Page 4 of 6 « First 123456 Last »
Results 61 to 80 of 120

Fährt eure Oma im Hühnerstall Motorrad? (aus PE)

  1. #61 Reply With Quote
    General Harvald's Avatar
    Join Date
    Aug 2012
    Location
    Westfalen
    Posts
    3,429
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Schämst du dich dafür nicht wenigstens ein kleines Bisschen?
    Dafür, dass du so tust als sei der schlechte Witz der Skandal, und nicht die Rechtsradikale Reaktion darauf, und wie die Rechtsradikalen dich und andere an der Nase herumführen?



    Entschuldigen, wofür? Für einen schlechten Witz?

    Meinst du nicht du interpretierst da ein Bisschen viel hinein? Hast du persönlichen Kontakt zu den Machern der Sendung oder woher weißt du so genau, was sich dabei gedacht wurde?
    Ich muss keinen Kontakt zu haben, mir reichen die Ausführungen des Chorleiters in der FAZ.

    https://www.faz.net/aktuell/feuillet...-16569963.html

    Zitat: "Den teilnehmenden Kindern sei erklärt worden, dass mit Überspitzung und Humor der Konflikt zwischen den Generationen aufs Korn genommen werden solle, erklärte der künstlerische Gesamtleiter Zeljo Davutovic. Kinder und Eltern hätten freiwillig entscheiden können, ob sie an dem Projekt teilnehmen. Es gehe nicht um die Oma, „sondern um uns alle. Hier schließe ich mich persönlich ein“


    Warum ist das keine Belehrungsmaschinerie, die sich zudem frauenfeindlicher Klischees bedient. Und dafür haben schon ganz andere Leute zu Recht einen Shitstorm geerntet. Also wofür sollte ich mich schämen. Doch wohl eher die die ihre frauenfeindliche Einstellung zur Schau stellen


    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    .
    Du solltest dich aber nicht als Satiriker probieren, sondern argumentieren.

    Seit wann entscheidet das (noch dazu von dir bewertete) Niveau darüber, ob ein Beitrag Satire ist oder nicht?

    Fakt ist auf jeden Fall, dass der Beitrag Merkmale der Satire hat, Übertreibung und Zuspitzung. Und dass du dich offensichtlich davon getroffen zeigst, wäre ein weiterer Beleg; denn wie ich schon schrieb, Satire muss treffen, sonst ist sie keine.
    Nenne mir eine Zeile dieses Liedes, die kein frauenfeindliches Klischee bedient. Du wirst keine finden, insoweit können nur Chauvinisten das Lied lustig finden. Die Übertreibung eines ohnehin frauenfeindlichen Klischees macht dieses nicht zur Satiere, sondern offenbaren die frauenfeindliche Einstellung des Verfassers. Es zieht sie auf das Niveau der F.... -Texte von Kollegah und Co die mittlerweile wohl anerkannter Weise nicht mehr unter den Kunstbegriff fallen. Frauenfeindlichkeit macht die Person zwar manchmal lächerlich ist aber keine Geisteshaltung die der Satire fähig ist.

    Insoweit ist dem leider gelöschten Beitrag von Apsalar inhaltlich voll zuzustimmen. Die Befürworter dieses Liedes, die das komisch finden, sollten ihre Einstellung zu Frauen einmal grundsätzlich überdenken.
    Harvald is offline Last edited by Harvald; 13.01.2020 at 16:40.

  2. #62 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    1,870
    Quote Originally Posted by Harvald View Post
    https://www.faz.net/aktuell/feuillet...-16569963.html

    Zitat: "Den teilnehmenden Kindern sei erklärt worden, dass mit Überspitzung und Humor der Konflikt zwischen den Generationen aufs Korn genommen werden solle, erklärte der künstlerische Gesamtleiter Zeljo Davutovic. Kinder und Eltern hätten freiwillig entscheiden können, ob sie an dem Projekt teilnehmen. Es gehe nicht um die Oma, „sondern um uns alle. Hier schließe ich mich persönlich ein“
    In dem von dir verlinkten Beitrag finde ich das Zitat nicht. Habe selbst jetzt mal geschaut.
    https://www.faz.net/aktuell/feuillet...-16557195.html

    Also wenn das der Sinn des Liedes gewesen sein soll, haben das wohl wirklich alle, incl. alle hier im Thread missverstanden. Der Konflikt zwischen den Generationen sollte aufs Korn genommen werden. o_O
    Stiller Leser is offline

  3. #63 Reply With Quote
    Starfleet's Finest  Jean-Luc Picard's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Quartier des Captains
    Posts
    3,580
    Mich würde ja nochmal brennend interessieren, wie man in diese ganze Geschichte auch noch Frauenfeindlichkeit einarbeiten konnte? Harvald?

    Was genau ist an diesem Lied nochmal Frauenfeindlich?
    [Bild: enterprise_d.gif]
    __________________________________
    ENERGIE !
    Jean-Luc Picard is offline

  4. #64 Reply With Quote
    General Lord Kaktus's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    3,508
    Fairerweise müsste man auch den Opa unterbringen in dem Lied.
    Lord Kaktus is offline

  5. #65 Reply With Quote
    General Harvald's Avatar
    Join Date
    Aug 2012
    Location
    Westfalen
    Posts
    3,429
    Sorry falscher link https://www.faz.net/aktuell/feuillet...-16557195.html

    Was frauenfeindlich ist:

    Die Behauptung Frauen könnten nicht autofahren z.B. in der SUw Zeile und nachdem sie Opa überfahren hat von dessen Rente eine Kreuzfahrt machen. Geht es noch frauenfeindlicher?
    Harvald is offline

  6. #66 Reply With Quote
    Starfleet's Finest  Jean-Luc Picard's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Quartier des Captains
    Posts
    3,580
    Aha, und dass die besungenen Mängel der omalichen Fahrtauglichkeit auf das Geschlecht bezogen sind und nicht etwas auf ihren Status als alter Mensch leitest Du woraus ab?
    [Bild: enterprise_d.gif]
    __________________________________
    ENERGIE !
    Jean-Luc Picard is offline

  7. #67 Reply With Quote
    General Harvald's Avatar
    Join Date
    Aug 2012
    Location
    Westfalen
    Posts
    3,429
    Ersetze in dem Lied jedes Wort Oma durch Frau und du verstehst was ich meine. Alter kann ja nicht der Maßstab sein, denn sonst wäre Opa ja gleichberechtigt vorhanden. Der WDR steht nach seinem Geschäftbericht für die Gleichheit der Geschlechter oder ist der Geschäftsbericht doch nur dummes Geschwafel. Du versuchst offenbar Tom Burhow noch zu übertreffen, der ja vollkommen zutreffend versicherte sein Vater sei keine Umweltsau, aber kein Wort über seine Mutter verlor. Was will uns das sagen? Richtig ,auch wenn sie es erst nach der Redaktionssitzung begriffen haben, er steht hinter seinen Redakteuren.

    Gründe in der Singbarkeit und im Versmaß sowie im Reim, die für die einseitige Diskriminierung von Oma gegenüber Opa sprechen, gibt es erkennbar nicht. Beide Worte haben gleich viele Buchstaben und enden auf dem selben Vokal.

    Es geht offensichtlich um die einseitige Diskriminierung von älteren Frauen oder zumindest im chauvinistische Behandlung von Nichtmitarbeiter*innen des WDR.

    Ich persönlich fühle mich nach dem NAZISau Ausbruch des WDR Mitarbeiters, der offensichtlich nicht geschlechtsspezifisch war ausgesprochen wohl. Die inflationäre Benutzung des Begriffes führt zu einer Abstumpfung, die es in Kürze nötig machen wird einen neuen Begriff zu erfinden. Dann bin ich eben eine Nazisau, na und .......... Ich werde deswegen meine Überzeugungen hinsichtlich Gleichberechtigung und Unverletzlichkeit der Person usw. nicht aufgeben, auch wenn sie euch nicht gefallen. Die Konsequenzen werden die tragen, die sich damit identifizieren. Toleranz ist kein Wert an sich, und ich kann sehr intolerant sein, fast so intolerant wie Apsalar.

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Falls du es während meiner langen Krankheit nicht mitbekommen haben solltest: Wir sind seit 1979 ein unzetrennliches Paar. Eigentlich sollte sie nur mein Konto beenden.
    Harvald is offline Last edited by Harvald; 13.01.2020 at 20:39.

  8. #68 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    13,021
    Quote Originally Posted by Harvald View Post
    Nenne mir eine Zeile dieses Liedes, die kein frauenfeindliches Klischee bedient.
    Gerne:

    Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorad, Motorad, Motorad.
    Das sind tausend Liter Super jeden Monat, meine Oma ist ne alte Umweltsau.

    Meine Oma sagt, Motoradfahren ist voll cool, echt voll cool, echt voll cool.
    Sie benutzt das Ding im Altersheim als Rollstuhl, meine Oma ist ne alte Umweltsau.

    Meine Oma fährt im SUV beim Arzt vor, beim Arzt vor, beim Arzt vor.
    Sie überfährt dabei zwei Opis mit Rollator, meine Oma ist ne alte Umweltsau.

    Meine Oma brät sich jeden Tag ein Kotelett, ein Kotelett, ein Kotelett.
    Weil Discounterfleisch so gut wie gar nichts kostet, meine Oma ist ne alte Umweltsau.

    Meine Oma fliegt nicht mehr, sie ist geläutert, geläutert, geläutert. Stattdessen macht sie jetzt zehnmal im Jahr ne Kreuzfahrt, meine Oma ist doch keine Umweltsau.

    Meine Oma ist doch keine Umweltsau.
    Das sind alle Zeilen des Liedes, die keine frauenfeindlichen Klischees bedienen. Also alle Zeilen des Liedes.

    Quote Originally Posted by Harvald View Post
    Frauenfeindlichkeit macht die Person zwar manchmal lächerlich ist aber keine Geisteshaltung die der Satire fähig ist.
    Nicht so lächerlich, wie manch andere sich gerade machen...

    Quote Originally Posted by Harvald View Post
    Die Behauptung Frauen könnten nicht autofahren z.B. in der SUw Zeile und nachdem sie Opa überfahren hat von dessen Rente eine Kreuzfahrt machen. Geht es noch frauenfeindlicher?
    Das sind alles schlicht Alte-Leute-Klischees, ganz geschlechtsneutral.

    Und bist du eigentlich der Meinung, man könne Klischees nicht durch Überspitzung aufs Korn nehmen, ohne sie sich zu Eigen zu machen?

    Ich kann auch anders fragen:
    Hast du in deinem Leben irgendwann schonmal von dieser ominösen Humorgattung namens "Satire" gehört? Ist ein ziemlich abgehobenes und schwer zu verstehendes Konzept. Soll ich es dir vielleicht erklären?

    Quote Originally Posted by Harvald View Post
    Ersetze in dem Lied jedes Wort Oma durch Frau und du verstehst was ich meine. Alter kann ja nicht der Maßstab sein, denn sonst wäre Opa ja gleichberechtigt vorhanden.
    Achso. Dann nenne uns doch bitte die zahlreichen Volkslieder, in denen es um einen Opa geht der im Hühnerstall Motorrad fährt. Die muss es ja geben, sonst macht dein Einwand schlicht nullkommanull Sinn.

    Also? Gern mit Text!

    Ich gehe einfach mal davon aus dass du Recht hast und ich diese Lieder schlicht nicht kenne. Du wirst mich sicherlich gleich aufklären.

    Quote Originally Posted by Harvald View Post
    Gründe in der Singbarkeit und im Versmaß sowie im Reim, die für die einseitige Diskriminierung von Oma gegenüber Opa sprechen, gibt es erkennbar nicht.
    Jaja. Natürlich. Da es ja auch diese vielen Volkslieder gibt, auf denen dieser Song basierte, in denen es um Opas geht! Die wirst du ja gleich mit Text nennen.

    Dass es davon schlicht keine gibt, und vielleicht das der Grund sein könnte dass es auch in diesem Lied - wie in der Vorlage - um eine Oma geht!?! Dass das vielleicht die extrem naheliegende, extrem banale, extrem leicht zu verstehende Erklärung dafür sein könnte, dass es um eine Oma geht?

    Unvorstellbar!!!

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Das mit der langen Krankheit tut mir aufrichtig Leid, ich hoffe dir geht es besser, oder bald. Könnte das vielleicht - und das frage ich jetzt ohne *Höhö* ironische Absichten - eine Erklärung für deine Humorlosigkeit und Engstirnigkeit in dieser Sache sein?
    Nochmal: es geht hier um einen schlechten Witz, in dessen Folge Morddrohungen ausgesprochen wurden. Du scheinst den schlechten Witz für den größeren Skandal zu halten...
    ulix is offline Last edited by ulix; 13.01.2020 at 21:47.

  9. #69 Reply With Quote
    General
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    3,590
    Quote Originally Posted by Stiller Leser View Post
    https://www.faz.net/aktuell/feuillet...-16557195.html

    Also wenn das der Sinn des Liedes gewesen sein soll, haben das wohl wirklich alle, incl. alle hier im Thread missverstanden. Der Konflikt zwischen den Generationen sollte aufs Korn genommen werden. o_O
    Dem ist wohl so, Danke.

    Quote Originally Posted by Lord Kaktus View Post
    Fairerweise müsste man auch den Opa unterbringen in dem Lied.
    Muss man nicht!


    Mein Enkel fährt in der Hühnerfarm Motorrad, Motorrad, Motorrad. Das sind 1000 Liter Super jeden Monat. Mein Enkel die neue Umweltsau!

    Mein Enkel sagt das neueste Handy ist voll cool, echt voll cool, echt voll cool. Er benutzt das Ding beim schieben meines Rollstuhls, ja Mein Enkel die neue Umweltsau

    Mein Enkel fährt im SUV zur Uni, zur Uni, zur Uni. Er überfährt dabei zwei Omis mit Rollator, ja Mein Enkel die neue Umweltsau

    Mein Enkel brät sich jeden Tag ein Kotelett, ein Kotelett, ein Kotelett. Weil Discounterfleisch so gut wie gar nichts kostet, ja Mein Enkel die neue Umweltsau

    Mein Enkel fliegt nicht mehr auf eure Werbung, er ist geläutert, geläutert, geläutert. Stattdessen macht er jetzt Fridays for Future, ja Mein Enkel ist doch keine Umweltsau
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

  10. #70 Reply With Quote
    Starfleet's Finest  Jean-Luc Picard's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Quartier des Captains
    Posts
    3,580
    Quote Originally Posted by Harvald
    Ersetze in dem Lied jedes Wort Oma durch Frau und du verstehst was ich meine.
    Na da brat mir doch einer nen Stroch, ich muss nur A durch B ersetzen und schon hab ich ne andere Bedeutung…

    Aber Moment, was ich in erster Linie erhalte, wenn ich Oma durch Frau ersetze, ist ein Text, den niemand gesungen hat. Und den niemand getextet hat und den niemand singen oder texten wollte –immer diese verdammte Realität…

    Quote Originally Posted by Harvald
    Gründe in der Singbarkeit und im Versmaß sowie im Reim, die für die einseitige Diskriminierung von Oma gegenüber Opa sprechen, gibt es erkennbar nicht. Beide Worte haben gleich viele Buchstaben und enden auf dem selben Vokal.
    Wie wäre es mit dem Grund, dass das Originallied von der Oma handelt? Aber das wurde ja bereits erwähnt… Ist aber natürlich reichlich abwegig.

    Mal ehrlich Harvald, Du als Pratchett-Fan müsstets sehen, dass der alte Meister über die von Dir gerade vorgetragene Logik ein eigenes Buch hätte satirisch füllen können…

    Und zum Thema Generationenkonflikt soll noch gesagt sein, dass es eben tatsächlich ein solcher ist - und zwar aus der Perspektive von Kindern, nicht aus der Perspektive von Eltern zu Großeltern. Aber es ist ein Kinderchor und das eingespeiste Zitat von Greta am Ende des Clips kommt nicht von ungefähr. Oma hin Opa her. Aus der Perspektive von Kindern ist es ihre Zukunft und sie entscheiden derzeit nicht über die Weichenstellung - auch nicht in Bezug auf Ihre Alltagsgewohnheiten. Selbst das entscheiden in aller Regel die Eltern. Hieraus eine künstliche Oma-Debatte zu machen ist einfach nur absurd. Ob dieses Lied nun gelungen oder völlig daneben ist spielt eigentlich überhaupt keine Rolle. Was sich aus der ganzen Diskussion in erster Linie zeigt ist ein völlig verzerrtes Verhältnis in Bezug auf die Empörungsbereitschaft.
    [Bild: enterprise_d.gif]
    __________________________________
    ENERGIE !
    Jean-Luc Picard is offline

  11. #71 Reply With Quote
    General Harvald's Avatar
    Join Date
    Aug 2012
    Location
    Westfalen
    Posts
    3,429
    Warum wurde dann ausgerechnet die Oma ausgewählt? Zwei grundgesetzlich geschützte Gruppen auf einmal Geschlecht und Alter. Artikel 3 Grundgesetz

    Da nach meiner Kenntnis bei jeder Generalstaatsanwaltschaft im Bundesgebiet Strafanzeigen gegen das Lied eingegangen sind, nicht nur von Rechten, sondern auch von Frauenverbänden wird Her Burow noch einige Wellen zu glätten haben.

    Auch wurden in Schulen Mobbingvorwürfe gegen die beteiligten Kinder und deren Eltern laut die nicht aus der rechten Szene stammen, sondern von offensichtlich finanziell besser gestellten Eltern und deren Kindern, die völlig zu Recht Kontakte abgebrochen haben. (Siehe Auch Erklärung des WDR Intendanten)

    Stell dir auch mal vergleichbares in einer muslimisch geprägten Gesellschaft vor. hatten wir da nicht vor einigen Monaten einen Mord, bei dem ein Mitschüler von einem anderen umgebracht wurde, weil er seine Mutter "seltsam angesehen" hatte.


    Ich würde die Schilderungen von Apsalar auch entgegen Silodon nicht in den Bereich der Gewaltfantasien verschieben, denn ich kenne die Damen. Die "gnädige Frau" kann auch sehr "ungnädig" werden und die Damen können es sich leisten. Ihr Widerspruch ist das ihre linke, feministische Ausrichtung im Widerspruch zu ihrem wirtschaftlichen Erfolg und den damit verbundenen Möglichkeiten steht. Ja eine der "Omas" fährt im Sommer immer noch Motorrad, für das man aufgrund der Größe aber eine ganze Legebatterie brauchte oder 2 brauchte.

    Du hast völlig Recht, es gibt eine Empörungskultur, mittlerweile, die aber darauf beruht, das jeder sich berechtigt sieht sich zu empören. Als gäubiger Anhänger Simmels sehe ich den Weg der Spaltung der Gesellschaft in mindestens 4 relevante Teile die sich unversöhnlich gegenüber stehen bis 2050 als unausweichlich. Derartige Fehlleistungen werden diesen Vorgang beschleunigen. Es sei denn der Klimawandel stürzt dieses land ins Unglück wie seinerzeit die Feldzüge Napoleons.

    @Ulix Danke. Ich möchte das Thema nicht vertiefen, aber ich hoffe dass die Verfassungsbeschwerde gegen die persönliche Anweisung von Jens Spahn an das Bundesamts für Arzneimittel und Medizinprodukte Erfolg haben wird. Aber nicht dass ihr euch zu früh freut, vielleicht bin ich noch lange da.
    Harvald is offline

  12. #72 Reply With Quote
    Starfleet's Finest  Jean-Luc Picard's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Quartier des Captains
    Posts
    3,580
    Quote Originally Posted by Harvald
    Warum wurde dann ausgerechnet die Oma ausgewählt?
    Deine Frage erhält keine neue Tiefe, indem Du sie nach Beantwortung wiederholst.
    Erinnert mich stark an die Diskussionen im amerikanischen Wahlkampf. Sanders wird stets gefragt, „who is gonna pay for this?”. Nachdem er diese Frage dann beantwortet heißt es einen Tag später: „but who is gonna pay for this?“…

    Die Oma wurde besungen, weil die Vorlage des Liedes „Meine OMA fährt im Hühnerstall Motorrad“ lautet. Nicht etwas meine Muddi oder mein Opa…

    Quote Originally Posted by Harvald
    Auch wurden in Schulen Mobbingvorwürfe gegen die beteiligten Kinder und deren Eltern laut die nicht aus der rechten Szene stammen, sondern von offensichtlich finanziell besser gestellten Eltern und deren Kindern, die völlig zu Recht Kontakte abgebrochen haben. (Siehe Auch Erklärung des WDR Intendanten)
    Äh ja und? Gerüchteweise soll es in allen politischen Lagern und allen sozialen Schichten Menschen geben, deren Sozialverhalten Fragen aufwirft…Du selbst bringst gerade ein passendes Beispiel dafür, wenn Du es für „völlig zu Recht“ befindest, den Kontakt zu diesen Kindern abzubrechen…

    Quote Originally Posted by Harvald
    Stell dir auch mal vergleichbares in einer muslimisch geprägten Gesellschaft vor. hatten wir da nicht vor einigen Monaten einen Mord, bei dem ein Mitschüler von einem anderen umgebracht wurde, weil er seine Mutter "seltsam angesehen" hatte.
    Und hatten wir nicht auch mal einen Mord, bei dem es ums Geld ging? Sollten wir vielleicht besser nicht mehr über Geld reden (geschweige denn singen und dann noch mit Kindern…)?

    Und mal zum Nachdenken:

    Wenn Du schon argumentieren möchtest, dass dieses Lied dem Thema Klimawandel einen Bärendienst erwiesen hat, dann könnte ich diesen Spieß jetzt einfach rhetorisch umdrehen und feststellen, dass Deine Argumentation den Frauenrechten einen Bärendienst erweist, da sie derart an den Haaren herbeigezogen ist, dass es allen Haarträger*innen Schmerzen bereiten muss.
    [Bild: enterprise_d.gif]
    __________________________________
    ENERGIE !
    Jean-Luc Picard is offline

  13. #73 Reply With Quote
    Ehrengarde BreaZ's Avatar
    Join Date
    Oct 2006
    Location
    Bremen \o/
    Posts
    2,941
    Ich könnte ja verstehen, wenn man sich von dem Lied angegriffen fühlt, wenn man im Hühnerstall Motorrad fährt, oder eine der anderen bedinungen erfüllt, die laut des Liedes zur Umweltsau machen.

    Ich verstehe dagegen jedoch nicht, wie man es geistig schafft die literarische Person Umweltsau von der literarischen Motorradfahrerin (die im Hühnerstall unterwegs ist) zu trennen.

    Aber seien wir mal ehrlich. Wer tatsächlich im Hühnerstall Motorrad fährt ist vielleicht keine Umweltsau, aber definitiv ein Tierquäler.
    Das grösste Hindernis des Lebens ist die Erwartung, die sich auf den naechsten Tag richtet.
    Du verlierst dadurch das Heute.
    BreaZ is offline

  14. #74 Reply With Quote
    General
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    3,590
    Was haltet ihr von dem Text in Beitrag 69, wäre das so in Ordnung gewesen?
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

  15. #75 Reply With Quote
    Starfleet's Finest  Jean-Luc Picard's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Quartier des Captains
    Posts
    3,580
    Naja, keine Ahnung, was Du mit "in Ordung" genau meinst. Zumindest sehe ich keinerlei pauschale Enkel-Diskriminierung in dem Text.

    Allerdings wäre es wohl etwas schräg gewesen, wenn ein Kinderchor über seine Enkel singt...
    [Bild: enterprise_d.gif]
    __________________________________
    ENERGIE !
    Jean-Luc Picard is offline

  16. #76 Reply With Quote
    General
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    3,590
    Quote Originally Posted by Jean-Luc Picard View Post
    Allerdings wäre es wohl etwas schräg gewesen, wenn ein Kinderchor über seine Enkel singt...
    Dann hätte es eben ein Rentnerchor gesungen.
    Was dann?
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

  17. #77 Reply With Quote
    Starfleet's Finest  Jean-Luc Picard's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Quartier des Captains
    Posts
    3,580
    Tja, was dann? Schwer zu sagen.

    Wir hätten dann wohl ein Projekt gehabt, bei dem zum Thema Klimaschutz und Perspektiven für Kinder ein Rentnerchor über seine Enkel gesungen hätte, die aber wiederum Erwachsene gewesen sein müssten (wegen Motorrad und Uni und so…) und bei der die letzte Textzeile irgendwie offen lässt, ob fridays for future jetzt was Gutes oder was Schlechtes ist…

    Meiner Schätzung nach hätte die anschließende Diskussion in den sozialen Medien sich vorwiegend um die Frage gedreht, was eigentlich mit unseren Rundfunkgebühren passiert…
    [Bild: enterprise_d.gif]
    __________________________________
    ENERGIE !
    Jean-Luc Picard is offline

  18. #78 Reply With Quote
    General
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    3,590
    Quote Originally Posted by Jean-Luc Picard View Post
    Tja, was dann? Schwer zu sagen.
    So schwer ist das gar nicht!

    Die Diskussion wäre dieselbe gewesen, nur von anderer Seite.
    Beide Texte, der erste vom WDR und der zweite von mir gehen unter die Gürtellinie.
    Beide Texte stellen eine gewisse Generation an den Pranger, die für das Dilemma nur zu einem geringen Teil verantwortlich ist.
    Der Konflikt zwischen den Generationen wird hier nicht aufs Korn genommen, sondern der jeweiligen Generation die Schuld für das Dilemma gegeben.
    Unter dem Motto "Ihr alten habt es versaut" Punkt (oder - und ihr macht weiter)

    Für die Oma hätte von vornherein ein Neutrales Wort benutzt werden müssen.
    Für diejenigen die wirklich Schuld an der sich entwickelnden Konsumgesellschaft tragen.

    Geld regiert die Welt und die Werbung vollbringt den Rest.

    In jeder Generation hat es einen Teil gegeben, die dagegen angegangen sind.
    Die ersten waren Verschwörungstheoretiker und Umweltspinner, bis zum jetzigen Stand (Fridays for Future) war es ein weiter Weg.


    Diese Erklärung, ist demzufolge ein ganz schlechter Witz.

    Zitat:
    Den teilnehmenden Kindern sei erklärt worden, dass mit Überspitzung und Humor der Konflikt zwischen den Generationen aufs Korn genommen werden solle, erklärte der künstlerische Gesamtleiter Zeljo Davutovic. Kinder und Eltern hätten freiwillig entscheiden können, ob sie an dem Projekt teilnehmen. Es gehe nicht um die Oma, „sondern um uns alle. Hier schließe ich mich persönlich ein“, schrieb Davutovic.
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

  19. #79 Reply With Quote
    Starfleet's Finest  Jean-Luc Picard's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Quartier des Captains
    Posts
    3,580
    Ich wage stark zu bezweifeln, dass ein ähnlicher Entrüstungssturm losgebrochen wäre, weil sich dann „die Enkel“ beleidigt gefühlt hätten. Womöglich hätte es ein paar mehr react-Videos auf youtube gegeben, mit denen die Enkel ihre Abonnentenzahl erhöht hätten, aber sonst…

    Dass hier die Oma so sehr auf die Goldwaage gelegt wird ist doch von vorne bis hinten konstruiert. Und welches neutrale Wort hätte man denn nehmen sollen? Mein Braunkohlekraftwerk fährt im Hühnerstall Motorrad oder mein Discounter? Es geht doch eben um die Perspektive von Kindern, für die eben die Generation der Erwachsenen, also der Entscheidungsträger im Hier und Jetzt (welche Oma, Opa, Vater, Mutter oder Filialleiter bei Aldi sein kann…) die Verantwortung für die Klimaperspektive der Zukunft hat. Und ja, das ist ein Generationenkonflikt, ganz einfach aus dem Grund, dass nachfolgende Generationen die Folgen tragen werden.

    Ich persönlich halte das diskutierte Lied übrigens für völlig daneben, nur um das klarzustellen. Aber nicht weil es angeblich die Generation der Alten diskriminiert, sondern weil es (wie leider bei viel zu vielen öffentlich-rechtlichen Projekte) einfach jedweder Originalität, Kreativität und Effektivität entbehrt. Aber dass sich nach einem solchen Lied der Landesvater von NRW genötigt sieht, die Omas in Schutz nehmen zu müssen, während seine Parteivorsitzende noch vor ein paar Monaten über rechtliche Maßnahmen im Hinblick auf die Einflussnahme von youtubern in Betracht ziehen wollte, ist einfach nur noch absurd.
    [Bild: enterprise_d.gif]
    __________________________________
    ENERGIE !
    Jean-Luc Picard is offline

  20. #80 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    1,870
    Quote Originally Posted by Jean-Luc Picard View Post
    Ich wage stark zu bezweifeln, dass ein ähnlicher Entrüstungssturm losgebrochen wäre, weil sich dann „die Enkel“ beleidigt gefühlt hätten. Womöglich hätte es ein paar mehr react-Videos auf youtube gegeben, mit denen die Enkel ihre Abonnentenzahl erhöht hätten, aber sonst…
    Eigentlich ging der Entrüstungssturm erst los, als getwittert wurde, dass "deine Oma eine Nazisau" ist.
    Ohne das wäre schlicht weg nichts weiter passiert. Es gab ein paar Anrufe an den WDR, worauf der Beitrag aus der Mediathek entfernt wurde. Einen Kommentar dazu von Tom Buhrow und das wäre es dann auch gewesen. Vergleichbar wäre es also, wenn dann ein Redakteur getwittert wird, dein Enkel ist eine Nazisau. Und da wette ich für, dass dann ebenso ein Entrüstungssturm losgebrochen wäre.
    Stiller Leser is offline

Page 4 of 6 « First 123456 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •