Page 15 of 16 « First ... 48111213141516 Last »
Results 281 to 300 of 310

Die Israel Lobby - auch in Deutschland präsent

  1. #281 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    74,556
    Quote Originally Posted by Stiller Leser View Post
    Das macht praktisch einen großen Unterschied. Und die Grenze zu Polen und CSSR war nun mal in Richtung Ostblock. Du empfindest das als Spitzfindigkeit, ich empfinde das als maßgeblichen Unterschied.
    Das ist wieder mal typisch für dich, antwortest auf Aussagen, die dein Mitdiskutant nicht gemacht hat. Also nochmal ...
    Also bitte, ob man jemanden hindern möchte, dass er in ein Land eindringt oder dass er das eingegrenzte Land verlässt, macht praktisch keinen Unterschied.
    Darauf hätte ich gerne eine Antwort!
    Und komm mir bitte wieder nicht mit der Hintertür, die Palästinenser wollen nicht nach Jordanien, die wollen nach Israel, wie damals viele DDR-Bürger in die BRD.
    Quote Originally Posted by Stiller Leser View Post
    Nö, kann sie nicht. Und wenn Israel die Zugänge zu Israel sperrt, ist das denen ihre Sache.
    Dir ist schon klar, dass die Westbank von Israel besetzt ist? Denn damit hat Israel auch die Verantwortung für die dort lebenden Menschen übernommen. Und Israel ist in demokratischer Rechtsstaat, daran muss es sich jederzeit messen lassen.
    smiloDon is offline

  2. #282 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    1,601
    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    Das ist wieder mal typisch für dich, antwortest auf Aussagen, die dein Mitdiskutant nicht gemacht hat. Also nochmal ...
    "Also bitte, ob man jemanden hindern möchte, dass er in ein Land eindringt oder dass er das eingegrenzte Land verlässt, macht praktisch keinen Unterschied. Diese Rabulistik kannst du dir sparen. Die DDR hatte auch Grenzübergänge zu Polen und der CSSR."
    Das sind deine Worte und darauf hab ich geantwortet. Also was für Aussagen hast Du nicht gemacht? Mir Spitzfindigkeiten vorwerfen? Die Grenzübergänge in Polen und CSSR vergleichen?

    Ich habe nicht behauptet, dass die Politik Israels einen Sinn ergibt. Dennoch: Wenn sie den Eingang zu ihrem Land verhindern wollen, ist das ihre Sache, auch wenn dort Leute arbeiten, die von außerhalb kommen.

    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    Dir ist schon klar, dass die Westbank von Israel besetzt ist? Denn damit hat Israel auch die Verantwortung für die dort lebenden Menschen übernommen. Und Israel ist in demokratischer Rechtsstaat, daran muss es sich jederzeit messen lassen.
    Ja und das kann man auch gerne kritisieren. Ich finde nur einen Vergleich mit der Mauer, die wir hier im Lande hatten, als komplett unpassend. Das ganze fand auch noch zu Feierlichkeiten zum Mauerfalljubiläum statt. Und nur darum ging es mir und den Vergleich, den ulix gebracht hat.
    Stiller Leser is offline

  3. #283 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,722
    Stiller Leser, zwei politische Begebenheiten sind nie exakt gleich. Was soll diese vollkommen banale Feststellung von dir?

    Fakt ist, dass es dort eine schwer militarisierte Mauer gibt, die Menschen gewaltsam trennt.

    Abseits davon gibts manchmal auch gute Nachrichten in Bezug auf die Israel-Lobby. Das sind immer solche Nachrichten, bei denen die Empörung dieser Lobby groß ist. So wie diese hier:

    Verbraucher müssen nach EU-Recht informiert werden, woher Lebensmittel im Laden stammen. Aber welche Herkunftsbezeichnung gilt für Waren aus den vor Jahrzehnten von Israel besetzten Gebieten? Der Europäische Gerichtshof entschied nun, dass das vermerkt werden muss.
    Sehr gut, macht den Boykott einfacher.
    ulix is offline

  4. #284 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    1,601
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Stiller Leser, zwei politische Begebenheiten sind nie exakt gleich. Was soll diese vollkommen banale Feststellung von dir?
    Fakt ist, dass es dort eine schwer militarisierte Mauer gibt, die Menschen gewaltsam trennt.
    Banal ist, dass sie die Feierlichkeiten für eine völlig andere Sache missbraucht haben. Das hatte dort nichts zu suchen und ist eben nicht vergleichbar mit der Mauer, die wir hier hatten.

    Ich poste in diesem Thread sonst nicht. Da gibt es auch einen Grund für. Ich fühle mich nicht in der Lage bei den ganzen unterschiedlichen Interessen, die dort aufeinander treffen, die Situation neutral und objektiv zu beurteilen.
    Stiller Leser is offline

  5. #285 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,722
    Quote Originally Posted by Stiller Leser View Post
    Banal ist, dass sie die Feierlichkeiten für eine völlig andere Sache missbraucht haben. Das hatte dort nichts zu suchen und ist eben nicht vergleichbar mit der Mauer, die wir hier hatten.
    Sie haben die Mauer-Feierlichkeiten genutzt um gegen eine völkerrechtswidrige Mauer zu protestieren, die Symbol eines Unrechtsregimes ist.

    ulix is offline

  6. #286 Reply With Quote
    Held Cagigawa's Avatar
    Join Date
    Dec 2013
    Location
    221b Baker Street
    Posts
    5,027
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Sie haben die Mauer-Feierlichkeiten genutzt um gegen eine völkerrechtswidrige Mauer zu protestieren, die Symbol eines Unrechtsregimes ist.

    Das macht doch auch Sinn und erzielt die größte Wirkung.
    Wann kann man besser protestieren wie zu dem Zeitpunkt einer Feierlichkeit über das Produkt gegen das protestiert wird.

    Great holy armies shall be gathered and trained to fight all who embrace evil. In the name of their gods ships shall be built to carry our warriors out amongst the stars and we will spread Origin to all the unbelievers.
    Cagigawa is offline

  7. #287 Reply With Quote
    Ritter Thorn1030's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    1,711
    Quote Originally Posted by meditate View Post
    auf fremdem territorium wird da eine grenze errichtet, die die eigene jordanische bevölkerung nicht souverän ihr eigenes land betreten lässt?
    Hat vielleicht damit zu tun, das die jordanische Bevölkerung dort keine Souveräntität mehr besitzt.

    Sowas passiert schomal, wenn man Angriffskriege verliert.
    Thorn1030 is offline

  8. #288 Reply With Quote
    Schwertmeister Justice's Avatar
    Join Date
    Jul 2015
    Posts
    851
    Quote Originally Posted by Thorn1030 View Post
    Hat vielleicht damit zu tun, das die jordanische Bevölkerung dort keine Souveräntität mehr besitzt.

    Sowas passiert schomal, wenn man Angriffskriege verliert.
    Welchen Angriffskrieg hat Jordanien gegen Israel geführt?
    Let justice be done, and let the world perish.
    Justice is online now

  9. #289 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,722
    Quote Originally Posted by Thorn1030 View Post
    Hat vielleicht damit zu tun, das die jordanische Bevölkerung dort keine Souveräntität mehr besitzt.

    Sowas passiert schomal, wenn man Angriffskriege verliert.
    Wer hat am 5. Juni 1967 um 7:45 Ortszeit wen angegriffen, und somit den 6-Tage-Krieg angefangen?

    Ich hab das hier schon gesagt:
    Finde es immer wieder faszinierend, wie weit verbreitet die israelische Propaganda-Lüge ist, und wie leichtgläubig sie nachgeplappert wird, dass 1967 Israel angegriffen wurde. Genau das Gegenteil ist der Fall.

    Es ist ja nicht mal offizielle israelische Position, dass man angegriffen wurde, sondern dass es ein gerechtfertigter Präventivschlag gewesen sei. Selbst das widerspricht zwar eindeutig den historischen Tatsachen, aber das nur nebenbei. Israel versuchte selbst, in den Tagen nach dem Krieg die Weltöffentlichkeit damit zu belügen, dass sie von Ägypten angegriffen worden seien. Diese Propaganda-Lüge fiel aber sehr schnell wie ein Kartenhaus in sich zusammen, seitdem wird stattdessen das Märchen vom gerechtfertigten Präventivschlag verbreitet. Trotzdem glauben selbst 50 Jahre später immer noch viele an die ursprüngliche, noch dreistere israelische Propaganda-Lüge.

    Faszinierend, wirklich! Und ein gutes Fallbeispiel für die durchdringende Propaganda-Macht der Israel-Lobby.
    Daher danke ich dir dafür, Thorn!

    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich den Blödsinn auch mal geglaubt habe.
    Der einzige Krieg, in dem man relativ klar sagen kann dass völkerrechtswidrig Israel angegriffen wurde, war 1982.

    Nochmal zum Mitschreiben:
    Der 6-Tage-Krieg wurde von Israel mit einem Angriff auf Ägypten begonnen.
    ulix is offline Last edited by ulix; 13.11.2019 at 19:56.

  10. #290 Reply With Quote
    Ritter Thorn1030's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    1,711
    Entschuldigung, meine Aussage ging dummerweise von der realistischen Situation damals aus und nicht den fadenscheinigen Begründungen die manche daraus stricken, das Israel es wagte auf eine akute Bedrohungslage konsequent zu reagieren.

    Was Nasser vorhatte, hätte jedem klar sein müssen, der bis drei zählen konnte. Aber er glaubte, die Israelis könnten das nicht. Blöder Fehler. Und damit sind SIE für die üblichen Verdächtigen natürlich die Angreifer. Ja, schon pöse - das die dummen Israelis nicht lange genug still sitzen geblieben sind, bis der Hammer fällt. ^^

    LOL. Einfach nur lol.

    Edit: Wenn Israel damals wirklich einen Angriffskrieg hätte führen wollen... wäre der Suezkanal heute unter israelischer Verwaltung und der Grenzzaun nicht im Westjordanland, sondern an der Stadtgrenze von Amman.
    Thorn1030 is offline Last edited by Thorn1030; 14.11.2019 at 08:19.

  11. #291 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,722
    Schon wieder plapperst du naiv israelische Lügenpropaganda nach.

    Die Informationen des israelischen Militärs und der israelischen Geheimdienste damals waren eindeutig, und entsprachen exakt den Informationen die man auch von den US-Geheimdiensten erhielt:

    Die Truppenkonzentrationen Ägyptens auf der Sinai-Halbinsel waren defensiver Natur, die wurden dort zusammengezogen weil Nasser eine Landoffensive Israels erwartete.

    Das bestätigen auch inzwischen veröffentlichte (damals geheime) Dokumente der Sowjets, sowie etliche Aussagen hochrangiger israelischer Politiker und damaliger Mitarbeiter des Militärs und der Geheimdienste.

    Nasser war kein Idiot. Er wusste, dass er bei einem Angriff nicht gewinnen könnte, sonst hätte er es vielleicht versucht.

    Wenn du hier also behauptest, dass jedem klar war, was Nasser vorhatte, also wirklich vorhatte, sich nicht wünschte durchführen zu können im Wissen dass es unrealistisch war, dann plapperst du wie gesagt erneut extrem naiv und gutgläubig die israelische Propaganda nach.

    Um dich zum Schweigen zu bringen, hier ein Zitat aus dem Standardwerk zum Krieg vom ehemaligen israelischen Botschafter in den USA, Michael Oren, einem rechten israelischen Falken, der trotz all dieser Informationen fälschlicherweise an der unsinnigen Schlussfolgerung festhält, der Präventivschlag wäre gerechtfertigt gewesen.

    Ich hoffe, du bist nicht ganz so verblendet und kann st das folgende Zitat richtig einordnen:

    Nach allen Informationen, die Israel von den USA erhielt, und nach den Informationen seiner eigenen Geheimdienste, hatte Nasser kein Interesse an Blutvergießen, und hatte nichtmal die Tür vor einem zukünftigen Friedensvertrag verschlossen. [...] Laut den Israelis hätte es nur zum Krieg kommen können, wenn Nasser das Gefühl der vollkommenen militärischen Überlegenheit über die IDF gehabt hätte, wenn Israel mit einer inneren Krise zu kämpfen gehabt hätte, und am wichtigsten wenn Israel international isoliert gewesen wäre - eine extrem unwahrscheinliche Verkettung von Umständen.
    P.S.
    Wenn du wusstest, dass Israel zuerst angegriffen hat (egal ob gerechtfertigt oder nicht!), warum hast du dann zuerst das exakte Gegenteil behauptet?
    Lügst du etwa, um nicht eingestehen zu müssen, dass du schlicht keine Ahnung hast, und all das was ich dir gerade erzähle vollkommen neu für dich ist?

    Soll ich dir noch mehr Zitate um die Ohren knallen? Hab noch ein knappes Dutzend.

    Matitiahu Peled, Mitglied des israelischen Generalstabs 1967:
    Die These, dass die Gefahr des Genozids uns 1967 beeinflusst habe, und dass Israel um seine physische Existenz habe fürchten müssen, ist ein Bluff der nach dem Krieg entstand und entwickelt wurde.
    Menachem Begin, erster Premierminister Israels:
    1967 hatten wir die Wahl. Die ägyptischen Truppenkonzentrationen im Sinai beweisen nicht dass Nasser uns wirklich angreifen wollte. Wir müssen ehrlich zu uns selbst sein. Wir haben entschieden, ihn anzugreifen.
    Wie gesagt, die Macht der israelischen Propaganda ist beeindruckend, und du bist ein beeindruckendes Beispiel dafür.

    Quote Originally Posted by Thorn1030 View Post
    LOL. Einfach nur lol.
    Vielleicht sollte ich wirklich mal einen Thread über die populärsten israelischen Propagandalügen eröffnen. Das wird halt eine Heidenarbeit, weil es soviele gibt und diese Propagandalügen so durchdringend und exstrem gut konstruiert sind.
    ulix is offline Last edited by ulix; 14.11.2019 at 18:40.

  12. #292 Reply With Quote
    Held motzel's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    VERARSCHT!
    Posts
    5,815
    ich kenne mich mit dieser Sache nicht so weit aus dass ich mich dazu äussern würde, ich möchte nur mal darauf hinweisen dass selbst wenn du, ulix, hier recht haben _solltest_ , hast fu es dem anderen hier schon wieder praktisch unmöglich gemacht das einzugestehen, indem du mal wieder maximal arrogant und ekelhaft unsympathisch kommunizierst.
    I get up in the evening, and I ain't got nothing to say
    I come home in the moring, I go to bed feeling the same way
    I ain't nothing but tired, man I'm just tired and bored with myself
    Hey there baby, I could use just a little help

    You can't start a fire, you can't start a fire without a spark
    This gun's for hire even if we're just dancing in the dark
    motzel is offline

  13. #293 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,722
    Tut mir Leid, wenn andere so ignorant, arrogant, dumm und dickköpfig sind, die Wahrheit nicht zu erkennen weil sie den Überbringer nicht mögen.

    Kann ich nicht ändern. Ich bleib trotzdem bei den Fakten. Ich hasse auch keine Muslime und Palästinenser, weil ich kein Rassist bin, und plappere deshalb nicht naiv und gutgläubig die rassistische israelische Propaganda nach.

    Tut mir Leid, wenn mich das in deinen Augen unsympathisch macht. Dann würd ich mir aber an deiner Stelle mal Gedanken machen, wer hier "maximal arrogant und ekelhaft unsympathisch" ist.
    ulix is offline Last edited by ulix; 16.11.2019 at 09:23.

  14. #294 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    74,556
    Quote Originally Posted by Thorn1030 View Post
    LOL. Einfach nur lol.
    Vielleicht solltest du dich eingehender mit der damaligen Situation befassen, sonst wird man schnell über dich lachen.

    Auch jeden Fall ist es keine angemessene Reaktion auf dargebrachte Argumente!
    smiloDon is offline

  15. #295 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    74,556
    Es macht keinen Spaß, mit Leuten zu diskutieren, welche nicht einmal bereit sind, Argumente der Gegenseite zu sichten. Das ist eigentlich das Minimum, was man von einem ernsthaften Mitdiskutanten erwarten darf. Und Äußerungen wie "LOL. Einfach nur lol" drücken eine solche Haltung aus.

    Machen wir es konkret! Der sechs-Tage-Krieg war laut israelischer Darstellung ein gerechtfertigter Präventivschlag gegen einen unmittelbar bevorstehenden arabischen (ägyptischen) Angriff. So habe auch ich noch vor Jahren geglaubt.
    Wenn man sich aber nur ein wenig mit der Thematik beschäftigt, israelische, arabische als auch neutrale Quellen sichtet, so bekommt das Bild sehr schnell Risse. Ja, Israel war 1967 von Feinden umgeben, aber es war eben auch Täter, und nicht nur Opfer, welches sich wehren muss. Kurzum, auch hier gibt es kein Schwarz-Weiß, sondern wie so oft viel Grau.

    Und nun lasst bitte wieder die sachlichen Argumente sprechen.
    smiloDon is offline Last edited by smiloDon; 17.11.2019 at 14:02.

  16. #296 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,722
    Jetzt hab ich gesehen dass Thorn geantwortet hatte, und wollte erstmal tief durchatmen bevor ich reinschaue. Und dann ist der Post weg. Schade.

    Kann mir aber fast denken, was so ungefähr drin stand, deshalb hier noch mehr Informationen zum 6-Tage-Krieg:

    * Nasser bekam von den Sowjets die zu diesem Zeitpunkt falsche Information, dass Israel einen Angriff plane. Zu diesem Zeitpunkt plante Israel noch keinen Angriff. Aufgrund dieser Information aber zog Nasser Truppen auf dem Sinai zusammen, um sich im Ernstfall zu verteidigen. Den Amerikanern und Israelis war zwar nicht klar, dass die Sowjets Nasser mitgeteilt hatten, dass Israel angreifen wolle, wohl aber, dass die Truppen auf dem Sinai der Verteidigung dienten.
    * Israel griff dann also unter dem Vorwand des Truppenaufmarscgs Nassers die Ägyptischen Luftwaffenstützpunkte an, und zerstörte mit diesem Überraschungsangriff diese bescheidene Luftwaffe fast vollständig.
    * Allen Beteiligten Parteien am folgenden Krieg und den USA war absolut klar, dass Israel militärisch all seinen arabischen Feinden gemeinsam haushoch überlegen war, und jeden Krieg gewinnen würde, weshalb es auch absurd ist zu glauben, ein Angriff der Araber auf Israel habe auch nur mittelfristig in wenigen Jahren (!) bevorgestanden. So konkretisierte ein CIA-Bericht vor dem Krieg, dass Israel sich problemlos an drei Fronten gegen Ägypten, Syrien und Jordanien verteidigen könnte, und gleichzeitig noch eine erfolgreiche Offensive an einer vierten Front starten könnte. So war es dann auch.
    * Vier Tage vor dem israelischen Erstschlag traf sich CIA Chef Helms mit einem israelischen Beamten, der ihm von Israels Kriegsplänen berichtete, und sagte dass der einzige Grund warum Israel bisher noch nicht angegriffen habe, die Bemühungen des US-Präsidenten seien beide Seiten zur Zurückhaltung zu bringen. Anders ausgedrückt: Wenn man keine Rücksicht auf US-Interessen genommen hätte, hätte man schon vorher angegriffen.

    Yitzhak Rabin, späterer Premierminister Israels, während des Krieges Generalstabs-Chef, also oberster militärischer Offizieller Israels, mit nur dem Verteidgungsminister über ihm, sagte 1968 (dann als Verteidigungsminister):
    Ich glaube nicht dass Nasser Krieg wollte. Die zwei Divisionen, die er auf die Sinai entsandte, wären für eine Offensive gegen Israel nicht ausreichend gewesen. Das wusste er, und das wussten wir.
    https://www.foreignpolicyjournal.com...ot-preemptive/
    ulix is offline Last edited by ulix; 17.11.2019 at 14:16.

  17. #297 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    74,556
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Jetzt hab ich gesehen dass Thorn geantwortet hatte, und wollte erstmal tief durchatmen bevor ich reinschaue. Und da ist der Post weg. Schade.

    Kann mir aber fast denken, was so ungefähr drin stand ...
    Und wenn du dir noch jegliches Nachtreten sparen könntest, bekämen wir vielleicht auch eine sachliche Diskussion.
    smiloDon is offline

  18. #298 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,722
    Du hast auf jeden Fall Recht, dass Israel 1967 von Feinden umgeben war.
    Und seine feindlichen Nachbarn hatten mit Israel ihrerseits einen Feind in ihrer Mitte.

    Heißt das aber, dass Israel unmittelbar bedroht war? Nein, denn die arabischen Nachbarn hätten es weder kurzfristig in Tagen, Wochen und Monaten, noch mittelfristig in mehreren Jahren, gewagt Israel anzugreifen.

    Das ist in Anbetracht all der dargebrachten historischen Tatsachen und Aussagen mehr als eindeutig.

    Ist ein "Präventivschlag" ein "Präventivschlag" und gerechtfertigt, wenn der Gegner ganz vielleicht, eventuell, irgendwann mal, frühestens in 5 aber eher in 10 JAHREN und noch später, einen selbst angreifen könnte?

    Anders gefragt: Wenn mir jemand androht, mir aufs Maul zu hauen, ich aber professioneller MMA-Kämpfer bin und mein Gegenüber gerade zwei Wochen im MMA-Training war, ich außerdem doppelt soviel Muskelmasse habe, darf ich ihn dann krankenhausreif prügeln? Präventiv? Noch dazu wenn ich genau weiß, dass er nur das Maul aufreißt, und sich eh nicht trauen würde, weil er genau wie ich die Situation realistisch einschätzt? Wenn ich außerdem weiß, dass selbst sein härtester Schlag und der glücklichste Glückstreffer mich nur kurz taumeln lassen würden, bevor ich ihn in Grund und Boden stampfen würde?

    Ich finde nicht.

    @Thorn: Mich interessiert immer noch, warum du behauptet hast Israel sei 1967 angegriffen worden, was eindeutig falsch ist.
    Denn das ist halt wirklich ein sehr gutes Beispiel für das Thread-Thema, die Propaganda-Macht der Israel-Lobby.
    ulix is offline Last edited by ulix; 17.11.2019 at 15:17.

  19. #299 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,722
    Ein schönes Beispiel für die Macht der Israel-Lobby, diesmal aus Kanada:

    Rechtsradikale, rassistische, zionistische Studenten greifen pro-palästinensiche Studenten tätlich an, weil diese gegen einen Auftritt von IDF-Soldaten an der Uni protestiert hatten.

    In den Medien und den Reaktionen der Politiker wurde daraus dann, u.a. weil die Lügen der Israel-Lobby und Israel-Propagandisten unkritisch geglaubt werden, eine antisemitische Attacke gegen die "jüdische Gemeinde".

    Die "jüdische Gemeinde" hatte damit nichts zu tun, sondern eine Gruppe rechtsradikaler Zionisten. Diese gelten dann, in den Lügen und Verzerrungen der Israel-Lobby, natürlich als stellvertretend für die "jüdische Gemeinde".

    Und antisemitische Attacken gab es nicht, es gibt exakt null Beweise für irgendwelche solcher Attacken. Wohl aber für Attacken der rechtsradikalen zionistischen Jewish Defense League, einer Organisation die in den USA (aber nicht in Kanada) aus gutem Grund als Terror-Organisation zählt.

    Wir haben also zionistische Terroristen, die demokratischen Protest gewaltsam angreifen. Und die kanadischen Medien und Politik machen daraus böse Antisemiten, die arme Juden antisemitisch angegriffen hätten.

    Ein Lehrstück in Täter-Opfer Umkehr, wie es typisch für die Lügen der Israel-Lobby ist.
    ulix is offline Last edited by ulix; 29.11.2019 at 10:40.

  20. #300 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,385
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Ein schönes Beispiel für die Macht der Israel-Lobby, diesmal aus Kanada:

    Rechtsradikale, rassistische, zionistische Studenten greifen pro-palästinensiche Studenten tätlich an, weil diese gegen einen Auftritt von IDF-Soldaten an der Uni protestiert hatten.

    In den Medien und den Reaktionen der Politiker wurde daraus dann, u.a. weil die Lügen der Israel-Lobby und Israel-Propagandisten unkritisch geglaubt werden, eine antisemitische Attacke gegen die "jüdische Gemeinde".

    Die "jüdische Gemeinde" hatte damit nichts zu tun, sondern eine Gruppe rechtsradikaler Zionisten. Diese gelten dann, in den Lügen und Verzerrungen der Israel-Lobby, natürlich als stellvertretend für die "jüdische Gemeinde".

    Und antisemitische Attacken gab es nicht, es gibt exakt null Beweise für irgendwelche solcher Attacken. Wohl aber für Attacken der rechtsradikalen zionistischen Jewish Defense League, einer Organisation die in den USA (aber nicht in Kanada) aus gutem Grund als Terror-Organisation zählt.

    Wir haben also zionistische Terroristen, die demokratischen Protest gewaltsam angreifen. Und die kanadischen Medien und Politik machen daraus böse Antisemiten, die arme Juden antisemitisch angegriffen hätten.

    Ein Lehrstück in Täter-Opfer Umkehr, wie es typisch für die Lügen der Israel-Lobby ist.
    Hältst du es eigentlich für möglich dass du da vielleicht einer antisemitischen Propaganda aufsitzt?
    Das klingt alles schon sehr herbeikonstruiert und deine Quellen wirken zumindest auf mich immer arg zwielichtig.
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

Page 15 of 16 « First ... 48111213141516 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •