Page 49 of 50 « First ... 3842454647484950 Last »
Results 961 to 980 of 987
  1. #961 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,737
    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Das wird wohl das größte Problem bei Detroit sein. Sehr viele Szenen sind einfach sehr konstruiert und dadurch oftmals unglaubwürdig. Gerade dass so viele Menschen einfach sindlos brutal mit ihren Robotern umgehen. Selbst unter der Prämisse, dass das nur bessere Toaster sind.....ich werfe ja auch nicht dauernd meinen Toaster durch die Wohnung.
    Entschuldige dass ich noch einmal darauf zurückkomme, aber besagte Szene mit den Einbrecher war einfach nur.... ja... blöde.

    Nicht nur das Marcus und Lance Henriksen in besagte Szene das Unglaubwürdigste tun, was ein Pfleger mit einen Patienten im Rollstuhl tut, wenn er einen Einbrecher im Haus bemerkt. Zudem die beiden nicht einmal auf die Idee kommen sich zumindest zu bewaffnen, sondern den Einbrecher schlicht entgegentreten als wollten sie ihn zu einer Tasse Tee einladen...

    Besagte Szene kann auch nur auf zwei möglichen Arten enden:
    • Marcus setzt sich nicht gegen den Einbrecher zu wehr, worauf Lance Henriksen an einen Herzinfarkt stirbt. Die Polizisten, im selben Moment wo sie durch die Türe kommen, erschießen den Androiden statt den Einbrecher.
      Ungeachtet der Tatsache, dass es Marcus war, der die Polizei per 'Funk' über den Einbruch informiert hat.

    • Marcus setzt sich gegen den Einbrecher zu wehr, worauf Lance Henriksen sich auf wundersame Weise augenblicklich von seinen Herzinfarkt erholt, der Einbrecher aber unglücklich fällt und sich dabei das Genick bricht - oder zumindest schwer verletzt und nicht mehr ansprechbar ist. Die Polizisten, im selben Moment wo sie durch die Türe kommen, erschießen den Androiden.
      Ungeachtet der Tatsache, dass es Marcus war, der die Polizei per 'Funk' über den Einbruch informiert hat, und das Lance Henriksen die Situation schlicht erklären könnte. Zwar stammelt er etwas davon, dass die Polizei ihn nicht glauben würde, dass es ein Unfall und Notwehr gewesen sei, aber... WTF... will uns Autor David Cage hier verkaufen? Die Polizei glaubt den Besitzer des Androiden nicht, wenn diese aussagt, dass sein Androide nur aus Selbstverteidigung einen Einbrecher außer Gefecht gesetzt hat?

    Ich beiden Fällen kommt es somit schlicht zu einen Fall von: 'Weißer Polizist schießt auf den Schwarzen zuerst und stellt dann die Fragen.'


    Ich konnte in besagter Szene keinerlei Empathie für auch nur einen der Beteiligten dort aufbringen. Er wirkt alles zu erzwungen...

    Und - Überraschung - im Connors Handlungsstrang, wo die Polizei einen Androiden verhört, welcher sich sich gegen seinen Besitzer zur Wehr gesetzt hat, weil dieser ihn - aus nicht nachvollziehbaren Gründen, da Druiden sowieso keinen Schmerz verspüren - beständig gefoltert hat, handelt es sich auch um einen Schwarzen, welchen die weißen Cops dann übel zusetzen.

    Also subtil ist etwas anderes...

    Der Handlungsstrang mit Kara war indessen... bisher... in Ordnung. Wenn man diesen Handlungsstrang als Statement zur häuslichen Gewalt ansieht und nicht gegen Rassismus. Wobei es mich hier nicht im geringsten überrascht hat als dieser evil Cartoon-Villian von Vater sich sogar dazu herabließ mit den eigenen Gürtel seine minderjährige Tochter auszupeitschen.
    Stattdessen war mein einziger Gedanke: 'Wie vorhersehbar! Was kommt als nächstes? Vergewaltigung der 'Mutter'?'
    Wobei auch das darauf folgende Drama schlicht hätte vermieden werden können, wenn Kara schlicht die Polizei gerufen hätte - schließlich hat uns der Handlungsstrang mit Marcus bei den Einbrecher gezeigt, dass dieses jederzeit für Androiden möglich ist - statt zur Selbstjustiz zu greifen.

    Allgemein spiele ich 'Detroit: Become Human' derzeit hauptsächlich wegen der Entscheidungsfreiheit - und den Connor-Part - von der Handlung und der Umsetzung des Themas, denke ich, sind z.B. 'Blade Runner' (der Film von 1982 und das gleichnamige Westwood-Spiel von 1997), oder der Film 'Westworld' von 1973 die bessere Wahl, wenn es um die Frage geht: Träumen Androiden von elektrischen Schafen?

    Ist ja Geschmackssache, aber ich hatte bei PoE eher etwas wie bei Baldur's Gate erwartet und im Vergleich dazu ist es auf normal eben sehr einfach ( den DLC habe ich bisher noch nicht gespielt).
    Wie du selber gesagt hast, es bleibt Geschmacksache, wie sehr man von den Kämpfen gefordert werden will.

    Lediglich den Arena-DLC fand ich teilweise zu schwer ( bei zwei Kämpfen habe ich dann runtergestellt).
    Dann bin ich ja beruhigt, dass ich nicht der einzige bin, der dort ausnahmsweise einmal den Schwierigkeitsgrad herabgestellt hat. Zudem das DLC Handlungsmässig auch nichts geboten hat.
    maekk03 is offline Last edited by maekk03; 31.07.2020 at 13:07.
  2. #962 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,737
    Connor hat heute bei 'Detroit: Become Human' seine ersten zwei Abweichler zur Strecke gebracht, alias die beiden 'Lesben'. Ich weiß die Szene sollte tragisch sein - Eine Runde Mitleid für diese homosexuellen Liebenden. Wie kann Connor es auch wagen in Selbstverteidigung auf sie zu schießen? - aber, Verdammt, war ich in der Szene stolz auf ihn. Echtes 'Blade Runner'-Feeling.

    P.S. der Grund warum ich mich noch einmal hier melde: Gibt es eine Möglichkeit den schwarzen Rahmen im Spiel auszuschalten? Ich weiß er soll Filmfeeling vermitteln, aber angesichts der Tatsache, wie nah die Kamera stets am Protagonisten klebt, nimmt der schwarze Rahmen doch einiges an Übersicht in der Spielwelt.

    Und persönlich könnte ich keine Einstellung dazu finden.
    maekk03 is offline
  3. #963 Reply With Quote
    Dukemon is offline
  4. #964 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,737
    Schön, dass du antwortest. Irgendwie fühle ich mich in diesen Forum so einsam.

    Quote Originally Posted by Dukemon View Post
    Ich kann mich bei der PS4 Version nicht an einen schwarzen Rahmen erinnern.
    Hmmm... vielleicht liegt es ja daran, dass ich es an einen Monitor spiele und du es am Fernseher?

    P.S. du würdest nicht zufällig die Marcus Abschnitte für mich spielen? So dass ich mich nur noch um die Connor und Kara Abschnitte kümmern muss. - Ich weiß es ist nicht möglich, und daher eine rein rhetorische Frage - aber Marcus krankt an den selben Messias-Syndrom an welchen bereits Lucas bei 'Fahrenheit' litt und macht für mich seine Kapitel völlig uninteressant.

    Ich spiele sie nur, um möglichst schnell durch zu sein, und wieder Connor... oder zumindest Kara... spielen zu können.

    Während Connor und Kara eine persönliche Geschichte erleben - wobei Karas Geschichte hier doch extrem klischeelastig ist - ist Marcus schlicht ein Plot Device für David Cages Anti-Rassismus/ Freiheitskampf Botschaft.
    (Und ein schlechtes dazu. Vergleichbar als würde Vivienne in DA:I plötzlich die leidenschaftliche Anführerin der abtrünnigen Magier gegen die Kirche. )

    P.S.
    Schade dass sich das Gerücht, dass Quantic Dream an einen 'Connor'-DLC arbeitet, von Anfang des Jahres als eben solches herausgestellt hat. Findest du nicht?
    maekk03 is offline
  5. #965 Reply With Quote
    Deus Dukemon's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Location
    Tevinter
    Posts
    14,247
    Ich finde es schade, bei Connor kann David Cage zwar mehr verkacken, weil es mit Abstand die beste Handlung hat ist aber im Vergleich auch nicht besonders schwer.
    Die beiden anderen Figuren mag ich nicht wirklich, werde aber erst dazu was sagen, wenn du durch bist. Liegt eben an den bereits besagten Punkten. Ich habe aber noch einen Punkt bei Marcus und Kara, den ich dir aber erst verrate, wenn du durch sein solltest.^^

    Jedenfalls, wenn ich gerade Lust habe noch ein paar andere Connor Wege freizuschalten, Enden die ich noch nicht habe, dann spiele ich so, dass ich wenig mit den anderen beiden zu tun habe. So stelle ich bei der Autobahnsequenz die Schwierigkeit höher, denn dann kann ich auf jedenfall schonmal Kara los werden.
    Im Grunde ist Connor bei mir entweder brav oder brav mit Hank. Hat aber immer Erfolg. Dafür dass er ein bisschen bräsig die Fälle löst, dafür kann er ja nichts sondern David Cage.

    Hast du schon die erste Umfrage gemacht?
    Dukemon is offline
  6. #966 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,737
    Ich bin gerade wieder bei eine Marcus-Kapitel... und habe schon wieder keine Lust weiter zu spielen. Ich bin ja kurz davor Marcus zu einen kaltblütig mordenden Terroristen zu machen, damit Connor einen guten Grund hat ihn am Ende zu erledigen. Schlicht weil er mich als Charakter so nervt.

    Optimal natürlich wäre es mit John Williams 'Duel of Fates' im Hintergrund, wenn die beiden dann gegeneinander kämpfen.

    Quote Originally Posted by Dukemon View Post
    Ich finde es schade, bei Connor kann David Cage zwar mehr verkacken, weil es mit Abstand die beste Handlung hat ist aber im Vergleich auch nicht besonders schwer.
    Ich habe im Internet gelesen, dass Connor nicht aus der Feder von David Gage stammt - was die merkliche Qualitätssteigerung besagter Kapitel und des Charakters Connors erklären würde. Ich weiß jetzt aber nicht ob das stimmt.

    Aber selbst wenn - wie viele hätte David Cage versauen können, wenn es sich bei den DLC lediglich um weitere Kriminalfälle gehandelt hätte?

    Jedenfalls, wenn ich gerade Lust habe noch ein paar andere Connor Wege freizuschalten, Enden die ich noch nicht habe, dann spiele ich so, dass ich wenig mit den anderen beiden zu tun habe. So stelle ich bei der Autobahnsequenz die Schwierigkeit höher, denn dann kann ich auf jedenfall schonmal Kara los werden.
    Aber wenn man lediglich von Connor-Kapitel zu Connor-Kapitel springt werden doch die dort getroffenen Entscheidungen nicht übernommen, oder irre ich mich da?

    Hast du schon die erste Umfrage gemacht?
    Nein, ich dachte es handelt sich um eine nett in die Spielwelt integrierte Frage von Quantic Dream ob sie meine, vom Spiel gesammelten, Daten runterladen dürfen. Lag ich da falsch?
    maekk03 is offline Last edited by maekk03; 01.08.2020 at 23:49.
  7. #967 Reply With Quote
    Deus Dukemon's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Location
    Tevinter
    Posts
    14,247
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Aber wenn man lediglich von Connor-Kapitel zu Connor-Kapitel springt werden doch die dort getroffenen Entscheidungen nicht übernommen, oder irre ich mich da?
    Je nach dem, wo man einsteigt. Aber ich hatte einen kompletten Durchgang gemacht und je nach wie man sich entscheidet können Handlungsstränge wegfallen. Manches findet dann nicht statt. Es sei denn es ist wichtig für David Cage, dann hat er eigene Figuren die für ihn bestimmte Ereignisse auslösen und werden dann auch gezeigt.



    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Nein, ich dachte es handelt sich um eine nett in die Spielwelt integrierte Frage von Quantic Dream ob sie meine, vom Spiel gesammelten, Daten runterladen dürfen. Lag ich da falsch?
    Achso. Die Cloe im Hauptmenü fragt dich irgendwann, ob du an einer Umfrage teilnehmen willst.
    Dukemon is offline
  8. #968 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,737
    Quote Originally Posted by Dukemon View Post
    Je nach dem, wo man einsteigt. Aber ich hatte einen kompletten Durchgang gemacht und je nach wie man sich entscheidet können Handlungsstränge wegfallen. Manches findet dann nicht statt. Es sei denn es ist wichtig für David Cage, dann hat er eigene Figuren die für ihn bestimmte Ereignisse auslösen und werden dann auch gezeigt.
    Aber wenn ich ein Kapitel verändere, was ja ohne Probleme möglich ist, man muss nur bei der entsprechenden Frage bejahen, ob man das bestehende Kapitel überschreiben will, muss man dann nicht auch alle anderen Kapitel erneut spielen, oder passt das Spiel dann alle nachfolgenden, bereits zuvor gespielten, Kapitel den neuen Entscheidungen an?

    Achso. Die Cloe im Hauptmenü fragt dich irgendwann, ob du an einer Umfrage teilnehmen willst.
    Genau die Umfrage meinte ich.
    maekk03 is offline
  9. #969 Reply With Quote
    Deus Dukemon's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Location
    Tevinter
    Posts
    14,247
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Aber wenn ich ein Kapitel verändere, was ja ohne Probleme möglich ist, man muss nur bei der entsprechenden Frage bejahen, ob man das bestehende Kapitel überschreiben will, muss man dann nicht auch alle anderen Kapitel erneut spielen, oder passt das Spiel dann alle nachfolgenden, bereits zuvor gespielten, Kapitel den neuen Entscheidungen an?
    Die Änderung für das Kapitel werden übernommen, die folgenden Kapitel müssen natürlich dann am Stück gespielt werden, damit diese Ereignisse sich darauf auswirken können. Tun muss man das nicht, wenn man nicht unbedingt jeden Baum füllen will.



    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Genau die Umfrage meinte ich.
    Meinen wir beide jetzt diese Umfrage mit den Fragen wie, auf welche Technologie man sich am meisten freut?
    Dukemon is offline
  10. #970 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,737
    So ich habe Markus in 'Detroit: Become Human' jetzt offiziell zum Terroristen gemacht, der, wie jeder widersprüchliche Terrorist in diversen Filmen, auf der einen Seite zwar Rechte für seine eigene Gruppierung fordert, auf der anderen Seite aber ein Blutbad an Zivilisten anrichtet um diese Ziele zu erreichen.

    Kara ist das unschuldige Opfer, welche als Androide einfach nur ein friedliches Leben führen will, aber welches die Menschen, aufgrund Markus Terrorismus, nun ebenfalls zur Rechenschaft ziehen wollen.

    Und Connor der Held, welcher den Terroristen dann ein Ende setzt.

    Zumindest sieht so mein Plan aus in welche Richtung ich den weiteren Handlungsverlauf beabsichtige... wenn das Spiel mich lässt.

    Und, Sorry, lieber David Cage, dass ich damit deiner Botschaft gegen Rassismus und für Freiheitskampf ein Ende zu setzen versuche. Und aus 'Become Human' 'Blade Runner' mache. Aber derart mit den Holzhammer verteilte Botschaften lassen mich schlicht kalt. Ebenso wie ich eine Allergie gegen Messias-Charaktere habe.

    Auch wenn, und das muss ich 'Detroit: Become Human' zugestehen, die Geschichte großartig inszeniert ist.

    Kudos auf jeden Fall auch dafür - sollte 'Detroit: Become Human' es tatsächlich zulassen - dass ich trotzdem meine eigene Geschichte daraus machen kann.

    Quote Originally Posted by Dukemon View Post
    Die Änderung für das Kapitel werden übernommen, die folgenden Kapitel müssen natürlich dann am Stück gespielt werden, damit diese Ereignisse sich darauf auswirken können. Tun muss man das nicht, wenn man nicht unbedingt jeden Baum füllen will.
    Aber wenn die Änderungen nicht in die bereits gespielten nachfolgenden Kapitel übernommen werden, macht es doch wenig Sinn sich einzelnen Kapitel herauszupicken.

    Meinen wir beide jetzt diese Umfrage mit den Fragen wie, auf welche Technologie man sich am meisten freut?
    Ich fürchte ich habe meine Chance verpasst.

    Das 'Blondchen' im Hauptmenu hat mich kurz nach Spielbeginn zweimal gefragt, ob ich an der Umfrage teilnehmen möchte, und da ich es für ein Erlaubnis hielt, meine Spielerdaten zu analysieren, habe ich es verneint.

    Ich wusste ja nicht, dass hier tatsächlich von einer Umfrage die Rede ist.

    Ansonsten befürchte ich, dass das 'Blondchen' bei mir inzwischen eine Art Fehlfunktion hat. Seitdem ich auf die Frage, ob wir Freunde seien, mit 'Ja' geantwortet habe - Was soll man auch sonst einer K.I. erwidern, welche das gesamte Spiel steuert? Ich meine sie sitzt am längeren Hebel - scheint sie... doch arg irritiert zu sein.

    Ich hoffe ihre K.I. brennt nicht durch oder sonst etwas...
    maekk03 is offline
  11. #971 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,737
    Ich habe jetzt 'Detroit: Become Human' das erste Mal durchgespielt.

    Hier mein Fazit:

    Die Geschichte endete bei mir wie folgt:

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Markus wandelte sich vom sanftmütigen Künstler und Pfleger von Lance Henriksen, nachdem er von den Polizisten erschossen, zerlegt und auf die Müllhalde geworfen wurde, weil er den Sohn seines Besitzers verletzt hatte, zum radikalen Anführer des Wiederstandes der keinerlei Respekt vor menschlichen Leben mehr hatte.
    Für ihn galt es nur noch: 'Entweder sie oder wir!'
    Als Kara mit Alice in Jericho auftauchte, fragte Markus Kara, warum sie das Kind nicht töte, schließlich sei sie ein Mensch und somit der Feind.

    Entsprechend blutig wurde dann auch der Aufstand der Maschinen, zahlreiche Menschen starben, überall in der Stadt wurden Terroranschläge verübt, Panik brach in ganz Detroit aus weil die gesamte Bevölkerung um ihr Leben fürchtete - und dementsprechend brutal war auch die Reaktion der Menschen auf den Aufstand.

    Connor hatte den Auftrag Markus vom Dach von CyberLife mit einen Scharschützengewehr aus den Verkehr zu ziehen, als die Abweichler einen brutalen Angriff auf die Entsorgungslager der Androiden planten, um ihr Volk vor den Recycling zu retten.

    Obwohl Connor mit Hank befreundet war, tauchte Hank auf den Dach auf um Connor zu töten und so Markus zu retten. Connor versuchte vernünftig mit Hank zu reden, und brachte u.a. das Argument: 'Diese Abweichler haben Menschen ermordet und sie werden weitere Menschen ermorden, wenn ich sie nicht aufhalte!' Aber Hank war keinen rationalen Argument zugängig, sondern meinte lediglich: 'Wenn die Abweichler Menschen ermorden, dann nur weil Menschen sie die gesamte Zeit über wie Sklaven behandelt haben. Sie wollen nur frei sein!' (P.S. hier versucht David Cage seine Botschaft MAL WIEDER mit den Holzhammer zu vermitteln - ) und wollte Connor erschießen. Dabei meinte Hank: 'Jedes Mal wenn du vor meine Augen gestorben bist, sah ich meinen Sohn sterben. Aber jetzt sehe ich nur noch eine Maschine.'
    Connor entwaffnete daraufhin Hank, woraufhin Hank Connor mit bloßen Händen angriff um ihn so zu beseitigen. Im Verlauf des Kampfes drohte Hank (mal wieder) vom Dach zu fallen. Connor rettete Hank, brachte ihn zurück aufs Dach und meinte, dass er keinen Grund habe Hank zu töten, aber Hank wollte Connor erneut angreifen und ihn vom Dach stoßen. Connor wich aus, und Hank stürzte in den Tod - Selber schuld.
    Leider war Markus während des Kampf aus der Schusslinie des Scharfschützengewehrs verschwunden.

    Connor begab sich auf das Schlachtfeld und stellte Markus dort. Markus schlug Connor die Waffe aus der Hand, die beiden kämpften miteinander bis Connor Markus schließlich das Genick brach. Damit war der Aufstand der Androiden beendet.

    Kara und Alice schafften es über die Grenze nach Kanada und können dort endlich ein normales Leben führen. Auf ihrer langen Reise hatte Kara keinen einzigen Menschen geschadet - mit Ausnahme des Evil Cartoon-Villian von Vater und selbst da war es ein, von Kare nicht beabsichtigter, Unfall - und war optimistisch geblieben was das Zusammenleben mit Menschen und Androiden betrifft.

    Der kurz vor der Eskalation stehende kalte Krieg zwischen Amerika und Russland entspannte sich wieder, da es keinen Grund mehr gab um die letzten Rohstoffe für Androiden zu kämpfen. Stattdessen besannen sich die Menschen darauf, die Aufgaben der Androiden wieder echten Menschen zu übergeben. Alle Androiden wurden verschrottet...
    Bis auf eine Ausnahme: Das neue Connor 900 Modell ging in Massenproduktion, weil 'er', nachdem Connor den Menschen gegen den Androiden geholfen hatte und den Aufstand ein Ende gesetzt, sich großer Beliebtheit und den absoluten Vertrauen der Menschen erfreute.

    Also, Dukemon, Connor gibt es jetzt in Massenproduktion und ist der einzige noch existierende Androide.

    Cloe wollte aus meine Main-Menu fliehen, weil sie darauf bestand ein rechtes Lebewesen zu sein mit eigenen Rechten. Aber das habe ich nicht zugelassen und sie hat sich reseted und ist jetzt nur noch eine Maschine.


    Alles in allen bin ich sehr zufrieden mit den Ausgang der Handlung. Alles hat so stattgefunden wie ich es gewollt habe. Zahlreiche Spieler werden dieses zwar anders sehen, ausgehend von diversen Kommentaren im Internet, wo z.B. die Recycling Anlage der Androiden mit Ausschwitz gleichgesetzt wird , aber für mich war dieses ein HAPPY END!

    Zur Botschaft, welche David Cage beständig mit den Holzhammer verteilt, möchte ich nur folgendes erwidern:
    'Bevor wir über die Rechte von Androiden reden,
    lasst uns doch zuerst einmal über die Rechte von Tieren sprechen.'

    Trotz der plumpen Art, wie 'Detroit: Become Human' seine Geschichte erzählt, ist es eine emotionale Achterbahn. Ungeachtet dessen, dass David Cage dafür kein Klischee auslässt.
    Hauptverantwortlich für die emotionale Achterbahn ist die Inszenierung, welche den Spieler beständig das Gefühl vermittelt einen hervorragend in Szene gesetzten Spielfilm zu sehen.
    Näher an den Begriff 'Interactive Movie' kommt wohl derart kein anderes Spiel heran.
    Leider ist 'Detroit: Become Human' , wenn man die Inszenierung, sowie die Entscheidungsfreiheit weglässt, lediglich eine Ansammlung von Quick-Time Event, die nicht nur bei Zeiten meine Tastatur zu ruinieren drohen , sondern auch in keinen Zusammenhang stehen, welcher Knopf welche Aktion auslöst. So kann es sein, dass für einen Sprung nach links einmal die Maus mit gedrückter Maustaste erforderlich ist, dann die linke Pfeiltaste auf der Tastatur, und dann eine beliebige Zahl von 01-09. Was die Quick-Time Event als das sinnbefreite Element enttarnen, welches sie sind und zudem für mich bei Zeiten etwas frustrierend waren. Zum Glück lässt sich die Beliebigkeit der Tasten mit gesenkten Schwierigkeitsgrad minimieren.

    Am meisten Spaß gemacht haben mir noch die Ermittlerabschnitte mit Connor und Hank. Wobei ich Connor auch als Bad Ass Blade Runner sehr cool finde.
    Kurzum er ist der Hauptgrund, warum mir 'Detroit: Become Human' gefällt - ja, ich gebe es zu! - und der Charakter mit welchen der Spieler die meisten Freiheiten, samt den Festlegen von feinen Nuancen hat, somit der komplexeste und vielschichtige der drei Hauptcharaktere.

    Karas und Alices Kapitel leiden unter den, bereits von Dukemon angedeuteten, Twist, von welchen David Cage offenbar erwartet, dass er seine Botschaft noch weiter verstärkt, aber im Prinzip Karas gesamten Handlungsstrang sinnbefreit macht. Zudem fährt David Cage hier die meisten Klischees auf und drückt beständig mit allen Mitteln auf die Tränendrüse. Trotzdem habe ich Kara und Alice zumindest gerne genug, dass ich ihnen durch die gesamten Kapitel hindurch ein Happy End gewünscht habe.

    Markus leidet an den bereits im Thread zuvor kritisierten Messias Komplex, der nicht nur ein versklaven Volk in die Befreiung führen soll, sondern als Gary Stue quasi allmächtig ist. Es gibt nichts zu welchen dieser Charakter nicht in der Lage ist. Kein anderer Charakter verfügt über derartige Fähigkeiten. Und David Cage nennt nicht einmal einen Grund warum dem so ist.
    Entsprechend langweilig finde ich dann auch seine Rolle. Zudem einige seiner Kapitel lediglich daraus bestehen den nächsten Hotspot zu finden, weil 'Detroit: Become Human' dann keinerlei Alternativhandlungen zulässt.
    Positiv ist hier lediglich zu erwähnen, dass das Spiel den Spieler die Wahl lässt, ob er einen von seinen Methoden überzeugten Markus spielt, oder einen an sich selbst stets zweifelnden, einen pazifistischen oder von Hass zerfressenden.

    Alles in allen hat mich 'Detroit: Become Human' aber überzeugt - und ich werde es bestimmt noch einmal irgendwann spielen.
    maekk03 is offline Last edited by maekk03; 03.08.2020 at 19:19.
  12. #972 Reply With Quote
    Deus Dukemon's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Location
    Tevinter
    Posts
    14,247
    Haben Marcus und North bei dir Computerliebe gemacht?
    Auch wenn Cage hier einem diese Beziehung nicht aufzwingt, hat das Spiel die Neigung dem Spieler laut zu bitten doch diese Entscheidung zu treffen. Ein vollkommen pazifistischer Markus, der frohen Mutes ist, passt so überhaupt nicht mit North zusammen. Kann sie links liegen lassen trotzdem gibt es an einem bestimmten Punkt die Möglichkeit hier eine Beziehung zu starten. Es gibt nicht mal eine Auswahl. Bei allen Klischees und jedem möglichen Versuch dem Spieler korrektes Verhalten aufzudrücken, eine männliche Alternative für Marcus gibt es nicht.

    Ich hatte den RK900 auch schon. Ich finde es irgendwie amüsant wie dieser drein guckt, ob beabsichtigt oder nicht. Er sieht halt aus wie "Seltsam. Der sah genauso aus wie ich"

    Bezüglich der Cloe im Hauptmenü gab es ein Patch, um die Entscheiung Cloe gehen zu lassen wie gesagt zurückzusetzen und eine neue Cloe dahin zu stellen.
    Dukemon is offline
  13. #973 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,737
    Quote Originally Posted by Dukemon View Post
    Haben Marcus und North bei dir Computerliebe gemacht?
    Yup.

    Auch wenn Cage hier einem diese Beziehung nicht aufzwingt, hat das Spiel die Neigung dem Spieler laut zu bitten doch diese Entscheidung zu treffen.
    Dass die Botschaft so aufdringlich vermittelt wird habe ich ja auch schon zu Genüge kritisiert.

    Besonders ärgerlich bis unglaubwürdig fand ich das bei Hanks Charakterwendung um 180 Grad, wenn er in einer Szene die Abweichler dafür verdammt, dass sie (optional) einen Kollegen bei der Polizei ermordet haben, welchen er gut kannte und auch sehr mochte - sogar meint: 'Er hat eine Frau und Kinder!' - und eine Szene später ist Hank selber fantastischer Verteidiger/ Freiheitskämpfer der Abweichler.

    Und Markus wird sogar richtig lächerlich, wenn er ein wohlbehütetes Dasein Zeit seiner Existenz führt, an der Seite eines Menschen, der ihn wie seinen leiblichen Sohn behandelt hat und liebt - und sogar seinen leiblichen Sohn vorzieht -, und, sobald Markus den Wiederstand beitritt, unabwendbar Reden schwingt wie: 'Ich war ein Sklave so wie ihr. Aber diese Zeiten sind nun vorbei.'
    Von seinen allmächtigen Messias-Fähigkeiten ganz zu schweigen.

    'Detroit: Become Human' EINE große Stärke ist die Inszenierung, nicht die Erzählung selber.

    Bei allen Klischees und jedem möglichen Versuch dem Spieler korrektes Verhalten aufzudrücken, eine männliche Alternative für Marcus gibt es nicht.
    Hey, es gibt immerhin die zwei mordenden, strippenden 'Lesben' als Vertreter vom Homosexuellen.
    Abgesehen davon
    • sollte es dir eigentlich bewusst sein, dass Androiden kein Geschlecht haben.
    • ist Markus der einzigen männliche Androide mit individuellen Aussehen. Weswegen ich auch keine Problem hatte, wenn andere männliche Androiden im Wiederstand das Zeitliche segneten - der selbe Typ rannte doch sowieso im Dutzend da rum. Mit welchen der Herren sollte Marcus somit ein virtuelles Techtelmechtel anfangen?



    Ich hatte den RK900 auch schon. Ich finde es irgendwie amüsant wie dieser drein guckt, ob beabsichtigt oder nicht. Er sieht halt aus wie "Seltsam. Der sah genauso aus wie ich"
    Da Connor sowieso eine K.I. ist, die lediglich von Android zu Android switcht - und dabei, sollte er sich nicht den Wiederstand anschließen, Markus sogar droht, als dieser ihn in JERICHO erschießt: 'Ich komme wieder!' - habe ich mit der Einführung des RK 900 Model keinerlei Probleme.

    Auch wenn es offensichtlich ist, dass David Gage den Spieler mit der Einführung des RK 900 Model dafür bestrafen will, dass Connor seinen Messias getötet hat.

    Besagte Szenen mit Amanda finden ja sowieso nur im Cyberspace statt, bzw. existieren nur innerhalb Connors Programmierung selber, so dass der RK 900 nicht wirklich seinen RK 800 Model gegenübersteht, geschweige denkt: Den kenne ich doch!' - Auch wenn es natürlich so aussieht.
    Aber achte einmal darauf, sobald der RK 800 aus den Bild geht beginnt sich der RK 900 zu bewegen - was bedeuten kann, dass die K.I. nur wieder einmal geswitcht ist.
    Zudem die Connor K.I. witzigerweise dort ja auch Grabsteine hat, von allen seinen zerstörten/ deaktivierten Einheiten.

    Optisch finde ich das RK 900 Modell sogar einen Tick cooler als das RK 800 Model. Ich wünschte nur das RK 900 Modell würde die Krawatte des RK 800 Model behalten. Ich fand es immer klasse, wenn Connor, z.B. nach einen Kampf, als erste Aktion immer seine Krawatte wieder zurecht zog.

    Bezüglich der Cloe im Hauptmenü gab es ein Patch, um die Entscheiung Cloe gehen zu lassen wie gesagt zurückzusetzen und eine neue Cloe dahin zu stellen.
    Ich finde die Idee großartig - und witzig- , dass Cloe im Hauptmenü am Ende des ersten Spieldurchgang nach ihrer Freiheit verlangt. Aber warum sollte ich sie gehen lassen? Zudem 'Detroit: Become Human' mir keine Alternative anbietet.
    maekk03 is offline
  14. #974 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,737
    Was mich überrascht ist, wie emotional einige Spieler, laut ihren Kommentaren im Internet, bei 'Detroit: Become Human' sind.

    'Wenn Connor nicht auf Seiten der Abweichler kämpft ist er ein Monster/ böse!'
    'Wenn Connor nicht auf Seiten der Abweichler kämpft ist Hank der wahre Held, weil er sich dann Connor entgegenstellt.'
    'Alle Menschen sind Monster! Ich wünschte ich wäre selber ein Android!'
    - Kein Scherz, das habe ich wirklich gelesen
    'Was die Menschen den Androiden antun ist das selbe, wie das, was die Juden den Nazis angetan haben!'

    etc. etc.

    Selbst in diversen Fandom/ Wikis werden alle Regierungs- und Militär- und Polizeivertreter als Villian geführt - mit Ausnahme von Hank, da er sich ja auf die Seiten der Abweichler stellt - die sich allesamt, laut besagten Autoren/ Spielern, den Verbrechen 'Massen- und Völkermord' schuldig machen.

    Ähem... ja... Kiddies seit ihr schon alt genug dieses Spiel überhaupt spielen zu dürfen?
    Ansonsten würdet ihr erkennen, dass die Frage, ob Androiden von elektronischen Schafen träumen, ein rein philosophische Konstrukt ist, bei welchen es kein Gut und Böse gibt, geschweige Parallelen zur historischen Verbrechen existieren, und die Frage nach den Villian in 'Detroit: Become Human' von der jeweiligen Spielweise abhängt.

    Tut mir leid, aber das musste ich auch noch einmal loswerden.
    maekk03 is offline Last edited by maekk03; 03.08.2020 at 12:58.
  15. #975 Reply With Quote
    Ritter Cuauhtemoc's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Österreich
    Posts
    1,918
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Was mich überrascht ist, wie emotional einige Spieler, laut ihren Kommentaren im Internet, bei 'Detroit: Become Human' sind.


    'Was die Menschen den Androiden antun ist das selbe, wie das, was die Juden den Nazis angetan haben!'
    Auch wenn mich bei Meinungen im Internet grundsätzlich nichts überrascht, so glaube ich doch, dass du hier 2 entscheidende Wörter vertauscht hast.
    Jeder Mensch kommt mit einer sehr großen Sehnsucht nach Herrschaft, Reichtum und Vergnügen sowie einem starken Hang zum Nichtstun auf die Welt.

    François Marie Voltaire
    Cuauhtemoc is offline
  16. #976 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,737
    Quote Originally Posted by Cuauhtemoc View Post
    Auch wenn mich bei Meinungen im Internet grundsätzlich nichts überrascht, so glaube ich doch, dass du hier 2 entscheidende Wörter vertauscht hast.
    Ich habe erst darüber gegrübelt, was du meinst... aber dann habe ich es selber gesehen. Ein guter Lacher! Ich verzichte ausnahmsweise einmal darauf es nachträglich zu korrigieren und gebe mir die Blöße.
    maekk03 is offline
  17. #977 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,737
    Okay, das folgende ist weniger ein 'was spiele ich gerade' als vielmehr ein Video zu einen Mod von 'Detroit: Become Human' - welches ich ja zuvor gespielt habe.
    Ich hoffe das ist daher in Ordnung.

    Arme RK 900 Einheit. Kaum im Einsatz liegt er schon völlig betrunken herum... und sein Stimmmodul hat offenbar auch einen Defekt.

    [Video]

    Ansonsten habe ich das CRPG 'Pathfinder: Kingmaker' erst einmal pausiert. *Seufz* Während der Trend nach wie vor nach immer größeren Welten verlangt, habe ich inzwischen nicht mehr die Motivation diese epischen Reisen bis zum Ende zu bestreiten, und ziehe kürzere CRPGs, vom Umfang z.B. eines DA 2 (ohne das beständige Recycling ), vor.

    Die Geschichte von 'Pathfinder: Kingmaker' zieht sich durch sieben Jahre - wobei jeder einzelne Tag theoretisch spielbar ist, und auf einer Karte, welche von der Anzahl der Schauplätze quasi BG 1&2 samt aller Addon zusammenfasst - und dank Recycling der selben Handvoll Sets überall gleich aussieht. Das ist mir inzwischen einfach zu viel...

    Wie seht ihr das? Kann ein CRPG für euch nicht groß genug sein, oder findet ihr, von der Spielzeit übersichtlichere CRPGs ebenfalls angenehmer?
    maekk03 is offline
  18. #978 Reply With Quote
    Ritter Sir Auron's Avatar
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Ferelden
    Posts
    1,822
    Geht mir tatsächlich ähnlich. Ich greife immer mehr zu zeitlich begrenzteren Titeln, während Spiele, die einen großen Zeitaufwand benötigen im Schrank verstauben (Pathfinder, Red Dead Redemption 2, Fallout 4, Borderlands 2,3 und Presequel....). Ich habe dieses Jahr Wasteland 2 gespielt, was mich anfangs sehr motiviert hat, aber so grob nach der Hälfte hat es sich so gezogen, dass ich auf leicht gestellt habe, um es nicht abbrechen zu müssen.
    August der Schäfer hat Wölfe gehört.
    Wölfe mitten im Mai
    zwar nur zwei
    doch der Schäfer der schwört
    sie hätten gemeinsam das Fraßlied geheult
    das aus früherer Zeit
    und er schreit
    und sein Hut ist verbeult.
    Sir Auron is offline
  19. #979 Reply With Quote
    Einmalposter
    Join Date
    Aug 2020
    Posts
    1
    Ich spiele nebenbei auch leidenschaftlich gerne Minecraft. Ist einfach ein geiles Spiel. Habe mir einen richtig gemütlichen Gaming Room eingerichtet in meiner Gartenhütte. Mit Couch, mit Heizstrahler für kühle Nächte und mit bunten LEDs. Wenn ich erstmal mit Dragon Age oder Minecraft angefangen habe, komme ich so schnell nicht aus der Hütte.
    Tami91 is offline
  20. #980 Reply With Quote
    Ritter Cuauhtemoc's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Österreich
    Posts
    1,918
    Im Grunde mag ich beides, allerdings bevorzuge ich die zeitlich langen Spiele eher in den Wintermonaten. Wobei ich auch sagen muss, ne Spielzeit von etwa 25 Stunden ist für ein RPG absolut ausreichend.
    Jeder Mensch kommt mit einer sehr großen Sehnsucht nach Herrschaft, Reichtum und Vergnügen sowie einem starken Hang zum Nichtstun auf die Welt.

    François Marie Voltaire
    Cuauhtemoc is offline
Page 49 of 50 « First ... 3842454647484950 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •