Page 2 of 4 « First 1234 Last »
Results 21 to 40 of 80

Anarchismus ein realitätsfremdes versagen.

  1. #21 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,118
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    ...was du uns hier weismachen willst.
    Weismachen willst uns hier nur du etwas denke ich. Denn du scheinst als einziger emotional darin involviert zu sein dass endlich mal ein überlebensfähiger Anarchismus irgendwo existiert.
    Dass du dabei alles was deiner Überzeugung widersprechen könnte einfach ausblendest, ignorierst, oder kleinzureden versuchst ist nur folgerichtig.

    Und das du an einem Artikel kritisierst dass er nur Behauptungen aufstellt die er auch mit Quellen belegen kann und dir deine Informationen gleichzeitig unreflektiert aus irgendwelchen Youtube Videos holst, erinnert doch recht stark an die Flat-Earth-Fraktion.
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  2. #22 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,123
    Tatsächlich versucht ich etwas kleinzureden, das man kleinreden muss, weil es im großen Ganzen vollkommen unbedeutend ist.

    Ich zitiere gern deinen verlinkten Artikel, danke dafür, denn er gibt mir Recht:
    Wie viel Einfluss die IRPGF in Rojava noch haben wird, lässt sich eine Woche nach ihrer Gründung freilich noch nicht sagen. Laut unseren beiden Quellen, die die Entwicklungen in Rojava intensiv beobachten, dürfte er aber gering bleiben.
    Achso, na dann. Ist ja schon etwas her, hat sich diese Einschätzung bewahrheitet oder nicht?

    Edit: Die Einschätzung bewahrheitete sich. Die Gruppe hat sich bereits letztes Jahr offiziell aufgelöst.

    Edit 2: Doch nicht, nur ein Teil hat sich aufgelöst.

    Beantworte mir doch bitte außerdem noch folgende Fragen:

    Wieviele Kämpfer*Innen haben die SDF?
    Wieviele davon gibt es in diesen internationalen Brigaden?

    Inwiefern passen basisdemokratische Räte mit Stalinismus zusammen?
    Inwiefern vertragen sich föderale, demokratische und dezentrale Organisation des Zusammenlebens mit zentralistischer Diktatur?
    ulix is offline Last edited by ulix; 18.09.2019 at 09:55.

  3. #23 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,118
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Wieviele Kämpfer haben die SDF?
    Wieviele davon gibt es in diesen internationalen Brigaden?
    Also da solltest du dir lieber Infos von jemand anderem als mir holen. Aber nett das du denkst ich könnte das fundiert beantworten - das schmeichelt mir

    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Inwiefern passen basisdemokratische Räte mit Stalinismus zusammen?
    Inwiefern vertragen sich föderal und dezentrale Organisation des Zusammenlebens mit zentralistischer Diktatur?
    Garnicht würde ich sagen. Daher ja meine berechtigten zweifel an der Existenz einer funktionierenden Anarchie.
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  4. #24 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,123
    Dann scheinst du aber Anarchismus nicht richtig verstanden zu haben. Ist nicht schlimm, ging mir lange genauso, und ich werde sicher auch noch viel lernen.

    Einer der wichtigsten Aspekte ist: Freie Assoziation. Das heißt man kann sich frei entscheiden, welcher Gruppe bzw. welchen Gruppen man sich anschließt, und diese Gruppen dürfen dann - mindestens innerhalb der Gruppen selbst - machen was sie wollen.

    Die Existenz solcher Gruppen und heterogener ideologischer Überzeugungen von Gruppe zu Gruppe ist eher ein Beleg dafür, dass dort Anarchismus existiert. Und dass diese Gruppen sich trotz ideologogischer Konflikte mit anderen Gruppen vertragen, ist ein Indiz dafür, dass der Anarchismus nicht nur existiert sondern auch funktioniert.

    Neben den anarchistisch organisierten basisdemokratischen Räten, die das alltägliche Zusammenleben regeln natürlich...
    ulix is offline

  5. #25 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,118
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Dann scheinst du aber Anarchismus nicht richtig verstanden zu haben. Ist nicht schlimm, ging mir lange genauso, und ich werde sicher auch noch viel lernen.

    Einer der wichtigsten Aspekte ist: Freie Assoziation. Das heißt man kann sich frei entscheiden, welcher Gruppe bzw. welchen Gruppen man sich anschließt, und diese Gruppen dürfen dann - mindestens innerhalb der Gruppen selbst - machen was sie wollen.

    Die Existenz solcher Gruppen und heterogener ideologischer Überzeugungen von Gruppe zu Gruppe ist eher ein Beleg dafür, dass dort Anarchismus existiert. Und dass diese Gruppen sich trotz ideologogischer Konflikte mit anderen Gruppen vertragen, ist ein Indiz dafür, dass der Anarchismus nicht nur existiert sondern auch funktioniert.
    Dann herrscht auch auch in Deutschland funktionierende Anarchie, weil mehrere politsiche Gruppen (Parteien) trotz ideologischer Konflikte miteinender vertragen?
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  6. #26 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,123
    Quote Originally Posted by Weltenschmerz View Post
    Dann herrscht auch auch in Deutschland funktionierende Anarchie, weil mehrere politsiche Gruppen (Parteien) trotz ideologischer Konflikte miteinender vertragen?
    Da wir ansonsten keine anarchistisch organisierte Gesellschaft (politisch, ökonomisch, etc.) haben, und auch diese Gruppen in aller Regel nicht basisdemokratisch organisiert sind (manche schon):

    Nein.

    Natürlich herrscht auch in Rojava keine perfekte Anarchie. Die Menschen dort haben begriffen, dass der Umbau zu einem anarchistischen System nicht von heute auf morgen funktioniert, und machen das Ganze Schritt für Schritt, aber meist vorwärts.

    Basisdemokratische, kleinst-föderale Rätestruksturen nach dem Bottom-Up-Prinzip sind schonmal ein riesiger Schritt in die richtige Richtung.
    ulix is offline Last edited by ulix; 18.09.2019 at 10:23.

  7. #27 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,118
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Da wir ansonsten keine anarchistisch organisierte Gesellschaft (politisch, ökonomisch, etc.) haben, und auch diese Gruppen in aller Regel nicht basisdemokratisch organisiert sind (manche schon):

    Nein.

    Natürlich herrscht auch in Rojava keine perfekte Anarchie. Die Menschen dort haben begriffen, dass der Umbau zu einem anarchistischen System nicht von heute auf morgen funktioniert, und machen das Ganze Schritt für Schritt, aber meist vorwärts.
    Dann können wir nun festhalten:
    Aktuell gibt es kein funktionierendes Anarchistisches System in Nordsyrien. Es befindet sich allerdings eines im Aufbau.
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  8. #28 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,123
    Quote Originally Posted by Weltenschmerz View Post
    Dann können wir nun festhalten:
    Aktuell gibt es kein funktionierendes Anarchistisches System in Nordsyrien. Es befindet sich allerdings eines im Aufbau.
    Momentan gibt es kein funktionierendes demokratisches System... irgendwo auf der Welt. Nirgendwo gibt es eins. Denn keines ist vollkommen.

    Das ist doch banal und semantische Korinthenkackerei.

    In Nordsyrien herrscht de facto staatenlose Demokratie. Es gibt genügend Menschen, deren Anarchismus-Definition genau so oder sehr ähnlich aussieht.
    ulix is offline

  9. #29 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,118
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Momentan gibt es kein funktionierendes demokratisches System... irgendwo auf der Welt. Nirgendwo gibt es eins. Denn keines ist vollkommen.

    Das ist doch banal und semantische Korinthenkackerei.
    Dir war es doch so wichtig, darauf hinzuweisen dass in Nordsyrien ein Anarchistisches System herrscht. Was aber nachweislich nicht so ist.
    Ich denke jedenfalls, da du es jetzt auch eingesehen hast kannst du, solange es keine neuen Fakten gibt, in Zukunft darauf verzichten Nordsyrien als Beispiel für ein funktionierendes anarchistisches System zu nennen.
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  10. #30 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,123
    Nichts dergleichen habe ich eingesehen, weil es ja auch offensichtlich falsch ist.

    Ein halbes Glas Orangensaft ist immernoch ein Glas mit Orangensaft.

    Dass in Nordsyrien kein vollkommenes anarchistisches System vorliegt, heißt nicht dass keins vorliegt. Das sähe sowieso je nach Anarchismus-Definition anders aus...

    Was wir in Nordsyrien haben:
    Alle alltäglichen politischen Entscheidungen werden basisdemokratisch in nach anarchistischen Prinzipien organisierten Räten getroffen.

    Diese Struktur der basisdemokratischen Rätedemokratie basiert direkt auf den Theorien Murray Bookchins, eines amerikanischen Anarchisten, die vom Onkel Öcalan etwas weiter entwickelt wurden (zum "demokratischen Konföderalismus"). Bookchin nannte sich in seinem späteren Leben zwar selbst nicht mehr Anarchist, aber er erfand dann einfach einen neuen Begriff ("Kommunalismus") für seine anarchistischen Theorien.

    Die Wissenschaft ordnet ihn entsprechend weiter als Anarchisten ein.

    Wir fassen zusammen:
    In Nordsyrien fallen politische Entscheidungen auf Basis anarchistischer Prinzipien, in anarchistischen Strukturen, basierend auf den anarchistischen Theorien eines Anarchisten. Es gibt darüber hinaus, was Wesensmerkmal des Anarchismus ist, de facto keinen Staat.
    ulix is offline

  11. #31 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,118
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Nichts dergleichen habe ich eingesehen, weil es ja auch offensichtlich falsch ist.

    Ein halbes Glas Orangensaft ist immernoch ein Glas mit Orangensaft.

    Dass in Nordsyrien kein vollkommenes anarchistisches System vorliegt, heißt nicht dass keins vorliegt. Das sähe sowieso je nach Anarchismus-Definition anders aus...

    Was wir in Nordsyrien haben:
    Alle alltäglichen politischen Entscheidungen werden basisdemokratisch in nach anarchistischen Prinzipien organisierten Räten getroffen.

    Diese Struktur der basisdemokratischen Rätedemokratie basiert direkt auf den Theorien Murray Bookchins, eines amerikanischen Anarchisten, die vom Onkel Öcalan etwas weiter entwickelt wurden (zum "demokratischen Konföderalismus"). Bookchin nannte sich in seinem späteren Leben zwar selbst nicht mehr Anarchist, aber er erfand dann einfach einen neuen Begriff ("Kommunalismus") für seine anarchistischen Theorien.

    Die Wissenschaft ordnet ihn entsprechend weiter als Anarchisten ein.

    Wir fassen zusammen:
    In Nordsyrien fallen politische Entscheidungen auf Basis anarchistischer Prinzipien, in anarchistischen Strukturen, basierend auf den anarchistischen Theorien eines Anarchisten. Es gibt darüber hinaus, was Wesensmerkmal des Anarchismus ist, de facto keinen Staat.
    Da werden wir uns aber lange im Kreis drehen, wenn du einmal das eine sagst nur um es dann zurückzunehmen.

    Aber allgemein:
    Kann man in einem Kriegsgebiet überhaupt von einem System sprechen?
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  12. #32 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    1,292
    Quote Originally Posted by Weltenschmerz View Post
    Kann man in einem Kriegsgebiet überhaupt von einem System sprechen?
    Da würde ich eher sagen, der Feind meines Feindes ist mein Freund. Interessengemeinschaft.
    Stiller Leser is offline

  13. #33 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,123
    Quote Originally Posted by Weltenschmerz View Post
    Da werden wir uns aber lange im Kreis drehen, wenn du einmal das eine sagst nur um es dann zurückzunehmen.

    Aber allgemein:
    Kann man in einem Kriegsgebiet überhaupt von einem System sprechen?
    Klar, warum nicht?
    Ist ja auch relativ still momentan.

    Und zitiere mich doch mal bitte dort, wo ich mir angeblich selbst widersprochen habe.
    ulix is offline

  14. #34 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,118
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Klar, warum nicht?
    Ist ja auch relativ still momentan.

    Und zitiere mich doch mal bitte dort, wo ich mir angeblich selbst widersprochen habe.
    Steht doch direkt in den Beiträgen darüber.
    Da müsste man aber schon sehr ignorant sein um das unironisch "angeblich" zu nennen. Ich denke ja eigentlich nicht dass du das bist.
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  15. #35 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,123
    Quote Originally Posted by Weltenschmerz View Post
    Steht doch direkt in den Beiträgen darüber.
    Da müsste man aber schon sehr ignorant sein um das unironisch "angeblich" zu nennen. Ich denke ja eigentlich nicht dass du das bist.
    Verstehst du den Unterschied zwischen "keine perfekte Anarchie" und "keine Anarchie"?

    Verstehst du deshalb den Vergleich mit dem Glas Orangensaft?

    Gern nochmal am Beispiel Bier:

    [Bild: depositphotos_135207172-stock-illustration-glass-half-fullempty.jpg]

    Das sind beides Gläser Bier. Verstehste?

    In einem ist mehr Bier. Trotzdem ist in beiden Bier.
    ulix is offline Last edited by ulix; 18.09.2019 at 19:29.

  16. #36 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,118
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Verstehst du den Unterschied zwischen "keine perfekte Anarchie" und "keine Anarchie"?

    Verstehst du deshalb den Vergleich mit dem Glas Orangensaft?

    Gern nochmal am Beispiel Bier:

    [Bild: depositphotos_135207172-stock-illustration-glass-half-fullempty.jpg]

    Das sind beides Gläser Bier. Verstehste?

    In einem ist mehr Bier. Trotzdem ist in beiden Bier.
    Also ich würde ja sagen das eine ist ein bierglas.
    Das andere ist ein luftglas. (Mit ein wenig bier)

    Man tut sich leicht etwas anders zu nennen als es ist, wie du ja eindrucksvoll bewiesen hast.
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  17. #37 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,123
    Quote Originally Posted by Weltenschmerz View Post
    Also ich würde ja sagen das eine ist ein bierglas.
    Das andere ist ein luftglas. (Mit ein wenig bier)

    Man tut sich leicht etwas anders zu nennen als es ist, wie du ja eindrucksvoll bewiesen hast.
    Wie würdest du eine de facto staatenlose gesellschaftliche Organisationsform nennen, die sich nach anarchistischen Prinzipien und in anarchistischen Strukturen organisiert, basierend auf den anarchistischen Theorien eines Anarchisten?

    Nur so aus Interesse.
    ulix is offline

  18. #38 Reply With Quote
    Waldläufer Peregrine's Avatar
    Join Date
    Feb 2019
    Posts
    130
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Wie würdest du eine de facto staatenlose gesellschaftliche Organisationsform nennen, die sich nach anarchistischen Prinzipien und in anarchistischen Strukturen organisiert, basierend auf den anarchistischen Theorien eines Anarchisten?

    Nur so aus Interesse.
    Ich nenne sowas Science Fiction.
    Peregrine is offline

  19. #39 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,123
    Quote Originally Posted by Peregrine View Post
    Ich nenne sowas Science Fiction.
    In Wirklichkeit ist es natürlich sowohl gelebte Vergangenheit alsauch Gegenwart, von der Pariser Kommune über das ukrainische Freie Territorium, das revolutiönäre Katalonien, bis heute in Nordsyrien oder den Zapatisten in Mexiko.

    Außerdem Kibbutzim, sowie jede Open Source Software und viele Genossenschaften.

    Alles anarchistisch organisiert.

    Wenn du widersprichst, dann bitte fundiert. Inwiefern ist es in Nordsyrien nicht der Fall?
    ulix is offline Last edited by ulix; 19.09.2019 at 00:19.

  20. #40 Reply With Quote
    Ehrengarde John Henry Eden's Avatar
    Join Date
    Mar 2012
    Location
    Raven Rock Waschington DC
    Posts
    2,746
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Also Anarchisten, korrekt.
    Ne da gibt es Unterschide, das soltest gerade du doch wiesen, auser du kenst dich mit Libertären nicht aus.

    Quote Originally Posted by abaris View Post
    Libertäre propagieren allerdings auch eine Art Anarchismus. Meist Anarcho-Kapitalismus, was noch einen Dreh absurder ist als die anarchistische Grundidee, weil Unternehmen sich noch weniger zum Wohle der Allgemeinheit hergeben als Individuen. Die ursprüngliche Kibutz-Idee war aber eher im Sozialismus verwurzelt und sah sich auch als links. Es war eine Art Kolchose, zum Wohle aller, ohne die übergeordneten Apparatschiks. Wie das heute in der Praxis aussieht, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.
    Nun da gibt es eingens an Stömungen, von schacher Staat bis zur totalen Oligarhie. Ist sehr schwierig da durch zu sehen. Wo bei man die Libertäre stark auf die unkontrolierte Wirtschaft setz, wärend Anarchismus bei den meisten seiner Vertreter eher als das totale aufheben der organisierten Geselschaft angesehen wird.

    Quote Originally Posted by Peregrine View Post
    Ich nenne sowas Science Fiction.
    Perfect auf den Punkt gebacht.
    John Henry Eden is offline

Page 2 of 4 « First 1234 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •