritiert. Luceija sah zur Seite und an sich herunter, strich die Stelle, an der sie glaubte etwas zu finden vorsichtig mit den Fingern ab, wie eine Blinde die versuchte anhand der Erhebungen auf einem Papier Worte herauszulesen. Auf dieser Seite fand sie nichts, also sah sie auf der anderen nach. Ihre Haare waren ihr permanent im Weg, machten es schwer etwas zu erkennen. Etwas, was er-...woher wusste er das überhaupt so genau? Sie sah zu, wie Leif bereits ein Lineal zur Hand nahm um die Größe des Muttermals für das Bild abzumessen und nachvollziehen zu können ob es sich vergrößerte über den Verlauf der Zeit. Sie wurde ein bisschen rot, wusste aber nicht, dass dem so war. "...oberhalb sagtest du?"
    Mass Effect ist tot? Nicht bei uns!
    Erstelle deinen eigenen Charakter
    Spiele deine eigene Story
    Werde Teil einer freundschaftlichen Community

    JETZT AUF DISCORD INFORMIEREN
    Luceija is offline

  2. #242 Reply With Quote
    Auserwählte AeiaCarol's Avatar
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Stockholm
    Posts
    6,370
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Quote Originally Posted by Luceija View Post

    Wenn sie ehrlich zu sich war, dann wäre die folgende Antwort die treffendste: "Nein. Das heißt ich hab keine Ahnung. Ich-..ich hab da ein-..", sagte sie und wirkte in der Tat ein bisschen irritiert. Luceija sah zur Seite und an sich herunter, strich die Stelle, an der sie glaubte etwas zu finden vorsichtig mit den Fingern ab, wie eine Blinde die versuchte anhand der Erhebungen auf einem Papier Worte herauszulesen. Auf dieser Seite fand sie nichts, also sah sie auf der anderen nach. Ihre Haare waren ihr permanent im Weg, machten es schwer etwas zu erkennen. Etwas, was er-...woher wusste er das überhaupt so genau? Sie sah zu, wie Leif bereits ein Lineal zur Hand nahm um die Größe des Muttermals für das Bild abzumessen und nachvollziehen zu können ob es sich vergrößerte über den Verlauf der Zeit. Sie wurde ein bisschen rot, wusste aber nicht, dass dem so war. "...oberhalb sagtest du?"


    Er lachte leise und legte das kalte Lineal vorsichtig auf ihre Haut. "Ja, oberhalb.", versicherte der Schweden nickend und hatte innert weniger Sekunden dieses Bild im Kasten, prüfte es, beinahe schon routiniert und legte dann überraschend die Kamera weg. Ihre Haarspitzen deuteten immerzu auf den kleinen, braunen Fleck, kaum größer als der Kopf einer Stecknadel. Es war unbedenklich, erhob sich nicht fühlbar gegenüber dem Rest der Haut und doch war es ihm sofort aufgefallen. Nicht erst jetzt. So viel früher. Er legte seine beiden Hände rechts und links um ihre Hüfte und strich mit dem Daumen über die Stelle, die er meinte. Zog Luceija näher an sich und legte seinen Kopf gegen ihren, leicht nach unten gebeugt. "Das hast du schon lange. Wenigstens seit London.", versicherte er ihr und machte deutlich, wo genau IHM dieses Merkmal zum ersten Mal aufgefallen war. "Der Weinkeller.", war seine Stimme noch leiser geworden und es war deutlich, wie sehr er diese kurze Pause von ihrer eigentlichen Aufgabe genoss. "Es ist süß.", bewertete er und lächelte, während er kurz die Augen schloss. Es half ihm dabei, sie nicht genauer zu betrachten. Er wollte, hielt es aber für taktlos. "Schätze du solltest dich öfter im Spiegel begutachten. Ist immerhin auf Platz-...fünf der Dinge, die ich morgens nach dem aufwachen am liebsten als erstes an dir küsse. Vorausgesetzt du liegst auf dem Bauch und in meinem Bett.", verriet er ohne Scham und seufzte stattdessen. Wohlig in Erinnerungen schwelgend, wann immer er ihr eben dieses beschriebenen Kuss aufgesetzt hatte.
    So you can drag me through hell
    If it meant I could hold your hand
    I will follow you 'cause I'm under your spell
    And you can throw me to the flames
    I will follow you, I will follow you
    AeiaCarol is offline

  3. #243 Reply With Quote
    La fionda dei cereali  Luceija's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Köln, DE
    Posts
    11,483
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Quote Originally Posted by AeiaCarol View Post

    Er lachte leise und legte das kalte Lineal vorsichtig auf ihre Haut. "Ja, oberhalb.", versicherte der Schweden nickend und hatte innert weniger Sekunden dieses Bild im Kasten, prüfte es, beinahe schon routiniert und legte dann überraschend die Kamera weg. Ihre Haarspitzen deuteten immerzu auf den kleinen, braunen Fleck, kaum größer als der Kopf einer Stecknadel. Es war unbedenklich, erhob sich nicht fühlbar gegenüber dem Rest der Haut und doch war es ihm sofort aufgefallen. Nicht erst jetzt. So viel früher. Er legte seine beiden Hände rechts und links um ihre Hüfte und strich mit dem Daumen über die Stelle, die er meinte. Zog Luceija näher an sich und legte seinen Kopf gegen ihren, leicht nach unten gebeugt. "Das hast du schon lange. Wenigstens seit London.", versicherte er ihr und machte deutlich, wo genau IHM dieses Merkmal zum ersten Mal aufgefallen war. "Der Weinkeller.", war seine Stimme noch leiser geworden und es war deutlich, wie sehr er diese kurze Pause von ihrer eigentlichen Aufgabe genoss. "Es ist süß.", bewertete er und lächelte, während er kurz die Augen schloss. Es half ihm dabei, sie nicht genauer zu betrachten. Er wollte, hielt es aber für taktlos. "Schätze du solltest dich öfter im Spiegel begutachten. Ist immerhin auf Platz-...fünf der Dinge, die ich morgens nach dem aufwachen am liebsten als erstes an dir küsse. Vorausgesetzt du liegst auf dem Bauch und in meinem Bett.", verriet er ohne Scham und seufzte stattdessen. Wohlig in Erinnerungen schwelgend, wann immer er ihr eben dieses beschriebenen Kuss aufgesetzt hatte.


    Es fiel ihr urplötzlich ein: Natürlich musste er es kennen. Seine Hände deuteten es an: An dieser Stelle hatte er sein Werk bereits getan. In etwa in der Nähe dieses kleinen Muttermals, dort, wo er als einziger von vielen keine Narbe auf ihrer Haut hinterlassen hatte, genau dort hatte er einen tiefen Schnitt in ihr Fleisch angesetzt und ihre Niere ausgetauscht. Einmal mehr traktierten ihre Zähne sanft ihre Unterlippe und sofort war da dieses sanfte Seufzen, dass Leif vermutlich erwartet hatte, genau in dem Moment in dem er ihr nah war und seine Hände ihren Körper nah hielten.
    "Nur auf dem Fünften?", wollte Luceija wissen. Sizilianische Finger streiften schwedische. "Welche vier sind dir lieber..", interessierte sie. Sie streifte seine Finger sanft. Hielt sie. Und streifte nach Hinten bis zu diesem Mal, das dort liegen sollte. Hm. Sie wusste wirklich nicht, dass sie eines hier hätte..
    Mass Effect ist tot? Nicht bei uns!
    Erstelle deinen eigenen Charakter
    Spiele deine eigene Story
    Werde Teil einer freundschaftlichen Community

    JETZT AUF DISCORD INFORMIEREN
    Luceija is offline

  4. #244 Reply With Quote
    General numberten's Avatar
    Join Date
    Nov 2014
    Location
    Dresden
    Posts
    3,032
    Jane Chey Sam

    Lächelnd lehnte sich Werner nach der Erlaubnis zu bleiben zwischen eine der Konsolen, bewusst darauf achtend kein potentielles Steuerelement zu berühren. Seine Kenntnisse von Raumfahrttechnik waren zu seinem Leidwesen sehr gering, auch wenn die Allianz vermutlich ein hohes Eigeninteresse daran besaß alles möglich idiotensicher zu halten.
    Wobei die Anwesenheit eines Marine im Cockpit wohl für einen Navy-Stab zu einem potentiellen Worst Case Szenario gehörte. Der sprichwörtliche Elefant im Porzellanladen.
    "Nichts besonderes. Die üblichen Vorstellungsrunden, das kleine Einmaleins der Versetzungen.", erwiderte der Deutsche auf Cheys Frage, bevor diese auch schon den Befehl zum ablegen erhielt. Interessiert schaute der Armeeoffizier dabei zu, wie die Pilotin die Magnethalterungen der Andockbucht löste und die Columbia sich mit leichtem Schub zu bewegen begann. Ohne große Schwankungen oder Abweichungen manövrierte Chey den Koloss aus Weltraumstahl durch den Orbit, ohne sich auch nur einer der Dockwände entfernt zu nähern. Der Ideallinie folgend, rauschte der Kreuzer hinaus in die dunkle Schwärze des Alls. Das Ziel war noch nicht direkt erkennbar, doch jedem bewusst. Zum Arcturus Portal und von dort zu den Terminus Systemen.

    Nachdem sich die Columbia auf Kurs Richtung Arcturus Portal befand, machte sich Werner langsam wieder in Richtung von Schott 30. Er hatte immer noch nicht sein Quartier bezogen und wer wusste was seiner neuen Vorgesetzten noch so einfallen würde. Captain Macnab erschien ihm äußerst gradlinig, aber auch von der Sorte Mensch welche nicht sonderlich zimperlich oder gar geduldig war. Vermutlich wollte die Schottin die administrativen Notwendigkeiten schnell abhaken.
    In den Quartieren der Marines angekommen begann er deshalb zügig seinen Seesack auszupacken und im metallenen Spind zu verstauen. Der übliche Standardkram, viel privates Zeug hatte er nicht mit genommen. Seine persönliche Kampfausrüstung war direkt in die Waffenkammer des Schiffes verbracht worden, auch wenn er das zeitnah überprüfen sollte. Es war nicht von Vorteil auf einmal in Shorts in die Schlacht ziehen zu müssen, weil irgendein Logistiksoldat Mist gebaut hatte. Ein kurzes Surren, verkündete plötzlich das jemand vor seiner Tür stand. Werner packte einen Stapel Shirts in das obere Spindfach, dann wandte er sich zur Eingangstür um. "Herein.", sagte er höflich.
    Die Tür öffnete sich summend und im Türrahmen erschien das breitschultrige Ebenbild von Sergeant Taft, inklusive des stolzen Schnäuzers als Blickanker. Er und Fraser würden sicher gute Gespräche über die korrekte Pflege von Gesichtsbürsten führen können, dessen war sich Werner sicher. Der Schwarze lächelte freundlich.
    "Gut eingelebt, Lieutenant?", erkundigte er sich und lehnte sich leicht an den Türrahmen. Werner lächelte knapp und zuckte dann mit den Schultern.
    "Soweit es die Zeit und Umstände zuließen. Kann ich ihnen weiterhelfen? Will der Captain eine Spindkontrolle durchführen?", scherzte der Blonde neugierig. Bill lachte.
    "Nein, ich denke nicht. Sie hat mir aufgetragen ihnen das Unteroffizierkorps näher vorzustellen. Und sie können ruhig Bill sagen wenn sie wollen, Sir.", erwiderte er.
    "Gerne, Bill. Ich denke ich bin hier fast fertig. Stellen sie mich der Bande vor.", antwortete Werner und schloss den Spind leise.

    *

    Werner hatte gerade eine seiner neuen administrativen Aufgaben erledigt, als plötzlich Captain MacNab direkt auf ihn zusteuerte. Der Blick der Rothaarigen war schwer einzuschätzen, er hatte sowieso den Eindruck das er immer eine Mischung aus Amüsement und Strenge darstellte. Kurz vor ihm blieb sie stehen und musterte ihn kurz.
    "Neumann, ich hätte eine Frage an sie. Spielen sie Poker?", fragte sie ohne Umschweife sodass Werner ihr einen leicht verdutzten Gesichtsausdruck präsentierte.
    "Poker, Ma'am?" "Ja, genau. Sie wissen schon mehrere Karten bunte Kombinationen, Chips auf dem Tisch?", hakte sie sofort nach und sah ihn fordernd an.
    "Ja, kenne ich. Habe es schon öfters gespielt. Äh, wieso?", sprach er inzwischen gefasst. "Die Fragen stelle ich, oder ? Sind sie gut?", warf Macnab entgegen.
    "Ich hatte schon die eine oder andere Gewinnstrecke, aber kein Profi.", antwortete Werner und die Schottin nickte knapp.
    "Reicht aus. Sie müssen ja nur da sitzen und ein ernstes, ausdrucksloses Gesicht machen. Sollte ihnen als Deutscher ja nicht schwer fallen.", scherzte die Rothaarige.
    "Wunderbar, dann werden sie mich beim nächsten Pokerabend begleiten. Bill hat beim letzten Mal ganz schön Feder gelassen. Und ich will nicht wieder gegen das Technik Korps verlieren. Torres hat ein unfassbar gönnerhaftes Lächeln drauf, glauben sie mir. Schlechter als Bill können sie nicht sein.", erklärte sie und lächelte schief.
    "Ich bin aber nicht gegen Torres All- In gegangen.", warf Bill ein, welcher unweit von ihnen gestanden hatte und näher gekommen war.
    "Es war ein Full House mit Assen und Königen, es wäre dumm nicht All-in zu gehen.", erwiderte sie gereizt bevor sie sich wieder beruhigte. "Egal. Ich dachte es wäre eine nette Gelegenheit für weitere Sozialisation Neumann. Texas Hold'em. Ich bringe Zigarren und Scotch mit, Charlie macht Häppchen und organisiert Bier. Und da der Commander Brückendienst hat, kommt das Korps auch nicht auf dumme Gedanken. Die denken nämlich das sie noch nach Strafbuch der Royal Navy bestraft.", scherzte die Schottin und lachte rauchig.
    "Also, sind sie dabei?", erkundigte sich Macnab und sah den Deutschen fragend an. Nach kurzem Schweigen antwortete Werner: "Sehr gerne, Ma'am." Die Schottin klatschte zufrieden die Hände zusammen. "Sehr schön. Dieses Mal werden wir das Korps würdig vertreten, das habe ich im Urin.", verkündete sie vollmundig.
    "Bill, seien sie doch so gut und laden sie diesen Captain Fraser zum Pokerabend ein. Solange wir nicht am Einsatzort sind, sollten diese Spec Ops Typen eh nichts zu tun haben.", sprach sie an den Schwarzen gewandt. Dieser nickte zustimmend. "Weitermachen Männer.", verabschiedete sie sich und schlenderte gut gelaunt zu ihrem Dienstzimmer.
    numberten is online now

Page 13 of 13 « First ... 26910111213

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •