Page 1 of 2 12 Last »
Results 1 to 20 of 24

Pflege (aus PE)

  1. #1 Reply With Quote
    der wieder SEHENDE lucigoth's Avatar
    Join Date
    May 2012
    Location
    Witten
    Posts
    17,912
    In Deutschland werden dringend Pflegekräfte gesucht.
    Da hat Witten Aktuell nun eine gute Idee gehabt- es hat Pfleger mit Herz gesucht und dann dieses veröffentlicht:
    https://www.lokalkompass.de/witten/c-lk-gemeinschaft/daniela-lange-und-oksana-sarana-sind-wittens-pflegerinnen-mit-herz_a1276560?ref=curate.
    Ich finde so eine Aktion gut, denn das wird mehr Pflegekräfte mobilisieren.
    Eure Meinung dazu?
    Gibt es sowas bei euch vor Ort auch?
    lucigoth is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Demigod Heinzi's Avatar
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Aachen
    Posts
    9,015
    Was mehr Pflegekräfte mobilisieren würde wären bessere Arbeitsbedingungen, höheres Gehalt und höheres gesellschaftliches Ansehen.

    https://www.shz.de/lokales/flensburg...d13305176.html

    Schweden, Norwegen, Dänemark wie immer meilenweit voraus.
    "wenn ich jmd respektlos behandelt habe warst dass immer nur du" - wahre Freunde!

    Legen Sie das verdammte Eis zurück auf Ihre Zwei-Millionen-Dollar-Hand!
    EDL: Es wird Menschenansammlungen in allen Größenordnungen geben in hinreichender Zahl.
    Mission Impossible mit Heinzi Cruise
    Heinzi is online now

  3. #3 Reply With Quote
    Deus EfBieEi's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    16,110
    Quote Originally Posted by Heinzi View Post
    Was mehr Pflegekräfte mobilisieren würde wären bessere Arbeitsbedingungen, höheres Gehalt und höheres gesellschaftliches Ansehen.

    https://www.shz.de/lokales/flensburg...d13305176.html

    Schweden, Norwegen, Dänemark wie immer meilenweit voraus.
    Das kann man ja wohl auf jeden Beruf anwenden.
    EfBieEi is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Der Schläfer erwache  Sternchenfarbe's Avatar
    Join Date
    Oct 2077
    Posts
    17,090
    Quote Originally Posted by EfBieEi View Post
    Das kann man ja wohl auf jeden Beruf anwenden.
    Ja aber gerade die Pflege wird immer wichtiger
    Sternchenfarbe is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Papa Rapa  Raettich's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Kaladesh
    Posts
    22,960
    Quote Originally Posted by EfBieEi View Post
    Das kann man ja wohl auf jeden Beruf anwenden.
    Pflege gehört jedoch zu den Berufen die unverzichtbar sind und trotzdem hundsmiserabel vergütet werden und echt schlecht angesehen sind ("ach das bisschen Arsch abwischen" oder "können sie meinen penis nicht etwas fester waschen?")
    Quote Originally Posted by Tyrat View Post
    Furzen hilft bei jedem Schmerz!
    Raettich is offline

  6. #6 Reply With Quote
    Deus EfBieEi's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    16,110
    Quote Originally Posted by Raettich View Post
    Pflege gehört jedoch zu den Berufen die unverzichtbar sind und trotzdem hundsmiserabel vergütet werden und echt schlecht angesehen sind ("ach das bisschen Arsch abwischen" oder "können sie meinen penis nicht etwas fester waschen?")
    Ich hätte jetzt nie das Gegenteil behauptet aber in Berufen in denen Arbeitskräfte fehlen mangelt es immer an diesen Sachen.

    Pflegen ist körperlich sowie seelisch anstrengend, die Bezahlung honoriert das nicht und das Arbeitspensum ist auch noch hoch.
    Da die Bezahlung zu einen Großteil von der gesetzlichen Krankenkasse kommt (und die meisten Rentner eh kein Geld haben) liegt es in der Verantwortung vom Staat, da für Besserung zu sorgen.

    Aber Privatisierung, Steuersenkung, Sozialstaatsabbau ist hier das Motto der CDU und SPD. Wer die wählt unterstützt das direkt.
    EfBieEi is offline Last edited by EfBieEi; 03.01.2020 at 10:05.

  7. #7 Reply With Quote
    der wieder SEHENDE lucigoth's Avatar
    Join Date
    May 2012
    Location
    Witten
    Posts
    17,912
    Die Caritas zahlt ziemlich gut! Tarif plus Weihnachtsgeld plus Urlaubsgeld!
    Daran kann es nicht liegen. Für den Fulltime Job geht man nicht unter 2400 Euro nach Hause.
    Die Arbeitszeiten sind flexibel:
    https://www.waz.de/staedte/witten/wittener-caritas-gewinnt-muetter-fuer-die-pflege-id214481865.html.
    Problem ist leider das Parken in der Nähe der Betreuten- die Knöllchen müßen Mitarbeiter selbst bezahlen.
    Die Arbeit macht Spaß, man muß zur Hilfe "geboren" sein!
    Natürlich muß man Fachwissen haben, sonst kann man keine Pflege machen und das ist bei vielen der Knackpunkt- meine Meinung!
    Haushaltshilfe benötigt auch nach §38 SGB eine Bescheinigung: Meine Krankenkasse würde die Bescheinigung (Kurs) bezahlen, aber das wissen die Wenigsten.
    Was kann man also noch tun, um mehr Personal zu bekommen?
    Arbeitsamt und Sozialamt sollten dieses Thema immer wieder ihren "Kunden" schmackhaft machen.
    Des Weiteren sollte die Presse das Thema mehr publik machen- so wie eben schon dieser gute Artikel:
    https://www.lokalkompass.de/witten/c-lk-gemeinschaft/daniela-lange-und-oksana-sarana-sind-wittens-pflegerinnen-mit-herz_a1276560?ref=curate
    Auch ihr hier könnt helfen- leitet den Artikel mal weiter und wenn von 100 weiter geleiteten Artikeln sich nur 2 für diesen Job interessieren, so ist dadurch schon eine Menge mehr geschafft.
    Wie schreibt Sarana so schön: Ich pflege so, wie ich später auch mal gepflegt werden möchte!


    lucigoth is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Drachentöter Lord Kaktus's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Location
    Auf dem Mond
    Posts
    4,509
    Es ist schön das es solche tollen Pflegerinnen in Witten gibt.
    Do you know what we´re doing here!? Tell that Genius what they have done! Tell fucking Gorbatschow! Tell them!
    I have nothing to offer but blood, toil, tears and sweat


    Lord Kaktus is offline

  9. #9 Reply With Quote
    der wieder SEHENDE lucigoth's Avatar
    Join Date
    May 2012
    Location
    Witten
    Posts
    17,912
    Quote Originally Posted by Lord Kaktus View Post
    Es ist schön das es solche tollen Pflegerinnen in Witten gibt.
    Die gibt es nicht nur in Witten!
    Finde es blöd, wenn dieser nicht leichte Job ins lächerliche gezogen wird!
    Dein Big Grin hättest du dir sparen können!
    Gerate in Not und weine dann nicht, wenn Pflegepersonal für DICH keine Zeit hat!
    Ich weiß, wovon ich spreche! Während meiner Blindheit waren die Pflegerinnen von Caritas Witten eine große Hilfe/ Stütze für mich!
    lucigoth is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Drachentöter Lord Kaktus's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Location
    Auf dem Mond
    Posts
    4,509
    Quote Originally Posted by lucigoth View Post
    Die gibt es nicht nur in Witten!
    Finde es blöd, wenn dieser nicht leichte Job ins lächerliche gezogen wird!
    Dein Big Grin hättest du dir sparen können!
    Gerate in Not und weine dann nicht, wenn Pflegepersonal für DICH keine Zeit hat!
    Ich weiß, wovon ich spreche! Während meiner Blindheit waren die Pflegerinnen von Caritas Witten eine große Hilfe/ Stütze für mich!
    Hey. Hey. Hey. Wir sind auf der selben Seite, Lucigoth. Ich finde das immer toll, wenn es engagierte Pfegerinnen gibt.
    Meiner Meinung nach, sollte dieser Job viel mehr bezahelt werden als so mancher Posten. Ich weiß das dass ein harter Job ist. Ich weiß das dass nicht leicht ist.
    Ich wollte mich nicht darüber lustig machen werter Lucigoth.
    Do you know what we´re doing here!? Tell that Genius what they have done! Tell fucking Gorbatschow! Tell them!
    I have nothing to offer but blood, toil, tears and sweat


    Lord Kaktus is offline

  11. #11 Reply With Quote
    der wieder SEHENDE lucigoth's Avatar
    Join Date
    May 2012
    Location
    Witten
    Posts
    17,912
    Quote Originally Posted by Lord Kaktus View Post
    Hey. Hey. Hey. Wir sind auf der selben Seite, Lucigoth. Ich finde das immer toll, wenn es engagierte Pfegerinnen gibt.
    Meiner Meinung nach, sollte dieser Job viel mehr bezahelt werden als so mancher Posten. Ich weiß das dass ein harter Job ist. Ich weiß das dass nicht leicht ist.
    Ich wollte mich nicht darüber lustig machen werter Lucigoth.
    Ok, verziehen.
    Werter lucigoth brauchst du trotzdem nicht sagen- bin es nicht "WERT".
    Und damit es mehr interessierte Pflegerinnen gibt, dachte ich mir, das der link
    https://www.lokalkompass.de/witten/c-lk-gemeinschaft/daniela-lange-und-oksana-sarana-sind-wittens-pflegerinnen-mit-herz_a1276560?ref=curate
    möglichst oft weiter geleitet wird.
    Denn ich empfinde das als Ansporn und auch die Aussage von Sarana ist doch klasse, oder?
    Wenn also im Bekanntenkreis Leute sind, die noch unschlüssig sind- link zeigen und vielleicht motiviert DAS!
    lucigoth is offline

  12. #12 Reply With Quote
    Papa Rapa  Raettich's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Kaladesh
    Posts
    22,960
    Quote Originally Posted by lucigoth View Post
    Die Caritas zahlt ziemlich gut! Tarif plus Weihnachtsgeld plus Urlaubsgeld!
    Daran kann es nicht liegen. Für den Fulltime Job geht man nicht unter 2400 Euro nach Hause.
    2400€ Bruttoeinkommen sind leider nicht viel. Die Kirchlichen Träger zählen oft besser als öffentlicher Dienst oder Private (die es halt sehr sehr viele gibt)

    Und viele private Träger zahlen schlechter. Ein Freund von mir (HEP) mit dem ich bei meinem alten Arbeitgeber zusammen gearbeitet habe, kam bei einer 40 Stunden Woche, trotz Sicherheitszulage, auf nur 1300€ netto. Und das nach fast 14 Jahren Betriebszugehörigkeit.
    Quote Originally Posted by Tyrat View Post
    Furzen hilft bei jedem Schmerz!
    Raettich is offline

  13. #13 Reply With Quote
    Deus Atticus's Avatar
    Join Date
    Nov 2008
    Posts
    12,504
    Aus sicherer Quelle weiß ich, dass vor allem Pflegerinnen teils massiv mit Sexismus seitens der Patienten zu kämpfen haben. Gerade ältere Männer, die einfach mal nackt im Bett liegen, obwohl die genau wissen, dass gleich die Pflegerinn kommt und auch mal schön hinlangen, wenn man zum sich nicht selbst aus dem Bett bewegen kann.
    Widerlich.
    Atticus is offline

  14. #14 Reply With Quote
    Rookie
    Join Date
    May 2020
    Posts
    5
    Verzeihung, aber wenn wir schon über die Gehälter in der Krankenpflege sprechen, dann bitte auch richtig.
    Aktuelle Gehaltstabe TVÖD Pflege. Hierbei sei zu beachten, dass Krankenpflegekräte auf einer normalen Station mit der Entgeltgruppe P7 II anfangen: 2830€ brutto. Bei einer Vollzeitstelle mit 171h/Monat und mindestens 2 Wochenenddiensten kommt man auf einen Stundenlohn von 16,54€ brutto.
    Die letzte Stufe erlangt man erst nach 15 Jahren, wenn man immer noch in Vollzeit auf derselben Position arbeitet. Somit ergibt sich ein Gehalt von 3539€, ein Stundenlohn von 20,69€ brutto.

    Arbeitet man hingegen auf einer ITS mit 2 jähriger Fachweiterbildung, so beginnt man mit einem Bruttolohn von 3264€/monat, 19,08€/h. Nach 15 Jahren in Vollzeit ohne Unterbrechung und in derselben Position erreicht man einen Stundenlohn von 22,56€/h brutto und einen Monatslohn von 3849,62€ brutto.

    Das ist wahrlich nicht viel, bedenkt man die Arbeitsumstände, Mehrbelastung und sozialer Distanzierung von diesem Beruf, der Berufserkrankungen und Gefahren, deren man in der Pflege ausgesetzt ist.
    Brummbaer is offline

  15. #15 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    2,282
    Quote Originally Posted by Brummbaer View Post
    Verzeihung, aber wenn wir schon über die Gehälter in der Krankenpflege sprechen, dann bitte auch richtig.
    Aktuelle Gehaltstabe TVÖD Pflege. Hierbei sei zu beachten, dass Krankenpflegekräte auf einer normalen Station mit der Entgeltgruppe P7 II anfangen: 2830€ brutto. Bei einer Vollzeitstelle mit 171h/Monat und mindestens 2 Wochenenddiensten kommt man auf einen Stundenlohn von 16,54€ brutto.
    Die letzte Stufe erlangt man erst nach 15 Jahren, wenn man immer noch in Vollzeit auf derselben Position arbeitet. Somit ergibt sich ein Gehalt von 3539€, ein Stundenlohn von 20,69€ brutto.

    Arbeitet man hingegen auf einer ITS mit 2 jähriger Fachweiterbildung, so beginnt man mit einem Bruttolohn von 3264€/monat, 19,08€/h. Nach 15 Jahren in Vollzeit ohne Unterbrechung und in derselben Position erreicht man einen Stundenlohn von 22,56€/h brutto und einen Monatslohn von 3849,62€ brutto.

    Das ist wahrlich nicht viel, bedenkt man die Arbeitsumstände, Mehrbelastung und sozialer Distanzierung von diesem Beruf, der Berufserkrankungen und Gefahren, deren man in der Pflege ausgesetzt ist.
    So kann man das aber nicht angehen. Man muss das mit dem Gehaltsgefüge im Lande in Relation setzen. Und dann sind 3500 bis 3850 in der Endstufe vergleichsweise gut bezahlt. Ansonsten wäre nämlich die Frage zu stellen ist, nicht viel im Vergleich zu welchen anderen Berufen.
    Stiller Leser is offline

  16. #16 Reply With Quote
    Klatschfettig Defc's Avatar
    Join Date
    Dec 2002
    Posts
    5,073
    Meine Mutter hat jahrelang in der Pflege gearbeitet und von der Bezahlung sowie Zeiteinteilung ist diese Branche (nennen wir sie mal so) einfach sehr unattraktiv/undankbar (wenn man mal von den Menschen absieht, denen man hilft).

    Sie hat teilweise Nachtschichten und Überstunden gefahren, Tagesabläufe waren schwer planbar und häufig musste sie spontan länger arbeiten oder für jemand anderen einspringen.

    Man braucht also nicht nur mehr Pflegekräfte, sondern auch geregeltere Arbeitszeiten und eine entsprechende Vergütung.

    Eine Pflegekraft übt den Job natürlich aus, weil sie Freude daran hat, anderen Menschen zu helfen, aber ob ein Job attraktiv ist oder nicht, wird am Ende auch stark vom Gehalt abhängig gemacht und je besser das Gehalt ist, desto eher ist man bereit, in die sauren Äpfel zu beißen.

    Ich merke das ja an meinem neuen Job. Hier gibt es ein tolles Gehalt und viele Extrazahlungen, da nehme ich Stress und Überstunden (die sehr selten sind, da wir jedoch eine Zeiterfassung nutzen, kann man diese bei Bedarf abfeiern) gerne in Kauf. Wenn ich an meine beiden vorherigen Jobs denke, war der Arbeitsaufwand und die Arbeitszeit im Vergleich mit dem Gehalt weder attraktiv noch annehmbar.
    Defc is offline

  17. #17 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    2,282
    Das ist so bei vielen Berufen. Der gleiche Job, bei einem Unternehmen eine Mühle, beim anderen ein scheinbares Paradies.

    Arbeitszeiten sind auch sehr unterschiedlich ebenso mit ständig wechselnden Schichten. Ist ja kein Alleinstellungsmerkmal.

    Aber wie gesagt, man muss immer das Gefüge innerhalb eines Landes dabei betrachten, sonst wird es schnell illusorisch. Und dabei nicht auf ein paar Prozent verweisen, die sehr viel mehr als der Rest verdient. Der Großteil im Lande tut dieses nicht.
    Stiller Leser is offline

  18. #18 Reply With Quote
    Krieger PoPo19065's Avatar
    Join Date
    Nov 2015
    Location
    Am Walde
    Posts
    481
    In einem wie ein Unternehmen geführten Krankenhaus sind Pflegekräfte (+ Reinigungskräfte + Service + Küche) nur notwendige Zahnräder, um den Betrieb aufrechtzuerhalten.
    Das Geld wird mit der Arbeit der Ärzte verdient und das spiegelt sich deutlich im Gehaltsunterschied wider.
    Auch ohne BWL-Kenntnisse wird schnell klar, dass jenes Unternehmen möglichst viele Ärzte und möglichst wenig Pflegekräfte beschäftigen will.

    Solange der Anreiz existiert, mit einem Krankenhaus Gewinne zu erwirtschaften, wird sich das nicht grundlegend ändern.

    @lucigoth: Ich finde solche Berichte auch toll. Hier ein Betrieb, den ich persönlich kenne
    PoPo19065 is offline Last edited by PoPo19065; 06.05.2020 at 12:14.

  19. #19 Reply With Quote
    Moderator DWS's Avatar
    Join Date
    May 2002
    Location
    Where the girls are green and the grass is pretty
    Posts
    12,731
    Es fehlt: Eine starke Gewerkschaft mit einem hohen Organisationsgrad. Das trifft leider auf viele Bereiche zu, und insgesamt gesehen, nimmt der Organisationsgrad fast überall ab.

    https://www.ardmediathek.de/ndr/play...ristig-aendern
    Wenn der ganze Corona Kram hier vorbei ist, bleibe ich erst mal paar Tage zu Hause. [Bild: Troll_Chiller05.gif]
    DWS is offline

  20. #20 Reply With Quote
    Starfleet's Finest  Jean-Luc Picard's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Quartier des Captains
    Posts
    3,920
    Quote Originally Posted by PoPo19065
    Solange der Anreiz existiert, mit einem Krankenhaus Gewinne zu erwirtschaften, wird sich das nicht grundlegend ändern.
    Das halte ich auch für das eigentliche Kernproblem. Es gibt einfach Bereiche, in denen man die Wichtigkeit und den tatsächlichen Wert von Arbeit nicht daran messen kann, wie viel Gewinn damit auf dem Markt erwirtschaftet wird. Ein Krankenhaus oder ein Altersheim, dessen Zweck Gewinnorientierung ist, sollte eigentlich ein Widerspruch in sich sein. Es führt zwangsläufig dazu, dass zum Nachteil derer, die dort versorgt werden sollen, kalkuliert wird.
    [Bild: enterprise_d.gif]
    __________________________________
    ENERGIE !
    Jean-Luc Picard is offline

Page 1 of 2 12 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •