Page 1 of 4 1234 Last »
Results 1 to 20 of 74

Respekt! Kein Platz für Rassismus

  1. #1 Reply With Quote
    General
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    3,541
    Die AFD möchte das ein Schild entfernt wird und notfalls dagegen klagen.

    Was ist eure Meinung?

    Schild abhängen oder an jeder Straßenecke eines anbringen?
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Drachenschreihals Selagia's Avatar
    Join Date
    Sep 2010
    Posts
    26,690
    Ich möchte den hören, der es nicht als Zusage an den Rassismus hält, wenn man gegen dieses Schild ist.

    Aber der Artikel legt des Geistes Kind ja ohnehin schon offen.
    Selagia is online now

  3. #3 Reply With Quote
    Drachentöter Ciao's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Posts
    4,192
    Wenn die AFD gegen dieses Schild klagt und verliert, bietet das die Gelegenheit für weitere Schilder,
    z.B. gegen dieses Schild klagte die AFD erfolglos Noch Fragen?
    Ist Euch eigentlich klar, dass wir zu den reichsten 10% der Welt gehören?
    10% von 9 Milliarden sind 900 Millionen. Und unter diesen 900 Millionen gehören unsere 80 Millionen klar zu den reicheren unter den reichsten 10%.
    Also, wie verbessern WIR die Welt? Und keine Ausreden.
    Ciao is offline

  4. #4 Reply With Quote
    General
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    3,541
    Quote Originally Posted by Ciao View Post
    Noch Fragen?
    Ja!
    Was wenn sie gewinnen?
    Das fehlt in deiner Ausführung!

    Edit:
    Artikel gelesen? Wohl eher nicht!
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline Last edited by Apubec; 14.12.2019 at 15:49.

  5. #5 Reply With Quote
    Deus DWS's Avatar
    Join Date
    May 2002
    Location
    Where the girls are green and the grass is pretty
    Posts
    12,070
    Mich würde so eine Internetadresse einer Interessensgruppe am Rathaus auch erst mal irritieren, weil das Amt (+Insassen) damit nicht mehr neutral und sachlich erscheint.
    Er sei bereit, den Streit vor Gericht klären zu lassen, sagte Feldmann. „Der Kampf gegen Rassismus geht uns alle an.“
    Ich vermute, das kann böse nach hinten losgehen, denn anscheinend hat er dabei überhört, dass es dem Kläger gar nicht um den Slogan geht, sondern um die Internetadresse und die Initiative dahinter:
    Keinesfalls habe die AfD ein Problem mit Statements gegen Rassismus, sagte Rahn. Durch die Internetadresse auf dem Schild werde aber auch auf die anderen Inhalte der Initiative ...
    Hier scheint mal die andere Seite die Scheuklappen auf zu haben und meint, der Sieg sei sicher. Na dann, senkt doch die Geweihe und lauft aufeinander los... ich sehe zu und lasse mich auch gerne vom Gegenteil überaschen.

    [Video]
    DWS is offline

  6. #6 Reply With Quote
    General Lord Kaktus's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    3,467
    Und wenn ich dann eine Sendung mache wo ein Anti-Linke oder Anit-SPD Aufkleber klebt, dann ist das sicher wieder rechtsradikale Propaganda.

    Lord Kaktus is offline

  7. #7 Reply With Quote
    General
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    3,541
    Quote Originally Posted by DWS View Post
    Mich würde so eine Internetadresse einer Interessensgruppe am Rathaus auch erst mal irritieren, weil das Amt (+Insassen) damit nicht mehr neutral und sachlich erscheint.

    Ich vermute, das kann böse nach hinten losgehen, denn anscheinend hat er dabei überhört, dass es dem Kläger gar nicht um den Slogan geht, sondern um die Internetadresse und die Initiative dahinter:
    Eine clevere Entscheidung wäre natürlich nur www vom Schild zu entfernen.
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Drachentöter Ciao's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Posts
    4,192
    Quote Originally Posted by Apubec View Post
    Ja!
    Was wenn sie gewinnen?
    Das fehlt in deiner Ausführung!

    Edit:
    Artikel gelesen? Wohl eher nicht!
    Dann können Sie ein eigenes Schild in Auftrag geben. Ohne Link zu einer anderen Organisation.
    Ist Euch eigentlich klar, dass wir zu den reichsten 10% der Welt gehören?
    10% von 9 Milliarden sind 900 Millionen. Und unter diesen 900 Millionen gehören unsere 80 Millionen klar zu den reicheren unter den reichsten 10%.
    Also, wie verbessern WIR die Welt? Und keine Ausreden.
    Ciao is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    74,950
    Nur zur Information: Ich musste hier einige Posts entfernen.
    smiloDon is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    668
    Dranlassen das Schild!

    Kampf gegen Rassismus ist noch nicht einmal das Papier wert auf dem der Satz steht und das kapiert die Bevölkerung so langsam. Man kann zwar von ganz oben aus fordern und zetern und Mitleid haben, aber die Wahrheit ist doch, daß die Menschen sich mehr oder weniger nicht dafür interessieren und die Angelegenheit höchstens übergestülpt bekommen.

    Solange kein breiter Konsens innerhalb der Gesellschaft zum KgR herrscht, ist hier kein Blumentopf zu gewinnen. Auch wenn Fake-Demonstranten, die extra herangeschafft wurden, schreien und brüllen, Fähnchen schwenken, den Roten Khmer zusprechen, auf der Bühne tanzen, randalieren, singen, Steine werfen, oder sich im Tagebau herumtreiben. Oder Schildchen aufhängen.

    Die Diskussion ist schon längst verloren gegangen, da gibts auch nix mehr zu kitten. Der Unterschied ist, daß Rechts argumentativ stark ist und an Zustimmung gewinnt, während Links höchstens noch destruktiv wirkt und damit den Rechten die Schäfchen zutreibt.
    Gefangen im miefigen Filz setzt man auf Altbewährtes, während die rechte Dampflock munter tutend vorbeizieht.

    Egal. Harren wir den Dingen, die da kommen.
    wildundgesetzlos is offline

  11. #11 Reply With Quote
    Schwertmeister abaris's Avatar
    Join Date
    Apr 2012
    Location
    Klosterneuburg
    Posts
    863
    Quote Originally Posted by wildundgesetzlos View Post

    Die Diskussion ist schon längst verloren gegangen, da gibts auch nix mehr zu kitten. Der Unterschied ist, daß Rechts argumentativ stark ist und an Zustimmung gewinnt, während Links höchstens noch destruktiv wirkt und damit den Rechten die Schäfchen zutreibt.
    Das "Argumentativ stark" unterschreibe ich sicher nicht. Die Rechte findet Zustimmung unter der "man wird doch noch sagen dürfen"-Masse, weil ihre eigenen Vorurteile und Resentiments endlich bedient und quasi salonfähig gemacht werden.

    Inwiefern die Linke da destruktiver sein sollte, erschließt sich mir auch nicht, zumal das einzige Pfund, mit dem die Rechte wuchert, der Hass, die Hetze und das Appelieren an niederste Instinkte ist.
    abaris is online now

  12. #12 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    668
    Hallo abaris

    Die Rechte ist argumentativ stark, ich erwähne kurz Herrn Kurio, oder Herrn Krah, die sehr geschliffene Redner sind und durch das Internet eine hohe Reichweite besitzen. Herr Beckamp geht regelmäßig auf Gegendemonstranten zu um mit ihnen zu sprechen. Mit dem Ergebnis daß viele argumentativ in die Ecke gedrängt werden und entweder schlapp machen oder vom aufgebracht schreienden, spuckenden,
    oder handgreiflichen Mob beschützt werden müssen. (Dies geschieht öfters)

    Derart in der Defensive, werden die Töne schriller, die Maßnahmen, siehe Thema, verzweifelter und lächerlicher. Links konsolidiert jetzt sehr stark, ich schätze, die Gesinnungspolizei ist bereits vor Ort, gerne NKWD, oder Hotel Lux. Damit begibt man sich in eine Kugel, aus der allerdings laut gekeift und gezetert wird, während Rechts fröhlich und frei spaziert und Stimmenfang betreibt.
    Mit Erfolg. In den letzen Wahlen sprach die AfD vornehmlich junge Wähler unter 35 an. Und die sind ja die
    Zukunft, nicht?

    Kommen wir kurz auf die Meinungsfreiheit zurück, so ist es ein Irrglaube zu denken daß man den Stein der Weisen für sich ganz alleine gepachtet hat. Diese gängige und sehr selbstherrliche Annahme der Linken wurde mit dem Aufkommen der AfD massiv erschüttert.
    Das Meinungsspektrum ist breit gestreut und eine Meinung überzustülpen funktioniert nur, solange kein
    starkes Pendant auf der Gegenseite vorhanden ist. Dies ist mit der Gründung der AfD geschehen.
    Einige Argumentationen der AfD sind schändlich und erbärmlich, allerdings steht die AfD konträr zum linken Meinungskorridor, der gerne einige Dinge verträumt darstellt und verklärt. (Und für sich die alleinige Wahrheit gepachtet hat)

    In dem Zusammenhang verweise ich nochmal auf die unterschiedliche Konzeption. Wildes Indianergeschrei und destruktives Verhalten, Sabotage, Blockade, gerne auch Gewalt gegen Dinge, siehe Handbuch Rote Armee Fraktion, verbindet man mit den Linken. Mit der AfD verbindet man derzeit friedliche, freundliche, redselige Bürger, gerne gemütlich und mit Bierbauch, die Handgreiflichkeiten
    und Beleidigungen ausgesetzt sind, wenn sie am Stand mit blauem Sonnenschirm stehen, um mit den Menschen zu sprechen.
    Gute PR. Tja, da liegt der Hund begraben.

    Abschließend möchte ich nochmal von von Hass und Hetze sprechen. Ich verweise sehr gerne auf Demos auf denen man sich wie besessen die Seele aus dem Leibe schrie. Die Birne knallrot, Schaum vor dem Mund, die Schläuche am Hals kamen aus und bei manchen traten gar die Augen aus dem Kopf heraus. "GANZ -Hier Stadt einfügen- HASST DIE AfD!" Du erinnerst dich.
    Ja, Moment mal kurz: "Demo gegen Hass und Hetze" <-> "Ganz Berlin hasst die AfD". Siehst du den Widerspruch? Die Liste ist recht lang. Wer hetzt also hier?

    Zetern ist sinnlos. Blockieren, Steine werfen und spucken sind keine Argumente. Links ist destruktiv und wirtschaftet sich selbst in die Grube hinab. Allerdings nicht ohne wild um sich zu schlagen und zu treten. Schade eigentlich. Ich denke, daß beide Seiten zur Demokratie dazu gehören, so wie eine Waage in Balance. Und auch mal auf die Finger klopfen sollen, wenn es allzu doll wird.
    Nur, derzeit sieht es halt schlecht aus.
    wildundgesetzlos is offline

  13. #13 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    1,853
    Quote Originally Posted by wildundgesetzlos View Post
    Hallo abaris

    Die Rechte ist argumentativ stark, ich erwähne kurz Herrn Kurio, oder Herrn Krah, die sehr geschliffene Redner sind und durch das Internet eine hohe Reichweite besitzen. Herr Beckamp geht regelmäßig auf Gegendemonstranten zu um mit ihnen zu sprechen. Mit dem Ergebnis daß viele argumentativ in die Ecke gedrängt werden und entweder schlapp machen oder vom aufgebracht schreienden, spuckenden,
    oder handgreiflichen Mob beschützt werden müssen. (Dies geschieht öfters)

    Derart in der Defensive, werden die Töne schriller, die Maßnahmen, siehe Thema, verzweifelter und lächerlicher. Links konsolidiert jetzt sehr stark, ich schätze, die Gesinnungspolizei ist bereits vor Ort, gerne NKWD, oder Hotel Lux. Damit begibt man sich in eine Kugel, aus der allerdings laut gekeift und gezetert wird, während Rechts fröhlich und frei spaziert und Stimmenfang betreibt.
    Mit Erfolg. In den letzen Wahlen sprach die AfD vornehmlich junge Wähler unter 35 an. Und die sind ja die
    Zukunft, nicht?

    Kommen wir kurz auf die Meinungsfreiheit zurück, so ist es ein Irrglaube zu denken daß man den Stein der Weisen für sich ganz alleine gepachtet hat. Diese gängige und sehr selbstherrliche Annahme der Linken wurde mit dem Aufkommen der AfD massiv erschüttert.
    Das Meinungsspektrum ist breit gestreut und eine Meinung überzustülpen funktioniert nur, solange kein
    starkes Pendant auf der Gegenseite vorhanden ist. Dies ist mit der Gründung der AfD geschehen.
    Einige Argumentationen der AfD sind schändlich und erbärmlich, allerdings steht die AfD konträr zum linken Meinungskorridor, der gerne einige Dinge verträumt darstellt und verklärt. (Und für sich die alleinige Wahrheit gepachtet hat)

    In dem Zusammenhang verweise ich nochmal auf die unterschiedliche Konzeption. Wildes Indianergeschrei und destruktives Verhalten, Sabotage, Blockade, gerne auch Gewalt gegen Dinge, siehe Handbuch Rote Armee Fraktion, verbindet man mit den Linken. Mit der AfD verbindet man derzeit friedliche, freundliche, redselige Bürger, gerne gemütlich und mit Bierbauch, die Handgreiflichkeiten
    und Beleidigungen ausgesetzt sind, wenn sie am Stand mit blauem Sonnenschirm stehen, um mit den Menschen zu sprechen.
    Gute PR. Tja, da liegt der Hund begraben.

    Abschließend möchte ich nochmal von von Hass und Hetze sprechen. Ich verweise sehr gerne auf Demos auf denen man sich wie besessen die Seele aus dem Leibe schrie. Die Birne knallrot, Schaum vor dem Mund, die Schläuche am Hals kamen aus und bei manchen traten gar die Augen aus dem Kopf heraus. "GANZ -Hier Stadt einfügen- HASST DIE AfD!" Du erinnerst dich.
    Ja, Moment mal kurz: "Demo gegen Hass und Hetze" <-> "Ganz Berlin hasst die AfD". Siehst du den Widerspruch? Die Liste ist recht lang. Wer hetzt also hier?

    Zetern ist sinnlos. Blockieren, Steine werfen und spucken sind keine Argumente. Links ist destruktiv und wirtschaftet sich selbst in die Grube hinab. Allerdings nicht ohne wild um sich zu schlagen und zu treten. Schade eigentlich. Ich denke, daß beide Seiten zur Demokratie dazu gehören, so wie eine Waage in Balance. Und auch mal auf die Finger klopfen sollen, wenn es allzu doll wird.
    Nur, derzeit sieht es halt schlecht aus.
    Sagen wir mal so: Ich bin bei dir, was die Art und Weise das Bekämpfen der AfD betrifft. Lautes Auspfeifen und Gebrüll, dass niemand mehr zu Wort kommen kann, kommt einem Sprechverbot gleich und grundsätzlich alle als Nazis oder Radikale zu betiteln wird eher für Schulterschluss sorgen, als das sich da auch nur einer umentscheidet. So werden sicher keine Stimmen zurückgeholt. Hass gegen Hass ist wie den Teufel mit dem Beelzebub austreiben. Das kann nur schief gehen.

    Geschliffene Redner haben alle Seiten, mit entsprechender Reichweite. Kein Punkt, der nur auf die AfD zutrifft. Nun kommt vieles auf die Wahrnehmung an. Ist ein entsprechendes Meinungsbild vorhanden, hört man gerne zu, ist es nicht vorhanden, ist auch der geschliffene Redner egal. Wird dennoch auseinander genommen. Man kennt das aus vielen Direktduellen, wo sich gerne jede Seite als argumentative Sieger sieht bzw. sehen möchte. Letztendlich ist es eigentlich auch irrelevant, weil wenn jemand nur besser diskutieren kann, heißt es noch lange nicht, dass die benutzten Argumente besser sind. Allerdings gebe ich zu, dass charismatische Redner sicher eher Stimmen fangen können, wenn ein politischer Kontrahent eher blass ist.
    Aber: Du schreibst selbst, dass einige Punkte der AfD schändlich und erbärmlich sind. Auf der anderen Seite finden sich schlimmsten Falls Punkte, die man als wirr und weltfremd bezeichnen könnte. Das heißt, dass es kein auch wenn gibt, sondern eben diese schändlichen und erbärmlichen Punkte. Alles andere drumherum ist irrelevant. Die einen setzen sich hierfür ein, die anderen dafür. Kann man sicherlich zwischen etlichen Parteien austauschen. Gar nicht so wichtig, wer etwas macht. Könnte sogar die AfD machen und wird sie vermutlich nicht mal schlechter machen. Da gibt es nicht wirklich Alleinstellungsmerkmale, höchstens vielleicht in der Stärke, wie man etwas beeinflussen möchte. Beste Voraussetzungen für einen bürgerlichen Anstrich, der einen wählbar macht.
    Nur bleiben die schändlichen und erbärmlichen Punkte. Die sind da. Fett und sichtbar. Da gibt es nicht wirklich ein Rausreden, wenn man sagt, aber die anderen Punkte sind doch vernünftig. Dennoch ist auf gewisser Weise nachvollziehbar, wenn die Leute sich auf die AfD umentscheiden. Die AfD hat hier einen Vorteil. Anders als andere Parteien hat sie sich nicht aus den Landstrichen zurückgezogen. Das heißt, man kann vermuten, dass die AfD dort wirklich besser weiß, wo den Leuten der Schuh drückt. Vor Ort sein ist Pflicht, wenn man die Leute verstehen will. So bekommt man eine Basis, die nur allzugerne bereit ist, die schändlichen und erbärmlichen Punkte zu übersehen, weil doch der Rest passt. Ich schreibe bewusst Rest, weil die eigentlichen Punkte sind die schändlichen und erbärmlichen. D.h. die AfD kann dort u.U. wirklich helfen, dass es den Leuten besser geht, ohne das sie eigentliche Ziele aus den Augen verlieren muss. Sehr brisante Mischung im Zusammenhang mit schändlichen und erbärmlichen Vorhaben. Und da helfen lautes Auspfeifen und Gebrüll oder gar Hass eher weniger. Da sind dann große Gruppen gegen andere große Gruppen und der Zusammenhalt innerhalb der Gruppe ist in der Regel stark. Man fühlt sich zu unrecht angegriffen und markiert. Wie bitte schön will man andere erreichen, wenn man sie demütigt?

    Meiner Auffassung nach müssen die anderen Parteien ebenfalls wieder verstärkt sich in den entsprechenden Landstrichen präsentieren. Vier Augengespräche führen. Die Leute einzeln bekommen. Die AfD hat es geschickt gemacht. Jugendzentren, Vertrauensposten, usw. usf.. Da erreicht man wunderbar die Leute, eben einzeln und von klein auf. Man sieht den Nachbarn plaudern und merkt für sich, dass das alles gar nicht so schlimm ist und geht dann auch mal mit. Ohne Gegenwehr, freiwillig, weil es doch in Ordnung ist. Die gibt es nur, wenn es schon zu spät ist. Also bei Demos und ähnlichen. Da kann man sich dann auf einen medialen Sieg freuen, wenn alle Medien berichten, wie toll der Zusammenhalt war. Aber Ziel ist es ja nicht, Zusammenhalt zu demonstrieren, sondern Stimmen zurückzuholen. Nebenbei bemerkt ist hier das Internet nicht wirklich eine Hilfe. Leute halten sich in der Regel auf Seiten auf, die auch ihre Meinung präsentieren. D.h. alle fühlen sich auf irgendeiner Weise im Internet bestätigt auf den Seiten, wo sie sich aufhalten.

    Nun gehe ich nach wie vor davon aus, dass auch bei den AfD Wählern der größte Teil nichts am Hut hat, anderen auf irgendeiner Art und Weise weh zu tun. Die meisten wollen auch nur ein friedliches Leben, welches ihnen Chancen bietet, Träume zu erfüllen. Viele der Wähler bezeichnen sich als Protestwähler. Das bietet durchaus Chancen an. Zwar wurde die AfD gekapert. Aber es kann sich auch genauso gut wieder wenden. Siehe Linke oder Grüne, wo allzu radikale(s) der Realpolitik den Platz räumen musste. Aber von selbst geht das nicht.
    Dazu muss man mit den Leuten sprechen. Dazu muss man vor allem die erreichen, die in der AfD was zu sagen haben, aber nicht mit erbärmlichen oder schändlichen Zielen am Hut haben. Ihnen den Rücken stärken. Verbal mithelfen ihre Rolle bei der AfD zu verbessern. Mit gleichzeitigen verbesserten Aufgeboten der Parteien vor Ort, damit die Bürger vor Ort auch andere Vertrauenspersonen zulassen und Leute haben, mit denen man reden kann, also die Basis erreicht. Wenn man Perspektiven anbietet und die auch umsetzen kann, wird das sehr viel mehr helfen. Dann braucht niemand mehr Ängste schüren.
    Stiller Leser is offline Last edited by Stiller Leser; 16.12.2019 at 10:11.

  14. #14 Reply With Quote
    Deus Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    10,469
    Inwiefern verstößt man hier gegen das Neutralitätsgebot? Ich sehe ständig irgendwelche Aktionen gegen Rassismus bei mir auf Arbeit. Das ist auch ne Behörde. Es ist doch auch ein erklärtes Ziel der Regierung, Rassismus zu bekämpfen, oder wat
    Heinz-Fiction is offline

  15. #15 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    668
    Heinz-Fiction, ich habe eher den Eindruck als ist der KgR ebenso ernst gemeint wie der Schutz der jüdischen
    Gemeinde in Deutschland.
    Man schützt emsige Aktivität vor, sonst auch nichts. Vielleicht macht man auch was, wegen dem Geld das
    man dafür bekommt. Nach der SPD-AWO Affäre wundert mich überhaupt nix mehr.
    wildundgesetzlos is offline

  16. #16 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    74,950
    Erstmal etwas Grundsätzliches: Rassisten können keine Demokraten sein, daher fordert das Schild etwas Selbstverständliches.
    Quote Originally Posted by wildundgesetzlos View Post
    Derart in der Defensive, werden die Töne schriller, die Maßnahmen, siehe Thema, verzweifelter und lächerlicher. Links konsolidiert jetzt sehr stark, ich schätze, die Gesinnungspolizei ist bereits vor Ort, gerne NKWD, oder Hotel Lux.
    ...
    In dem Zusammenhang verweise ich nochmal auf die unterschiedliche Konzeption. Wildes Indianergeschrei und destruktives Verhalten, Sabotage, Blockade, gerne auch Gewalt gegen Dinge, siehe Handbuch Rote Armee Fraktion, verbindet man mit den Linken.
    Meine Güte, auf welchen ollen Kamellen kaust du denn herum!?
    Menschen, welche den NKWD erlebt oder sich an das Hotel Lux erinnern, sind inzwischen hochbetagt, selbst die RAF dürfte nur noch Kalten Kriegern jenseits der 50 wirklich geläufig sein.
    Und im Osten Deutschlands, wo die AfD ihre großen Erfolge hat, sollte die RAF überhaupt keine Rolle spielen. Nein, die AfD wird nicht trotz sondern wegen des Faschisten Höcke gewählt -und zwar von Menschen, welche rassistische Vorurteile haben. Denn diese Partei macht ihnen nach langer Zeit wieder ein politisches Angebot, zuvor blieben sie meist den Wahlurnen fern.

    Den Kampf gegen den Rassismus - welch martialischer Begriff - gewinnt man nicht durch Belehrungen mit erhobenen Zeigefinger, sondern durch Begegnungen zwischen den betroffenen Gruppen.
    smiloDon is offline

  17. #17 Reply With Quote
    General Lord Kaktus's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    3,467
    Warum können Rassisten keine Demokraten sein?

    Lord Kaktus is offline

  18. #18 Reply With Quote
    Held Cagigawa's Avatar
    Join Date
    Dec 2013
    Location
    221b Baker Street
    Posts
    5,067
    Quote Originally Posted by Lord Kaktus View Post
    Warum können Rassisten keine Demokraten sein?
    Klar können sie das.
    Wer sagt denn das es nicht geht.

    Great holy armies shall be gathered and trained to fight all who embrace evil. In the name of their gods ships shall be built to carry our warriors out amongst the stars and we will spread Origin to all the unbelievers.
    Cagigawa is offline

  19. #19 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    668
    @ smiloDon

    Äh ja, einige Dinge liegen sicher etwas zurück. Ich wollte nur andeuten, daß je extremer die Strömung,
    desto niedriger die Toleranz abweichenden Meinungen gegnüber. Auch Gesinnungsschnüffelei und
    Denunzination halte ich in einer solchen Umgebung nicht für nicht ganz ausgeschlossen. Daher der
    Vergleich mit dem Hotel Lux und dem NKWD. Es wird zwar niemand mehr verhaftet und anschließend im
    Keller erschossen, aber zumindest rausgemobbt.

    Kurz zurück zur AfD. Warum wählt man trotz fragwürdiger Personalien die AfD? Weil man Hitler toll findet?
    Manche tun das sicher, aber in meinen Augen sind das recht wenige Menschen.
    Prinzipiell, so würde ich es stark vereinfacht ausdrücken, wünschen sich AfD-Wähler eine starkes
    Deutschland, das international seine Interessen aufrecht stehend und mit deutlicher Stimme vertritt und
    nicht einen weinerlichen, schlappen Gurkentrupp, der sich überall und von jedermann vorführen und
    austricksen lässt. Beispiel Flüchtlingsdeal, Juwelenraub durch Clans, Bin-Laden Leibwächter, russische
    Pflegemafia... was du willst. Die Liste ist endlos. Deshalb vielleicht auch die Präferenz für Herrn Putin, oder
    Herrn Trump. Vielleicht, weil gerade eben die AfD alte Werte und Tugenden laut propagiert, sieht man
    über gewisse Aussagen hinweg. Der rechte Rand wurde einfach nur aufgegabelt und ist jetzt
    ein lästiges Beiwerk mit dem man sich rumschlagen muss.
    wildundgesetzlos is offline

  20. #20 Reply With Quote
    General Lord Kaktus's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    3,467
    Quote Originally Posted by Cagigawa View Post
    Klar können sie das.
    Wer sagt denn das es nicht geht.
    SmiloDon in seinen Beitrag über meinen.

    Lord Kaktus is offline

Page 1 of 4 1234 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •