Page 13 of 13 « First ... 26910111213
Results 241 to 250 of 250

Diskussion über linke und rechte Gewalt (aus PE)

  1. #241 Reply With Quote
    Halbgott Oblomow's Avatar
    Join Date
    Jul 2008
    Location
    nahe Badens Hauptstadt
    Posts
    9,066
    Quote Originally Posted by Ciao View Post
    Man musste ja nun auch nicht wirklich in jedem Land blutige Massaker a la 1789 durchführen, um eine Demokratie anzustreben.
    1918 in Deutschland war deutlich friedlicher.
    Ich würde mal die Entstehung der Weimarer Republik nicht so feiern, bei unter anderem solchen Ereignissen nur in München:

    https://www.br.de/themen/bayern/inha...terror100.html
    Oblomow is online now

  2. #242 Reply With Quote
    General Ciao's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Posts
    3,945
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    ...
    Ja gut, ähm.
    Auch das war prinzipiell nicht nötig.
    Die Demokratie endete damit auf jeden Fall nicht.
    Und Ebert brachte weniger Verbündete um als Robespierre.
    Weshalb Weimar trotz aller von außen erzeugten Probleme länger hielt als die 1789-Revolution.
    Damit will ich es bewenden lassen.

    Quote Originally Posted by Oblomow View Post
    Ich würde mal die Entstehung der Weimarer Republik nicht so feiern, bei unter anderem solchen Ereignissen nur in München:

    https://www.br.de/themen/bayern/inha...terror100.html
    Diese Geschehnisse sind mir bekannt. Rosa Luxwmburg ist ein echtes Vorbild.
    Trotzdem ist das Welten von 1789 ff entfernt.
    Ist Euch eigentlich klar, dass wir zu den reichsten 10% der Welt gehören?
    10% von 9 Milliarden sind 900 Millionen. Und unter diesen 900 Millionen gehören unsere 80 Millionen klar zu den reicheren unter den reichsten 10%.
    Also, wie verbessern WIR die Welt? Und keine Ausreden.
    Ciao is offline

  3. #243 Reply With Quote
    Halbgott Oblomow's Avatar
    Join Date
    Jul 2008
    Location
    nahe Badens Hauptstadt
    Posts
    9,066
    Quote Originally Posted by Ciao View Post
    Die Demokratie endete damit auf jeden Fall nicht.
    Schöne Umschreibung dafür, dass Bayern daraufhin zum tiefbraunen Moloch verkam, in dem Hitler und Kameraden schalten und walten konnten wie sie wollten unter dem wohlwollenden Blick dieser Gesellschaft.
    Oblomow is online now

  4. #244 Reply With Quote
    General Ciao's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Posts
    3,945
    Quote Originally Posted by Oblomow View Post
    Schöne Umschreibung dafür, dass Bayern daraufhin zum tiefbraunen Moloch verkam, in dem Hitler und Kameraden schalten und walten konnten wie sie wollten unter dem wohlwollenden Blick dieser Gesellschaft.
    So einfach war das nun nicht.
    In Bayern erhielten die Nazis 1928 z.B. nur 9 von 128 Sitzen (1924 23 Sitze)
    Erst nach der Weltwirtschaftskrise schossen die Stimmen für die Nazis in die Höhe - in Bayern und im restlichen Deutschland

    Außerdem wäre es mit einem 1789 in Bayern nicht besser gewesen.
    Umgebracht hätte man nicht die damals kaum wahrnehmbaren Nazis, sondern den Adel.
    Ist Euch eigentlich klar, dass wir zu den reichsten 10% der Welt gehören?
    10% von 9 Milliarden sind 900 Millionen. Und unter diesen 900 Millionen gehören unsere 80 Millionen klar zu den reicheren unter den reichsten 10%.
    Also, wie verbessern WIR die Welt? Und keine Ausreden.
    Ciao is offline

  5. #245 Reply With Quote
    Halbgott Oblomow's Avatar
    Join Date
    Jul 2008
    Location
    nahe Badens Hauptstadt
    Posts
    9,066
    Quote Originally Posted by Ciao View Post
    So einfach war das nun nicht.
    In Bayern erhielten die Nazis 1928 z.B. nur 9 von 128 Sitzen (1924 23 Sitze)
    Erst nach der Weltwirtschaftskrise schossen die Stimmen für die Nazis in die Höhe - in Bayern und im restlichen Deutschland

    Außerdem wäre es mit einem 1789 in Bayern nicht besser gewesen.
    Umgebracht hätte man nicht die damals kaum wahrnehmbaren Nazis, sondern den Adel.
    Erst nach..., nachdem du schon zugibst, dass sie bereits davor ein Hoch hatten, wohlgemerkt NACH einem fehlgeschlagenen Putschversuch. Und natürlich das nach wie vor tiefbraune Umfeld ignorierend, das es ermöglichte, dass Hitler 1924 schon wieder auf freien Fuß kam und das ihm Förderer aus Industrie und Kultur bescherte ohne die seine NSDAP vermutlich nicht überlebt hätte. Winifred Wagner als Förder- und Ebnerin in die High Society sollte hier bspw. allgemein bekannt sein.

    Dass München als Hauptstadt der Bewegung bezeichnet wurde und Nürnberg die Reichsparteitage beherbergte sollte einem da auch zu denken geben.


    Ich versuche nicht großartig die Umtriebe nach der französischen Revolution zu feiern, ich halte eher nur deinen Vergleich für ziemlich verharmlosend, weil es so klingt als wäre in D Friede Freude Eierkuchen gewesen.
    Und, um dann doch etwas pro Revolution zu argumentieren: Ich halte es für wesentlich sinniger und entschuldbarer Leute aus einer Schicht scharfzurichten, die ihren Einfluss und ihren Wohlstand aus nachweisbarer Ausbeutung von Arbeit, Land, Geld, Freiheit und Leben (Einzug Kriegsdienst) von Leuten, die am Ende nicht mal mehr genug zu essen hatten, verschafft haben als Kommunisten und auch sonstige sachte Linke der Zivilgesellschaft, bei denen das nicht der Fall war.

    Vor allem wenn ich mir die deutsche Alternative zum Aufstand gegen Oben ansehe, welche da Juden umbringen lautet.
    Oblomow is online now

  6. #246 Reply With Quote
    General Ciao's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Posts
    3,945
    Aber ist doch alles andere als sicher dass es in einer Räterepublik keine Nazis gegeben hätte
    Ich verstehe Deine strikte Schlußfolgerung nicht

    Genauso zum Scharfrichten. Man denke an den Bürgerkrieg in Rußland
    Der brachte mehr Opfer, aber ebenfalls nur eine Diktatur mit Gulags und Massenmord
    Ist Euch eigentlich klar, dass wir zu den reichsten 10% der Welt gehören?
    10% von 9 Milliarden sind 900 Millionen. Und unter diesen 900 Millionen gehören unsere 80 Millionen klar zu den reicheren unter den reichsten 10%.
    Also, wie verbessern WIR die Welt? Und keine Ausreden.
    Ciao is offline Last edited by Ciao; 18.07.2019 at 00:24.

  7. #247 Reply With Quote
    Halbgott Lemimus's Avatar
    Join Date
    Dec 2006
    Posts
    9,890
    So ist das. Nur geht das irgendwie in einem Geschichtsunterricht "unter".
    Welches Jahr haben wir denn? 1387? Ach, leckt mich doch!!

    Die Geschichte schreibt der Sieger, doch die Geschichten schreiben alle.
    Lemimus is offline

  8. #248 Reply With Quote
    Ritter Kaleva's Avatar
    Join Date
    Jul 2009
    Location
    Mainz
    Posts
    1,448
    Um 1933 herum war Bayern gar nicht so braun wie viele andere Gegenden der Weimarer Republik. In Bayern hat man überwiegend katholisch gewählt, also Zentrum, zumindestens habe ich das so in Erinnerung
    Kaleva is offline

  9. #249 Reply With Quote
    Halbgott Lina's Avatar
    Join Date
    Aug 2014
    Location
    In your heart
    Posts
    9,261
    Nunja, so ganz unschuldig waren die Bayern nun wirklich nicht. Die NSDAP wurde 1919 dort gegründet (erst als Deutsche Arbeiterpartei aber 1920 diretk in NSDAP umbenannt) Die NSDAP wurde zu dem Zeitpunkt in fast ganz Deutschland verboten ... nicht so in Bayern. Polizei und Justiz hatten kein Problem mit denen ... wohl ganz im Gegenteil. Als Hitler (1923) gemeinsam mit Ludendorff dann geputscht hat wurde der zwar niedergeschlagen aber die haben gerade mal ein halbes Jahr Bewährung bekommen und das obwohl das zur damligen Zeit als Hochverrat galt.

    Dann darf man die Ortsgruppe Coburg nicht vergessen, dann gab es da auch noch Den Stürmer mit niemand geringeren als Julius Streicher als Herausgeber. Dann hat es Nürnberg, die deutscheste Stadt überhaupt ... 27/29 wurden dort auch die Parteitage der NSDAP abgehalten und im Grunde hat sich die NSDAP von Bayern aus in den Rest Deutschlands verbreitet.

    Bayern hatte schon immer ein "ganz besondere Rolle" im dritten Reich. Was zum Beispiel auch das erste KZ (Dachau) auf deutschem Boden beweist. Dort wurde unter anderem auch die SS ausgebildet.

    Man darf nichts beschönigen was Bayern angeht und 1932 war die NSDAP schon die zweitgrößte Partei in Bayern. Größte Partei war aber tatsächlich die Bayrische Volkspartei (Katholische Partei)

    Edit: Okay, hat nun weniger mit dem Thema zu tun, ich wollte einfach mal ein wenig mit meinem hängengebliebenene Schulwissen glänzen.^^
    Lina is offline Last edited by Lina; 20.07.2019 at 13:53.

  10. #250 Reply With Quote
    Held HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    5,892
    Quote Originally Posted by Lina View Post
    Nunja, so ganz unschuldig waren die Bayern nun wirklich nicht. Die NSDAP wurde 1919 dort gegründet (erst als Deutsche Arbeiterpartei aber 1920 diretk in NSDAP umbenannt) Die NSDAP wurde zu dem Zeitpunkt in fast ganz Deutschland verboten ... nicht so in Bayern. Polizei und Justiz hatten kein Problem mit denen ... wohl ganz im Gegenteil. Als Hitler (1923) gemeinsam mit Ludendorff dann geputscht hat wurde der zwar niedergeschlagen aber die haben gerade mal ein halbes Jahr Bewährung bekommen und das obwohl das zur damligen Zeit als Hochverrat galt.

    Dann darf man die Ortsgruppe Coburg nicht vergessen, dann gab es da auch noch Den Stürmer mit niemand geringeren als Julius Streicher als Herausgeber. Dann hat es Nürnberg, die deutscheste Stadt überhaupt ... 27/29 wurden dort auch die Parteitage der NSDAP abgehalten und im Grunde hat sich die NSDAP von Bayern aus in den Rest Deutschlands verbreitet.

    Bayern hatte schon immer ein "ganz besondere Rolle" im dritten Reich. Was zum Beispiel auch das erste KZ (Dachau) auf deutschem Boden beweist. Dort wurde unter anderem auch die SS ausgebildet.

    Man darf nichts beschönigen was Bayern angeht und 1932 war die NSDAP schon die zweitgrößte Partei in Bayern.
    Ergänzen möchte ich, dass Hitler nach seinem Putschversuch, nicht wie ursprünglich geplant vor das Verfassungsgericht in Leipzig gestellt wurde. Sondern das man alle Hebel in Bewegung setzte, den Fall in Bayern zu verhandeln. Da man in Bayern mit einem glimpflicheren Urteil rechnen konnte und es bekam.

    Aber natürlich haben sich bis zur vollständigen Machtübernahme der Nazis auch andere Bundesländer nicht gerade mit Ruhm bekleckert. In Thüringen konnte die NSDAP 1930-1932 schon einmal den Umbau des Polizeiapparates und die Entlassung der Roten aus Staatsdiensten ausprobieren etc.
    HerrFenrisWolf is online now

Page 13 of 13 « First ... 26910111213

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •