Page 1 of 5 12345 Last »
Results 1 to 20 of 89

Staatsgewalt - Wenn Polizisten zu Tätern werden! (aus PE)

  1. #1 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    73,806
    Etwas ist faul im Staate Deutschland, denn jedes Jahr gibt es etwa 2300 Ermittlungsverfahren, das Dunkelfeld ist weit größer, gegen Polizeibeamte in Deutschland, aber kaum ein Staatsdiener wird verurteilt. Was sind die Gründe hierfür?

    [Video]

    Das Video zeigt einige Fälle von Polizeigewalt und hinterfragt die niedrige Quote der Verurteilungen. Staatsanwaltschaften, welche ungern gegen Polizisten ermitteln, mit denen sie tagtäglich zusammenarbeiten, auf dessen Mitarbeit sie angewiesen sind.

    Fühlt ihr euch sicher? Habt ihr Vertrauen zur Polizei?
    smiloDon is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Veteran BugLuke's Avatar
    Join Date
    Dec 2015
    Location
    Saarland
    Posts
    694
    Nein, nicht wirklich.
    BugLuke is offline

  3. #3 Reply With Quote

    Above the Weeping World
    Don-Esteban's Avatar
    Join Date
    Apr 2001
    Location
    Dystopia
    Posts
    50,048
    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    Staatsanwaltschaften, welche ungern gegen Polizisten ermitteln, mit denen sie tagtäglich zusammenarbeiten, auf dessen Mitarbeit sie angewiesen sind.
    Das dürfte das Hauptproblem sein. Und das liegt im System. Die drei Gewalten der republikanischen Demokratie sind nicht so sehr voneinander getrennt, wie es die Theorie vorsieht. Dazu müssten Informationsweitergaben strikt anonymisiert erfolgen.


    Polizisten bilden auch nur den Querschnitt der Bevölkerung ab. Und da es eine Organisation mit starker Hierarchie und Gehorsams- und Ordnungsglauben ist, wird sie auch vor allem Menschen mit diesen Neigungen anziehen. Die Polizei ist meiner Einschätzung nach also vor allem wertkonservativ geprägt. Das beinhaltet meiner Einschätzung nach Obrigkeitsglauben, Ablehnung von Veränderungen, Corpsgeist und Wir-gegen-die-Mentalität.

    Was ich bisher an Kontakten mit der Polizei hatte, hat nicht gerade meinen Glauben an eine kompetente und gebildete Truppe bestärkt.
    Don-Esteban is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Forenkater Matteo's Avatar
    Join Date
    Dec 2003
    Location
    Khorinis
    Posts
    13,871
    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    Fühlt ihr euch sicher? Habt ihr Vertrauen zur Polizei?
    Ich persönlich hatte bisher nur sehr wenig Polizeikontakt, aber wenn dann immer positiven.
    Von daher begrüße ich Polizeipräsenz an Orten an denen ich mich tendenziell unsicher fühle.
    Matteo is online now

  5. #5 Reply With Quote
    Das letzte Element. Wocky's Avatar
    Join Date
    Dec 2009
    Location
    Köln. Wo sonst?
    Posts
    13,868
    Ich teile Don Estebans Einschätzungen.
    Meine persönlichen Erfahrungen mir der Polizei waren, situationsbedingt, durchwachsen, tendenziell aber eher positiv.
    Sicher fühle ich mich schon. Erstens aufgrund einer gefühlten, allgemeinen Rechtssicherheit, die mich zumindest größtenteils vor Willkür und Übergriffigkeiten seitens der Staatsgewalt schützt. Die wirkt zumindest bremsend, auch wenn es final vielleicht nicht zu rechtmäßigen Strafverfolgungen kommt.
    Zweitens im Vergleich zur Polizei anderer Länder, wo ich deutlich schlechtere Erfahrungen machen konnte. Vor allem hinsichtlich Willkür, Desinteresse und fehlender Hilfsbereitschaft.
    "Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstherrlichen und der Tyrannei böser Frauen. (Speziell jenen mit akut gedrosseltem Textverständnis)
    Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch dasTal der Dunkelheit geleitet."

    Wocky is offline

  6. #6 Reply With Quote
    Papa Rapa  Raettich's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Kaladesh
    Posts
    22,583
    Nein, ich fühle mich nicht sicher durch Polizisten. Die meisten Erfahrungen waren geprägt von sehr herablassendem Verhalten, falschen Anschuldigungen, Gewalt und "verdachtsunabhängigen" Personenkontrollen.
    Das schlimme war, dass viele der Polizisten mit denen ich privat über ihren Beruf gesprochen habe meine Erfahrungen bestätigen konnten.

    Ich finde das traurig
    Quote Originally Posted by Tyrat View Post
    Furzen hilft bei jedem Schmerz!
    Raettich is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Deus Gothaholic's Avatar
    Join Date
    May 2007
    Posts
    12,825
    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    Fühlt ihr euch sicher? Habt ihr Vertrauen zur Polizei?
    ich muss sagen dass mein Vertrauen in die Polizei in den letzten Jahren (leider) nachgelassen hat. wobei ich auch sagen muss dass meine Erfahrungen mit der Polizei nicht durchgehend negativ sind. ansonsten würde auch ich weitgehend der Einschätzung von Don Esteban zustimmen.
    Gothaholic is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Halbgott Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    9,858
    Ich habe durchwachsene Erfahrungen gemacht. Ich habe hier und da Polizeieinsätze beobachtet, bei denen etwas ruppiger vorgegangen wurde gegen Polizeibekannte Menschen, die unter geistigen Behinderungen litten und ihre Aggressionen nicht unter Kontrolle hatten. Es war den Beamten anzusehen, dass sie genervt waren, da das offenbar nicht der erste Kontakt war. Die wurden dann halt mal direkt auf der Motorhaube fixiert, nech. Ich habe ne zeitlang an einer Schule mit geistig behinderten gearbeitet und da gab es auch hin und wieder Polizeieinsätze, weil einige wenige der Kinder halt mal abhauen oder ausrasten. Mit der örtlichen Polizei und den Eltern der Kinder wurde "vereinbart", dass ich sie gar nicht mehr anrufen brauche; die Kinder kämen schon zurück, wenn sie sich beruhigt haben. Wohl gefühlt hab ich mich in solchen Situationen nicht, da die Kinder, wenn sie türmen, natürlich ohne Aufsicht waren. Man handelt bei der Polizei also mitnichten immer nach Vorschrift, aber das trifft auf praktisch alle Behörden zu.
    Heinz-Fiction is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Schwertmeister Justice's Avatar
    Join Date
    Jul 2015
    Posts
    782
    Polizei abschaffen!

    (Besser?)
    Let justice be done, and let the world perish.
    Justice is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Ehrengarde Lord Kaktus's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    2,610
    Ich habe bisher noch keine Erfahrungen mit der Polizei machen können.
    Intel Core i7 4820K auf 4,2 Ghz übertaktet. Bester Prozessor, den ich je hatte. Seit 01/14 im Gebrauch.
    Alles, was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, daß sie es von anderen haben wollen. Konrad Adenauer.
    Lord Kaktus is offline

  11. #11 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    11,915
    Quote Originally Posted by Don-Esteban View Post
    Das dürfte das Hauptproblem sein. Und das liegt im System. Die drei Gewalten der republikanischen Demokratie sind nicht so sehr voneinander getrennt, wie es die Theorie vorsieht. Dazu müssten Informationsweitergaben strikt anonymisiert erfolgen.
    In parlamentarischen Demokratien gibt es diese strikte Trennung der drei Gewalten sowieso nicht. Die Legislative (das gewählte Parlament) wählt die Führung der Exekutive (die Regierung), und beide zusammen oder je eine dieser Gewalten ernennt dann neue Mitglieder der Judikative (also neue Richter).

    Quote Originally Posted by Don-Esteban View Post
    Polizisten bilden auch nur den Querschnitt der Bevölkerung ab.

    Und da es eine Organisation mit starker Hierarchie und Gehorsams- und Ordnungsglauben ist, wird sie auch vor allem Menschen mit diesen Neigungen anziehen.
    Ist das nicht ein Widerspruch?

    Quote Originally Posted by Raettich View Post
    Nein, ich fühle mich nicht sicher durch Polizisten. Die meisten Erfahrungen waren geprägt von sehr herablassendem Verhalten, falschen Anschuldigungen, Gewalt und "verdachtsunabhängigen" Personenkontrollen.
    Darf ich fragen, ob du einen sichtbaren Migrationshintergrund hast, oder ein anderes Merkmal das dich ins Raster fallen lässt (Dreadlocks oder so)?

    Zum Thread-Thema:
    Als weißer Deutscher, mittlerweile Mitte Dreißig, fühle mich mich relativ sicher in Anwesenheit von Polizisten, auch wenn ich mal wieder Gras in der Tasche habe. Trotzdem ist die hier angesprochene strukturelle Problematik mir sehr bewusst, und ich sorge mich dabei vor allem um meine Mitbürger und Mitbewohner dieses Landes, die keine weißen Deutschen oder weißen Europäer sind.

    Diverse Polizeiskandale, wie rechtsextremen Umtrieben nicht nur bei der Polizei, sondern auch anderen Sicherheitsbehörden, stärken mein Vertrauen auch nicht gerade. Insgesamt würde ich sagen, ich vertraue der Polizei sehr selektiv. Wenn es um die Aufklärung eines Mordes ginge, dann würde ich ihr wohl vertrauen, auch andere schwere Straftaten würde ich anzeigen bzw. melden und auf Aufklärung hoffen.

    Wenn es hingegen um die Aufklärung kleinere Verbrechen geht, dann ist mein Vertrauen begrenzt (weil die Polizei tendenziell stark unterbesetzt ist), und wenn es darum geht "Zivilisten" gleich zu behandeln, unabhängig von Herkunft und Aussehen, dann ist es extrem brüchig. Natürlich gibt es aber auch korrekte Polizisten, wobei ich korrekt hier doppeldeutig verstehe.

    Not all cops are bastards (but most probably are).
    ulix is offline Last edited by ulix; 31.07.2019 at 01:42.

  12. #12 Reply With Quote
    Halbgott Lina's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Location
    In your heart
    Posts
    9,386
    Ich hatte noch nie Probleme mit der Polizei und fühle mich in Deutschland sehr sicher. Ich hatte schon mit der Polizei zu tun aber sie waren immer sehr sehr freundlich. Gut einmal war es etwas schlimmer. Da kam die Polizei und wollte meinen Ex mitnehmen aber der war nicht da und die meinten ich müsse Geld für den bezahlen oder die würden ein Fahndung ausschreiben. Dann meinte ich das ich das abhebe und zur Polizei bringe dann meinten die das ginge nicht sie müssten mich nun mit zur Bank nehmen. Dann wurde ich in einem Polizeiauto zur meiner Bank gefahren und einer der Polizisten ist sogar mit rein und dann haben wir auch noch vor der Bank die Sache mit dem Geld gemacht und ich habe was ausfüllen müssen usw. Das war mega Peinlich vor allem wusste ich überhaupt nich das mein Ex solche Schulden hatte und das schon ein Haftbefehl deshalb ausgestellt wurde. Der hat das halt alles verheimlicht und war auch nicht aufzufinden als die vor der Tür standen. Das war eine echt miese Nummer von der Polizei da ich ja ein vollkommen unbeschriebenes Blatt bin die nie was mit Polizei oder sonstwas zu tun hatte.

    Meiner Meinung nach ist es auch gar nicht so situationsabhängig und/oder vom äußerlichen abhängig sondern ich habe immer mehr das Gefühl es ist zum einen vom Bundesland abhängt und irgendwie hab ich auch das Gefühl das je Größer die Stadt desto unfreundlicher/Ignoranter werden die Polizisten.

    Trotzdem finde ich die Kritik gegen die Polizei zum Teil übertrieben. Dann kommt halt auch oftmals hinzu dass der Ton macht die Musik auf beiden Seiten gilt. Wenn ich da sehe wie respektlos manche mit Polizisten umgehen müssen die sich nicht wundern das ein Polizist dann einfach mal alle ihm gebotenen Möglichkeiten ausschöpft um ihn zu "ärgern" Ich sehe das immer und immer wieder auf Demos zum Beispiel ... da hast du irgendwelche Idioten die sich total daneben benehmen und in dem Moment wo der Polizist sie dann mal etwas härter anfasst um ihn zb wegzubrigen schreit er rum über irgendwelche angebliche Gewalt des Polizisten. Dieses typische "Eyyyyy" gebrülle kann ich echt nicht mehr hören ... vor allem vom immer gleichen klientel. Wie gesag, aufführen wie die letzten Menschen aber am Ende auf die achso böse Polizei schimpfen. Dann immer Taschen und Rucksäcke dabei dass der Polizei gar nicht anderes übrig bleibt als hier vorsichtiger zu sein und auch etwas aggressiver vorzugehen.
    Lina is offline Last edited by Lina; 31.07.2019 at 06:58.

  13. #13 Reply With Quote
    Auserwählter Raider's Avatar
    Join Date
    Jul 2006
    Location
    Niederbayern
    Posts
    6,679
    Persönlich hatte ich nie ein Problem mit ihr aber gleichzeitig ist mir bewusst, dass es auf gesellschaftlicher Ebene ein Problem mit ihr gibt und dass es schlecht ist, die Augen vor diesen Problemen zu verschließen. Jede Form von Authorität muss in Frage gestellt werden, weil jede Form von Authorität sich begründen können muss.
    Raider is offline

  14. #14 Reply With Quote
    Papa Rapa  Raettich's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Kaladesh
    Posts
    22,583
    Quote Originally Posted by ulix View Post

    Darf ich fragen, ob du einen sichtbaren Migrationshintergrund hast, oder ein anderes Merkmal das dich ins Raster fallen lässt (Dreadlocks oder so)?
    Der Hintergrund ist nicht sichtbar.
    Dreadlocks ja, früher mehr so abgeranzt Punk.
    Quote Originally Posted by Tyrat View Post
    Furzen hilft bei jedem Schmerz!
    Raettich is offline

  15. #15 Reply With Quote
    Das Ziel ist im Weg urphate's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    Perle der Voreifel
    Posts
    20,054
    Erzieht sich die Gesellschaft nicht ihre Polizisten selbst ?

    Das ganze ist imho kein rein deutsches Problem.
    Ich denke mal es ist eine Entwicklung, die man überall beobachten kann.

    Damit wir uns nicht falsch verstehen, ich will in keinster Weise irgendwelche Übergriffe rechtfertigen.

    Aber der Polizist als solcher ist doch von der Respektsperson zum Fussabtreter geworden.
    Vorbei sind die Zeiten, in denen der englische Bobby, der französische Flic oder der deutsche Schutzmann allein durch die Macht seines Schnurrbartes eine Kneipenschlägerei schlichten konnte.
    Heute werden bei uns vor allem Polizistinnen massiv angepöbelt und auch angespuckt und in manche Stadtteile traut sich kein Ordnungshüter mehr alleine und ohne Riotgear hinein.

    Da kann ich schon verstehen (nicht rechtfertigen) , dass einem Polizisten mal der Kragen platzt und er zurückschlägt.

    Ich hatte 2017 das zweifelhafte Vergnügen, einen Abend in der Notaufnahme eines französischen Krankenhauses zu verbringen.
    Ein Großteil der angelieferten Patienten war in Polizeibegleitung und in Handschellen.
    Ich schätze mal, dass der Umgang der französischen Polizisten mit den Verhafteten andererorts schon diverse Bürgerrechtsbewegungen auf den Plan gerufen hätte.

    Andererseits gab es in meiner Heimatstadt vor einiger Zeit die Eskalation einer Debatte um ein Parkticket.
    Ein Polizist wurde von einem Mitbürger mit einem Radkreuz massiv verletzt und keiner der 10 anwesenden (vlt unerfahrenen) Polizisten hat das mit verhältnismäßiger Gewalt unterbinden können, vor allem, weil sie disziplinarische Maßnahmen zu befürchten hatten.
    Mer hale Pol

    Wär ich ein Huhn, wär ich eine Legende
    urphate is online now

  16. #16 Reply With Quote
    Halbgott Lina's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Location
    In your heart
    Posts
    9,386
    Eine Sache die mich schon länger aufregt. Sobald man beginnt zu Vergleichen ticken alle aus. Wenn ich mal sage wie gut wir es hier mit den Polizisten haben um Gegensatz zu anderen Ländern dann wird einem vorgeworfen man würde das Problem nicht erkennen oder man würde verharmlosen etc. Aber es muss ganz klar gesagt werden, dass im großen Teil der Welt kein Polizist so lange fackeln würde wie in Deutschland. Da wird in der Regel erstmal zugeschlagen und dann fragen gestellt. Oftmals findet man sich auch erstmal für ein paar Stunden in einer Zelle ... selbst wenn man nur betrunken war.

    Um dann zu rechtfertigen wie böse die Polizei ist werden Beispiele von Ländern gebracht wo es anders und angeblich viel besser läuft und das darf dann natürlich als Vergleich gelten ... ein Vergleich um wieviel besser es im Gegensatz zu anderen Ländern bei uns läuft zählt dann aber meistens nicht.
    Lina is offline

  17. #17 Reply With Quote
    Auserwählter Raider's Avatar
    Join Date
    Jul 2006
    Location
    Niederbayern
    Posts
    6,679
    Quote Originally Posted by Lina View Post
    Eine Sache die mich schon länger aufregt. Sobald man beginnt zu Vergleichen ticken alle aus. Wenn ich mal sage wie gut wir es hier mit den Polizisten haben um Gegensatz zu anderen Ländern dann wird einem vorgeworfen man würde das Problem nicht erkennen oder man würde verharmlosen etc. Aber es muss ganz klar gesagt werden, dass im großen Teil der Welt kein Polizist so lange fackeln würde wie in Deutschland. Da wird in der Regel erstmal zugeschlagen und dann fragen gestellt. Oftmals findet man sich auch erstmal für ein paar Stunden in einer Zelle ... selbst wenn man nur betrunken war.

    Um dann zu rechtfertigen wie böse die Polizei ist werden Beispiele von Ländern gebracht wo es anders und angeblich viel besser läuft und das darf dann natürlich als Vergleich gelten ... ein Vergleich um wieviel besser es im Gegensatz zu anderen Ländern bei uns läuft zählt dann aber meinstens nicht.
    Du müsst doch zugeben, dass es konstruktiver ist sich anzusehen, wo etwas besser gemacht wird und darüber nachzudenken, Wie man es selbst machen kann als sich anzusehen wo es schlechter läuft und sich dann selbstzufrieden zurückzulehnen. Wenn dir jemand Lungekrebs diagnostiziert denkst du dir doch auch nicht "Ist schon gut, andere Leute haben Blutkrebs".
    Raider is offline

  18. #18 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    73,806
    Quote Originally Posted by Lina View Post
    Trotzdem finde ich die Kritik gegen die Polizei zum Teil übertrieben.
    Quote Originally Posted by urphate View Post
    Aber der Polizist als solcher ist doch von der Respektsperson zum Fussabtreter geworden.
    Vorbei sind die Zeiten, in denen der englische Bobby, der französische Flic oder der deutsche Schutzmann allein durch die Macht seines Schnurrbartes eine Kneipenschlägerei schlichten konnte.
    Ich würde euch bitten, falls ihr dies noch nicht gemacht habt, das Video anzuschauen. Denn darin werden recht sachlich Fälle und Situationen geschildert, in die jeder von uns auch geraten könnten. Und jedes Mal haben sich die Staatsanwaltschaften nicht gerade durch ihren Eifer, die Sachlage akribisch aufzuklären, hervorgetan. Wie schon geschrieben, steckt dahinter wohl ein systembedingter Fehler.
    Es kommen weiter Fachleute, darunter auch Polizeibeamte, zu Wort, die das Geschehene kritisch kommentieren. Das macht die Dokumentaion imho so sehenswert.
    smiloDon is offline

  19. #19 Reply With Quote
    Halbgott Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    9,858
    Quote Originally Posted by Lina View Post
    Eine Sache die mich schon länger aufregt. Sobald man beginnt zu Vergleichen ticken alle aus. Wenn ich mal sage wie gut wir es hier mit den Polizisten haben um Gegensatz zu anderen Ländern dann wird einem vorgeworfen man würde das Problem nicht erkennen oder man würde verharmlosen etc. Aber es muss ganz klar gesagt werden, dass im großen Teil der Welt kein Polizist so lange fackeln würde wie in Deutschland. Da wird in der Regel erstmal zugeschlagen und dann fragen gestellt. Oftmals findet man sich auch erstmal für ein paar Stunden in einer Zelle ... selbst wenn man nur betrunken war.

    Um dann zu rechtfertigen wie böse die Polizei ist werden Beispiele von Ländern gebracht wo es anders und angeblich viel besser läuft und das darf dann natürlich als Vergleich gelten ... ein Vergleich um wieviel besser es im Gegensatz zu anderen Ländern bei uns läuft zählt dann aber meistens nicht.
    Ist halt klassischer whataboutism. Bloß, weil andere sich schlecht verhalten, hat man kein Recht sich selber schlecht zu verhalten.
    Heinz-Fiction is offline

  20. #20 Reply With Quote
    Halbgott Lina's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Location
    In your heart
    Posts
    9,386
    Quote Originally Posted by Raider View Post
    Du müsst doch zugeben, dass es konstruktiver ist sich anzusehen, wo etwas besser gemacht wird und darüber nachzudenken, Wie man es selbst machen kann als sich anzusehen wo es schlechter läuft und sich dann selbstzufrieden zurückzulehnen. Wenn dir jemand Lungekrebs diagnostiziert denkst du dir doch auch nicht "Ist schon gut, andere Leute haben Blutkrebs".
    Natürlich ist es immer besser wenn man sich an dem orientiert wo es besser läuft. Aber genauso ist es auch kein Fehler wenn man mal in die andere Richtung schaut. Einfach um zu sehen wie gut es uns ja eigentlich geht um vielleicht mal etwa bescheidenheit und demut zu lernen. Das gilt aber nicht nur für die Polizei ... das gilt auch für vieles anderes. Das selbe hast du doch zum Beispiel bei der Nahrungsmittelsituation ... da wird sich über 2 Euro für das Pfund Hackflsich aufgeregt während woanders alle paar Monate Fleisch auf dem Esstisch kommen kann. Verstehst du was ich sagen will? Dieses über alles aufregen ist halt leider typisch Deutsch ... viele hier im Forum die immer so schimpfen merken gar nicht sehr sie doch selbst das Klischee des typisch Deutschen erfüllen.

    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    Ich würde euch bitten, falls ihr dies noch nicht gemacht habt, das Video anzuschauen. Denn darin werden recht sachlich Fälle und Situationen geschildert, in die jeder von uns auch geraten könnten. Und jedes Mal haben sich die Staatsanwaltschaften nicht gerade durch ihren Eifer, die Sachlage akribisch aufzuklären, hervorgetan. Wie schon geschrieben, steckt dahinter wohl ein systembedingter Fehler.
    Es kommen weiter Fachleute, darunter auch Polizeibeamte, zu Wort, die das Geschehene kritisch kommentieren. Das macht die Dokumentaion imho so sehenswert.
    Weshalb sollte ich eine Doku der öffentlich Rechtlichen anschauen? Vor kurzem wurde mir hier erst erklärt dass die öffentlich Rechtlichen ein vom Staat gelenktes Mittel sind um das gemeine Volk mit Lügen zu manipulieren.

    Edit: Ich habe sie aber gesehen.

    Ich kann nur eines sagen. Wir müssen mal so langsam davon abkommen in zb Polizisten irgendwelche Maschinen zu sehen die irgendwie programmiert werden. Ein Polizist ist erstmal ein Mensch und danach ein Polizist. Dann ... wenn diese Dame meint sie würde sich nicht sicher fühlen ist auch nachvollziehbar ... würden wir wohl alle sagen wenn wir sowas erlebt hätten.

    Außerdem sehe ich das Probleme auch eher bei den Gerichten. Richter und Staatsanwälte sind meiner Meinung nach die Hauptschuldigen ... vieles kommt vors Gericht aber nur wenig wird ernst genommen. Auch hier geht das viel weiter ... nicht nur was die Polizei angeht. Wenn man sich so ansieht wie die Gerichte manchmal entscheiden muss man sich echt fragen ob die noch in unserer Realität leben oder ob ihnen ihre "Macht" nicht so langsam die Sinne benebelt hat.
    Lina is offline Last edited by Lina; 31.07.2019 at 08:59.

Page 1 of 5 12345 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •