Results 1 to 2 of 2
  1. #1 Reply With Quote
    Mythos da_irga's Avatar
    Join Date
    Mar 2007
    Location
    Niederbayern
    Posts
    8,904
    Habe erst neulich einen artikel gelesen, indem es darum ging, dass hautärzte vom täglichen duschen abraten und stattdessen den waschlappen mit seife empfehlen. Auch sollte man nur die regionen waschen, die wirklich dreckig sind, zb achseln. Der grund ist unter anderem, dass man mit täglichem duschen die natürliche säureschicht wegwäscht. Auch feuchtigkeitscremes sollen absolut schlecht sein. Die haut will ja ihre natürliche Säureschicht aufbauen und erhalten.

    Mir wurde auch von hautärzten schon geraten, nur noch kernseife zu verwenden. Umso weniger schaum und parfum, desto besser für die haut. Allerdings habe ich es nur 2 monate durchgehalten. Eine kernseife ist doch recht ,,anstrengend,, in der verwendung.

    Es gab doch mal so einen test, bei welchem sich ein mensch 1 woche lang nicht mehr geduscht hatte. Am anfang stank er fürchterlich, doch nach einer woche roch er nicht mehr, die haare sahen normal aus... ich meine mich zu erinnern, dass der test von galileo gemacht wurde.

    In vielen shampoos sind silikone enthalten. Mit silikonen habe ich beruflich zu tun. Silikon ist ein kleber. Er wird nicht nur im badezimmer eingesetzt, sondern ist auch der klebstoff bei so manchen Etiketten oder transparenten klebestreifen. Das heisst, die haare werden glattgeklebt. Ich kann mir gut vorstellen, dass das haar ab diesem moment massiv beeinträchtigt wird. Als ich noch shampoos mit silikonen verwendete, wurden meine haare immer trockener und strohiger. Meine kopfhaut reagierte mit starkem brennen. Wenn ihr hinten auf die verpackung schaut ist alles mit der endung -one ein silikon. So hat es mir mal eine friseurin gesagt.

    Daraufhin bin ich nachdenklich geworden, denn ich habe seit vielen jahren hautprobleme. Vor allem mit der kopfhaut. Sehr viele schuppen, teilweise blutige stellen. Habe diverse shampoos aus der apotheke ausprobiert, doch nach wochenlanger verwendung kamen die probleme zurück. Das hat mich sehr viel geld gekostet und vor allem zeit. Hatte diverse termine beim arzt, habe mit etlichen firseuren gesprochen...mein körper reagiert schon extrem drauf.

    Ich teste nun seit zwei wochen etwas und bisher schlägt es zu meiner verwunderung gut an. Die probleme mit der haut sind vorerst weg. Vergleichsweise besser als mit den mitteln aus der apotheke. Meine haare glänzen und fühlen sich weich und gut an. Gestern hat mich ne frau nach dem shampoo gefragt. Welches ich verwende? Gar keins.

    Was ich seit 2 wochen tue: Ich dusche alle zwei oder drei tage. Dazwischen maximal mit waschlappen. Ich verwende keine seife mehr und wasche mich nur noch mit wasser. Für die fettigen haare am ansatz verwende ich kurz ein haaröl von naturebox. Ich massiere es NICHT in die kopfhaut ein, sondern fahre damit nur kurz über die haare ganz oben. Den rest der haare wasche ich ebenso nur mit wasser.

    Dazu muss ich allerdings sagen, dass zu beginn meines ,,tests,, die kopfhaut extrem aufgeschuppt ist. Zwar ohne juckreiz, aber die schuppen waren massiv. Jetzt hab ich so gut wie keine mehr. Auch die haare an sich werden langsamer fettig.

    Tatsächlich muss ich feststellen, dass ich beim schwitzen nun auch weniger ,,rieche,,. Allgemein sind bestimmte hautunreinheiten weggegangen und die haut fühlt sich wunderbar an. Habe kein jucken mehr.

    Ich bin eigentlich so verblüfft, dass ich mir die frage stelle, wie kam der mensch eig überhaupt auf so zeug wie shampoos und bodylotions, wenn man doch mit dem wasser allein auch alles wegbekommt.

    Gut, eine sache muss ich noch ansprechen: ich arbeite im büro und bin wenig körperlich aktiv. Das spielt bestimmt auch eine rolle.

    Jedenfalls toi toi toi, hoffe, dass meine haut weiterhin so positiv bleibt und die probleme nicht wieder nach ein paar wochen oder monaten von neuem beginnen..

    Wie ist es bei euch? Könnt ihr ähnliche erfahrungen machen? Habt ihr auch hautprobleme und was hilft bei euch?
    da_irga is offline Last edited by da_irga; 16.06.2019 at 11:24.
  2. #2 Reply With Quote
    Burgherrin
    Join Date
    Apr 2013
    Location
    Gelöscht
    Posts
    1,526
    Quote Originally Posted by da_irga View Post
    Habe erst neulich einen artikel gelesen, indem es darum ging, dass hautärzte vom täglichen duschen abraten und stattdessen den waschlappen mit seife empfehlen. Auch sollte man nur die regionen waschen, die wirklich dreckig sind, zb achseln. Der grund ist unter anderem, dass man mit täglichem duschen die natürliche säureschicht wegwäscht. Auch feuchtigkeitscremes sollen absolut schlecht sein. Die haut will ja ihre natürliche Säureschicht aufbauen und erhalten.

    Mir wurde auch von hautärzten schon geraten, nur noch kernseife zu verwenden. Umso weniger schaum und parfum, desto besser für die haut. Allerdings habe ich es nur 2 monate durchgehalten. Eine kernseife ist doch recht ,,anstrengend,, in der verwendung.

    Es gab doch mal so einen test, bei welchem sich ein mensch 1 woche lang nicht mehr geduscht hatte. Am anfang stank er fürchterlich, doch nach einer woche roch er nicht mehr, die haare sahen normal aus... ich meine mich zu erinnern, dass der test von galileo gemacht wurde.

    In vielen shampoos sind silikone enthalten. Mit silikonen habe ich beruflich zu tun. Silikon ist ein kleber. Er wird nicht nur im badezimmer eingesetzt, sondern ist auch der klebstoff bei so manchen Etiketten oder transparenten klebestreifen. Das heisst, die haare werden glattgeklebt. Ich kann mir gut vorstellen, dass das haar ab diesem moment massiv beeinträchtigt wird. Als ich noch shampoos mit silikonen verwendete, wurden meine haare immer trockener und strohiger. Meine kopfhaut reagierte mit starkem brennen. Wenn ihr hinten auf die verpackung schaut ist alles mit der endung -one ein silikon. So hat es mir mal eine friseurin gesagt.

    Daraufhin bin ich nachdenklich geworden, denn ich habe seit vielen jahren hautprobleme. Vor allem mit der kopfhaut. Sehr viele schuppen, teilweise blutige stellen. Habe diverse shampoos aus der apotheke ausprobiert, doch nach wochenlanger verwendung kamen die probleme zurück. Das hat mich sehr viel geld gekostet und vor allem zeit. Hatte diverse termine beim arzt, habe mit etlichen firseuren gesprochen...mein körper reagiert schon extrem drauf.

    Ich teste nun seit zwei wochen etwas und bisher schlägt es zu meiner verwunderung gut an. Die probleme mit der haut sind vorerst weg. Vergleichsweise besser als mit den mitteln aus der apotheke. Meine haare glänzen und fühlen sich weich und gut an. Gestern hat mich ne frau nach dem shampoo gefragt. Welches ich verwende? Gar keins.

    Was ich seit 2 wochen tue: Ich dusche alle zwei oder drei tage. Dazwischen maximal mit waschlappen. Ich verwende keine seife mehr und wasche mich nur noch mit wasser. Für die fettigen haare am ansatz verwende ich kurz ein haaröl von naturebox. Ich massiere es NICHT in die kopfhaut ein, sondern fahre damit nur kurz über die haare ganz oben. Den rest der haare wasche ich ebenso nur mit wasser.

    Dazu muss ich allerdings sagen, dass zu beginn meines ,,tests,, die kopfhaut extrem aufgeschuppt ist. Zwar ohne juckreiz, aber die schuppen waren massiv. Jetzt hab ich so gut wie keine mehr. Auch die haare an sich werden langsamer fettig.

    Tatsächlich muss ich feststellen, dass ich beim schwitzen nun auch weniger ,,rieche,,. Allgemein sind bestimmte hautunreinheiten weggegangen und die haut fühlt sich wunderbar an. Habe kein jucken mehr.

    Ich bin eigentlich so verblüfft, dass ich mir die frage stelle, wie kam der mensch eig überhaupt auf so zeug wie shampoos und bodylotions, wenn man doch mit dem wasser allein auch alles wegbekommt.

    Gut, eine sache muss ich noch ansprechen: ich arbeite im büro und bin wenig körperlich aktiv. Das spielt bestimmt auch eine rolle.

    Jedenfalls toi toi toi, hoffe, dass meine haut weiterhin so positiv bleibt und die probleme nicht wieder nach ein paar wochen oder monaten von neuem beginnen..

    Wie ist es bei euch? Könnt ihr ähnliche erfahrungen machen? Habt ihr auch hautprobleme und was hilft bei euch?

    Ich mag ja das Mittelalter, wie vielen bekannt sein dürfte.
    Und halte mich, was Körperhygiene anbelangt, da strikt an unsere Vorfahren.
    Und kurz zur Aufklärung. Nein, die Menschen waren nicht unsauber und nein, sie haben nicht gestunken.
    Dass sind Trugschlüsse, die leider von schlecht recherchierten Dokus immer wieder bestärkt werden.

    Sich zu waschen und Körperpflege zu betreiben gehörte zur Kultur. Und es gab eine weit verbreitete Badehaus Kultur.
    Ich wasche mich jeden Tag, mit Bioseife, wo nur natürliches Lavendelöl als Duftstoff enthalten ist. (Ich liebe den Duft)
    Meine Haare wasche ich zwei Mal, die Woche. Mit selbst angerührtem Kokos-Aloe Vera Shampoo. Und lasse sie auf natürliche Art trocknen. "Fönen macht trockene Haare. Trockene Haare fetten".
    Und nein, meine Haare sind überhaupt nicht fettig. Und stinken tue ich definitiv auch nicht.
    Ganz im Gegenteil, ich werde oft darauf angesprochen dass ich nach Lavendel dufte.
    Sonntags ist bei mir dann Badetag. Ebenfalls mit natürlichem Lavendelduft. ^^

    Ist für mich ziemlich praktisch, denn ich spare jede menge Wasser und Energie. Und beim baden lasse ich die Wanne auch nicht bis zum Anschlag voll laufen. Und meine Haut verträgt waschen auch viel besser, als Duschen.

    Wenn man es mal ausprobiert, mit wie wenig man eigentlich gute Körperpflege betreiben kann.
    Merkt man erstmal wie dekadent wir eigentlich geworden sind, in solchen Dingen.
    Gelöscht!!!
    Faye is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •