Page 2 of 3 « First 123 Last »
Results 21 to 40 of 52
  1. #21 Reply With Quote
    Guten Morgen, Funeral Mourning.

    "All" deine angesprochenen Punkte, besitzt aber kein Witcher-Game und alles, sind Rollenspiele. Wenn ein Game wirklich all dies besitzen muss um tatsaechlich in die Kategorie Rollenspiel zu fallen, dann fallen da aber eigentlich "alle" Rollenspiele der letzten Jahre durch. Es Game muss nicht perfekt sein, um gut zu sein oder als Rollenspiel bezeichnet zu werden. Und der Hexer und eine 2h Waffe? Und wieso zum ... muss er Schloesser knacken koennen? Und weil die Punkte - die von dir dann doch gelobt werden - so gut ausfallen, wie es kaum ein Spiel zuvor besitzt, ist The Witcher 3 ein grandioses Game. Und da verzichte ich doch lieber auf ein besseres Loot- und Skillsystem... weil mir Story, Charaktere, die Welt, die ganze Atmosphaere und der Soundtrack dann doch viel wichtiger sind.

    Ihr koennt es drehen und wenden wie ihr wollt, The Witcher 3 ist und bleibt ein fantastisches Game mit den wahrscheinlich meisten Auszeichnungen und Ehrungen unserer Zeit! Und was Cyberpunk angeht, das Game ist erst einmal noch nicht draussen, zweitens weiss noch niemand, ob es bessere RP-Elemente besitzt und drittens, wird auch dieses Game von Menschen zerrissen werden. Weil es iMMER Menschen geben wird, die etwas zerreissen muessen!

    Nebenbei ... @Anihilisp hatte ja Elex auf seine Liste gesetzt als sein Lieblingsspiel. Das Spiel (und ich mag das Game sehr) hatte ein grausiges Loot- und Skillsystem. Die Story war eher platt, die Welt war ziemlich leer - im Gegensatz zu anderen Games (und kommt mir nicht mit EndZeit), die Steuerung war sehr... sagen wir mal seltsam. Das ganze Game - trotz offener Welt, war doch eher Lineal. Auf dem Weg der Hauptquests waren viele Nebenquests zu erledigen und und und. Es kann nicht einmal ansatzweise mit einem The Witcher 3 Game mithalten ... aber das wollte Piranha Bytes ja auch gar nicht, ich weiss.

    Vielleicht habe ich auch einfach nicht so riesige Ansprueche oder ich bin einfach zu Casual. Es ist mir relativ egal, als was man mich bezeichnet. Ein Rollenspiel muss fuer mich nicht zu 100 % Rollenspiel sein, um in die Kategorie Rollenspiel zu fallen oder Spass zu machen.

    Liebe Gruesse,
    melcom
  2. #22 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Jul 2019
    Posts
    89
    QES! is offline
    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Oh ja, das Skillsystem. Einen Talentbaum, in dem man seine Skillpunkte verteilt und neue Fertigkeiten per Klick auf den Button erlernt, ist sowas von langweiliger 08-15 dahingeklatschter Käse. Das hat Gothic im Jahr 2001 besser gemacht. Wie kann man so ein Rollenspiel als das Beste der Welt auszeichnen? Aber das liegt ganz einfach daran, dass die Redakteure keine Ahnung haben, oder keine eigene Meinung. Ich denke mal es MUSSTE einfach ein Spiel gewählt werden, was die meisten gespielt haben und was auch der jüngeren Generation ein Begriff ist. Das Erfolgreichste muss dann wohl auch das Beste sein.
    Liebe Anihilisp, mir ist bewußt, dass TW 3 nicht frei von Mankos war (zB. das von mir erwähnte Skillsystem), aber man muss schon sagen, dass TW 3 der Mehrheit der Spieler unterm Strich sehr gefallen hat. Schau einmal hier....Metacritic, satte 94% als Userscore (auf Steam sogar 97% ) und wer MC kennt, weiß, dass dort "Schrottgames" von den Usern unverzüglich abgestraft werden.

    Link: https://www.metacritic.com/game/pc/t...er-3-wild-hunt
  3. #23 Reply With Quote
    General Liferipper's Avatar
    Join Date
    Jun 2003
    Location
    Dort, wo all die von mir verdammten Seelen ewige Qualen erleiden
    Posts
    3,162
    Liferipper is offline
    Und nebenbei, auch Gothic hatte kein Skillsystem was eine Wissenschaft fuer sich ist. Ich kenne ehrlich gesagt gar kein Rollenspiel, wo dies der Fall ist.
    https://poeplanner.com/
    Gestern gehorchten wir Königen und verneigten unsere Häupter vor den Imperatoren. Heute verneigen wir uns nur noch vor der Wahrheit.
    - Kahlil Gibran

    "Child pornography is great."
  4. #24 Reply With Quote
    Quote Originally Posted by Liferipper View Post
    Woher wusste ich nur, dass PoE kommt ^^
    Ich wollte schon einen Beitrag eroeffnen und da ist es auch schon. Hier fuer dich und das ich nicht enttaeuscht wurde.

    PoE ist doch eher ein Hack n Slay (Rollenspiel) .. wie auch Grim Dawn etc. Eigentlich sollte es nicht erwaehnt werden aber ich denke, wir alle wissen welche Art Rollenspiel gemeint ist.

    LG melcom
  5. #25 Reply With Quote
    General Liferipper's Avatar
    Join Date
    Jun 2003
    Location
    Dort, wo all die von mir verdammten Seelen ewige Qualen erleiden
    Posts
    3,162
    Liferipper is offline
    Woher wusste ich nur, dass PoE kommt ^^
    Weil das eines der Dinge ist, für die PoE bekannt ist? Ich hab das Ding nie gespielt, und sogar ich bin von dem gewaltigen Skillbrett beeindruckt .
    Gestern gehorchten wir Königen und verneigten unsere Häupter vor den Imperatoren. Heute verneigen wir uns nur noch vor der Wahrheit.
    - Kahlil Gibran

    "Child pornography is great."
  6. #26 Reply With Quote
    Quote Originally Posted by Liferipper View Post
    Weil das eines der Dinge ist, für die PoE bekannt ist? Ich hab das Ding nie gespielt, und sogar ich bin von dem gewaltigen Skillbrett beeindruckt .
    Klar, wer ist davon nicht beeindruckt. Nur wird PoE nicht in einem Atemzug mit einem Rollenspiel genannt. Wuerde es hier um HacknSlay Games gehen, dann natuerlich. Dann darf das Game nicht fehlen. Ich habe es auch nie gespielt

    Bin nun futtern habt nen schoenen Abend
    - melcom
  7. #27 Reply With Quote
    Waldläufer Funeral Mourning's Avatar
    Join Date
    Jul 2011
    Posts
    178
    Funeral Mourning is offline
    hey melcom

    In einem RPG ist die Abwechslung extrem wichtig, ein Kumpel von mir z.B. ist auch ein Rpg Freak genau so wie ich. Aber mit Witcher kann er zum Beispiel überhaupt nichts anfangen und ich kann ihn absolut verstehen (auch wenn ich witcher trotzdem mag) Er möchte seinen eigenen Charakter erstellen und spielt am liebsten einen Magier oder einen Schurken, nun und da versagt Witcher auf der ganzen Linie. Ich spiele in Rpgs am liebsten einen Krieger mit einem Zweihänder, Schild/Einhänder und ab und zu benutze ich Bögen. Ich liebe Rollenspiele und überlege immer welche Builds ich mir erstellen kann, im ersten Durchgang einen Krieger, im zweiten Durchgang vielleicht einen Schurken, der aber vielleicht mit einer silbernen Zunge die Gegner/Feinde überzeugen kann usw.

    Und was Cyberpunk angeht, klar wissen wir noch nicht ob das Spiel am Ende wirklich gut sein wird. Aber bis jetzt hört sich Cyberpunk um einiges komplexer/abwechslungsreicher als alle Witcher Teile. Nur um ein paar Beispiele zu nennen:
    01. Charaktereditor M/W/T (mehr rpg als witcher)
    02. 3 Origins/Hintergrundgeschichten (mehr rpg als witcher)
    03. Attribute (mehr rpg als witcher)
    04. Das Dialogsystem; es gibt normale Dialogoptionen, Dialogoptionen die mit Attributen, mit Perks und mit deiner Hintergrundgeschichte verbunden sind (mehr rpg als witcher)
    05. Viel mehr Waffen als in Witcher; leichte Nahkampfwaffen, schwere Nahkampfwaffen (Zweihänder) kybernetische Waffen (wie zum Beispiel Mantis Blades, Gorilla Arms oder die Nanowire/Peitsche) und alle möglichen Schusswaffen (mehr rpg als witcher)
    06. Stealth mit Takedown / Non-Lethal Takedown und man kann die Gegner als Schutzschild nehmen und entsorgen (mehr rpg als witcher)
    07. Das Skillsystem hört sich interessanter und es gibt mehr möglichkeiten seinen individuellen Charakter Build zu erstellen. man kann z.B. Leichtathletik, Nahkampf (ohne Waffen) , Klingen, Zweihänder, Schrotflinte, Scharfschütze, Engineering, Attentäter, Hacking usw. skillen (mehr rpg als witcher)
    08. Es gibt 3 arten wie man Türen öffen kann; durch Hacking, durch Engineering und als Stärke Build kann man z.B. die Türen mit Gorilla Arms auseinanderreißen (wenn man stark genug ist) und in witcher konnte man nicht einmal die Schlösser knaken ( mehr Rpg als witcher)
    09. Romanzen/Sex; Hetero, Bi, Schwul, Lesbisch und Trans (mehr rpg als witcher)
    10. Spielstile/Builds; Man kann das ganze Spiel mit verschiedenen Nahkampfwaffen durchspielen, mit verschiedenen Schusswaffen, als Netrunner kann man nicht nur Türen öffnen, sondern z.B. Waffen, Kameras, Menschen, Automaten, Robotar hacken und man kann damit Gegner auf verschienene weise außer Gefecht setzen, als Techie hat man andere Hilfsmittel, wie z.B die kleine Robotor-Spinne, man kann ein Cyber-Ninja sein, dafür muss man Leichtathletik skillen und sich die kybernetische Beine besorgen, die Boss-Gegner sind optional und selbst wenn man trotzdem gegen sie kämpft, kann man am Ende die Gegner trotzdem verschonen (dadurch kann sich später entweder was positives oder negatives passieren, Entscheidungen und Konsequenzen) und wie Cdpr bestätigt hat, kann man das ganze Spiel komplett ohne jemanden zu töten durchspielen, das ganze Spiel/alle Quests wurde´n extra für verschiedene Spielstile erstellt. ( mehr Rpg als witcher)

    Und nochmal, natürlich muss sich Cyberpunk erstmal beweisen, aber das Spiel hört sich um einiges mehr nach einem RPG als The Witcher.
    Noch einen schönen Tag
    Last edited by Funeral Mourning; 06.08.2019 at 02:59.
  8. #28 Reply With Quote
    Guten Morgen, Funeral Mourning

    Quote Originally Posted by Funeral Mourning View Post
    In einem RPG ist die Abwechslung extrem wichtig, ein Kumpel von mir z.B. ist auch ein Rpg Freak genau so wie ich. Aber mit Witcher kann er zum Beispiel überhaupt nichts anfangen und ich kann ihn absolut verstehen (auch wenn ich witcher trotzdem mag) Er möchte seinen eigenen Charakter erstellen und spielt am liebsten einen Magier oder einen Schurken, nun und da versagt Witcher auf der ganzen Linie.
    Wie kann denn The Witcher in dem Fall auf ganzer Linie versagen? Es ist ein (fest) vorgeschriebener Charakter und angelehnt an die Buchreihe. Man kann ja nun schlecht einen Charaktereditor einbauen und dann immer noch sagen, es ginge um Geralt und seine neuen Abenteuer. Wenn man also einen Charaktereditor moechte, mit all dem drum herum wie Krieger, Magier, Schurke etc. dann ist The Witcher natuerlich klar das "falsche" Game. Hier gehts ja um einen fest vorgeschriebenen Protagonisten und das Game versagt doch jetzt nicht - nur weil es diese Punkte nicht gibt - auf ganzer Linie. Das verwirrt mich ...

    Aber ja, ich liebe natuerlich auch Rollenspiele, wo ich mir meinen Charakter selbst bauen kann. Und noch einmal ja, dies wird uns Cyberpunk geben mit all seinen Möglichkeiten, vielen Dialogmoeglichkeiten, Entscheidungen etc. Nur ist Cyberpunk eben nicht beschraenkt auf den einen vorgeschriebenen Charakter. CDPR hat ja hier viel mehr freie Hand und kann uns all das geben. Das ist ja von vornherein beim Witcher ausgeschlossen.

    Ich habe auch Menschen in meinem Dunstkreis, die mit TW3 nichts anfangen koennen. Sie spielen Games wie Lords of Xulima, Might and Magic. Andere spielen Divinity: Original Sin, Pillars of Eternity usw. All das sind Rollenspiele! Aber sie sind eben anders, anders als ein Skyrim, anders als Fallout: New Vegas und anders als ein Elex. Aber es sind Rollenspiele! Es sind Gute, nein... Fantastische Rollenspiele! Ganz fantastisch sogar. Und nicht anders ist da The Witcher 3.

    Ich kann ja verstehen, wie ich bereits sagte, wenn dem ein oder anderen, ein bestimmtes Rollenspielelement fehlt. Im Fall von The Witcher 3 weiss man doch aber, dass es das ein oder andere eben nicht gibt. Geralt laeuft eben nicht mit einer 2h Waffe herum. Geralt ist eben Geralt und nicht ploetzlich Geraldine. Geralt sucht - in Form einer winzigen Quest - nach einen Schluessel um eine Truhe zu oeffnen und hat keine Dietriche bei sich. Und so weiter.



    Quote Originally Posted by Funeral Mourning View Post
    Und nochmal, natürlich muss sich Cyberpunk erstmal beweisen, aber das Spiel hört sich um einiges mehr nach einem RPG als The Witcher.
    Ich bin der letzte, der dir hier widerspricht. Ich bin - was Cyberpunk angeht - so krass im Hype-Modus, ich koennte durchdrehen. Ich glaube fest an Cyberpunk und ich hoffe so sehr, dass es sooo gut wird. Aber auch das Game wird vollkommen zerrissen werden. Weil - wie ich bereits auch schon sagte - es immer Menschen geben wird, die etwas zerreissen muessen. Das "zerreissen" bezieht sich jetzt nicht auf euch. Ich lese viele Foren und Kommentare auf Web-Seiten. Bin staendig unterwegs und was ich da lese... es ist so unglaublich wie viel Hate es gibt. Und ja, das ist wirklich Hate und nicht nur "ich habe hier oder hier was zu kritisieren". Aber auch das wird es zu Cyberpunk geben. Und das wird um einiges haerter ausfallen ... habe da so ein Gefuehl ...

    Ihr muesst doch zugeben, dass die von euch angesprochenen / vermissten Punkte, gar nicht in Geralts Welt passen wuerden. Es gibt sie ja nicht einmal in den Buechern. Einzig koennte ich mir vorstellen, dass man eben ein ganz neues The Witcher baut, mit einem Charaktereditor, freie Waffenwahl usw. Und dann die Geschichte ganz neutral erzaehlt. Wie es ja schon Assassins Creed Odyssey macht. Mir fehlt in dem Spiel - und so gern ich es auch habe - irgendwie die Seele. Assassins Creed Origins hat mir zum Beispiel noch besser gefallen. Aber darauf nun weiter einzugehen, wuerde den rahmen sprengen. Ich schreibe ohnehin schon immer viel zu viel


    Quote Originally Posted by Funeral Mourning View Post
    Noch einen schönen Tag
    Wuensche ich dir auch komm gut in den Tag.

    Liebe Gruesse,
    melcom
  9. #29 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Jul 2019
    Posts
    16
    Anihilisp is offline
    Quote Originally Posted by melcom View Post
    Ich denke, wir haben es verstanden, Anihilisp. Du hast dich echt darauf eingeschossen, eh? oder du willst uns hier veraeppeln? Was auch immer... ich denke, du solltest vielleicht keine 300h mehr in ein Game investieren, das du mit jeder Faser deines Koerpers ablehnst. Ist vielleicht gesuender?! Und nebenbei, auch Gothic hatte kein Skillsystem was eine Wissenschaft fuer sich ist. Ich kenne ehrlich gesagt gar kein Rollenspiel, wo dies der Fall ist. Und so ungern du es hoeren magst, The Witcher 3 ist ein ganz fantastisches Game. Ich muss nicht erklaeren warum und wieso ... weil es - in deinem Fall - absolut nichts bringen wuerde.

    Traeumt schoen
    - melcom
    Erst wolltest du unbedingt eine Erklärung warum mir das Spiel nicht gefallen hat und jetzt willst du es plötzlich nicht mehr hören? Darauf eingeschossen? Nö. Ich sage nur meine Meinung und kann nicht verstehen warum disses Spiel von allen so gehyped wird. Eigentlich müsste ich sagen ihr habt euch echt darauf eingeschossen mit dem Gehype. Das Skillsystem von Gothic ist einmalig. Wo sonst gibt es ein RPG, in dem es Lehrer als NPCs in der Spielwelt gibt, die dir in Dialogform beibringen besser zu werden? Warum soll ich euch hier veräppeln? Ich habe eher den Eindruck, dass ich hier veräppelt werde, wenn man zu lesen bekommt das Spiel sei das Beste RPG der Welt. Und dass ich das Spiel ablehne liegt ja am Spiel und nicht an mir. Woher sollte ich denn vorher wissen, dass die 300 Stunden so langweilig werden? Und so ungern du es hören magst, Witcher 3 ist kein ganz fantastisches Game. Es hat so viele Aspekte, die eher ein Anzeichen für ein sehr schlechtes Game sind.

    Du willst nichts erklären, aber ich sollte es unbedingt. Naja, so iset.


    Quote Originally Posted by QES! View Post
    Liebe Anihilisp, mir ist bewußt, dass TW 3 nicht frei von Mankos war (zB. das von mir erwähnte Skillsystem), aber man muss schon sagen, dass TW 3 der Mehrheit der Spieler unterm Strich sehr gefallen hat. Schau einmal hier....Metacritic, satte 94% als Userscore (auf Steam sogar 97% ) und wer MC kennt, weiß, dass dort "Schrottgames" von den Usern unverzüglich abgestraft werden.

    Link: https://www.metacritic.com/game/pc/t...er-3-wild-hunt
    Zahlen auf Papier sagen immer etwas über die Leute, die abgestimmt haben. Aber wenig über die Qualität der zu bewertenden Sache.
    Last edited by Anihilisp; 06.08.2019 at 07:03.
  10. #30 Reply With Quote
    @Anihilisp
    Deine Meinung verbieten? Ich? ganz sicher nicht. Lass es raus ...

    Wir haben da nun einmal ganz verschiedene Ansichten und Meinungen. Und es ist gut so. Gothic war toll, keine Frage, aber wie ich bereits sage, es war eben keine Wissenschaft - aber du stellst es so hin, als waere das Skillsysstem so fanatisch. Nein, war es nicht.

    Und so ungern DU es hoerst, The Witcher 3 ist nicht nur fantastisch, es hat den Hype verdient, es hat all die Preise und Ehrungen verdient

    Und deine Meinung in allen Ehren, mach weiter... ich verbiete dir ueberhaupt nichts. Weder koennte ich das, noch moechte ich das.

    Liebe Gruesse,
    melcom
  11. #31 Reply With Quote
    Deus EfBieEi's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    15,380
    EfBieEi is offline
    Quote Originally Posted by QES! View Post
    Was sind deiner Ansicht die größten Schwächen von TW 3? Du schreibst was von Pseudoentscheidungen...könntest du hier ein konkretes Beispiel bringen? Ich habe mich zum Beispiel am Kampfsystem nicht gestört, finde es ist "ausreichend-brauchbar". Was mir hingegen nicht so gepasst hatte... ist das Skill-System! Habe mir da echt mehr gewünscht.
    Es fällt mir schwer von Schwächen zu reden aber es hat halt wenig Rollenspiel.

    Mit Pseudoentscheidungen meine ich dass diese keine spielerischen Auswirkungen auf das Spiel hat. Kann entscheidet sich für die linke oder rechte Tür aber kommt doch in den gleichen Raum.

    Die meisten der Entscheidungen finden auch nur in den Dialogen statt und haben nur Auswirkung auf den Epilog.

    Das Kampfsystem machte mir auch Spaß aber das Ausweichen und wegrollen wird durch die Rollenspielsysteme 0 beeinflusst und solange man die beherrscht und die Gegner keine Lebensregeneration im Kampf hat ist es egal wie hoch im LV die Gegner sind, egal wie Stark die eigene Ausrüstung ist oder wie man geskillt hat. Das alles beeinflusst dann nur die Länge des Kampfes weil man eh fast nie getroffen wird.

    Was ein CRPG ausmacht gibt es in Witcher 3 also nicht wirklich und das Skillsystem schließt sich da eigentlich ganz gut ein.

    Was ich vor allem an Witcher 3 mag ist die Welt mit den Geschichten darin und ich denke das wird auch der Grund für den Erfolg sein
    Last edited by EfBieEi; 06.08.2019 at 07:30.
  12. #32 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Jul 2019
    Posts
    16
    Anihilisp is offline
    Quote Originally Posted by melcom View Post
    @Anihilisp
    Deine Meinung verbieten? Ich? ganz sicher nicht. Lass es raus ...

    Wir haben da nun einmal ganz verschiedene Ansichten und Meinungen. Und es ist gut so. Gothic war toll, keine Frage, aber wie ich bereits sage, es war eben keine Wissenschaft - aber du stellst es so hin, als waere das Skillsysstem so fanatisch. Nein, war es nicht.

    Und so ungern DU es hoerst, The Witcher 3 ist nicht nur fantastisch, es hat den Hype verdient, es hat all die Preise und Ehrungen verdient

    Und deine Meinung in allen Ehren, mach weiter... ich verbiete dir ueberhaupt nichts. Weder koennte ich das, noch moechte ich das.

    Liebe Gruesse,
    melcom
    Jetzt bin ich raus.
  13. #33 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Jul 2019
    Posts
    16
    Anihilisp is offline
    Bzgl. der fehlenden Charaktererstellung: die fehlt nicht. Man müsste es andersherum formulieren. Hätte das Spiel eine, wäre sie zuviel. Es ist gut so, dass Witcher 3 und generell wenn ein RPG einen vorgegebenen Charakter hat.
  14. #34 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,118
    Weltenschmerz is offline
    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Jetzt bin ich raus.
    Danke

    The Witcher 3 hat diesen 1. Platz mmn. unbedingt verdient.

    Ja es gibt sicher viele Spiele die in vielen Disziplinen objektiv besser sind als TW3, aber keeines davon macht mir so viel Spaß.
    Es ist bombastisch groß ud langweilt mich keine Sekunde. Es frustriert nicht, kann aber auch fordern.
    Und es berührt mich.
    Ich bin sowas von Sig.
  15. #35 Reply With Quote
    Quote Originally Posted by Anihilisp View Post
    Jetzt bin ich raus.


    Und vergiss nicht; deine Meinung ist uns willkommen. Immer! Und vielleicht erzaehlst du uns dann nebenbei, was so gut am Elex-Skillsystem ist und warum es sich doch eher "Lineal" angfuehlt hat - trotz offener Welt - und man die Nebenquests ganz bequem mit erledigen konnte auf dem Weg zur Hauptquests. Wuerde mich wirklich interessieren, was dir daran so gefaellt. Du hast es ja auf deine Liste deiner Lieblingsspiele hier gepostet.

    Und ja, Elex hat mir auch gefallen... auch wenn es Punkte gab - wie diese hier - die mir nicht ganz so gefallen haben. Trotzdem ist es ein klasse Game... mit tollen Auszeichnungen wie dem Deutschen Computerspielpreis.

    Bis dahin... hab einen schoenen Tag
    melcom


    //EDiT:
    Quote Originally Posted by Weltenschmerz View Post
    Danke

    The Witcher 3 hat diesen 1. Platz mmn. unbedingt verdient.

    Ja es gibt sicher viele Spiele die in vielen Disziplinen objektiv besser sind als TW3, aber keeines davon macht mir so viel Spaß.
    Es ist bombastisch groß ud langweilt mich keine Sekunde. Es frustriert nicht, kann aber auch fordern.
    Und es berührt mich.
  16. #36 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Jul 2019
    Posts
    89
    QES! is offline
    Quote Originally Posted by EfBieEi View Post
    Was ich vor allem an Witcher 3 mag ist die Welt mit den Geschichten darin und ich denke das wird auch der Grund für den Erfolg sein
    Ich denke auch...es sind die vielen großen und kleinen Geschichten, die das Spiel zu einem Hit machen, die Mankos, die ganz klar im Spiel vorhanden sind, werden da mehr oder weniger negiert.
  17. #37 Reply With Quote
    Moderator Schnurz's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Location
    Schwarzwald in Europa
    Posts
    5,662
    Schnurz is offline
    Quote Originally Posted by EfBieEi View Post
    Was ich vor allem an Witcher 3 mag ist die Welt mit den Geschichten darin und ich denke das wird auch der Grund für den Erfolg sein
    Quote Originally Posted by QES! View Post
    Ich denke auch...es sind die vielen großen und kleinen Geschichten, die das Spiel zu einem Hit machen, die Mankos, die ganz klar im Spiel vorhanden sind, werden da mehr oder weniger negiert.
    Meine ich auch.
    Allerdings reizt mich auch der Fortschritt in der Entwicklung, die Geralt immer besser und mächtiger werden lässt.
    Das bringt für mich auch Spielerfolg, den ich gerne mitnehme.
    [Bild: KoA-Sig.jpg]
    Für alles, was juckt, schmerzt oder sticht.... gibt es einen Trank. (Alchemiemeisterin in Rathir)
  18. #38 Reply With Quote
    General Seelenernter's Avatar
    Join Date
    Mar 2005
    Location
    in mehr als einer Beziehung der Unterwelt...
    Posts
    3,132
    Seelenernter is offline
    Nunja, es ist halt die Gamestar. Was will man da schon erwarten?

    Grotesk wirkt es trotzdem. Ich halte the Witcher 3 für kein komplett schlechtes Spiel (im Gegensatz zu Teil 2...), es ist für mich ein bombastisch inzenierter, interaktiver Fantasy-Actionfilm (in dieser Rolle brilliert das Spiel auch in der Tat!), dem man das Produktionsbudget an jeder grafischen Ecke anmerkt, keine Frage. Aber ein Rollenspiel ist es bei Leibe nicht.
    Entfernt man die Grafikpracht bleibt ein bestenfalls mittelmässiges, äusserst eingeschränktes Gameplay und eine eher dürftige Handlung mit wenigen (aber zumindest vorhandenen) stilistischen Lichtblicken.
    Für ein Rollenspiel reicht das einfach nicht, geschweige denn für ein gutes...

    Aber nunja, Gamestar halt...
    Denke selbst! Sonst tun es andere für dich...
  19. #39 Reply With Quote
    Moderator Khoronis's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Location
    Irgendwo über NRW
    Posts
    11,907
    Khoronis is offline
    Quote Originally Posted by Seelenernter View Post
    Nunja, es ist halt die Gamestar. Was will man da schon erwarten?
    ...
    Aber nunja, Gamestar halt...
    Hast du Dir den Artikel durchgelesen?

    Punkt 1: Die Bewertung ist persönlichen Meinungen von zwei Dutzend Redakteuren.
    Punkt 2: Die legen es darauf an das es *Gezoffe* gibt
    Punkt 3: Die wollen das man denen (Die Redaktion) seine persöhnliche Meinung Geigt.
    Punkt 4: Ebenso das ihr eure Lieblingsrollenspiele verteidigt, dadrüber diskutiert, feiert und flucht.

    Wenn ich mir diesen Thread bislang ansehe treffen alle Punkte mehrfach zu.
    Das dieses nicht mit Friede Freude Eierkuchen von statten geht liegt auf der Hand.
    Aber wir haben eine lebhafte Diskussion im Forum und das wiederum freut mich!

    Das jetzt abfällig auf einen Namen Gamestar zu reduzieren halte ich für deplatziert.

    Und dennoch betonen sie auf der ersten Seite noch einmal, dass es sich bei den 100 Top-Rollenspielen Ranking um ihre persönlichen Favoriten handelt.

    Und ich finde nach wie vor, das es Erwähnenswert ist.
    Last edited by Khoronis; 07.08.2019 at 17:26.
  20. #40 Reply With Quote
    Deus EfBieEi's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    15,380
    EfBieEi is offline
    Naja überflüssige Rankings sind die Spezialität der Gamestar. Ich schaue liebend gerne deren YT Videos aber was die da manchmal raushauen ist echt käse.
Page 2 of 3 « First 123 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •