Page 2 of 2 « First 12
Results 21 to 24 of 24
  1. #21 Reply With Quote
    Schwertmeister melcom's Avatar
    Join Date
    Nov 2017
    Location
    Berlin
    Posts
    826
    melcom is offline
    Hallo,

    ich war jemand, der hat erst TW erst gespielt, als Witcher 3 nur wenige Tage vorher released wurde. Ich habe mir schnell TW2 gekauft, weil ich ueber TW1 soviel negatives gelesen habe, was das Kampfsystem angeht. Also habe ich "schnell" The Witcher 2 gezockt und ich war so krass im Hype. Nachdem ich dann auch TW3 durchgespielt habe, habe ich zu Teil 1 gegriffen und ich war wirklich wirklich hart am Feiern. Ich liebe Teil 1 Story Top, Soundtrack Top und das Kampfsystem war gar nicht so uebel. Ich fand es wirklich gut. Heute habe ich alle Teile nun mehrfach durch und TW2 nehme ich heute ganz anders auf. Soundtrack ist natuerlich super aber kommt nicht an Teil 1 und 3 heran. Story zwar klasse aber kommt ebenfalls nicht an Teil 1 und 3 heran.

    The Witcher 2 ist in meinen Augen aber auf dem letzten Platz. Eine Bewertung gibt es von mir nicht. Kann ich einfach nicht ich liebe alle drei Spiele viel zu sehr und spiele sie echt gern. Alle drei Teile habe ich noch nie de-installiert und erst kuerzlich, habe ich wieder begonnen mit The Witcher 3

    Liebe Gruesse,
    melcom
  2. #22 Reply With Quote
    Deus Gothaholic's Avatar
    Join Date
    May 2007
    Posts
    12,548
    Gothaholic is offline
    Quote Originally Posted by Raider View Post
    Ich fand Witcher 1 ziemlich schwer zu mögen. Das Kampfsystem war ätzend und sowas verdirbt mir sehr leicht das ganze Spiel.

    Witcher 2 mochte ich dagegen wirklich gern.
    das Kampfsystem ist zugegeben der große Schwachpunkt an TW1, deswegen habe ich das Spiel auch erst nach jahrelangem Kampf endlich mal zu Ende gebracht. TW2 ist deutlich zugänglicher, Teil 1 würde ich inzwischen aber als das bessere Rollenspiel ansehen. von daher wäre meine Wertung:

    TW1 - 8,5
    TW2 - 8
    TW3 - 9,5
  3. #23 Reply With Quote
    Deus Oparilames's Avatar
    Join Date
    May 2004
    Location
    ex contrariis
    Posts
    10,791
    Oparilames is offline
    Also ich muss mich hier mal für The Witcher aussprechen!

    Ich habe alle drei Spiele gespielt, bin beim dritten Teil jedoch erst beim
    ersten Durchgang, den ich seit mehreren Jahren pausieren musste, aber ich
    habe es schon gut 40 Stunden gespielt denke ich und kann es bis hierhin
    schonmal vergleichen.

    Kyle hat schon sehr gute Videos dazu veröffentlicht, daher soll ein Vergeich
    der drei Teile später erfolgen.


    In einem 10 er Bewertungssystem mit folgenden Bedeutungen kriegen die Teile die darauffolgende Bewertung:
    1. Das Spiel stürzt ständig ab oder lässt sich auf gängiger Hardware aus der Releasezeit nicht starten. Dazu spielt sich das Spiel kein bisschen Innovativ
    2. Das Spiel hat zu viele Baustellen, die nicht abgeschlossen sind, die Performance ist exorbitant hoch. Das Gameplay funktioniert, macht aber keinen Spaß oder ermüdet schnell. Das Spiel ist unfair.
    3. Das Spiel hat einen zu kleinen Wiedererkennungswert um nach dem Durchspielen in Erinnerung zu bleiben. Es ist repetiv und macht nur in Ausnahmesituation (Installation, Spiel beendet + 1 oder zwei Events im Spiel, Deinstallation) spaß.
    4. Das Spiel läuft stabil, bringt eigene Elemente mit und macht eine Zeit lang Spaß. Tiefgang sucht man vergebens.
    5. Das Spiel hält socj am bewehrte Standards oder wartet mit etwas Neuem auf. Spieler sind durchgehend motiviert das Spiel zu spielen.
    6. Das Spiel hat alles, was ein gutes Spiel braucht, ist aber kein Überflieger in seinem Genre. Suchtpotential erstmalig vorhanden.
    7. Das Spiel macht Spaß, glänzt in Story oder Gameplay und einem weiterem Element wie Grafikdesign, Musik, Benutzerfreundlichkeit oder Innovation.
    8. Das Spiel weiß zu begeistern und glänzt in mehreren Kategorien. Suchtpotential vorhanden. Ist aufgrund des Spiels selbst und nicht aufgrund von reinem Marketing mehrere Jahre medienwirksam erfolgreich.
    9. Das Spiel ist ein hit und bleibt noch nach Jahrzehnten in vieler Leute Munde. Man benennt evtl. sein erstes Kind oder nächstes Haustier nach Charakteren im Spiel.
    10. Abgesehen von kleineren Optimierungsmöglichkeiten (Programmierungs-Effizienz, kaum merkbar für den Spieler; Erhöhung von sehr guter Audioqualität; jeder NPC wird komplett individuell auch mit eigener Stimme versehen, einfügen, Updates bei Hardwareinkompatiblität von danach veröffentlichter Hardware) sehr stimmungsvoll, hoher Spaß-/Suchtfaktor. Noch nach jahrzehnten lobenswert. Ein Stück Spielgeschichte aber nach wie vor kein Perfektes Spiel. (Das wäre 11 und ist mir noch nicht untergekommen. Damit meine ich, ich hatte noch nie Bauchschmerzen und Depressionen nur weil ich länger als einen Tag dieses Spiel nicht gespielt habe. = Liebe)


    TW1: 8
    TW2: 7
    TW3: voraussichtlich 10, eventuell knapp 9.
    Oparilames nachdem er seinen Gesellenbrief erhalten hat:
    »Das war's mit dir, du Mistvieh!«
  4. #24 Reply With Quote
    Kämpfer
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    397
    Put Put is offline
    Die Witcher Reihe war für mich eine stetige Steigerung, auch wenn es nicht in allen Bereichen der Fall ist

    The Witcher 1:
    Damals war die Grafik schon veraltet, zumindest was die Figuren anging. Die Atmosphäre war aber der Hammer.
    Ich tue mich mit Fantasy RPGs immer schwer, aber bei Witcher war ich sofort drin.
    Man spürte an einigen Ecken noch, dass man noch nicht ganz loslegte und noch etwas mit der Vorlage experimentierte. Dem Spiel fehlte es dann etwas an Selbstvertrauen und so wurden viele Storys der Bücher wiederholt, was man selbst als Nicht-Leser schon spüren konnte ( ich brach das SPiel aber nach 2 Stunden ab, las die Bücher und spielte erst ein Jahr später weiter^^)
    Es war einfach an allen Ecken nicht wirklich emanzipiert will ich sagen. Die Story teils übernommen, die Enginge eines anderen Spieles...und hatte mit diesen Einschränkungen zu kämpfen.

    Aber die Atmo und die schönen Landschaften holen da vieles raus.

    9/10 auf die man sich aber erst einmal einlassen muss.

    The Witcher 2:

    Ein passenderes Kampfsystem und Perspektive für den Witcher, aber auch hier gibt es Einschränkungen.
    Die tolle Grafik hat kleinere Areale zur Folge, was mächtig auf die Atmosphäre drückt. Auch dem Soundtrackt fehlt daher der "Reise" Flair.
    Man kann nicht springen, was für die Perspektive irgendwie seltsam war.
    Der Rest stimmte aber, darum auch hier:

    9/10 Punkten

    The Witcher 3:
    Hier wurden einfach alle Vorteile kombiniert und bestehende Problemchen ausgemerzt
    Kampfsystem und Perspektive wie in 2, man kann springen und ist deutlich "freier" was das Movement allgmein angeht. Die Atmophäre ist großartig, auch weil der Soundtrack nun wieder seinen Reise Flair hat,...was man in diesem Spiel auch häufig tut.
    Witcher 3 kombiniert alle Stärken der Vorgänger und hebelt ihre Probleme aus.
    #
Page 2 of 2 « First 12

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •