Page 3 of 4 « First 1234 Last »
Results 41 to 60 of 74

Respekt! Kein Platz für Rassismus

  1. #41 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    668
    @ smiloDon

    Nein, Mao ist definitiv kein Vorbild, seine Aussage ist allerding Programm. Ich sprach vom
    "Shock and Awe". Nichts weiter ist es. Da spielt es keine Rolle ob jemand nun erwachsen ist.

    Ja, was Rechtsaußen fordert ist, in der Tat unmenschlich, doch stets von leicht verständlicher
    Argumentation begleitet. Politik ist ein Eiertanz, vor allem als Partei in Regierungs-
    verantwortung. Ich bin mir sicher daß die Folgen einer kommenden Flüchtlingskrise bereits
    diskutiert und bekannt sind, aber das ist kein Thema für die Öffentlichkeit. Die Tendenz zum
    Waffenkauf, gerne AK74, könnte ansteigen. Außerdem ist Deutschland ein Investorenland. Was wäre
    wohl los, wenn das Geld plötzlich abgezogen wird?

    Ich schrieb schon einmal daß auch die EU ein System ist, das sich vor allem erst mal selber
    erhalten will. Was jetzt noch schräge Klänge aus dem Off sind und als unmenschliche Teufelei
    betrachtet wird, könnte in gewissem Maße Realität werden. Die Schließung der See- und Außengrenzen
    wird ganz sicher zur Realität, sobald der Ansturm kommt. Reiner Selbsterhaltungstrieb.

    Ja, also was tun?
    Wir haben die Rechte jetzt da und sie bildet ein starkes Pendant zu den 4 linken Parteien. Sie
    hat Trollarmeen, Wählerpotential und alle Maßnahmen, auch Herrn Höcke offiziell als Faschisten
    zu bezeichnen zu dürfen, haben nichts genutzt. So richtig?
    Also wenn du mich fragst, so wäre ein Staat der durchgreift, also ein starker Staat, ein deutscher
    Staat, der sich sicher Traditionen erinnert, ausreichend, um die AfD zu stark zu schrumpfen.

    Ich erinnere mich an eine Doku über die Anastasia-Bewegung in Deutschland. Ist so eine russische
    Sekte, die stark von rechten Esotherikern frequentiert ist. Irgendwo auf dem verlassenen Land
    in einem stark vernachlässigtem Dorf, begannen die Typen zu renovieren und das Deutschtum zu
    pflegen. Sie sangen, tanzten in alten Trachtenkleidern und so weiter. Die Bevölkerung war
    komplett aus dem Häuschen, die Herzen flogen der Sekte nur so zu. Da liegt doch des Rätsels
    Lösung!
    Das Problem ist, daß Worte wie Heimat, Tradition usw schnell als rechts ausgelegt werden können
    und im hinterhältigen, verschlagenen Politikbetrieb, da darf man sich keine Blöße geben. Sonst
    wird man direkt angreifbar. Ist wie eine heiße Kartoffel. Niemand will das Ding anfassen. Das
    hat die AfD erkannt und gewinnt.


    @ Apubec
    Ich bin nicht überrascht. Wie immer schwacher und sehr langweiliger Angriff.
    wildundgesetzlos is offline

  2. #42 Reply With Quote
    General
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    3,589
    Quote Originally Posted by wildundgesetzlos View Post

    @ Apubec
    Ich bin nicht überrascht. Wie immer schwacher und sehr langweiliger Angriff.
    Das war kein Angriff!
    Ich bin nur vorsichtig bei jenen die von sich behaupten, eine Wandlung vom Saulus zum Paulus
    erfahren oder erlebt zu haben.
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

  3. #43 Reply With Quote
    Drachentöter Ciao's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Posts
    4,194
    Es gibt im Römer ein viel größeres Problem als das Schild - klick
    So fördert die Frankfurter SPD die AFD
    Ist Euch eigentlich klar, dass wir zu den reichsten 10% der Welt gehören?
    10% von 9 Milliarden sind 900 Millionen. Und unter diesen 900 Millionen gehören unsere 80 Millionen klar zu den reicheren unter den reichsten 10%.
    Also, wie verbessern WIR die Welt? Und keine Ausreden.
    Ciao is offline

  4. #44 Reply With Quote
    Lehrling
    Join Date
    Dec 2019
    Posts
    19
    Die AfD bekämpft man nicht mit Prügelattacken oder Beschimpfungen oder durch Spottlieder oder durch den Diebstahl ihrer Klamotten am Badestrand, auch nicht durch Angriffe auf Angehörige oder indem man AfDler in Umerziehungslager steckt oder so, man bekämpft sie indem man dafür sorgt das die Wähler keinen Grund mehr haben oder sehen die AfD zu wählen.
    etwas ähnliches erleben wir ja auch gerade bei der SPD, die war mal eine richtig große Volkspartei aber die haben sich bei den Wählern beispielsweise durch Hartz 4 so richtig unbeliebt gemacht das die jetzt immer tiefer absacken. Sowas müsste auch mit der AfD passieren, aber mit Angriffen und so hilft man der AfD nur sich als Opferpartei hinzustellen und Sympathiepunkte zu sammeln. Das wird nicht funktionieren. ist meine Meinung.
    Mandarinchen is offline

  5. #45 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    668
    @ Apubec
    Dann entschuldige ich mich bei dir. Tut mir leid.
    Mit deiner Ansicht hast du natürlich recht, solltest du beibehalten. Von meiner Warte aus habe ich kein
    Problem darüber zu sprechen. Habe ich einen Fehler gemacht. Und draus gelernt. Siehst du? Kein Zacken
    aus der Krone gebrochen.

    @ Mandarinchen
    Guter Punkt. Bisher haben allerdings alle Tiefschläge der AfD nicht an der Zustimmung rütteln können.
    Siehe Herr Reil bei der Klimadiskussion mit Herrn Künert. Das Problem muss also wo anders liegen.
    Vorschläge?
    wildundgesetzlos is offline

  6. #46 Reply With Quote
    Deus DWS's Avatar
    Join Date
    May 2002
    Location
    Where the girls are green and the grass is pretty
    Posts
    12,081
    Die CDU/CSU müsste demnächst einfach mal mit der AfD koalieren und der Drops wäre innerhalb einer Legislatur gelutscht. Warum das so ist, siehe Historie: FDP, SPD - beide so gut wie weg vom Fenster, wegen derselben Scheißidee, die seit Jahrzehnten immer wieder hochgewürgt wird (aber nicht vom Wähler gewollt war). Wer hat's damals prophezeit? Der kleine Kevin, denn der hat noch den Weitblick.
    DWS is offline

  7. #47 Reply With Quote
    Lehrling
    Join Date
    Dec 2019
    Posts
    19
    @ Mandarinchen
    Guter Punkt. Bisher haben allerdings alle Tiefschläge der AfD nicht an der Zustimmung rütteln können.
    Siehe Herr Reil bei der Klimadiskussion mit Herrn Künert. Das Problem muss also wo anders liegen.
    Vorschläge?
    Vorschläge hab ich jetzt nicht so wirklich, aber vielleicht habe ich doch eine Idee warum die Zustimmung zur AfD nicht runtergeht. Bis jetzt ist die AfD noch in keinem Bundesland an der Regierung beteiligt, glaube ich, erst recht nicht an der deutschen regierung, bis jetzt reden die ja nur, ich denk mir da sagen sich die Leute einfach lass die mal ruhig quatschen, Worte sind das eine, und Taten sind das andere, auch dafür ist die SPD ein richtig tolles Beispiel, die sagen richtig schöne Dinge, haben dann den Wählern aber mit ihrem Hartz 4 da weh getan wo man es richtig merkt, nämlich beim Geld, und das bleibt nunmal im Gedächtnis.
    Mandarinchen is offline

  8. #48 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    668
    @ DWS

    Ich glaube nicht, daß wir Zeit für Experimente haben, nur um Partei X oder Y bloßzustellen. In
    der Opposition kann man leicht fordern und versprechen. Fundamentale Verneiner und Blockierer
    haben sich in unserer Geschichte durchaus im Bundestag halten können.
    Aber da waren die Zeiten rosig, wir schwammen förmlich im Geld und mußten es sogar mit der
    Schubkarre transportieren, der Geldbeutel wäre sonst explodiert.

    Ok. Die Party ist aber so langsam vorbei. Jetzt brauchen wir Leute die sich auskennen, ein harter
    Hund sind und keine verträumten Studienabbrecher, die noch nie im Leben gearbeitet haben, oder
    nur darauf spekulieren im mittleren Parteifilz, siehe AWO-SPD Skandal, einen gut dotierten
    Posten zu bekommen, um sich dann bequem hinzusetzen. Stichwort Schwusos. Hier, schau mal:
    https://www.hessenschau.de/politik/k...tiker-100.html
    wildundgesetzlos is offline

  9. #49 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    13,021
    Wer sind eigentlich diese angeblich "verträumten Studienabbrecher die noch nie gearbeitet haben", von denen Rechte und Rechtsradikale so gern reden? Die meisten Studienabbrecher die ich so kenne, haben sich nebenbei teilweise den Arsch wund gearbeitet, zum Überleben, was einer der Gründe war warum das Studium nicht klappte.

    Gibt's die auch in relevanter Zahl wirklich? Auch in der Politik? Wo und wer sind die?

    Und was ist "wirkliche Arbeit"? Warum und inwiefern ist es das für Politiker relevant?
    ulix is offline

  10. #50 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    668
    @ ulix

    Jetzt bin ich schon wieder Rechtsradikaler. Nicht schon wieder!

    Ich bin dafür, daß Bildung kostenlos und nicht an finanzielle Solvenz gekoppelt ist. Aber
    das ist ein anderes Thema.
    Ich sprach von Leuten, die früh in der Partei Karriere gemacht haben und das (Arbeits)Leben,
    die Sorgen und Nöte aufgrund sehr guter und angenehmer Besoldung nicht unbedingt nachvollziehen
    können. Hier ein sehr schöner Artikel zu den Finanzen unserer gewählten Volksvertreter:
    https://www.ksta.de/nrw/landtagswahl...n-nrw-26911336
    Gut, nachdem das geklärt ist, hier sehr unmögliche Aussage einer jungen Dame aus der SPD:
    https://www.youtube.com/watch?v=jiGV6HvfSso

    Sprechen wir von Akademikern ohne Abschluss, so lass´ mich dir helfen:
    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-12194627.html
    Riesen Artikel. Kurz und knapp:
    35 Bundestagsabgeordnete sind Studienabbrecher. Gefolgt von einer netten Liste (Link gewünscht?)
    von Politikern, die vielleicht mal am Berufsleben geschnuppert haben, bevor´s in die Partei ging.
    Keine unbedeutenden Hinterbänkler, übrigens.

    Ich persönlich würde es begrüßen, wenn man im Politikbetrieb eine gewisse Lebensefahrung
    mitbringt. Sagen wir mal, ein dutzend Jahre im Beruf auf dem Buckel hat. So wird Herr Reil
    beispielsweise als Steiger mit dem Arbeiter viel besser reden können, als junge Studis der SPD,
    die im Anzug mit Krawatte im runtergekommenen Malocherviertel aufschlagen und einen Vortrag
    halten wollen. Und abblitzen. (Das Video muss ich erst suchen)
    Ja, Berufserfahrung als Politiker ist relevant. Alleine schon um den Kontakt zu deinem
    Auftraggeber, dem deutschen Volk, vernünftig herstellen zu können.
    (AfD denkt clever mit und wählt Herrn Chupralla, einen Handwerker, in den Vorstand.)

    Ich würde zudem ein französisches System begrüßen, in dem angehende Politiker eine Top-
    Ausbildung unterlaufen. Herr Macron war auch auf dieser Schule beispielsweise. Die Leute die
    dort nach Ausbildungsende entlassen werden, sind sehr gut und werden beispielsweise im
    Europaparlament platziert, um die Interessen Frankreichs durchzusetzen.
    Hier im Vergleich Herr Semsrott aus Deutschland, der eine dramatische Szene aufführt:
    https://browse.startpage.com/do/show...b7d2&t=default
    Peinlicher Auftritt, findest du nicht?
    wildundgesetzlos is offline Last edited by wildundgesetzlos; 18.12.2019 at 12:43.

  11. #51 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    13,021
    Sehr guter Auftritt des sehr guten Herrn Semsrot, mit dem er auf die Korruptheit einer Frau von der Leyen aufmerksam macht.

    Jetzt hab ich dich aber immernoch nicht verstanden. Glaubst du ernsthaft, Studierende, ob Abbrecher oder nicht, würden nicht mehrheitlich noch nebenbei malochen? Manche sogar in Vollzeit...

    Ich persönlich würde es begrüßen, wenn es deutlich weniger Leute wie Macron, die vom echten Leben keine Ahnung haben, aber wissen wie man Menschen ausnimmt um seine Bonzen-Auftraggeber reicher zu machen, in der Politik gäbe.

    Hier muss ich dir also direkt widersprechen. Genau das ist ein viel größeres (und reales, nicht imaginäres) Problem moderner Politik: Abgehobener Finanzadel aus gutbürgerlichem Haushalt bestimmt das Geschehen. Immerhin in Deutschland nicht so schlimm wie in UK, aber schlimm genug.

    Die haben dann vielleicht 5 oder 10 Jahre "Arbeit" im Lebenslauf stehen, als Unternehmensberater oder als Anwalt, aber wirkliche Lebenserfahrung (im Sinne von: Sorgen und Existenzängsten), oder einen Draht zur "normalen Bevölkerung"? Fehlanzeige.
    ulix is offline Last edited by ulix; 18.12.2019 at 13:01.

  12. #52 Reply With Quote
    Held Cagigawa's Avatar
    Join Date
    Dec 2013
    Location
    221b Baker Street
    Posts
    5,067
    Quote Originally Posted by ulix View Post

    Jetzt hab ich dich aber immernoch nicht verstanden. Glaubst du ernsthaft, Studierende, ob Abbrecher oder nicht, würden nicht mehrheitlich noch nebenbei malochen? Manche sogar in Vollzeit...
    Das wäre korrekt aber diese gehen für gewöhnlich nicht in die Politik.
    Übrigens sind viele der heutigen Politiker bereits zu Schulzeiten politisch aktiv gewesen also vor dem Studium.
    Die meisten Politiker haben auch kein abgebrochenes Studium sondern ziehen das durch um dann danach ihr Geld in der Politik zu verdienen.
    Viele von denen kamen aus so guten Hause das sie neben dem Studium nicht arbeiten mussten.

    Die Rechten ziehen hier gerne Kühnert von der SPD an Land da dieser wirklich mal ein Studium abgebrochen hat und sein aktuelles unterbrochen hat.
    Allerdings hat dieser auch gearbeitet auch wenn ihn diese Arbeit zu nichts qualifiziert.

    Quote Originally Posted by ulix View Post

    Ich persönlich würde es begrüßen, wenn es deutlich weniger Leute wie Macron, die vom echten Leben keine Ahnung haben, aber wissen wie man Menschen ausnimmt um seine Bonzen-Auftraggeber reicher zu machen, in der Politik wären.

    Hier muss ich dir also direkt widersprechen. Genau das ist ein viel größeres (und reales, nicht imaginäres) Problem moderner Politik: Abgehobener Finanzadel aus gutbürgerlichem Haushalt bestimmt das Geschehen.

    Die haben dann vielleicht 5 oder 10 Jahre "Arbeit" im Lebenslauf stehen, als Unternehmensberater oder als Anwalt, aber wirkliche Lebenserfahrung (im Sinne von: Sorgen und Existenzängsten), oder einen Draht zur "normalen Bevölkerung"? Fehlanzeige.
    Ist das nicht das Problem unserer Politiker. Darum geht es doch Leute die eventuell nur studieren und dann direkt in die Politik gehen haben meist kein Verhältnis mehr zum normalen Bürger den dieses ist kein Akademiker sondern einfacher Arbeiter.
    Wie unverschämt da einzelne Studenten sind weiß ich aus eigener Erfahrung arrogant, selbstgefällig, will viel Geld kann aber praktisch nichts.
    Ausnahmen stellen hier meistens die dar die wirklich viel arbeiten neben dem Studium was aber bei einer TU seltener vorkommt.

    Great holy armies shall be gathered and trained to fight all who embrace evil. In the name of their gods ships shall be built to carry our warriors out amongst the stars and we will spread Origin to all the unbelievers.
    Cagigawa is offline

  13. #53 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    668
    @ ulix

    Gegen etwas zu protestieren, dagegen ist nichts einzuwenden, aber hätte Herr Semsrott nicht den
    normalen Dienstweg gehen können, ohne sich als deutscher EU-Abgeordneter der Lächerlichkeit
    preiszugeben?
    Ich finde ein solches Verhalten unprofessionell. Was kommt als nächstes? Trägt er einen schwarzen,
    aufpumpbaren Sadomaso-Latex-Anzug mit Maske und ferngesteuertem Buttplug?

    Daß Studenten nebenbei arbeiten müssen, um die Hütte zu finanzieren, ist mir schon klar. Es
    besteht allerdings ein Unterschied zwischen dem klassischem Berufsleben und dem Studentenjob.
    Es ist ganz simpel eine Frage der Zeit. Selbst wenn man im Altenheim für ein Jahr war, und
    das ist schon die Hölle, so kann man vielleicht einen Teil vom Kuchen gesehen.

    Deshalb würde ich es besser finden, wenn Leute mit längerer Diensterfahrung in die Politik gehen.
    Und eine extra Ausbildung dafür durchlaufen müssen, wie erwähnt. So hätten wir eine Kompetenz
    im regulären Arbeitsleben und eine zusätzliche Schulung im Politikbereich. In meinen kühnsten
    Träumen stelle ich mir den neutralen, unbestechlichen Staatsdiener vor, der sich nicht nur gut
    auskennt und bescheid weiß, sondern auch sich selbst für sein Land alles abverlangt. Zum Wohle
    aller. So würde man einen reinen Technokraten, ohne jetzt auf dem französischen Präsidenten zu
    zeigen, vermeiden.

    Ich stimme dir zu, daß ein regierender Billionaire´s Club ein ernsthaftes Problem ist. Es zieht
    sich allerdings durch alle unsere Parteien. Ich möchte an dieser Stelle noch kurz einwerfen, daß
    Herr Dehm von der Linkspartei ein Domizil am Lago Maggiore besitzt. Das ist ein teures Pflaster
    für ein Wochenendhäuschen. Unerschwinglich für dich, oder mich.
    Nur die AfD war klug genug diese Dinge zu vertuschen und ihre Leute als Personen des "realen"
    Lebens darzustellen. Der Mann von der Strasse, der Handwerker von nebenan, der Bäcker, der
    Schornsteinfeger... was du willst. Einfache Leute wie du und ich, die jetzt für unser Land im
    Bundestag sitzen. So die Legende. Ist natürlich eiskalt gelogen, aber die Fassade stimmt.

    Ich würde mir gerne mehr Bürgernähe von unseren Politikern wünschen. Den Mumm zu haben sich
    auch unangenehmen Dingen vor versammelter Mannschaft zu stellen. Ob´s nun in der Sporthalle
    ist, im Bierzelt, oder wo auch immer. Die Fragen auszuhalten und zu antworten, mit den Menschen
    eins zu eins zu sprechen, ohne extra bestelle Jubelterrier im Gepäck. Na ja. Kann ja noch werden.
    wildundgesetzlos is offline

  14. #54 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    13,021
    Quote Originally Posted by wildundgesetzlos View Post
    Gegen etwas zu protestieren, dagegen ist nichts einzuwenden, aber hätte Herr Semsrott nicht den
    normalen Dienstweg gehen können, ohne sich als deutscher EU-Abgeordneter der Lächerlichkeit
    preiszugeben?
    Ähm, ist das jetzt Satire deinerseits, oder meinst du das ernst?
    Du weißt schon, dass er als Kandidat einer Satire-Partei gewählt wurde, dass er mit dieser in deinen Augen "peinlichen" Aktion also den Wählerauftrag erfüllt? Und du weißt auch wann er diese Aktion genau gebracht hat, und welche Logos er dort zur Schau stellt?

    Quote Originally Posted by wildundgesetzlos View Post
    Ich finde ein solches Verhalten unprofessionell. Was kommt als nächstes? Trägt er einen schwarzen,
    aufpumpbaren Sadomaso-Latex-Anzug mit Maske und ferngesteuertem Buttplug?
    Das wäre sehr gut und würde seine Wähler (wie zum Beispiel mich) sicher freuen.
    ulix is offline

  15. #55 Reply With Quote
    Held Cagigawa's Avatar
    Join Date
    Dec 2013
    Location
    221b Baker Street
    Posts
    5,067
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Ähm, ist das jetzt Satire deinerseits, oder meinst du das ernst?
    Du weißt schon, dass er als Kandidat einer Satire-Partei gewählt wurde, dass er mit dieser in deinen Augen "peinlichen" Aktion also den Wählerauftrag erfüllt? Und du weißt auch wann er diese Aktion genau gebracht hat, und welche Logos er dort zur Schau stellt?



    Das wäre sehr gut und würde seine Wähler (wie zum Beispiel mich) sicher freuen.
    Dies das jenes.
    Diese Partei wurde extra genau wegen solcher Aktionen gewählt.
    Wobei KMPG bei fast jedem Politiker draufstehen würde.

    Great holy armies shall be gathered and trained to fight all who embrace evil. In the name of their gods ships shall be built to carry our warriors out amongst the stars and we will spread Origin to all the unbelievers.
    Cagigawa is offline

  16. #56 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    668
    Ja, im Prinzip tut Herr Semsrott nur das, was er sich auf die Fahnen geschrieben hat. Und wofür
    er gewählt wurde. Dennoch gibt es gewisse Standards, die man einhalten sollte. So wäre mir eine
    Rede mit beißendem Spott lieber gewesen als ein Auftritt im Clownskostüm, der die Parlamentarier
    offenbar kopfschüttelnd zurück ließ.
    Laut Artikel hat der exzentrische Auftritt auch keine Sau interessiert und mit der Geschäfts-
    ordnung wurde nach Plan fortgefahren. Now what?

    Aber mal ehrlich. Ich finde die Existenz einer Spaßpartei in einer Zeit, in der sich der Horizont
    allmählich verdunkelt, ein wenig sonderbar. Auch wenn es der Wählerwille so bestimmt hat.
    wildundgesetzlos is offline

  17. #57 Reply With Quote
    Held Cagigawa's Avatar
    Join Date
    Dec 2013
    Location
    221b Baker Street
    Posts
    5,067
    Quote Originally Posted by wildundgesetzlos View Post
    Ja, im Prinzip tut Herr Semsrott nur das, was er sich auf die Fahnen geschrieben hat. Und wofür
    er gewählt wurde. Dennoch gibt es gewisse Standards, die man einhalten sollte. So wäre mir eine
    Rede mit beißendem Spott lieber gewesen als ein Auftritt im Clownskostüm, der die Parlamentarier
    offenbar kopfschüttelnd zurück ließ.
    Laut Artikel hat der exzentrische Auftritt auch keine Sau interessiert und mit der Geschäfts-
    ordnung wurde nach Plan fortgefahren. Now what?

    Aber mal ehrlich. Ich finde die Existenz einer Spaßpartei in einer Zeit, in der sich der Horizont
    allmählich verdunkelt, ein wenig sonderbar. Auch wenn es der Wählerwille so bestimmt hat.
    Wie der schweizer Kabarettist Andreas Theil mal sagte: Die humoristische Betrachtung ist meist die objektivste.

    Ein Semsrott bekommt nur 60-120 Sekunden Redezeit da wird es schwierig eine flammende Rede zu halten.
    Somit bekam seine Forderung deutlich mehr Beachtung da die Medien sich drüber lustig machen und es verpöhnen so wie du es tust.
    Ansonsten hätten wir seine Rede bei uns vermutlich nicht mal mitbekommen.
    Taktisch gesehen war es eine Win-Win-Situation er tat das warum wir ihn gewählt haben und dass so das es alle mitbekommen haben.

    Noch dazu benötigen wir gerade jetzt eine solche Partei.
    Wenn echte Politiker nur noch Satire können weil sie zu unfähig sind müssen halt Satiriker jetzt Politik machen.

    Great holy armies shall be gathered and trained to fight all who embrace evil. In the name of their gods ships shall be built to carry our warriors out amongst the stars and we will spread Origin to all the unbelievers.
    Cagigawa is offline

  18. #58 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    13,021
    Semsrot ist halt trotz Clowns-Kostüm ernster zu nehmen als 90% der Clowns dort.
    ulix is offline

  19. #59 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    668
    @ Cagigawa

    Ich verpöhne Herrn Semsrott nicht, ich nannte seinen Auftritt exzentrisch und unprofessionell.
    Eine durchaus zu rechtfertigende Aussage.
    Ob sein Tamtam jetzt etwas bewirkt hat, wage ich zu bezweifeln.
    Wenn du Zeit und Luft hast, erkläre mir bitte wozu eine Satirepartei nochmal zu gebrauchen
    ist.

    @ ulix

    Das EU Parlament ist in der Tat ein großer Kropf und gigantische Geldverschwendung obendrein.
    Ob Herr Semsrott etwas leistet, diese Frage wird die Zeit beantworten. Mal sehen, ob er etwas
    zur Sitzungsgeldaffäre zu sagen hat. Scheibe ihm doch mal eine Mail, daß er sich ins Zeug legen
    soll. Meinst du er ist verrückt genug, um sich auf allen Seiten unbeliebt zu machen?
    https://www.youtube.com/watch?v=EaFC2Nyrfy8
    wildundgesetzlos is offline

  20. #60 Reply With Quote
    Held Cagigawa's Avatar
    Join Date
    Dec 2013
    Location
    221b Baker Street
    Posts
    5,067
    Quote Originally Posted by wildundgesetzlos View Post
    @ Cagigawa

    Ich verpöhne Herrn Semsrott nicht, ich nannte seinen Auftritt exzentrisch und unprofessionell.
    Eine durchaus zu rechtfertigende Aussage.
    Ob sein Tamtam jetzt etwas bewirkt hat, wage ich zu bezweifeln.
    Wenn du Zeit und Luft hast, erkläre mir bitte wozu eine Satirepartei nochmal zu gebrauchen
    ist.
    Weil scheinbar ein Großteil der Bevölkerung noch nicht mal weiß was dieses Parlament für einen Mist baut.
    Somit ist es unter anderem einer breiteren Maße zugänglich wie korrupt und unsinnig das alles dort ist.
    Ebenso sind es ja nicht nur ihre Reden oder ihre Arbeit allein im Parlament die wichtig sind sondern auch Dinge die sie machen können gerade weil sie im Parlament sitzen. Wie z.B. Videos drehen bei Lobbyveranstaltungen. Diese sind recht interessant.

    Abgesehen davon das Martin Sonneborn durchaus viele Themen aus dem satirischen fordert hat diese Partei alles in allem aber auch noch ein vernünftiges seriöses Programm. Zumindest seriöser als von anderen Parteien. Auch das sollte einem zu denken geben.

    Eine solche Partei mag politisch nicht allen nützen leistet aber wichtige Aufklärungsarbeit wenn auch mit satirischen Stilmitteln. Alles in allem geht es ja darum alle vor den Kopf zu stoßen mit diese ihren Kopf mal einschalten.


    Quote Originally Posted by wildundgesetzlos View Post
    Das EU Parlament ist in der Tat ein großer Kropf und gigantische Geldverschwendung obendrein.
    Ob Herr Semsrott etwas leistet, diese Frage wird die Zeit beantworten. Mal sehen, ob er etwas
    zur Sitzungsgeldaffäre zu sagen hat.
    Zu den Sitzungsgeldern hat Martin Sonneborn selbst bereits was gesagt inkl. Video welches sogar bei uns ich glaube im Stern ebenfalls veröffentlicht wurde.
    Warum sollte sein Parteikollege Semsrott selbiges nochmal machen wobei er die oder andere Pointe bereits darauf bezogen hat.

    Great holy armies shall be gathered and trained to fight all who embrace evil. In the name of their gods ships shall be built to carry our warriors out amongst the stars and we will spread Origin to all the unbelievers.
    Cagigawa is offline

Page 3 of 4 « First 1234 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •