Page 3 of 16 « First 12345671014 ... Last »
Results 41 to 60 of 310

Die Israel Lobby - auch in Deutschland präsent

  1. #41 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    74,562
    Quote Originally Posted by Weltenschmerz View Post
    Denkst du eigentlich wirklich dass es ein akzeptabler Diskussionsstil ist, dass man von vornherein ausschließt dass die Meinung des Gegenübers richtig sein könnte?
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Bleib beim Thema. Wenn du über meinen Diskusionsstil diskutieren möchtest, dann bittesehr. Gibt für alles einen Ort.
    In dem Punkt muss ich ulix recht geben, bleibt beim Thema!
    smiloDon is offline

  2. #42 Reply With Quote
    Halbgott Lina's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Location
    TuS
    Posts
    9,676
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Die rechtsradikale Israel-Lobby hat übrigens auch großen Einfluss auf das kulturelle Leben in Deutschland:

    Auf ihren Druck wurden Konzerte des (großartigen) Rappers Talib Kweli abgesagt, weil dieser die gerechte und wichtige BDS-Kampagne unterstützt. Das ist bei weitem nicht der erste solche Fall (vor Jahren ging es der großartigen Kate Tempest in Berlin ähnlich - sie sei Antisemitin, diese Rapperin mit der jüdischen Mutter... sehr wahrscheinlich, oder?).

    Ihr kennt das Drehbuch: Antisemitismus-Vorwürfe, etc. Daran will sich kein Veranstalter, und keine Location die Finger verbrennen.

    Also wird lieber eine rechtsradikale Regierung implizit unterstützt, das ist in Deutschland weniger kontrovers als sich gegen sie zu stellen.

    https://www.mucbook.de/antisemitismu...bds-feierwerk/
    Das mit dem Einfluss auf deutsche Medien und die deutsche Öffentlichkeit sieht man gerade bei den muslimischen Rappern immer wieder. Die stehen ja in den Medien immer wieder in der Kritik, antisemitisch zu sein.

    Man sieht hier aber recht gut wie heuchlerisch Deutschland sein kann. In der Regel sind diese Rapper erstmal Kinder mit zb türkischen Wurzeln oder Syrer, Araber oder was auch immer. Sie haben im Grunde erstmal gar nix mit der Deutschen Vergangenheit zu tun werden aber in dem Moment behandelt wie typische Deutsche. Wenn es aber ums integrieren in die Deutsche gesellschaft geht ... sind sie nur die "Gastarbeiterkinder"

    Nicht falsch verstehen. Es geht mir hier eben darum dass die Medien gerne mal Judenfeindlichkeit andichten aber es ist halt von seiten der Rapper meistens Israelkritik. Zum Beispiel durch die Sache mit den Palästinensern ... hier sehen sich viele Rapper auf der Seite der Palästinenser. Und in verständniss der Israelis ist sowieso jeder der mit den Palästinensern sympathisiert ein Terrorist, Antisemit und ein Verbrecher.
    Lina is offline

  3. #43 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    74,562
    Quote Originally Posted by Lina View Post
    Man sieht hier aber recht gut wie heuchlerisch Deutschland sein kann. In der Regel sind diese Rapper erstmal Kinder mit zb türkischen Wurzeln oder Syrer, Araber oder was auch immer. Sie haben im Grunde erstmal gar nix mit der Deutschen Vergangenheit zu tun werden aber in dem Moment behandelt wie typische Deutsche. Wenn es aber ums integrieren in die Deutsche gesellschaft geht ... sind sie nur die "Gastarbeiterkinder"
    Ich kenne mich in der deutschen Rapszene nicht aus, aber kann es nicht sein, dass die meisten der deutschen Rapper in D sozialisiert wurden, also hierzulande Kita, Schule besucht und ihren Beruf gelernt haben?
    smiloDon is offline

  4. #44 Reply With Quote
    Drachentöter Enternix's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    Bärenbucht
    Posts
    4,844
    Quote Originally Posted by Lina View Post
    Das mit dem Einfluss auf deutsche Medien und die deutsche Öffentlichkeit sieht man gerade bei den muslimischen Rappern immer wieder. Die stehen ja in den Medien immer wieder in der Kritik, antisemitisch zu sein.

    Man sieht hier aber recht gut wie heuchlerisch Deutschland sein kann. In der Regel sind diese Rapper erstmal Kinder mit zb türkischen Wurzeln oder Syrer, Araber oder was auch immer. Sie haben im Grunde erstmal gar nix mit der Deutschen Vergangenheit zu tun werden aber in dem Moment behandelt wie typische Deutsche. Wenn es aber ums integrieren in die Deutsche gesellschaft geht ... sind sie nur die "Gastarbeiterkinder"

    Nicht falsch verstehen. Es geht mir hier eben darum dass die Medien gerne mal Judenfeindlichkeit andichten aber es ist halt von seiten der Rapper meistens Israelkritik. Zum Beispiel durch die Sache mit den Palästinensern ... hier sehen sich viele Rapper auf der Seite der Palästinenser. Und in verständniss der Israelis ist sowieso jeder der mit den Palästinensern sympathisiert ein Terrorist, Antisemit und ein Verbrecher.
    Hmm, die Antisemitismus Vorwürfe gegen Kollegah (bspw.) trafen aber einen hier sozialisierten Konvertiten, wenn ich mich recht entsinne. Auch der wohl kontroverseste Rapper bei RAM, zumindest was Antisemitismus anbelangt, hat einen polnischen Migrationshintergrund. Wie es jetzt bei anderen Vertretern aussieht weiß ich nicht, aber zumindest diese beiden Vertreter blieben mir in Erinnerung. Bei Kollegah bspw. hat sich Israelkritik dann auch teils schon arg mit antisemitischen Stereotypen vermengt, da wurde dann ja auch nachgehakt. Ich hätte jetzt nicht den Eindruck, dass gerade muslimische Rapper in Deutschland primär Opfer von Antisemitismusvorwürfen wären. Das richtet sich eher gegen Teile der Zuhörerschaft und Szene, zumindest habe ich das so wahrgenommen.
    Enternix is offline

  5. #45 Reply With Quote
    Halbgott Lina's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Location
    TuS
    Posts
    9,676
    Quote Originally Posted by Enternix View Post
    Hmm, die Antisemitismus Vorwürfe gegen Kollegah (bspw.) trafen aber einen hier sozialisierten Konvertiten, wenn ich mich recht entsinne. Auch der wohl kontroverseste Rapper bei RAM, zumindest was Antisemitismus anbelangt, hat einen polnischen Migrationshintergrund. Wie es jetzt bei anderen Vertretern aussieht weiß ich nicht, aber zumindest diese beiden Vertreter blieben mir in Erinnerung. Bei Kollegah bspw. hat sich Israelkritik dann auch teils schon arg mit antisemitischen Stereotypen vermengt, da wurde dann ja auch nachgehakt. Ich hätte jetzt nicht den Eindruck, dass gerade muslimische Rapper in Deutschland primär Opfer von Antisemitismusvorwürfen wären. Das richtet sich eher gegen Teile der Zuhörerschaft und Szene, zumindest habe ich das so wahrgenommen.
    Ich habe erstmal nichts von Kollegah geschrieben. Wobei ich die Vorwürfe von damals auch überzogen fand. Genauso habe ich auch erstmal nichts gegen dieses "mit sterotypen spielen" Ich muss es nicht mögen aber ich sehe darin auch nicht den Untergang des Abendlandes.

    Und das mit dem Angriffen gegen muslimische Raper kommt nicht ständig vor aber man hört halt immer wieder gerne mal was davon. Aber passend zum Thema kommt das halt fast immer aus Richtung BILD ... Axel Springer Verlag eben. Wie ich schon sagte, sind die halt meiner Meinung nach der lange Arm Israels in Deutschland wenn es ums diskreditieren geht. Das ist eben schon irgendwo auch so wie du angedeutet hast. Im Grunde gibt es kein Problem mit den Muslimen und Antisemitisumus ... es wird aber gerne mal ein Drama vom Zaun gebrochen wo gar kein Drama ist.
    Lina is offline Last edited by Lina; 23.07.2019 at 23:07.

  6. #46 Reply With Quote
    Drachentöter Enternix's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    Bärenbucht
    Posts
    4,844
    Quote Originally Posted by Lina View Post
    Ich habe erstmal nichts von Kollegah geschrieben. Wobei ich die Vorwürfe von damals auch überzogen fand. Genauso habe ich auch erstmal nichts gegen dieses "mit sterotypen spielen" Ich muss es nicht mögen aber ich sehe darin auch nicht den Untergang des Abendlandes.

    Und das mit dem Angriffen gegen muslimische Raper kommt nicht ständig vor aber man hört halt immer wieder gerne mal was davon. Aber passend zum Thema kommt das halt fast immer aus Richtung BILD ... Axel Springer Verlag eben. Wie ich schon sagte, sind die halt meiner Meinung nach der lange Arm Israels in Deutschland wenn es ums diskreditieren geht. Das ist eben schon irgendwo auch so wie du angedeutet hast. Im Grunde gibt es kein Problem mit den Muslimen und Antisemitisumus ... es wird aber gerne mal ein Drama vom Zaun gebrochen wo gar kein Drama ist.
    Er war tatsächlich zusammen mit Farid der erste, der mir in den Sinn kam, auch wenn du ihn nicht erwähnt hast. Bei Haftbefehl gab es auch mal eine Debatte in der Art, aber das ist in meiner Erinnerung gerade sehr verschwommen. Die Aufregung über die eine Line fand ich damals auch überzogen, ist halt Battlerap, aber die Klischees die der gute Herr Blume regelmäßig bedient... Naja. Würde mich aber interessieren, welche immigrierten muslimischen Rapper dir so in den Sinn kommen. Ich habe da wie gesagt, keine konkreten im Kopf.

    Das mit dem verlängerten Arm Israels ist bei der BILD afaik Bestandteil der Unternehmenstradition. War einer der Leitsätze von Springer für seine Zeitung, wenn ich mich recht entsinne.

    Ehrlich gesagt glaube ich Ben Salomo schon, dass es in der Szene Probleme mit Antisemitismus gibt. Auch dahingehend, dass muslimische oder muslimisch geprägte Jugendliche und junge Männer ihn oft mittragen. Und wenn sich Israelkritik oder -hass von Jugendlichen in Deutschland in Richtung hier lebender Juden entlädt dann darf man das nicht akzeptieren. Da kann es aber, da gebe ich dir recht, nicht darum gehen, muslimische Migrantengruppen als alleinige Schuldige auszumachen. Denn das sind sie hier definitiv nicht, wenn eine AfD im Bundestag sitzt.
    Enternix is offline

  7. #47 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Also, die Vorwürfe gegen Kollegah und Farid waren gerechtfertigt, da diese ja ganz bewusst mit Antisemitischen Klischees gespielt haben. Der Vertreter des Teufels trägt einen Ring mit Davidstern, alles klar oder?



    Bei Hafti war es damals so, dass er in seiner "Durch die Nach mit..." Folge mit Oliver Polak ernsthaft (aber unschuldig naiv) gefragt hat, ob Polaks Eltern reich seien, und ob sie Steuern zahlen müssten.

    In gewissen Kreisen ist die antisemitische Lüge durchaus verbreitet, dass Juden aufgrund des Holocaust in Deutschland keine Steuern zahlen müssten, dass alle Juden reich seien ist ja schon ein alter Hut.

    Im Gegensatz dazu hat ein Talib Kweli wirklich niemals öffentlich irgendwas antisemitisches gesagt, und ich beobachte seine Karriere seit 20 Jahren, seit ich Rap-Fan bin. Aber er unterstützt halt BDS.

    Und wer BDS unterstützt, wird von der Israel-Lobby als Antisemit verunglimpft, um die rechtsradikale Regierung in Israel zu schützen.
    ulix is offline Last edited by ulix; 24.07.2019 at 10:54.

  8. #48 Reply With Quote
    Halbgott Lina's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Location
    TuS
    Posts
    9,676
    Mit Antisemitischen Stereotypen zu spielen ist nie wirklich gut. Wobei Stereotypen in fast allen Fällen Mist sind.

    Trotzdem kommt es halt auch ein wenig darauf an. Viele Menschen beziehen sich in ihrer Kritik gerne auf die Stereotypen aus dem 3ten Reich der Nazis und vergleichen sowas gerne mit dieser Zeit von damals. Hier muss man meiner Meinung nach aber unterscheiden. Ein Neonazi/Rechtsradikaler/Judenhasser wird sicher in etwa das gleiche im Sinn haben wie die Nazis von damals ... sicher hat er auch deren Ideologie im Kopf. Ein Kollegah wünscht sich aber sicher keinen Genozid ... mal krass ausgedrückt. Es ist zwar trotzdem nicht gerade gut was er gemacht hat ... aber es ist sicher ein großer Unterschied was die Intention betrifft. Ich meine ... Muslime müssen diese Stereotypen auch ständig über sich ergehen lassen aber da gibt es keine große Headline auf der ersten Seite der BILD
    Lina is offline

  9. #49 Reply With Quote
    Drachentöter Enternix's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    Bärenbucht
    Posts
    4,844
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Also, die Vorwürfe gegen Kollegah und Farid waren gerechtfertigt, da diese ja ganz bewusst mit Antisemitischen Klischees gespielt haben. Der Vertreter des Teufels trägt einen Ring mit Davidstern, alles klar oder?



    Bei Hafti war es damals so, dass er in seiner "Durch die Nach mit..." Folge mit Oliver Polak ernsthaft (aber unschuldig naiv) gefragt hat, ob Polaks Eltern reich seien, und ob sie Steuern zahlen müssten.

    In gewissen Kreisen ist die antisemitische Lüge durchaus verbreitet, dass Juden aufgrund des Holocaust in Deutschland keine Steuern zahlen müssten, dass alle Juden reich seien ist ja schon ein alter Hut.
    Stimmt, dieses Video gab es auch noch. Ne, da muss man weniger drüber diskutieren, ist schon deutlich. Ich hatte nur noch die Auschwitz-Line im Kopf und ein paar dämliche Lines über die Finanzwelt/Rothschilds und dergleichen mehr.

    Danke für die Zusammenfassung, hatte ich so nicht mehr im Kopf.
    Enternix is offline

  10. #50 Reply With Quote
    Halbgott Lina's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Location
    TuS
    Posts
    9,676
    Also ich bin mir nicht wirklich sicher wie ich zu all dem stehen soll.

    In Zeiten in denen die Menschen auf die Straßen gehen und für ihre Freiheit Mohammed mit einer Bombe + dem muslimischen Glaubensbekenntnis auf dem Kopf zu protestieren aber gleichzeitig ein riesen Fass aufmachen wenn einer den Davidstern in einem nicht genehmen Kontext erwähnt ... naja, wie gesagt, so ganz sicher bin ich mir wirklich nicht was ich von alledem halten kann. Zumindest in einer Sache bin ich mir sicher ... ich finde beides absolut niveaulos und könnte gerne auf Mohammed Karikaturen und jüdische Stereotypen verzichten.
    Lina is offline

  11. #51 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Als Rap-Fan muss ich sagen, dass Rapper halt schon oft ziemliche Hohlbirnen sind, und selbst kluge Rapper die sich politisch äußern oft keine Ahnung davon haben worüber sie sich äußern.

    Das unterscheidet sie nicht großartig von der Durchschnittsbevölkerung, wenn diese sich politisch äußert. Da wird nicht viel hinterfragt oder sich aus unabhängigen, halbwegs neutralen Quellen informiert. Hinzu kommt, dass man natürlich kaum Juden kennt.

    Hatte letztens ein angetrunkenes Gespräch mit einer jungen deutschen Jüdin, und eine der ersten Fragen nach der Vorstellung und etwas Smalltalk war ob ich in meinem Leben schonmal irgendwann bewusst irgendwelche Juden kannte, gefolgt von einem "nee oder?".

    Ich bin da wohl eher die Ausnahme, kenne nämlich ein paar persönlich und bin sogar mit welchen befreundet.

    Ich kann also kein Antisemit sein.
    ulix is offline

  12. #52 Reply With Quote
    Nagual-Adynata
    Gast
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Ich bin da wohl eher die Ausnahme, kenne nämlich ein paar persönlich und bin sogar mit welchen befreundet. Ich kann also kein Antisemit sein.
    Dann stellen wir eine gemeinsame Ausnahme dar.
    Auch wir haben eine jüdische Freundin und kennen durch sie auch noch weitere, mit denen wir einen guten Kontakt haben.
    Davon ab habe ich Antisemitismus (oder den Hass auf irgendein anderes Volk als ganzes) nie verstanden...

  13. #53 Reply With Quote
    Halbgott Lina's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Location
    TuS
    Posts
    9,676
    Ich wurde in meinem ganzen Leben noch nicht nach meiner Religion gefragt wenn ich aus war. ich kann mir aber ohnehin besseres vorstellen als mich bei smalltalk und angetrunken über Religion zu unterhalten.
    Lina is offline

  14. #54 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,390
    Quote Originally Posted by Nagual-Adynata View Post
    Davon ab habe ich Antisemitismus (oder den Hass auf irgendein anderes Volk als ganzes) nie verstanden...
    Ich finde den eigentlich recht einfach zu verstehen.
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  15. #55 Reply With Quote
    Nagual-Adynata
    Gast
    Quote Originally Posted by Weltenschmerz View Post
    Ich finde den eigentlich recht einfach zu verstehen.
    Ich kann Hass als solches nicht verstehen, dieser ist einfach nur destruktiv, nimmt einen völlig ein und führt zu rein gar nichts. Ablehnung, ja, tue ich ja auch (Faschos z.B.), aber Hass?

  16. #56 Reply With Quote
    Halbgott Lina's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Location
    TuS
    Posts
    9,676
    Ich denke eins der größten Probleme ist einfach dass nicht richtig zwischen Israel und dem Judentum unterschieden wird. Man kann wegen mir Israel als Staat hassen und man kann auch gerne das Judentum als Religion ablehnen und vor mir aus auch hassen ... dumm wird es halt immer dann wenn aus der Religion plötzlich eine Art Volk gemacht wird. Also so in der Art als würden sie alle die gleiche Sprache sprechen, aus dem gleichen Land kommen usw. Das ist das was mir nich in den Kopf will ... ich verstehe einfach nicht weshalb es manchen so schwer fällt hier einen Menschen zu sehen mit einer bestimmten Religion.
    Lina is offline

  17. #57 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,390
    Quote Originally Posted by Lina View Post
    Ich denke eins der größten Probleme ist einfach dass nicht richtig zwischen Israel und dem Judentum unterschieden wird. Man kann wegen mir Israel als Staat hassen und man kann auch gerne das Judentum als Religion ablehnen und vor mir aus auch hassen ... dumm wird es halt immer dann wenn aus der Religion plötzlich eine Art Volk gemacht wird. Also so in der Art als würden sie alle die gleiche Sprache sprechen, aus dem gleichen Land kommen usw. Das ist das was mir nich in den Kopf will ... ich verstehe einfach nicht weshalb es manchen so schwer fällt hier einen Menschen zu sehen mit einer bestimmten Religion.
    Das hast du sehr schön geschrieben finde ich.
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  18. #58 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Quote Originally Posted by Lina View Post
    Ich wurde in meinem ganzen Leben noch nicht nach meiner Religion gefragt wenn ich aus war. ich kann mir aber ohnehin besseres vorstellen als mich bei smalltalk und angetrunken über Religion zu unterhalten.
    Das hat sie halt interessiert, wahrscheinlich weil sie öfter seltsame Reaktionen darauf bekommt. War aber auch ein sehr offener Ort an dem man gern über alles reden kann. Fand auch etwas schräg, dass sie das so direkt gefragt hat, aber: ich kanns auch ein Bisschen verstehen.
    ulix is offline

  19. #59 Reply With Quote
    Halbgott Lina's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Location
    TuS
    Posts
    9,676
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Das hat sie halt interessiert, wahrscheinlich weil sie öfter seltsame Reaktionen darauf bekommt. War aber auch ein sehr offener Ort an dem man gern über alles reden kann. Fand auch etwas schräg, dass sie das so direkt gefragt hat, aber: ich kanns auch ein Bisschen verstehen.
    Also ich tue mir mit meiner recht schwer. Es gab schon Momente da hab ich die verleugnet. Ist aber schon lange her. Da war ich noch nicht so gefestigt wie heute. Wobei ich auch heute nicht wirklich damit hausieren gehen. Aber wohl zu einem großen Teil einfach nur deshalb weil ich es schlichtweg für keine wirklich wichtige Information halte.
    Lina is offline

  20. #60 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Prinzipiell stimme ich Lina auch zu, nur habe ich mit einem bestimmten Satz Bauchschmerzen, und hoffe Lina hat es nur ungeschickt ausgedrückt:

    man kann auch gerne das Judentum als Religion ablehnen und vor mir aus auch hassen
    Das finde ich nämlich nur dann in Ordnung (moralisch, aber gleichzeitig auch ziemlich doof - ich war früher mal so drauf), wenn man das bei anderen Religionen genauso hält. Sonst ist es, und zwar nach Wörterbuchdefinition, antisemitisch.
    ulix is offline Last edited by ulix; 24.07.2019 at 17:13.

Page 3 of 16 « First 12345671014 ... Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •