Results 1 to 12 of 12

Mgliche Grnde fr eine "Verrohung unserer Gesellschaft"

  1. #1 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    548
    @ BugLuke

    Nun, ich gehe mit unserem Politikbetrieb normalerweise hart ins Gericht, aber diesmal muss ich
    eher nachsichtig sein.
    Wir kennen Zank und Niedertracht, den Parteifreund, der hinter dir steht, aber nur mit gezogener
    Dolchklinge, das Ringen verschiedener Strmungen innerhalb der Parteien, das Taktieren und
    Manvrieren.
    Zwischen den Parteien steht der mhselig erarbeitete Kompromiss, Anfeindungen, ermdende und sehr
    langweilige Diskussionen, Hickhack in der Ausschussarbeit und Allianzen die jede Sekunde brechen
    knnen. Die Presse steht dir auf den Fssen, wir erninnern uns an politische Prferenzen in den
    verschiedenen Verlagshusern, kann dich inthronisieren, oder an deinem Sturz arbeiten.
    Das sind viele Fronten gleichzeitig.
    Jetzt noch im Internet von allen Seiten niedergeschrien zu werden, vergessen wir kurz Rezo an
    dieser Stelle, geht meiner Ansicht nach langsam zu weit.
    Ich kann mir Kommentarspalten, selbst groer Verlagshuser, kaum noch geben. Es wird gemosert,
    angeprangert & beschuldigt, gerne auch mal beleidigt, in einem Ton, der oftmals unter aller Sau
    ist.
    Natrlich knnte man erklrend hinzufgen, da sich durch das Netz, Scheie zieht Fliegen an,
    Interessengruppen bundesweit schnell zusammenfinden und auch sehr laut sein knnen. Oft handelt
    es sich dabei um eine verschwindend kleine Anzahl von Menschen im Vergleich zur Gesamtbevlkerung,
    das Internet gibt ihnen aber eine Bhne, die sie dann auch nutzen. Propagandatrolle & Bots die
    gezielt Meinungsmache betreiben wollen, kommen noch oben drauf.
    Ich glaube da war bisher im Politikbetrieb eine ungedeckte Flanke die die groen Parteien bisher
    offen gelassen haben.
    Rnder, die sowieso damit beschftigt sind, sich gegenseitig online zu beschimpfen, in einem Mae,
    da jeder Stammtischler baff ist und ihm der Mund offen stehen bleibt, sind Hme und Gift gewohnt.
    Nur die groen Parteien mssen jetzt im Internet-Neuland Lehrgeld bezahlen. Es ist eine neue Front
    die aufgemacht wurde. Zustzlich zu den anderen Abschnitten an denen man sich seiner Haut erwehren
    muss.

    Cheers!

    Edit smiloDon: Die ersten vier Posts entstammen einem anderen Thread
    wildundgesetzlos is offline Last edited by smiloDon; 10.06.2019 at 10:40.

  2. #2 Reply With Quote
    Burgherrin Faye's Avatar
    Join Date
    Apr 2013
    Location
    Mater Tenebrarum
    Posts
    1,520
    Quote Originally Posted by wildundgesetzlos View Post
    @ BugLuke

    Nun, ich gehe mit unserem Politikbetrieb normalerweise hart ins Gericht, aber diesmal muss ich
    eher nachsichtig sein.
    Wir kennen Zank und Niedertracht, den Parteifreund, der hinter dir steht, aber nur mit gezogener
    Dolchklinge, das Ringen verschiedener Strmungen innerhalb der Parteien, das Taktieren und
    Manvrieren.
    Zwischen den Parteien steht der mhselig erarbeitete Kompromiss, Anfeindungen, ermdende und sehr
    langweilige Diskussionen, Hickhack in der Ausschussarbeit und Allianzen die jede Sekunde brechen
    knnen. Die Presse steht dir auf den Fssen, wir erninnern uns an politische Prferenzen in den
    verschiedenen Verlagshusern, kann dich inthronisieren, oder an deinem Sturz arbeiten.
    Das sind viele Fronten gleichzeitig.
    Jetzt noch im Internet von allen Seiten niedergeschrien zu werden, vergessen wir kurz Rezo an
    dieser Stelle, geht meiner Ansicht nach langsam zu weit.
    Ich kann mir Kommentarspalten, selbst groer Verlagshuser, kaum noch geben. Es wird gemosert,
    angeprangert & beschuldigt, gerne auch mal beleidigt, in einem Ton, der oftmals unter aller Sau
    ist.
    Natrlich knnte man erklrend hinzufgen, da sich durch das Netz, Scheie zieht Fliegen an,
    Interessengruppen bundesweit schnell zusammenfinden und auch sehr laut sein knnen. Oft handelt
    es sich dabei um eine verschwindend kleine Anzahl von Menschen im Vergleich zur Gesamtbevlkerung,
    das Internet gibt ihnen aber eine Bhne, die sie dann auch nutzen. Propagandatrolle & Bots die
    gezielt Meinungsmache betreiben wollen, kommen noch oben drauf.
    Ich glaube da war bisher im Politikbetrieb eine ungedeckte Flanke die die groen Parteien bisher
    offen gelassen haben.
    Rnder, die sowieso damit beschftigt sind, sich gegenseitig online zu beschimpfen, in einem Mae,
    da jeder Stammtischler baff ist und ihm der Mund offen stehen bleibt, sind Hme und Gift gewohnt.
    Nur die groen Parteien mssen jetzt im Internet-Neuland Lehrgeld bezahlen. Es ist eine neue Front
    die aufgemacht wurde. Zustzlich zu den anderen Abschnitten an denen man sich seiner Haut erwehren
    muss.

    Cheers!


    Ich stimme dir voll und ganz zu, @wildungesetzlos.

    Die Schattenseiten des modernen Internet, ganz besonders von Social Media wie Twitter/YouTube und Co, sind wirklich wie ein Krebsgeschwr. Was die vernnftige Kommunikation und sachliche Kritik anbelangt.

    Dank des Internet hlt sich heute jeder fr einen Experten, und fhigen Kritiker.
    Wobei diese Kritik sehr schnell in schndlichen, unwrdigen Beleidigungen ausartet.

    Nehmen wir mal das Beispiel, mit Herrn Axel Voss.
    Ich bin politisch mit ihm nicht einer Meinung, und werde es wohl auch niemals sein.
    Gleiches gilt fr eine Helga Trpel.
    Aber deshalb verliere ich noch lange nicht den Respekt, vor diesen beiden Menschen, den sie verdient haben.
    Andere politische Ansichten und Meinungen sind zu achten und zu respektieren.
    Auch Feinde, oder milder ausgedrckt politische Gegner knnen Respekt und Achtung voreinander haben.

    Aber leider ist die Bedeutung des Wortes "Respekt" wohl in Vergessenheit geraten. Was sowohl fr die digitale, als auch die analoge Kommunikation gilt.
    Herr Voss wird auf Twitter und Facebook zur Zeit systematisch gemobbt und fertig gemacht. Mit Kommentaren, die wirklich dem absolut unterstem Niveau entsprechen.

    Ich bin mit seiner politischen Aktivitt wirklich nicht einverstanden. Aber gegen ihn, als Menschen, habe ich nichts.
    Und wrde mich niemals auf so ein Niveau herab begeben, und es mir zur Lebensaufgabe machen diesen Mann zu beleidigen. *Kopf schttel*


    Und ich frage mich ernsthaft. Woher kommt dieser "Niedergang, der kommunikativen Sprachkultur"?

    Nun sind meine Analysen alles andere als representativ. Aber ich habe doch extrem Eindruck, dass diese Verrohung der Gesellschaft durchaus mit "Generation YouTube" in Verbindung steht.
    Oder besser gesagt, mit diesen ganzen sogenannten "Influencern"...
    (Es gibt nmlich durchaus auch gute YouTuber, ohne toxische Community. Die sich nicht wie Kultanhnger verhalten.)

    Was ich nicht glaube. Dass es mit der Anonymitt im Internet zusammenhngt.
    Wir sind ja hier auch ziemlich anonym, und dennoch geht es in diesem Forum ziemlich gesittet zu, was die Umgangsformen anbelangt.
    Ob es wirklich an der Jugend liegt? Keine Ahnung, ich bin ja auch noch ziemlich jung und frne nicht dem zweifelhaften Hobby....Leute zu beleidigen. Weder im Internet, noch analog...

    Also woran liegt diese "Verrohung unserer Gesellschaft"?
    Mater Tenebrarum. Mater Suspiriourm. Mater Lachrymarum.

    Normal people have no idea how beautiful the Darkness is!

    Faye is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    548
    @ Prifea

    Morgen erst mal!

    Woher der Verfall?
    Sprechen wir von der Jugend, so wrde ich neben Distanz und Anonymitt im Netz einen
    Werteverfall innerhalb der Gesellschaft und der Familie anfhren. Auch die Erosion des
    traditionellen Familienbildes und der Familiengemeinschaft steuert sicher einen groen
    Batzen dazu bei.
    In einer wertelosen Gesellschaft, der es in steigendem Mae an Pflichtbewutsein mangelt,
    knnen Gesellschaftsformen, die solche Werte noch leben, oder zumindest mehr Halt und
    Orientierung bieten, als berlegen oder erstrebenswert angesehen werden. Da wrden
    mir spontan Rocker, Gangs, Clans, Gangsterrapper, oder der Islam als Religion einfallen.
    Wo ist hier der Schuldige zu suchen?
    Einmal liegt es natrlich an den Erziehungsberechtigten selber, die oft weder Zeit noch
    Geduld fr ihre Aufgaben mitbringen, ihre Kinder lieber vor der Glotze, oder der XBox
    parken, anstatt dauerhaft Werte vorzuleben.
    Die in meinen Augen zunehmende Inkompatibilitt zwischen Mann und Frau, ausgelst durch
    Unfhigkeit zum Konsens, ist natrlich vernichtend fr junge Menschen, die durch Gewalt
    in der Ehe, Seitensprnge und der Scheidung in letzter Konsequenz, massiv aus der Bahn
    geschleudert werden knnen.
    Die Abwesenheit von vorgelebten Werten fhrt meiner Ansicht nach dazu, da man als
    junger Mensch sich seine Werte halt selbst zusammensucht. Wer glaubt, da dabei ein
    Gelehrter herauskommt, der irrt gewaltig. Wenn Kriminalitt, Gewalt und Knast schon
    als erstrebenswert angesehen werden und nicht Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Loyalitt,
    Pflichtbewutsein und die Bereitschaft die Brde zu tragen, tja, dann gehts im Leben
    fter mal in die Hose.
    Vom Versager zum Kriminellen. Bald darauf zum Knacki. Kommt er raus, zurck auf
    Anfang. Der Kreis schliet sich.
    Man darf hier nicht den Gruppendruck vergessen. Es ist cool "Ich f!cke" zu sagen,
    sich wie ein Gangster aufzuspielen, ein bichen Hasch zu verticken und Gangsterrap
    zu hren. Die richtige Gegenmanahme wre also den Malocher "cool" werden zu lassen.
    Den, der in der Schule lernt und es zu was bringt im Leben. Der, der das Leben beim Schopfe
    packt und meistert. Da liegt der Hund begraben.

    In der Politik wrde ich es einfach auf das vergiftete Klima zwischen den Parteien
    zurckfhren. Es mag gut sein, da man versucht sich zu enthalten, aber nach Jahren
    der Messerstechereien auf allen Ebenen wird man mglicherweise vom Idealisten zur
    giftigen Schlange. Steter Tropfen hhlt den Stein.
    Auf der Arbeit ist ein "Ich mach das nicht" und eisernes Schweigen, also die seltene
    Fhigkeit, seinen Mund zu halten und Dinge fr sich zu behalten, sicher ein guter
    Ansatz. Ganz ehrlich: Auch hier setzt irgendwann die Verzeifelung ein. Man geht nicht
    mehr gerne zur Arbeit. Kann auch mal im Burnout enden.

    Cheers!
    wildundgesetzlos is offline Last edited by wildundgesetzlos; 08.06.2019 at 05:44.

  4. #4 Reply With Quote
    Veteran naddy's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    513
    Guten Morgen,

    hier dann auch mein persnliches Wort zum Sonntag.

    Hi Prifea,

    fr den ganz groen Rundumschlag nehme ich Bezug auf Deinen letzten Satz:

    Quote Originally Posted by Prifea View Post
    Also woran liegt diese "Verrohung unserer Gesellschaft"?
    Da spielen wohl mehrere Faktoren eine Rolle. Die Wichtigsten drften sein:

    Ad 1: Das Phnomen "Masse".
    Ad 2: Ein hypertrophierter "Individualismus" ohne jeden moralischen Kompa.
    Ad 3: Belohnungssysteme, die abweichendes und im Wortsinne asoziales Verhalten verstrken.

    Wer einen Eindruck von "Masse" erhalten mchte, sehe sich historische Bilddokumente der Nrnberger Reichsparteitage an - wenn er die harte Tour bevorzugt. Fr sanftere Naturen reicht auch die Live-bertragung eines x-beliebigen Bundesligaspiels, inklusive Auspfeifen, Niederbrllen und Verchtlichmachung des Gegners. Dass ohne dessen Teilnahme ein solches "Event" gar nicht stattfinden knnte, bersteigt offensichtlich das Begriffsvermgen des Mobs. Die in Groaufnahme gezeigten verzerrten Fratzen bei Erfolg oder Mierfolg des eigenen Teams runden das Bild ab.

    Wen es nach solchen Bildern gelstet, die unfreiwillige Komik dieser "Experten"-Diskussion: https://www.deutschlandfunk.de/masse...icle_id=276843 nachzuvollziehen, kann sich auf die Suche nach den darin versteckten "Positiven Gefhlen wie Freude, Hoffnung, auch Stolz..." begeben. Passenderweise hebt der Artikel mit dem Fazit: "Es ist also nicht nur theoretisch faszinierend, die psychologische Gruppenbildung in Crowds, ihre Funktion und Vernderung unter ueren Einflssen zu untersuchen, es ist auch der Schlssel fr das Verstndnis von crowd-management. - sein Thema selber auf. Selbstverstndlich ohne das geringste Anzeichen von Irritation.

    Und was den "Individualismus" angeht: Vor der pathologischen Egozentrik der Gegenwrtigen hat ein weiser Grieche bereits vor knapp 2500 Jahren gewarnt: "Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug." (Epikur). Diese groartige Erkenntnis verhallte allerdings ebenso ungehrt wie deren Neuauflage in zwei SPIEGEL-Titeln Ende des letzten Jahrtausends: "ICH -wer sonst?" und "Die Null im Rampenlicht".

    Es bleibt also einstweilen bei der Paradoxie, die Monty Python im "Leben des Brian" auf den Punkt gebracht hat: Brian vor einer johlenden Masse: "Ihr seid alle Individuen!", Stimme aus dem Hintergrund: "Ich nicht!".

    Zu "Ad 3" ein Extrembeispiel: Erst gerade ging auf ZDF-Info eine Doku ber bolivianische Drogenkartelle zu Ende. Darin wurde Drogenbossen und Massenmrdern nach Verbung ihrer herunter"gedealten" Gefngnisstrafen eine Plattform geboten, ihre krude Weltsicht zu verbreiten und sich quasi als Medienstars zu gerieren. Welche kranke Gedankenwelt in den Kpfen solcher Leute herrscht, wurde beispielsweise daran deutlich, dass sich der ehemalige Auftragskiller eines Drogenpaten offen zu seinem "Beruf" als "Mrder" bekennt, sich andererseits aber ber "Folterer" in den Reihen der Polizei beschwert. Leider kam der Interviewer nicht auf die Idee, zurckzufragen, ob diese Polizisten ihren Beruf nicht mglicherweise als "Folterer" begreifen knnten, dann mte nach seinem Weltbild doch wieder alles in Ordnung sein. Vielleicht hatte er aber auch nur Angst.

    Will sagen: Wenn "Verrohung" und asoziales Verhalten Aufstiegschancen erffnen oder suggerieren (wie z.B. die TV-Serie "4 Blocks"), sollte man sich nicht wundern, wenn ansonsten perspektivarme Bevlkerungsschichten diese auch ergreifen.

    Die berreichliche Belohnung asozialen Verhaltens als Prinzip des Neoliberalismus versteht sich von selbst und bedarf daher keiner nheren Erluterung.

    Nebenbemerkung: Falls diese Diskussion zu sehr OT erscheint, bitte ich die Mods um Abtrennung, interessant ist sie allemal.
    Er versuchte den Mangel an Intelligenz mit dem Mangel an Charakter auszugleichen
    naddy is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    73,263
    Quote Originally Posted by naddy View Post
    Die berreichliche Belohnung asozialen Verhaltens als Prinzip des Neoliberalismus versteht sich von selbst und bedarf daher keiner nheren Erluterung.
    Das finde ich gerade nicht. Denn bis auf den ersten Punkt sehe ich darin eine der wichtigsten Ursachen fr die von dir beschriebenen Phnomen.
    smiloDon is offline

  6. #6 Reply With Quote
    Veteran naddy's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    513
    Hi,

    kannst Du mir das nher erklren?
    Er versuchte den Mangel an Intelligenz mit dem Mangel an Charakter auszugleichen
    naddy is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Mythos Seelenschnitte's Avatar
    Join Date
    Feb 2007
    Location
    in meiner eigenen kleinen Welt
    Posts
    8,916
    Verrohung sehe ich tatschlich nicht. Ich meine nmlich nicht, dass die Menschen frher weniger roh gewesen seien, als heuer. Vielmehr denke ich, dass wir heute nur viel zu gut informiert werden und mittlerweile auch schon der Kneipenstammtisch im Internet statt findet.

    Durch die hervorragenden Informationsmglichkeiten wird uns vor Augen gefhrt, was fr eine rohe Spezies die Menschheit im Ganzen ist. Mit wenigen feinfhligeren Ausnahmen, welche lediglich die Regel besttigen.

    Der Mensch, als Spezies, ist ein Tier, mit einem Hirn, welches den Zweck hat, das mglichst leidfreie berleben des Individuums unter den gegebenen Umstnden zu ermglichen. Und selbst dies nur, um das berleben der Gattung zu bewahren.

    Entsprechend sollte man nicht zu viel von dieser Spezies erwarten.

    Les habitants du soleil jettent sur nous
    un regard impassible;
    Nous appartenons definitivement a la Terre
    Et nous y pourrirons, mon amour impossible
    Jamais nos corps meurtris ne deviendront lumiere.

    Michel Houellebecq
    Seelenschnitte is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Burgherrin Faye's Avatar
    Join Date
    Apr 2013
    Location
    Mater Tenebrarum
    Posts
    1,520
    Quote Originally Posted by Seelenschnitte View Post
    Verrohung sehe ich tatschlich nicht. Ich meine nmlich nicht, dass die Menschen frher weniger roh gewesen seien, als heuer. Vielmehr denke ich, dass wir heute nur viel zu gut informiert werden und mittlerweile auch schon der Kneipenstammtisch im Internet statt findet.

    Durch die hervorragenden Informationsmglichkeiten wird uns vor Augen gefhrt, was fr eine rohe Spezies die Menschheit im Ganzen ist. Mit wenigen feinfhligeren Ausnahmen, welche lediglich die Regel besttigen.

    Der Mensch, als Spezies, ist ein Tier, mit einem Hirn, welches den Zweck hat, das mglichst leidfreie berleben des Individuums unter den gegebenen Umstnden zu ermglichen. Und selbst dies nur, um das berleben der Gattung zu bewahren.

    Entsprechend sollte man nicht zu viel von dieser Spezies erwarten.

    Eine (gerade im Internet) weit verbreitete Annahme. Sie geht nur leider nicht auf. Denn sie erklrt nicht das Bewusstsein. Und wenn man uns nur so auf unsere Raubtierinstinkte reduziert.
    Wie haben wir es dann geschafft, gewaltige Zivilisationen aufzubauen, die die Jahrhunderte berdauert haben.
    Wieso haben wir Kuns, Kultur und sogar Namen?
    Wieso gibt es Menschen, die vllig selbstlos das Leben anderer retten?
    Wieso so viele, unterschiedliche Individuen unter uns, die ihre eigenen Ansichten haben?
    Wieso haben/beschftigen wir uns mit Wissenschaft/Philosophie etc?

    Ich sehe keine andere Spezies, auf diesem Planeten, die dazu in der Lage gewesen wre. Selbst wenn, es uns nie gegeben htte.
    Und nein, ich glaube nicht an Kreationismus. (Der religise Dreck kann mir gestohlen bleiben)

    Wir sind aber vielleicht doch einzigartig, im gesamten Universum. Eine Anomalie.
    Ob diese Anomalie fhig ist, aus ihrer Einzigartigkeit etwas zu machen, dass wird nur die Zeit zeigen.

    Jedenfalls geht diese "Wir sind simple Raubtiere" Theorie vorne und hinten nicht auf, wenn man sie genauer betrachtet.

    Denn ja, es gibt durchaus andere, intelligente Spezies auf dieser Erde.
    Aber Delfine werden keine groen Philosophen hervor bringen. Sie werden eine Grostdte bauen und keine Zivilisationen grnden. Denn trotz all ihrer Intelligenz, sind sie letztlich deutlich mehr auf ihre Triebe und Instinkte reduziert.
    (Und ich ich liebe Tiere, wirklich von Herzen. Auch sie haben Gefhle und dergleichen.)
    Aber sie wrden niemals mathematische Formeln, zur Definition von wissenschaftlichen, physikalischen Elementen entwickeln.

    Whrend es einige, glubige und willensstarke Menschen hingegen sogar schaffen, ihren Instinkt/Trieb nach Nahrung oder Fortpflanzung lngere Zeit zu unterdrcken.

    Also setzen, 6. So einfach ist dass nicht, mit uns Menschen.
    Mater Tenebrarum. Mater Suspiriourm. Mater Lachrymarum.

    Normal people have no idea how beautiful the Darkness is!

    Faye is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Mythos Seelenschnitte's Avatar
    Join Date
    Feb 2007
    Location
    in meiner eigenen kleinen Welt
    Posts
    8,916
    @Faye

    Eine (gerade im Internet) weit verbreitete Annahme. Sie geht nur leider nicht auf. Denn sie erklrt nicht das Bewusstsein. Und wenn man uns nur so auf unsere Raubtierinstinkte reduziert.
    Wie haben wir es dann geschafft, gewaltige Zivilisationen aufzubauen, die die Jahrhunderte berdauert haben.
    Wieso haben wir Kuns, Kultur und sogar Namen?
    Wieso gibt es Menschen, die vllig selbstlos das Leben anderer retten?
    Wieso so viele, unterschiedliche Individuen unter uns, die ihre eigenen Ansichten haben?
    Wieso haben/beschftigen wir uns mit Wissenschaft/Philosophie etc?

    Ich sehe keine andere Spezies, auf diesem Planeten, die dazu in der Lage gewesen wre. Selbst wenn, es uns nie gegeben htte.
    Und nein, ich glaube nicht an Kreationismus. (Der religise Dreck kann mir gestohlen bleiben)

    Wir sind aber vielleicht doch einzigartig, im gesamten Universum. Eine Anomalie.
    Ob diese Anomalie fhig ist, aus ihrer Einzigartigkeit etwas zu machen, dass wird nur die Zeit zeigen.

    Jedenfalls geht diese "Wir sind simple Raubtiere" Theorie vorne und hinten nicht auf, wenn man sie genauer betrachtet.

    Denn ja, es gibt durchaus andere, intelligente Spezies auf dieser Erde.
    Aber Delfine werden keine groen Philosophen hervor bringen. Sie werden eine Grostdte bauen und keine Zivilisationen grnden. Denn trotz all ihrer Intelligenz, sind sie letztlich deutlich mehr auf ihre Triebe und Instinkte reduziert.
    (Und ich ich liebe Tiere, wirklich von Herzen. Auch sie haben Gefhle und dergleichen.)
    Aber sie wrden niemals mathematische Formeln, zur Definition von wissenschaftlichen, physikalischen Elementen entwickeln.

    Whrend es einige, glubige und willensstarke Menschen hingegen sogar schaffen, ihren Instinkt/Trieb nach Nahrung oder Fortpflanzung lngere Zeit zu unterdrcken.

    Also setzen, 6. So einfach ist dass nicht, mit uns Menschen.
    Ich wrde gerne mit dir darber reden. Aber du hast mir ja schon eine 6 erteilt, vllig an meinen Gedanken vorbei geredet und mich dann zum Setzen verdonnert.

    Nun habe ich Angst, dass du mich in der PE in die Ecke stellst, mit dem Gesicht zur Wand, damit ich mich schme.

    Les habitants du soleil jettent sur nous
    un regard impassible;
    Nous appartenons definitivement a la Terre
    Et nous y pourrirons, mon amour impossible
    Jamais nos corps meurtris ne deviendront lumiere.

    Michel Houellebecq
    Seelenschnitte is offline Last edited by Seelenschnitte; 15.06.2019 at 14:57.

  10. #10 Reply With Quote
    Burgherrin Faye's Avatar
    Join Date
    Apr 2013
    Location
    Mater Tenebrarum
    Posts
    1,520
    Quote Originally Posted by Seelenschnitte View Post
    @Faye



    Ich wrde ja gerne mit dir darber reden. Aber du hast mir ja schon eine 6 erteilt, vllig an meinen Gedanken vorbei geredet mich dann zum Setzen verdonnert.

    Nun habe ich Angst, dass du mich in der PE in die Ecke stellst, mit dem Gesicht zur Wand, damit ich mich schme.

    Scherzkeks...

    Marsch, marsch. Zurck auf die Schulbank, Agent Seelenschnitte.
    Mater Tenebrarum. Mater Suspiriourm. Mater Lachrymarum.

    Normal people have no idea how beautiful the Darkness is!

    Faye is offline

  11. #11 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Dec 2008
    Posts
    1,695
    Quote Originally Posted by Faye View Post
    Eine (gerade im Internet) weit verbreitete Annahme. Sie geht nur leider nicht auf. Denn sie erklrt nicht das Bewusstsein. Und wenn man uns nur so auf unsere Raubtierinstinkte reduziert.
    Wie haben wir es dann geschafft, gewaltige Zivilisationen aufzubauen, die die Jahrhunderte berdauert haben.
    Wieso haben wir Kuns, Kultur und sogar Namen?
    Wieso gibt es Menschen, die vllig selbstlos das Leben anderer retten?
    Wieso so viele, unterschiedliche Individuen unter uns, die ihre eigenen Ansichten haben?
    Wieso haben/beschftigen wir uns mit Wissenschaft/Philosophie etc?


    Ich sehe keine andere Spezies, auf diesem Planeten, die dazu in der Lage gewesen wre. Selbst wenn, es uns nie gegeben htte.
    Und nein, ich glaube nicht an Kreationismus. (Der religise Dreck kann mir gestohlen bleiben)

    .
    Da gibt es eine ganz einfache Erklrung. Dophamin, Serotonin. Die Belohnungsstoffe, die das Gehirn fluten wenn wieder mal ein Trieb befriedigt wird. Alles, wirklich alles ist diesem Prinzip unterworfen. Kein Mensch macht auf die Dauer etwas, was ihm total zu wider ist.
    Ein paar Beispiele:

    Sport, ein Tor erzielen, Schnellster zu sein ,einen persnlichen Erfolg erzielt haben etc.....das Gehirn wird geflutet.

    Kunst,Wissenschafr, berall daselbe Prinzip. Erfolg zu haben und anerkannt zu werden. Das Gehirn wird geflutet.

    Direkte Triebbefriedigung: Sex mit all seinen Spielarten, Mord und Totschlag, Folter etc, auch da wird wider geflutet. das will Mann/Frau( Okay, in dem bereich eher Mnner. Vielleicht auch durch die schwchere krperlich Vorausetzung der Frauen begrndet) immer wieder haben , Eben weil es sich so wahnsinnig toll anfhlt.
    Warum wird jemand zum Massenmrder? Auch da das Prinzip der Belohnung. Das Gehirn wird geflutet.

    Nicht zu vergessen, Macht. Fr Macht gehen Leute ber Leichen. Mit Macht erst recht. Gib irgendjemand die Mglichkeit ein bisschen Macht auszuben, er/sie wird das mit Freuden ausben. besonders wenn es dann noch einem hheren Ideal dient. Das fngt schon im kleinsten Kleckerles Verein an setzt sich in neuen Formen wie Foren und sonstigen sozialen Verknpfungen fort.

    Der weit berwiegende Teil des Homo Sapiens nutzt sein zweifellos vorhandene rational Grundsatzstruktur auschlielich zu diesem Zweck.

    Leute die sich ohne jeden Zwang lebensgefhrlich Situationen aussetzen tun das auch nur deshalb. Das als supergeil empfundene Gefhl dem Tode gerade noch so von der Schippe gesprungen zu sein beruht auch auf diesem Prinzip.

    Mir ist schon klar, dass das nicht so toll und schn klingt, aber anders lsst sich schlssig alls das irrationale, das zum Teil absolut widersinnige Verhalten der meisten Menschen nicht erklren.

    Ich will dir nicht deine positive Sicht versauen, die sei dir unbenommen. aber mehrere tausend Jahre Menscheitsgeschichte sprechen da eine klare Sprache. Sorry




    Moors
    Moors is offline

  12. #12 Reply With Quote
    Burgherrin Faye's Avatar
    Join Date
    Apr 2013
    Location
    Mater Tenebrarum
    Posts
    1,520
    Quote Originally Posted by Moors View Post
    Da gibt es eine ganz einfache Erklrung. Dophamin, Serotonin. Die Belohnungsstoffe, die das Gehirn fluten wenn wieder mal ein Trieb befriedigt wird. Alles, wirklich alles ist diesem Prinzip unterworfen. Kein Mensch macht auf die Dauer etwas, was ihm total zu wider ist.
    Ein paar Beispiele:

    Sport, ein Tor erzielen, Schnellster zu sein ,einen persnlichen Erfolg erzielt haben etc.....das Gehirn wird geflutet.

    Kunst,Wissenschafr, berall daselbe Prinzip. Erfolg zu haben und anerkannt zu werden. Das Gehirn wird geflutet.

    Direkte Triebbefriedigung: Sex mit all seinen Spielarten, Mord und Totschlag, Folter etc, auch da wird wider geflutet. das will Mann/Frau( Okay, in dem bereich eher Mnner. Vielleicht auch durch die schwchere krperlich Vorausetzung der Frauen begrndet) immer wieder haben , Eben weil es sich so wahnsinnig toll anfhlt.
    Warum wird jemand zum Massenmrder? Auch da das Prinzip der Belohnung. Das Gehirn wird geflutet.

    Nicht zu vergessen, Macht. Fr Macht gehen Leute ber Leichen. Mit Macht erst recht. Gib irgendjemand die Mglichkeit ein bisschen Macht auszuben, er/sie wird das mit Freuden ausben. besonders wenn es dann noch einem hheren Ideal dient. Das fngt schon im kleinsten Kleckerles Verein an setzt sich in neuen Formen wie Foren und sonstigen sozialen Verknpfungen fort.

    Der weit berwiegende Teil des Homo Sapiens nutzt sein zweifellos vorhandene rational Grundsatzstruktur auschlielich zu diesem Zweck.

    Leute die sich ohne jeden Zwang lebensgefhrlich Situationen aussetzen tun das auch nur deshalb. Das als supergeil empfundene Gefhl dem Tode gerade noch so von der Schippe gesprungen zu sein beruht auch auf diesem Prinzip.

    Mir ist schon klar, dass das nicht so toll und schn klingt, aber anders lsst sich schlssig alls das irrationale, das zum Teil absolut widersinnige Verhalten der meisten Menschen nicht erklren.

    Ich will dir nicht deine positive Sicht versauen, die sei dir unbenommen. aber mehrere tausend Jahre Menscheitsgeschichte sprechen da eine klare Sprache. Sorry




    Moors

    Ist in Ordnung, vielleicht kommt dass manchmal nicht so rber, aber ich respektiere andere Ansichten.
    Es ist mir wesentlich lieber, wenn jemand seine eigene Meinung vertritt, und argumentativ untermauert.
    Als dass er vor mir einknickt, und mir nach dem Mund redet. Kriechertum kann ich nicht ausstehen.
    Und man kann sich trotzdem gegenseitig respektieren, und sogar befreundet sein. Und dennoch unterschiedliche Ansichten haben.

    Es ist also unntig, hier "sorry" zu sagen, lieber Moors.

    Letztlich glaube ich sowieso nicht an die Existenz einer absoluten Wahrheit. Sondern nur an unterschiedliche Ansichten, der Wahrheit.

    Mal ein Beispiel.
    Spricht ein moderner Wissenschaftler von Adrenalin. Und ein hermetischer Alchemist von Feuergeistern, meinen beide eigentlich ein und das Selbe.
    Lediglich ihr persnliches Paradigma unterscheidet sich hier, was zu verschiedenen Bezeichnungen von ein und der selben Wahrheit fhrt.

    Wie erklrst du dir aber kreative Prozesse. Wenn ich zum Beispiel, meiner Leidenschaft nachgehe, und Geschichten oder Kurzgeschichten schreibe. Welchen Trieb belohne ich damit?

    Wie erklrst du dir, dass es eine Meditationstechnik gibt, mit der ausgebildete Kampfmeister (einige Shao Lin und andere) ihre Hoden in den Bauchraum ziehen knnen. Und man ihnen dann ohne jegliche Wirkung, nach Herzenslust zwischen die Beine treten kann?
    Laut vielen rzten, ist dass anatomisch brigens unmglich. Dumm nur, dass es Shao Lin und andere Kampfknstler gibt die es schon live vorgefhrt haben.

    Wie erklrst du dir es, dass manche Menschen durch Selbsthypnose und Meditation ihren Krper so kontrollieren knnen, dass sie jeglichen Schmerz ausschalten knnen?
    Ein historisch bekanntes Beispiel dafr, wren die nordischen Berserkir (Berserker) Krieger.
    Welche dadurch zu beinahe unaufhaltsamen Kampfmaschinen wurden.
    (Vergiss jegliche Infos dazu, die du beim Google findest und die behaupten, diese Krieger htten Drogen oder bestimmten Pilzsud zu sich genommen. Sie stimmen nicht. Es gibt Indizien dafr, dass dieser Kampfrausch spontan und durch alleinige Krperbeherrschung ausgelst wurde. Auerdem war der angeblich verantwortliche Pilz den Wikingern nachweislich weder bekannt, nich verfgbar.)

    Mir geht es eigentlich nur darum.
    Was wird denn im Gehirn befriedigt? Wenn man solche Techniken, solches Wissen entwickelt, was jeglicher natrlicher Zweckmigkeit widerspricht?

    Mir zum Beispiel, bedeutet Fortpflanzung nichts. Ich bin diagnostizierte Autistin und "asexuell".
    Manchmal, wenn ich einen Menschen mag, was selten ist. Dann erfreue ich mich an einem guten Gesprch, eventuell an etwas romantischer Nhe. Aber schon Kssen wider mich an.

    Und dennoch bin ich brigens eine Meisterin, im Flirten.
    Ich mache mir eigentlich nichts daraus, habe es mir aber angeeignet, weil ich so meine Fhigkeiten im verhassten "Small Talk" verbessern konnte.
    Mater Tenebrarum. Mater Suspiriourm. Mater Lachrymarum.

    Normal people have no idea how beautiful the Darkness is!

    Faye is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •