Page 4 of 5 « First 12345 Last »
Results 61 to 80 of 83

Umwelt (aus PE)

  1. #61 Reply With Quote
    Deus thefilth's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Location
    Hängematte
    Posts
    13,479
    Erneut: Ist der Strommix erst erneuerbar, ist das Problem mit dem Verbrauch der Internetinfrastruktur vorbei. Bei Benzinern ist die Zusammensetzung des Energiemixes egal.

    Und wer meint, dass das Telefon mit Mail und Messenger mithalten kann, sollte vielleicht mal wieder unter seinem Stein hervorkriechen.
    thefilth is offline

  2. #62 Reply With Quote
    General Gnom58039's Avatar
    Join Date
    Dec 2010
    Location
    Mal hier, mal da...
    Posts
    3,050
    Quote Originally Posted by Heinz-Fiction View Post
    Es ist immer leicht, andere einzuschränken, bloß weil man selber nicht betroffen ist.
    Es geht aber um allgemeine Klimaschutz hier, oder habe ich etwas falsch verstanden? Ohne Einschränkungen ist das nicht mehr möglich, man sollte vor einige Jahrzehnte damit anfangen, damit es nicht zu Einschränkungen kommt.

    Das gleiche kann übrigens in die andere Richtung vorgeworfen werden - die meisten, die verlangen, das man z.B. keine Umwelt schädliche Autos fahren soll, leben komischerweise in Großstädte im reiche Industrieländer mit Einigermaßen gut ausgebaute Öffi Netze. Sind also selber nicht betroffen

    Außerdem, versuche ich keiner einzuschränken, jeder soll für sich entscheiden, wie und was er für die Klima beitragen kann/will. Habe auch bewusst übertrieben, gebe ich zu. Ich finde es nur amüsant, das meistens etwas von die ANDEREN verlangt wird, wenn es um Klimaschutz geht. Man will selber aber bloß von seinen Luxusleben keinen Schritt zurück machen... Als Privatperson (nur als überspitzter Beispiel wieder) können ganz viele hierzulande von Internet verzichten. Weil Internet von die Mehrheit der Bevölkerung immer noch NUR für Social Media benutzt wird. Und ohne Social Media kann man leben. Sogar besser, m.M.n.

    zitat von Heinz-Fiction
    Warum sind ausgerechnet für dich öffentliche Verkehrsmittel nicht umsetzbar?
    Lange persönliche Geschichte, hat hier nichts zu suchen.
    Würde auch meine Deutschkenntnisse in probe stellen, wird mir zu kompliziert.
    Allein für diesen Post habe ich 10min gebraucht, Grammatikfehler sind trotzdem bestimmt genug zu finden


    zitat von Heinz-Fiction
    Versteh mich nicht falsch, für mich sind sie aktuell bei der existierenden Infrastruktur auch keine Alternative und Bock hätte ich darauf auch nicht.
    Versteh mich auch nicht falsch, ich bin einfach pragmatisch orientierter Mensch und finde z.B. die Idee mit Flächendeckende (und Kostenlose) Schienennetz in DE einfach Utopisch (was seit eine weile hier in die PE Propagiert wird). In andere Länder sogar mehr als Utopisch. Eine gute Mischung aus BESSER ausgebaute Schienennetz UND weniger Autos wäre aber z.B etwas für mich.

    zitat von Heinz-Fiction
    Aber ich würde lieber Öffis fahren als auf neuartige Kommunikationsmittel zu verzichten
    Und ich würde lieber Auto fahren und auf neuartige Kommunikationsmittel verzichten. Patt


    Quote Originally Posted by thefilth View Post
    Und wer meint, dass das Telefon mit Mail und Messenger mithalten kann, sollte vielleicht mal wieder unter seinem Stein hervorkriechen.
    Kein Schwein hat das behauptet. Es geht darum, ob es geht oder nicht. Ich sage es geht. Und ob man davon verzichten kann oder nicht. Ich sage man kann.
    Internet ist für Privatpersonen Luxus. Auto meistens Notwendigkeit. Äpfel und Birnen vergleichen und so.

    Wenn Teleportation nicht mehr Science-Fiction ist, werde ich sofort meine Auto stehen lassen und nie mehr benutzen. Und nicht mehr zurück wollen bestimmt.
    Bis dahin werde ich meinen Umwelt Beitrag woanders leisten und fröhlich weiter Auto fahren.
    AMD Ryzen 5 2400G 4x 3.60GHz So.AM4 BOX
    MSI B350M PRO-VDH AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail
    Sapphire Pulse Radeon RX 570 8GD5, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP, lite retail
    8GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-2800 DIMM CL15 Dual Kit
    400 Watt be quiet! System Power 9 Non-Modular 80+ Bronze
    240GB Kingston A400 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC NAND (SA400S37/240G)
    1000GB Seagate BarraCuda ST1000DM010 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
    Cooler Master N 300 Midi Tower ohne Netzteil schwarz
    LG Electronics GH24NSD1 DVD-Writer SATA intern schwarz
    Gnom58039 is offline

  3. #63 Reply With Quote
    Deus thefilth's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Location
    Hängematte
    Posts
    13,479
    Quote Originally Posted by Gnom58039 View Post
    Kein Schwein hat das behauptet. Es geht darum, ob es geht oder nicht. Ich sage es geht. Und ob man davon verzichten kann oder nicht. Ich sage man kann.
    Internet ist für Privatpersonen Luxus. Auto meistens Notwendigkeit. Äpfel und Birnen vergleichen und so.
    Das Auto ist also notwendig - deswegen gibt es ja auch Menschen, auf Land und erst recht in der Stadt, die ohne Auto überleben.
    thefilth is offline

  4. #64 Reply With Quote
    General Gnom58039's Avatar
    Join Date
    Dec 2010
    Location
    Mal hier, mal da...
    Posts
    3,050
    Quote Originally Posted by thefilth View Post
    Das Auto ist also notwendig - deswegen gibt es ja auch Menschen, auf Land und erst recht in der Stadt, die ohne Auto überleben.
    Ach ne? Danke, dass du mich erleuchtet hast. Hätte ich nicht gedacht.
    AMD Ryzen 5 2400G 4x 3.60GHz So.AM4 BOX
    MSI B350M PRO-VDH AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail
    Sapphire Pulse Radeon RX 570 8GD5, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP, lite retail
    8GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-2800 DIMM CL15 Dual Kit
    400 Watt be quiet! System Power 9 Non-Modular 80+ Bronze
    240GB Kingston A400 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC NAND (SA400S37/240G)
    1000GB Seagate BarraCuda ST1000DM010 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
    Cooler Master N 300 Midi Tower ohne Netzteil schwarz
    LG Electronics GH24NSD1 DVD-Writer SATA intern schwarz
    Gnom58039 is offline

  5. #65 Reply With Quote
    Deus thefilth's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Location
    Hängematte
    Posts
    13,479
    Quote Originally Posted by Gnom58039 View Post
    Ach ne? Danke, dass du mich erleuchtet hast. Hätte ich nicht gedacht.
    Na wenn du deine Irrtümer so schön einsiehst, was soll man da noch meckern
    thefilth is offline

  6. #66 Reply With Quote
    General Gnom58039's Avatar
    Join Date
    Dec 2010
    Location
    Mal hier, mal da...
    Posts
    3,050
    Quote Originally Posted by thefilth View Post
    Na wenn du deine Irrtümer so schön einsiehst, was soll man da noch meckern
    Meine rede
    AMD Ryzen 5 2400G 4x 3.60GHz So.AM4 BOX
    MSI B350M PRO-VDH AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail
    Sapphire Pulse Radeon RX 570 8GD5, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP, lite retail
    8GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-2800 DIMM CL15 Dual Kit
    400 Watt be quiet! System Power 9 Non-Modular 80+ Bronze
    240GB Kingston A400 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC NAND (SA400S37/240G)
    1000GB Seagate BarraCuda ST1000DM010 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
    Cooler Master N 300 Midi Tower ohne Netzteil schwarz
    LG Electronics GH24NSD1 DVD-Writer SATA intern schwarz
    Gnom58039 is offline

  7. #67 Reply With Quote
    der wieder SEHENDE lucigoth's Avatar
    Join Date
    May 2012
    Location
    Witten
    Posts
    17,390
    Quote Originally Posted by Gnom58039 View Post
    Hm... Wie haben bloß die Menschen die letzten ein paar tausend Jahre ohne Internet untereinander kommuniziert?
    Da gab es während der Eiszeit Eistrommeln.
    Die Laute UU und AA haben da übrigens zur Verständigung gereicht.
    lucigoth is offline

  8. #68 Reply With Quote
    Myth Heinzi's Avatar
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Aachen
    Posts
    8,238
    Quote Originally Posted by Heinzi View Post
    Statistik bzgl Transportkosten pro Personenkilometer Bahn vs Auto suche ich raus wenn ich wieder zuhause bin. Das mit der Steuer haste nicht verstanden lies das nochmal genau.
    (Staatsausgaben für die Deutsche Bahn)
    https://de.statista.com/statistik/da...deutsche-bahn/

    (Umsatz Deutsche Bahn)
    https://de.statista.com/themen/123/deutsche-bahn/

    Davon ausgehend, dass die Deutsche Bahn keinen Gewinn macht, werden also 53 Mrd pro Jahr (70 Mrd pro Jahr inkl Güterverkehr) investiert, um den ganzen Laden am Laufen zu halten.

    (Transportleistung Deutsche Bahn)
    https://de.statista.com/statistik/da...rsonenverkehr/

    Dabei hauen die 97,7 Mrd Personenkilometer raus.

    53 / 97,7 = 0,54 Euro pro Personenkilometer
    70 / 97,7 = 0,72 Euro pro Personenkilometer

    (Autokosten pro Personenkilometer in den USA)
    https://newsroom.aaa.com/2015/04/ann...s-aaa-archive/

    0,58$ sind 0,52€

    Dabei 11,2 US-Cent pro Meile Spritkosten.

    (Autokosten in Österreich)
    http://www.together-eu.org/docs/102/...Handout_07.pdf

    Mit europäischen Spritpreisen kommt man da aber nicht weit. Wenn das 11% aller Kosten ausmacht wie hier dargelegt und wir das mit den US-Werten übernehmen (ja, Milchmädchenrechnung, aber so ungefähr wird das ja passen), haben wir mit aktuellen Benzinpreisen:

    (USA Benzinpreis)
    https://www.zeitgeistusa.de/benzinpreise-usa/

    0,61 Euro pro Liter.

    Österreich rechnete mit 1,43 Euro pro Liter in dem Link.

    0,89 * 0,52 + 0,11 * 0,52 * (1,43/0,61) = 0,60

    Also 0,60 Euro pro Personenkilometer mit europäischen Benzinpreisen.

    Das ist plus/minus 10 Cent vom Schienenpreis.

    Und jetzt betrachtet man noch die externen Kosten:

    (Externe Kosten Deutschland)
    https://de.statista.com/statistik/da...schen-verkehr/

    (Interne und externe Kosten Schweiz)
    https://dievolkswirtschaft.ch/conten...05D_Sommer.pdf

    (Externe Kosten Europa)
    https://ec.europa.eu/transport/sites...ry-results.pdf

    Und der Fall dürfte klar sein.
    "wenn ich jmd respektlos behandelt habe warst dass immer nur du" - wahre Freunde!

    Legen Sie das verdammte Eis zurück auf Ihre Zwei-Millionen-Dollar-Hand!
    EDL: Es wird Menschenansammlungen in allen Größenordnungen geben in hinreichender Zahl.
    Mission Impossible mit Heinzi Cruise
    Heinzi is offline

  9. #69 Reply With Quote
    Deus Lemimus's Avatar
    Join Date
    Dec 2006
    Posts
    10,150
    Danke für die Infos. Und ja, da wurde alles gut recherchiert.
    Welches Jahr haben wir denn? 1387? Ach, leckt mich doch!!

    Die Geschichte schreibt der Sieger, doch die Geschichten schreiben alle.
    Lemimus is offline

  10. #70 Reply With Quote
    Knight Opodeldox's Avatar
    Join Date
    Mar 2015
    Posts
    1,046
    Anstatt das Geld dafür zu nutzen den ÖPNV kostenlos zu machen, sollten wir genau das Geld in den ÖPNV investieren, um ihn auszubauen. Gleichzeitig mehr ÖPNV zu fordern und ihn umsonst anbieten zu wollen, kombiniert zwei wiedersprüchliche Forderungen.
    “My Opponent is my Teacher, my Ego is my Enemy”
    Opodeldox is offline

  11. #71 Reply With Quote
    General Lord Kaktus's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    3,713
    Quote Originally Posted by Opodeldox View Post
    Anstatt das Geld dafür zu nutzen den ÖPNV kostenlos zu machen, sollten wir genau das Geld in den ÖPNV investieren, um ihn auszubauen. Gleichzeitig mehr ÖPNV zu fordern und ihn umsonst anbieten zu wollen, kombiniert zwei wiedersprüchliche Forderungen.
    Ohne staatliche Subventionen könntest du dir ohnehin keinen Bus oder Bahn leisten.
    Der ÖPNV muss günstiger werden als das Privatauto solange das nicht der Fall ist sehe ich schwarz.
    In Ungarn dürfen Pensionisten kostenlos den öffentlichen Verkehr nutzen.
    Lord Kaktus is offline

  12. #72 Reply With Quote
    Knight Opodeldox's Avatar
    Join Date
    Mar 2015
    Posts
    1,046
    Quote Originally Posted by Lord Kaktus View Post
    Ohne staatliche Subventionen könntest du dir ohnehin keinen Bus oder Bahn leisten.
    Aha und? Kostenloser ÖPNV bedeutet, dass der Staat diese Kosten zusätzlich übernimmt und dieses Geld muss irgendwoher kommen. Wenn du also einen kostenlosen ÖPNV forderst, musst du erklären, woher das Geld dafür kommt - das heisst du musst sagen wer oder was weniger Geld bekommen.

    Darüberhinaus musst du dann noch erklären, warum wir den ÖPNV nicht so lassen wie er ist und das Geld, das du nutzen möchtest, um ihn kostenlos zu machen, nicht dafür einsetzt die Qualität des ÖPNV zu steigern, denn es ist die Qualität die Autofahrer zu Nutzern des ÖPNV macht - nicht der Preis.

    Quote Originally Posted by Lord Kaktus View Post
    Der ÖPNV muss günstiger werden als das Privatauto solange das nicht der Fall ist sehe ich schwarz.
    Das ist heute in der Regel schon der Fall, das Problem ist dass der ÖPNV unzuverlässig ist und eine geringe Qualität bietet.

    Quote Originally Posted by Lord Kaktus View Post
    In Ungarn dürfen Pensionisten kostenlos den öffentlichen Verkehr nutzen.
    Das ist gerade nicht was wir wollen. Ein kostenloser ÖPNV sorgt erst einmal dafür das viele kurze Strecken, die vorher zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigt wurden, nun per ÖPNV absolviert werden. Dadurch wird es voller und die Umsteigezeiten steigen. Das heisst die Qualität wird gesenkt und der Transport von Menschen wird ingesamt Umweltunfreundlicher.

    Was wir erreichen müssen, um die Straßen zu entlasten und die Umwelt zu schonen, ist es Menschen mit dem ÖPNV abzuholen, die möglichst viel, möglichst weit Pendeln. Das sind Menschen die die Umwelt belasten und die Straßen verstopfen.
    “My Opponent is my Teacher, my Ego is my Enemy”
    Opodeldox is offline

  13. #73 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    75,329
    Quote Originally Posted by Opodeldox View Post
    Aha und? Kostenloser ÖPNV bedeutet, dass der Staat diese Kosten zusätzlich übernimmt und dieses Geld muss irgendwoher kommen. Wenn du also einen kostenlosen ÖPNV forderst, musst du erklären, woher das Geld dafür kommt - das heisst du musst sagen wer oder was weniger Geld bekommen.
    Na aus den Steuern und Abgaben.
    Wir wäre es mit einer allgemeinen Abgabe nach dem Vorbild des Studententickets für alle Bewohner einer Stadt, bzw. derjenigen, welche im Einzugsgebiet des städtischen ÖPNV wohnen?
    Vielleicht überzeugt dies ein Einen oder Anderen auf sein Auto zu verzichten, bzw. andere Formen der PKW-Nutzung beispielsweise Car-Sharing auszuprobieren?

    Im Übrigen müsste man nicht gleich den kompletten ÖPNV kostenlos machen, sondern könnte dies zunächst auf bestimmte Bereiche beschränken und diese, zusammen mit einem verbesserten Angebot Zug um Zug erweitern.
    Quote Originally Posted by Opodeldox View Post
    Das ist gerade nicht was wir wollen. Ein kostenloser ÖPNV sorgt erst einmal dafür das viele kurze Strecken, die vorher zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigt wurden, nun per ÖPNV absolviert werden.
    Das überzeugt mich nicht, da Bahn und Busse in der Regel nicht vor der eigenen Haustüre halten. Die eine oder andere Radfahrt mag ein kostenloser ÖPNV ersetzen, aber auch viele Autofahrten, so dass ich mir in der Summe einen positiven Effekt auf die Schadstoffbelastung der Städte und den fossilen Energieverbrauch verspreche.
    smiloDon is offline

  14. #74 Reply With Quote
    Ehrengarde Thorn1030's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    2,022
    Quote Originally Posted by Opodeldox View Post
    Darüberhinaus musst du dann noch erklären, warum wir den ÖPNV nicht so lassen wie er ist und das Geld, das du nutzen möchtest, um ihn kostenlos zu machen, nicht dafür einsetzt die Qualität des ÖPNV zu steigern, denn es ist die Qualität die Autofahrer zu Nutzern des ÖPNV macht - nicht der Preis.
    Exakt. Das und der Zeitfaktor (wie lange benötige ich von A nach B). Leider ist es aktuell sogar so, das es das Nichtvorhandensein der Qualität ist, welche Autofahrer ebendiese bleiben - und ÖPNV-Nutzer sogar erneut das Autofahren anstreben läßt. Ich bin ÖPNV-Nutzer - sowas unzuverlässiges kann man schlicht niemandem verkaufen, der die Wahl hat. Und abends nach Feierabend in einem Dreckslock von Bus mit irgendwelchen - entschuldigung Spackos die auch noch Theater machen und meinen, den gesamten Bus unterhalten zu müssen - mit gefühlt Tempo 20 nach Hause zu "fahren"... macht auch keiner freiwillig, wenn er Alternativen hat. Jedenfalls nicht lange.

    Solange sich da nicht ganz gewaltig was tut, halte ich großflächigen, freiwilligen ÖPNV für utopisch. Mal ganz davon ab, das es einfach Kapazitätsgrenzen gibt. Wie lang sollen die Straßenbahnen denn werden - und wieviele willst du losschicken? In der Großstadt hier bei mir in der Nähe kannst du diese Grenzen jetzt schon live und in Farbe jeden Morgen erleben. Letztlich müssen wir den Autoverkehr irgendwie klimaneutral bekommen, mMn. Alles andere wird nicht wirken.

    Quote Originally Posted by Opodeldox View Post
    Das ist heute in der Regel schon der Fall, das Problem ist dass der ÖPNV unzuverlässig ist und eine geringe Qualität bietet.
    Amen.

    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    Na aus den Steuern und Abgaben.
    Wir wäre es mit einer allgemeinen Abgabe nach dem Vorbild des Studententickets für alle Bewohner einer Stadt, bzw. derjenigen, welche im Einzugsgebiet des städtischen ÖPNV wohnen?
    Eine weitere Abgabe. Regional. Für alle, egal ob sie den ÖPNV nutzen, oder nicht. Welcher Kommunalpolitiker soll damit denn die nächste Wahl überleben?

    Ehrlich, du hast eine merkwürdige Vorstellung davon, wie politische Mehrheiten zustande kommen...
    Thorn1030 is offline

  15. #75 Reply With Quote
    der wieder SEHENDE lucigoth's Avatar
    Join Date
    May 2012
    Location
    Witten
    Posts
    17,390
    Umwelt schön und gut- aber es sollte auch machbar sein!
    Nun haben Vandalen in Witten eine Stromzapfsäule beschädigt! Wenn dieses öfters geschieht, dann gibt es keinen Strom mehr für E-Autos- und dann?
    Zu dem öffentlichen Nahverkehr:
    Zu oft fallen Busse und Bahnen aus oder haben unmögliche Verpätungen!
    Da bin ich mit dem PKW besser dran.
    Will ich von A nach C und zwischendurch noch bei B einkaufen, dann benötige ich dafür einen Tag!
    Da ich nicht viel tragen kann, müßte ich dieses mehrmal in der Woche machen.
    Mit PKW kaufe ich einmal die Woche ein- schone also Umwelt und spare noch viel Geld dabei.
    Es sei denn- Bus und Bahn wären innerhalb des Stadtkerns kostenlos, dann würde ich mir das auch überlegen.
    lucigoth is offline

  16. #76 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    75,329
    Quote Originally Posted by Thorn1030 View Post
    Eine weitere Abgabe. Regional. Für alle, egal ob sie den ÖPNV nutzen, oder nicht. Welcher Kommunalpolitiker soll damit denn die nächste Wahl überleben?
    Die Zeit ist nicht mehr fern, da Politiker abgewählt werden, wenn sie nichts gegen den Klimawandel unternehmen.

    Und es ist ja nicht so, dass man nichts von einem verbesserten ÖPNV hätte. Mit einer solchen Abgabe könntest die öffentlichehn Verkehrsmittel deiner Stadt zu jeder Zeit nutzen. Manche Studententickets bieten sogar darüber hinaus eine freie Fahrt in den Nahverkehrszügen des jeweiligen Landes an, und dies alles für knapp 200 € pro Semester, also etwas mehr als 30 € pro Monat. Klar, wenn dass allgemeingültig wäre, müssten die Preise wohl höher sein. Aber wenn man dadurch sein Auto abschaffen kann, rechnet sich dies für die Stadtbewohner.

    Mobilität muss neu gedacht werden, die Zeit des billigen, da auf Kosten der Umwelt, Induvidualverkehrs ist vorbei.
    smiloDon is offline

  17. #77 Reply With Quote
    General
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    3,874
    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    Mobilität muss neu gedacht werden, die Zeit des billigen, da auf Kosten der Umwelt, Induvidualverkehrs ist vorbei.
    Dorf Shuttle zum einkaufen in die Stadt, sind dann aber mit in dem Plan enthalten.
    Ansonsten wäre es eine einseitige Sache.
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

  18. #78 Reply With Quote
    Ehrengarde Thorn1030's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    2,022
    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    Mobilität muss neu gedacht werden, die Zeit des billigen, da auf Kosten der Umwelt, Induvidualverkehrs ist vorbei.
    Individualverkehr war nie billig - im Vergleich zu ÖPNV. Individualverkehr ist zuverlässig und entspannt. ÖPNV das Gegenteil davon.

    Finanzen sind nicht der Grund, warum Autofahrer weiter Autofahrer bleiben. Hat Opodeldox schon versucht, zu erklären.
    Thorn1030 is offline

  19. #79 Reply With Quote
    Starfleet's Finest  Jean-Luc Picard's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Quartier des Captains
    Posts
    3,747
    Ich selbst nutze den ÖPNV jeden Tag, aber ich lebe eben auch in einer Großstadt. Und ja, es ist total nervig. Verspätungen, haufenweise schräge Menschen, mit denen man morgens um 7 in einen Wagon oder Bus gepresst ist…

    Aber ich denke, dass man bei dem ganzen Thema vielleicht erst mal die Prioritäten etwas klarer bekommen sollte. Beschwerden darüber, dass öffentliche Verkehrsmittel nicht komfortabel genug seine, gehen meines Erachtens irgendwie an der Tatsache vorbei, dass es im Hinblick auf die Klimaproblematik fünf vor zwölf ist.

    Vielleicht habe ich ja etwas verpasst, aber wer hat denn gesagt, dass ein Umdenken ohne Unannehmlichkeiten von Statten gehen könnte?
    [Bild: enterprise_d.gif]
    __________________________________
    ENERGIE !
    Jean-Luc Picard is offline

  20. #80 Reply With Quote
    General
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    3,874
    Quote Originally Posted by Jean-Luc Picard View Post
    Vielleicht habe ich ja etwas verpasst, aber wer hat denn gesagt, dass ein Umdenken ohne Unannehmlichkeiten von Statten gehen könnte?
    Welche Unannehmlichkeiten?
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

Page 4 of 5 « First 12345 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •