Page 2 of 5 « First 12345 Last »
Results 21 to 40 of 81

Klimawandel (aus PE)

  1. #21 Reply With Quote
    Das heißt ja nicht, dass die Autoren dieser Aufsätze keine Meinung dazu haben. Nur, dass in dem jeweiligen Paper nicht explizit dazu Stellung bezogen wird. Zum Beispiel, weil es einfach stillschweigend vorausgesetzt wird, dass die globale Erwärmung stattfindet, oder weil es nur am Rande um das Thema geht.
    Thorwyn is offline

  2. #22 Reply With Quote
    Ehrengarde VaNaDiN's Avatar
    Join Date
    Jul 2005
    Location
    Rheine
    Posts
    2,442
    Quote Originally Posted by Thorwyn View Post
    Das heißt ja nicht, dass die Autoren dieser Aufsätze keine Meinung dazu haben. Nur, dass in dem jeweiligen Paper nicht explizit dazu Stellung bezogen wird. Zum Beispiel, weil es einfach stillschweigend vorausgesetzt wird, dass die globale Erwärmung stattfindet, oder weil es nur am Rande um das Thema geht.
    Ich will nur den "Mythos" 97% der Wissenschaftler bestätigen den AGW entzaubern, es ist schlichtweg falsch, weil es eine solche Studie nicht gibt, die als empirische Basis für diese These dienen könnte und die Studien die es gibt zeigen lediglich, dass es unter den offensichtlichen Vertreten des AGW einen 97,x% Konsens gibt.

    Ich bekomme wahrscheinlich auch einen 90% Konsens unter Rauchern hin, dass es ihnen trotz Rauchens gut geht, d.h. trotzdem nicht, dass Rauchen gesund ist.
    VaNaDiN is offline

  3. #23 Reply With Quote
    Ehrengarde VaNaDiN's Avatar
    Join Date
    Jul 2005
    Location
    Rheine
    Posts
    2,442
    Quote Originally Posted by Heinzi View Post
    Dude ist das dein Ernst?

    0,3% uncertain und nicht über 50% - wenn ich nix zu nem Thema sage heißt das nicht Enthaltung.
    Ließ den ganzen Satz und nicht 2 Worte... "uncertain about the cause of global warming" d.h. unsicher über die Gründe für die globale Erwärmung. Die globale Erwärmung an sich wird von dieser Gruppe nicht bezweifelt.

    Nichts zu einem Thema zu sagen heißt aber auch nicht automatisch Zustimmung, so wird aber immer getan.

    PS.: Ich möchte keine Missverständnisse aufkommen lassen, ich selbst bin von der menschlichen Schuld am Klimawandel überzeugt und gräme mich selbst einen Teil dieser Schuld verantworten zu müssen und wünschte die Politik würde weltweit ganz anders vorgehen, um die schlimmsten Konsequenzen noch einzudämmen. Ich argumentiere nur gerne inhaltlich sauber und Argumente deren erste Prämisse bereits auf einer unsauberen Auslegung einer Stundie beruhen, können keine schlüssigen Argumente mehr sein.
    VaNaDiN is offline Last edited by VaNaDiN; 21.10.2019 at 00:34.

  4. #24 Reply With Quote
    Legend Heinzi's Avatar
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Aachen
    Posts
    7,910
    Jesus Christ please halp...

    Quote Originally Posted by VaNaDiN View Post
    Ich will nur den "Mythos" 97% der Wissenschaftler bestätigen den AGW entzaubern, es ist schlichtweg falsch, weil es eine solche Studie nicht gibt, die als empirische Basis für diese These dienen könnte
    Ok jetzt mal Statistik und Lesekompetenz für Anfänger:

    Quote Originally Posted by Cook et al, 2013
    We find that 66.4% of abstracts expressed no position on AGW, 32.6% endorsed AGW,0.7% rejected AGW and 0.3% were uncertain about the cause of global warming
    100 - 66,4 = 33,6 haben eine Aussage getätigt

    32,6 / 33,6 = 97,02 sagen die Menschen sind schuld (inklusive Rundungsfehler, sind ja 97,1)
    0,7 / 33,6 = 2,08 lehnen die Schuld des Menschen ab
    0,3 / 33,6 = 0,89 sind sich unsicher über die Ursache
    Rest sind Rundungsfehler

    Da haste deine Studie, hast du selbst zitiert.

    Quote Originally Posted by VaNaDiN View Post
    und die Studien die es gibt zeigen lediglich, dass es unter den offensichtlichen Vertreten des AGW einen 97,x% Konsens gibt.
    Provokante These: Unter den offensichtlichen Vertretern des AGW sind 100% der Meinung, dass es den AGW gibt und nicht 97,x%.

    Beweis: Angenommen, es sind nicht 100%, dann gibt es mindestens einen offensichtlichen Vertreter des AGW, der gegen den AGW ist. Wenn er aber gegen den AGW ist, ist er kein offensichtlicher Vertreter des AGW. Widerspruch. q.e.d.

    Quote Originally Posted by VaNaDiN View Post
    Ich bekomme wahrscheinlich auch einen 90% Konsens unter Rauchern hin, dass es ihnen trotz Rauchens gut geht, d.h. trotzdem nicht, dass Rauchen gesund ist.
    Inwiefern related zum Thema?

    Quote Originally Posted by VaNaDiN View Post
    Ließ den ganzen Satz und nicht 2 Worte... "uncertain about the cause of global warming" d.h. unsicher über die Gründe für die globale Erwärmung. Die globale Erwärmung an sich wird von dieser Gruppe nicht bezweifelt.
    Kollege, ich hab nichts anderes gesagt. Ich habe gesagt 0,3% sind uncertain [über die Ursache]. Über Leute mit gar keiner Latte mehr am Zaun (d.h. globale Erwärmung komplett leugnen) spreche ich nicht, ka wo du das rausgelesen haben willst.

    Quote Originally Posted by VaNaDiN View Post
    Nichts zu einem Thema zu sagen heißt aber auch nicht automatisch Zustimmung, so wird aber immer getan.
    Nö, wird es nicht.

    100 - 66,4 = 33,6 haben eine Aussage getätigt

    32,6 / 33,6 = 97,02 sagen die Menschen sind schuld (inklusive Rundungsfehler, sind ja 97,1)
    0,7 / 33,6 = 2,08 lehnen die Schuld des Menschen ab
    0,3 / 33,6 = 0,89 sind sich unsicher über die Ursache
    Rest sind Rundungsfehler

    Math checks out. Ich tue nirgendwo so als ob die 66,4 aus der ersten zeile zustimmen würden, dann käme nämlich eine höhere Zahl als 97,1% raus.

    Und um das abschließend klarzustellen: Die 66,4% die keine Aussage tätigen interessiert keine Sau. Cook et altera gehen die Abstracts von Studien durch und suchen das Schlagwort Klimawandel oder global warming und checken dann nur im Abstract nach einer Meinung bzgl menschengemacht.

    Effects of global warming on the economy of Ireland

    - wieso soll in so einer Studie jetzt aber eine Aussage über die Ursache des Klimawandels stehen?

    Ich kann dann gleich sagen nur 0,x% aller wissenschaftlichen Studien bestätigen den AGW, denn es gibt ja auch noch Studien zu den Auswirkungen von Schokolade auf die Lernfähigkeit von Drittklässlern und so weiter, die den AGW nicht ausdrücklich bestätigen.

    Obviously interessieren nur diejenigen Studien, die eine ja/nein/vielleicht-Aussage explizit treffen und von denen sind es halt 97,1% menschengemacht, 2,1% sagen natürliche Ursache und 0,9% sagt wissen wir nicht.
    "wenn ich jmd respektlos behandelt habe warst dass immer nur du" - wahre Freunde!

    Legen Sie das verdammte Eis zurück auf Ihre Zwei-Millionen-Dollar-Hand!
    EDL: Es wird Menschenansammlungen in allen Größenordnungen geben in hinreichender Zahl.
    Mission Impossible mit Heinzi Cruise
    Heinzi is offline

  5. #25 Reply With Quote
    Drachentöter Ciao's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Posts
    4,108
    Quote Originally Posted by Wiedehopf View Post
    Natürlich kannst du keine Wertung erkennen. Als Konservativer, der du nun mal bist, ist dieser Gedankengang nicht möglich.

    Du suchst Gründe den Klimawandel zu leugnen, nichts anderes ist dein Bestreben mit diesem Thread.
    Das ist lächerlicher Bullshit.
    Ich war schon als Student im Umweltschutz aktiv.

    Vielleicht solltest Du mal weniger eingebildet agieren.
    Denn nach eigenem Bekenntnis bist Du nirgendwo aktiv.
    Nur aggro


    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    Der wissenschaftliche Diskurs ist ja auch keine demokratische Abstimmung.
    Was genau drückt dieser Satz aus?
    Soll einfach jeder glauben was er will?
    Alles ist gleichwertig?
    Ist Euch eigentlich klar, dass wir zu den reichsten 10% der Welt gehören?
    10% von 9 Milliarden sind 900 Millionen. Und unter diesen 900 Millionen gehören unsere 80 Millionen klar zu den reicheren unter den reichsten 10%.
    Also, wie verbessern WIR die Welt? Und keine Ausreden.
    Ciao is offline

  6. #26 Reply With Quote
    Ehrengarde VaNaDiN's Avatar
    Join Date
    Jul 2005
    Location
    Rheine
    Posts
    2,442
    Mein erster Post bezog sich auf folgendes:

    Quote Originally Posted by LaSchnitzel View Post
    Meep. Was die Wissenschaftler angeht, sind es 0,7%, die eine andere These aufstellen und den Klimawandel leugnen. Darunter befinden sich garantiert einige, die sich gut von der Kohleindustrie bezahlen lassen. Genau genommen haben also 99,3% keinen Zweifel daran, dass der menschengemachte Klimawandel real und auch sehr bedenklich ist.
    Aber ja, das sind eben nur Zahlen. Und die Tatsache, dass der Klimawandel uns ausrottet ist schon Jahrzehnte lang bekannt. Aber was wird dagegen getan? Das Falsche jedenfalls. Überall kommen rechte Verschwörungstheoretiker an die Macht, siehe Trump... Auch die AfD hierzulande wird immer stärker. Ist vermutlich nur eine Frage der Zeit, wann die auch in den westlichen Bundesländern über 15-20% erreicht. Wir werden das alles evtl. gar nicht mehr miterleben, aber unsere Kinder und Kindeskinder sind jedenfalls auf gut Deutsch gefickt
    Ich weiß gar nicht warum ich noch darauf reagiere, eine rein sachliche Diskussion scheint dir nicht möglich zu sein.

    Im ersten Satz ist die Rede von xdie Wissenschaftler" (Menschen, Individuen die Wissenschaft betreiben, keine weiteren Einschränkungrn), weiter wird aufgezeigt, dass ein kleiner Teil der Wissenschaftler (wie es dort formuliert ist, ist von allen Wissenschaftlern weltweit, ungeachtet Fachgebiet die Rede) den Klimawandel leugnen und weiter wird gesagt, dass über 97% dem AGW zustimmen. 97% aller Wissenschaftler weltweit und dieser Schluss ist schlichtweg falsch und so wird oft in den Medien argumentiert. 97% der Wissenschaftler die sich mit dem Thema beschäftigt und Position bezogen haben, wäre eher korrekt.
    Die Grundaussage ist schlichtweg nicht differenziert genug.

    Wie die Autoren der Studie vorgehen ist mir klar, darüber benötige ich keine Aufklärung, die Zahlen an dich stimmen auch, Grundlagen der Prozentrechnung können wir beide, in diskursiven Kontexten werden diese Zahlen jedoch in falsche Zusammenhänge gesetzt oder nicht differenziert genug erläutert (s.o.)...

    Nochmals für dich:
    Wenn jemand sagt 97% der Wissenschaftler sagen, dass der Klimawandel menschengemacht ist, ist das falsch, das gibt die Studie nicht her.

    Wenn jemand sagt 97% der Wissenschaftler, die zum Klimawandel Position bezogen haben, sind sich einig, dass der Klimawandel menschengemacht ist, ist die Aussage korrekt.

    Es geht nicht primär um die Zahlen sondern um ihre kontextuelle Verwendung.
    Ggf. war es ebenso überzogen (von mir,), wie du bereits angemerkt hast, die Gruppe "nicht thematisiert" mit "enthalten" gleichzusetzen, ich wollte lediglich den Punkt verdeutlichen, dass der "all quantor" "die Wissenschaft" oder "die Wissenschaftler" an der Stelle falsch ist.
    VaNaDiN is offline Last edited by VaNaDiN; 21.10.2019 at 01:20.

  7. #27 Reply With Quote
    Legend Heinzi's Avatar
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Aachen
    Posts
    7,910
    Quote Originally Posted by Ciao View Post
    Ich war schon als Student im Umweltschutz aktiv.
    [...]
    Was genau drückt dieser Satz aus?
    Soll einfach jeder glauben was er will?
    Alles ist gleichwertig?
    Was hast du bitte studiert, dass du das nicht weißt?

    Ob Evolutionstheorie oder Kreationismus richtig ist entscheidet nicht das Volk. Auch wenn in den USA 40% an Kreationismus glauben macht es das nicht 40% wahrscheinlich, dass das wirklich so ist, sondern die wissenschaftlichen Indizien weisen ganz klar in die andere Richtung. "Ich finde Evolutionstheorie aber blöd" ist halt kein Argument, es zählen nur Fakten und keine Meinungen.

    Ob durch den Klimawandel die Menschheit ausgerottet wird ist eine Frage, die man nicht beantworten kann, jedenfalls nicht mit hinreichend zufriedenstellender Sicherheit. Also ist eine Meinungsumfrage dazu ziemlich sinnlos, weil sie wenig aussagt. Uns fehlt das Verständnis dafür was jenseits einer Erwärmung von 4-5 °C passiert um da genauere Vorhersagen zu treffen.

    Quote Originally Posted by VaNaDiN View Post
    Im ersten Satz ist die Rede von xdie Wissenschaftler" (Menschen, Individuen die Wissenschaft betreiben, keine weiteren Einschränkungrn), weiter wird aufgezeigt, dass ein kleiner Teil der Wissenschaftler (wie es dort formuliert ist, ist von allen Wissenschaftlern weltweit, ungeachtet Fachgebiet die Rede) den Klimawandel leugnen und weiter wird gesagt, dass über 97% dem AGW zustimmen. 97% aller Wissenschaftler weltweit und dieser Schluss ist schlichtweg falsch und so wird oft in den Medien argumentiert. 97% der Wissenschaftler die sich mit dem Thema beschäftigt und Position bezogen haben, wäre eher korrekt.
    Die Grundaussage ist schlichtweg nicht differenziert genug.

    Wie die Autoren der Studie vorgehen ist mir klar, darüber benötige ich keine Aufklärung, die Zahlen an dich stimmen auch, Grundlagen der Prozentrechnung können wir beide, in diskursiven Kontexten werden diese Zahlen jedoch in falsche Zusammenhänge gesetzt oder nicht differenziert genug erläutert (s.o.)...

    Nochmals für dich:
    Wenn jemand sagt 97% der Wissenschaftler sagen, dass der Klimawandel menschengemacht ist, ist das falsch, das gibt die Studie nicht her.

    Wenn jemand sagt 97% der Wissenschaftler, die zum Klimawandel Position bezogen haben, sind sich einig, dass der Klimawandel menschengemacht ist, ist die Aussage korrekt.

    Es geht nicht primär um die Zahlen sondern um ihre kontextuelle Verwendung.
    Ggf. war es ebenso überzogen (von mir,), wie du bereits angemerkt hast, die Gruppe "nicht thematisiert" mit "enthalten" gleichzusetzen, ich wollte lediglich den Punkt verdeutlichen, dass der "all quantor" "die Wissenschaft" oder "die Wissenschaftler" an der Stelle falsch ist.
    Ich glaub das ist schon klar, dass man mit ALLE WISSENSCHAFTLER nicht irgendwelche evangelischen Theologieprofessoren meint. Korrekt wäre die Aussage wie du sie formulierst ja immer noch nicht, da ja nur Klimawissenschaftler in veröffentlichten Studien, in deren Abstract vom Klimawandel die Rede ist, ausgewertet wurden. Soll man das jedesmal in einem ellenlangen Satz spezifizieren?
    "wenn ich jmd respektlos behandelt habe warst dass immer nur du" - wahre Freunde!

    Legen Sie das verdammte Eis zurück auf Ihre Zwei-Millionen-Dollar-Hand!
    EDL: Es wird Menschenansammlungen in allen Größenordnungen geben in hinreichender Zahl.
    Mission Impossible mit Heinzi Cruise
    Heinzi is offline

  8. #28 Reply With Quote
    Drachentöter Ciao's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Posts
    4,108
    Quote Originally Posted by Heinzi View Post
    Was hast du bitte studiert, dass du das nicht weißt?

    Ob Evolutionstheorie oder Kreationismus richtig ist entscheidet nicht das Volk. Auch wenn in den USA 40% an Kreationismus glauben macht es das nicht 40% wahrscheinlich, dass das wirklich so ist, sondern die wissenschaftlichen Indizien weisen ganz klar in die andere Richtung. "Ich finde Evolutionstheorie aber blöd" ist halt kein Argument, es zählen nur Fakten und keine Meinungen.

    Ob durch den Klimawandel die Menschheit ausgerottet wird ist eine Frage, die man nicht beantworten kann, jedenfalls nicht mit hinreichend zufriedenstellender Sicherheit. Also ist eine Meinungsumfrage dazu ziemlich sinnlos, weil sie wenig aussagt. Uns fehlt das Verständnis dafür was jenseits einer Erwärmung von 4-5 °C passiert um da genauere Vorhersagen zu treffen.

    ...
    Was hat jetzt Kreationismus mit dem Thema zu tun?
    Und warum soll es irrelevant sein was die Mehrheit der Wissenschaftler denkt?

    Warum soll Deine Meinung relevanter sein?
    Ist Euch eigentlich klar, dass wir zu den reichsten 10% der Welt gehören?
    10% von 9 Milliarden sind 900 Millionen. Und unter diesen 900 Millionen gehören unsere 80 Millionen klar zu den reicheren unter den reichsten 10%.
    Also, wie verbessern WIR die Welt? Und keine Ausreden.
    Ciao is offline

  9. #29 Reply With Quote
    Ehrengarde VaNaDiN's Avatar
    Join Date
    Jul 2005
    Location
    Rheine
    Posts
    2,442
    Quote Originally Posted by Heinzi View Post
    Ich glaub das ist schon klar, dass man mit ALLE WISSENSCHAFTLER nicht irgendwelche evangelischen Theologieprofessoren meint. Korrekt wäre die Aussage wie du sie formulierst ja immer noch nicht, da ja nur Klimawissenschaftler in veröffentlichten Studien, in deren Abstract vom Klimawandel die Rede ist, ausgewertet wurden. Soll man das jedesmal in einem ellenlangen Satz spezifizieren?
    Ja, das müsste man (ich habe im 2. Teil abgekürzt, im 1. hatte ich ja geschrieben "eher korrekt"; tippe alles am Handy, da ist es etwas umständlich, sry), um die Realität adäquat wiederzugeben, anders erweckt man einen völlig falschen Anschein, da es sich in Wirklichkeit um viel weniger Menschen handelt, als durch Begriffe wie "die Wissenschaft" oder "die Wissenschaftler" suggeriert wird. Insbesondere beim normalen Bürger, der das gar nicht weiter hinterfragt, sondern einfach denkt: boa krass, 97% aller Wissenschaftler. Genau diese falsche Wortwahl hat ja auch der AFD in die Hände gespielt (kleine Anfrage an die Bundesregierung), die so das Thema versucht hat runterzuspielen.


    In allen anderen Punkten bin ich völlig bei dir, ich möchte nur, dass differenziert und realitätsgetreu argumentiert wird. Und natürlich sind es nur die Stimmen von Klimaforschern die in diesem Kontext interessieren, das ist dir und mir und vielen anderen klar, was der Theologieprof dazu sagt juckt keinen, er sollte auf einer sprachlichen Ebene aber auch nicht subsumiert werden.
    VaNaDiN is offline Last edited by VaNaDiN; 21.10.2019 at 01:45.

  10. #30 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    74,562
    Quote Originally Posted by Ciao View Post
    Was hat jetzt Kreationismus mit dem Thema zu tun?
    Und warum soll es irrelevant sein was die Mehrheit der Wissenschaftler denkt?
    Nochmal, der wissenschaftliche Diskurs ist keine demokratische Entscheidung.
    Warum sollte ich die/den Theologieprofessor/in nach ihrer Meinung zum Klimawandel befragen? Dann könnte ich auch gleich den Pförtner befragen.
    smiloDon is offline Last edited by smiloDon; 21.10.2019 at 07:28.

  11. #31 Reply With Quote
    Legend Heinzi's Avatar
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Aachen
    Posts
    7,910
    Quote Originally Posted by Ciao View Post
    Was hat jetzt Kreationismus mit dem Thema zu tun?
    Und warum soll es irrelevant sein was die Mehrheit der Wissenschaftler denkt?
    Ist ein gutes Beispiel.

    Klar ist es relevant(er) was Wissenschaftler aus dem entsprechenden Fachgebiet denken, aber schlussendlich kann auch ein Albert Einstein mit seiner Relativitätstheorie Recht haben wenn die Mehrheit der Physiker noch Newton verteidigt.

    Die Qualität und Quantität der Beweislage ist da entscheidender als die bloße Meinung darüber. Beim Klimawandel ist das halt was mehr als eine einzelne Studie, über die man eine Meinung hat, die Beweislage da ist schon ziemlich erdrückend. "extremely likely" heißt 95-100% Sicherheit mit der das IPCC das bspw angibt.
    "wenn ich jmd respektlos behandelt habe warst dass immer nur du" - wahre Freunde!

    Legen Sie das verdammte Eis zurück auf Ihre Zwei-Millionen-Dollar-Hand!
    EDL: Es wird Menschenansammlungen in allen Größenordnungen geben in hinreichender Zahl.
    Mission Impossible mit Heinzi Cruise
    Heinzi is offline

  12. #32 Reply With Quote
    Drachentöter Ciao's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Posts
    4,108
    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    Nochmal, der wissenschaftliche Diskurs ist keine demikratische Entscheidung.
    Warum sollte ich die/den Theologieprofessor/in nach ihrer Meinung zum Klimawandel befragen? Dann könnte ich auch gleich den Pförtner befragen.
    Nochmal: wer hat das denn gefordert?

    Quote Originally Posted by Heinzi View Post
    Ist ein gutes Beispiel.

    Klar ist es relevant(er) was Wissenschaftler aus dem entsprechenden Fachgebiet denken, aber schlussendlich kann auch ein Albert Einstein mit seiner Relativitätstheorie Recht haben wenn die Mehrheit der Physiker noch Newton verteidigt.

    Die Qualität und Quantität der Beweislage ist da entscheidender als die bloße Meinung darüber. Beim Klimawandel ist das halt was mehr als eine einzelne Studie, über die man eine Meinung hat, die Beweislage da ist schon ziemlich erdrückend. "extremely likely" heißt 95-100% Sicherheit mit der das IPCC das bspw angibt.
    Der IPCC sprach bislang vom menschengemachten Klimawandel.
    Aber nicht vom Untergang der Menschheit.

    Die letzte größere Aussage waren 400 Millionen Klimaflüchtlinge.
    Das sind ja genug Gründe um aktiv zu werden.

    Aber was soll das Weltuntergangsgerede?
    Wie ist da die Mehrheitssicht unter den Wissenschaftlern?

    Und warum bleiben die ganzen Weltuntergangspaniker unaktiv?
    Wie passt unaktiv sein mit so einem Szenario zusammen?
    Mir haben schon die weniger dramatischen Voraussagen gereicht, um etwas zu tun.
    Ist Euch eigentlich klar, dass wir zu den reichsten 10% der Welt gehören?
    10% von 9 Milliarden sind 900 Millionen. Und unter diesen 900 Millionen gehören unsere 80 Millionen klar zu den reicheren unter den reichsten 10%.
    Also, wie verbessern WIR die Welt? Und keine Ausreden.
    Ciao is offline Last edited by Ciao; 21.10.2019 at 03:30.

  13. #33 Reply With Quote
    Legend Heinzi's Avatar
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Aachen
    Posts
    7,910
    Quote Originally Posted by Ciao View Post
    Der IPCC sprach bislang vom menschengemachten Klimawandel.
    Aber nicht vom Untergang der Menschheit.

    Die letzte größere Aussage waren 400 Millionen Klimaflüchtlinge.
    Das sind ja genug Gründe um aktiv zu werden.

    Aber was soll das Weltuntergangsgerede?
    Wie ist da die Mehrheitssicht unter den Wissenschaftlern?
    Gibt keine "Mehrheitssicht" weil keiner solche Vorhersagen macht und auch nicht machen kann ob die Menschheit untergeht oder nicht. Ob Atomwaffenendkrieg, Supervirus oder totale Klimaspirale, die Menschheit kann sich selbst auslöschen, aber dafür irgendwelche Wahrscheinlichkeiten anzugeben ist einfach unseriös, dafür gibt es ja gar keine Grundlage und viel zu viele unbekannte Faktoren.

    Die Rede ist höchstens vom Untergang der menschlichen Zivilisation wie wir sie kennen. Was bei 200 Millionen bis 1 Milliarde Klimaflüchtlingen bis 2050 und 250-500 Millionen Toten durch Hungersnöte jährlich ab 2050, Artensterben, Extremwetterereignisse und das alles sind erst 2°C, es ist die größte Katastrophe in der Geschichte der Menschheit, die da auf uns zukommt. Was dann bei 3°C bis 8°C passiert ist teilweise noch gar nicht ausrechenbar, auf lange Sicht passieren da so Sachen wie 70 Meter Meeresspiegelanstieg wenn die Antarktis und andere Landgletscher wegschmelzen.

    Worst case wird das halt echt ein doomsday scenario.
    "wenn ich jmd respektlos behandelt habe warst dass immer nur du" - wahre Freunde!

    Legen Sie das verdammte Eis zurück auf Ihre Zwei-Millionen-Dollar-Hand!
    EDL: Es wird Menschenansammlungen in allen Größenordnungen geben in hinreichender Zahl.
    Mission Impossible mit Heinzi Cruise
    Heinzi is offline

  14. #34 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Quote Originally Posted by VaNaDiN View Post
    Ich will nur den "Mythos" 97% der Wissenschaftler bestätigen den AGW entzaubern, es ist schlichtweg falsch, weil es eine solche Studie nicht gibt, die als empirische Basis für diese These dienen könnte und die Studien die es gibt zeigen lediglich, dass es unter den offensichtlichen Vertreten des AGW einen 97,x% Konsens gibt.
    Ich würde mal gern einen, ja einen, einen einzigen, einigermaßen respektierten Wissenschaftler sehen (gern auch nur bis dahin respektiert), der sich mit diesem Themenfeld befasst, der den anthropogenen Klimawandel auch nur anzweifelt.

    Die Mechanismen, die zeigen wie und warum der Mensch den Großteil der realen und zukünftigen Erderwärmung zu verantworten hat, sind so banal, dass man sie schon in der Mittelstufe im Chemieunterricht relativ einfach vermitteln kann.

    [Video]
    ulix is offline

  15. #35 Reply With Quote
    Deus EfBieEi's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    15,516
    Nicht nur der Klimawandel bedroht die Menschheit sondern auch die Überbevölkerung und beides wird früher oder später in einen verheerenden Krieg enden.
    Weil Wohlstand und Stabilität der Wirtschaft wichtig für den Frieden sind und die sind von beiden (Klimawandel & Überbevölkerung) gefährdet.

    Ich hoffe mal dass das noch 60-80 Jahre halten wird... Würde aber definitiv keine Kinder mehr auf diese Misere loslassen....
    EfBieEi is offline Last edited by EfBieEi; 21.10.2019 at 07:25.

  16. #36 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    74,562
    Quote Originally Posted by Ciao View Post
    Nochmal: wer hat das denn gefordert?
    Waerum kommt denn immer wieder jemand mit diesen unsinnigen Zahlen? Es ist nicht einmal ein Argument.
    smiloDon is offline

  17. #37 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    1,604
    Quote Originally Posted by EfBieEi View Post
    Nicht nur der Klimawandel bedroht die Menschheit sondern auch die Überbevölkerung und beides wird früher oder später in einen verheerenden Krieg enden.
    Weil Wohlstand und Stabilität der Wirtschaft wichtig für den Frieden sind und die sind von beiden (Klimawandel & Überbevölkerung) gefährdet.

    Ich hoffe mal dass das noch 60-80 Jahre halten wird... Würde aber definitiv keine Kinder mehr auf diese Misere loslassen....
    Es sind schon Kinder zu viel schlimmeren Zeiten geboren worden. Zeiten nämlich, wo die Eltern nicht sagen konnten, ob sie überhaupt den Tag überleben werden oder irgendwie erschossen daliegen würden. Zeiten, wo es keine Hoffnung gab. Das nicht über ein paar Tage, sondern Monate oder Jahre. Und diese Kinder haben haben später mit die Zukunft bestimmt.
    Auch dir wurde das kostbarste gegeben, was Du je erhalten hast und erhalten wirst. Dein Leben. Vergiss das nicht.
    Stiller Leser is offline

  18. #38 Reply With Quote
    Das Ziel ist im Weg urphate's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    Perle der Voreifel
    Posts
    20,324
    Ich gehöre auch zu den Prozenten, die den Klimawandel befürworten.
    Mer hale Pol

    Wär ich ein Huhn, wär ich eine Legende
    urphate is offline

  19. #39 Reply With Quote
    Halbgott Turambars's Avatar
    Join Date
    Mar 2006
    Location
    Im Garten
    Posts
    9,369
    Selbst wenn es ihn nicht geben würde was ist daran verkehrt für eine bessere Umwelt zu sorgen?

    Weniger Co 2 weniger Lärm durch Autos Aufforderung von Wäldern usw?
    Es wird die Zeit kommen,
    da das Verbrechen am Tier
    ebenso geahndet wird,
    wie das Verbrechen am Menschen.


    Leonardo da Vinci (1452 - 1519)
    Turambars is offline

  20. #40 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,390
    Quote Originally Posted by urphate View Post
    Ich gehöre auch zu den Prozenten, die den Klimawandel befürworten.
    Warum?
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

Page 2 of 5 « First 12345 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •