Page 1 of 2 12 Last »
Results 1 to 20 of 37
  1. #1 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Jul 2019
    Posts
    16
    Anihilisp is offline
    Wieso gilt Witcher 3 zurecht als Meisterwerk? Also ich würde eher sagen es ist Lichtjahre entfernt davon. Aber kommt natürlich darauf an, wie schnell man mit dem Wort "Meisterwerk" um sich wirft. Kann den Hype generell nicht nachvollziehen. Aber Werbung durch schicke Screenshots und auf hochglanzoptik polierte Trailer funktioniert eben. Naja, immerhin sind CDProjekt noch kundenfreundlich, ganz anders als die geldgierigen Säcke. Und GOG ist das Beste was es momentan gibt, um seine Spiele zu kaufen. Gönnen tue ich denen ihren Erfolg.

    Edit by Untitled: Beiträge aus einem anderen Thema herausgelöst.
    Last edited by Untitled; 28.08.2019 at 08:44.
  2. #2 Reply With Quote
    Webmaster Diego's Avatar
    Join Date
    Aug 2005
    Posts
    3,808
    Diego is offline
    Mit dem Wort "Meisterwerk" gehe ich tatsächlich sehr bedacht um. Warum es für mich ganz persönlich ein Meisterwerk ist? Kein anderes Spiel der letzten ~10 Jahre hat so viel so richtig gemacht. Ob nun Story, Haupt- oder Nebenquests, Charaktere, Atmosphäre und Inszenierung, Musik, Lokalisierung, DLCs usw. usf. Dass es Schwächen hat (das vergleichsweise seichte Charaktersystem beispielsweise), ist unbestritten. Das ändert jedoch nichts an meiner Meinung. Wenn du das anders siehst, ist das aber natürlich dein gutes Recht.
  3. #3 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Jul 2019
    Posts
    16
    Anihilisp is offline
    Quote Originally Posted by Diego View Post
    Kein anderes Spiel der letzten ~10 Jahre hat so viel so richtig gemacht.
    Oh oh oh, das ist aber eine gewagte und natürlich völlig falsche These. Eigentlich setzt so eine Behauptung voraus, dass du alle (!) Spiele der letzten 10 Jahre durchgespielt hast und sie objektiv (nicht subjektiv) rezensierst, um so etwas beurteilen zu können und ich glaube das hast du nicht. Da gab es eine ganze Menge an Meisterwerken, die alles richtig gemacht haben, aber Witcher 3 zählt ganz gewiss nicht dazu. Es hat eher sehr viel falsch gemacht. Das blöde Spurensuchsystem einzuschalten und diesem ständig hinterherzurennen - bei jeder - wirklich jeder Quest - ist sowas von repititiv, dass mir die Langeweile an den Ohren rausquillte (oder sagt man rausquoll?). Zettel vom Pinnbrett pflücken, um Quests zu erhalten. Gleich ne Markierung inklusive Quest-Pfeil auf der Mini-Map gesetzt. Ein Talentbaum, um seine Punkte gegen Skills einzutauschen - auch wirklich meisterhaft. Ständige Gameplay-Unterbrechungen, um die Story in Cutscenes zu erzählen ist natürlich auch sehr innovativ. Von Anfang an ein Kämpfer mit Rüstung und 2 Schwertern zu sein, ja und jedem aufs Maul zu hauen, das bin ich von früher aber genau andersherum gewohnt. Klar hält sich das Spiel hier an die Romanvorlage, aber es ist eben so, dass ich in ein RPG, in dem ich von Anfang an der coole Kämpfer bin, nicht sonderlich gut in den Protagonisten eintauchen kann. Die Welt ist außerdem langweilig zu erkunden. An jeder Ecke dieselben generisch wirkenden Gegner platziert. Und die Quests. So viele davon waren langweilig. Fein einkleiden lassen beim schwulen Elfen Elihal (den Name habe ich mir gemerkt), dann ab zum Maskenball. Danach mit einem beschworenen Geist zur Hochzeit und nach Schuhen tauchen, Schweine einferchen usw. Und das geht so gefühlte 400 Stunden lang. Selbst das mit der Wilden Jagd fand ich nicht interessant. Von der Steuerung braucht man gar nicht erst zu reden. Wie lange wurschtelt man sich durch Menüs und Untermenüs und Drehscheiben und Sondertasten und muss Gegenstände in ein Feld ziehen, um ne piss Fackel anzumachen. Ne, "so vieles richtig gemacht" sieht für mich anders aus.

    Aber ist ja egal, freut mich für alle, denen das Spiel so sehr gefällt. Es ist ja okay und sieht hübsch aus und man merkt trotz der vielen Schwächen wieviel Liebe und Detailverliebtheit dort reingesteckt wurde, aber meine Ansprüche konnte es halt nicht erfüllen.
    Last edited by Anihilisp; 22.08.2019 at 22:04.
  4. #4 Reply With Quote
    pink coloured elephant  Untitled's Avatar
    Join Date
    May 2004
    Posts
    19,394
    Untitled is offline
    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Oh oh oh, das ist aber eine gewagte und natürlich völlig falsche These. Eigentlich setzt so eine Behauptung voraus, dass du alle (!) Spiele der letzten 10 Jahre durchgespielt hast und sie objektiv (nicht subjektiv) rezensierst, um so etwas beurteilen zu können und ich glaube das hast du nicht.
    Im Sinne der Empirie und empirischer Gütekritierien hast du natürlich recht. Wir reden hier aber auch über Kunst.

    Um aber bei deinem Argument zu bleiben: Tatsächlich haben Fachleute aber genau das getan: Sie haben alle Spiele durchgetestet, bewertet und eine Rangliste aufgestellt ==> https://www.gamestar.de/artikel/die-...n,3346773.html

    Jetzt kann man aisch darüber streiten, ob die Gamestar qualifiziert genug ist, um so eine Aussage zu tätigen, sie entspricht aber zumindest den Kriterien, die du oben angeführt hast.

    Da gab es eine ganze Menge an Meisterwerken, die alles richtig gemacht haben, aber Witcher 3 zählt ganz gewiss nicht dazu.
    Um bei deinem Argument oben zu bleiben: Was qualifiziert dich, diese Aussage zu treffen? Hast du alle spiele der letzten Jahre durchgetestet und nebeinander gelegt? Nach welchen Kategorien wurde "was falsch" gemacht? Du siehst: Ganz so stichhaltig ist deine Argumentation an dieser Stelle nicht..

    Aber ist ja egal, freut mich für alle, denen das Spiel so sehr gefällt. Es ist ja okay und sieht hübsch aus und man merkt trotz der vielen Schwächen wieviel Liebe und Detailverliebtheit dort reingesteckt wurde, aber meine Ansprüche konnte es halt nicht erfüllen.
    Das ist halt so die Sache. Welche Kategorien werden angelegt, mit denen man ein Spiel bewertet und mit denen dann das SPiel mit anderen verglichen werden kann? Das ist gar nicht so einfach. Du hast hier einige angelegt, die mir z.B. voll kommen egal sind oder nicht so sehr ins Gewicht fallen. Trotzdem hat deine Meinung (!) natürlich gewicht - denn am Ende geht es nicht darum, eine empirisch fundierte Studie zur "richtigen" Umsetzung eines PC-Rollenspiels zu erstellen (btw: da bräuchten wir dann auch einen gescheiten Theorierahmen. Deshalb ist das ja auch mit den Kategorien so schwer - wir haben keine Theorie), sondern Kunst mehr oder weniger objektiv, aber vor allem subjektiv, zu beurteilen.
    "Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten."
    - Paul Watzlawick
  5. #5 Reply With Quote
    Größter Sumpfgolem Alexander-JJ's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Location
    im Großen Sumpf
    Posts
    7,215
    Alexander-JJ is offline
    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    ... Aber ist ja egal, freut mich für alle, denen das Spiel so sehr gefällt. Es ist ja okay und sieht hübsch aus und man merkt trotz der vielen Schwächen wieviel Liebe und Detailverliebtheit dort reingesteckt wurde, aber meine Ansprüche konnte es halt nicht erfüllen.
    Gibt es eigentlich Games die deine Ansprüche erfüllen? Nach deinem Post zu urteilen dürfte das verdammt schwer werden dich zufrieden zu stellen.
    "Vittoria agli Assassini!"

    - Caterina Sforza, Rom, 1503
  6. #6 Reply With Quote
    Provinzheldin Fräulein Gnadenlos's Avatar
    Join Date
    Feb 2018
    Posts
    216
    Fräulein Gnadenlos is offline
    @Anihilisp
    Deine persönliche Meinung sei dir ja vergönnt. Die basiert aber halt auch nur auf deinem subjektiven Empfinden und hat keinerlei Allgemeingültigkeit. Ist schon ein wenig anmaßend diese als eine Tatsache hinstellen zu wollen.
    Enermax StarryFord SF30 // Aorus B450 Elite // Ryzen 5 2600 // Mugen 5 PCGH // 16GB Ballistix Sport DDR4-3000 // GTX 1070 // 120GB SSD (OS) + 1TB HDD // Win 10 Pro (1903) // BeQuiet PP11 80+ Gold CM 500W

    - PS4 Pro, Nintendo Switch -
  7. #7 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Jul 2019
    Posts
    16
    Anihilisp is offline
    Genau das ist es auch, eine Tatsache.
    Es geht nicht um meine Meinung. So wie alle ihre eigene Meinung haben, die behaupten das Spiel habe sehr viel richtig gemacht oder sei gar ein Meisterwerk. Jeder hat seine Meinung, aber nicht jede Meinung entspricht gleichzeitig auch Tatsachen. Und die Anzahl einer bestimmten Meinung, die eine Mehrheitsmeinung bildet, ändert überhaupt nichts daran wie die Dinge stehen. Ich habe objektiv das Spiel unter die Lupe genommen und alles was ich bemängelt habe, ist eben nun mal wahr. Wenn ich schreibe ein Skill-Menü zum Punkte verteilen ist die langweiligste Art um seinen Charakter zu entwickeln, dann ist das nun mal eine Tatsache. Das war in Gothic 1 vor 18,5 Jahren innovativer. Wenn ich schreibe wie grottig (und das ist der passende Ausdruck) die Steuerung ist, wie kompliziert es ist eine Fackel oder eine Armbrust zu benutzen, dann ist das eine Tatsache. Wenn ich schreibe wie banal es ist (und das ist auch wieder der passende Ausdruck) ein Spurensuchsystem zu aktivieren, welches dir den Weg zum nächsten Questziel markiert, und du hunderte Stunden damit verbringst, aufleuchtenden Spuren hinterherzulaufen, dann ist das auch eine Tatsache. Niemand kann das leugnen. Und Pferderennen an jeder Ecke ist auch nicht besonders spannend. Das ist schließlich keine Meinung, sondern Fakt.

    Aber ich akzeptiere andere Meinungen und Leute, die das Spiel womöglich aufgrund seiner Größe und Umfangs loben. Für mich persönlich habe ich lieber eine kleinere Spielwelt, die aber mit mehr Tiefgang und interessanten Inhalten gefüllt ist und wo grundlegende Rollenspiel-Elemente wie die Charakterentwicklung organisch in die Spielwelt und in die NPC-Interaktion eingebaut ist, anstelle eines Menüs wo man neue Fertigkeiten per Klick auf die Schaltfläche erlernt. Wo der Spieler zu Beginn von fiesen Typen aufs Maul bekommt, statt aufs Maul zu geben, coole Sprüche zu blabbern oder mit seinen Hexersinnen seine Gegner einfach verzaubert. Und wo man kein Spurensuchsystem hat oder sonstige Questmarker. Ich bin wahrscheinlich nicht mehr Teil der heutigen modernen Zielgruppe.

    Von mir bekäme Witcher 3 um die 30 bis 50 von 100 Punkten. Die beiden Vorgänger sind um eine ganze Menge besser. Da war Geralt kein Spurensuchhund.

    @Fräulein Gnadenlos
    Hübsch
    Last edited by Anihilisp; 24.08.2019 at 16:00.
  8. #8 Reply With Quote
    Hallo Anihilisp,

    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Genau das ist es auch: Tatsachen
    Nopes, es mag fuer dich eine Tatsache sein aber ganz sicher nicht fuer die meisten Menschen. Fuer mich ist es zB keine Tatsache.



    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Es geht nicht um meine Meinung.
    Irgendwie schon. Es ist deine ganz eigene Meinung. Und selbst wenn du 20 Leute findest, die es ebenso sehen, zaehlt dies nicht fuer jeden Menschen. Es ist und bleibt deine Meinung.



    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Jeder hat seine Meinung, aber nicht jede Meinung entspricht gleichzeitig auch Tatsachen.
    Und hier sagst du es ja schon. Nicht jeede Meinung entspricht gleichzeitig auch einer Tatsache. Aber du stellst hier - fuer dich - Tatsachen auf. Also auch deine Meinung. Sagst aber, es geht nicht um deine Meinung. Es ist verwirrend oder eher du bist verwirrend



    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Ich habe objektiv das Spiel unter die Lupe genommen und alles was ich bemängelt habe, ist eben nun mal wahr.
    Ja, fuer DiCH wahr! Aber eben nicht fuer mich oder fuer Helmut, Klaus oder Marlene von nebenan.



    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Wenn ich schreibe ein Skill-Tree zum Punkte verteilen ist die langweiligste Art um seinen Charakter zu entwickeln, dann ist das nun mal eine Tatsache.
    Ja, und hier wieder... fuer DiCH! Es gibt Menschen, die moegen es. Menschen, die moegen es eben nicht so kompliziert oder aufgeplustert wie z.B. das Skillsystem in Path of Exile oder einem ganz anderem Game. Ich finde das SKillsystem gar nicht mal SO schlimm. Und ich spreche hier nicht von den 2 Gamern auf der Welt, die bei NULL beginnen und das auf Todesmarsch, die mit nur einer Hand und in Unterhosen spielen und in 250h+ nicht einmal getroffen werden. Das Skillsystem ist in meinen Augen absolut okay, aber ist eben auch nicht das Nonplusultra.



    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Das war in Gothic 1 vor 18 Jahren innovativer.
    Meinst DU! Das vergiss hier mal nicht.



    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Wenn ich schreibe wie grottig (und das ist der passende Ausdruck) die Steuerung ist, wie kompliziert es ist eine Fackel oder eine Armbrust zu benutzen, dann ist das eine Tatsache
    Und hier noch einmal. Tatsache? Ich weiss ja nicht, was genau daran kompliziert ist. Nehmen wir mal die Bootstour. Da schippert man herum und wird von 100 Harpyien angegriffen. Es ist zB mit dem Controller (aber auch nicht viel anders mit der Tastatur) nur EiNE Taste noetig und man ballert die Viecher mitten in der Fahrt vom Himmel. Bam bam bam ... hat schon eher was von nem Shooter. Man muss weder aufstehen noch sonst sich irgendwie kompliziert verhalten. Zack zack und zack (ohne wirklich zu zielen) und 3 Harpyien liegen im Wasser. Was ist bitte daran kompliziert? Wenn DU es so empfindest, okay! Aber vielleicht stellst du dich (sagen wir) seltsam an? Vielleicht wird es ja dadurch so kompliziert?


    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    . Wenn ich schreibe wie banal es ist (und das ist auch wieder der passende Ausdruck) ein Spurensuchsystem zu aktivieren, welches dir den Weg zum nächsten Questziel markiert, und du hunderte Stunden damit verbringst, aufleuchtenden Spuren hinterherzulaufen, dann ist das auch eine Tatsache. Niemand kann das leugnen.
    Doch, das kann ich leugnen. Hexer haben nun einmal ihre Sinne, die sie bei jeder Gelegenheit auch einsetzen. Ich meine, sie sind HEXER? Das macht unser Geralt auch in den Buchgeschichten. Er nimmt Gerueche auf, liest spuren etc. Und das nicht zu knapp. Und so kommt er eben an sein Ziel. Wenn es fuer dich einfach zu viel des guten ist, ist es eben fuer dich das falsche Spiel!



    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Und Pferderennen an jeder Ecke ist auch nicht besonders spannend. Das ist schließlich keine Meinung, sondern Fakt.
    Fakt? Ja, fuer dich mein guter. Fuer dich! Ich finde, es haelt sich in Grenzen und MiR machen diese Rennen furchtbar viel Spass. Und ja, auch ich habe schon geflucht, wenn ich am Lattenzaun haengen bleibe oder Ploetze nicht so reagiert, wie ich es gern haette. Und trotz das ich hier und da auch mal meckere, MiR gefallen die Pferderennen.



    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Aber ich akzeptiere andere Meinungen
    Irgendwie nicht



    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    und Leute, die das Spiel womöglich aufgrund seiner Größe und Umfangs loben. Für mich persönlich habe ich lieber eine kleinere Spielwelt
    Witcher (3) scheint einfach nichts fuer dich zu sein. Vielleicht einfach mal akzeptieren und gut ist. Gar nicht darueber nachdenken, was du gut oder schlecht findet. Einfach akzeptieren und



    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Ich bin wahrscheinlich nicht mehr die heutige moderne Zielgruppe.
    Das weisst eben nur du!

    Weisst du, ich mag so einige Games nicht und davon gibt es hier im WoP-Forum auch so einige. Ich ziehe aber jetzt nicht los und will deren Communitys "mit aller Macht" klar machen, wie mir die Games nicht gefallen und ihnen dabei "Fakten" aufzeigen. Meine ganz eigenen Fakten. Die wuerden mir wahrscheinlich meine Fakten in meinen Bobbes schieben und mich rauswerfen Also nehme ich jetzt mal an wirkliche Gedanken habe ich mir noch nicht gemacht. Habe irgendwie besseres zu tun. Mir macht es zum Beispiel doch viel mehr Spass, mich ueber Games zu unterhalten, die mir gefallen und mich mit einer Community anfreuden. Aber hey, das bin eben ich...



    Hab noch einen schoenen Tag und bitte antworte mir nicht! Es sei denn, du fuehlst dich jetzt wirklich gezwungen. Du hast uns DEiNE Fakten aufgezeigt, ich dir meine. Aber lass dich mal druecken. Komm ran hier

    Liebe Gruesse,
    melcom
    Last edited by melcom; 24.08.2019 at 15:45.
  9. #9 Reply With Quote
    Ehrengarde TormDM's Avatar
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    2,007
    TormDM is online now
    Mit Fakten ist das so eine Sache

    Der Skilltree und damit ein Hauptaspekt der Charakterentwicklung in einem Rollenspiel war in The Witcher 3 im Vergleich zu anderen Rollenspielen tatsächlich wenig tiefgreifend. Das ist auch in Tests diverser Magazine durchaus (und zurecht) bemängelt worden. Zu sagen, dass es die "langweiligste Art um seinen Charakter zu entwickeln" ist, ist jedoch kein Fakt, sondern eine subjektive Bewertung.

    Das gilt ebenso für die "grottige Steuerung" als auch das "banale Spurensuchsystem". Wie schneidet denn das Spurensuchsystem im Vergleich zu anderen Rollenspielen ab? Vergleiche sind hier schwierig, da es sowas in anderen Spielen kaum gab. Tatsächlich ist in Teilen sehr einfach gehalten "folge der roten Duftspur", andererseits setzt es sich aber auch aus mehreren Komponenten zusammen, wie eben Duftspuren, Blutspuren oder Fußabdrücke von verschiedenen Wesen. Das ganze wird begleitet von einem Geralt, der das Geschehen kommentiert und aus den einzelnen Spuren kombiniert und Schlüsse zieht.

    Klar, hätte man auch spielerisch noch etwas mehr Anspruch in diese Mechanik bringen können, objektiv betrachtet ist es aber ein durchaus gelungener Aspekt des Spiels, der zwar rein spielmechanisch keine Herausforderung bietet, aber gut inszeniert und in die jeweilige Geschichte sinnvoll integriert ist.


    Der Begriff des Meisterwerks wird häufig etwas inflationär genutzt und muss letztlich von jedem selbst getroffen werden. Im Vergleich mit anderen Rollenspielen dieser und der vergangenen Ära macht TW3 mehr richtig als falsch.
  10. #10 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Jul 2019
    Posts
    16
    Anihilisp is offline
    Quote Originally Posted by melcom View Post
    Nopes, es mag fuer dich eine Tatsache sein aber ganz sicher nicht fuer die meisten Menschen. Fuer mich ist es zB keine Tatsache.
    Hallo melcom,
    Tatsachen sind nichts, was man sich aussuchen kann und sind weder für mich noch für dich, noch für irgendjemanden. Tatsachen sind einfach das was ist - ob es der eigenen Meinung entspricht oder nicht. Meinungen sind individuell, Tatsachen sind immer fest gegeben und werden durch nichts und niemanden bestimmt oder ernannt.

    Wenn ich also schreibe das und das ist eine Tatsache, habe ich das so nicht bestimmt, sondern nur darauf hingewiesen.


    Ein Beispiel:
    Ein Mord ist passiert. Person A ist der Mörder, aber niemand hat es gesehen. Die Leute haben alle verschiedene Personen, A, B, C und D in Verdacht und jeder beschuldigt einen anderen. Tatsächlich haben nur all jene mit ihrer Meinung Recht, die Person A beschuldigen. Alle anderen liegen einfach falsch - und wenn 100 Millionen Menschen sagen Person B ist der Mörder. Und wenn ein Gericht beschließt Person A sei unschuldig, so ist er dennoch schuldig. Was sagt uns das? Tatsachen können auch komplett unbekannt sein, aber unbekannt heißt nicht es gäbe keine. Tatsachen sind weder formbar, biegsam, verdrehbar oder leugbar. Leider wird immer genau das versucht und getan.

    Auf deine anderen Beiträge gehe ich später ein, habe gerade wenig Zeit und am Smartphone ist immer Kappes.

    Beste Grüße
    Last edited by Anihilisp; 24.08.2019 at 17:21.
  11. #11 Reply With Quote
    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Hallo melcom,
    Tatsachen sind nichts, was man sich aussuchen kann und sind weder für mich noch für dich, noch für irgendjemanden. Tatsachen sind einfach das was ist - ob man es nun mag oder nicht.
    In dem Bezug, wie du es uns hier weismachen willst, ist eine keine Tatsache! Eine Tatsache ist doch ein wirklich nachweisbarer Sachverhalt. Oder? Eben ein wahrer und etwas, was existiert. Also wenn ich sage, es existiert bei uns im System eine Sonne, ist das eine Tatsache! Aber wenn du uns hier was auftischen magst, wie du z.B. The Witcher 3 wahrnimmst, ist das keine Tatsache. Und auch keine Tatsache, wenn du uns 100 Leute bringst, die das Gleiche quasseln



    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Auf deine anderen Beiträge gehe ich später ein
    Bitte nicht



    Liebe Gruesse,
    melcom
  12. #12 Reply With Quote
    General Liferipper's Avatar
    Join Date
    Jun 2003
    Location
    Dort, wo all die von mir verdammten Seelen ewige Qualen erleiden
    Posts
    3,162
    Liferipper is offline
    Wenn ich schreibe ein Skill-Menü zum Punkte verteilen ist die langweiligste Art um seinen Charakter zu entwickeln, dann ist das nun mal eine Tatsache. Das war in Gothic 1 vor 18,5 Jahren innovativer.
    Witcher: Öffne das Skill-Menü um einen Punkt zu verteilen, damit mein Held fester zuschlägt.
    Gothic: Rede mit einem NPC um einen Punkt zu verteilen , damit mein Held fester zuschlägt.

    Tja, die Tatsachen scheinen unwiederlegbar zu sein...

    Gruß von einem Fan von sowohl Gothic als auch Witcher.
    Gestern gehorchten wir Königen und verneigten unsere Häupter vor den Imperatoren. Heute verneigen wir uns nur noch vor der Wahrheit.
    - Kahlil Gibran

    "Child pornography is great."
  13. #13 Reply With Quote
    Provinzheldin Fräulein Gnadenlos's Avatar
    Join Date
    Feb 2018
    Posts
    216
    Fräulein Gnadenlos is offline
    Meine Güte bildest du dir viel auf deine persönliche Ansicht ein, das ist kaum auszuhalten.

    Es gibt ihr eigentlich nur eine Tatsache und die ist, dass man sowas wie ein Spielerlebnis nicht vollkommen objektiv bewerten kann. Weil das vor allem ein Gefühlsding ist und - oh Wunder - wir sind Individuen und erleben und empfinden das, mit dem wir konfrontiert werden, nicht allesamt gleich. Und ja, selbst in Spieletests fließt immer auch Subjektivität (in Form dessen wie ein Tester das Spiel persönlich erlebt) mit ein, weil es anders einfach nicht geht.

    Und wenn ich ein Spiel für mich als Meisterwerk empfinde, dann ist das so. Und da bist auch du nicht in der Position mir meine Gefühle abzusprechen. ;-)

    Furchtbar, wenn Menschen ihre eigene Meinung zum Maß der Dinge machen. Das raubt auch jegliche Diskussionsgrundlage, daher ist das hier alles ziemlich sinnlos und werde ab jetzt auf dich nicht weiter eingehen.
    Enermax StarryFord SF30 // Aorus B450 Elite // Ryzen 5 2600 // Mugen 5 PCGH // 16GB Ballistix Sport DDR4-3000 // GTX 1070 // 120GB SSD (OS) + 1TB HDD // Win 10 Pro (1903) // BeQuiet PP11 80+ Gold CM 500W

    - PS4 Pro, Nintendo Switch -
  14. #14 Reply With Quote
    Held eddievedder's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Posts
    5,957
    eddievedder is offline
    Untitled hat es zwar schon angesprochen, aber die Erklärung für diesen offenbaren Widerspruch würde mich wirklich noch interessieren:

    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Oh oh oh, das ist aber eine gewagte und natürlich völlig falsche These. Eigentlich setzt so eine Behauptung voraus, dass du alle (!) Spiele der letzten 10 Jahre durchgespielt hast und sie objektiv (nicht subjektiv) rezensierst, um so etwas beurteilen zu können und ich glaube das hast du nicht. Da gab es eine ganze Menge an Meisterwerken, die alles richtig gemacht haben, aber Witcher 3 zählt ganz gewiss nicht dazu.
    Ich finde es echt erstaunlich und fast schon ein wenig beneidenswert, wie man sich selbst so ein argumentatives Bein stellen und für alle sichtbar langlegen kann, dann aber weiterläuft, als wäre nie etwas gewesen, ohne mal kurz innezuhalten und sich selbst zu wundern, ob da was war...

    Oder hast du etwa das Unmögliche verbracht und nun kommt in einer dramatischen Wendung der Ereignisse heraus, dass du tatsächlich alle Spiele der letzten 10 Jahre durchgespielt und ganz objektiv bewertet hast?
    "ich hab grad nen thread gelöscht, in dem mangelnde meinungsfreiheit hier im forum angeprangert wird und behauptet wird, wir würden negative kritik unterdrücken."
    ~ how to meditate
  15. #15 Reply With Quote
    pink coloured elephant  Untitled's Avatar
    Join Date
    May 2004
    Posts
    19,394
    Untitled is offline
    Quote Originally Posted by eddievedder View Post
    Untitled hat es zwar schon angesprochen, aber die Erklärung für diesen offenbaren Widerspruch würde mich wirklich noch interessieren:



    Ich finde es echt erstaunlich und fast schon ein wenig beneidenswert, wie man sich selbst so ein argumentatives Bein stellen und für alle sichtbar langlegen kann, dann aber weiterläuft, als wäre nie etwas gewesen, ohne mal kurz innezuhalten und sich selbst zu wundern, ob da was war...

    Oder hast du etwa das Unmögliche verbracht und nun kommt in einer dramatischen Wendung der Ereignisse heraus, dass du tatsächlich alle Spiele der letzten 10 Jahre durchgespielt und ganz objektiv bewertet hast?
    Danke eddie, ich wollte da auch gerade noch mal nachhaken.

    Mensch Oswald, jetzt hast du mich einfach komplett ignoriert. Dabei habe ich mir so viel Mühe gegeben, dir zu antworten. Mich hätte da tatsächlich interessiert, wie du dich da herausargumentierst (nicht nur auf das bezogen, was eddie hier nochmals ansprach).
    "Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten."
    - Paul Watzlawick
  16. #16 Reply With Quote
    gesperrt Lisa van Helsing's Avatar
    Join Date
    Aug 2019
    Posts
    25
    Lisa van Helsing is offline
    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Wieso gilt Witcher 3 zurecht als Meisterwerk? Also ich würde eher sagen es ist Lichtjahre entfernt davon. Aber kommt natürlich darauf an, wie schnell man mit dem Wort "Meisterwerk" um sich wirft. Kann den Hype generell nicht nachvollziehen. Aber Werbung durch schicke Screenshots und auf hochglanzoptik polierte Trailer funktioniert eben. Naja, immerhin sind CDProjekt noch kundenfreundlich, ganz anders als die geldgierigen Säcke. Und GOG ist das Beste was es momentan gibt, um seine Spiele zu kaufen. Gönnen tue ich denen ihren Erfolg.
    Das schreibt ein Experte zu einem fast 5 Jahre alten RPG- Game wie Witcher 3 per 2019:

    Es ist wirklich erstaunlich, dass man es bei CD Projekt RED geschafft hat, das Rollenspiel-Epos mitsamt aller Erweiterugen auf Nintendos Hybrid-Konsole zu quetschen - und das ohne zusätzliche Downloads. Die besondere Magie, die das Spiel auszeichnet, ist auch mehr als vier Jahre später noch greifbar. Ein großer Streitpunkt wird freilich die Grafik sein. Auswirkungen auf das Gameplay hat sie per se nicht, aber vor allem das Kantenflimmern und der verwaschene Look des Spiels könnten verwöhnte Augen abschrecken.

    Man muss schon eine gewisse Toleranz mitbringen, um The Witcher 3 auf Switch uneingeschränkt genießen zu können, vor allem im Handheld-Modus. Ich kann das und freue mich darauf, demnächst wieder 200 Stunden in das Spiel zu versenken, habe aber auch Verständnis für diejenigen, die dankend ablehnen werden. Doch wer als Switch-User bislang neidisch auf andere Plattformen schielte, bekommt hier demnächst eines der besten RPGs aller Zeiten serviert, das man sich nicht entgehen lassen darf.

    https://www.gameswelt.de/the-witcher...witch,298073,2

    Noch was auszusetzen? Und JA, TW 3 ist ein Masterpiece...das sagt auch die ausländische (englische) Presse: https://www.express.co.uk/entertainm...-RED-August-24

    Noch Probleme?
  17. #17 Reply With Quote
    Forentroll  Harbinger's Avatar
    Join Date
    Jul 2003
    Location
    Mainz
    Posts
    18,379
    Harbinger is offline
    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    ...und sie objektiv (nicht subjektiv) rezensierst...
    Your boy Jim Sterling has got you covered.

    [Video]
    Vielleicht muss es ja ganz einfach so sein.

    Du bist ja nur neidisch, weil dein Pferd tot ist.

    Steckt nicht ein klein wenig John Bartlett in jedem von uns?


  18. #18 Reply With Quote

    Community Hüterin
    meditate's Avatar
    Join Date
    Sep 2001
    Posts
    73,106
    meditate is offline
    anihilisp will nur provozieren. er wurde mittlerweile so oft bei uns gebannt, dass ihm die provokationen immer mehr freude bereiten. einfach nicht drauf eingehen.
  19. #19 Reply With Quote
    Deus Gothaholic's Avatar
    Join Date
    May 2007
    Posts
    12,977
    Gothaholic is offline
    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Edit by Untitled: Beiträge aus einem anderen Thema herausgelöst.
    was für einen Sinn macht es ein Thema zu extrahieren bei dem der TE (oder genauer der als vermeintlicher TE geführte) gebannt ist? erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht ganz...
  20. #20 Reply With Quote
    Webmaster Diego's Avatar
    Join Date
    Aug 2005
    Posts
    3,808
    Diego is offline
    Das Thema des Threads war die Switch-Version, die durch diese Diskussion komplett untergegangen ist. Aus diesem Grund hatte ich Untitled gebeten dieses Thema dort herauszunehmen und in einen extra Thread zu verfrachten.
Page 1 of 2 12 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •