Page 3 of 3 « First 123
Results 41 to 47 of 47

Neuwahlen in Italien - Faschist Salvini lässt Regierung platzen und wird Premierminister (aus PE)

  1. #41 Reply With Quote
    Auserwählter Raider's Avatar
    Join Date
    Jul 2006
    Location
    Niederbayern
    Posts
    6,619
    Hier mal ein paar interessante Hintergrundinformationen zur italienischen Politik von meiner Seite. Wenn ihr möchtet, könnt ihr sie als eine meiner merkwürdigen Verschwörungstheorien abtun, aber es ist eine interessante Geschichte.

    Wenig bekannt hier in Deutschland ist eine, mittlerweile vom Rest der Bruderschaft unabhängige, ultrarechte italienische Freimaurerloge namens Propaganda Due. Diese Bruderschaft hatte hochrangige militärische Offiziere, Journalisten, Geheimdienstchefs, Großindustrielle und nicht zuletzt den ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten und Medienmogul Silvio Berlusconi unter ihren Mitgliedern. Ich weiß nicht viel über die politische Ausrichtung der Freimaurerbruderschaft als solcher, mein Eindruck war immer, dass sie trotz ihrer proletarischen Ikonographie eine Art bürgerlichen Humanismus vertreten, an der Ausrichtung von Propagande Due, die seit den 70er Jahren aus der Gemeinschaft der offiziellen italienischen Freimauererlogen ausgeschlossen ist, besteht aber kein Zweifel. Autoritär, Nationalistisch, Faschistoid. Ihre Ursprünge interessanter Weise nicht in der Mussolini Ära sondern im erstarkenden Antikommunismus der 60er und 70er Jahre, der unter anderem von amerikanischer Seite gefördert wurde. Oh, und den alten Faschisten Licio Gelli damit beauftragt hat, die Freimauererei in Italien neu aufzubauen. Interessanter Weise war der Großmeister der italienischen Freimaurer zu der Zeit ein Man namens Lino Salvini aber ich nachdem ich nichts fand, was auf eine Verwandschaft hindeutet, dürfte das wohl Zufall sein. Wie auch immer, alles, um die bösen, bösen Kommunisten klein zu halten. Solidarität von meiner Seite für den Genossen Bürgermeister Peppone.

    Wie dem auch sei, wenn man sich ins Bewusstsein ruft, dass diese Bruderschaft praktisch alle Säulen der italienischen Politik seit der Mitte des letzten Jahrhunders unterwandert hat, ist nicht schwer zu sehen, warum Italien dort steht, wo es steht. So viel zu den "Gründen" für Salvinis Wahl.

    Wir bezeichnen die moderne Rechte gerne als populistisch, in Wirklichkeit ist sie aber subversiv. Sie unterwandert, bevor sie überzeugt. Sie erfindet Probleme und präsentiert dann Lösungen dafür, indem sie entscheidende gesellschaftliche Schnittstellen besetzt. Propaganda Due ist nur ein Beispiel, dessen Existenz aufgeflogen ist. Was ihr nicht glauben braucht, ist, dass es ähnliche Vereine nicht auch bei uns gibt.
    Raider is online now Last edited by Raider; 10.08.2019 at 12:37.

  2. #42 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    11,758
    Quote Originally Posted by Colm Corbec View Post
    Hätt mich gewundert, wenn die Nachricht hier gefeiert würde. Ich sage mal so. Die Italiener haben ja schon länger Erfahrung mit Massenzuwanderung machen dürfen als wir hier in DE und demzufolge auch mit den Folgen dieser. Wir stehen da ja noch relativ am Anfang. Wenn die Italiener Herrn Salvini ihr Stimme geben, dass kann ich es ihnen nicht verübeln. Sie werden wohl ihre Gründe haben.
    Die Deutschen hatten 1933 ja auch mehrere Jahrhunderte Erfahrung mit den Juden sammeln dürfen, nicht wahr?
    ulix is offline

  3. #43 Reply With Quote
    Held HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    5,888
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Die Deutschen hatten 1933 ja auch mehrere Jahrhunderte Erfahrung mit den Juden sammeln dürfen, nicht wahr?
    Ich glaube ein Vergleich zu den jüdischen Flüchtlingen aus Russland in den 1920ern trifft es noch etwas mehr.
    HerrFenrisWolf is offline

  4. #44 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    11,758
    Danke, sehr guter Vergleich. Und sehr "guter" Ausblick dafür, wohin es sich in 1-2 Jahrzehnten entwickeln kann.
    ulix is offline

  5. #45 Reply With Quote
    Born to be Wilde Olivia's Avatar
    Join Date
    Dec 2008
    Posts
    16,132
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Die Deutschen hatten 1933 ja auch mehrere Jahrhunderte Erfahrung mit den Juden sammeln dürfen, nicht wahr?
    Quote Originally Posted by HerrFenrisWolf View Post
    Ich glaube ein Vergleich zu den jüdischen Flüchtlingen aus Russland in den 1920ern trifft es noch etwas mehr.
    Antijudaismus sag ich nur.
    Der Hass auf diese religiöse Glaubensgemeinschaft reicht doch schon bis ins Mittelalter zurück. Klar haben da die Faschisten in Deutschland nochmal einen draufgesetzt, aber so Märchen, dass Juden angeblich während der Pest die Brunnen vergiftet haben sollen, haben sich halt gerne verbreitet, weil viele Mitbürger jüdischen Glaubens in den deutschen Städten damals eben nicht nur finanziell gut dastanden und daher auch ein Geschäft mit dem Geldverleihen betrieben hatten sondern auch aus Unwissenheit bezüglich Hygiene und mangelnder wissenschaftlicher Erkenntnisse. Im Prinzip hat sich dieser Hass sowohl aus religiösen Gründen (Katholisches Christentum ist die einzig wahre Religion, Kreuzzüge etc.) entwickelt wie auch aus Gründen des Neides.

    Und Letzteres ist in Europa nun auch der Fall, was Flüchtlinge angeht - obwohl es keinen Grund dafür gibt neidisch zu sein.
    Erinnere mich noch gut an 2015, wo schon von manchem 'besorgten' Bürger behauptet wurde "Die klauen uns unsere Jobs".
    Selbes Prinzip. Brauchst nur paar politische Bauernfänger, welche den Leuten, die sozial benachteiligt sind und Meinungen, die ihnen gefallen, nicht hinterfragen, erzählen, dass diese bösen Kriegsflüchtlinge mit Smartphones und allem Möglichen hier rüberkommen, wohlhabender sind als so mancher HartzIV-Empfänger sind und dass sie nun finanziell vom Staat gefördert werden auf unsere Steuerkosten.

    Selbes Prinzip wie beim Antisemitismus.
    Wenn hierzulande Probleme entstehen, am Besten einfach auf die Gruppierungen schieben, die am Wenigsten gemocht werden.
    Funktioniert in Italien, funktioniert auch hierzulande leider.
    Weswegen ich jedem Blauwähler nur dringend mal empfehlen kann das, was seine Parteiidole jeden Tag in den sozialen Medien und auf Parteitagen schwafeln genauso stark zu hinterfragen, wie sie die Politiker anderer deutscher Parteien hinterfragen. Vielleicht merkt man dann auch, warum genau dieser Partei und vielen ihrer Mitglieder Hetze sowie Rassismus unterstellt wird.
    Meh, bin wieder da.
    Platzhalter-Signatur bis ich irgendwas intelligentes da reinschreiben kann. Was ich bezweifel.
    Olivia is offline

  6. #46 Reply With Quote
    General Ciao's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Posts
    3,945
    Quote Originally Posted by urphate View Post
    So unsinnig finde ich das gar nicht.

    Der Begriff fasces bezeichnet nicht die Rute sondern ein Rutenbündel bzw ein Reisigbündel.
    Er dient als Sinnbild dafür, dass man einen einzigen Zweig leicht brechen kann, ein Bündel dünner Reisigzweige aber nicht ( ein Gleichnis, welches auch in der Bibel schon verwendet wird) .
    Die Römer kombinierten das Reisigbündel mit dem Liktorenbeil um die Staatsgewalt zu symbolisieren. Die Liktoren waren so etwas wie die antike Version von Judge Dred, also Richter und Henker in einer Person.
    ( irritierenderweise hat die spanische Guardia Civil das Liktorenbündel auch heute noch in ihrem Wappen)

    Das der Begriff im Laufe der Geschichte mit diversen anderen politischen Inhalten gefüllt wurde ist natürlich wahr.

    Für mich ergibt sich hier eine Catch 22 Situation.
    Ein Faschist müsste normalerweise das Staatswohl mit aller Konsequenz über jegliche Interessen des Einzelnen stellen.
    Ein Faschist, der seine eigenen Interessen verfolgt ist imho ein Paradoxon.
    Ganz genau. Ein paar Leute tun sich zusammen, um als Rute die anderen züchtigen und ausbeuten zu können.
    Alleine wäre ihnen das nicht möglich.

    Hass <> Allgemeinwohl
    Ist Euch eigentlich klar, dass wir zu den reichsten 10% der Welt gehören?
    10% von 9 Milliarden sind 900 Millionen. Und unter diesen 900 Millionen gehören unsere 80 Millionen klar zu den reicheren unter den reichsten 10%.
    Also, wie verbessern WIR die Welt? Und keine Ausreden.
    Ciao is offline

  7. #47 Reply With Quote
    Das Ziel ist im Weg urphate's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    Perle der Voreifel
    Posts
    19,971
    Quote Originally Posted by Ciao View Post
    Ganz genau. Ein paar Leute tun sich zusammen, um als Rute die anderen züchtigen und ausbeuten zu können.
    Alleine wäre ihnen das nicht möglich.

    Hass <> Allgemeinwohl
    Ja aber im Gegensatz zu was denn.
    Auch einem Diktator, Kaiser oder König ist es nicht möglich völlig alleine ein Volk auszubeuten.
    Und in anderen -ismus Staatsformen ist es ein größeres Kollektiv, welches dann Regierung oder Politbüro heißt.
    Mer hale Pol

    Wär ich ein Huhn, wär ich eine Legende
    urphate is offline

Page 3 of 3 « First 123

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •