Results 1 to 4 of 4

Lenovo X200s - Temperaturen und Performance

  1. #1 Reply With Quote
    Halbgott GRiva's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Posts
    9,252
    Tag zusammen,

    ich hab seit einiger Zeit ein Lenovo X200s hier liegen und nutze das ganz gerne als Zweitgerät usw.
    Habe es auf 4GB RAM hochgerüstet und nutze das aktuellste KDE Neon darauf.

    Ich frage mich allerdings ob ich die Kühlleistung des Geräts weiter optimieren kann.
    Außer WLP tauschen fällt mir da nämlich nichts weiter ein, aber vllt gibt es ja mehr Möglichkeiten von denen ich noch nichts weiß.

    Und ich frage mich ob man die Performance irgendwie noch weiter optimieren kann. An sich funktioniert alles zuverlässig, aber mehr als 2 Anwendungen offen zu haben scheint für das Gerät mit seinem DualCore auf 1,8 GhZ (glaube ich zumindest) recht anspruchsvoll zu sein.


    MfG
    GRiva
    GRiva is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Metasyntaktische Variable  foobar's Avatar
    Join Date
    Sep 2004
    Location
    Direkt hinter dir! Buh!
    Posts
    21,173
    Falls noch nicht vorhanden, ist der Einsatz einer SSD der Schwuppziditätsbringer schlechthin.

    Ansonsten ist KDE in meinen Augen nicht unbedingt die beste Wahl, wenn man das Maximum an Performance holen will. Eine schlankere Umgebung wie XFCE4, LxQt, Enlightenment oder evtl. MATE wäre da vermutlich besser geeignet. Habe KDE selbst früher gerne genutzt, aber seit Version 4 werde ich damit nicht mehr glücklich.

    Was die Kühlung bzw. die sonstige Performance angeht, wäre es vermutlich sinnvoll, wenn du erst einmal den Flaschenhals ermittelst. Die alten Core 2 Duos haben ja IIRC keinen TurboBoost. Wenn das Laptop also seinen Maximaltakt unter Last halten kann, dann lässt sich da auch mit besserer Kühlung nichts mehr reißen (außer evtl. bei der Lautstärke). Umgekehrt, fängt die CPU nach 5 Sekunden Volllast an, runterzutakten, dann ist evtl. die Kühlung einen Blick wert. Also stresse die CPU mal und beobachte parallel Temperatur und Kerntakt. Dann weiß man mehr.
    foobar is offline Last edited by foobar; 08.07.2019 at 15:13. Reason: Fipptehler

  3. #3 Reply With Quote
    Halbgott GRiva's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Posts
    9,252
    Quote Originally Posted by foobar View Post
    Falls noch nicht vorhanden, ist der Einsatz einer SSD der Schwuppziditätsbringer schlechthin.

    Ansonsten ist KDE in meinen Augen nicht unbedingt die beste Wahl, wenn man das Maximum an Performance holen will. Eine schlankere Umgebung wie XFCE4, LxQt, Enlightenment oder evtl. MATE wäre da vermutlich besser geeignet. Habe KDE selbst früher gerne genutzt, aber seit Version 4 werde ich damit nicht mehr glücklich.

    Was die Kühlung bzw. die sonstige Performance angeht, wäre es vermutlich sinnvoll, wenn du erst einmal den Flaschenhals ermittelst. Die alten Core 2 Duos haben ja IIRC keinen TurboBoost. Wenn das Laptop also seinen Maximaltakt unter Last halten kann, dann lässt sich da auch mit besserer Kühlung nichts mehr reißen (außer evtl. bei der Lautstärke). Umgekehrt, fängt die CPU nach 5 Sekunden Volllast an, runterzutakten, dann ist evtl. die Kühlung einen Blick wert. Also stresse die CPU mal und beobachte parallel Temperatur und Kerntakt. Dann weiß man mehr.
    Also eine SSD ist bereits drinnen, da kann man vermutlich nicht mehr allzuviel bei reißen^^


    Habe leider wenig Erfahrung damit die Desktopumgebung auszutauschen,

    Ich meine die Temperaturen steigen nicht super hoch, bisher hatte ich glaube ich nie über 68 Grad, aber kühler ist natürlich immer besser
    GRiva is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Metasyntaktische Variable  foobar's Avatar
    Join Date
    Sep 2004
    Location
    Direkt hinter dir! Buh!
    Posts
    21,173
    Quote Originally Posted by GRiva View Post
    Habe leider wenig Erfahrung damit die Desktopumgebung auszutauschen
    Du kannst natürlich einfach eine Distri installieren, die den jeweiligen Desktop bereits als Standard mitbringt, zum Beispiel Xubuntu für XFCE. Aber bei den meisten Distris gibt es entsprechende Meta-Pakete, die man über die normale Paketverwaltung installieren kann und den entsprechenden Desktop dann zusätzlich zum vorhandenen einrichten. Bei der Anmeldung kann man dann i.d.R. entscheiden, welche davon nun verwendet werden soll.

    Ich meine die Temperaturen steigen nicht super hoch, bisher hatte ich glaube ich nie über 68 Grad, aber kühler ist natürlich immer besser
    Das klingt nicht so, als würde sich großartiger Aufwand lohnen.
    foobar is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •