Results 1 to 4 of 4

inhouse Streaming oder Netzwerkzugriff

  1. #1 Reply With Quote
    Held Illuminatum's Avatar
    Join Date
    Mar 2007
    Location
    In BW
    Posts
    5,187
    Hallo zusammen,
    ich hätte mal eine Frage. Ist es möglich, mit einem DVB-Receiver mit bestimmten Funktionen, übers interne Netzwerk auf eine SMB-Freigabe zuzugreifen und Videos ab zu spielen?

    Ich weiß, sehr wage, aber ich weiß nicht, nach welchen Funktionen ich da Ausschau halten muss. Hintergrund ist, ich will mir einen neuen Receiver zulegen, der neben dem normalen Fernseh-Empfang auch Filme von einer Netzwerkfreigabe abspielen können soll.

    Die Filme liegen in unterschiedlichen Formaten und unterschiedlichen Sprachen vor und ich würde gerne mithilfe des Receivers darauf zugreifen und auch die Sprachen wechseln können (die Funktionen, die man auch beim VLC-Player z.B. am Computer hat).

    - Was muss der Receiver dafür können?
    - Was muss auf Seite des Servers passieren? Derzeit handelt es sich da nur um eine SMB-Freigabe. Ich habe z.B. Plex gesehen, welches die Videos "on the fly" umwandeln kann? Geht das in die richtige Richtung? Muss ich einen Streaming-Dienst installieren? Empfehlungen?

    Kann mir jemand etwas behilflich sein?

    Vielen Dank im Voraus!

    MfG
    Illuminatum is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Tieftöner  Lookbehind's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Posts
    14,575
    Uff .. das ist schwer zu beantworten, ohne das Feature-Set des Recivers zu kennen. Oder generell, was diese Reciever heute so können.

    Alternativ-Vorschlag: Was spricht gegen ein Raspberry Pi mit LibreElec (oder generell Kodi)? Das kann man super hinterm Fernseher verstecken, braucht nicht viel Strom, und wenn das HDMI-Kabel CEC beherrscht, lässt es sich sogar mit der Fernbedienung des Fernsehers steuern.

    Sowas wie Plex braucht es nur, wenn du die Daten wirklich On-The-Fly konvertieren musst. Wenn du z.B. die Videos in 4k h265 auf dem Server hast, das Abspielgerät kann aber maximal 720p h264 flüssig wiedergeben. Dann musst du das entsprechend konvertieren können. Dann muss aber auch der Server genug Bums haben, um das On-The-Fly zu schaffen.

    Der Raspberry Pi 3 spielt übrigens 1080p h264 problemlos flüssig ab. Dafür würde dann deine SMB-Freigabe schon reichen. Ich meine der Pi 4 schaft sogar 4k mit h265, da will ich aber gerade nicht drauf wetten.
    Lookbehind is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Held Illuminatum's Avatar
    Join Date
    Mar 2007
    Location
    In BW
    Posts
    5,187
    Hmm, eigentlich spricht da nichts dagegen. Ich muss halt so oder so einen neuen Receiver kaufen und ich dachte, dass ich diesmal "mehr" reinstecke und ich wenn schon alle möglichen Funktionen haben will (Bluetooth z.B.) er eben auch gleich als Media Player funktionieren könnte. Kodi klingt tatsächlich nach genau dem, was ich vermutlich suche...XBMC habe ich früher mal genutzt, hab' garnicht gewusst, dass Kodi die Weiterentwicklung davon ist. Ich bin halt ein Fan von "ein Gerät für alles" und ein RasPi wäre neben den Consolen und der Stereo-Anlage ein "weiteres" Gerät...hmm.

    Wie funktioniert das mit dem CEC-HDMI-Kabel? Geht das nur mit einem RasPi oder auch mit einem "anderen HDMI-Ausgabe-Gerät"?^^
    https://geizhals.de/?cat=satrecv&xf=...97_Mediaplayer
    Es gibt z.B. Receiver, die direkt ein Linux drauf hätten...muss ich noch genauer recherchieren. Hast du oder jemand Erfahrungen damit?

    Danke für deine schnelle Antwort!

    MfG
    Illuminatum is offline Last edited by Illuminatum; 30.12.2019 at 20:39.

  4. #4 Reply With Quote
    Tieftöner  Lookbehind's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Posts
    14,575
    Ein Gerät zu finden, auf dem Linux läuft, ist bei weitem nicht so schwierig wie man glaubt. Abseits von Desktop-Computern ist das Betriebssystem einfach extremst verbreitet. Insbesondere da, wo man es eigentlich nicht sehen soll. Die spannende Frage ist: Welche Interaktionsmöglichkeiten hat der Hersteller vorgesehen? Das Linux alleine hilft dir ja nicht, wenn du damit nicht machen kannst, was du möchtest. Und ganz oft sind die Systeme halt so vernagelt, dass du die Funktion, die du gerne hättest, eben nicht mal eben nachrüsten kannst.
    Insbesondere dann ist aber ein weiterer wichtiger Faktor die Frage des langfristigen Supports. So ein Reciever wird meistens über einen längeren Zeitraum benutzt, und wenn das Ding Netzwerkfähig ist, muss man damit rechnen, dass der Anwender es an das Internet anschließt. Wie stehts da mit Sicherheitsupdates? In 5 Jahren?

    Aber ja, generell kann ich mir durchaus vorstellen, dass es solche Reciver gibt, die sowas wie Kodi einfach gleich mit bringen.

    Die CEC-Geschichte: Wie es im Detail funktioniert müsste ich jetzt auch nachschlagen. Aber im großen und ganzen erlaubt CEC dem Fernseher einen Rückkanal zu benutzen um Steuersignale an das Gerät dahinter weiter zu geben, und übrigens auch anders rum. Dabei ist eigentlich nur wichtig, dass alle beteiligten Komponenten CEC sprechen. Also Fernseher, Kabel und was immer am anderen Ende vom Kabel hängt. Die meisten Fernseher heute können CEC. Die Technik ist nicht neu. Bei den Kabeln ist das so eine Sache. Was besonderes ist das nicht mehr, viele Kabel haben das, ohne es direkt zu bewerben. Manche aber eben leider auch nicht. Der Pi beherrscht ebenfalls CEC. Das heißt aber nicht, dass das nicht mit anderen Produkten auch funktioniert. CEC ist ein Standard der schon lange vor dem Pi existierte. Die meisten modernen Grafikkarten können sowas auch. Falls du dir gleich nen kompletten HTPC bauen möchtest.

    ... was übrigens auch eine Option wäre. TV-Tuner-Karten gibt es durchaus, die deinen Reciver ersetzen könnten. Und Kodi kann auch generell mit TV-Programm umgehen. Praktische Erfahrungen hab ich damit allerdings nicht und ich würde empfehlen, sich da vorher gut ein zu lesen. Das ist definitiv eine Lösung für Menschen die Spaß am Basteln haben.
    Lookbehind is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •