Page 2 of 3 « First 123 Last »
Results 21 to 40 of 43

Der Fall Tönnies oder was ist Rassismus? (aus PE)

  1. #21 Reply With Quote
    Halbgott Turambars's Avatar
    Join Date
    Mar 2006
    Location
    Im Mond
    Posts
    9,090
    Quote Originally Posted by Cichorium Intybus View Post
    Der Mann hat sich umgehend und aufrichtig entschuldigt. Zum Glück gehört in diesem Land in aller Regel Vergebung und nicht Vergeltung der Vorrang eingeräumt.
    Er hat sich entschuldigt nach dem es von ihm in seiner Position erwartet wurde/wird daran sehe ich nicht aufrichtiges...
    Rache und immer wieder Rache! [
    Keinem vernünftigen
    Menschen wird es einfallen,
    Tintenflecken mit Tinte,
    Ölflecken mit Öl wegwaschen zu wollen.
    Nur Blut das soll immer wieder mit Blut
    Ausgewaschen werde.

    Bertha von Suttner (1843 - 1914)
    Turambars is offline

  2. #22 Reply With Quote
    Einherjer Wiedehopf's Avatar
    Join Date
    Sep 2010
    Location
    Walhalla
    Posts
    25,947
    Quote Originally Posted by HerrFenrisWolf View Post

    Bisher sehe ich keine Verwässerung des Rassismusbegriffs. Ich bin auch nicht der Meinung die heutige Generation wären besonders empfindlich dahingehend. Sicherlich gibt es falsche und unreflektierte Rassismusanschuldigungen, aber die bestimmen nicht unseren Alltag oder signifikant die Debatte. Das vage Gefühl heute "könne man ja gar nichts mehr sagen, ohne das einem jemand einen Rassismusvorwurf um die Ohren donnert" kommt daher, dass Rassismus bzw. rassistische Aussagen so häufig wie nie thematisiert werden. Man scheut nicht mehr davon zurück, rassistische Aussagen als solche zu benennen. Das macht denjenigen, der sie geäußert hat, nicht automatisch zum Rassisten, aber es holt sein Verhalten in einen neuen Fokus.

    Zu Hinterfragen warum jemand etwas ausdrückt, wie er es getan hat, wie in diesem Fall ist nicht die Verwässerung des Rassismusbegriffs, sondern gesellschaftliche Reflexion.

    Edit:

    Rassismus ist ein Thema mit Nuancen. Das geht über Stereotypen in denen wir alle denken, über falsche bis verletztende Klischees, bis hin zu Ablehnung und Feindseligkeit.

    Danke für diesen Beitrag.

    Selbstreflexion der Gesellschaft kann nur bei jedem selbst beginnen, und auch nur mit sachlicher entgegenkommender Aufklärung und nicht mit Herabwürdigung und Anklage von oben herab wie es viele selbst ernannte SJWs tun, welche damit nur Öl ins Feuer gießen.
    Breaking the will to fight among the enemy, force them, to hunt me, they will play my game and play by my rules, I will be close, but still untouchable, no more, will I see suffering and pain
    Wiedehopf is offline

  3. #23 Reply With Quote
    General Cichorium Intybus's Avatar
    Join Date
    Feb 2015
    Posts
    3,246
    Quote Originally Posted by HerrFenrisWolf View Post
    ...
    Ich unterschreibe das.
    Cichorium Intybus is offline

  4. #24 Reply With Quote
    Halbgott Lemimus's Avatar
    Join Date
    Dec 2006
    Posts
    9,885
    Ich auch. Immerhin kann man sich über diese Aussage streiten. Ich finde schon, als Deutscher Weißer hätte er sich an die Nase fassen sollen. Immerhin gelten bei uns Kinder eher als "Geilheitsunfall" als als "notwendiges Produktionsgut". Und mit "Dunkelheit" hat Herr Tönnies sicher eine Verbindung zur "sexuellen Geilheit", also Erregtheit hergestellt. Und das geht in Verbindung mit großer Armut schon mal gar nicht.
    Andererseits sieht er auch die Notwendigkeit eines Kraftwerks, auch wenn es am Anfang hin, weil das am meisten bringt, ein stinkendes Kohlekraftwerk sein muss.
    Welches Jahr haben wir denn? 1387? Ach, leckt mich doch!!

    Die Geschichte schreibt der Sieger, doch die Geschichten schreiben alle.
    Lemimus is offline

  5. #25 Reply With Quote
    Kommissionspräsident WoP Cagigawa's Avatar
    Join Date
    Dec 2013
    Location
    221b Baker Street
    Posts
    4,586
    Quote Originally Posted by Wiedehopf View Post

    Das "Händlergeschick" der Juden und das "Schnackseln" der Afrikaner, sind aber keine Erfindungen unserer sensibilisierten Zeit, sondern Gedankengut, welches schon länger besteht, auch wenn zwischen beiden Jahrhunderte liegen.
    Was im Kern aber auch eine Begründung hat. Mehr oder weniger.
    Juden waren nicht zwingend bessere Händler sie waren einfach gebildeter wodurch sie einen Vorteil hatte.
    Im Regelfall konnte ein männlicher Jude lesen und schreiben sowie Mathe. Das war im Mittelalter bereits ein gewaltiger Vorteil.
    Das hatte aber nur am Rande mit ihrem Glauben zu tun, jedem anderen hätte dies auch freigestanden zu lernen.

    Das in Afrika mehr Kinder geboren werden hat auch einen Grund dieser hat aber nichts mit der Hautfarbe der Menschen zu tun sondern mit ihrer Armut.
    So ärmer ein Land und so schlechter die Versorgung desto mehr Kinder werden geboren. Das war bei uns im Mittelalter auch so.
    Der Grund ist banal so höher die Kindersterblichkeit so mehr Kinder benötigt man wenn man älter wird da diese einen Versorgen müssen.

    Jedes Vorurteil baut meistens auf irgendeiner Banalität auf die auf die breite Masse aber tatsächlich zustimmt.
    Das ist genauso wie das Vorurteil Deutsche sind pünktlich oder extrem genau. Stimmt heutzutage ja auch in der breiten Masse einfach nicht mehr.
    Wird in anderen Ländern aber gerne immer noch so behauptet.
    Diese verwenden auch gerne noch das Sprichwort "pünktlich wie die deutsche Bahn". (das stimmt ja auch schon seit fast 40 Jahren nicht mehr)



    Quote Originally Posted by HerrFenrisWolf View Post
    Ich stimme Wiedehopf im Wesentlichen zu. Desweiteren hege ich diesen Gedankengang.

    Bisher sehe ich keine Verwässerung des Rassismusbegriffs. Ich bin auch nicht der Meinung die heutige Generation wären besonders empfindlich dahingehend. Sicherlich gibt es falsche und unreflektierte Rassismusanschuldigungen, aber die bestimmen nicht unseren Alltag oder signifikant die Debatte. Das vage Gefühl heute "könne man ja gar nichts mehr sagen, ohne das einem jemand einen Rassismusvorwurf um die Ohren donnert" kommt daher, dass Rassismus bzw. rassistische Aussagen so häufig wie nie thematisiert werden. Man scheut nicht mehr davon zurück, rassistische Aussagen als solche zu benennen. Das macht denjenigen, der sie geäußert hat, nicht automatisch zum Rassisten, aber es holt sein Verhalten in einen neuen Fokus.

    Zu Hinterfragen warum jemand etwas ausdrückt, wie er es getan hat, wie in diesem Fall ist nicht die Verwässerung des Rassismusbegriffs, sondern gesellschaftliche Reflexion.

    Edit:

    Rassismus ist ein Thema mit Nuancen. Das geht über Stereotypen in denen wir alle denken, über falsche bis verletztende Klischees, bis hin zu Ablehnung und Feindseligkeit.
    Der Begriff Rassismus wird nicht wirklich verwässert dieser wird im Regelfall noch so verwendet wie ursprünglich mal gedacht.
    Was stark verwässert wurde ist der Begriff Nazi.
    Wenn ich bedenke was heutzutage alles Nazi geschimpft wird.

    Great holy armies shall be gathered and trained to fight all who embrace evil. In the name of their gods ships shall be built to carry our warriors out amongst the stars and we will spread Origin to all the unbelievers.
    Cagigawa is offline

  6. #26 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    11,758
    Quote Originally Posted by Wiedehopf View Post
    Gab vor Jahren was Ähnliches mit "die Afrikaner schnackseln so gerne." Gloria von Thurn und Taxis wenn ich mich nicht irre.
    Bernd Höcke nannte es den "Afrikanischen Ausbreitungstyp" oder so.
    ulix is online now

  7. #27 Reply With Quote
    Ehrengarde Baldurs_Gate_2's Avatar
    Join Date
    Feb 2008
    Posts
    2,712
    Quote Originally Posted by Raider View Post
    Dass Menschen die in Armut leben mehr Kinder zeugen, unabhängig davon, woher sie stammen, ist relativ universeller Fakt. Ebenso wie die Tatsache, dass wohlhabende Menschen weniger zeugen. Was auch immer die Ursachen dafür sein mögen, die Lehre die wir daraus ziehen sollten, ist, dass es im allgemeinen Interesse, nicht nur Afrikas sondern der internationalen Gemeinschaft, liegt, Armut zu bekämpfen und Entwicklungsländer bei der Schaffung besserer Lebensumstände zu unterstützen. Dass das mit 20 Kraftwerken pro Jahr getan ist, bezweifele ich. Viel eher sollten wir uns einmal fragen, wie viele unserer Gebrauchswaren durch Arbeit in der Dritten Welt hergestellt werden, die nicht gerecht oder nicht einmal lebenswürdig kompensiert wird.
    Du meinst wirklich, die wirtschaftlichen Interessensvertreter, würden ihren Teil vom Kuchen abgeben / reduzieren, damit die Afrikaner mehr haben und sie nicht um ihre Ressourcen betrügen? Das glaubst du doch selbst nicht.
    Baldurs_Gate_2 is offline

  8. #28 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    73,624
    Na ja, der Begriff Rassismus wird insofern verwässert, dass der Ethikrat eine klar rassistische Äußerung "nur" als diskriminierend bezeichnet. Damit wird zusammen mit der mehr als milden Strafe unterschwellig die Botschaft gesendet, dass eine diskriminierende Äußerung lässlich sei, als könnte die jedem mal rausrutschen.
    Zur Erinnerung: Er hielt einen Vortrag und las diese rassistische Äußerung von seinem Manuskript ab! Als peinlich empfinde ich aber auch die Reaktion des Publikum, zwar verstummte es kurzeitig, klatschte aber auch direkt danach.
    Quote Originally Posted by Baldurs_Gate_2 View Post
    Du meinst wirklich, die wirtschaftlichen Interessensvertreter, würden ihren Teil vom Kuchen abgeben / reduzieren, damit die Afrikaner mehr haben und sie nicht um ihre Ressourcen betrügen? Das glaubst du doch selbst nicht.
    Vielleicht sollten wir genau das tun, wogegen sich Tönnies in seinem Vortrag ausgesprochen hat: Steuern erhöhen.
    smiloDon is offline

  9. #29 Reply With Quote
    General Cichorium Intybus's Avatar
    Join Date
    Feb 2015
    Posts
    3,246
    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    Vielleicht sollten wir genau das tun, wogegen sich Tönnies in seinem Vortrag ausgesprochen hat: Steuern erhöhen.
    Würde allerdings auch nur dann wirklich helfen, wenn wir sie entsprechend zweckgebunden auch wieder transferieren.
    Solange wir uns in diesem Land aber politische Späße wie die Maut leisten können, die Verantwortlichen dafür keine Verantwortung tragen müssen und am Ende das Strafgeld auch wieder aus Steuermitteln stammt, ist jede Steuererhöhung viel eher ein weiterer Akt der Verschwendung. Und Verblödung.
    Cichorium Intybus is offline

  10. #30 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    73,624
    Quote Originally Posted by Cichorium Intybus View Post
    Würde allerdings auch nur dann wirklich helfen, wenn wir sie entsprechend zweckgebunden auch wieder transferieren.
    Solange wir uns in diesem Land aber politische Späße wie die Maut leisten können, die Verantwortlichen dafür keine Verantwortung tragen müssen und am Ende das Strafgeld auch wieder aus Steuermitteln stammt, ist jede Steuererhöhung viel eher ein weiterer Akt der Verschwendung. Und Verblödung.
    Ich gebe zu, die Aussage war etwas flapsig, denn es braucht schon weit mehr als mehr Geld für die Entwicklungshilfe. Denn die EU müsste ihre Außen- und Wirtschaftspolitik gegenüber Afrika gründlich überdenken, und nicht weiter die ressourcen der afrikanischen Länder ausbeuten, ihnen aber zugleich mit asymetrischen Händelverträgen ihre Wirtschaft abzuschnüren. Denn so bekämpft man keine Fluchtursachen.

    Davon abgesehen wäre Tönnies Ausführungen auch ohne dessen rassistische Aussage Mumpitz. Impliziert sie doch, man könne den Klimawandel aufhalten, wenn der afrikanische Bevölkerungszuwachs und das Abholzen des Regenwaldes gestoppt werden könnte. Dass wir nicht umhinkommen, unseren eigenen Energieverbrauch und die Fleischproduktion um ein Vielfaches zu reduzieren, verschweigt er.
    smiloDon is offline

  11. #31 Reply With Quote
    Cichorium Intybus is offline

  12. #32 Reply With Quote
    Ehrengarde Eletron's Avatar
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Dark Star
    Posts
    2,303
    Seine Aussage ist klar rassistisch, so was sagt man mal nicht so daher. Und ich finde es grausam, dass er keine Konsequenzen zu fürchten hat.

    Es war seine Idee, dass er einen dreimonatigen Urlaub macht und dann wieder erscheint, wenn ohnehin Gras über die Sache gewachsen ist. Traurig aus meiner Sicht. Es hätte ein Rücktritt erfolgen müssen.
    Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht ergriffen (Johannes 1,5)
    Eletron is offline

  13. #33 Reply With Quote
    Held motzel's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    VERARSCHT!
    Posts
    5,792
    Die Aussage ist natürlich rassistisch; aber ich vermisse in der Diskussion mal wieder Nuance.
    Ich kenne Tönnies nicht; vllt ist er ja ein Arsch. Oder auch nicht. Aber ihm aus dieser Aussage ein rechtes Weltbild zu attestieren? Im Spiegel durfte irgendein Kolumnist über Tönnies als die "Entlarvung der Menschenfeindlichkeit der Eliten" philosophieren. Gehts ne Nummer kleiner?
    Der der rassistische Dinge sagt, ist nicht unbedingt Rassist geschweige denn menschenfeindlich.
    Womit ich nicht sagen will man hätte ihn nicht deutlich kritisieren sollen.
    I get up in the evening, and I ain't got nothing to say
    I come home in the moring, I go to bed feeling the same way
    I ain't nothing but tired, man I'm just tired and bored with myself
    Hey there baby, I could use just a little help

    You can't start a fire, you can't start a fire without a spark
    This gun's for hire even if we're just dancing in the dark
    motzel is offline

  14. #34 Reply With Quote
    Starfleet's Finest  Jean-Luc Picard's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Quartier des Captains
    Posts
    3,515
    Quote Originally Posted by motzel
    Die Aussage ist natürlich rassistisch; aber ich vermisse in der Diskussion mal wieder Nuance.
    Ich kenne Tönnies nicht; vllt ist er ja ein Arsch. Oder auch nicht. Aber ihm aus dieser Aussage ein rechtes Weltbild zu attestieren?
    Möchtest Du sagen, dass es unsinnig wäre, eine Kausalität zwischen einer rassistischen Aussage und einem rechten Weltbild zu vermuten?
    Da gibt es ja prinzipiell durchaus vielfältige Verbindungen…
    [Bild: enterprise_d.gif]
    __________________________________
    ENERGIE !
    Jean-Luc Picard is offline

  15. #35 Reply With Quote
    Held motzel's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    VERARSCHT!
    Posts
    5,792
    aus einer einzigen, dazu noch vergleichsweise harmlosen rassistischen Aussage heraus? Ja.
    I get up in the evening, and I ain't got nothing to say
    I come home in the moring, I go to bed feeling the same way
    I ain't nothing but tired, man I'm just tired and bored with myself
    Hey there baby, I could use just a little help

    You can't start a fire, you can't start a fire without a spark
    This gun's for hire even if we're just dancing in the dark
    motzel is offline

  16. #36 Reply With Quote
    Starfleet's Finest  Jean-Luc Picard's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Quartier des Captains
    Posts
    3,515
    Vergleichsweise harmlos verglichen womit?
    Was muss denn gegeben sein, damit ein Rassismus harmvoll statt harmlos ist?
    [Bild: enterprise_d.gif]
    __________________________________
    ENERGIE !
    Jean-Luc Picard is offline

  17. #37 Reply With Quote
    Held motzel's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    VERARSCHT!
    Posts
    5,792
    jeder Rassismus ist schädlich, aber es gibt ja wohl ein paar Stufen zwischen "der Neger schnackselt halt gerne" und "Weisse die mit Schwarzen Kinder zeugen, sind Rassenverräter!"
    I get up in the evening, and I ain't got nothing to say
    I come home in the moring, I go to bed feeling the same way
    I ain't nothing but tired, man I'm just tired and bored with myself
    Hey there baby, I could use just a little help

    You can't start a fire, you can't start a fire without a spark
    This gun's for hire even if we're just dancing in the dark
    motzel is offline

  18. #38 Reply With Quote
    Starfleet's Finest  Jean-Luc Picard's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Quartier des Captains
    Posts
    3,515
    Es gibt immer Unterschiede. Aber an welchem Punkt ziehst Du persönlich denn die Grenze, was halt harmlos oder unbedacht ist und was nicht?

    In dieser Aussage (von Tönnies) schwingen meines Erachtens zwei absolut nicht harmlose Implikationen mit, nämlich einmal, dass Afrikaner irgendwie einen abnormen Hang zur Fortpflanzung hätten und zum anderen, dass die Fortpflanzung von Afrikanern etwas potenziell Negatives für den Planeten ist. Ich finde das nicht harmlos. Es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit einer völlig ignoranten Einstellung gegenüber den eigenen Denkweisen geschuldet und wohl weniger einer aktiv menschenfeindlichen Agenda, aber Ignoranz ist für mich nicht wirklich harmlos…
    [Bild: enterprise_d.gif]
    __________________________________
    ENERGIE !
    Jean-Luc Picard is offline

  19. #39 Reply With Quote
    Held motzel's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    VERARSCHT!
    Posts
    5,792
    von harmlos habe ich nie geredet.

    Fortpflanzung von Afrikanern ist ja auch schlecht für den Planeten - genau wie Fortpflanzung von Deutschen oder sonst wem. Ich denke nicht dass _das_ der Kern von Tönnies ist.
    und Afrikaner legen sehr wohl eine überdurchschnittliche Fortpflanzung an den Tag - weil sie halt arm sind.

    hier ist das Problem mit Tönnies: Er redet so als ob die Afrikaner aus Langeweile all die Kinder kriegen würden, weils im Dunkeln halt nix besseres zu tun gäbe. Und leistet damit natürlich Ressentiments Vorschub.

    Aber eine ablehnende Haltung ggnüber Afrikanern kann man finde ich Tönnies nicht unterstellen. Sondern halt Ignoranz, wie du ja auch gesagt hast. Und das ist gewiss nicht harmlos. Es ist aber auch kein geschlossenes rechtes Weltbild.
    I get up in the evening, and I ain't got nothing to say
    I come home in the moring, I go to bed feeling the same way
    I ain't nothing but tired, man I'm just tired and bored with myself
    Hey there baby, I could use just a little help

    You can't start a fire, you can't start a fire without a spark
    This gun's for hire even if we're just dancing in the dark
    motzel is offline

  20. #40 Reply With Quote
    Starfleet's Finest  Jean-Luc Picard's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Quartier des Captains
    Posts
    3,515
    Quote Originally Posted by motzel
    von harmlos habe ich nie geredet.
    Äh, doch?

    Quote Originally Posted by motzel
    aus einer einzigen, dazu noch vergleichsweise harmlosen rassistischen Aussage heraus? Ja.


    Quote Originally Posted by motzel
    Aber eine ablehnende Haltung ggnüber Afrikanern kann man finde ich Tönnies nicht unterstellen. Sondern halt Ignoranz, wie du ja auch gesagt hast. Und das ist gewiss nicht harmlos. Es ist aber auch kein geschlossenes rechtes Weltbild.
    Es handelt sich aber um Ignoranz (hoffentlich) gegenüber rassistischen Ressentiments. Ob geschlossen oder nicht, selbstverständlich drückt er damit eine ablehnende Haltung gegen Afrikaner aus.
    [Bild: enterprise_d.gif]
    __________________________________
    ENERGIE !
    Jean-Luc Picard is offline

Page 2 of 3 « First 123 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •