Page 1 of 2 12 Last »
Results 1 to 20 of 29

Lesekreis

  1. #1 Reply With Quote
    Trillionär  void's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    10,741
    Hätte hier jemand Interesse an einem Lesekreis? Also dass man die gleichen Bücher liest und sich dann (oder auch währenddessen) darüber unterhält.
    Vielleicht mit einem Fokus auf Bücher, die sehr viel Stoff zum Reden bieten?
    void is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    5,993
    Quote Originally Posted by void View Post
    Hätte hier jemand Interesse an einem Lesekreis? Also dass man die gleichen Bücher liest und sich dann (oder auch währenddessen) darüber unterhält.
    Vielleicht mit einem Fokus auf Bücher, die sehr viel Stoff zum Reden bieten?
    Ich hab Angst vor der Verantwortung. Müsste meiner Meinung nach ein relativ kurzes Buch sein, am besten ein für sich stehendes Werk, das noch keiner von uns gelesen hat, aber als sehr gut rezipiert wird. Das wäre so der Optimalfall. Ansonsten hab ich schon einen relativ großen Lesevorrat.
    HerrFenrisWolf is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Burgherrin
    Join Date
    Apr 2013
    Location
    Gelöscht
    Posts
    1,526
    Grundsätzlich hätte ich Interesse, ja. Hab sowas damals in einem Herr der Ringe Forum mitgemacht. ^^
    War ganz witzig, das Buch nochmal gemeinsam zu lesen. Kapitel für Kapitel und sich mit anderen darüber auszutauschen.

    Wird allerdings sehr schwierig, wie Fenris Wolf schon meinte, dass wir da auf einen gemeinsamen Nenner kommen.
    Vor allem....weil ich wirklich abartig schnell lese. ^^
    In der Zeit, wo die meisten Menschen 20 Seiten lesen. Habe ich schon 50 gelesen. xD
    Gelöscht!!!
    Faye is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Trillionär  void's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    10,741
    Quote Originally Posted by HerrFenrisWolf View Post
    Ich hab Angst vor der Verantwortung. Müsste meiner Meinung nach ein relativ kurzes Buch sein, am besten ein für sich stehendes Werk, das noch keiner von uns gelesen hat, aber als sehr gut rezipiert wird. Das wäre so der Optimalfall. Ansonsten hab ich schon einen relativ großen Lesevorrat.
    Ach man hätte doch keine Verantwortung Also es wäre natürlich schade, wenn dann doch niemand mitmacht, aber man verpflichtet sich zu nichts. Und ich hab auch nichts dagegen, mit nur ein oder zwei Leuten darüber zu quatschen, dass ist ja auch schon nett. Bezüglich des Buchs hatte ich die gleichen Gedanken. Ich werde mir mal ein paar überlegen, die nächsten Tage.

    Quote Originally Posted by Faye View Post
    Grundsätzlich hätte ich Interesse, ja. Hab sowas damals in einem Herr der Ringe Forum mitgemacht. ^^
    War ganz witzig, das Buch nochmal gemeinsam zu lesen. Kapitel für Kapitel und sich mit anderen darüber auszutauschen.

    Wird allerdings sehr schwierig, wie Fenris Wolf schon meinte, dass wir da auf einen gemeinsamen Nenner kommen.
    Vor allem....weil ich wirklich abartig schnell lese. ^^
    In der Zeit, wo die meisten Menschen 20 Seiten lesen. Habe ich schon 50 gelesen. xD
    Na solange du dich beherrschen kannst und das Buch nicht in einem Satz verschlingst, macht die schnelle Lesegeschwindigkeit ja nichts^^
    void is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    5,993
    Mein Vorschlag (einfach weil ich es ohnehin als nächstes lesen wollte) wäre:

    Das Böse kommt auf leisen Sohlen von Ray Bradbury

    Ein Jahrmarkt kommt in eine Kleinstadt in Illinois. Nur zwei Jungs fällt auf das es dort nicht mit rechten Dingen zugeht. Die Erzählung geht, wie der Name schon andeutet, eher ins Schauderhafte. Steht dabei aber wohl in einer Traditionslinie zu den Erzählungen Mark Twains und lieferte die Inspiration für Stephen Kings "Es" und "Needful Things".

    Neu kostet der Roman 11€ in der einfachen detebe Taschenbuch Variante (272 Seiten), gebraucht gibt es ihn schon für 2,50€. Eine sehr schön aufgemachte, illustrierte und gebundene Ausgabe (352 Seiten) kostet 25€. Ich lese zur Zeit im Schnitt so 30-50 Seiten am Tag, an guten Tagen 100 Seiten. Das wäre meiner Meinung nach also gut machbar.
    HerrFenrisWolf is offline

  6. #6 Reply With Quote
    Trillionär  void's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    10,741
    Klingt gut! In dieser Richtung habe ich überhaupt bisher sehr wenig gelesen, also wäre das eine angenehme Gelegenheit. Was meinst du dazu, Faye?

    Ich würde es allerdings nicht Kapitelweise durchgehen und jeweils besprechen - weil das zu lange dauert. Sondern vielleicht in zwei Hälften lesen? Und dazwischen herumrätseln
    void is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Abenteurer hodenhagener's Avatar
    Join Date
    May 2019
    Posts
    90
    An sich eine schöne Idee, aber ich habe noch n Bücher zuendezulesen.
    hodenhagener is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Trillionär  void's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    10,741
    Okay HerrFenrisWolf, hast du was dagegen, wenn wir beide es mal parallel lesen? Ich werde es allerdings in einer Präsenzbibliothek lesen, also würde ich wie gesagt die Hälfte lesen und dann wenn du auch soweit bist können wir mal ein Zwischenresümee oder so machen


    Quote Originally Posted by hodenhagener View Post
    An sich eine schöne Idee, aber ich habe noch n Bücher zuendezulesen.
    Kannst ja zu einem späteren Zeitpunkt einsteigen
    void is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    5,993
    Quote Originally Posted by void View Post
    Okay HerrFenrisWolf, hast du was dagegen, wenn wir beide es mal parallel lesen? Ich werde es allerdings in einer Präsenzbibliothek lesen, also würde ich wie gesagt die Hälfte lesen und dann wenn du auch soweit bist können wir mal ein Zwischenresümee oder so machen



    Kannst ja zu einem späteren Zeitpunkt einsteigen
    Machen wir so, ich bekomme meine Ausgabe am Samstag von jemanden, der mich besucht. Wenn die Person wieder weg ist, kann ich dann lesen. Freu mich schon drauf. Wir müssen uns dann nur noch, je nach Ausgabe verständigen, wo unsere Hälfte jeweils liegt.
    HerrFenrisWolf is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Trillionär  void's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    10,741
    Ich würd die 2017er Ausgabe lesen. Nach dem ersten Teil (Ankunft) ist zumindest Kapitelweise ca. die Hälfte, da dieser Teil 24 Kapitel lang ist, Diese würde ich alle mal lesen. Bis Donnerstag? Oder nächsten Samstag? Was meinst du, ich bin ziemlich flexibel
    void is offline

  11. #11 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    5,993
    Quote Originally Posted by void View Post
    Ich würd die 2017er Ausgabe lesen. Nach dem ersten Teil (Ankunft) ist zumindest Kapitelweise ca. die Hälfte, da dieser Teil 24 Kapitel lang ist, Diese würde ich alle mal lesen. Bis Donnerstag? Oder nächsten Samstag? Was meinst du, ich bin ziemlich flexibel
    Das ist die gebundene Ausgabe? Die habe ich ebenfalls.
    HerrFenrisWolf is offline

  12. #12 Reply With Quote
    Trillionär  void's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    10,741
    Quote Originally Posted by HerrFenrisWolf View Post
    Das ist die gebundene Ausgabe? Die habe ich ebenfalls.
    Genau die
    void is offline

  13. #13 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    5,993
    Quote Originally Posted by void View Post
    Ich würd die 2017er Ausgabe lesen. Nach dem ersten Teil (Ankunft) ist zumindest Kapitelweise ca. die Hälfte, da dieser Teil 24 Kapitel lang ist, Diese würde ich alle mal lesen. Bis Donnerstag? Oder nächsten Samstag? Was meinst du, ich bin ziemlich flexibel
    Gern bis Donnerstag, habs gestern schon einmal angelesen, komme gut voran. Mache mir auch ein paar Notizen.
    HerrFenrisWolf is offline

  14. #14 Reply With Quote
    Trillionär  void's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    10,741
    Wie siehts bei dir aus, gehts voran? Ich hab schon bis zu unserer abgemachten Stelle gelesen. Ich war etwas überrascht - das ist ja Kinder-/Jugendliteratur! Wobei ich das nicht negativ meine, es ist im Gegenteil eine willkommene Abwechslung, da ich zuvor die ersten zwei Bände von Proust gelesen habe und jetzt erstmal eine Pause von elendslangen Schachtelsätzen brauche^^ Allerdings habe ich auch kein Problem damit, erst in ein paar Tagen weiter zu lesen, also ich hab sowieso mehrere Bücher am laufen.
    void is offline

  15. #15 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    5,993
    Quote Originally Posted by void View Post
    Wie siehts bei dir aus, gehts voran? Ich hab schon bis zu unserer abgemachten Stelle gelesen. Ich war etwas überrascht - das ist ja Kinder-/Jugendliteratur! Wobei ich das nicht negativ meine, es ist im Gegenteil eine willkommene Abwechslung, da ich zuvor die ersten zwei Bände von Proust gelesen habe und jetzt erstmal eine Pause von elendslangen Schachtelsätzen brauche^^ Allerdings habe ich auch kein Problem damit, erst in ein paar Tagen weiter zu lesen, also ich hab sowieso mehrere Bücher am laufen.
    Also ich bin auch so weit, war ebenfalls überrascht das es wohl eigentlich ein kindergerechtes Buch ist, was der Stimmung aber keinen Abbruch tut.
    HerrFenrisWolf is offline

  16. #16 Reply With Quote
    Trillionär  void's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    10,741
    Dann können wir ja weiterlesen Ich habe allerdings keinen Stress, also wenn du mal viel zu tun hast oder so, dann solltest du dich nicht zwingen wegen mir ein Lesepensum zu erreichen^^

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Was hältst du bisher davon?

    Ich find die Beziehungen der Menschen zueinander gut gelungen, vor allem jene zwischen Will und Jim - aber auch jene, die eher nur gestriffen werden, zwischen den jeweiligen Eltern und ihren Söhnen. Also z.B. gefällt mir diese Stelle "Jim läuft langsamer, damit Will mitkommt, der rennt schneller, damit er bei Jim bleibt. Jim wirft zwei Fenster in einem Geisterhaus ein, weil Will dabei ist; Will wirft wenigstens eines ein, weil Jim ihn beobachtet. [...]" Wobei dieses "Thema" von Jim, der Will quasi zwangsläufig weiter hineinzieht, während Jim selbst bereitwillig und mit großem Interesse "mit dem Teufel zu tanzen" scheint, vermute ich, über die ganze Geschichte hinweg erhalten bleiben wird. Insofern finde ich letzteren Charakter auch sehr interessant und hoffe auf zusätzliche Facetten im weiteren Laufe der Geschichte. Also was Jim genau antreibt (abgesehen vielleicht von dem Wunsch, mit dem Karusell älter zu werden), ist mir noch nicht klar.

    Die Bilder, die Bradbury erzeugt, finde ich teilweise auserordentlich gut gelungen. Er verwendet teilweise sehr kräftige und bunte Wörter, ohne dass es dick aufgetragen wirkt und vielleicht hat er auch ein gutes Gespür für die Dinge, die er eben nicht schreibt...

    "Das Böse", so wie es bisher dargestellt wird, brauch noch etwas, um mich zu überzeugen. Allerdings wird das wahrscheinlich noch kommen. Derzeit ist es noch ein bisschen reiner Gruselfaktor und dieses völlig Alienhafte (was z.B. bei Stephen Kings 'Es' ebenfalls zu finden ist) und es gibt noch nicht wirklich viele Aspekte, die z.B. Mr. Black für mich zu einem Akteur mit Motiven machen. Auf jene hoffe ich allerdings wie gesagt im weiteren Verlauf der Geschichte.
    void is offline

  17. #17 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    5,993
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)

    Diese Jim & Will und Will Beziehung ist sicher der größte Aspekt des Buchs. In ihrer Kombination sind die beiden, meiner Meinung nach, ein schon fast archetypisches Freundschaftsduo. Jim ist ein Macher und Abenteurer, Will der belesene Träumer. Ich denke zwischen den beiden Figuren entwickelt sich eine unüberbrückbare Kluft, vorrangig durch das (geistige) Alter bzw. Erwachsenwerden (scheint allgemein eine Coming-Of-Age Story zu sein.

    S.55 „Bei Jim war es so, dass er stets die Welt vor Augen hatte und nie den Blick abwenden konnte. Wenn man sein ganzes Leben lang niemals wegsieht, dann hat man mit dreizehn schon so viel gesehen wie andere mit zwanzig. Will Halloway war jung blickte immer darüber hinweg.“


    Jim möchte auch in die Theaterumkleide gucken, während Will daran kein Interesse hat. Das klingt für mich wie "erwachende Sexualität" bei Jim. Langsam kann sich Jim auch nicht mehr erklären, woher ihre Freundschaft eigentlich noch rührt. Diesen Satz empfand ich tatsächlich als Stich ins Herz:

    S.87 „Du bist einfach immer bei mir, wie, Will?“

    In meinen Augen geht mit Jims Freundschaft zu Will auch Jims Grund zu bleiben, verloren. Seine Mutter befürchtet ohnehin, er würde sie eines Tages verlassen und für mich foreshadowed das etwas, so ein "Weglaufen und sich dem Zirkus anschließen" - Motiv. Jims Interesse am Zirkus ist ein gefährlich starkes.

    S. 96 „Da stand Jim, und da stand der große Mann, und jeder musterte den anderen wie sein Spiegelbild in einem leeren Schaufenster am Abend.“, man hat eine Verbindung zwischen Jim und Mr. Dark, der Junge gefällt dem Zirkusdirektor und Jim ist neugierig auf alles was Mr. Dark zu bieten hat

    Dark und Nightshade sind zwei sprechende Namen die fantastisch zusammenpassen. Der Zirkus scheint aber auch eine böse Falle zu sein. Der selbstsichere Blitzableiterverkäufer mit dem stattlichen Namen Fury, angelockt von DER SCHÖNSTEN FRAU DER WELT ist nur noch ein verrunzelter Zwerg, in den Reihen der Zirkusfreaks.

    HerrFenrisWolf is offline

  18. #18 Reply With Quote
    Trillionär  void's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    10,741
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Die Stelle bei S. 55, die du zitiert hast, ist mir auch gut hängengeblieben. Es ist eine verständliche, elegante Erklärung dafür, warum zwischen den beiden dieser entscheidende Entwicklungsunterschied besteht, trotzdem sie so gut wie gleich alt sind. Älter werden und somit von der Kindheit scheiden... dieses Thema quasi anhand einer Freundschaft, die (vielleicht) zerbricht, zu zeigen, ist eine interessante Wahl.

    Ich frage mich, ob man in Will und Jim nicht auch ein bisschen den Gegensatz von aktiv/passiv sehen kann. Ich denke da z.B. an jene Stelle, wo sie beide zu spät zum Essen heim kommen und Will bloß darauf wartet, dass Jim ihm das Zeichen zum losgehen gibt. Auch die Szenen in denen sie laufen und Will wie ein Luftballon an einer Schnur hinter Jim hergezogen wird... insgesamt macht Will jedenfalls relativ wenig aus Eigeninitiative.

    Daran, dass Jim sich vielleicht dem Zirkus anschließt, hatte ich noch gar nicht gedacht. Allerdings nur, weil ich kein gutes Gespür dafür habe, was in Geschichten als nächstes passieren wird - und mich glaube ich auch nicht aktiv frage, während dem Lesen. Aber nach den beiden Stellen die du anführst, also Jims Gespräch mit seiner Mutter und dem Moment des Kennenlernens von Jim und Mr. Black, scheint es schon relativ klar zu sein, dass etwas in die Richtung passieren wird, das stimmt.
    void is offline

  19. #19 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    5,993
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Ob sich Jim wirklich dem Zirkus anschließt ist reine Mutmaßung. Aber dieses Klischee passt irgendwie für mich sehr gut in die Geschichte. Du hast völlig recht, wenn du Will als passiv betrachtest. Aber meinst du, das könnte sich jetzt ändern? Immerhin schlägt Will seinem Freund vor dem Haus der Lehrerin ins Gesicht. Das hat mich total überrascht, dachte nicht das es in dem Jungen steckt. Als sie danach die Polizeirufen, ist das zwar ein Kompromiss, aber es klingt nicht nach Jims Idee. Will ist auch derjenige von beiden, der versucht den Polizisten die Wahrheit zu sagen, während Jim Mr. Darks Scharade folgt.

    Ansonsten ist der Zirkus offensichtlich der Sturm den der Blitzableiterverkäufer ankündigt. Er taucht auf wie ein Unwetter, das Zirkuszelt ist aus eingefangenen Wolken, man hat sehr viele Kältemotive im Zusammenhang mit dem Zirkus und der Blitz schlägt im übertragenen Sinne bei den Nightshades ein.
    HerrFenrisWolf is offline

  20. #20 Reply With Quote
    Trillionär  void's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    10,741
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Ich denke dieses Buch enthält keine Szenen ohne Bedeutung und das Jim mit seiner Mutter das Thema 'weglaufen' nur bespricht, weil der Autor damit ihre Beziehung zueinander näher beschreiben will, erscheint mir nicht ganz stimmig. Natürlich bleibt es dennoch reine Mutmaßung.

    Hm. In seinem Versuch, Jim von den Dingen abzuhalten, die Will nicht entsprechen (mangels besserer Worte), wird Will schon aktiv. Auch in Kapitel 6, wo es um das "Theater" geht, dass Jim sich wieder ansehen will. Wobei ich nicht sicher bin, ob das nicht nur als Metapher gemeint war. Es ist nicht ganz eindeutig. Er schreibt, dass das Fenster eine Bühne sei und die Jalousien der Vorhang - was eher für eine Metapher spricht. Die folgende Beschreibung scheint mir auch eher den Anfang eines Liebesspiels zu beschreiben - das wäre dann doch ein ungewöhnliches Theater-Stück, oder? ^^ Jedenfalls sagt Will anfangs "Nein!" (und erschrickt über seine eigene Heftigkeit). Also was ihm nicht geheuer ist, oder was er nicht versteht, demgegenüber ist er aktiv und vehement. Die Frage ist, inwiefern er sich hier überhaupt entwickeln kann, wenn er denn sinnbildlich für die kindliche Phase steht, die Jim hinter sich lässt.
    void is offline

Page 1 of 2 12 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •