Page 2 of 2 « First 12
Results 21 to 25 of 25

Was macht Windows eigentlich die ganze Zeit mit meinen Festplatten?

  1. #21 Reply With Quote
    Metasyntaktische Variable  foobar's Avatar
    Join Date
    Sep 2004
    Location
    Direkt hinter dir! Buh!
    Posts
    20,881
    Die proprietären NVidia-Treiber für Linux sind mit ihren Windows-Pendants vergleichbar und funktionieren seit Ewigkeiten zuverlässig. Nur KMS und Wayland gehen damit nicht (was aber IMHO auch kaum einer braucht) - und sie sind halt Closed Source.

    AMD lag unter Linux immer schon zurück. Mitunter meilenweit. Mit den neuen AMDGPU-Treibern (die offiziell nur Karten ab GCN 1.2 unterstützen) haben sie in der letzten Zeit etwas aufgeholt, aber IMHO noch nicht aufgeschlossen. Dafür sind die Treiber Open Source (mit einer optionalen proprietären Erweiterung namens AMDGPU Pro). Vermutlich würde man aber auch mit den AMDGPU-Treibern meistens Erfolg haben. Ob AMD sein Engagement aber langfristig beibehält oder es wieder mal nur ein Strohfeuer ist, bleibt abzuwarten.
    foobar is offline

  2. #22 Reply With Quote
    Deus DWS's Avatar
    Join Date
    May 2002
    Location
    Lübeck-Schlaglochhausen
    Posts
    11,693
    Bzgl. Indizierung abschalten habe ich immer noch Probleme. Ich habe zuerst mit "control.exe srchadmin.dll" in den Indizierungsoptionen nachgesehen, dort steht: 65250 Elemente wurden indiziert. Die Indizierung wurde abgeschlossen. Aber die Festplatte rattert trotzdem noch wie wild. Und die großen Bereiche (C: ist HDD und E: ist meine SSD) werden gar nicht indiziert.

    [Bild: attachment.php?s=5f4d2bbcd3a03793e1f0ebabfdf83aba&attachmentid=48121&d=1557933887&thumb=1]

    Im Screenshot steht zwar "wurde angehalten", aber vorher stand da "wurde abgeschlossen". Ich habe einfach trotzdem auf Anhalten gedrückt, deswegen.

    Demnach kann es bei mir die Indizierung nicht sein. Was kann es sonst noch sein? Ach so ja, Defragmentierung könnte noch in Frage kommen...
    DWS is offline Last edited by DWS; 15.05.2019 at 17:32.

  3. #23 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    May 2014
    Posts
    2,787
    Quote Originally Posted by foobar View Post
    Die proprietären NVidia-Treiber für Linux sind mit ihren Windows-Pendants vergleichbar und funktionieren seit Ewigkeiten zuverlässig.
    Dann sollte ich mit dem aktuellen PC zumindest keine Probleme haben. Sollten beim nächsten PC-Kauf AMD-Karten wieder interessanter (für mich) sein, muss ich mich halt nochmal deren Linuxtreiber anschauen. Danke auf jeden Fall für die Infos.
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor is offline

  4. #24 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jul 2008
    Posts
    1,051
    Quote Originally Posted by DWS View Post
    Bzgl. Indizierung abschalten habe ich immer noch Probleme. Ich habe zuerst mit "control.exe srchadmin.dll" in den Indizierungsoptionen nachgesehen, dort steht: 65250 Elemente wurden indiziert. Die Indizierung wurde abgeschlossen. Aber die Festplatte rattert trotzdem noch wie wild. Und die großen Bereiche (C: ist HDD und E: ist meine SSD) werden gar nicht indiziert.

    [Bild: attachment.php?s=5f4d2bbcd3a03793e1f0ebabfdf83aba&attachmentid=48121&d=1557933887&thumb=1]

    Im Screenshot steht zwar "wurde angehalten", aber vorher stand da "wurde abgeschlossen". Ich habe einfach trotzdem auf Anhalten gedrückt, deswegen.

    Demnach kann es bei mir die Indizierung nicht sein. Was kann es sonst noch sein? Ach so ja, Defragmentierung könnte noch in Frage kommen...
    So sah es bei mir auch aus. Öffne die Dienste (Am Schnellsten: Einfach im Startmenü "Dienste" eingeben und lokale Dienste anzeigen lassen) und deaktiviere "Windows Search". Danach war bei mir zumindest etwas länger Ruhe als sonst. Man kann aber trotzdem noch im Windows Explorer suchen, wenn man möchte.

    Defragmentierung läuft halt einmal (sofern sie geplant wurde) und sollte dann eigentlich auch Ruhe geben.
    TheLongestDay is offline

  5. #25 Reply With Quote
    Forschungsreisender  jabu's Avatar
    Join Date
    Jul 2011
    Posts
    4,692
    Quote Originally Posted by DWS View Post
    Bzgl. Indizierung abschalten habe ich immer noch Probleme. Ich habe zuerst mit "control.exe srchadmin.dll" in den Indizierungsoptionen nachgesehen, dort steht: 65250 Elemente wurden indiziert. Die Indizierung wurde abgeschlossen. Aber die Festplatte rattert trotzdem noch wie wild.
    [...]
    Demnach kann es bei mir die Indizierung nicht sein. Was kann es sonst noch sein? Ach so ja, Defragmentierung könnte noch in Frage kommen...
    Der Task-Manager zeigt unter dem Prozesse-Tab die Datenträgerauslastung an, sodass meistens schon eine grobe Zuordnung möglich ist. Wenn das nicht genügt, benutze ich den Ressourcenmonitor, der extra für solche Sachen vorgesehen ist. Dort bekommt man auch, mitunter wesentliche, Details angezeigt, die einem im Task-Manager nicht angezeigt werden.

    (Was die 65250 Elemente angeht, so vermute ich, dass sich noch einiges ohne Nachteile reduzieren lässt, aber davon rattert das HDD nicht dauernd.)
    jabu is offline

Page 2 of 2 « First 12

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •