Results 1 to 7 of 7

Android Tablet OTG und Browser

  1. #1 Reply With Quote
    Das Ziel ist im Weg urphate's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    Perle der Voreifel
    Posts
    20,442
    Folgendes Problem:

    Ich habe ein OTG fähiges Android Tablet , einen entsprechenden Adapter und kann auf USB Speichergeräte zugreifen.
    So weit so gut.

    Jetzt habe ich außerdem ein NAVTEX Gerät. Das ist eine kleine Box, die über einen Mittelwellenempfänger Wetterdaten empfängt und diese auf einem Speichermedium speichert.
    Die Box wird unter Windows wie ein USB Stick angeschlossen und im Explorer als Laufwerk angezeigt ( wie eine externe Festplatte halt) Auf dem Stick ist dann eine Datei index.html die im Browser geöffnet wird, dort können dann die Wetterdaten gelesen werden.

    Wenn ich die Box jetzt ans Tablet anschließe, wird das zwar gemeldet, aber im Dateimanager oder einem OTG Reader erscheint nichts.

    Kann ich im Browser die index.html datei auf dem USB Gerät direkt aufrufen?
    Mer hale Pol

    Wär ich ein Huhn, wär ich eine Legende
    urphate is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Das Ziel ist im Weg urphate's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    Perle der Voreifel
    Posts
    20,442
    Scheint wohl nicht möglich zu sein, aber vlt hab ich mich auch zu missverständlich ausgedrückt.

    Ich kann ja im Browser z.B. die Fritzbox aufrufen, oder von der Eingabeaufforderung ein Laufwerk z.B. mit D:/.

    Meine Frage zielte daraufhin ab, ob ich im Browser ein, an den USB Port angeschlossenens Gerät direkt addressieren kann.
    Mer hale Pol

    Wär ich ein Huhn, wär ich eine Legende
    urphate is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Tieftöner  Lookbehind's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Posts
    14,573
    Quote Originally Posted by urphate View Post
    ...
    Meine Frage zielte daraufhin ab, ob ich im Browser ein, an den USB Port angeschlossenens Gerät direkt addressieren kann.
    Das hängt stark von dem Gerät ab. Was möchtest du z.B. an einer Maus "addressieren" können?
    Lookbehind is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Metasyntaktische Variable  foobar's Avatar
    Join Date
    Sep 2004
    Location
    Direkt hinter dir! Buh!
    Posts
    21,318
    Viele verschiedene Ursachen kommen in Frage. Beispielsweise:

    • Das Gerät erscheint zwar unter Windows als Laufwerk, meldet sich aber nicht wirklich USB Mass Storage Device am Bus und kann deshalb nicht von generischen Klassentreibern angesprochen werden. Statt dessen wird es von einem propriertären Windows-Treiber angesteuert, der dann ein solches Laufwerk im Explorer simuliert. Schließlich müssen die Daten ja vermutlich auch ständig aktualisiert werden, und ich weiß nicht, ob das Mass Storage Profil eine solche Funktionalität hergibt. Unter Android fehlt dann dieser spezielle Windows-Treiber und deshalb weiß das System nicht, was mit dem Ding machen soll.

    • Das Gerät braucht zum Funktionieren eine proprietäre Firmware, die der Windows-Treiber beim Initialisieren hochlädt und die auf dem Androidsystem nicht vorhanden ist.

    • Das Gerät verletzt die Spezifikation und zieht mehr Strom aus dem Port als erlaubt (bei USB 2.0 max. 100 mA, mit Genehmigung vom Controller bis zu 500 mA). Ein Windows-PC macht das i.d.R. trotzdem mit, der Port am Handy ist vermutlich eher nicht als Stromlieferant ausgelegt und zieht die Notbremse.

    • Das Gerät meldet sich zwar als Mass Storage Device, benutzt aber ein Dateisystem, für welches das Android keine Treiber mitliefert (z.B. NTFS oder exFAT).



    Ein möglicher Ansatzpunkt wäre, das Gerät unter Linux auf dem PC zu testen. Da hat man den selben Port mit der selben Stromversorgung wie unter Windows. Gleichzeitig unterstützt ein modernes Desktop-Linux (im Gegensatz zu Android) praktisch alle Dateisysteme, die Windows auch erlaubt (ggf. muss man die Treiber über die Paketverwaltung nachinstallieren). Wenn es da also auch nicht geht, liegt’s vermutlich am Treiber für das Gerät selbst. Das Syslog und lsusb sollten da mehr zu verraten.
    foobar is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Das Ziel ist im Weg urphate's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    Perle der Voreifel
    Posts
    20,442
    Wenn die Information was nützt:

    Ich habe das Gerät am Raspberry angeschlossen, da funktioniert es.
    Mer hale Pol

    Wär ich ein Huhn, wär ich eine Legende
    urphate is offline

  6. #6 Reply With Quote
    Metasyntaktische Variable  foobar's Avatar
    Join Date
    Sep 2004
    Location
    Direkt hinter dir! Buh!
    Posts
    21,318
    Entferne das Teil mal vom Raspi, starte dann als root 'tail -f /var/log/syslog | tee syslog.txt' in einem Terminal und schließe das Gerät anschließend wieder an. Warte ein wenig, beende den Befehl im Terminal dann mit Strg+C. Die dadurch entstandene syslog.txt postest du anschließend hier.

    Außerdem posten kannst du die Ausgaben von:

    • lsusb -v
    • fdisk -l
    • cat /proc/mounts



    Jeweils mit angeschlossenem Gerät.

    Vielleicht sieht man was.
    foobar is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Das Ziel ist im Weg urphate's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    Perle der Voreifel
    Posts
    20,442
    Ich versuchs

    Gestaltet sich schwierig, da ich für den Raspi nur eine flimsige Funktastatur (iPazzPort) habe 100 Tasten manche 3 fach belegt, mit einer eigenwilligen Tastenbelegung. Es hat 10 Minuten gedauert bis ich das Minus Zeichen gefunden habe (Shift + Fragezeichen). und den senkrechten Strich habe ich noch immer nicht.
    Muss erst eine USB Tastatur besorgen.
    Der Befehl lsub -v wirft mir zwei Seiten Text aus, ich kann ihn aber nicht auf einen Stick kopieren.
    Mer hale Pol

    Wär ich ein Huhn, wär ich eine Legende
    urphate is offline Last edited by urphate; 13.01.2020 at 18:17.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •