Page 1 of 2 12 Last »
Results 1 to 20 of 31
  1. #1 Reply With Quote
    Ehrengarde RobinSword's Avatar
    Join Date
    Nov 2004
    Location
    Lobarts Hof
    Posts
    2,967
    Hallo zusammen!

    Ich würde gerne mal eure Meinung dazu erfahren, ob Piranha Bytes zu ihrem nächsten Projekt (was höchstwahrscheinlich ELEX 2 sein wird) nach dem Release mal wieder ein AddOn veröffentlichen sollten. Das letzte und einzige ist jetzt ja schon 16 Jahre her. Mit AddOn meine ich dabei keine Mini-DLCs, wie sie es als Vorgabe vom Publisher bei Risen 2 und 3 bekommen hatten, sondern eine richtiges, umfangreiches AddOn oder AddIn wie "Die Nacht des Raben" zu Gothic 2 oder wie die Expansions "Heart of Stone" und "Blood and Wine" zu The Witcher 3. Natürlich würde das Ganze in Form eines DLCs veröffentlicht werden, denn heutzutage wird nun mal hauptsächlich heruntergeladen.

    Die Meinung, die ich zuletzt von Piranha Bytes zum Thema gehört habe (Aussage von Björn vor dem Release von ELEX) war: "Von DLCs bekommen wir Herpes am Sack!" - also eine starke Abneigung. Vermutlich weil sie mit der ihnen aufgezwungenen Risen-DLCs selbst nicht zufrieden waren. Nun ist aber ja einige Zeit vergangen und ich weiß nicht, ob sie immer noch diesen Standpunkt vertreten, zumal ein klassisches, umfangreiches AddOn ja auch nicht mit diesen Mini-DLCs vergleichbar ist.

    Meine Meinung dazu:
    - Die DLCs zu Risen 2 und 3 fand ich auch schrecklich. Die DLCs mit der Schatzinsel, Lufttempel, Nebelinsel und Gnominsel wirkten herausgeschnitten und hätten eigentlich schon Bestandteil des Hauptspiels sein können/sollen. Piratenkluft und Kapitänsmantel haben mir als Vorbesteller-Boni sogar das ganze Spiel versaut, weil man dadurch von Anfang an viel zu stark war - das raubte mir die Motivation und den Grund, mich weiter zu verbessern, was ja eigentlich Kern eines jeden RPGs ist.

    - Gegen ein richtiges AddOn hätte ich hingegen nichts einzuwenden. Ich merke es gerade bei ELEX: Habe das Spiel einmal komplett durchgespielt, die ganze Welt abgegrast, alles mitgenommen. Für einen erneuten Durchgang fehlt mir aber die Motivation da ich weiß, dass selbst wenn ich mich einer anderen Fraktion anschließe, das Spielerlebnis sich nicht signifikant ändern wird. Gemessen an der Spielzeit werde ich nicht allzu viel Neues erleben. Auf ein AddOn würde ich mich aber wohl einlassen, sofern es eine interessante Geschichte erzählt und genug Anreize bietet, noch etwas mehr Zeit in der Welt von Magalan zu verbringen. Allerdings muss das Hauptspiel dann auch schon etwas darauf ausgerichtet sein, denn wenn die Story quasi abgeschlossen ist, alles erzählt ist und es kaum Anknüpfungspunkte gibt, dann hat man vielleicht auch keine Motivation für ein AddOn bzw. es kann dann leicht aufgesetzt wirken. Bei Gothic 2 gab es im Hauptspiel ja auch schon einige vorbereitende (um nicht zu sagen halbgare) Dinge, an denen das AddOn anknüpfen konnte (Banditenlager, Wassermagier, Steinkreise, Pyramiden, etc.).
    G1/G2 SystemPack - macht die Spiele voll kompatibel zu Win7/8/10 inkl. hoher Auflösungen, Breitbild, Surround-Sound, uvm.!
    RobinSword is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Moderator Schnurz's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Location
    Schwarzwald in Europa
    Posts
    6,128
    Hallo Robin.

    Du hast gute Argumente gebracht, die hoffentlich auch die PB erreichen.
    Die PB könnten damit ihren Ruf als geschickte Spiele-Entwickler wieder ins Gespräch bringen.
    DNDR war eine sehr gelungene Erweiterung, die excelent in G2 integriert wurde.

    Ob sie jetzt schon daran denken und Elex 2 schon darauf vorbereiten, bezweifle ich.
    Es wäre aber notwendig und würde eine spätere Installatuon des zusätzlichen Kontents erheblich vereinfachen.

    Voraussetzung wäre auch eine gute Story-Planung von Beginn an.
    Die Technik "Wir haben schon eine Idee und arbeiten die nach und nach aus...", reicht nicht. Es muss von vorneherein geplant werden.
    Dazu braucht man ein gutes Konzept und die nötigen Leute. Die Mannschaft von G1 und G2 ist ja insgesamt leider nicht mehr da.

    Ob man bei den PB die notwendigen Personen dazu (immer noch/oder wieder) hat, bezweifle ich.
    Da sie die Mannstärke und ihre Art ein Projekt zu realisieren offenbar als "gut so" finden, sehe ich die Chancen für ein ordentliches/gutes DLC als sehr gering an.

    Sollten sie es aber schaffen, würde ich es sehr begrüßen.
    [Bild: KoA-Sig.jpg]
    Für alles, was juckt, schmerzt oder sticht.... gibt es einen Trank. (Alchemiemeisterin in Rathir)
    Schnurz is offline Last edited by Schnurz; 20.07.2019 at 09:32.

  3. #3 Reply With Quote
    Lehrling
    Join Date
    Apr 2017
    Posts
    37
    Nun wünschen würde ich es mir schon. Gerade das Elex Universum bietet da sicherlich genügend Stoff. Vermutlich haben sie aber ihre Ansicht darüber nicht geändert, was ich schade finde. Aber wer weiß..
    Thorsson is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Ritter Dodo1610's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Location
    Pfalz
    Posts
    1,010
    Die DLC von Risen 2 und 3 wurden nachweislich nur produziert als Bonus für Vorbesteller. Deep Silver hat da eine lange Historie zu dieser Art von Abzocke mit schlechten DLC.
    Echte Addons machen bei PBs Größe nur bedingt Sinn, viel mehr muss sich schon vor der Veröffentlichung überlegen was man noch mit DLC und gratis Updates hinzufügt um sein Spiel relevant zu halten. Jedes 5 Leute Indie Studio tut das aber bei PB ist die Idee des Post Release Support wohl noch nicht angekommen. Dabei ist nun mal günstiger ein bereits fertiges Spiel relevant zu halten als direkt ein neues zu entwickeln.
    Das Leben ist zu kurz für eine Signatur
    Dodo1610 is online now

  5. #5 Reply With Quote
    Ehrengarde Todesglubsch's Avatar
    Join Date
    Aug 2012
    Posts
    2,318
    Ich mag Add-ons. Aber die richtigen Add-ons, die auch Teile im Hauptspiel überarbeiten / neue Inhalte einfügen.
    Sowas sieht man heute eigentlich garnicht mehr. Selbst beim Hexer bestanden die DLCs "nur" aus Storysträngen die halt drangehangen werden.
    (Wobei der Hexer bereits während der Patchvorgänge genug Neues in Spiel gepatcht hat).

    Plus: Den Release eines großen Add-ons / DLCs kann man natürlich gleich dazu nutzen, das Spiel als "Gold Edition" zu re-releasen.
    Aber bei Elex 1 hatte da wohl keiner großes Interesse.
    Todesglubsch is offline

  6. #6 Reply With Quote
    Moderator Schnurz's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Location
    Schwarzwald in Europa
    Posts
    6,128
    Quote Originally Posted by Todesglubsch View Post
    ...
    Aber bei Elex 1 hatte da wohl keiner großes Interesse.
    Man schreckte sogar davor zurück noch Patches zu releasen um gewisse Dinge zu korrigieren oder zu balancieren.
    Sie machens eigentlich wie der Bäcker: Brot ist fertig, da machen wir nix mehr daran!
    [Bild: KoA-Sig.jpg]
    Für alles, was juckt, schmerzt oder sticht.... gibt es einen Trank. (Alchemiemeisterin in Rathir)
    Schnurz is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Ehrengarde RobinSword's Avatar
    Join Date
    Nov 2004
    Location
    Lobarts Hof
    Posts
    2,967
    Also "keinen Post-Release-Support" finde ich an dieser Stelle zu hart. PB haben zu ihren Spielen doch immer Patches veröffentlicht, die größere und kleinere Bugs behoben haben - wenn auch nicht alle, was bei einem RPG dieses Umfangs aber auch kaum möglich sein wird. Vor allem besteht ja auch immer die Gefahr, dass man mit einer Änderung, wieder neue Bugs einführt. Persönlich konnte ich seit Risen 1 jedes Spiel zum Releasezeitpunkt mit Patch 0/1 gut spielen, ohne in größere Probleme zu laufen. Zu Risen 3 gab es sogar eine kostenlose Enhance-Edition, die zwar nur ein Nebenprodukt der PS4-Version war, aber immerhin - sie hätten es nicht tun müssen. Und auch bei ELEX gab es doch Patches, der letzte enthält im Changelog nochmal knapp 100 Fixes. Außerdem haben sie aufgrund von Feedback einen weiteren Schwierigkeitsgrad eingebaut und sogar die Möglichkeit geliefert, das Ausdauer-basierte Kampfsystem auszuhebeln - was im Endeffekt ja ein Eingeständnis war, dass es wohl doch nicht so gut funktioniert hat. Zumindest nicht für alle. Aber klar, Luft nach oben wäre da schon noch und ich weiß, dass viele unzufrieden sind, da sie gerne noch einige Bugs losgeworden wären. Aber irgendwann müssen sie halt nen Schlussstrich ziehen.

    Im Vergleich sind die Spiele seit Risen 1 aber doch auch vergleichsweise bugfrei, wenn man es z.B. nur mal mit einem Kingdom Come Deliverance vergleicht, das ich für ein großartigiges Spiel halte, welches zum Releasezeitpunkt und selbst nach den ersten Patches noch in einem einigermaßen katastrophalen Zustand war.

    Aber zurück zum Thema: Ja, es ist gut möglich, dass bei der gleichbleibenden Teamgröße von ~30 Personen ein paralleles Arbeiten an einem AddOn und einem neuen Projekt gar nicht möglich ist. Da muss man wohl alle Resourcen auf ein Projekt schmeißen. Es war ja auch mal ein Gothic 1 AddOn angedacht, aber dann entschieden, dass man besser doch gleich Gothic 2 macht. Bei der Entwicklung von NdR haben sie ja tatsächlich das Team geteilt: Ein Teil arbeitete am NdR-AddOn, der andere schon an G3. Das NdR-AddOn ist großartig geworden, aber rückblickend hab ich auch schon die Meinung gehört, dass es besser gewesen wäre, wenn sie die volle Teamstärke auf G3 geworfen hatten - insbesondere in der Konzeptionsphase. Ob's deswegen besser geworden wäre, ist natürlich fraglich.
    G1/G2 SystemPack - macht die Spiele voll kompatibel zu Win7/8/10 inkl. hoher Auflösungen, Breitbild, Surround-Sound, uvm.!
    RobinSword is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Waldläufer Das neue Lager's Avatar
    Join Date
    Jun 2013
    Posts
    187
    Quote Originally Posted by RobinSword View Post
    Hallo zusammen!

    Ich würde gerne mal eure Meinung dazu erfahren, ob Piranha Bytes zu ihrem nächsten Projekt (was höchstwahrscheinlich ELEX 2 sein wird) nach dem Release mal wieder ein AddOn veröffentlichen sollten. Das letzte und einzige ist jetzt ja schon 16 Jahre her. Mit AddOn meine ich dabei keine Mini-DLCs, wie sie es als Vorgabe vom Publisher bei Risen 2 und 3 bekommen hatten, sondern eine richtiges, umfangreiches AddOn oder AddIn wie "Die Nacht des Raben" zu Gothic 2 oder wie die Expansions "Heart of Stone" und "Blood and Wine" zu The Witcher 3. Natürlich würde das Ganze in Form eines DLCs veröffentlicht werden, denn heutzutage wird nun mal hauptsächlich heruntergeladen.

    Die Meinung, die ich zuletzt von Piranha Bytes zum Thema gehört habe (Aussage von Björn vor dem Release von ELEX) war: "Von DLCs bekommen wir Herpes am Sack!" - also eine starke Abneigung. Vermutlich weil sie mit der ihnen aufgezwungenen Risen-DLCs selbst nicht zufrieden waren. Nun ist aber ja einige Zeit vergangen und ich weiß nicht, ob sie immer noch diesen Standpunkt vertreten, zumal ein klassisches, umfangreiches AddOn ja auch nicht mit diesen Mini-DLCs vergleichbar ist.

    Meine Meinung dazu:
    - Die DLCs zu Risen 2 und 3 fand ich auch schrecklich. Die DLCs mit der Schatzinsel, Lufttempel, Nebelinsel und Gnominsel wirkten herausgeschnitten und hätten eigentlich schon Bestandteil des Hauptspiels sein können/sollen. Piratenkluft und Kapitänsmantel haben mir als Vorbesteller-Boni sogar das ganze Spiel versaut, weil man dadurch von Anfang an viel zu stark war - das raubte mir die Motivation und den Grund, mich weiter zu verbessern, was ja eigentlich Kern eines jeden RPGs ist.

    - Gegen ein richtiges AddOn hätte ich hingegen nichts einzuwenden. Ich merke es gerade bei ELEX: Habe das Spiel einmal komplett durchgespielt, die ganze Welt abgegrast, alles mitgenommen. Für einen erneuten Durchgang fehlt mir aber die Motivation da ich weiß, dass selbst wenn ich mich einer anderen Fraktion anschließe, das Spielerlebnis sich nicht signifikant ändern wird. Gemessen an der Spielzeit werde ich nicht allzu viel Neues erleben. Auf ein AddOn würde ich mich aber wohl einlassen, sofern es eine interessante Geschichte erzählt und genug Anreize bietet, noch etwas mehr Zeit in der Welt von Magalan zu verbringen. Allerdings muss das Hauptspiel dann auch schon etwas darauf ausgerichtet sein, denn wenn die Story quasi abgeschlossen ist, alles erzählt ist und es kaum Anknüpfungspunkte gibt, dann hat man vielleicht auch keine Motivation für ein AddOn bzw. es kann dann leicht aufgesetzt wirken. Bei Gothic 2 gab es im Hauptspiel ja auch schon einige vorbereitende (um nicht zu sagen halbgare) Dinge, an denen das AddOn anknüpfen konnte (Banditenlager, Wassermagier, Steinkreise, Pyramiden, etc.).
    DLC ist ja nciht gleich DLC. Hierbei könnten wir die Ellenlange Diskusion beginnen die wir mit "Was ist ein Action RPG" Hatten.

    Ein DLC wie du schreibst ein Addon in form wie "die Nacht des Raben" würde ich sehr begrüssen. Ein Mini DLC alla hier hast ne Waffe oder hier ne Rüstung darauf Pfeife ich. Solche sachen will cih im Spiel selber finden oder als Belohnung bekommen oder beim Händler Kaufen.

    Aber wenn dann sollte es auch ein Addon bzw was "die Nacht des Raben" eigentlich war, ein Addin sein. Mit einer Geschichte und Kontent und Polish, die das Hauptspiel erweitert und nciht nur fortsetzt so wie The Fall of Setarif bei Arcania oder Götterdämmerung bei Gothic3.
    Das neue Lager is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Veteran llEill's Avatar
    Join Date
    Feb 2014
    Posts
    532
    Also über ein ordentliches Addon (>10h Spielzeit) würde ich mich sehr freuen. Denn das geht eigentlich mit vielen Patches einher - und über die freue ich mich am meisten.
    Ich war etwas enttäuscht, dass bei Elex einige Dinge ungepatched blieben - mit einem AddOn würden hier sicher noch weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen Einzug nehmen.
    Außerdem kann es auch ein Kaufgrund für Leute sein, die bis dahin noch gewartet haben (ein halbes oder ganzes Jahr nach Release dann ein AddOn, welches vielleicht in einem Bundle kommt und für Besitzer des Hauptspiels 10/15€ kostet, für Neukäufer im Bundle jedoch nur 5€ oder so).
    Natürlich nicht so fein für Besitzer, aber umso mehr Reiz dann für Neukäufer (was ich, als Besitzer natürlich, dann trotzdem verstehen und wahrscheinlich ein Auge zudrücken würde).
    llEill is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Ritter Dodo1610's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Location
    Pfalz
    Posts
    1,010
    Quote Originally Posted by llEill View Post
    Also über ein ordentliches Addon (>10h Spielzeit) würde ich mich sehr freuen. Denn das geht eigentlich mit vielen Patches einher - und über die freue ich mich am meisten.
    Ich war etwas enttäuscht, dass bei Elex einige Dinge ungepatched blieben - mit einem AddOn würden hier sicher noch weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen Einzug nehmen.
    Außerdem kann es auch ein Kaufgrund für Leute sein, die bis dahin noch gewartet haben (ein halbes oder ganzes Jahr nach Release dann ein AddOn, welches vielleicht in einem Bundle kommt und für Besitzer des Hauptspiels 10/15€ kostet, für Neukäufer im Bundle jedoch nur 5€ oder so).
    Natürlich nicht so fein für Besitzer, aber umso mehr Reiz dann für Neukäufer (was ich, als Besitzer natürlich, dann trotzdem verstehen und wahrscheinlich ein Auge zudrücken würde).
    15 Euro für en DLC das dann auch noch auch noch mehr für bestehende Kunden kostet? Lösch das bitte bevor ein Publisher diese dämliche Idee noch kopiert. Ne mal im Ernst, 15 Euro sind deutlich zu wenig dafür bekommt man meist etwas längere DLC da es sich für den Entwickler nicht lohnt. Das Abzocke von Fans keine gute Idee ist sollte ich dir eigentlich nicht sagen müssen.
    Das zentrale Problem von Addons ist doch das sie sich oft nicht zu gut verkauft haben bei recht hohen Entwicklungskosten. Schließlich erschienen sie lange nach den Release und da sind die Meisten längst mit neueren Spielen beschäftigt. Oder wie viele Addons habt ihr zur Veröffenlichung gekauft und nicht erst mit der Gold Edition für nen 10er?
    Addons machen nur Sinn wenn du die Spieler mit so viel Patches, gratis und Bezahl DLC beschäftigen kannst das es zur Veröffentlichung noch eine Spielerbasis gibt die groß genug ist damit dein Addon auch Gewinn macht. Deshalb wurden ja Season Passes so beliebt auch wenn am Ende niemand mehr den DLC spielt bekommen die Entwickler zumindest Geld dafür und es gibt wohl ne Menge Idioten die sich diese kaufen ohne jemals die DLC anzufassen.
    Das Leben ist zu kurz für eine Signatur
    Dodo1610 is online now Last edited by Dodo1610; 22.07.2019 at 13:03.

  11. #11 Reply With Quote
    Ehrengarde Todesglubsch's Avatar
    Join Date
    Aug 2012
    Posts
    2,318
    Quote Originally Posted by Das neue Lager View Post
    DLC ist ja nciht gleich DLC. Hierbei könnten wir die Ellenlange Diskusion beginnen die wir mit "Was ist ein Action RPG" Hatten.
    Wieso? Ein DLC ist erst einmal ein runterladbarer Inhalt. Der Begriff sagt nichts über die Art des Inhalts aus, auch wenn viele da immer gerne an die berüchtigten Pferderüstungen aus Oblivion denken. Es ist sogar ziemlich wahrscheinlich, dass ein Add-on sogar nur noch als DLC erscheint und nicht mehr als physische Version.

    ...

    Die physische PC-Version von Elex war DRM-frei, oder? Da hätten wir vielleicht nen Grund für das fehlende Add-on.

    Das zentrale Problem von Addons ist doch das sie sich oft nicht zu gut verkauft haben bei recht hohen Entwicklungskosten. Schließlich erschienen sie lange nach den Release und da sind die Meisten längst mit neueren Spielen beschäftigt. Oder wie viele Addons habt ihr zur Veröffenlichung gekauft und nicht erst mit der Gold Edition für nen 10er?
    Addons machen nur Sinn wenn du die Spieler mit so viel Patches, gratis und Bezahl DLC beschäftigen kannst das es zur Veröffentlichung noch eine Spielerbasis gibt die groß genug ist damit dein Addon auch Gewinn macht.
    Naja, wenn Addons direkt bei der Entwicklung geplant sind, halten sich ihre Kosten "relativ" in Grenzen. Dann erscheinen sie auch nicht erst nach x Monaten, sondern tatsächlich dann, wenn das Spiel noch in aller Munde ist. Daher sind die meisten DLCs ja auch kleiner als die "alten" Add-ons: Sie müssen rechtzeitig rausgehauen werden.
    Bzw. deswegen verkaufen die Entwickler ja auch Season Passes: Dem Kunden das Geld aus der Tasche ziehen, solange er noch heiß auf die Zusatzinhalte ist.
    Todesglubsch is offline

  12. #12 Reply With Quote
    Veteran llEill's Avatar
    Join Date
    Feb 2014
    Posts
    532
    Quote Originally Posted by Dodo1610 View Post
    15 Euro für en DLC das dann auch noch auch noch mehr für bestehende Kunden kostet? Lösch das bitte bevor ein Publisher diese dämliche Idee noch kopiert. Ne mal im Ernst, 15 Euro sind deutlich zu wenig dafür bekommt man meist etwas längere DLC da es sich für den Entwickler nicht lohnt. Das Abzocke von Fans keine gute Idee ist sollte ich dir eigentlich nicht sagen müssen.
    Hier handelt es sich nicht um Abzocke. Ein Produkt+Extras billiger zu verkaufen, ist doch ein logisches Vorgehen (macht man mit allen GOTYs so) - so kann man Leute anspornen, die bis jetzt noch nicht zugegriffen haben. 60€ (oder dann 65€ fürs Bundle) sind immerhin eine größere Investition als 15€.
    Die Witcher 3 DLCs kosteten zu Release 15€ und ich hab sie mir geholt. Ich fühle mich auch nicht abgezockt, wenn jetzt jemand die GOTY um diesen Preis ersteigert.
    Wenn Qualität geboten wird, bin ich gerne bereit auch dafür zu zahlen.

    Wenn ich Witcher 3 noch nicht gehabt hätte und das Spiel+DLC hätte dann beispielsweise 80€ statt 75€ (60+15) gekostet (mehr für Neukäufer, weniger für Besitzer), hätte ich doch erst recht auf die GOTY gewartet und dann alles zusammen für noch billiger bekommen.
    Das Ziel von PB oder CDPR ist doch im Endeffekt auch immer dass sie Geld mit ihren Spielen machen.
    Was an einem verbilligten Bundle für Neukäufer jetzt so die Hölle ist, habe ich noch nicht ganz verstanden?
    llEill is offline

  13. #13 Reply With Quote
    Ritter Dodo1610's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Location
    Pfalz
    Posts
    1,010
    Quote Originally Posted by llEill View Post
    Hier handelt es sich nicht um Abzocke. Ein Produkt+Extras billiger zu verkaufen, ist doch ein logisches Vorgehen (macht man mit allen GOTYs so) - so kann man Leute anspornen, die bis jetzt noch nicht zugegriffen haben. 60€ (oder dann 65€ fürs Bundle) sind immerhin eine größere Investition als 15€.
    Die Witcher 3 DLCs kosteten zu Release 15€ und ich hab sie mir geholt. Ich fühle mich auch nicht abgezockt, wenn jetzt jemand die GOTY um diesen Preis ersteigert.
    Wenn Qualität geboten wird, bin ich gerne bereit auch dafür zu zahlen.

    Wenn ich Witcher 3 noch nicht gehabt hätte und das Spiel+DLC hätte dann beispielsweise 80€ statt 75€ (60+15) gekostet (mehr für Neukäufer, weniger für Besitzer), hätte ich doch erst recht auf die GOTY gewartet und dann alles zusammen für noch billiger bekommen.
    Das Ziel von PB oder CDPR ist doch im Endeffekt auch immer dass sie Geld mit ihren Spielen machen.
    Was an einem verbilligten Bundle für Neukäufer jetzt so die Hölle ist, habe ich noch nicht ganz verstanden?
    Was du da schreibst ergibt aber keinen Sinn, normalerweiße wird der Preis des Hauptspiels einfach reduziert sobald ein großer DLC erscheint, der Preis der DLC ist aber für alle gleich. Oder versteh ich dich einfach nur falsch?
    Das Leben ist zu kurz für eine Signatur
    Dodo1610 is online now

  14. #14 Reply With Quote
    Veteran llEill's Avatar
    Join Date
    Feb 2014
    Posts
    532
    Quote Originally Posted by Dodo1610 View Post
    Was du da schreibst ergibt aber keinen Sinn, normalerweiße wird der Preis des Hauptspiels einfach reduziert sobald ein großer DLC erscheint, der Preis der DLC ist aber für alle gleich. Oder versteh ich dich einfach nur falsch?
    Dann haben wir aneinander vorbeigeredet. Ich meinte nur dass Spieler, die das Spiel und das DLC gleich zu Release kaufen, immer mehr zahlen werden als welche, die es sich später zulegen (und dass das nichts Schlechtes ist)
    llEill is offline

  15. #15 Reply With Quote
    Ehrengarde RobinSword's Avatar
    Join Date
    Nov 2004
    Location
    Lobarts Hof
    Posts
    2,967
    Bitte lasst doch so wertende Wörter wie "Idioten". Es kann doch jeder selbst entscheiden, für was er sein Geld ausgibt. Ein Season Pass muss für einen persönlich ja vielleicht keinen Sinn ergeben, aber für manche schon. Habe auch schon welche gehabt, wo ich den Kauf nicht bereut habe. Genauso legitim ist es doch auch, Geld für DLCs auszugeben, nur weil man die Entwickler unterstützen möchte. Habe ich bei Kingdom Come Deliverance zum Beispiel gemacht. Habe das Hauptspiel sehr günstig bekommen und inzwischen 140h auf dem Tacho. Das war ein mega gutes Preis/Spielzeit-Verhältnis. Dafür hab ich mir dann noch selbst die kleineren DLCs gekauft, die sicher in keinem guten Preis/Leistungsverhältnis standen, nur um die Entwickler zu unterstützen. Würde ich so sicher nicht bei jedem Spiel machen, aber dort wollte ich es. Und wenn ich mir die Steam-Reviews anschaue, bin ich da nicht der Einzige.
    G1/G2 SystemPack - macht die Spiele voll kompatibel zu Win7/8/10 inkl. hoher Auflösungen, Breitbild, Surround-Sound, uvm.!
    RobinSword is offline Last edited by RobinSword; 22.07.2019 at 18:40.

  16. #16 Reply With Quote
    Provinzheld
    Join Date
    Aug 2009
    Posts
    284
    Quote Originally Posted by RobinSword View Post
    Habe ich bei Kingdom Come Deliverance zum Beispiel gemacht. Habe das Hauptspiel sehr günstig bekommen und inzwischen 140h auf dem Tacho.
    Interessant.
    Was hast du denn so lange bei Kingdom Come gemacht?
    Cepheiden is offline

  17. #17 Reply With Quote
    Ehrengarde Todesglubsch's Avatar
    Join Date
    Aug 2012
    Posts
    2,318
    Quote Originally Posted by Cepheiden View Post
    Interessant.
    Was hast du denn so lange bei Kingdom Come gemacht?
    Workarounds gesucht, wie man die verbuggten Quests trotzdem abschließen kann
    Todesglubsch is offline

  18. #18 Reply With Quote
    Ehrengarde RobinSword's Avatar
    Join Date
    Nov 2004
    Location
    Lobarts Hof
    Posts
    2,967
    Quote Originally Posted by Cepheiden View Post
    Interessant.
    Was hast du denn so lange bei Kingdom Come gemacht?
    Na, das was ich eigentlich in jedem Open World RPG mache: Mich von allen möglichen Nebensächlichkeiten ablenken lassen.
    Die dutzenden Nebenquests und Aktivitäten, Welt erkunden, Kumanenlager ausheben, Hasen und Hirsche im Wald jagen, nächtliche Diebestouren veranstalten, Truhen knacken, Taschendiebstahl, looten, verkaufen, reparieren, looten, reparieren, verkaufen, skillen, in Alchemie reinfuchsen, Rezepte lernen, alle Arten Tränke herstellen, Schwertkampf trainieren, am Bogenschießwettkampf teilnehmen, mich im Faustkampf messen, Rattayer Turnier mehrfach bestreiten um komplettes Rüstungsset zu bekommen, Bücher lesen, einfach mal durch die Landschaft reiten, Schatzkarten deuten und auf Schatzsuche gehen... und wenn ich dann absolut mal nicht weiter weiß: Hauptquest weitermachen!

    Bin halt auch ein sehr langsamer, ausführlicher Spieler, um nicht zu sagen Completionist. Allein wie viel Zeit ich im Kloster verbracht habe, um alle Questlösungsvarianten herauszufinden.
    Ich schaff's auch in einem Gothic 2 über 100 Stunden zu verbringen. Bei Skyrim stehen knapp 500 Stunden auf dem Tacho...

    Quote Originally Posted by Todesglubsch View Post
    Workarounds gesucht, wie man die verbuggten Quests trotzdem abschließen kann
    Hehe, wenn ich vor nem Jahr damit begonnen hätte, wär das wohl so gewesen. Aber ich bin mit Patchstand 1.8 eingestiegen, kurz darauf kam 1.9. Hatte ungelogen in den ganzen 140 Stunden keinen einzigen Absturz und hing nur zwei Mal bei ner Quest (waren aber auch nur Nebenquests: Die Sache mit dem Überfall auf den Steinbruch und irgendwas im Kloster).
    G1/G2 SystemPack - macht die Spiele voll kompatibel zu Win7/8/10 inkl. hoher Auflösungen, Breitbild, Surround-Sound, uvm.!
    RobinSword is offline

  19. #19 Reply With Quote
    Veteran llEill's Avatar
    Join Date
    Feb 2014
    Posts
    532
    Quote Originally Posted by Cepheiden View Post
    Interessant.
    Was hast du denn so lange bei Kingdom Come gemacht?
    Wie lange brauchtest du denn für deinen Durchgang?
    llEill is offline

  20. #20 Reply With Quote
    Provinzheld
    Join Date
    Aug 2009
    Posts
    284
    Quote Originally Posted by llEill View Post
    Wie lange brauchtest du denn für deinen Durchgang?
    Real habe ich das Spiel nach etwas über 30 Stunden liegen gelassen.
    Innerlich war ich aber bereits nach knapp 20 Stunden damit fertig. Mein Charakter hatte zu dem Zeitpunkt bereits alles erreicht, d.h. die beste Ausrüstung, maximale Stärke usw. Die Story hatte mit dem eigentlichen Gameplay wenig zu tun, hatte mit dem Spielercharakter nichts zu tun und war voller viel zu langer Cutscenes. Die letzten paar Stunden habe ich im Wesentlichen damit verbracht, mir die Burgen anzusehen, welche sehr schön gelungen sind. Aber das Spiel bot fast keine Motivation es auch zu spielen.
    Cepheiden is offline

Page 1 of 2 12 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •