Results 1 to 9 of 9

Booktube

  1. #1 Reply With Quote
    Burgherrin Apfelblau's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Posts
    1,176
    Dem einen sagt dieser Begriff vielleicht etwas, der andere liest an dieser Stelle vielleicht zum ersten Mal davon.
    Kurz gesagt geht es dabei um Videoblogger, die auf einer recht bekannten Videoplattform darüber erzählen, was sie wann lesen und was sie davon halten.

    Manche sind da sehr ambitioniert und "reißen" quasi ein Buch nach dem anderen, andere bedienen da eher Special Interests.
    In der Regel sind es eher junge Menschen.
    Manche gehen mehr oder weniger offenkundig "Partnerschaften" mit Verlagen ein.

    Was haltet ihr von dieser Art von Leseempfehlungen?
    Schaut ihr euch sowas (regelmäßig) an oder interessiert es euch nicht?
    Beeinflusst es euch in eurer Bücherwahl?
    Lasst ihr euch in anderen Sprachen Bücherempfehlungen geben? Oder seid ihr quasi gar nicht mehr auf dem deutschen Lesemarkt unterwegs?

    Mich interessiert eure Meinung und wenn ihr richtig gute Kanäle kennt, dann her mit den Empfehlungen!

    Meine persönliche Meinung dazu werde ich bewusst erst ein wenig später beitragen. Möglicherweise erhalte ich ja noch Denkanstöße, die diese noch beeinflussen.
    Apfelblau is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Truhe  Salieri's Avatar
    Join Date
    Aug 2007
    Location
    Braunschweig, NDS
    Posts
    2,317
    Habe ich noch nie gehört. Aber nach dem was du erzählst macht es nur Sinn auf diese Weise neue Kunden zu generieren und dann ist es auch nicht unsinnig, dass Verlage da investieren. Ist ja im Grunde nicht viel anders als Let's Plays, die eine mehr oder minder unbekannte aber nicht zu vernachlässigende (und für die Branche günstige) Größe bei der Bewerbung ihrer Produkte darstellt.
    Ich würde mir das jetzt nicht anschauen und wüsste auch nicht, warum ich das je tun sollte, aber wem's gefällt bitte. Berichte aber bitte mal wie dort mit Spoilern umgegangen wird, das würde mich tatsächlich interessieren.
    Was sind das für Zeiten, wo
    Ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist
    Weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt!
    Aus Bertolt Brechts "An die Nachgeborenen".
    Salieri is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Burgherrin Apfelblau's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Posts
    1,176
    Quote Originally Posted by Salieri View Post
    Habe ich noch nie gehört. Aber nach dem was du erzählst macht es nur Sinn auf diese Weise neue Kunden zu generieren und dann ist es auch nicht unsinnig, dass Verlage da investieren. Ist ja im Grunde nicht viel anders als Let's Plays, die eine mehr oder minder unbekannte aber nicht zu vernachlässigende (und für die Branche günstige) Größe bei der Bewerbung ihrer Produkte darstellt.
    Ich würde mir das jetzt nicht anschauen und wüsste auch nicht, warum ich das je tun sollte, aber wem's gefällt bitte. Berichte aber bitte mal wie dort mit Spoilern umgegangen wird, das würde mich tatsächlich interessieren.
    Ich bin selber mal zufällig auf diese Form von Literaturbesprechung gekommen.
    Regelmäßig schaue ich mir dieses Format nicht an und für Bücherempfehlungen habe ich noch keinen Kanal gefunden, der meinen Geschmack trifft. Wobei dabei ergänzen muss, dass ich fast ausschließlich Sachbücher lese. Mich hat schon lange kein Roman mehr gepackt.

    Es gibt ein paar Menschen, denen man ganz gut nebenher zuhören kann, wenn man hauptsächlich mit anderen Dingen beschäftigt ist.
    Manche "Booktuber" weisen ein gewisses Talent zur Unterhaltung auf und achten sehr auf einen gewissen Qualitätsstandard hinsichtlich Bild, Ton und Ausleuchtung.
    Je nach Neigung bieten einige dem Bücherfreund auch andere Inhalte, z.B. Autoreninterviews auf ihren Kanälen.
    Andere betreiben das Ganze eher hobbymäßig und schläfern den Zuschauer gegebenenfalls sogar eher ein.

    Es gibt ein paar Begrifflichkeiten, die mir da das erste Mal über den Weg gelaufen sind. Da wäre zum Beispiel der so genannte "Sub-Stapel". Damit sind Bücher gemeint, die man sich mal gekauft hat, aber wahrscheinlich niemals lesen wird, weil es immer neue Bücher geben wird, die man lieber lesen möchte.
    Manche kokettieren damit, endlich den Sub-Stapel entrümpelt zu haben.

    Was mir persönlich nicht gefällt ist der Konsumcharakter, den das Ganze bisweilen annimmt. Da nehmen sich manche acht Bücher im Monat vor und sind dann total enttäuscht, dass sie nur fünf geschafft haben.
    Schräg wird es, wenn man sieht, was da gelesen wird. Einfachste Unterhaltungsliteratur, 200 Seiten, fertig.
    Na klar, wenn's Freude macht, gar kein Problem. Aber wenn man sich anschließend damit brüstet dieses Pensum geschafft zu haben? Dann wird es m.E. ein wenig grotesk, da für mich zum Lesen entweder der Genuß oder die Erkenntnisfreude dazu gehört. Aber Lesen um des Lesens Willen?
    Apfelblau is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Schwertmeisterin LittleRose's Avatar
    Join Date
    Apr 2007
    Posts
    774
    Ich verfolge Booktube schon seit einer ganzen Weile, aber inzwischen hat sich mein Lesegeschmack verändert und viele meiner alten Favoriten haben auch aufgehört. Die meisten stellen aber auch eher Jugendbücher vor, richten sich also eher an ein jüngeres und oft weibliches Publikum. Da hat Apfelblau mit der einfachsten Unterhaltungsliteratur oft Recht. Zum Glück finden sich aber auch gute Ausnahmen von dieser Regel, nach denen ich angefangen habe zu suchen, also kann ich trotzdem ein paar Kanäle für den Einstieg empfehlen. Vielleicht ist da auch was für dich mit dabei, Apfelblau.


    -*Littera*
    Meistens gibt es hier Fantasy für Erwachsene, nicht diesen Romantasy-Quatsch. In letzter Zeit wagt sie aber auch den einen oder anderen Blick über ihren üblichen Tellerrand. Die Dame redet mir zwar manchmal etwas zu viel, aber dafür gibt es hier gute Buchtipps.

    -Literaturlärm
    Eine gesunde Mischung für alle Altersklassen und Ansprüche. Wer gern ausgewogen liest, wird hier höchstwahrscheinlich fündig.

    -Toto liest
    Für bekennende Fans von Stephen King. Gelegentlich redet er aber auch über Thriller.

    -VersTand.
    Klassiker und moderne Bücher mit etwas Anspruch.


    Wie ihr seht, sind die meisten meiner Vorschläge Frauen. Es gibt irgendwie deutlich mehr Frauen als Männer unter den Booktubern. Jedenfalls wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Stöbern.

    Nachtrag:
    Was mich an Booktube und auch an vielen Bücherblogs beeindruckt ist, dass sie es geschafft haben, die jungen Leser zu einer Subkultur zusammenzuführen. Lesen ist nichts mehr, das von uncoolen Außenseitern im stillen Kämmerlein betrieben wird. Da wird sich ausgetauscht, diskutiert, geschwärmt, Bücher bezogene Spiele gespielt etc. Die neue Lesekultur der Jugendlichen gefällt mir. Schade, dass die meisten Bücher, die in dieser Kultur geliebt werden, nichts mehr für mich sind. Als ich jünger war, wäre ich mit Sicherheit ganz darin aufgegangen.
    LittleRose is offline Last edited by LittleRose; 22.05.2019 at 13:39.

  5. #5 Reply With Quote
    Schwertmeisterin LittleRose's Avatar
    Join Date
    Apr 2007
    Posts
    774
    Verzeiht bitte den Doppelpost, aber ich möchte nicht, dass das hier Untergeht.

    Apfelblaus Problem mit den fehlenden Sachbüchern hat mir keine Ruhe gelassen. Also habe ich nachgeforscht und tatsächlich eine Booktuberin gefunden, die sich auf Sachbücher spezialisiert hat, wenn auch nur auf Englisch. Die ersten drei Tipps sind speziell für Apfelblau, die anderen beiden enthalten neben Sachbüchern auch eine gute Mischung an Romanen aller Genres.

    Roseanna Sunley
    Vor allem Sachbücher über Wirtschaft und Berufe, immerhin etwas. Leider auf Englisch, aber ich gehe davon aus, dass das für dich kein Problem sein dürfte.

    Gunnar Kaiser
    Ein Kultur- und Philosophie-Kanal, der auch einige Bücher vorstellt.

    AUSLESE: Naturwissenschaftliche Sachbücher
    Eher eine kleine Sammlung aus verschiedenen Fernsehbeiträgen, aber für dich sicher sehr interessant.


    Dann nochmal wie versprochen ein paar Tipps für eine bunte Mischung, die ich seit meinem letzten Beitrag entdeckt habe.

    Angela Gaede
    Romane, Biographien, Sachbücher... eine sehr schöne Auswahl.

    TheFallingAlice
    Diesem Kanal werde ich sicher regelmäßig folgen. Da sind ein paar Rezensionen von richtig guten Büchern dabei. Und ja, Sachbücher werden hier auch vorgestellt, nur eben nicht ausschließlich sondern als Teil einer gesunden Mischung. Wie übrigens bei fast allen von mir verlinkten Kanälen.


    Also: Wenn es euch wie mir geht und ihr euch gern abwechslungsreich durch alle Genres lest, euch für Liebesdreiecke von Jugendlichen zu alt fühlt und je nach Lebenslage und Stimmung mal leichte Kost und mal Anspruchsvolles (Sachbücher eingeschlossen) lesen wollt, dann schaut euch nur um. Es gibt auch viele ältere Booktuber, denen es genauso geht. Man muss nur wissen, wonach man sucht. Dann findet man (zum Glück) auch Booktuber, die nicht nur Twilight und Fifty Shades of Gray vorstellen.
    Und nein, ich habe ganz und gar nichts gegen leichte Kost. Gerade im Sommer während einer Hitzewelle lese ich gern einfachere Gute-Laune-Geschichten, nur brauche ich eben zwischendurch auch richtige Hirnnahrung.
    Und ja, auch ich habe einen SuB. Der SuB ist für Romanleser das, was die Steambibliothek für Gamer ist: Ein Vorrat für schlechte Zeiten. Nur bevorzuge ich es, meine Bücher auch tatsächlich irgendwann zu lesen statt einfach auszusortieren.
    LittleRose is offline

  6. #6 Reply With Quote
    Truhe  Salieri's Avatar
    Join Date
    Aug 2007
    Location
    Braunschweig, NDS
    Posts
    2,317
    Quote Originally Posted by LittleRose View Post
    Was mich an Booktube und auch an vielen Bücherblogs beeindruckt ist, dass sie es geschafft haben, die jungen Leser zu einer Subkultur zusammenzuführen. Lesen ist nichts mehr, das von uncoolen Außenseitern im stillen Kämmerlein betrieben wird.
    Was es übrigens nie war. Zumindest gab es darauf nach meinem letzten Kenntnisstand keine wirklich vorzeigbaren Hinweise; nur Spekulationen und Alltagsempirie.
    Was sind das für Zeiten, wo
    Ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist
    Weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt!
    Aus Bertolt Brechts "An die Nachgeborenen".
    Salieri is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,036
    Ich bin ein dankbarer Zuschauer dieses Mannes. Ich bin auf ihn gestoßen, als ich nach dem Auslesen eine Review zu Daniel Kehlmanns Tyll gesucht habe. Er spricht über Autoren die ich selbst mag, macht mir Klassiker schmackhaft und stellt mir Autoren vor, von denen ich nie gehört habe. Dank ihm war ich motiviert, endlich Herz der Finsternis zu lesen.

    Markus Gasser - LITERATUR IST ALLES

    [Video]
    HerrFenrisWolf is online now

  8. #8 Reply With Quote
    Abenteurer Joel Sundberg's Avatar
    Join Date
    Apr 2019
    Posts
    84
    @LittleRose

    Danke für die Links. Alles was dazu beiträgt, meinen literarischen Horizont zu erweitern ist mir immer herzlich willkommen.
    Joel Sundberg is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Burgherrin Apfelblau's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Posts
    1,176
    Quote Originally Posted by LittleRose View Post
    Ich verfolge Booktube schon seit einer ganzen Weile, aber inzwischen hat sich mein Lesegeschmack verändert und viele meiner alten Favoriten haben auch aufgehört. Die meisten stellen aber auch eher Jugendbücher vor, richten sich also eher an ein jüngeres und oft weibliches Publikum. Da hat Apfelblau mit der einfachsten Unterhaltungsliteratur oft Recht. Zum Glück finden sich aber auch gute Ausnahmen von dieser Regel, nach denen ich angefangen habe zu suchen, also kann ich trotzdem ein paar Kanäle für den Einstieg empfehlen. Vielleicht ist da auch was für dich mit dabei, Apfelblau.


    -*Littera*
    Meistens gibt es hier Fantasy für Erwachsene, nicht diesen Romantasy-Quatsch. In letzter Zeit wagt sie aber auch den einen oder anderen Blick über ihren üblichen Tellerrand. Die Dame redet mir zwar manchmal etwas zu viel, aber dafür gibt es hier gute Buchtipps.

    -Literaturlärm
    Eine gesunde Mischung für alle Altersklassen und Ansprüche. Wer gern ausgewogen liest, wird hier höchstwahrscheinlich fündig.

    -Toto liest
    Für bekennende Fans von Stephen King. Gelegentlich redet er aber auch über Thriller.

    -VersTand.
    Klassiker und moderne Bücher mit etwas Anspruch.


    Wie ihr seht, sind die meisten meiner Vorschläge Frauen. Es gibt irgendwie deutlich mehr Frauen als Männer unter den Booktubern. Jedenfalls wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Stöbern.

    Nachtrag:
    Was mich an Booktube und auch an vielen Bücherblogs beeindruckt ist, dass sie es geschafft haben, die jungen Leser zu einer Subkultur zusammenzuführen. Lesen ist nichts mehr, das von uncoolen Außenseitern im stillen Kämmerlein betrieben wird. Da wird sich ausgetauscht, diskutiert, geschwärmt, Bücher bezogene Spiele gespielt etc. Die neue Lesekultur der Jugendlichen gefällt mir. Schade, dass die meisten Bücher, die in dieser Kultur geliebt werden, nichts mehr für mich sind. Als ich jünger war, wäre ich mit Sicherheit ganz darin aufgegangen.
    Vielen, vielen, vielen Dank für die tollen Tipps!
    Noch habe ich nicht alle verlinkten Kanäle angemessen ansehen können, aber allein die vier aus dem zitierten Beitrag haben mir schon viel Spaß gemacht und liegen auf einer Wellenlänge mit meinem Geschmack.
    Es ist einfach so toll, wenn man da jemanden z.B. begeistert von Klassikern oder russischer Literatur erzählen hört, dass man wirklich Lust bekommt, sich die Werke selber einmal anzusehen. Vor allem mangelt es allen vier ganz angenehm an dieser unangenehmen Eigenart (so vieler anderer Booktuber), sich selbst so wichtig zu nehmen.

    In den kommenden Tagen werde ich mir auch die übrigen empfohlenen Kanäle zu Gemüte führen.Ich bin schon sehr gespannt.
    Apfelblau is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •