Results 1 to 13 of 13

Spider-Man: Far from Home

  1. #1 Reply With Quote
    Schwertmeister Ghost Rider's Avatar
    Join Date
    May 2005
    Location
    Halle Westf.
    Posts
    953
    Gestern Abend in der Spätvorstellung habe ich mir ganz spontan Spider-Man: Far from Home angesehen. Hier nun meine spoilerfreie Kritik. Wie immer, verzichte ich auch hier auf eine kurze Inhaltsangabe, da jeder die Möglichkeit hat, sich überall Inhaltsangaben durchzulesen oder sich Trailer anzusehen.

    SPOILER-FREI

    Story

    Die Story in Far from Home ist ziemlich abwechslungs- und wendungsreich und mal etwas anders als die üblichen MCU-Filme, wodurch die Spannung permanent auf hohem Niveau ist. Dazu findet die ganze Geschichte größtenteils in Europa statt, mit vielen cooeln und recht unverbrauchten Locations, die gerade für uns Mitteleuropäer besonders schön sind, da man mal nicht nur die USA im Film sieht. Auch klasse finde ich, dass die Klassenfahrt von Peters Klasse eine große und zentrale Rolle im Film spielt und nicht nur zum Randthema verkommt. Dieser Spagat zwischen Klassenfahrt, Freundschaften, Liebeleien, Gefühlen, Gefahren und Kämpfen ist Marvel richtig gut gelungen. Was ich ebenfalls gut finde, dass Far from Home auf den „Snip“ durch Thanos eingeht und wie die Welt und die Menschen damit umgehen. Zwar wird das für meinen Geschmack noch zu kurz angerissen, aber es gefällt mir trotzdem gut.

    Es gibt aber leider auch ein paar kleine Logikfehler, die sich mir nicht ganz erschließen wollen. Mehr dazu in den Kommentaren unter meiner Kritik.

    Charaktere und Schauspieler

    Peter Parker hat sich merklich entwickelt und ich finde, dass auch Tom Holland sich schauspielerisch stark verbessert hat. Mittlerweile sehe ich ihn richtig gerne als Spidey. Er zeigt offen seine Gefühle und wie er damit umgeht, dass ihn viele als Tony Starks / Iron Mans Nachfolger ansehen. Er ist einfach noch 16 Jahre alt, und das merkt man ihm einfach an. Ihm fehlt es noch immer an Lebenserfahrung und er wird mit etwas konfrontiert, dass er als eine Nummer zu groß für sich selbst empfindet. Klasse gespielt und geschrieben!

    Im Gegensatz zu Homecoming finde ich MJ hier deutlich stärker und interessanter. Sie bleibt zwar immer noch recht geheimnisvoll, aber sie ist nun deutlich mehr im Vordergrund. Auch Zendaya hat hier deutlich besser als noch im Vorgänger agiert.

    Auch Peters bester Freund Ned hat eine wichtige und größere Rolle, was ich absolut toll finde, da er ein absolut sympathischer Typ ist, der mich immer wieder zum Lachen bringt mit seiner Art und seinem Humor.

    Was ich richtig gut finde, wie auch schon in Captain Marvel, ist Nick Furys Anwesenheit. Er bereichert die Filme des MCU immer, weswegen ich seine Abwesenheit in Phase 3 auch so schade finde. Seine Kommentare, seine Dialoge und sein trockener Humor sind einfach klasse und „erden“ die Filme ein wenig. Ich hoffe, dass wir in Zukunft wieder häufiger mit seiner Anwesenheit in den MCU-Filmen geehrt werden.

    Auch genial ist natürlich wieder Jon Favreaus Auftritt als Happy Hogan. Er macht durchweg Spaß und bereichert Far from Home enorm mit seiner Anwesenheit.

    Auch Jake Gyllenhaal als Mysterio gefällt mir gut. Gut gespielt und interessant, auch wenn seine Figur und Geschichte leider recht blass bleibt.

    Dialoge

    Hier gibt es nicht viel zu sagen. Die Dialoge bleiben den typischen MCU-Dialogen treu, was jedoch nicht negativ gemeint ist. Der Humor stimmt, die trockenen Kommentare eines Nick Fury stimmen, aber vor allem Spideys Dialoge wirken bodenständig und berühren mich als Zuschauer, als wäre es mitten aus dem Leben gegriffen, sodass ich gut mit ihm mitfühlen kann.

    Action / CGI-Technik / Kämpfe

    Auch hier ein gewohnt hohes Niveau, wie in allen MCU-Filmen. Die Technik ist klasse und die Actionszenen machen sehr viel Laune, ohne dass sie mich ermüden, weil sie wohl dosiert eingesetzt werden und Far from Home eine gesunde Mischung aus Action, Dialogen, Humor und Bildgewalt bietet.

    Musik

    Die Musik ist erstaunlich gut gelungen, die Stücke machen richtig viel Spaß. Was ich in meinem Kinobesuch als etwas negativ wahgenommen habe, ist, dass die Musik sich manchmal etwas zu sehr in den Vordergrund gedrückt hat und etwas zu laut aufspielte. Vielleicht wird das auf der Blu-Ray auch anders sein, obwohl die Tonspuren der MCU-Filme auf Blu-Ray gewohnt schlecht sind. Ich erwarte auch hier bei Far from Home nicht mehr als Dolby Digital Plus statt Dolby Atmos, DTS: HD Master oder Auro 3D.

    Sound / Ton

    Die Tonabmischung im Kino war, abgesehen von der erwähnten Musikschwäche, richtig klasse. In einem IMAX oder richtigen Kino mit Dolby Atmos-Unterstützung kommt das sicherlich noch besser rüber.

    Kamera

    Die Kameratechnik ist über den ganzen Film hinweg eher positiv gewesen, selten erlebt man eine Wackelkamera, es gibt auch besonders schöne Landschaftsaufnahmen von z. B. den Alpen. Das Geschehen wird jedenfalls immer aus guten Perspektiven gezeigt.

    Fazit

    Spider-Man: Far from Home hat mich extrem positiv überrascht, vor allem im Vergleich mit Homecoming, der mir „nur“ gut gefallen hat. Far from Home ist eine echte Steigerung in allen Belangen und strotzt vor Abwechslung, tollen Charakteren und ihrer Entwicklung, guten Dialogen, einer interessanten und wendungsreichen Story und einigen coolen Überraschungen. Die Mischung aus Action, Dialogen, Story, Charakterentwicklung und Humor ist sehr gut gelungen. Ein cooler und spannender Trip durch Europa, der mir richtig gut gefallen hat, wenn die Story auch nicht ganz frei von ein paar Logikfehlern ist.

    Am Ende noch ein Wort zu den Post-Credit-Scenes:
    Wer Captain Marvel noch nicht gesehen hat, sollte die allerletzte Post-Credit-Szene ganz am Ende der Schrift meiden, denn sie enthält einen dicken Spoiler zur Story von Captain Marvel, der einem die Spannung und Unwissenheit der Erstsichtung zerstören könnte.

    9/10 Punkte – Hoher Wiederschauwert
    Ghost Rider is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Deus Dukemon's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Location
    Tevinter
    Posts
    13,969
    Ganz ehrlich mir hat der Teil der mit der Klassenfahrt am besten gefallen. Es war schlicht, einfach und genau richtig. Mysterio hatte nette Ideen, am Ende waren es trotzdem nur Explosionen.
    Der Film war definitiv sehenswert, aber an manchen Stellen waren mir die Konflikte zu viel. Der Humor hätte ausführlicher sein können. Das die Tante May Spider-Man ein wenig als Hure verkauft, um Geldspenden zu sammeln, fand ich am Anfang total genial. Ich glaube Peter hat das nicht mal so wahrgenommen.

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Eine Szene wegen der mir die MidCredit Szene gar nicht gefällt. Super das J. Johner Jammison wieder den JK Simmons spielt (nur schade, dass die deutsche Bearbeitung zu blöd war den witz dahinter zu erkennen und Kerzel nicht dafür bestellt hat). Ich hoffe WIRKLICH, dass das nur eine Ilusion war. Andernfalls ist das ein Konflikt der für mich zu früh kommt, Spider-Man bekommt nicht mal einen halben Film verschnaufspause ohne in den nächsten schweren Konflikt gestoßen zu werden. Peter hat doch gar keine Zeit ein Jugendlicher zu sein, sich danach zu sehnen und durch seine Dienste als die freundliche Spinne der Nachbarschaft zu verteilen, was ihn mehr dazu motivieren könnte halt mehr Spider-Man zu sein. So wird er doch einfach von einem Problem ins andere Problem geschleudert, was zur Folge hat, dass die einzigen Momente in denen der Konflikt den Peter mit sich als Jugendlicher hat, dadurch Einzug finden in dem er Unfälle in schlechten Momenten baut. Das hatte Homecoming und dem Todesanzug, das hat nun dieser Film in dem Peter seinen Klassenkameraden umbringen will mit der Brille von Stark. Ich verstehe es, Peter hat ja keine andere Möglichkeiten in den Filmen ein Jugendlicher zu sein.

    Übrigens ist das alles sehr zufällig, dass im letzten Avengers Film nur die ersten MCU Avengers überlebt haben, obwohl es die langweiligsten Marvelfiguren sind. Thor geht noch. Wäre Spider-Man bereits im ersten Avengers Film gewesen, hätte er auch im letzten Avengers Film noch gelebt.
    Übrigens finde ich es seltsam, dass das MCU Black Widow verabschiedet hat in, obwohl sie doch wohl noch Solofilme bekommen wird.


    Tom Hollands Spider-Man bekommt erstmal noch einen Solofilm.

    Übrigens so prominent wie in diesem Film am Ende mal wieder der Fortschritt dieses neuen Hochhauses gezeigt wurde,
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    in Verbindung mit der Szene nach dem Abspann

    behaupte ich, dass in Phase 4 die Fantastic Four vorkommen werden. Es gibt Gerüchte, dass der Bruder vom Thor Schauspieler eine dieser Rollen spielen wird.
    Dukemon is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Deus EfBieEi's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    15,322
    Habe den Film zuletzt gesehen weil wir ins Kino wollten und nichts anderes lief.

    Was positiv auffiel war dass der Film mit wenig bis gar keinen Anspielungen und Nebenhandlung auf das MCU auskommt. Ich hatte also nie das Gefühl etwas verpasst zu haben.
    Ansonsten ist es kein überragend fesselnder Film aber trotzdem grundsolide Unterhaltung. Er hat halt das Problem vieler Marvel- und Superheldenfilme nämlich dass man nicht das Gefühl bekommt der Held sei in echter Gefahr.

    Weiss aber nicht ob man das außen rechtlich Spiderman vorhalten muss.

    edit: der Plottwist ist cool und Jake Gyllenhaal macht sowieso Spaß.
    EfBieEi is offline Last edited by EfBieEi; 07.07.2019 at 19:32.

  4. #4 Reply With Quote
    Schwertmeister Ghost Rider's Avatar
    Join Date
    May 2005
    Location
    Halle Westf.
    Posts
    953
    Quote Originally Posted by Dukemon View Post
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Übrigens finde ich es seltsam, dass das MCU Black Widow verabschiedet hat in, obwohl sie doch wohl noch Solofilme bekommen wird.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Über "mehrere" Filme mit Black Widow ist nichts bekannt, bisher ist nur ein Black Widow-Film angekündigt, und dieser spielt voraussichtlich in der Vergangenheit, evtl. auch in der Gegenwart mit Rückblicken, weil vielleicht ein neuer Bösewicht in der Gegenwart Verbindungen zur Vergangenheit von Black Widow hat. Das fände ich jedenfalls cool und würde dem Film auch einen größeren Sinn geben, weil ein reiner Origin-Film zu Black Widow eigentlich zu spät dran wäre. Ich tippe daher stark auf Rückblenden und die Einführung neuer guter und böser Charaktere, die bereits in der Vergangenheit auftauchten.
    Ghost Rider is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Maximale Realität!
    Join Date
    Nov 2008
    Posts
    12,211
    Ich habe mir den Film gestern Abend zu Gemüte geführt und bin sehr zufrieden. Das erste Drittel fand ich etwas langweilig, der Rest dafür umso besser. Mysterio hat mir sowohl als Held als auch Schurke sehr gut gefallen.
    Genervt haben mich allerdings wie schon im ersten Teil die Sidekicks. Flash Thompson und Peters Freund (Name vergessen).
    Richtig gut fand ich vor allem die beiden After-Credit-Szenen. Da bin ich ja mal gespannt, wie das in der Zukunft fortgesetzt wird.
    Atticus is offline

  6. #6 Reply With Quote
    Deus EfBieEi's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    15,322
    Quote Originally Posted by Atticus View Post
    Richtig gut fand ich vor allem die beiden After-Credit-Szenen. .
    Es gab zwei?
    EfBieEi is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Maximale Realität!
    Join Date
    Nov 2008
    Posts
    12,211
    Quote Originally Posted by EfBieEi View Post
    Es gab zwei?
    Jup.

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Einmal die mit dem "Enthüllungs"-Video und JJJ und dann noch die mit den Skrulls und Nick Fury.
    Atticus is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Deus EfBieEi's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    15,322
    Quote Originally Posted by Atticus View Post
    Jup.

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Einmal die mit dem "Enthüllungs"-Video und JJJ und dann noch die mit den Skrulls und Nick Fury.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Okay hatte nur die erste gesehen und fands witzig dass sie den alten Chef der Zeitung genommen haben. Ich will Fotos von Spiderman
    EfBieEi is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Auserwählter
    Join Date
    Nov 2008
    Posts
    6,380
    Ich fand den Film super, einfach nur komplett rund in allen Belangen. Das einzige, was ich sagen könnte (aber das wäre meckern auf verdammt hohem Niveau), dass die Motivation des Antagonisten vielleicht etwas 08/15 war, war aber wegen dem guten Schauspiel nicht so relevant, wie es vielleicht hätte werden können.

    Wegen der Midcredit Scene:
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Anfangs war ich noch voll dabei, also grinste mir was und dachte mir "Aha, SO also werden sie die bisher makellos weiße Weste von Spider-Man beschmutzen und SO kommt der Bugle ins Spiel, alles klar... wait, what? Identity revealed?!
    Muss zugeben, damit haben sie mich kalt erwischt.

    Aber (möglicher Spiler im Spoiler) eine Lösung wäre laut Vorlage einfach, auch wenn es etwas, na ja, langweilig wäre. In der Comicvorlage, genau genommen während des originalen Civil War Events hat Spider-Man (dort allerdings freiwillig) auch seine Identität aufgedeckt. Später aber, als sich das dann doch als der zuvor immer vermutete Fehler herausstellte, kam Doc Strange ins Spiel und hat die Erinnerung daran bei allen Menschen einfach mal so eben gelöscht. Praktisch, so ein Doktor.
    Corvayne is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Forentroll  Harbinger's Avatar
    Join Date
    Jul 2003
    Location
    Mainz
    Posts
    18,349
    Gestern endlich auch gesehen. Natürlich absolut fantastisch. Gerade die Actionszenen gefielen mir für einen Solo-Film sehr gut. Alles weitere im Spoiler.

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    War natürlich etwas schade schon zu wissen, dass Mysterio der Antagonist ist, weil er wirklich gut als Held funktioniert hat (und ja, die Brille stand ihm echt gut). Bei der Enthüllungsszene bin ich etwas zwiegespalten. Wie seine Motivation in vorige Filme "zurückgefaltet" wurde war ziemlich cool, zumal Peter Billingsley wieder dabei war, aber es war schon etwas viel Exposition auf einen Schlag. Aber ja, prinzipiell guter Bösewicht.

    Die erste Post-Credit-Szene war interessant und macht natürlich Lust darauf rauszufinden, was das jetzt für Folgen hat. Die zweite... ich bin unsicher. Sicher ist das Setup für irgend was in der Zukunft, aber es ist schon irgendwie ein wenig komisch, dass Hill und Fury jetzt im Endeffekt all das, was sie in dem Film gemacht haben... äh... "nicht gemacht" haben.

    Abgesehen davon sehr cool, schöne Callbacks zu allem, was in den vorigen drei Phasen passiert ist, die ganzen Rückbezüge auf Tony Stark sind interessant, weil sie wahrscheinlich über die Köpfe vieler Casual-Moviegoers gehen werden, aber die Matter-of-Fact-Art, wie das vonstatten ging, war angenehm. Ich war vorher etwas reserviert, den Film als Abschluss der ersten drei Phasen zu nehmen, aber ja, er ist ein schöner Epliog für Endgame und alles was davor kam.
    Vielleicht muss es ja ganz einfach so sein.

    Du bist ja nur neidisch, weil dein Pferd tot ist.

    Steckt nicht ein klein wenig John Bartlett in jedem von uns?


    Harbinger is online now

  11. #11 Reply With Quote
    Auserwählter
    Join Date
    Nov 2008
    Posts
    6,380
    Quote Originally Posted by Harbinger View Post
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Die zweite... ich bin unsicher. Sicher ist das Setup für irgend was in der Zukunft, aber es ist schon irgendwie ein wenig komisch, dass Hill und Fury jetzt im Endeffekt all das, was sie in dem Film gemacht haben... äh... "nicht gemacht" haben.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Ich hab Captain Marvel leider nicht mehr in jedem Detail auf dem Schirm, aber die beiden Skrull aus der Postcredit Scene sind ja doch mit dem Schiff und Carol weggeflogen, um den Skrull eine neue Heimat zu suchen. In Endgame kam sie allerdings allein zurück, zumindest mal augenscheinlich. Wäre wirklich interessant zu erfahren, warum die beiden wieder da sind, und vor allem auch, warum Fury stattdessen bei den Skrulls ist und sie ihn auf der Erde vertreten. Zumal sich mir da eine Frage stellt: Wann genau wurde der Tausch denn vollzogen?Da Cpt. Marvel in den 90ern spielte, könnte es eigentlich irgendwann seitdem passiert sein. Und wenn man das weiter spinnt, wer könnte denn noch ausgetauscht worden sein? Stark definitiv nicht, die Skrull kehren beim Tod ja in ihre ursprüngliche Gestalt zurück. Aber Natasha vielleicht? Es ist - soweit ich weiß - ja noch nicht viel über ihren Solofilm bekannt und man vermutet ja, dass es offensichtlich ein Prequel sein muss. Aber ist das wirklich so? Was, wenn die Black Widow, die auf Vormir eigentlich eine Skrull war? Man sah sie nur abstürzen, mehr nicht, oder hab ich das falsch in Erinnerung?

    Ich glaube nicht wirklich, dass es so sein wird, kann aber auch nicht sagen, dass ich diese Option komplett ausschließe würde. Andererseits ist das auch kein Writing, dass ich von den Marvel Studios erwarten würde... Ach, keinen Plan. Die Hitze kocht gerade wohl einfach mein Hirn.
    Corvayne is offline

  12. #12 Reply With Quote
    Maximale Realität!
    Join Date
    Nov 2008
    Posts
    12,211
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Dann stellt sich ja noch die Frage: War der Fury, der am Ende von IW verschwunden ist der echte oder der Skrull? Und wenn es der Skrull war, hat sich der echte Fury auch aufgelöst? Oder was hat er geamcht?
    Atticus is offline

  13. #13 Reply With Quote
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,295
    Die erste Hälfte war ein wenig cringey.

    Dieser ganze hippe Teeny-Kram ist halt nicht so meins^^

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Aber der Rest war super. Das mit Mysterio war als Comic-Fan natürlich absehbar, aber dennoch nicht minder gut inszeniert. Und Jameson's Rückkehr als Alex Jones-Verschnitt war sowieso super
    Forenperser is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •