Page 3 of 15 « First 12345671014 ... Last »
Results 41 to 60 of 291
  1. #41 Reply With Quote
    Ehrengarde Todesglubsch's Avatar
    Join Date
    Aug 2012
    Posts
    2,303
    Quote Originally Posted by kakun View Post
    also sprich, THQ gehört koch media, und koch media gehört deep silver. somit gehört deep silver zu THQ.
    ....... oder so ähnlich
    Ja. Deep Silver = Koch Media wurden von THQ gekauft.

    Bei der Metro-Geschichte hat THQ aber sofort getwittert, dass diese Entscheidung von Deep Silver getroffen wurde und sie nichts damit zu tun haben...
    ...gefolgt von einem "aaaaber wir begrüßen die Entscheidungen unserer Tochterunternehmen" um die Wogen zu glätten. Ist wohl auch jemanden dort aufgefallen, dass es nicht ganz so klug ist, wenn Papi einem in den Rücken fällt.

    Quote Originally Posted by Cagigawa View Post
    Hatte Herr Rüve nicht mal gesagt das man sich maximal bei PB einkaufen könnte also Gesellschafter werden.
    In diesem Sinne sagte er auch das es auf jedenfall 7stellig sein müsste. (Zitat folgt, Edit: leider doch nicht da ich es nicht finde)
    Daher wage ich zu bezweifeln das PB so günstig war. Falls es doch günstig war gibt es vermutlich noch einen Deal von dem wir nichts wissen und auch nie was erfahren.
    Zumindest deutlich teurer als Blackforest Games.
    THQ hat 121 Millionen für Koch Media bezahlt. Dagegen IST PB relativ billig

    Quote Originally Posted by Gothaholic View Post
    ich denke dass weder GOG noch CDP zum Verkauf stehen, außerdem ist das ne Nummer zu groß für THQ Nordic.
    CD Projekt hat, laut Wiki, nen Wert von über 200 Millionen. Wenn man die Kaffeekasse leert, dürfte das vielleicht hinhauen. Aber ich schätze CD Projekt bleibt lieber unabhängig.
    Todesglubsch is offline

  2. #42 Reply With Quote
    Held Cagigawa's Avatar
    Join Date
    Dec 2013
    Location
    221b Baker Street
    Posts
    5,094
    Quote Originally Posted by Todesglubsch View Post
    THQ hat 121 Millionen für Koch Media bezahlt. Dagegen IST PB relativ billig
    Das stimmt im Vergleich zu Koch ist PB höchstwahrscheinlich billig.
    Koch Media ist aber eine der größten europäischen reinen Software Distributionen.
    PB ein kleiner Entwickler. Letztendlich bleibe ich aber bei der Aussage deutlich teurer als Blackforest Games (hat nicht mal ganz 900.000€ gekostet).
    Aber was für eine Rolle spielt es überhaupt ob PB jetzt 23,5 Millionen, 50 Millionen oder gar 100 Millionen gekostet hat?

    Great holy armies shall be gathered and trained to fight all who embrace evil. In the name of their gods ships shall be built to carry our warriors out amongst the stars and we will spread Origin to all the unbelievers.
    Cagigawa is offline

  3. #43 Reply With Quote
    Ritter Dodo1610's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Location
    Pfalz
    Posts
    1,003
    Quote Originally Posted by Cagigawa View Post
    Hatte Herr Rüve nicht mal gesagt das man sich maximal bei PB einkaufen könnte also Gesellschafter werden.
    In diesem Sinne sagte er auch das es auf jedenfall 7stellig sein müsste. (Zitat folgt, Edit: leider doch nicht da ich es nicht finde)
    Daher wage ich zu bezweifeln das PB so günstig war. Falls es doch günstig war gibt es vermutlich noch einen Deal von dem wir nichts wissen und auch nie was erfahren.
    Zumindest deutlich teurer als Blackforest Games.
    Leute mit irgendwelche uralten Aussagen zu zitieren ist in der Gaming Industrie sinnlos. Dazu gibt es da viel zu viel Veränderung.
    Quote Originally Posted by Todesglubsch View Post
    Wiki, nen Wert von über 200 Millionen. Wenn man die Kaffeekasse leert, dürfte das vielleicht hinhauen. Aber ich schätze CD Projekt bleibt lieber unabhängig.
    https://www.gamasutra.com/view/news/..._2_billion.php


    Falsch 2017 war der gesammt Wert der Aktien schon über 1.8 Milliarden mittlerweile sind es wohl über 2MRD. 200 mio ist deren Bilanzgewinn. Irre für eine Firma mit mäßig laufenden Shop und Free to play Card Game.
    Das Leben ist zu kurz für eine Signatur
    Dodo1610 is offline Last edited by Dodo1610; 22.05.2019 at 18:47.

  4. #44 Reply With Quote
    General
    Join Date
    May 2014
    Posts
    3,258
    Das wichtigste habt ihr noch garnicht mitbekommen: die Übernahme bedeutet auch, dass die nächsten PB-Spiele zu 99% auch auf GoG erscheinen werden. THQ-Nordic hat auf der Plattform bereits über 100 Spiele und PB ist selbst auch interessiert daran die Spiele dort zu vermarkten (schon alleine durch die ständigen Anfragen der Community).
    Quote Originally Posted by Dodo1610 View Post
    2oder 3 Spiele von denen sind Epic Store Exklusiv der gesammte Rest nicht. Also eher nein. Angeblich hat Epic ja Qualitätsansprüche also...
    Ja angeblich. Aber für UE4-Spiele macht man dann doch gerne mal eine Ausnahme.
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor is offline

  5. #45 Reply With Quote
    Knight Soloist's Avatar
    Join Date
    Apr 2008
    Posts
    1,682
    Quote Originally Posted by Todesglubsch View Post
    CD Projekt hat, laut Wiki, nen Wert von über 200 Millionen. Wenn m€an die Kaffeekasse leert, dürfte das vielleicht hinhauen. Aber ich schätze CD Projekt bleibt lieber unabhängig.
    Ich hatte weiter oben schon gepostet, dass CDP eine Marktkapitalisierung von ca. €4,5 Mrd. haben. Zur Übernahme von 50% der Aktien wären also rund €2,25 Mrd. fällig, WENN die Übernahme zum aktuellen Kurs stattfinden würde, was natürlich nie der Fall ist. Wenn eine Firma übernommen werden soll, dann muss man den Aktionären ein schmackhaftes Angebot machen und deutlich mehr als den aktuellen Kurs bieten. Eine Übernahme von 50% + 1 Aktie von CD Projekt würde mutmaßlich nahe an der €3 Mrd. Marke liegen. Eine 100% Übernahme von CD Projekt ginge auf jeden Fall in Richtung €5 bis €6 Mrd.

    Das Kurs/Buchwert Verhältnis von CDP beträgt im Übrigen 9,14. Demnach ist der Buchwert von CD Projekt ca. €500 Mio., also das ist der "echte" Wert des Unternehmens, der in den Büchern/Bilanzen steht, ohne den ganzen Börsenspekulatius, der im Aktienkurs manifestiert ist.
    Man muss aber dazu sagen, dass bei Softwareunternehmen generell (also auch Spieleentwicklern) eine solche Bewertung immer sehr schwierig ist, da es da ja wenig materiell Greifbares gibt. Der monetäre Wert einer IP, einer Engine, von bereits entwickelten Systemen/Tools/Spieleinhalten, Code usw. ist ja sehr schwer bezifferbar und steter Fluktuation unterworfen.
    Solo, I'm a soloist on a solo list
    All live, never on a floppy disk
    Inka, inka, bottle of ink
    Paintings of rebellion
    Drawn up by the thoughts I think
    Soloist is offline

  6. #46 Reply With Quote
    Krieger Der namenlose Jax's Avatar
    Join Date
    May 2017
    Location
    Khorinis
    Posts
    441
    Wieso wird der Deal von vielen so arg kritisch gesehen ?

    Solange PB die Freiheiten behält, ist es doch ein guter Deal für die Jungs und Mädels.
    Der Deal wird nicht unendlich lang sein und für die nächsten Projekte wird es zumindest eine Absicherung geben, was auch einiges Wert sein kann.
    Ich hoffe nur, dass sich daraus kein Müll ergibt wie irgendein Gothic 4.2 auf Xbox oder so ein Müll.
    Schön ELEX 2 entwickeln (denn darauf läuft es doch hinaus, oder ?) und dann einfach mal schauen, ob sich ein Nachfolger ergibt oder andere Projekte anstehen.
    Ich persönlich würde mir ja ein Remake von Gothic 1 und 2 wünschen.
    Aber das wird sich dann alles zeigen.
    Der namenlose Jax is offline

  7. #47 Reply With Quote
    Ehrengarde Todesglubsch's Avatar
    Join Date
    Aug 2012
    Posts
    2,303
    Mein Fehler, ich hab Equity falsch übersetzt :3
    Todesglubsch is offline

  8. #48 Reply With Quote
    Knight Soloist's Avatar
    Join Date
    Apr 2008
    Posts
    1,682
    Quote Originally Posted by Cepheiden View Post
    Soviel, wie PBs Anteil an Spieleverkäufen in 3 Jahren.
    Angenommen 50:50 Verteilung (ausgehend von der Aussage, dass THQ Nordic sehr fair sind)
    400k Einheiten in Jahr 1 von Elex mit je 30 Euro Gewinn, also 12m
    nochmal ca. 200k Einheiten Elex in den 2 folgenden Jahren mit je 12 Euro, also 2,4m
    dann noch ca. 500k Einheiten vom alten Zeug (Gothic, Risen etc.) mit je 3 Euro, also 1,5m
    D.h. insgesamt ca. 16m und davon 8m für PB. Dann +-25% für meine Ungenauigkeit.

    Insgesamt also irgendwo zwischen 6 bis 10m Euro.
    Das halte ich für deutlich zu hoch gegriffen, zumal Du nicht die "royalties against advance" berücksichtigst. Das normale Modell sieht ja so aus, dass PB die komplette Entwicklung finanziert bekommen, aber nach dem Release erst dann Geld (= Gewinnbeteiligung) erhalten, wenn die Entwicklungskosten wieder eingespielt sind.
    Die von Dir zugrundegelegten Elex Verkaufszahlen sind sehr sportlich. Ich glaube nicht, dass so viele Einheiten abgesetzt wurden. Auch die 50/50 Verteilung erscheint sehr optimistisch. Normal sind 10% bis 20% im Spielebereich (Quelle und Quelle). Wenn THQ Nordic wirklich sehr fair sind, dann würde ich eher auf 30% Beteiligung schätzen. Das wäre schon ein relativ großzügiger Split.

    Gemäß Pressemitteilung wurde Elex zwischen dem Erscheinen im Oktober 2017 bis April 2018 "nur" mehr als 100.000x verkauft (alle drei Plattformen). Was den PC betrifft: Schon zum "Black Friday" Sale 2017 war das Spiel um 11% reduziert (€44,49), im Xmas Sale dann schon 33% (€33,49) und im März 2018 gab es dann Sales bis €24,99 runter z.B. in der Midweek Madness auf Steam (alles im Game Deals Reddit nachzuschauen). Dazu kommen natürlich Sales auf Keyshops wie Fanatical usw.

    Wir haben also etwas über 100.000 Verkäufe in sechs Monaten zu einem Durchschnittspreis, der doch sehr deutlich unterhalb Deiner Annahme von €30 Gewinn/Kopie liegen dürfte. Und wie gesagt: Davon musste ja nun erst mal die Entwicklung bezahlt werden. Ich glaube nicht, dass PB in den ersten sechs Monaten Geld gesehen haben. Die Einnahmen in der Zeit dürften erst mal alle gegen die Kosten gelaufen sein. Wann die Entwicklung dann abbezahlt war, kann man natürlich unmöglich sagen, ohne die Entwicklungskosten von Elex zu kennen.
    Im Übrigen geht bei den Konsolen ja noch viel per Blu-Ray, also muss vom Erlös auch noch Schachtel, Medien, Vertrieb, Lager usw. abgezogen werden. Da dürften pro Kopie, die für volle €59,99 über die Theke geht, nur mit sehr viel Wohlwollen €30 übrig bleiben. Realistischer sind ca. €25 und das eben auch nur beim Vollpreis.

    Ich denke auch, dass Deine Zahlen hinsichtlich der ollen Kamellen viel zu hoch sind. Ehrlich gesagt war ich etwas geschockt in Anbetracht der von Dir verlinkten Pressemitteilung, denn ich glaube, dass die Piranhas dann vielleicht doch noch nicht so ganz sorgenfrei in Rente gehen können (kommt ja auch auf die Anzahl der Gesellschafter an... da halten sich PB ja auch sehr bedeckt und keiner weiß so genau, wer alles mitkassiert).
    Drei Jahre Royalties... naja, ich vermute, dass das sogar gar nicht mal sooo viel mehr ist als das, was Black Forest gekostet haben. Aber vielleicht hat man ja zusätzlich auch noch andere nicht veröffentlichte Leckerli ausgehandelt wie z.B. eine Altersvorsorge, bestimmte Garantien oder was auch immer...
    Solo, I'm a soloist on a solo list
    All live, never on a floppy disk
    Inka, inka, bottle of ink
    Paintings of rebellion
    Drawn up by the thoughts I think
    Soloist is offline

  9. #49 Reply With Quote
    Halbgöttin da_irga's Avatar
    Join Date
    Mar 2007
    Location
    Niederbayern
    Posts
    9,843
    Finde dies auch sehr gut!
    da_irga is offline

  10. #50 Reply With Quote
    Provinzheld
    Join Date
    Aug 2009
    Posts
    284
    Quote Originally Posted by Soloist View Post
    Das halte ich für deutlich zu hoch gegriffen, zumal Du nicht die "royalties against advance" berücksichtigst.
    Alles nachvollziehbar was du schreibst und durchaus realistischer als meine Hochrechnung.

    Leider erscheint die ganze Sache dann mehr nach einem Exit der Eigentümer von PB als eine Absicherung für die Zukunft.

    Ich persönlich bewerte die Marke Gothic und den Namen PB als unendlich viel mal wertvoller als das gegenwärtige PB Team selber. Gut möglich, dass THQ Nordic lediglich die Namen wollten und den Karren gezielt gegen die Wand fahren um dann mit neuer Besetzung ein neues Gothic zu machen.
    Cepheiden is offline

  11. #51 Reply With Quote
    Lehrling
    Join Date
    Oct 2017
    Posts
    20
    Quote Originally Posted by Cepheiden View Post
    Gut möglich, dass THQ Nordic lediglich die Namen wollten und den Karren gezielt gegen die Wand fahren um dann mit neuer Besetzung ein neues Gothic zu machen.
    lol. das wäre schon ziemlich EA like
    kakun is offline

  12. #52 Reply With Quote
    Abenteurer
    Join Date
    Jun 2016
    Posts
    69
    Das halte ich für etwas zu weit hergeholt.

    1. Die Gothic IP ist Steinalt
    2. Die Entwickler scheinen kein echtes Interesse an der IP zu haben
    3. Als Sponsor ihrer bisherigen Projekte hätte man die IP wohl auch anders bekommen wenn man das gute Verhältnis zwischen PB und THQ Glauben darf.
    Cibo is offline

  13. #53 Reply With Quote
    Ehrengarde Todesglubsch's Avatar
    Join Date
    Aug 2012
    Posts
    2,303
    Quote Originally Posted by Cepheiden View Post
    Gut möglich, dass THQ Nordic lediglich die Namen wollten und den Karren gezielt gegen die Wand fahren um dann mit neuer Besetzung ein neues Gothic zu machen.
    Problem: PB gehört jetzt THQ.
    D.h. der Blechschaden des Karrens muss THQ dann zahlen. Sie müssten den Karren also nicht gegen ne Wand, sondern durch ...pfff ein Kinderkrankenhaus brettern lassen UND dafür sorgen, dass gut ersichtlich ist, dass sie damit nichts zu tun haben.

    Fairerweise sei aber gesagt, dass THQ Nordic bisher noch keines seiner gekauften Studios geschlossen hat. Die Frage ist nur, ob ihre Blase irgendwann platzt.
    Todesglubsch is offline

  14. #54 Reply With Quote
    Deus Gothaholic's Avatar
    Join Date
    May 2007
    Posts
    13,607
    Quote Originally Posted by Cepheiden View Post
    Gut möglich, dass THQ Nordic lediglich die Namen wollten und den Karren gezielt gegen die Wand fahren um dann mit neuer Besetzung ein neues Gothic zu machen.
    klar, das ist das was du dir schon lange wünschst, halte ich aber doch für ziemlich unwahrscheinlich.
    Gothaholic is online now

  15. #55 Reply With Quote
    General
    Join Date
    May 2014
    Posts
    3,258
    Quote Originally Posted by Soloist View Post
    Gemäß Pressemitteilung wurde Elex zwischen dem Erscheinen im Oktober 2017 bis April 2018 "nur" mehr als 100.000x verkauft (alle drei Plattformen).
    Du weißt aber schon, dass es sich lediglich um Verkäufe innerhalb Deutschlands handelt? Zu dem Zeitpunkt hatte alleine Steam schon deutlich mehr Verkäufe erzielt (~170k, wenn ich das noch richtig im Gedächtnis habe). Das Spiel wurde aber noch auf GoG und Konsolen vermarktet. 400k Verkäufe sind nach einem Jahr also durchaus realistisch.
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor is offline

  16. #56 Reply With Quote
    Knight Soloist's Avatar
    Join Date
    Apr 2008
    Posts
    1,682
    @Cepheiden Du bist ja fies! ... jetzt lass die Piranhas doch heute mal in Schampus baden und mach erst morgen wieder in Dynamitfischen!

    Quote Originally Posted by Todesglubsch View Post
    Die Frage ist nur, ob ihre Blase irgendwann platzt.
    Sieht erst mal nicht danach aus. THQ Nordic haben heute Zahlen für Q1/2019 und für die Periode Jan 2018 - Mar 2019 veröffentlicht. Der Nettogewinn für die 15 Monatsperiode von Januar 2018 bis März 2019 lag bei ca. €36,8 Mio. Man ist also profitabel unterwegs.

    Metro Exodus hat demnach die Erwartungen erfüllt und war natürlich das Zugpferd im abgelaufenen ersten Quartal 2019 (Quartalsnettogewinn war €9,57 Mio.). Das Spiel war für die THQ Nordic Gruppe der bislang größte Release der Firmengeschichte und hat bereits alle Ausgaben inklusive Marketing wieder eingespielt.

    Großartige Rückschlüsse auf gezahlte Royalties kann man dem Zahlenwerk leider nicht entnehmen. Die Royalties sind irgendwo in der Position "goods for resale" enthalten, wo aber auch z.B. Kosten für boxed Versionen (machten immerhin noch ca. 55% der Verkäufe in 2018 aus), Lizenzgebühren usw. enthalten sind. Es wurden unter diesem Posten in den 15 Monaten ca. €303 Mio. ausgegeben zwischen Januar 2018 und März 2019. Wie viel jetzt davon anteilsmäßig auf Royalties entfällt, kann man natürlich nicht sagen, zumal sich die angegebenen Gesamtausgaben nach der Koch/Deep Silver Akquisition ja auf hunderte von Spielen verteilen.
    Solo, I'm a soloist on a solo list
    All live, never on a floppy disk
    Inka, inka, bottle of ink
    Paintings of rebellion
    Drawn up by the thoughts I think
    Soloist is offline

  17. #57 Reply With Quote
    Knight Soloist's Avatar
    Join Date
    Apr 2008
    Posts
    1,682
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post
    Du weißt aber schon, dass es sich lediglich um Verkäufe innerhalb Deutschlands handelt? Zu dem Zeitpunkt hatte alleine Steam schon deutlich mehr Verkäufe erzielt (~170k, wenn ich das noch richtig im Gedächtnis habe). Das Spiel wurde aber noch auf GoG und Konsolen vermarktet. 400k Verkäufe sind nach einem Jahr also durchaus realistisch.
    Naja, man weiß ja inzwischen wie "gut" PB Spiele international laufen . SteamSpy ist nur eine Schätzung und der Großteil auf Steam geht dank der Sales.
    GOG kann man komplett vergessen. Das sind bestenfalls Peanuts. GOG macht mit ca. 2000 Spielen im Katalog einen Jahresumsatz von ca. €40 Mio. ... da geht so gut wie gar nix. Bei den Konsolen weiß man es nicht. Ich kann mir vorstellen, dass Elex vielleicht bis HEUTE 400K verkauft haben könnte, aber Cepheiden sprach vom ersten Jahr, also bis Oktober 2018. Das scheint mir zu hoch.

    Im Übrigen ging es weniger um die absolute Zahl "400K" als vielmehr um die Multiplikation dieser Zahl mit €30. Das ist doch recht unrealistisch, wenn Elex schon sehr früh im Black Friday Sale (da war es gerade mal vier Wochen draußen), im Xmas/Winter Sale und vielen weiteren Sales für deutliche Abschläge angeboten wurde. Das Spiel kam für eine UVP von €49,95 raus. Bei 19% für unseren Staat sind das netto ja schon nur noch knapp €42 und dann 30% für Steam/GOG sind so gerade eben noch über €30.
    Der ganz überwiegende Teil von Elex-Verkäufen wird aber nicht für den Vollpreis den Besitzer gewechselt haben, sondern in den Sales, Keyshops usw., so dass mir 400K x €30 einfach extrem unrealistisch erscheint. Dazu könnten noch regionale Preisabschläge kommen, denn PB Games sind ja vor allem auch in Osteuropa beliebt, wo der Preis vermutlich deutlich unter €/$ Preisen gelegen haben dürfte.
    Solo, I'm a soloist on a solo list
    All live, never on a floppy disk
    Inka, inka, bottle of ink
    Paintings of rebellion
    Drawn up by the thoughts I think
    Soloist is offline

  18. #58 Reply With Quote
    General der hofnarr's Avatar
    Join Date
    Aug 2007
    Posts
    3,067
    Gandalf: "Flieht, Ihr Narren!"

    Auf zum Forum von Silent Dreams!
    der hofnarr is offline

  19. #59 Reply With Quote
    General
    Join Date
    May 2014
    Posts
    3,258
    @Soloist:
    Naja überleg mal. Durchschnittlich machen Konsolen 70% der Gesamtverkäufe aus (30% PC). Selbst wenn wir annehmen, dass 170k Verkäufe auf Steam zu hoch gegriffen sind und alle PC-Verkäufe (inklusive GoG) auf 150k kommen und die PB-Spiele 50% auf dem PC verkaufen (was ich nicht glaube!), dann wären es immernoch 300k im ersten Jahr. Und das im worst Case schlechthin. Aber selbst wenn wir von 100k Verkäufen innerhalb Deutschlands ausgehen und sich die Spiele im Ausland schlecht verkaufen, so ist Deutschland nur ein einziges Land und die Welt da draußen (und für PB insbesondere Europa/Russland) ist groß. Wenn in weiteren 10 Ländern (und es gibt trotzdem mehr) durchschnittlich 20k Einheiten im ersten Jahr verkauft wurden, kommt man auch auf 300k. Die Zahl scheint mir das Minimum zu sein, was PB im denkbar schlechtesten Fall des ersten Jahres erreicht haben dürfte.

    Aber gut, zu den 30€ kann ich nichts sagen (denke aber ähnlich wie du). Da kenne ich mich einfach nicht aus.
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor is offline

  20. #60 Reply With Quote
    Knight Soloist's Avatar
    Join Date
    Apr 2008
    Posts
    1,682
    @Xarthor: Ich würde bei fast jedem anderen Spiel auch bei 70/30 mitgehen, aber PB-Spiele verkaufen sich nun mal besonders gut im deutschsprachigen Raum und Richtung Osteuropa, wo der PC noch eine weitaus größere Rolle spielt als in UK/USA & co. ... ich könnte mir schon vorstellen, dass es da bei Elex eher Richtung 50/50 oder zumindest 60 (Konsolen) / 40 (PC) gehen könnte. Aber, gut, weiß man nicht...

    Und, ja, es ging wie gesagt eher um den "average sales price" mal 400K. Das können keine €30 sein bei den üblichen Rabattaktionen und Keyshop-Verkäufen usw. - Zwischen März 2018 und dem Steam Summer Sale im Juni letzten Jahres war Elex regelmäßig noch bei €24,99 im Sale, aber seit ca. Spätsommer und bis heute ist es "alle paar Tage" für €19,99 bei Steam, GOG, Fanatical, Humble, GMG & Konsorten zu haben. Im Tiefstpreis ging es auch schon bis €14,99 runter (inklusive der PS4 Version).
    Solo, I'm a soloist on a solo list
    All live, never on a floppy disk
    Inka, inka, bottle of ink
    Paintings of rebellion
    Drawn up by the thoughts I think
    Soloist is offline

Page 3 of 15 « First 12345671014 ... Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •