Page 2 of 2 « First 12
Results 21 to 32 of 32
  1. #21 Reply With Quote
    Provinzheldin Sousannah's Avatar
    Join Date
    Nov 2016
    Posts
    221
    Zu er Quest hätte ich auch mal eine Frage.
    Ich habe sie noch nie gemacht, aber jedes mal den Zettel bekommen.
    Jetzt habe ich das Problem das ich den Zettel nicht habe und Elrys einfach nicht finde. Es ist schon echt lange her das ich mal in die Steinstadt ging, als der Mord passierte bin ich ganz schnell weg weil ich damals nur als Diebin dort war und meine Einbrüche schnell erledigen wollte. Nun weiß ich nicht mehr ob ich den Zettel habe, im Inv ist er nicht mehr.
    Ich wollte heute abend mal meine Häuser absuchen ob ich diesen dort irgendwo habe aber für den Fall das nicht, gibt es noch eine andere Möglichkeit die Quest zu starten oder könnte ich auch direkt zum Schrein von Talos? gehen und ihn dort treffen?
    Sousannah is offline
  2. #22 Reply With Quote
    Schwertmeisterin Tharisa's Avatar
    Join Date
    Apr 2019
    Posts
    940
    Soweit ich mich erinnern kann, lässt sich der Zettel erst dann aus den Inventar entfernen, wenn du ihn gelesen hast. Daher müsste Eltrys im Schrein auf dich warten. Gehe einfach nachts mal hin.
    Tharisa is offline
  3. #23 Reply With Quote
    Provinzheldin Sousannah's Avatar
    Join Date
    Nov 2016
    Posts
    221
    Das wäre schon mal gut, da bliebe mir das suchen nach dem Zettel erspart. Ich bin mir auch nicht mal sicher ob ich den schon bekommen hatte.

    Ich nutze den Mod Immersive Citizens, vielleicht spielt das ja auch ne Rolle das ich Eltrys nicht finde?
    Ich muss aber zugebe das ich den Schrein auch noch nicht gesehen habe.
    Sousannah is offline
  4. #24 Reply With Quote
    Provinzheldin Sousannah's Avatar
    Join Date
    Nov 2016
    Posts
    221
    Ich wollte mich nur noch mal melden. Tatsächlich hatte ich die Nachricht noch, sie war in einem meiner Häuser. Ich hatte sie abgelegt.
    Jetzt muss ich nur noch den Talos Platz finden und gut ist
    Sousannah is offline
  5. #25 Reply With Quote
    gesperrt
    Join Date
    Apr 2018
    Posts
    2,274
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Beim ende der Quest habe ich beide Seite erledigt. Da der eine ein Abgeschworener ist, ud ich die nicht leiden kann, musste er unter das Messer und die Silberblutfamilie ist genauso verabscheuungswürdig für meinen Helden gewesen. Naja, der werte Herr hat sich wenigstens vor seinem Tod bedankt.
    Progrinator is offline
  6. #26 Reply With Quote
    Ritter Brida's Avatar
    Join Date
    Feb 2019
    Posts
    1,059
    Eine SEHR gute Entscheidung!!!
    Brida is offline
  7. #27 Reply With Quote
    Malaka!  Schatten's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    Oberfranken
    Posts
    16,349
    Quote Originally Posted by Fusselbirne View Post
    Diese Questreihe "Verschwörung der Abgeschworenen" ist recht vielschichtig. Dazu gibt es einiges zu sagen, ich steck das besser mal alles in einen Spoiler.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)


    Wenige Jahre vor den Ereignissen in "The Elder Scrolls V: Skyrim" tobte in halb Tamriel ein Krieg zwischen dem Kaiserreich Cyrodiil und dem Aldmeribund von Summerset, welches derzeit offiziell "Alinor" heißt. Dieser Waffengang hat in der realen Geschichte ein Analogon, den dreißigjährigen Krieg. Sowohl die Dauer der Kampfhandlung als auch die Motive auf beiden Seiten entsprechen einander: Vorgeschobene teligiöse Gründe, tatsächlich ist es Machtpolitik.

    Wie dem auch sei, der Krieg zwang Cyrodiil, einen Großteil seiner finanziellen, wirtschaftlichen und militärischen Ressourcen aufzuwenden, wodurch sich in den Provingebieten ein Machtvakuum bildete. Himmelsrand selbst und das Volk der Nord sind dem Kiserreich als "Gründungsmitglied" vorerst treu verbunden gebleiben. Daran änderte sich auch nichts, als mit dem Ende des großen Krieges die Anbetung von Talos verboten wurde, obwohl die Thalmor mit diesem Schachzug genau darauf abzielten.

    In der Grenzregion zwischen Himmelsrand und Hochfels, dem Gebiet Reach, brach jedoch durch das starke Machtvakuum eine Unabhängigkeitsbewegung au. Das Stammvolk der Region, eine Mischkultur aus Bretonen und Nord, besetzte die örtliche Kapitale Markarth und rief ein unabhäniges Königreich aus. Unter ihrem Anführer Madanach entstand hier ein innenpolitisch durchaus ruhiges und sicheres Gebilde, die "Revolte" der Einwohner von Reach lief auch relativ unblutig ab, einmal abgesehen von einigen Sachbeschädigungen gegen die Gehöfte früherer Großgrundbesitzer inder Region.

    Obwohl sich die örtliche Bevölkerung mit der neuen Regierung gut verstand, beschloss ein gewisser Jarl des Fürstentums Windhelm, der gerade erst auf den Thron gekommen war (sein Name muss hier nicht wirklich erwähnt werden, oder?), eine Söldnerarmee auszuheben, die er nach seinem Familiennamen benannte. Mit diesem Haufen zog er dann gegen Markarth. Zwergenarchitektur ist durch konventionelle Waffen nahezu unangreifber. Allerdings war dieser Jarl eine ausgebildete Zunge und konnte das Stadttor auf diese altmodische Art tatsächlich einschlagen. Die Nordbanden stürmten die Festung und richteten ein beispielloses Blutbad an. Die Überlebenden Unterstützer (und dieser Einstellung verdächtigte Personen) des Madanach-Regimes wurden vertrieben und lagern unter dem Namen "Abgeschworene" seither in den Bergen des Druadachgebirges. Madanach selbst verschwand spurlos, das Kaiserreich war politisch unklug genug, Ulfrics Militärunternehmen und Völkermord (Es war ein Völkermord, den er dort angerichtet hat) im Nachhinein zu legitimieren.

    Ulfric erklärte, das Kaiserreich habe ihm in Anerkennung für die "Befreiung" von Reach zugesichert, die Anbetung von Talos wieder zu erlauben. Cyrodiil dementierte sofort, musste es doch anderen Falles einen erneuten Krieg gegen Alinor befürchten. Ulfric wiederum sah das Dementi als Grund an, eine Rebellion in ganz Himmelsrand vom Zaune zu brechen.

    Soweit die "offizielle" Version der neueren Geschichte Tamriels. Tatsächlich wird, wenn man genauer hinschaut im Spiel klar, das da noch wesentlich mehr ist: Ulfric kämpft nicht für Himmelsrand, er ist ein vom Aldmeribund bezahlter Agent, der mit seiner "Rebellion" das Kaiserreich nur für eine erneute Invasion von Süden Weichklopfen soll. Und auch Madanach ist nicht komplett verschwunden. Nachdem Markarth wieder in den Händen der Nord ist, etabliert sich dort der Clan Silber-Blut, eine Art Kartellorganisation, die die Kontrolle über die Silbervorkommen in Reach an sich reißt, damit märchenhafte Gewinne einstreicht und allmählich zu immer mehr politischem Einfluss gelangt. Auch für dieses Manöver gibt es mit dem Medici-Clan im frühneuzeitlichen Florenz ein prominentes historisches Vorbild. Madanach ist nicht verschollen, er sitzt in der Cidnah-Mine fest. Von dort aus hat er jedoch immernoch Kontrolle über einen Teil der Abgeschworenen, seine früheren Unterstützer. Thonar Silber-Blut erpresst ihn, dieses Schattennetzwerk für Anschläge gegen seine Wirtschaftlichen Konkurrenten und Bedrohungen zu missbrauchen. Seine Aktionen deckt Thonar durch Bestechung von Jarl und Stadtwache, wodurch die Zustände in Markarth korrupter sind als in Rifton, und das will ja so einiges heißen. So fällt beispielsweise auch Margret, die Frau auf dem Markt einem Abgeschworenenanschlag zum Opfer, als sie heimlich in General Tullius' Auftrag versucht, den Silber-Bluts die Kontrolle über das Staatsgefängnis von Markarth zu entreißen.

    Dovahkiin wagt nunmehr den Anlauf, die Silberbluts zu stürzen. Wenn man weiß, was passiert, wenn man die Stadt erstmalig betritt und schnell genug vom Leder zieht, kann man hier sogar Margreth retten, indem man Weylin tötet, bevor er zusticht. Später gerät man selbst in Gefangenschaft. hier kann man sich den Abgeschworenen von Cidnah anschließen oder sie alle töten. Letzteres ist nur zu empfehlen, wenn man ein echter Meister des waffenlosen Kampfes ist. In beiden Fällen bricht man jedenfalls aus Cidnah aus und steht Thonar Silberblut gegenüber. Wenn man allein geflohen ist, bietet einem Thonar die Versöhnung an. (und ich persönlich will hier NIEMANDEN erleben, der auch nur daran denkt, auf dieses Angebot einzugehen!) Thonar stirbt also durch einen Pfeil aus dem Off. Wenn man zusammen mit dem ganzen Abgeschworenenverein ausgebrochen ist, kommt es zu einem Blutbad unter den korrupten Wachen, Thonar sirbt in diesem Falle definitiv, er wird von der Abgeschworenen Kaie erschlagen, wenn Dovahkiin das nicht selbst in die Hand nimmt. Die Raufbande aus der Cidnah-Mine nistet verlässt Markarth und nistet sich nunmehr in der Druadachschanze ein. Hier ist Dovahkiin dann auch jederzeit als Gast willkommen, in den anderen Abgeschworenenlagern wird man aber nach wie vor feindschaftlich begrüßt.
    Vielen Dank für deine Hintergrundrecherche. Einige Punkte waren mir gar nicht bekannt. Speziell die Parallelen zu realen Geschehnissen bzw. Kriegen.

    Sollte ich Skyrim irgendwann mal wieder spielen, werde ich beide Seiten zerschlagen. Muss mir bis dahin nur überlegen, ob ich mit der Unterstützung von Madanach und seinen Abgeschworenen ausbreche oder sie gleich in der Mine ausschalte.
    Schatten is offline
  8. #28 Reply With Quote
    Ritter Brida's Avatar
    Join Date
    Feb 2019
    Posts
    1,059
    In der Mine ausschalten ist nicht ganz einfach. Das sind alles echte Kerle, und du hast deinen Kram ja nicht mit...
    Brida is offline
  9. #29 Reply With Quote
    Kämpfer
    Join Date
    Mar 2017
    Location
    kleines Dorf in Mittelsachsen
    Posts
    348
    Wenn man Stealth Archer ist und Den "Beschworener Bogen"-Zauer kennt, ist es wieder einfach. Oder man Spielt als Khajiit und teilt im Faustkampf dank der Klauen aus, als hätte man einen Einhänder in jeder Hand. In Skyrim gibt es für nahezu jeden Bossfight ein Hintertürchen, das man nur finden muss.
    Fusselbirne is offline
  10. #30 Reply With Quote
    Moderator Schnurz's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Location
    Schwarzwald in Europa
    Posts
    5,777
    Quote Originally Posted by Fusselbirne View Post
    Wenn man Stealth Archer ist und Den "Beschworener Bogen"-Zauer kennt, ist es wieder einfach. Oder man Spielt als Khajiit und teilt im Faustkampf dank der Klauen aus, als hätte man einen Einhänder in jeder Hand. In Skyrim gibt es für nahezu jeden Bossfight ein Hintertürchen, das man nur finden muss.
    Und... hast Du ein "Hintertürchen" gefunden?
    Will fragen: Hast Du's geschafft?
    [Bild: KoA-Sig.jpg]
    Für alles, was juckt, schmerzt oder sticht.... gibt es einen Trank. (Alchemiemeisterin in Rathir)
    Schnurz is offline
  11. #31 Reply With Quote
    Kämpfer
    Join Date
    Mar 2017
    Location
    kleines Dorf in Mittelsachsen
    Posts
    348
    Na, wie gesagt: mit den oben benannten Mitteln ohne Problem. Mit den Im Gefängnis vorhandenen Buttermessern hab ich's im dritten Anlauf auch hinbekomen. Und dann ist da auch ganz wichtig: Als Dovahkiin hat man ja eine Waffe zur Verfügung, die außer dir nur ganz wenige Enbosse besitzen...
    Fusselbirne is offline
  12. #32 Reply With Quote
    Nagual-Adynata
    Gast
    Die mir äußerst ungeliebte Quest gehe ich überhaupt nur mit einem Zauberer/in an, da man ihm/ihr diese ja nicht abnehmen kann.
    Beim ersten Durchlauf hatte ich zum Glück einen ziemlich weit entwickelten Stealth-Char, was aber auch ging.
    Dennoch, schön finde ich die ganze Quest bis heute nicht...
Page 2 of 2 « First 12

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •