Results 1 to 19 of 19

Die mod "Uncapped Settlement Surplus". Cheatig? Sehr cheatig? Oder?

  1. #1 Reply With Quote
    Ritter Praecox's Avatar
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    1,190
    Es geht um Uncapped Settlement Surplus. Ich hatte die mod als ein must-have bezeichnet. (Den genauen Hergang kann man ab h i e r nachlesen. Die nachfolgenden Zitate sind - natürlich - Ausschnitte).
    Quote Originally Posted by Wolf13 View Post
    Mir ist sie zu cheatig, da es ja auch eine Frage des Balancing ist, wie einfach man an Ressourcen heran kommt.
    Wenn man nur 3-4 Siedlungen ausbaut, mag sie vielleicht noch in Ordnung gehen, wenn man aber dann im Laufe des Spiels viele Siedlungen ausgebaut hat, ertrinkt man in Ressourcen, was ich nicht so gut finde.
    Quote Originally Posted by Wolf13 View Post
    Bin auch noch mal in mich gegangen, da die Logik ja ganz anständig ist (ist ja schließlich die eigene Produktion und so), aber unterm Strich ist für mich nur heraus gekommen, dass es sogar ein super cheatiger Mod ist, da man durch ihn an Sachen gerät, die normal nicht so vorgesehen wären und das super noch dabei, da es keine einmalige Angelegenheit ist, sondern automatisch immer wieder passiert.
    Eigentlich ist in dem anderen Thread schon alles gesagt worden.
    Quote Originally Posted by Wolf13 View Post
    Wenn ich mir aber das mit dem Wasser anschaue und später haben alle meine Siedlungen zusammen genommen eine über 5000er Wasserproduktion pro Tag und wenn da nie etwas weg geschmissen wird, was soll ich mit dem ganzen Kram.
    Ich hingegen will - jedenfalls beim ersten Durch-Spielen - nur ganz wenige Siedlungen haben ... mit ganz wenigen Siedlern.

    Mehr oder weniger ist dieser Thread nur eine Finger-Übung für mich (Wie bringt man ein Thema möglichst korrekt in einen eigenen Thread).
    Vielleicht kommt aber ja auch noch was...
    Es wird noch ein bißchen dauern, bis ich FO4 richtig spielen werde (Will erst noch FO3 zu Ende bringen). Wenn ich aber Erfahrungs-Werte zu o.g. mod habe, bringe ich diesen Thread vielleicht wieder nach oben.
    edit: Will jetzt noch die master files "cleanen" und einen Bashed Patch erstellen. Dann spiele ich FO4 nochmal an. Bis max. Level 15. Dauert also nicht mehr sooo lange, bis ich Erfahrungs-Werte zur mod mitteilen kann.
    Praecox is offline Last edited by Praecox; 14.07.2019 at 13:57.

  2. #2 Reply With Quote
    Veteran abaris's Avatar
    Join Date
    Apr 2012
    Location
    Klosterneuburg
    Posts
    644
    Ich finde den Mod absolut nicht cheatig. Ich baue Sanctuary als Wasserwerk aus, um ein Handelsgut zu haben und erwarte mir einen Return on Investment, der nicht von einem Cap von 400 begrenzt ist. Man muss auch dazusagen, dass die im Spiel existierenden Caps, sowohl Siedlungsausbau als auch Ressourcen, den Consolen und ihren Limits geschuldet waren und nicht der Balance.

    Ich habe auch Mods, die das Siedlerlimit und das Baulimit anheben und denke nicht, dass ich damit cheate. Ich mache das Spiel nur lebendiger.
    abaris is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Wort-Spinner  Dawnbreaker's Avatar
    Join Date
    Feb 2012
    Location
    Himmelsfeste
    Posts
    7,791
    Als Cheat sehe ich diese Mod auch nicht an. Im Grunde wäre das dann jede Mod, die ins Spiel auf irgendeine Art eingreift und Dinge verändert.
    Ich habe FO4 seit der Installation von Uncapped Settlements noch nicht weitergespielt und ich schaue mal, wie weit ich die Mod konfigurieren kann. Mir kommts vor allem auf das Abstellen der Überfälle an, wenn ich in DLC Gebieten unterwegs oder am questen bin.
    Dawnbreaker is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Veteran abaris's Avatar
    Join Date
    Apr 2012
    Location
    Klosterneuburg
    Posts
    644
    Quote Originally Posted by Dawnbreaker View Post
    Mir kommts vor allem auf das Abstellen der Überfälle an, wenn ich in DLC Gebieten unterwegs oder am questen bin.
    Das tut die Mod aber nicht. Die entfernt nur das Cap, wieviel man einlagern kann.
    abaris is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Wort-Spinner  Dawnbreaker's Avatar
    Join Date
    Feb 2012
    Location
    Himmelsfeste
    Posts
    7,791
    Quote Originally Posted by abaris View Post
    Das tut die Mod aber nicht. Die entfernt nur das Cap, wieviel man einlagern kann.
    Ich Dodo Sorry, ich hatte die gerade verwechselt (irgendwie zu wenig Kaffe und Schlaf).
    Ich sehe das mit der Einlagerung so, dass ich auch herausbekommen will, was ich an- und ausbaue. Das Cap verhindert, dass ich Sanctuary zur neuen Hauptstadt machen kann, welche die Menchen in der Umgebung versorgt.
    Ein Cheat ist es nicht, da ich ja immer noch meine Wasseraufbereiter und Pflanzen hinstellen muss. Außerdem laufen meine Siedlungen nicht (oder kaum) mehr Gefahr überfallen zu werden, wenn dort die Produktion anläuft.
    Dawnbreaker is offline Last edited by Dawnbreaker; 14.07.2019 at 14:48.

  6. #6 Reply With Quote
    Schwertmeister Lotzi's Avatar
    Join Date
    Jul 2008
    Location
    Hessen
    Posts
    721
    Kein Cheating aus meiner Sicht.

    Normalerweise sollte so viel wie möglich produziert werden kölnnen. Ein Bauer erntet ja auch nicht nur ein halbes Feld ab.
    Da ich mich mit Wasser heile, brauche ich schon Einiges davon. Habe dazu auch zusätzlich eine Mod, da kann man am Wasserspender/Wasserpumpe mit Glas entsprechende Mengen herstellen.
    Bottle Water: https://www.nexusmods.com/fallout4/mods/8392

    Lotzi is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Wort-Spinner  Dawnbreaker's Avatar
    Join Date
    Feb 2012
    Location
    Himmelsfeste
    Posts
    7,791
    Für mich ist das auch eine Sache der Relation: Ein Mutabeerenbaum trägt mehrere Früchte, aber ich kann nur eine ernten. Genauso sieht es beim Mais und den Tatos aus. Nun kann ich mit der Mod einstellen, wie viele Früchte ich pro Baum ernte, und das finde ich realistischer.
    Dawnbreaker is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    2,012
    Mal eins vorweg.
    Es ist ein Singleplayerspiel und wenn jemand ein cheatigen Mod nutzt, ist das rein seine Entscheidung und wenn er damit dann mehr Spaß beim Spielen hat, geht das für ihn sicher auch voll in Ordnung und mir kann es erst recht egal sein, wie jemand Anderes sein Spiel spielt.

    Sonst lese ich aber: ist kein Cheat, da ich es richtig nützlich finde. Ich lege mir einen Plan zurecht und der soll gefälligst funktionieren, auch wenn die Gamemechanik ohne Mods nicht mitspielen will. Ich habe etwas investiert und bekomme etwas heraus, aber das ist mir nicht genug und ich will einfach mehr und deshalb ist es kein Cheat.

    Mal ein paar Gegenargumente. Das Ernten eines 'normalen' Bauern erfolgt auch nicht täglich bzw. 365mal im Jahr.
    Wenn man Wasser als Handelsgut her nimmt, kann man in Regionen immer wieder eine 'Wasserfabrik' aufbauen.
    Startgebiet dann Sanctuary. Wenn es um Goodneighbor geht, dann entweder das Bootshaus oder Nordhagen. Bei Diamond City vielleicht den Yachtclub.
    Auch die investierten Ressourcen für einen industriellen Aufbereiter oder mal eine Pflanze sind eher lachhaft, für das was man dann auch ohne Mods heraus bekommt.
    Unterm Strich gibt es aber auch nicht so viel zu handeln, dass es wirklich notwendig wäre.

    Wenn man dann an etwas selteneren Ressourcen knapp bemessen ist, kümmert man sich um die Meisterhändler (Reilly) und stellt zwei Experten Schrottläden in seiner Hauptsiedlung auf, da die Meisterhändlerin zum einen mehr Schrott verkauft und zum Anderen einen eigenen Warenkorb hat, dass man danach noch den normalen Siedler Experten Schrotthändler leer kaufen kann.
    Bei einigen Ressourcen baut man den Perk Wiederverwerter aus und hat dann bei einigen vorigen Engpässen, dann ein Überangebot.

    Im Grunde dauert es nur seine Zeit, bis man in allem ertrinkt und wenn man diese Zeit nicht aufbringen will oder kann, dann passt der Mod schon.

    @Praecox

    Noch eine kleine Warnung an den Spieler mit einigen Beth Spielen Vorkenntnissen.
    In FO4 haben sie auch die Respawnmechanik etwas überarbeitet, dass Items und Gegner nicht mehr gekoppelt sind und separat erneuert werden.
    In diesem Zusammenhang gibt es nun auch Bereiche, die fast sofort zu großen Teilen resetten.
    Bedeutet, dass man sich nur weit genug entfernt haben muss, damit die Zelle aus dem Arbeitsspeicher verschwunden ist und wenn man dann zurück kommt, liegen Gegnstände wieder herum und Truhen und Kisten sind gefüllt.
    Erwähne das, da man ja in vorigen Spielen immer mal schnell ein Behältnis hernehmen konnte, um dort für kurze Zeit Sammelgut zu verstauen, damit man sie dann nach und nach per Schnellreise abtransportieren kann und hier muss man dann sehr aufpassen, damit man nicht an so eine Sofort Respawn Örtlichkeit gerät, da man dann bei seiner Rückkehr nichts mehr im Container finden wird.

    Gruß Wolf
    Wolf13 is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Veteran abaris's Avatar
    Join Date
    Apr 2012
    Location
    Klosterneuburg
    Posts
    644
    Quote Originally Posted by Wolf13 View Post
    Mal eins vorweg.
    Ich lege mir einen Plan zurecht und der soll gefälligst funktionieren, auch wenn die Gamemechanik ohne Mods nicht mitspielen will. Ich habe etwas investiert und bekomme etwas heraus, aber das ist mir nicht genug und ich will einfach mehr und deshalb ist es kein Cheat.


    Gruß Wolf
    I weiß, ich werde dich nicht überzeugen, aber die Caps sind kein durdachtes Konzept des Gameplays, sondern eine Notwendigkeit, das Game auf Consolen spielbar zu machen. Das gilt ebenso für das Lagern der Ressourcen wie für das Settlement Limit.

    Ich habe bisher jedes Bethesda Game seit Morrowind, also seit 17 Jahren, gekauft. Mein einziger Aussetzer ist Fallout 76, weil ich nicht das geringste Interesse in Multiplayer habe. Aber ich hätte sie nicht gekauf, wenn sie nicht modfreundlich gewesen wären. Bethesda bringt seit jeher halb gebackene Spielerlebnisse auf den Markt, die dann von Moddern mit dem nötigen Fleisch versehen werden. Das gilt besonders für das Siedlungselement, das hier neu eingeführt wurde, wo Modder es zu einem leichter verwaltbaren und schöneren Erlebnis gemacht haben.

    Muss nicht jeder mögen, klar. Aber für mich, und offensichtlich viele andere, wurde Fallout 4 erst durch Mods zu einem wirklich guten Spiel, auf das ich mehr als tausend Stunden aufgewendet habe.
    abaris is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    2,012
    @abaris

    Da reden wir über unterschiedliche Punkte, da ich auch schon seit Morrowind Mods nutze, aber ich versuche halt 'cheatige' Mods nicht zu nutzen und da kann man bei Einigen drüber streiten und bei Anderen ist es mehr als offensichtlich, aber dann gibt es auch wieder Andere, die nichts cheatiges an sich haben.

    Sehe ich sonst auch, dass so einige Mods die Spiele von Beth erst brauchen, aber die Spieler haben ihren Bekanntheitsgrad sicher zum Einen, weil man in ihnen eine große Freiheit hat und dann sicher auch, dass sie vom Schwierigkeitsgrad eher einfach sind. Vielleicht der Freiheit geschuldet, die man ja nur ausleben kann, wenn genug Luft zum experimentieren ist.

    Nun bin ich aber auch ein Spieler, der gerne herumtüftelt und auch eine gewisse Herausforderung sucht und deshalb vermeide ich cheatige Mods, um das wenige an Herausforderung noch zu erhalten.

    Zum Letzten noch, hat sicher diese oder jene Begrenzung seine Ursache in der Limitierung durch Konsolen, aber so ist der Zeitgeist, das in erster Linie für die Konsolen entwickelt wird und man vielleicht bei einem nur für den PC entwickelten Spiel andere Mechaniken hätte, aber dann wären auch andere Stellschrauben gesetzt worden und so wie sie aktuell sind, hat man von allem genug (vom Anfang mal abgesehen). Bei einem reinen PC Spiel hätte man vielleicht keine Limitierung, aber dann wäre vielleicht die Produktion geringer oder die Zyklen größer. Auf die Schnelle das Balancing mit einem Mod 'richtig' zu stellen, halte ich auch nicht für möglich.

    Gruß Wolf
    Wolf13 is offline Last edited by Wolf13; 14.07.2019 at 19:55.

  11. #11 Reply With Quote
    Veteran abaris's Avatar
    Join Date
    Apr 2012
    Location
    Klosterneuburg
    Posts
    644
    Quote Originally Posted by Wolf13 View Post
    @abaris

    Zum Letzten noch, hat sicher diese oder jene Begrenzung seine Ursache in der Limitierung durch Konsolen, aber so ist der Zeitgeist, das in erster Linie für die Konsolen entwickelt wird und man vielleicht bei einem nur für den PC entwickelten Spiel andere Mechaniken hätte, aber dann wären auch andere Stellschrauben gesetzt worden und so wie sie aktuell sind, hat man von allem genug (vom Anfang mal abgesehen). Bei einem reinen PC Spiel hätte man vielleicht keine Limitierung, aber dann wäre vielleicht die Produktion geringer oder die Zyklen größer. Auf die Schnelle das Balancing mit einem Mod 'richtig' zu stellen, halte ich auch nicht für möglich.

    Gruß Wolf
    Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Tatsache ist allerdings, dass dies kein Spieldesign im Sinn von Balance ist, sondern ein Zugeständnis an Cosole-Spieler. Es macht einfach keinen tieferen Sinn, dass ich in einem Gebiet wie Sanctuary, Castle oder Nordhagen nur 20 + Charismal Siedler füttern oder dass ich nur x-Elemente platzieren kann oder nur x produzieren kann, bevor der Cap einschlägt. Für all dies nutze ich Mods und es ist meine Herausforderung, dies in einem Rahmen zu halten, der der Kraft meines Rechners entspricht. Da ist kein tieferer Sinn dahinter. Einfach die Limitierung durch den niedrigsten gemeinsamen Nenner. Das hat sogar Beth zugegeben.
    abaris is offline

  12. #12 Reply With Quote
    Ritter Praecox's Avatar
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    1,190
    Zum Thema: Abstellen der Siedlungs-Übergriffe schreibt
    Quote Originally Posted by abaris View Post
    Das tut die Mod aber nicht. Die entfernt nur das Cap, wieviel man einlagern kann.
    Doch. Tut sie! Ich zitiere mal aus der Beschreibung
    -- Config --
    As of v1.2, Uncapped Settlement Surplus includes a configuration holotape that will automatically be added to your inventory. All configurable features can be controlled from this holotape. These are:

    Feature toggles for food, water, scrap, fertilizer, and bottlecaps. Disabling these reverts behavior to vanilla for each resource. (default: enabled)
    Configurable caps for food, water and scrap (default: unlimited)
    Attack reducer settings, as described in -- Attack Reducer --
    A reset utility, which resets all of the mod's active scripts (for use after installing settlement mods)
    An uninstallation utility, which shuts down all active scripts and renders the mod (arguably) safe to uninstall
    Habe mir erlaubt, den entsprechenden Punkt gelb hervorzuheben.
    edit: Man kann diesen Punkt sogar lang und breit einstellen - wie Dawnbreaker schon richtig bemerkt hat.
    Praecox is offline Last edited by Praecox; 14.07.2019 at 20:58.

  13. #13 Reply With Quote
    Veteran abaris's Avatar
    Join Date
    Apr 2012
    Location
    Klosterneuburg
    Posts
    644
    Quote Originally Posted by Praecox View Post
    Doch. Tut sie! Ich zitiere mal aus der Beschreibung
    Sorry. Ich gebe zu, das nie gelesen und nie konfiguriert zu haben.
    abaris is offline

  14. #14 Reply With Quote
    Wort-Spinner  Dawnbreaker's Avatar
    Join Date
    Feb 2012
    Location
    Himmelsfeste
    Posts
    7,791
    Quote Originally Posted by Praecox View Post
    Zum Thema: Abstellen der Siedlungs-Übergriffe schreibt
    Doch. Tut sie! Ich zitiere mal aus der Beschreibung

    Habe mir erlaubt, den entsprechenden Punkt gelb hervorzuheben.
    edit: Man kann diesen Punkt sogar lang und breit einstellen - wie Dawnbreaker schon richtig bemerkt hat.
    Ach, danke. Ich dachte schon, ich werd' langsam senil.
    Das war ja auch der Hauptgrund für mich, die Mod zu installieren.
    Ich werde die Produktion so einstellen, dass sie realistisch, aber nicht overpowered ist.
    Dawnbreaker is offline

  15. #15 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    2,012
    @abaris

    Da wirfst du aber Sachen zusammen, die man vielleicht nicht so einfach zusammen werfen sollte.
    Das Siedlungscap (Bauvolumen) ist sicher der kleinste Nenner und für den hat Beth sicher auch die Aussage getätigt, aber nur weil es hier auch um ein Cap geht, ist es noch lange nicht das Gleiche. (Die Hardwareanforderungen für eine höhere eingelagerte Stückzahl sind Peanuts, wenn überhaupt vorhanden, da wenn überhaupt die Variable aufgewertet werden muss, um höhere Zahlen verkraften zu können, aber ob bei Wasser nun 500 oder 5000 steht, macht keinen Unterschied.)
    Wenn jemand das Bauvolumen durch eine Mod anhebt, sehe ich da nichts großartig Cheatiges bzw. wenn er sich DefUI installiert, um eine nicht ganz so konsolige Oberfläche zu haben und selber habe ich zu Anfang auch mit der Konsole am Bauvolumen herum gespielt, aber ist mir inzwischen zu nervend und ich lager einfach Waffen ein, was das Bauvolumen auch runter bringt.
    Auch wenn man sich mehr Siedler für seine Siedlung organisieren will, ist es von meiner Sicht aus nichts großartig Cheatiges, aber ich baue überall und die Siedlungen, die mit 20 Siedlern nicht ausgefüllt sind, sind eigentlich ziemlich wenige und da kann man auch mit ingame Mitteln arbeiten um so einige drauf zu packen, dass ich da zwar keinen Cheat sehe, aber auch nicht den akuten Bedarf für einen Mod.

    (Ingame kann man auf 12 Charisma kommen - bis 10 kauft man sich die Punkte, dann der Bobblehead, um danach Danny-O einzuwerfen (reduziert das Charisma) und man liest dann das Heft aus Sanctuary (aus Shauns altem Zimmer), das einen Punkt auf einen beliebigen Special gibt, wenn der unter 10 ist. Danach dann die Sportlerklamotte für den Rumpf und für Arme und Beine legendäre Ausrüstung (scharf) und ist damit schon auf 18, dann gibt es noch Bier und Drogen und man kommt so in die hohen 30er als maximale Siedleranzahl und man kann so von anderen Siedlungen die Siedler in die Siedlung verlegen, die es bräuchte.)

    Gruß Wolf
    Wolf13 is offline

  16. #16 Reply With Quote
    Ritter Praecox's Avatar
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    1,190
    Quote Originally Posted by Wolf13 View Post
    Im Grunde dauert es nur seine Zeit, bis man in allem ertrinkt und wenn man diese Zeit nicht aufbringen will oder kann, dann passt der Mod schon.
    Ich will nicht schon am Anfang in Allem ertrinken.
    Ich will 5 Siedlungen haben (Sanctuary, Tenpines Bluff, Greentop Nursery [Ich liebe (!) Gewächshäuser], Graygarden, Oberland). Das Ganze mit einer minimalen Anzahl an Siedlern. Die Siedlungen sollen alle durch Versorger miteinander verbunden sein und eine akzeptable Verteidigung aufweisen. In jeder Siedlung wird lokal nur das produziert, was die Siedler brauchen. Überschuß sollte nicht anfallen, außer...
    - in Sanctuary wird ein Aufbereiter pro Tag einen Überschuß von 20 Wasser bereitstellen
    - für die Herstellung von Kleber. Da möchte ich bescheidene Mengen davon herstellen.
    So soll jedenfalls mein Spiel-Beginn aussehen.
    Wenn dann alle Siedlungen soweit "laufen", möchte ich nach DC gehen. (Bis dahin sollten dann auch einige Spiel-Tage [oder -Wochen?] vergangen sein).
    Als kleiner Land-Vogt (der ich ja bin ) möchte ich mir dann - mit den Erlösen aus dem Wasser-Verkauf - Home Plate kaufen können. Und - nach einiger Zeit - vielleicht ein oder zwei gute Waffen bei einem Händler.

    Mir ist klar, daß vor allem das Schöpfen von Wasser "cheatig" sein kann. Hier steckt der Spiele-Entwickler wohl in einer Klemme. Auf der einen Seite ist reines Wasser ein seltenes Gut - das seinen entsprechenden Preis haben muß. Auf der anderen Seite könnte der Spieler - mithilfe eines mods - Unmengen an Wasser-Überschuß schöpfen...
    Quote Originally Posted by Wolf13 View Post
    @Praecox
    Noch eine kleine Warnung an den Spieler mit einigen Beth Spielen Vorkenntnissen.
    /snip (Respawn)/
    Danke! Ja. (Damit du nicht denkst, daß ich nur als Wasser-Groß-Kotz spielen will): Ich klaube wirklich jedes einzelne Teil auf! (In Corvega kommt eine ziemliche Menge zusammen. Da nehme ich jedes einzelne Teil mit!).
    Diese mod Salvage Beacons hilft mir dabei.

    Es wäre schön, wenn nach einiger Zeit Erfahrungs-Berichte mit der mod hier zu lesen wären!
    Praecox is offline

  17. #17 Reply With Quote
    Veteran abaris's Avatar
    Join Date
    Apr 2012
    Location
    Klosterneuburg
    Posts
    644
    Quote Originally Posted by Praecox View Post
    Diese mod Salvage Beacons hilft mir dabei.
    Ja, die ist auch recht nützlich, aber für Wolf wahrscheinlich auch cheaty. Habe sie momentan nicht installiert, aber habe sie früher gern genutzt.

    Ich habe übrigens kein Uncapped Holotape. Also kann ich gar nichts einstellen.

    Quote Originally Posted by Praecox View Post

    Es wäre schön, wenn nach einiger Zeit Erfahrungs-Berichte mit der mod hier zu lesen wären! [Bild: s_065.gif]
    Meine kannst du jederzeit haben. Für mich ist Sanctuary das Wasserwerk, das über 600 produziert. Als Handellsgut. Zudem häufe ich auch jede Menge Plastik und Fertilizer an, um Jet zu produzieren. Ich bin auch Großdealer. Das dritte Handelsgut sind Fusion Cores, die ich für Wasser kaufe und mitnehme, um sie an entfernten Hubs, wie Nuka World wieder zu Geld oder Waren zu machen.
    abaris is offline Last edited by abaris; 14.07.2019 at 23:04.

  18. #18 Reply With Quote
    Ritter Praecox's Avatar
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    1,190
    Quote Originally Posted by abaris View Post
    Ich habe übrigens kein Uncapped Holotape. Also kann ich gar nichts einstellen.
    Bei mir ist es unter: Inventar - Diverses. (Also nicht direkt unter: Holotapes). Nennt sich: [Settings] Uncapped Settlement Surplus. (Das "[Settings]" stammt vielleicht von meiner Item-Sorter-mod - ist u.U. also nicht bei jedem in der Bezeichnung mit drin).
    Es kann einen speziellen Grund geben - warum ein Gegenstand (z.B. ein Holoband) nicht im Inventar ist... Manche mod-Autoren legen z.B. Holobänder ins Inventar. Startet man jetzt ein neues Spiel und hat alle mods von Anfang an aktiv -> können einige Dinge fehlen. Weil: Beim Spiel-Start hat man ja noch keinen PipBoy - also auch noch kein Inventar.
    Deshalb gibt es die Empfehlung: Mods, die etwas ins Inventar legen, erst aktivieren, nachdem man den PipBoy hat.
    Ich bin auch Großdealer.


    Habe gerade mal kurz in die Settings reingeschaut: Man kann die Caps (Deckelung) für jede einzelne Waren-Gruppe (Also: Wasser, Nahrung, Schrott usw.) an- und ab-schalten!
    Praecox is offline

  19. #19 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    2,012
    @abaris

    Auf Mods greife ich zurück, wenn mir die Gamemechanik nicht passt oder es ingame einfach nicht hinzukriegen ist.
    Salvage Beacons brauche ich aus dem Grund nicht, da ich in der Anfangszeit nur ein paar Mal so stark überladen schleiche (wenn ich das erste Mal Diamond City besucht habe) und dann zurück nach Sanctuary schleiche. Könnte zwar mehrmals schnellreisen, aber da geht auch wieder Zeit beim Umladen drauf.
    Auch ist meine Charakterentwicklung direkt drauf angelegt, dass ich schnell den starken Rücken auf Stufe 3 bringe, was so um Level 30 passiert, bei meinem zweiten Sprint nach Goodneighbor über Bunker Hills.
    Ich kenne ja das Spiel und nutze dann die Kisten vor der Polizeistation in Cambridge und bei der überfallenen Karawane als vorläufige Stashes, bis ich den starken Rücken ausgebaut habe und auch der orange farbige Werkzeugkasten in Bunker Hill (bei der Bar) ist sicher.

    @Praecox

    Spiele auch den alten Survival Mode durch Mod (also sehr schwer mit reduzierter bzw. langsamer Heilung) und muss mir zu Anfang auch meine Gegner etwas aussuchen, da ich allein den Gewehrperk aktuell halte und sonst eher die Charakterentwicklung darauf auslege, dass ich die Siedlungen gut ausbauen kann (also so Sachen wie Waffenmodifikationen (Waffennarr), damit man schwere Geschütztürme hinstellen kann bzw. dann die Wissenschaft ,um die großen Aufbereiter hinzustellen, aber auch Charisma wird allgemein ausgebaut, damit man dann den lokalen Anführer ausbauen kann und dann kurz vor Lvl 20 dann den Meisterhändler auf Stufe 2 bringen kann, um Expertengeschäfte auszubauen.

    Zu Anfang wird dann erst mal Sanctuary ausgebaut und bis auf Holz und Stahl ist alles knapp.
    Wenn man aber die Höhle unter Red Rocket nicht anrührt, ist die Oberfläche um den Eingang auch eine 'sofort Respawn Zone' (wenn man die Höhle ausräumt, braucht es vier Wochen, damit der Respawn wieder eintritt).
    Man kann also direkt alles am Eingang wieder abgreifen und auch das nahe Haus mit Safe und Drogenkiste gehören dazu, wie oben beim Wasserturm eine Seemannskiste mit zufälligen Waffen und Rüstungen.
    Wenn man dann auch das Museum in Ruhe lässt (und das Speak Easy) ist auch in Concord die ganze Häuserzeile eine 'sofort respawn Zone' und man kann hier einige Safes finden und Medikamente und anderes abgreifen. Safes sind in dem Sinne ganz nützlich, da sie auch immer Munition enthalten und die Waffen darin sind meistens mau, aber Muni kann man am Anfang immer brauchen und zusätzlich gibt es dann noch ein Schmuckstück und das kann eine Uhr sein, was zu Anfang wertvolle Zahnräder liefert.
    Kristall zu finden ist dort dann richtig schwierig, da man es eher zufällig in einem Container bekommen kann und wenn man mal Sanctuary so weit aufgeräumt und vorbereitet hat, dass man mal Siedler holen will, muss man dann doch mal ins Speak Easy gehen und dann hat man dann dort keinen sofort respawn mehr, aber das dauert nur eine Woche und im Speak Easy findet man sicher eine Kamera und damit zwei Kristalle, die es für den Rekrutierungsstrahl nutzen kann.
    Wenn dann Sanctuary halbwegs anfängt zu wachsen, kümmer ich mich schon etwas um Red Rocket.
    Ist nur einen Steinwurf entfernt und ich nutze es auch gerne um meine ganzen Begleiter zu parken.
    Ziel der Aktion ist aber auch, dass man zu Siedlern kommt, da ich auch gerne die Meisterhändler rekrutiere und die brauchen zum Ersten eine Siedlung, mit ihrer Profession entsprechenden Expertenladen und dann unterschiedliche Mindestzahl an Siedlern, die entweder direkt in einer Siedlung sind oder in Siedlungen, die mit Versorger verbunden sind.
    Das sind dann für Rüstungen und Schrott 10, für die Bar und den Arzt 20 und für den Waffenhändler 30.

    Wenn dann Sanctuary und Red Rocket in absoluten Grundzügen mal stehen und nur auf Siedler warten, mache ich micht auch immer für einen schnellen Trip nach Diamond City auf, um dort ein paar Sachen zu kaufen (Chemieschutzanzug ..) und vor allem um Piper abzuholen.
    Sie hat einen interessanten Perk zu vergeben, bei dem man für neu entdeckte Orte doppelte Exp erhält und auch bei Sprachherausforderungen gibt es doppelte Exp. Ihr Vertrauen zu gewinnen ist einfach, da sie simpel gestrickt ist und es mag, wenn man Leuten hilft, aber auch wenn man Schlösser öffnet.
    Wieder zurück baue ich die Ortschaft weiter (auch mit dem ganzen Zeug aus Diamond City, wobei ich mir Einiges auf Dauer geliehen habe).
    Die Wasseraufbereitung wird dann schon mal in Gang gebracht (aktuell und wohl final sind es bei mir 1350 Wassereinheiten, die produziert werden, aber davon landen nur 75% in der Arbeitsstation (abzüglich der Siedler), was dann in der Regel auf etwas über 1000 Wasser hinaus läuft.
    Vorher noch mal beim Drumlin Diner vorbei geschaut, da dort die Gammel Carla herum lungert, die eine Gemischtwarenhändlerin ist, die nur auf den ersten Kontakt wartet, um danach immer mal wieder in Sanctuary vorbei zu schauen und so kann man schon gut an ein paar Ressourcen kommen.

    Wenn dann die Siedlerzahl in Red Rocket und Sanctuary zusammen (mit Versorger verbunden) über 20 liegen, mache ich mich auch öfters auf dem Weg zum Drumlin Diner, da dort in der Näher auch ein Haus ist, in dem ein random Encounter statt findet und an diesen kann man zufällig dann auch die Meisterhändler finden (hier dann die Bar und die Ärztin).
    Bei einer kombinierten Zahl von 30 reise ich zur Polizeistation Cambridge und gehe hinten zur Flussstraße, da dort in der Nähe auch ein randam encounter ist und der ist gut für den Rüstungsheini und den Waffenhändler.

    Ist das alles erledigt, kommt der nächste Sprint, um mir ein paar nützliche Hefte zu holen (Hefte, die die Exp bei Sprachherausforderungen steigern - 1 mal im Wohnwagen bei Fort Hagen (also mal kurz vorher Sunshine Tiding eingenommen und dort das Heft für doppeltes Fleisch eingesteckt) und 1 mal Bunker Hill und das andere Heft, auf das ich zum Start versessen bin, ist das Heft aus Goodneighbor, das einem 5% mehr Erfahrung bringt, wenn man mit Begleiter unterwegs ist und wenn ich das im Sack habe, nehme ich auch alle Aufträge an, von Personen die auf meinen Weg lagen, da man dabei auch die Preise aushandelt und das sind immer billige Erfahrungspunkte.

    Grob geht es dann bei mir mit Abernathy weiter, gefolgt vom Drive In und dann das Bootshaus, wo ich aktuell zu Gange bin.
    Als ich dann das Drive In aufgebaut habe, habe ich dort den Supa Dupa Maket gesäubert und die erste Mission für die Railroad erledigt.(Spielt auch da in der Ecke.)
    Beim Bootshaus gibt es sehr viel in Reichweite und viel zu tun.
    Später ist in der Planung dann Sunshine Tiding zu besiedeln und von dort räume ich das erste Mal das Umfeld von Fort Hagen und gehe auch etwas zum Autobahnkreuz (Mission MC Grady).
    Wollte eigentlich im Bootshaus schon Preston aus dem Museum holen, aber da war so viel zu tun und es hat gedauert, dass auch so schon genug Siedler da waren und die Leute aktuell über waren. Die kommen dann bei Sunshine Tiding dran.
    Nach Sunshine Tiding dann auch fix Graygarden und die Folgemission für die BoS.
    Danach dann den Norden schnell dicht machen, da ich dort schon mehrfach alles abgegrast habe, also schnell in einem Rutsch Tenpines, Zimonja und die Baumschule Greentop.

    Dort geht es dann weiter nach County Crossing und damit ich dort auch gut Wasser bei der Hand habe, auch gleich Nordhagen Beach.
    Wenn das erledigt ist, mache ich mich auch langsam mal ans Werk die MQ weiter zu verfolgen, aber vorher sind noch Oberland und Hangman dran und wenn ich schon mal in der Ecke bin, kann man auch gleich die Vault mit nehmen und Curie anwerben.

    So habe ich dann den NW ziemlich dicht und kann die Stadt angehen und etwas die MQ verfolgen.

    Dadurch, dass ich die Meisterhändler in Sanctuary habe, wird dort auch kräftig gehandelt und da sie separate Warenkörbe haben, gehe ich dann auch meistens noch bis nach Red Rocket und räume dort die regulären Expertenhändler leer.
    So erkunde ich auch meistens aus eigenen Siedlungen heraus und kaufe alle zwei Tage alles leer.
    Wasser habe ich auch so genug, da ich dort wo es möglich ist, es auch ausgiebig gewinne, so dass ich auch im Bootshaus 880 produziere (etwas über 600 Netto) und da haben sich jetzt auch ein paar Tausende angehäuft, dass ich demnächst auch gut in Bunker Hill, dem Roboter bei Tikonderoga und Goodneighbor einkaufen kann.
    Ressourcen habe ich auch für die nächsten vier Siedlungen zusammen, wenn man vom Holz und etwas Stahl absieht, aber da kann man Lieferungen (Ladungen) eigentlich günstig bei den Meister oder Experten Schrotthändlern kaufen, dass ich das Fehlende schon als Papier vorrätig habe.

    Wasser ist sonst ein guter Handelsposten. Vor allem wenn man in der eigenen Siedlung prodziert und auch Händler hat, da der Nachteil beim Wasser das Gewicht ist, aber bei richtig kurzen Wegen ist das Egal.
    Wenn man mit scrab mod arbeitet, sollte auch viel Dünger abfallen und das wurde schon erwähnt, dass Jet schnell hergestellt ist und wenig wiegt und teuer verkauft werden kann.
    Wenn man dann noch den Apotheker ausgebaut hat, kann man auch Jet Boost herstellen, was zwar nicht so viel mehr KK bringt, aber eine ordentliche Erfahrungsmenge (so dass man den Perk einfach mal so wählen kann, wenn man genug Brennstoff vorher auf Halde gebracht hat, da man den einen Punkt wieder schnell ausgeglichen hat).
    Ohne Scrab Mod ist es etwas mau mit Dünger und Jet und da braucht es viele Siedlungen und Brahmin, wo jedes dann eine Einheit Dünger pro Tag produziert.
    Einige Beeren, Mais und Tomaten sollte man auf alle Fälle anbauen, da es sonst mit dem Kleber eng wird und den braucht man vor allem für Mods (Waffen oder Rüstung). Schrauben sind dann eine weitere knappere Ressource im etwas fortgeschrittenen Spiel und da kann man entweder bei Gammel Carla Ladungen (Shipments - Lieferungen) kaufen oder den Wiederverwerter ausbauen und wenn das einmal passiert ist, hat man keinen Mangel mehr an Schrauben und auch andere Kram fällt ab (man kann dann zB. Laserscharfschützengewehre kaufen und die bringen immer so einiges optisches Material, neben anderen Sachen, die die meisten anderen Waffen nicht auf Lager haben).
    Rüstungen zu zerlegen bringt meist nicht viel und die kann man entweder seinen Siedlern geben oder verkaufen.

    Gruß Wolf
    Wolf13 is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •