Page 1 of 4 1234 Last »
Results 1 to 20 of 64
  1. #1 Reply With Quote
    Springshield  Homerclon's Avatar
    Join Date
    Aug 2004
    Location
    Springfield ;)
    Posts
    11,062
    Ich hab mir Skyrim Legendary Edition (also nicht die Special) gekauft, und bisher ein paar Stunden damit verbracht (an Mods ist nur die "Directors Cut" und "SkyUI" installiert). Aber vieles bleibt mir noch ein Rätsel.
    Das Handbuch (das in Steam verlinkte) hilft nur sehr bedingt weiter, das meiste was da drin steht, hatte ich schon beim spielen herausgefunden.

    Die Guides für die Klassen und das Handwerk hier hab ich schon gefunden. Die mögen zwar nützlich sein, allerdings fehlen mir noch Grundlagen um die Guides wirklich zu verstehen. Für blutige Anfänger sind die leider nur bedingt geeignet.

    Ich hab keine Lust nach 20-30 Spielstunden festzustellen, das ich vor 10-15 Stunden einen kapitalen Bock geschossen habe, und daher von Vorne anfangen muss. Daher möchte ich mich über die Grundlagen des Spiels vorher vertraut machen.

    Wie beispielsweise funktioniert das mit dem Diebstahl / der Kriminalität?
    Ich hatte vor Jahren mal Morrowind angespielt, und da gewohnheitsmäßig alles mitgenommen bei dem ich nicht beobachtet wurde. Das war in der Hütte eines Händler, dem ich dreisterweise sein Zeug direkt wieder verkaufen wollte. Hatte ihm nicht so gut gefallen. Bis zu einem gewissen Grad, Verständlich und Nachvollziehbar (wenn es sich um einzigartige Gegenstände handelt okay, oder markieren die bspw. ihre Lebensmittel?).
    Die Wachen hatten aber auch eine Meinung dazu, wenn mich keiner gesehen hatte, und ich es nicht an den Besitzer versucht hatte zu verkaufen (ich glaube zumindest, ich hatte ein Spielstand geladen). So machte das spielen als Dieb keinen Spaß. Ist das in Skyrim auch so? Ist es möglich Straffrei fremdes Eigentum zu nehmen? Nicht dabei beobachtet werden, ist natürlich selbstverständlich.

    Aus Jux hab ich Hühner und Kühe in der Nacht angegriffen. Fand es doch etwas merkwürdig, das die Tiere als Zeugen fungieren - nachdem diese geschlachtet waren, verschwanden laut Statusmeldung nämlich die Kopfgelder. Können die sprechen, vlt. per Zeichen oder Telepathisch?

    Im Handbuch wurde dazu nur erklärt, das man bei einer Wache die Strafe zahlen muss, und alles Diebesgut abgeben, oder in einer Zelle schmoren.
    Es wurde dabei noch erwähnt, das man Fertigkeiten Fortschritt verlieren könnte. Sind damit Fortschritte bis zur nächsten Stufe gemeint, oder kann man auch in den einzelne Stufen wieder zurückfallen, wenn man sie eine Zeitlang nicht nutzt?


    Direkt am Anfang, während des Drachenangriffs, muss man sich Entscheiden wem man folgt. Hat das irgendeine nennenswerte Auswirkung auf den späteren Spielverlauf?
    In den paar Stunden Spielzeit hatte ich jedenfalls keinen Anhaltspunkt dafür bemerkt, der irgendwas in der Richtung andeutet. Beide NPCs sind für mich völlig fremde - da hätte ich schon gerne etwas mehr Infos gehabt. Hatte mich dann spontan für Rolfas (oder so ähnlich) entschieden - der zu den aufständischen Nord zu gehören schien, und somit dem gleichen Volk wie mein Char.

    - Keine verdammte Hechtrolle zum ausweichen in Kämpfe!
    - 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
    Homerclon is offline
  2. #2 Reply With Quote
    Burgherrin Tharisa's Avatar
    Join Date
    Apr 2019
    Posts
    1,329
    Der Hauptspass in Skyrim besteht darin, die Welt zu entdecken und eigene Erfahrungen zu sammeln

    Allerdings kann ich deine Beweggründe verstehen, habe ich zu Beginn doch auch hier und da ein wenig "gespickt" Als Dieb zu spielen ist ungefähr so, wie im richtigen Leben. Wirst du erwischt, musst du die Konsequenzen tragen. Wenn nicht - Glückwunsch! Wem du dich anschließt, welche Quest du machst, ob du überhaupt welche machst oder nur einfach so umherläufst ist völlig egal. Vom Grundsatz her bleibt das Ergebnis dasselbe. Vielleicht wechselt der eine oder andere Machthaber oder NPC. Aber sonst ist nicht viel. Lediglich bei der Dunklen Bruderschaft könnte es zu Problemen kommen, wenn du Personen tötest, die vielleicht später noch benötigt werden würden (Gott, was für ein Deutsch!)

    Wenn du dir bei einer angebotenen Quest oder Entscheidung unsicher bist, lass sie ruhen und mach sie erst einmal nicht. Du wirst innerhalb der ersten 3-4 Stunden massig Quests bekommen und dir wird der Kopf schwirren. Meine Tagebucheinträge mit zu erledigenden Aufgaben ist manchmal kilometerlang. Ist aber gar nicht schlimm.

    Einen Extra-Tipp habe ich aber: Schiebe die Bürgerkriegsquest ganz ans Ende! Die ist a) langweilig und b) entgeht dir sonst die Beute beim Säubern der jetzt noch mit Banditen besetzten Festungen.
    Und noch ein zweiter Tipp: Speichern. So oft es geht. Dann kannst du gegebenenfalls einen vorherigen Spielstand laden, wenn dir der Spielfortschritt nicht gefällt.

    Tharisa is offline
  3. #3 Reply With Quote
    Ritter Brida's Avatar
    Join Date
    Feb 2019
    Posts
    1,443
    Herzlich Willlkommen in Himmelsrand erst einmal!

    Ich bin letzten Winter illegal über die Grenze geschlichen und stand am Anfang genau so doof da wie du gerade. ;-)
    Anfangs scheint da vieles wirr und unlogisch, aber das sortiert sich sehr schnell, auch ohne Handbuch.
    Hier kriegst du garantiert alle Hilfe, die du brauchen wirst!

    Grundsätzlich kannst du in dem Spiel so gut wie nie völlig falsche Entscheidungen treffen, die Questverläufe sind immer ähnlich. Also spiel nach Lust und Laune.
    Wichtig ist nur, dass du immer mal wieder speicherst zwischendrin (richtig speichern, nicht schnellspeichern). Wenn dann tatsächlich mal was falsch gelaufen ist, oder du einen Fehler im Spiel hast, kannst du auf einen vorhergehenden Spielstand zurückgreifen.

    Wie du die Quests aktiv bzw. inaktiv schaltest, wirst du wissen?
    Mich hat am Anfang die Vielzahl der Aufgaben erschlagen, ich wollte möglichst schnell alle erledigen. Mach das nicht! Die laufen dir alle nicht weg. Schalte aktiv, was du aktuell erledigen möchtest, die anderen Aufgaben warten.
    Guck dir alles in Ruhe an, erkunde Himmelsrand nach Lust und Laune. Wenn du dir unsicher bei einer Sache bist, speichere vorher ab. Wenn dann was schief läuft, kannst du es nochmal versuchen. Vor Kämpfen empfielt sich diese Taktik auf jeden Fall, manche Gegner können sehr stark sein.
    Schau um jede Ecke, rede mit allen Leuten, guck in jede Kiste, die du während einer Quest findest.
    Wenn du den Leuten hilfst, werden sie nett zu dir sein. Bist du garstig gegen sie, mögen sie dich nicht mehr.

    Zu Helgen:
    Es ist grundsätzlich völlig egal, wem du bei der Flucht hinterher läufst, es hat auch keine Auswirkungen auf den weiteren Spielverlauf. Du kannst dich jederzeit entscheiden, wem du dich anschließen möchtest. Oder du lässt beide Seiten links liegen und spielst einfach ohne den Bürgerkrieg.

    Tiere:
    Die fungieren wohl tatsächlich als "Zeugen" und können dich u. U. sehen, wenn du was anstellst. Und die Hühner solltest du in Ruhe lassen, die sind im Himmelsrand heilig. ;-) Nicht wirklich logisch das ganze, aber gut.

    Diebstahl und Knast:
    Du kannst ungesehen Dinge stehlen. Du musst dazu in den Schleichmodus gehen. So lange das "Auge" in der Mitte zugekniffen ist, sieht dich niemand. Wenn du dann etwas mitgehen lässt, zieht es keine Konsequenzen nach sich. Die normalen Händler werden allerdings gestohlene Sachen nicht kaufen, dafür brauchst du einen Hehler.

    Wenn dich die Wachen erwischen, solltest du sie entweder bestechen oder das Kopfgeld zahlen. Später kommst du da auch anders raus, aber ich will nicht zuviel verraten und das merkst du von alleine. Im Knast war ich noch nie (es gibt eine Ausnahme, aber die muss dich noch nicht kümmern), von daher kann ich dazu wenig sagen.

    Handwerk:
    Schmieden ist eigentlich ganz einfach: geh in Flußwald zu Alvor, dem Schmied. Dort lernst du die Grundlagen, alles Weitere ergibt sich von alleine. Ganz leicht.
    Rohmaterialien zum Schmieden findest du überall unterwegs: Erzadern, Tiere für die Lederherstellung... Und die vorhandenen Schmieden kannst du alle benutzen.
    Sachen, die du findest, kannst du in der Schmiede verbessern: Rüstungen an der Rüstmacherbank, Waffen aller Art am Schleifstein.

    Alchemie ist ein bissl doof, finde ich. Du musst halt Zutaten sammeln und damit experimentieren. Zutaten essen oder einfach mischen. Irgendwann hast du einen Trank gemischt. Richtig gute Tränke wirst du zumindest am Anfang nicht hinkriegen, die kauft man sinnvoller.

    Verzauberung ist auch relativ leicht: du brauchst gefüllte Seelensteine, mit denen kannst du alle möglichen Dinge verzaubern. Du lernst die Zaubern, in dem du verzauberte Dinge zerstörst. Die Verzauberungstische haben eine entsprechende Funktion dafür. Verzauberung ist klasse, damit kann man echt tolle Sachen hinkriegen.

    Ich hoffe, das hilft für den Anfang?
    Wenn nicht, baller mit Fragen um dich!
    Brida is offline
  4. #4 Reply With Quote
    Krieger
    Join Date
    Mar 2017
    Location
    kleines Dorf in Mittelsachsen
    Posts
    402
    Wenn du mit dem Bogen Schießt: Sobald du die rechte MAustaste drückst, beginnt der Charakter mit dem Ladevorgang: Pfeil aus dem Köcher, Einnocken, Spannen. Danach hält er den Pfeil so lange, wie du die rechte Maustaste gedrückt hältst. Wenn du loslässt, lässt er auch los (Also, den Pfeil, nicht den Bogen). Man muss also zum Spannen die rechte Maustaste eine Weile gedrückt halten. Wenn man zu früh wieder loslässt, rupft der PC die Sehne nur mal kurz an und der Pfeil fällt dir direkt vo die Füße.
    Fusselbirne is offline
  5. #5 Reply With Quote
    Springshield  Homerclon's Avatar
    Join Date
    Aug 2004
    Location
    Springfield ;)
    Posts
    11,062
    Danke das ihr mir versucht zu helfen. Das waren jetzt aber, bis auf 2-3 Ausnahmen, die offensichtlichen Sachen bzw. die Dinge die ausreichend im Spiel oder Anleitung erklärt wurden.
    Beim Bogen funktioniert bei mir jedoch alles mit der Linken Maustaste, ohne das ich daran etwas geändert hätte.

    Diebstahl/Kriminalität: Okay, schleichen und dann einfach darauf achten das die Anzeige besagt: "dich sieht niemand". Das ist in Ordnung, so sollte es auch sein.
    Das ich Hehler finden muss, ist auch in Ordnung. Wenn auch nur bedingt Nachvollziehbar. Wer legt einen "Eigentümer-Identifikationszauber" auf bspw. eine Gabel?
    Wird eigentlich auch im Inventar vermerkt, welches Item unfreiwillig den Besitzer wechselte? Will mir das ja nicht immer merken müssen. Muss ich nachher mal ausprobieren.

    Apropos Inventar: hinter manchen Items ist eine Graue Raute. Was bedeutet die? Dafür hab ich noch keine Erklärung gefunden, und mir keinen Reim daraus machen können.


    Nach dem Schlachten von Huhn und Kuh - sowie zur Selbstverteidigung den Hund - hatte ich Neugeladen. Hatte nur ausprobieren wollen was passiert, und mich etwas vertrauter mit der Kampfsteuerung machen wollen.
    Viel und oft Speichern, mit mehreren Speicherstände, mache ich sowieso. Ich hab in anderen Spielen schon Spielstände und somit viel Spielzeit verloren, die Erfahrung will ich nicht wiederholen (und es gefällt mir nicht, wenn Spiele nur einen Speicherstand zulassen, noch weniger, wenn ausschließlich Auto-Save funktioniert - trifft beides zum Glück nicht auf Skyrim zu). Außerdem hatte ich auch schon einen Spielabsturz, ohne erkennbaren Grund und ohne Fehlermeldung. War auf dem Weg von Flusslauf zu diesen Hügelgrabruinen (weiß nicht mehr wie der Ort heißt) - man soll eine Kralle für den Krämer von Flusslauf zurückholen), und kurz bevor der alte Wachturm in Sicht kommt, seh ich stattdessen meinen Desktop. Seitdem speichere ich noch häufiger.


    Okay, wenn es keinen expliziten Anfänger-Guide gibt, werde ich wohl Gelegentlich ein paar Fragen stellen müssen.

    Habt ihr ein Tipp, wie man Erzadern besser erkennen kann? Hab zwar schon zwei Gefunden, aber das war reiner Zufall (es ploppte der Hinweis auf: "[E] drücken um Erz abzubauen" - bei der ersten Ader lag noch eine Spitzhacke daneben).

    - Keine verdammte Hechtrolle zum ausweichen in Kämpfe!
    - 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
    Homerclon is offline
  6. #6 Reply With Quote
    Burgherrin Tharisa's Avatar
    Join Date
    Apr 2019
    Posts
    1,329
    Gestohlene Sachen werden in deinem Inventare als solche markiert. Entweder mit einer roten Hand dahinter (wenn du SkyUI hast) oder wenn du sie anklickst, steht in dem Kasten rechts "gestohlen". Die graue Raute bedeutet, dass dieser Ausrüstungsgegenstand/diese Waffe vermutlich besser ist als das, was du gerade hast.

    Eines ist vielleicht nützlich: Kontrolliere desöfteren deinen Gesundheitszustand unter "Magie", insbesondere wenn dir jemand sagt, du sähest aber schlecht aus oder dich fragt, ob du krank bist. Ganz besonders wichtig ist die Kontrolle nach dem Kampf mit Vampiren! Es sei denn, du willst gerne ein solcher sein Für den Krankheitsfall solltest du immer einen Trank bei dir haben oder wenn du keinen hast, an einem Schrein beten.

    Für die Erzadern bekommst du mit der Zeit einen Blick. Die sind immer so gestromt. In unterschiedlichen Farben.

    Tharisa is offline
  7. #7 Reply With Quote
    Springshield  Homerclon's Avatar
    Join Date
    Aug 2004
    Location
    Springfield ;)
    Posts
    11,062
    Quote Originally Posted by Tharisa View Post
    Die graue Raute bedeutet, dass dieser Ausrüstungsgegenstand/diese Waffe vermutlich besser ist als das, was du gerade hast.
    Praktisch, dann muss man nicht jedes einzelne Stück vergleichen.
    Ich vermute aber, das wird da nur nach Schaden / Rüstungsschutz verglichen, und nicht der Typ berücksichtigt. Also ob Einhänder / Zweihänder bzw. Leichte / Schwere Rüstung.

    Eines ist vielleicht nützlich: Kontrolliere desöfteren deinen Gesundheitszustand unter "Magie", insbesondere wenn dir jemand sagt, du sähest aber schlecht aus oder dich fragt, ob du krank bist. Ganz besonders wichtig ist die Kontrolle nach dem Kampf mit Vampiren! Es sei denn, du willst gerne ein solcher sein Für den Krankheitsfall solltest du immer einen Trank bei dir haben oder wenn du keinen hast, an einem Schrein beten.
    Das war wirklich nützlich. Da ich kein Magier spielen wollte, auch kein Hobby-Magier - den Heilzauber werde ich evtl. nutzen (falls ich daran denke), da es der Char schon von Anfang an hatte -, hätte ich dort vermutlich nicht nachgesehen.

    Jetzt muss ich aber erst mal weiter spielen, damit mir neue Fragen einfallen.

    - Keine verdammte Hechtrolle zum ausweichen in Kämpfe!
    - 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
    Homerclon is offline
  8. #8 Reply With Quote
    General
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    3,548
    Quote Originally Posted by Homerclon View Post
    Okay, wenn es keinen expliziten Anfänger-Guide gibt, werde ich wohl Gelegentlich ein paar Fragen stellen müssen.
    Oder du stöberst auf dieser Seite etwas.
    https://www.worldofelderscrolls.de/


    Quote Originally Posted by Homerclon View Post
    Habt ihr ein Tipp, wie man Erzadern besser erkennen kann? Hab zwar schon zwei Gefunden, aber das war reiner Zufall (es ploppte der Hinweis auf: "[E] drücken um Erz abzubauen" - bei der ersten Ader lag noch eine Spitzhacke daneben).
    Wie wäre es mit - Glowing Ore Veins 300
    https://www.nexusmods.com/skyrim/mods/193/?tab=images
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline
  9. #9 Reply With Quote
    Springshield  Homerclon's Avatar
    Join Date
    Aug 2004
    Location
    Springfield ;)
    Posts
    11,062
    Quote Originally Posted by Apubec View Post
    Oder du stöberst auf dieser Seite etwas.
    https://www.worldofelderscrolls.de/
    Hatte ich natürlich schon geschaut. Zu den Grundlagen hatte ich leider nichts gefunden (okay, den Punkt "Krankheiten" hatte ich übersehen), aber ein paar Sachen (Alchemie bspw.) die mir später sicherlich noch weiterhelfen werden.


    Wie wäre es mit - Glowing Ore Veins 300
    https://www.nexusmods.com/skyrim/mods/193/?tab=images
    Wollte mich bei den Mods erst mal zurückhalten. Das leuchtet mir dann auch ein wenig zu stark.

    Apropos Mods: die auf der Hauptseite zu findenden links zum jeweiligen Mod/Plugin auf Nexusmods funktionieren nicht --> 404. Nexusmods hat wohl den URL-Aufbau geändert.



    Jetzt ist mir doch noch etwas eingefallen: Wird für irgendwas auch mal ein unbehandeltes Fell/Pelz benötigt, oder kann ich die Bedenkenlos sofort zu Leder verarbeiten?

    - Keine verdammte Hechtrolle zum ausweichen in Kämpfe!
    - 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
    Homerclon is offline
  10. #10 Reply With Quote
    Ritter Brida's Avatar
    Join Date
    Feb 2019
    Posts
    1,443
    Fell oder Pelz brauchst du nicht, höchstens zum Verkaufen.
    Kannst du also ruhig weiter verarbeiten, wenn du Leder brauchen kannst.
    Brida is offline
  11. #11 Reply With Quote
    Auserwählte CKomet's Avatar
    Join Date
    Nov 2004
    Location
    Neumünster
    Posts
    6,964
    Da man Leder fürs Schmieden immer gut gebrauchen, kann einfach weiterverarbeiten. Hat man auf alle Fälle mehr von als wenn man sie verkauft.

    Ausserdem fangen unbehandelte Felle irgendwann fürchterlich zu stinken an

    edit: da fällt mir ein gerade wenn man Schmieden und seine Sachen aber nciht ständig mit sich rumschleppen möchte, dann ist es praktisch das Briesenheim in Weißlauf zu erstehen. Weil das ist gleich neben der dortigen Schmiede und hat viel Platz zum Lagern von Gegenständen, wenn man es ausgestattet hat.
    CKomet is offline Last edited by CKomet; 30.12.2019 at 23:45.
  12. #12 Reply With Quote
    Springshield  Homerclon's Avatar
    Join Date
    Aug 2004
    Location
    Springfield ;)
    Posts
    11,062
    Das fängt zu verwesen an? War schon vom funktionierenden und durch den Spieler bedienbaren Sägewerk überrascht. Sehr detailliert gemacht.

    Für das erwerben eines Hauses, muss ich erst mal eine ergiebige Goldquelle finden.

    Was mir aufgefallen war: Die Händler haben nur begrenzt Gold (Septime). Wird das mit der Zeit wieder aufgefüllt? Ansonsten hat man doch irgendwann mal allen Händler ihr gesamtes Gold abgenommen. Wenn ja, in welchem Intervall?

    - Keine verdammte Hechtrolle zum ausweichen in Kämpfe!
    - 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
    Homerclon is offline
  13. #13 Reply With Quote
    Auserwählte CKomet's Avatar
    Join Date
    Nov 2004
    Location
    Neumünster
    Posts
    6,964
    Das mit dem Verwesen war ein Scherz

    Nach 24(oder waren es 48?) Stunden wird das Inventar und auch das Gold wieder aufgefüllt.

    edit: später kann man auch den Händlern durch Investitionen zu mehr Gold verhelfen, wenn man die Entsprechednen Fertigkeiten steigert.
    CKomet is offline
  14. #14 Reply With Quote
    Springshield  Homerclon's Avatar
    Join Date
    Aug 2004
    Location
    Springfield ;)
    Posts
    11,062
    Quote Originally Posted by CKomet View Post
    Das mit dem Verwesen war ein Scherz
    Mach doch so etwas nicht mit mir!




    Bei einem Trainer die Fertigkeiten zu verbessern: Ist das quasi nur eine Beschleunigung dessen, was man auch durch Anwenden der Fertigkeit erreichen kann, oder bewirkt das noch andere Boni?

    - Keine verdammte Hechtrolle zum ausweichen in Kämpfe!
    - 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
    Homerclon is offline
  15. #15 Reply With Quote
    CKomet is offline
  16. #16 Reply With Quote
    Burgherrin Tharisa's Avatar
    Join Date
    Apr 2019
    Posts
    1,329
    Quote Originally Posted by Brida View Post
    Fell oder Pelz brauchst du nicht, höchstens zum Verkaufen.
    Kannst du also ruhig weiter verarbeiten, wenn du Leder brauchen kannst.
    Das ist so nicht ganz richtig. Es gibt durchaus Pelze, die bei einer gewissen Dame als solche benötigt werden.

    Tharisa is offline
  17. #17 Reply With Quote
    Ritter Brida's Avatar
    Join Date
    Feb 2019
    Posts
    1,443
    Eine Dame, die Pelze haben will? Echt??? Die hab ich noch nicht getroffen!

    Aber der Gag mit dem Verwesen war genial! Ich lache immer noch!
    Brida is offline
  18. #18 Reply With Quote
    Burgherrin Tharisa's Avatar
    Join Date
    Apr 2019
    Posts
    1,329
    Kann ich mir nicht vorstellen. Du kennst bestimmt die Frau, die ihr Gewerbe aufgeben will, weil sie ein Problem mit der örtlichen Viechzeug-Population hat

    Tharisa is offline
  19. #19 Reply With Quote
    Ritter Brida's Avatar
    Join Date
    Feb 2019
    Posts
    1,443
    Aaaaaaaaaaah! Jetzt!!! -An die Stirn patsch!- Ja, klar!
    Ich hatte jetzt eher so was Vornehmes im Kopp, mit Pelz am Körper tragen und so.
    Brida is offline
  20. #20 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    2,125
    Der Diebstahl ist in Skyrim schon besser gelöst als in Morrowind, da in Morrowind es recht dumm war, in einem Laden zu stehlen, mit dem man noch oft Handel treiben will, da er dann nicht allergisch auf sein eigenes Item reagiert hat, sondern man konnte ihm allgemein nicht mehr dieses Item verkaufen.

    Sonst mit dem Schleichen und dem Symbol hast du schon erfasst und das ist die Grundlage.
    Kann man auch durch Hilfsmittel erleichtern, muss aber bei der Unsichtbarkeit aufpassen, da man mit ihr schnell das Symbol erhält, dass man nicht beobachtet wird, aber die Unsichtbarkeit endet sobald man mit etwas interagiert und so hat man zu Anfang des Diebstahls alle Voraussetzungen, aber da es ein Vorgang ist, braucht es Zeit und da die Unsichtbarkeit schon zu Anfang gebrochen wird, wird man dann meistens entdeckt.

    Auch ist der Hinweis im Handbuch eher verwirrend, dass man seine Strafe bezahlen muss und alles Gestohlene abgeben.
    Ist eher ein Vorgang, das wenn man ein Kopfgeld hat (man wurde bei einer illegalen Aktion beobachtet) und kann dann zu einer Wache in der jeweiligen 'grafschaft' (yarltum?) wandern und wird dann von ihr direkt angesprochen (wenn das Kopfgeld etwas höher ist) oder man spricht sie an und dann gibt es die Auswahl, dass man Strafe bezahlt oder ins Gefängnis wandert.
    Direkt in dem Gespräch wird auch das Inventar durchforstet und alles Gestohlene konfisziert (das ist ein automatischer Vorgang).
    Bedeutet aber nicht, dass der Wächter wirklich Ahnung hat, was du gestohlen hast und darauf aus ist. Man kann also vorher alle seine gestohlenen Sachen irgendwo zwischenlagern, dann zum Wächter latschen, seine Strafe zahlen und alles ist im Grünen (es gibt auch keine Art von Ruf oder Karma, das man verlieren könnte). Danach dann zu seinem Zwischenlager und man kann sich die Beute wieder greifen.
    Auch verschwindet das bei der Durchsuchung konfiszierte Zeug nicht ins Nirvana, sondern man findet meistens in der Nähe des Kerkers zwei Kisten. Eine mit der Bezeichnung Ausrüstung des Gefangenen und die Andere dann Beweismittel (oder konfizierte Güter oder so) und in der Letzteren sollte man sein abgenommenes Zeug finden.
    Die Kisten sind meistens gut verschlossen (hoher Schwierigkeitsgrad fürs Schloss) und auch die Wachen drehen da seine Runden, dass es nicht zu einfach ist, wieder an sein Zeug zu kommen.

    Sonst noch weiter zum Diebstahl.
    Man verliert zwar keinen Ruf oder so, aber es hat trotzdem Konsequenzen. Wenn man zu Anfang stiehlt, werden von einem Bestohlenen 'Schläger' angeworben, die einen aufmischen sollen.
    Die sind auf höherem Schwierigkeitsgrad eine echte Hausnummer und direkt schwer bis unmöglich zu besiegen (man muss dann tricksen -> einen Punkt erreichen, den sie nicht erreichen können und man erlegt sie aus der Ferne (zB ein kleiner Flusslauf, bei dem man sich auf die andere Seite flüchtet und sie wandern dann den langen Weg und man kann wieder auf die andere Seite wechseln, sie kommen zurück, man gibt ein paar Schüsse ab und wechselt wieder ans andere Ufer).
    Diese Schläger sind dann die Erste Strafaktion, die ansteht und wenn man fleißig weiter stiehlt, gibt es danach zwar keine weiteren Schläger, aber in Zufallsbegegnungen wird man dann auch von Zeit zu Zeit auf Assassinen treffen.
    Das sollte einem aber keinen Kopf machen, da die Zufallsbegegnungen sowieso ein Wundertüte sind und man friedliche Begegnungen triggern kann, aber auch Feindliche (zB. Banditen oder Thalmor, die es auf einen abgesehen haben).

    Training beschleunigt nur das Steigern des Skills.
    Ist aber manchmal durchaus empfehlenswert, wenn man dadurch schneller an bestimmte Perks kommt.
    So entwickelt sich ein Skill (wird besser), wenn er ansteigt, aber die richtigen Boni liefern meist erst die Perks, die oft mehr bringen als wenn man den Skill um einiges steigert.
    Ist aber eine sehr teure Angelegenheit, wenn man nicht im Taschendiebstahl bewandert ist.
    Man kann bei einem Trainer also eine Trainingseinheit nehmen, um ihn anschließend zu bestehlen (also sein investiertes Trainingsgeld zurück holen).
    Falls der Trainier auch gleichzeitig ein Händler ist, hat man auch die Möglichkeit das Geld durch Handel zurück zu holen, da im Handelsinterface das Geld vom Training zusätzlich zu dem auftaucht, was er normal als Barschaft hat.

    Taschendiebstahl ist recht simpel.
    Als Erstes ist reines Schauen total egal und ohne Konsequenzen erlaubt.
    Reines Schauen bedeutet, dass man sich hinhockt und den NPC anwählt. Dann sieht man, was er so mit sich herum trägt (um mehr zu sehen und auch ausgerüstete Waffen stehlen zu können, braucht es Perks bei Taschendiebstahl, die sich aber nicht lohnen).
    Wenn man etwas stehlen will, sieht man auch eine Erfolgschance bei den jeweiligen Objekten (hängt von der Größe (Gewicht) ab, aber vor allem vom Wert).
    Bis um die 1000 Gold geht es noch recht einfach, aber danach wird es dann sprunghaft schwieriger.
    Wenn man später bei Meistertrainern Unterricht nehmen würde, bezahlt man ihnen über 4000 Gold für eine Trainingseinheit, die man nicht mehr zurück stehlen kann.
    Hier kann man sich aber etwas behelfen, wenn man einen Ortswechsel vor nimmt und wenn man dann zurück kommt, hat der Trainer nur noch 1500 Gold im Inventar und die liegen noch im Bereich des Möglichen, dass man sich zumindest teilweise sein Geld zurück holen kann.
    Sonst ist der Diebstahl auch keine 100% sichere Angelegenheit, da man im besten Fall nur eine 95% Erfolgschance hat.
    Etwas unsicher bin ich mir, ob im Directors Cut der inoffizielle Patch enthalten ist, den man sich auf alle Fälle installieren sollte, der aber auch nicht Perfekt ist.
    An Ihm habe ich zB. auszusetzen, dass sie dort in einer Quick and Dirty Aktion allen möglichen Begleitern das Geld aus der Tasche ziehen.
    Ist im Grunde also kein Bug Patching, sondern eher Balancing, da man sonst bei einem Begleiter eine Trainingseinheit nehmen kann und ihm dann das Geld wieder abnehmen (man kommt bei einem Begleiter schnell in sein Inventar, da man ihn auch besser ausrüsten kann (und sollte)).
    Damit das nicht mehr möglich ist, haben nun alle möglichen Begleiter kein Gold mehr im Inventar und so fällt bei ihnen auch das zurück stehlen flach.
    Also, falls man mit dem infoffiziellen Patch seine Trainingsgeld zurück stehlen will, sollte man keine möglichen Begleiter als Trainer nutzen.

    Falls du eine Person bist, die gerne alles Mögliche einsteckt, solltest du von Zeit zu Zeit auch Gewichtsprobleme haben.
    Da führt kein Weg vorbei (wenn man die Ausdauer erhöht, steigert man sein Tragevolumen und auch kann man einen Perk im Taschendiebstahl setzen, der einem 100 zusätzliche Gewichtseinheiten liefert).
    Man kann sich etwas behelfen.
    Man kann die Beute zwischen lagern. Also einen Teil der Beute in einen beliebigen Container packen, um es sich dann später abzuholen.
    Wenn man sich nicht so viel Zeit lässt, bringt das keine Probleme, da die Beute darin so lange sicher ist, wie das Gebiet nicht respawnt (resettet) wird.
    Hat man einen Dungeon (Gebiet) ganz gesäubert (den Endgegner besiegt) dann verlängert sich die Zeit, die mindestens eine Ingame Woche beträgt, die aber variabel ist.
    Es gibt dann auch sichere Container, die nicht vom respawn berücksichtigt werden, aber das bekommt man erst mit der Zeit mit und davon findet man auch welche in den zwei Behausungen, auf die man zu Beginn in Flußwald (Riverwood) Zugriff hat.
    Mit Zugriff meine ich, dass man dort billige Sachen einstecken kann.
    Diesen Zugriff kann man sich auch in vielen anderen Behausungen sichern, wenn man für den Besitzer irgendwas erledigt hat und danach ist man sein Freund und kann sich ohne angepöbelt zu werden in seinem Haus aufhalten und die billigen Sachen einfach einstecken (kein Diebstahl).
    Zu solchen Aktionen gehört dann Feuerholz hacken oder auch die Felder abernten und dann das Geerntete an den Farmer verkaufen.
    Feuerholz sollte man also in Whiterun (Weißlauf) auf alle Fälle in der Taverne verkaufen und später im Spiel, wenn man in der Sprache (Skill) aufgestiegen ist, kann man Ladeninvestitionen machen und damit haben die Händler nicht nur mehr Geld in der Tasche, sondern man ist dann auch wieder ein Freund und kann sich die billigen Sachen einstecken.
    So gesehen ist die Entscheidung, mit wem man zu Anfang mitgeht relativ schnell Geschichte, da man den freien Zugriff in beiden Häusern erreichen kann, da man für das eine Haus Feuerholz verkaufen muss und fürs Andere eine Ladeninvestition.

    Sonst bin ich auch etwas abgeschweift, da ich eigentlich auf das Pferd hinaus wollte.
    Man kann sich in Skyrim ein Pferd kaufen (1000 Gold) und wenn man das einmal hat, kann man sich auch mit Beute überladen, da man dann einfach überladen auf das Pferd steigt und dann auf dem Pferd kann man wieder schnell reisen (oder im schnellen Galopp zum nächsten Händler).
    So kann man sich zB. einen beliebigen Container nahe am Ausgang aussuchen, ihn als Zwischenlager nutzen, um dann am Ende, wenn alle Gegner besiegt sind, zum Container zu gehen, alles heraus nehmen und dann im langsamen Schritt die wenigen Meter zum Ausgang zurück legen und draußen schnell aufs Pferd.
    Das ist dann ein Unterschied zu Morrowind und Oblivion, da dort Überladen nichts mehr ging und nun kann man auch überladen zwar nur langsam, aber immerhin, gehen.

    Gruß Wolf

    Edit:

    Anmerkung zum Taschendiebstahl.
    Hier ist es egal, ob man von Anderen beobachtet wird. Auch wenn sie einen beobachten, bekommt man kein Kopfgeld, wenn man erfolgreich einen Taschendiebstahl durchführt.
    Allein der Bestohlene hat hier etwas Bedeutung.
    Etwas nur, da auch wenn er einen beobachtet, man immer noch erfolgreich stehlen kann.
    Die Konsequenz, dass er einen sieht, liegt allein darin, dass es schwieriger ist, erfolgreich zu stehlen (also die Chancen auf einen erfolgreichen Diebstahl sinken).
    Wolf13 is offline Last edited by Wolf13; 31.12.2019 at 18:19.
Page 1 of 4 1234 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •